Logo Logo
/// 

3D für die Ohren -- Dolby Atmos Master Class (Berlinale Talents)



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Newsmeldung von slashCAM:


https://images.slashcam.de/texte/1552-- ... -FRONT.JPG

Im Rahmen der Berlinale Talents Veranstaltungen gab es auch die Gelegenheit, mehr über den Einsatz des neuen, objektbasierten Raumklangs zu erfahren. Die soundgestalterischen Möglichkeiten wurden anhand von fünf erfreulich unterschiedlichen Filmausschnitten demonstriert wurden -- Roadmovie, Thriller, Kinderfilm und sogar eine Dokumentation waren vertreten.

Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Berichterstattung: 3D für die Ohren -- Dolby Atmos Master Class (Berlinale Talents)




Antwort von CandyNinjas:

Find ich sehr geil... aber es gibt meines Wissens nur ein Protools PluginPlugin im Glossar erklärt, und das hat für meinen Geschmack nicht das tollste InterfaceInterface im Glossar erklärt - könnte aber schlimmer sein.

Blöd ist nur, daß ich schon länger die PT-Plattform verlassen hab, und jetzt beissts mich doch noch in den Arsch... übrigens auch viele andere, die ich kenne und Protools den Rücken gekehrt haben.

Mal schauen was für Plugz noch in Zukunft rauskommen...



Antwort von chackl:

Im Artikel steht: "...und über einzelne (Decken-)Lautsprecher (bis zu 128) abspielen."

Das ist so nicht richtig. Atmos@Cinema hat derzeit bis zu 128 Objekte und gibt diese auf bis zu max. 64 diskreten Lautsprechern aus (ohne Arrays).

Steinberg werkelt für Nuendo auch an einem Atmos PluginPlugin im Glossar erklärt https://www.steinberg.net/en/landing_pa ... atmos.html

Nur ohne die Dolby RMU hilft dir das auch nicht viel weiter :)





Antwort von mash_gh4:

so aufregend neu finde ich das nicht. ziemlich viele meiner kollegen aus dem umfeld der experimentelleren elektronischen musik arbeiten schon lange ganz selbstverständlich in ambisonics envrionments. auch die letzte größere produktion an der ich mitgewirkt habe, eine fulldome-geschichte, die für die aufführung in planetarien geschaffen wurde, hätte eigentlich in dieser weise abgemischt werden sollen, gäbe es nicht das problem, dass damit die reale vorführbarkeit noch weiter erschweren worden wäre. deshalb haben wir dann letztlich doch auch wieder zu einfacheren mitteln gegriffen.



Antwort von blip:

Im Artikel steht: "...und über einzelne (Decken-)Lautsprecher (bis zu 128) abspielen."

Das ist so nicht richtig. Atmos@Cinema hat derzeit bis zu 128 Objekte und gibt diese auf bis zu max. 64 diskreten Lautsprechern aus (ohne Arrays).
Hallo,
und vielen Dank für den Hinweis -- hab nochmal gecheckt, anscheinend sind es 128 Tracks, davon 118 Objekte --> "Dolby Atmos packages up to 128 audio tracks—a 9.1 bed and up to 118 audio objects." (Dolby -- How it works). Ist korrigiert!




Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen
Zum Original-Thread / Zum Artikel-Fragen-Forum

Antworten zu ähnlichen Fragen:
3D für die Ohren -- Dolby Atmos Master Class (Berlinale Talents)
Unterschiede XpanD, Real D und Dolby 3D?
Netflix an Filmemacher: Suchen Content. Bieten weltweites Publikum (Berlinale Talents)
Heute: Adobe Live @Berlinale Talents -- Editing Special kostenlos im Netz zu sehen
Sound Design und Foley -- wie Töne das Filmbild bereichern (Berlinale Talents)
Christian Lerch, Dolby Sound Atmos
Arri Master Grip -- konfigurierbare Handgriffe für die Kamerasteuerung
15. Berlinale Talentcampus: Veranstaltungen für Filmemacher, jetzt auc
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale: Filme und Veranstaltungen
Vizio 4K TV -- HDR und Dolby Vision auf 120" für 130.000 Dollar
Sony kündigt 120fps/4K Recording für die PMW-F55 an
Chrosziel kündigt Cage-System für die Panasonic GH5 an
Neue Regeln für Drohnen: der Führerschein und die Kennzeichungspf
Vimeo überarbeitet die Review Pages für Kollaboration und Abnahme
ARRI Zubehör für die Canon C700 verfügbar
Mit den Ohren Filme gucken -- eine Videolektion in Sound Design
Die Highlights der Apple WWDC: iOS 12, Apple TV 4K mit Dolby Surround, macOS Mojave
HDR Basics Teil 2 - die Standards HDR10, HLG und Dolby Vision, und was ist eigentlich EOTF?
Hier die besten Kurzfilm-Trailer für die 2017 Oscar Verleihung
Atmos für Naturfilm
Filmabhöre Deckenlautsprecher Atmos/ 5.1
Atmos für Kinospot mit nem Zoom H4?
Berlinale
GoPro Plus: Cloudspeicher für die Actioncam
DAS Killerargument für die GH5....
Neue Firmware 1.40 für die DVX200

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Firmware
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom