Artikel-Fragen Forum



Test: Sony HDR-TD20



Fragen zu aktuellen Artikeln auf slashCAM.
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Test: Sony HDR-TD20

Beitrag von slashCAM » Mo 27 Feb, 2012 10:53

Test: Test: Sony HDR-TD20 von rudi - 27 Feb 2012 10:47:00
>Mit der HDR-TD20 steht nun schon das zweite Doppelaugen-Modell von Sony vor der Markteinführung. Im Detail finden sich tatsächlich ein paar Verbesserungen, aber Sony bescheidet auch wieder einige wichtige Funktionen...
zum ganzen Artikel




deti
Beiträge: 3974

Re: Test: Sony HDR-TD20

Beitrag von deti » Mo 27 Feb, 2012 13:40

@slashCAM: Ihr könntet bei den Tests auch noch auswerten, ob der HDMI-Ausgang ein volles HD-Bild ohne OSD-Einblendungen ausgeben kann. Das ist für die Leute interessant, die einen externen Rekorder einsetzen wollen.

Deti
Lieber mal selbst suchen... http://goo.gl




Stephan_LB
Beiträge: 7

Re: Test: Sony HDR-TD20

Beitrag von Stephan_LB » So 01 Apr, 2012 09:15

Die wichtigste Funktion wurde von Sony erneut verschlafen: 24 Bilder/sec bei 3D !

Damit wäre es möglich gewesen, Blu Ray in 3D mit voller Auflösung zu produzieren. So muss man auf 720P gehen und Qualität verschenken.

Sony produziert doch Blu Ray Player in 3D und kennt die möglichen Auflösungen in 3D. Daher muss man davon ausgehen, dass hier wieder mal Industrie-Murx (für den Kunden nicht nachvollziehbare Einschränkungen) auf den Markt geworfen wurde. Schade !

Ein 3D-Camcorder ohne 24 Bilder/ sec im 3D-Modus sollte in Ihrem Test aus oben genanntem Grund eine kräftige Abwertung erhalten und über ein Befriedigend in der Bildqualität bei 3D nicht herauskommen können.

Nur eine Blu Ray in 3D lässt sich ohne Probleme sowohl auf 2D wie 3D abspeielen, daher ist die Kompatibilität in Full HD in 3D ein Muss !

Habe die TD10 und muss festestellen, dass man wieder einmal Qualität der Grösse geopfert hat, denn der Abstand der Linsen und damit der 3D-Effekt, sind klar schlechter geworden.




wolfgang
Beiträge: 6007

Re: Test: Sony HDR-TD20

Beitrag von wolfgang » So 01 Apr, 2012 13:39

Leider kann man Stephan hier nur zustimmen:

- es ist eine arge Unsitte, den ohnedies kleinen IO der TD10 nochmals zu verkleinern, wie das hier geschehen ist. Genau genommen ist das ein No-Go für so eine Kamera.

- dass man unverändert keinerlei Kontrollen im 3D Modus frei geschalten hat, macht das Gerät nur für den Gelegenheitsfilmer brauchbar. Ok, für den ist natürlich eine geringere Größe wesentlich, und was weiß der schon von IO und Tiefenbudgets.

- dass das Gerät unverändert kein 1080 24p in 3D kann ist der andere Knackpunkt, aber es hätte mich arg gewundert wenn Sony das gemacht hätte. Zwar wird der Qualitätsverlust bei der Konversion von 1080 50i zu 720 50p immer noch überschätzt, und wenn man will kann man das Material ja sogar auch zu 1080 24p wandeln.

http://www.videoaktiv.de/201111046569/A ... Augen.html

Aber das Ausgansformat ist und bleibt interlaced, und 1080 24p behält man halt den professionelleren Geräten bei, egal ob das nun Sony, JVC oder Panasonic ist. Dafür soll der Kunde halt zahlen... :(

Das beste am Test ist in meinen Augen die Empfehlung, sich jetzt noch die Sony TD10 zu holen - da ist wenigstens der IO noch größer als bei der TD20. Aber um das Gerät nicht zu verteufeln - die Automatiken sind nicht so schlecht, und man bekommt mit dem Gerät recht schnell und halbwegs einfach Ergebnisse. Da ist die Panasonic Z10000 halt viel komplexer aber auch vielfältiger einsetzbar - und doch eine andere Preisklasse.
Lieben Gruß,
Wolfgang




Kazumba
Beiträge: 1

Re: Test: Sony HDR-TD20

Beitrag von Kazumba » So 10 Jun, 2012 15:43

MMhhh,
nach knapp einem Jahr Einsatz der TD10 bin ich von der Kamera begeistert.
Auch die Schnittmöglichkeiten incl Brennen auf Bluray habe ich zwischenzeitlich mir erarbeitet.
Die TD 20 ist in meinen Augen ein Rückschritt - wegen der noch enger beieinander stehenden Linsen - und .....
der Hauptnachteil dieses - und der meisten anderen - Camcorder heutzutage ist für mich als mehr als 50 - jähriger Hobbyfilmer jedoch der fehlende Sucher.
Für die meisten Aufnahmen versucht man die Sonne im Rücken zu haben - und damit kann man so gut wie nichts mehr auf den Bildschirmen erkennen.
Mal abgesehen davon, dass eine am Kopf anliegende Kamera viel ruhiger zu handhaben ist.
Wann kommt endlich der gute alte Sucher zurück in die Kameras ?
Ich wäre bereit, dafür einen angemessenen Aufpreis zu zahlen !




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Feelworld F6 Plus Monitor DSLR Video vgl. Atomos in OVP
von Mr NN - Di 21:20
» Apple iPhone 13 Pro/Max vs Standard und Mini im Videobetrieb: Worauf achten? Erste Erfahrungen
von Jott - Di 21:12
» DJI Mavic 3 kommt im November mit großem 4/3" Sensor und 46 Minuten Flugzeit
von iasi - Di 21:04
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von prime - Di 20:11
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Di 18:24
» Light Storm 1200d Pro: Neues Hochleistungs-LED Licht von Aputure
von freezer - Di 17:01
» Mehr-Kanal-Videoinstallation (technische Lösung gesucht)
von s.holmes - Di 15:32
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Frank Glencairn - Di 13:16
» Tilta Mirage Mattebox -- modular und mit motorgesteuertem Vario-ND
von andieymi - Mo 18:55
» Layer Emitter
von MirkoRuta - Mo 18:30
» Sirui 50mm T2.9 1.6x -- günstiger Vollformat-Anamorphot bald im Crowdfunding
von slashCAM - Mo 16:09
» Worauf beim Kauf eines Kamera Cages achten?
von Frank Glencairn - Mo 8:53
» Nach 5 Mon. SD Defekt, neue bekommen
von MK - Mo 7:23
» 15m animierte LED Beleuchtung (2.700 LEDs)
von ruessel - Mo 4:14
» Langzeiterfahrungen Panasonic S5/S1?
von cantsin - So 22:04
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 21:20
» Foundation — First Look
von iasi - So 15:25
» DUNE !
von iasi - So 15:09
» Neus von HP: U32 4K HDR und M34d WQHD Monitore
von slashCAM - So 14:27
» Hab ich ein Recht auf Wiederholung?
von nachtaktiv - So 13:36
» Shoulder/Brust Rig
von roki100 - So 10:16
» 15 (technikferne) Ratschläge für angehende Dokumentarfilmer
von slashCAM - So 9:21
» Canon EOS R3 im Praxistest: 12 Bit 6K RAW 50p, Hauttöne, LOG/LUT, Stabilisierung, DJI RS2 uvm …
von rush - So 8:44
» Zhongyi Lens Turbo II für Canon auf Fuji
von thsbln - Sa 18:14
» Die Schwierigkeiten der virtuellen Filmproduktion
von pillepalle - Sa 17:41
» RED V-Raptor - Erste Videos
von iasi - Sa 15:34
» SmallRig Forevala L20: Preiswertes Lavalier Mikro
von slashCAM - Sa 13:33
» Coloring Your BMPCC Footage
von ruessel - Sa 9:26
» Resolvecon 2021: Jetzt 7 Stunden kostenloses Live Training zu DaVinci Resolve 17
von lensoperator - Sa 9:00
» Z CAM IPMAN Gemini: Das Smartphone als Kameramonitor verwenden - für 60 Dollar
von Darth Schneider - Sa 8:38
» RODE Central nervt!
von klusterdegenerierung - Sa 8:34
» Angénieux Optimo Ultra compact für Vollformat -- 21-56 FF und 37-102 FF vorgestellt
von Darth Schneider - Sa 4:28
» Phantastische Animation zu Mac Millers „Colors and Shapes"
von jogol - Sa 2:25
» Die Zukunft des Kinos – mit Achim Flebbe, Kino-König
von Bluboy - Sa 0:22
» Libellen im Flug Filmen - ein kleines How to...
von Thoma - Fr 23:24
 
neuester Artikel
 
Apple iPhone 13 Pro/Max vs Standard und Mini

Das iPhone 13 Pro ist in der slashCAM Redaktion angekommen und bevor wir das neue Apple Smartphone in der Aufnahmepraxis testen, wollen wir kurz die wichtigsten (teils auch weniger offensichtlichen) Unterscheidungskriterien aufführen, die es bei der Wahl der neuen iPhone 13 Modelle speziell für Filmer und Medienschaffende zu beachten gilt. Und auch ein Paar erste Erfahrungen können wir teilen. weiterlesen>>

Canon EOS R3 im Praxistest

Hier unsere ersten Aufnahmen und Erfahrungen mit Canons neuer spiegellosen Flaggschiffkamera Canon EOS R3. Folgende Fragen haben wir uns gestellt: Wie zuverlässig arbeitet der Dual Pixel AF? Wie verhält sich das 12 Bit 6K RAW Material in der Postpro? Macht der neue Eye Control AF für Video Sinn? Wie gelingt die Hauttonwiedergabe? Wie einfach lässt sich die EOS R3 auf den DJI Ronin RS2 montieren? Wie gut ist die Stabilisierungsleistung im 6K RAW Videobetrieb? ...
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...