Logo Logo
/// 

5.1 Sound vom PC auf Heimkinoanlage übertragen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Frage von FilmCrewSenftenberg:


Hallo liebe Community,

zur Zeit stehe ich vor einer unlösbaren Aufgabe. Ich möchte den in Premiere CS6 produzierten 5.1 Sound auf meine Sony (BDV-E2100) 5.1 Heimkinoanlage übertragen. Da die Anlage von Haus aus nur einen Cinch- und optischen Eingang bietet, übertrage ich derzeit den Ton über einen am Motherboard befindlichen SPDIF Ausgang. Dieser lässt jedoch nur normalen Stereosound raus. Auch heruntergeladene Files werden nur auf 2 Kanälen ausgegeben - an Premiere kann es also nicht liegen?

Ich habe von 5.1-Technik leider wenig Ahnung, brauche aber unbedingt das Monitoring für ein wichtiges Projekt, dass eben in 5.1 produziert werden soll.

Was mache ich falsch? Welche Einstellungen muss ich noch treffen, oder ist es sogar gar nicht möglich, 5.1 über optische Kabel zu transportieren?

Vielen dank im Voraus...



Antwort von Alf_300:

Die meistenm PCs haben den Realtek Chip drin, da läßt sich Digital Output auf 5.1 einsdtellen.



Antwort von bArtMan:

Definiere mal 'übertragen'. Wenn du vorhast, in realtime 5.1 aus Premiere zu übertragen, wird das nicht funktionieren. Über optische Toslink kannst du nur Dolby Digital oder DTS in 5.1 leiten. Premiere kann aber nicht in realtime Dolby Digital 5.1 erzeugen. Das kann ausser einer Hardware-Kiste von Dolby gar kein Gerät.

Du musst also den Film mit 5.1 Sound in ein FormatFormat im Glossar erklärt rendernrendern im Glossar erklärt, welches auch Dolby Digital 5.1 beinhaltet und das dann auf deiner Anlage abspielen. Ich mache das über einen USB-Stick. Wenn deine erzeugten Files kein 5.1 beinhalten, hast du die falsche Vorlage genommen.





Antwort von FilmCrewSenftenberg:

Ich mache das über einen USB-Stick.

Okay vielen Dank!!!
Wenn allerdings die Realtime-Übertragung nicht funktioniert, gibt es dann nicht wenigstens eine Möglichkeit, das exportierte File direkt in 5.1 abzuspielen, ohne immer nervig erst mit nem Stick zur Anlage zu rennen? Ist DAS dann eine Einstellungsfrage des Players mit dem ich mein gerendertes Video abspiele (bzw. bei Realtek) oder taugt Toslink dafür einfach nicht?

Andererseits bietet mein Motherboard ebenfalls die Möglichkeit eines analogen 5.1 outs über diese "bunten Ports" - nur meine Sony-Anlage hat dafür keine Eingänge. Kannst du mir vielleicht einen Adapter von analog zu optisch empfehlen? Gibt es sowas überhaupt und wenn ja: würde sich dann der analoge Ton auf Toslink und final dann auf die Anlage übertragen?

Oder gibt es denn echt keinen Weg, den 5.1 Sound (egal ob von gekauften Spielfilm-DVDs oder eben selbstgeschnittenen Videoprojekten) irgendwie auch in vollem Klang zu hören? :(



Antwort von carstenkurz:

Es gibt reichlich realtime ac3 Encoder Software, Google ist dein Freund. Was für ne Grafikkarte steckt denn im System? HDMIHDMI im Glossar erklärt Audio wäre nämlich die bessere Option, dein Heimkinosystem hat ja auch einen Eingang dafür. Im Unterschied zu AC3AC3 im Glossar erklärt via S/P-DIF läuft der Ton darüber auch unkomprimiert.

- Carsten



Antwort von bArtMan:

Realtime encoding ist mir nicht bekannt. Ich habe aber auch in den letzten Jahren nicht danach gesucht, da ich über meine Soundkarte mit 6 XLR-out mische.

Eine Umgehungslösung ist, die 6 cinch-Ausgänge am PC zu nutzen und einen AV-Reciever mit 5.1-Eingang anzusteuern. Habe ich am Anfang in ähnlicher Weise gemacht. War nicht perfekt, ging aber.

Die 5.1-Ausgabe über toslink vom PC kann funktionieren. Das habe ich unter XP Pro lange Zeit gemacht. Unter Win 7 brauchte ich das nicht mehr und habe da keine Erfahrungen. Man benötigt das Programm AC-Filter. Dort kann man dann einstellen, dass der AC3-Stream unbearbeitet über spdif/toslink erfolgt.



Antwort von FilmCrewSenftenberg:

Vielen Dank!
Mit Hilfe des AC3-Filters und des MPC-Players ist 5.1 Sound nun möglich :D
Leider hat die Soundanlage keinen HDMI-In, sonst wäre das sicher die einfachste Lösung gewesen.

Dennoch ein großes Dankeschön und ich wünsche einen guten Rutsch ins neue Jahr!



Antwort von carstenkurz:

Hmm, stimmt, dieses BDV-E2100 ist im Grunde ein Bluray-Player mit eingebautem Surroundverstärker, der HDMIHDMI im Glossar erklärt da dran ist tatsächlich nur ein Ausgang zum Display. Der HDMIHDMI im Glossar erklärt da dran hat zwar einen Audio-Rückkanal, aber den kannst Du nicht mit einer Grafikkarte nutzen.

Vermutlich kann der Player aber notfalls auch div. Surroundformate über den USB von Stick oder Platte abspielen. Das nützt Dir aber auch wenig, weil Du diese Codecvarianten ja auch erstmal am Rechner erzeugen müsstest, das wäre ja noch aufwendiger.

- Carsten




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Videoschnitt Allgemein-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
Mit Camcorder Videos vom DVD Rekorder zum PC übertragen?
Cinelike D Picture Profile auf G6 übertragen
FCP auf neuen Rechner übertragen
Final X: Audioeinstellungen auf mehrere Clips übertragen
Wiw FCPX-Templates auf AVID übertragen?
Canon 6D,Videos per WLAN auf das IPad übertragen
VHS Kassette über Grabber auf PC übertragen ruckelt
Canon DSLR: Möglichkeit das Livebild auf ein Smartphone etc. zu übertragen
After Effects: Effekte von einem Bild auf ein anderes übertragen
Vom Lichtzapfen direkt auf Viertelzoll-Schraube
Bilder vom PC auf der 5d Mark III anzeigen
WIE ÜBERTRAGE ICH S-VHS,VOM JVC HR-DVS AUF DEN PC""PROBLEM GELÖST
Pro Sound Effects jetzt mit SFX-Sound Download-Abos
Titel - Formate übertragen
HDMI per Funkt übertragen
Kamera zum Übertragen an Leinwand
Video übertragen ohne "interface"
Sucherbild (LCD Monitor) übertragen (Liveview?)
Broadcasting - Warum wird heute noch in Interlaced übertragen? 1080i50
Probleme eine Sequenz aus Premiere CS6 in DaVinci zu übertragen
Mit DSLR aufnehem Laptop schneiden und live in anderen Raum übertragen
Sony Virtual Production System: Live-Events mischen und übertragen per Cloud
Update vom Zoom H1
Filmvorführung vom MAC?
Was vom Drehbuch übrig blieb 2
Was vom Drehbuch übrig blieb...

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom