Logo Logo
/// 

*.MOV Datei um 90° Drehen



Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Frage von Benjamin Spitschan:


henio schrieb:
> Hallo, kann eine/einer von Euch mir helfen eine .MOV Datei um 90° umdrehen.
> Sie wurde mit einem Handy aufgenommen, und ich möchte die auf meinem
> Rechner in der horizontale ansehen.
>
> Hat jemand ein "geheim" Tipp, ob ein Program dafür vorhanden ist?

Quicktime-MOV ist ein Containerformat. Es gibt dort Felder, die die
Wiedergabeorientierung der entsprechenden Videospur angeben, d.h. es
müssen nur wenige Bits geändert werden, ohne Neukomprimierung u.ä.

Das geht z.B. mit einer Quicktime-Vollversion (;bei MacOS X automatisch
dabei, unter Windows als Quicktime Pro zusätzlich zu kaufen). Es gibt
auch ohne Pro-Lizenz Commandline-Tools dafür, und unter Windows der
Zugriff via JavaScript auf das Quicktime-API.

Grüße, Benjamin




Antwort von Bjoern Seegebarth:

Benjamin Spitschan schrieb:
[…]
> Das geht z.B. mit einer Quicktime-Vollversion (;bei MacOS X automatisch
> dabei, unter Windows als Quicktime Pro zusätzlich zu kaufen).
[…]

Hi!

Auch unter OS X muss man Quicktime pro extra bezahlen.

Grüße
Björn




Antwort von Benjamin Spitschan:

Bjoern Seegebarth schrieb:
>> Das geht z.B. mit einer Quicktime-Vollversion (;bei MacOS X automatisch
>> dabei, unter Windows als Quicktime Pro zusätzlich zu kaufen).
> […]
> >
> Auch unter OS X muss man Quicktime pro extra bezahlen.

OK, wußte ich nicht. Möglicherweise war die Lizenz bei Final Cut Pro dabei.

Grüße, Benjamin









Antwort von Bjoern Seegebarth:

Benjamin Spitschan schrieb:

>> > Auch unter OS X muss man Quicktime pro extra bezahlen.
>
> OK, wußte ich nicht. Möglicherweise war die Lizenz bei Final Cut Pro dabei.
>
> Grüße, Benjamin

Wahrscheinlich.

Mich ärgert es auch, dass Apple den erweiterten Quicktime Player (;nichts
anderes ist das "pro"), nicht mit dem Betriebssystem mitliefert, sondern
nochmal 30 EUR dafür haben will.

Grüße
Björn




Antwort von Gross, Michael:

* Benjamin Spitschan on Tue, 24 Jun 2008 21:59:04 0200:
>Quicktime-MOV ist ein Containerformat. Es gibt dort Felder, die die
>Wiedergabeorientierung der entsprechenden Videospur angeben, d.h. es
>müssen nur wenige Bits geändert werden, ohne Neukomprimierung u.ä.

Kann man die Videos nicht auch mit Virtual Dub um 90° drehen?




Antwort von Mueding:

Am Tue, 24 Jun 2008 21:59:04 0200 schrieb Benjamin Spitschan:

> henio schrieb:
>> Hallo, kann eine/einer von Euch mir helfen eine .MOV Datei um 90° umdrehen.
>> Sie wurde mit einem Handy aufgenommen, und ich möchte die auf meinem
>> Rechner in der horizontale ansehen.
>>
>> Hat jemand ein "geheim" Tipp, ob ein Program dafür vorhanden ist?
>
> Quicktime-MOV ist ein Containerformat. Es gibt dort Felder, die die
> Wiedergabeorientierung der entsprechenden Videospur angeben, d.h. es
> müssen nur wenige Bits geändert werden, ohne Neukomprimierung u.ä.
>
> Das geht z.B. mit einer Quicktime-Vollversion (;bei MacOS X automatisch
> dabei, unter Windows als Quicktime Pro zusätzlich zu kaufen). Es gibt
> auch ohne Pro-Lizenz Commandline-Tools dafür, und unter Windows der
> Zugriff via JavaScript auf das Quicktime-API.
>
> Grüße, Benjamin

Es gibt einen genialen Freeware-Player, den KMPlayer, der ein Video auf dem
Bildschirm auch um 90 Grad gedreht anzeigen kann.
Also, man muß daß Video nicht vorher drehen und erneut speichern, sondern
man sagt dem Player lediglich über das Menue, daß das Video um 90 Grad
gedreht wiedergegeben werden soll.
Man geht dazu lediglich auf des Symobol für die Einstellungen, dann auf den
Reiter für Effects und in des Feld Flip/Rotation - aber Achtung, das
Drehen(;Rotation) ohne Spiegel(;Flipping) verwenden.

.... und hier bekommst Du ihn her
http://www.pchome.de/download/kmplayer 5150.html

Viel Spaß

mueding




Antwort von Thomas Beyer:

Mueding schrieb:

> > Grüße, Benjamin
>
> Es gibt einen genialen Freeware-Player, den KMPlayer, der ein Video auf dem
> Bildschirm auch um 90 Grad gedreht anzeigen kann.

KMPlayer ist taiwanesische Klauware. Die Macher haben sich hemmungslos
am Sourcecode von MPC vergriffen (;was erst einmal nichts Schlechtes
ist), dabei aber massiv gegen die GPL verstossen, indem Sie ihren
eigenen Sourcecode unter Verschluß halten. So etwas nennt man geistigen
Diebstahl:

http://sourceforge.net/forum/forum.php?forum idF2894

Nun gut, das hat die Schlitzaugen bekanntlich noch nie sonderlich
interessiert. Die Softwarenutzer scheinbar auch nicht.

BTW, Drehen des Views geht in MPC auch schon seit Jahren, es ist nur
anders verpackt. Im Gegensatz zu KMPlayer geht in MPC auch das
hardwarebeschleunigte Wiedergeben von Videos über DXVA.

MfG,
Thomas




Antwort von Mueding:

Am Fri, 27 Jun 2008 21:57:50 0200 schrieb Thomas Beyer:

> Mueding schrieb:
>
>>> Grüße, Benjamin
>>
>> Es gibt einen genialen Freeware-Player, den KMPlayer, der ein Video auf dem
>> Bildschirm auch um 90 Grad gedreht anzeigen kann.
>
> KMPlayer ist taiwanesische Klauware. Die Macher haben sich hemmungslos
> am Sourcecode von MPC vergriffen (;was erst einmal nichts Schlechtes
> ist), dabei aber massiv gegen die GPL verstossen, indem Sie ihren
> eigenen Sourcecode unter Verschluß halten. So etwas nennt man geistigen
> Diebstahl:
>
> http://sourceforge.net/forum/forum.php?forum idF2894
>
> Nun gut, das hat die Schlitzaugen bekanntlich noch nie sonderlich
> interessiert. Die Softwarenutzer scheinbar auch nicht.
>
> BTW, Drehen des Views geht in MPC auch schon seit Jahren, es ist nur
> anders verpackt. Im Gegensatz zu KMPlayer geht in MPC auch das
> hardwarebeschleunigte Wiedergeben von Videos über DXVA.
>
> MfG,
> Thomas

Sorry, aber hier suchte jemand einen geeignete Player, der im Netz
offiziell zu haben ist. Dem wollte ich helfen und das habe ich vermutlich
getan, wenn sein Problem noch bestand.
Es war keine Untersuchung gefordert, ob man in Asien nach wie vor, wie auch
so manches Unternehmen in Deutschland, bereit ist, die geistige Arbeit
anderer kostenlos zu nutzen.
Schön in Dir eine ehrliche Haut kennengelernt zu haben, der nichts
kostenlos von Fremden nimmt und Freeware konsequent ablehnt.
Bleib ruhig dabei, das wird die Freewareszene sicher abschrecken weiter
ihre Produkte anzubieten.

MfG
mueding




Antwort von Thomas Beyer:

Mueding schrieb:

> > KMPlayer ist taiwanesische Klauware. Die Macher haben sich hemmungslos
> > am Sourcecode von MPC vergriffen (;was erst einmal nichts Schlechtes
> > ist), dabei aber massiv gegen die GPL verstossen, indem Sie ihren
> > eigenen Sourcecode unter Verschluß halten. So etwas nennt man geistigen
> > Diebstahl:
> >
> > http://sourceforge.net/forum/forum.php?forum idF2894
> >
> > Nun gut, das hat die Schlitzaugen bekanntlich noch nie sonderlich
> > interessiert. Die Softwarenutzer scheinbar auch nicht.
> >
> > BTW, Drehen des Views geht in MPC auch schon seit Jahren, es ist nur
> > anders verpackt. Im Gegensatz zu KMPlayer geht in MPC auch das
> > hardwarebeschleunigte Wiedergeben von Videos über DXVA.
> >
> > MfG,
> > Thomas
>
> Sorry, aber hier suchte jemand einen geeignete Player, der im Netz
> offiziell zu haben ist. Dem wollte ich helfen und das habe ich vermutlich
> getan, wenn sein Problem noch bestand.
> Es war keine Untersuchung gefordert, ob man in Asien nach wie vor, wie auch
> so manches Unternehmen in Deutschland, bereit ist, die geistige Arbeit
> anderer kostenlos zu nutzen.
> Schön in Dir eine ehrliche Haut kennengelernt zu haben, der nichts
> kostenlos von Fremden nimmt und Freeware konsequent ablehnt.
> Bleib ruhig dabei, das wird die Freewareszene sicher abschrecken weiter
> ihre Produkte anzubieten.

Du hast nicht die leiseste Ahnung, mit wem Du hier sprichst. Ich habe
schon Freeware programmiert, da waren die meisten hier noch nicht einmal
kindergartenfähig. Und auch mit MPC respektive dessem Sourcecode kenne
ich mich ein wenig aus.

Es geht nicht um Resourcensharing, es geht um Verletzung der GPL. Das
ist in der Open Source Scene gleichbedutend mit einer Raubkopie. Unter
GPL vertriebener Sourcecode *darf* beliebig in eigenen Projekten
verwendet werden. Aber *nur*, wenn man auch die eigene (;Weiter)
entwicklung unter GPL stellt, sprich den Sourcecode publik macht. Das
tun die Taiwanesen vom KMPlayer nicht. Sie weisen nicht einmal darauf
hin, das 2/3 ihres Produkts auf der Arbeit Anderer beruhen.

Und nun kannst Du ruhig weiter die Leberwurst machen. Wenn man so was
nicht mehr zur Sprache bringen darf, dann gute Nacht Moral. Scheiss auf
den Hintergrund. Interessiert mich nicht, ich knall mir die Birne ...
aehm rechner voll, bis ich nichts mehr fressen kann.




Antwort von Benjamin Spitschan:

Mueding schrieb:
>>> Es gibt einen genialen Freeware-Player, den KMPlayer, der ein Video auf dem
>>> Bildschirm auch um 90 Grad gedreht anzeigen kann.
>> KMPlayer ist taiwanesische Klauware. Die Macher haben sich hemmungslos
>> am Sourcecode von MPC vergriffen (;was erst einmal nichts Schlechtes
>> ist), dabei aber massiv gegen die GPL verstossen, indem Sie ihren
>> eigenen Sourcecode unter Verschluß halten. So etwas nennt man geistigen
>> Diebstahl:

Komisch, sowas hatte ich mir schon fast gedacht, hatte aber keine Lust,
mir das anzukucken...

> Sorry, aber hier suchte jemand einen geeignete Player, der im Netz
> offiziell zu haben ist.
^^^^^^^^^

sic!

> Schön in Dir eine ehrliche Haut kennengelernt zu haben, der nichts
> kostenlos von Fremden nimmt und Freeware konsequent ablehnt.
> Bleib ruhig dabei, das wird die Freewareszene sicher abschrecken weiter
> ihre Produkte anzubieten.

ROTFL, Du hast sowas von keine Ahnung...

Benjamin




Antwort von Mueding:

Am Sat, 28 Jun 2008 02:04:40 0200 schrieb Benjamin Spitschan:

> Mueding schrieb:
>>>> Es gibt einen genialen Freeware-Player, den KMPlayer, der ein Video auf dem
>>>> Bildschirm auch um 90 Grad gedreht anzeigen kann.
>>> KMPlayer ist taiwanesische Klauware. Die Macher haben sich hemmungslos
>>> am Sourcecode von MPC vergriffen (;was erst einmal nichts Schlechtes
>>> ist), dabei aber massiv gegen die GPL verstossen, indem Sie ihren
>>> eigenen Sourcecode unter Verschluß halten. So etwas nennt man geistigen
>>> Diebstahl:
>
> Komisch, sowas hatte ich mir schon fast gedacht, hatte aber keine Lust,
> mir das anzukucken...
>
>> Sorry, aber hier suchte jemand einen geeignete Player, der im Netz
>> offiziell zu haben ist.
> ^^^^^^^^^
>
> sic!
>
>> Schön in Dir eine ehrliche Haut kennengelernt zu haben, der nichts
>> kostenlos von Fremden nimmt und Freeware konsequent ablehnt.
>> Bleib ruhig dabei, das wird die Freewareszene sicher abschrecken weiter
>> ihre Produkte anzubieten.
>
> ROTFL, Du hast sowas von keine Ahnung...
>
> Benjamin

Sorry, aber ich wollte Dir ehrlich behilflich sein, aber kauf Dir ruhig für
viel Geld das Gleiche, wenns denn Dein Gewissen beruhigt.

mueding




Antwort von Jörg Tewes:

Mueding schrub...

> Am Sat, 28 Jun 2008 02:04:40 0200 schrieb Benjamin Spitschan:

>>> Schön in Dir eine ehrliche Haut kennengelernt zu haben, der
>>> nichts kostenlos von Fremden nimmt und Freeware konsequent
>>> ablehnt. Bleib ruhig dabei, das wird die Freewareszene sicher
>>> abschrecken weiter ihre Produkte anzubieten.

>> ROTFL, Du hast sowas von keine Ahnung...

> Sorry, aber ich wollte Dir ehrlich behilflich sein, aber kauf Dir
> ruhig für viel Geld das Gleiche, wenns denn Dein Gewissen beruhigt.

Mal davon ab, das du nicht durch den Thread durchsteigst, hint
Benjamin suchte kein Programm, hast du auch Thomas Posting nicht
gelesen. Es geht nämlich nicht darum ob man etwas kauft oder Freeware/
Opensource whatever nimmt. Sondern darum ob man sich etwas nimmt was
frei im Netz zu bekommen ist, und das dann asl sein eigenes ausgibt.

Hint, ein Programm zu erstellen besteht nicht daraus irgendwo
Quellcode zu klauen, ne buntere GUI darum zu schreiben, und das dann
als ein eigenes Produkt, vollkommen egal ob Freeware oder Kommerz,
auszugeben.

Und Tschüss Jörg

--
"Do not try the patience of wizards, for they are subtle and
quick to anger."
(;Elric to Vir, "The Geometry of Shadows")










Noch was unklar? Dann in unserem Forum nachfragen!


Antworten zu ähnlichen Fragen:
.Mov Datei wiederherstellen
Beschädigte MOV-Datei durch Stromausfall
Beschädigtes nicht konvertiertes mov datei
Mov Datei als Mail exportieren, zu groß! Welche Alternative???
Mov-Datei defekt
.MOV Datei reparieren
Defekte Mov-Datei
nero5 + mov.Datei ???
eine .Dat Datei in eine MOV Datei *PIC*
MOV-Datei
MPG2 Datei in eine MOV Datei wandeln?
Mov-Datei teilen
Austauschen von mov Datei zu mpeg4
MOV Datei defekt, brauche Hilfe
*.mov-Datei mit Media-Player-Classic
Magix VDL 2016 lädt keine .mov Datei ohne Ton
Premiere Pro 2018 CC: Zeitversatz bei Audio und Video nach dem Import einer .mov-Datei
m4v-Datei und wav-Date zu einer avi-Datei verbinden
SCN-Datei (Pinnacle Studio) als Grundlage für Aufteilung einer Video-Datei
MP2-Datei zeitversetzt mit AVI-Datei multiplexen
VOB-Datei und MPEG-Datei identisch?
VOB-Datei -> MPEG2-Datei
mov in avi
.mov entsperren?
mov to mpg
MOV-Video hochkant

















weitere Themen:
Spezialthemen


16:9
3D
4K
AI
ARD
ARTE
AVCHD
AVI
Adapter
Adobe After Effects
Adobe Premiere Pro
After effects
Akku
Akkus
Apple
Apple Final Cut Pro
Audio
Aufnahme
Aufnahmen
Avid
Avid Media Composer
Band
Bild
Bit
Blackmagic
Blackmagic DaVinci Resolve
Blackmagic Design DaVinci Resolve
Blende
Book
Brennen
Cam
Camcorder
Camera
Canon
Canon EOS
Canon EOS 5D MKII
Canon EOS C300
Capture
Capturing
Cinema
Clip
ClipKanal
Clips
Codec
Codecs
DSLR
Datei
Digital
EDIUS
ENG
EOS
Effect
Effekt
Effekte
Empfehlung
Euro
Export
Fehler
Festplatte
File
Film
Filme
Filmen
Filter
Final Cut
Final Cut Pro
Format
Formate
Foto
Frage
Frame
GoPro
Grass Valley Edius
HDMI
HDR
Hilfe
Import
JVC
KI
Kabel
Kamera
Kanal
Kauf
Kaufe
Kaufen
Kurzfilm
Layer
Licht
Light
Live
Lösung
MAGIX video deLuxe
MPEG
MPEG-2
MPEG2
Mac
Magix
Magix Vegas Pro
Menü
Mikro
Mikrofon
Mikrophone
Monitor
Movie
Musik
Musikvideo
NAB
Nero
News
Nikon
Objektiv
Objektive
PC
Panasonic
Panasonic GH2
Panasonic HC-X1
Panasonic S1 mit V-Log
Panasonic S5
Pinnacle
Pinnacle Studio
Player
Plugin
Plugins
Premiere
Produktion
Projekt
RAW
RED
Recorder
Red
Render
Rendern
Schnitt
Software
Sony
Sony HDR
Sound
Speicher
Stativ
Stative
Streaming
Studio
TV
Test
Titel
Ton
USB
Umwandeln
Update
Vegas
Video
Video-DSLR
Videos
Videoschnitt
Windows
YouTube
Zoom