slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von slashCAM » Fr 13 Mai, 2011 10:02




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von pilskopf » Fr 13 Mai, 2011 10:15

Definitiv meine lieblingslinse.




babaluga
Beiträge: 17

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von babaluga » Fr 13 Mai, 2011 10:17

Mit Sicherheit eine super Linse. Würde mich nur freuen wenn endlich die angekündigten MFT Optiken von Schneider Kreuznach und Zeiss kommen würden - damit die elende Linsensituation an der 101er ein Ende findet.




pailes
Beiträge: 938

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von pailes » Fr 13 Mai, 2011 11:38

babaluga hat geschrieben:Mit Sicherheit eine super Linse. Würde mich nur freuen wenn endlich die angekündigten MFT Optiken von Schneider Kreuznach und Zeiss kommen würden - damit die elende Linsensituation an der 101er ein Ende findet.
Wieso? Du kannst doch alles adaptieren. Bei den angekündigten Optiken handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit sowieso um manuelle Optiken.
Bekennender Panasonic-Fanboy




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von pilskopf » Fr 13 Mai, 2011 11:41

Ich weiß auch nicht wo das Problem sein soll, ist doch ein leichtes zu adaptieren und natürlich werden die rein manuell sein. Das Voigtländer gehört aber in jedem Falle zum standard Repertoire wenn man mit MFT filmt. Pana selbst bringt auch noch ein 25mm mit Blende 1.4 raus, ich nehme an mit AF und vielleicht OIS.




B.DeKid
Beiträge: 12585

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von B.DeKid » Fr 13 Mai, 2011 12:22

Das von Pana das 25mm is ja seit März angekündigt aber nen Patent dazu hab ich noch keins gesehen. Ob das dann AF hat oder gar OIS wer weiss. AF kann ich mir noch vorstellen OIS würde mich nen bissel bei der Brennweite wundern.


Die Schneider Kreuznach Optiken werden wohl erst zur Photokina fertig sein ( durch nen Bekannten erfahren dessen Nachbar seit Jahren dort arbeitet - Bad Kreuznach is ja gleich um die Ecke, und nein ich bekomm so leider keine % ;-/)
..............

@ Slashcam
Ladet doch den Pilskopf ein der kommt doch auch aus Berlin dann könnt ihr doch gemeinsam das Voigtländer testen?

MfG
B.DeKid




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von pilskopf » Fr 13 Mai, 2011 12:27

Die haben ihr Büro vor allem gleich neben meiner Arbeit. :D Paar hundert meter glaub ich.

Natürlich kann ich das machen, ich sags aber gleich, ich hab eigentlich gar keine Zeit, ich muss 2 Projekte cutten und ein neues drehen, ich weiß jetzt schon nicht mehr wie ich das neben meiner Arbeit noch packe, momentan schlaf ich halt nur 6 Sunden und arbeite 18 am Tag, das seit einem Monat jetzt, heilige Scheiße. :D




ddiethelm
Beiträge: 123

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von ddiethelm » Fr 13 Mai, 2011 12:36

Keine Videos zum Test... nun das ist schade. Doch findet man einige Beispiele: http://vimeo.com/search/videos/search:N ... t/b41bfa9a

Gruss




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von pilskopf » Fr 13 Mai, 2011 12:46

Die Linse macht mit Offenblende ein wirklich tolles Bild das nett weich und trotzdem scharf ist. Also wenn ich damit drehe, dann meist mit 0.95f sofern mein ND Filter mitmacht, teilweise muss man abblenden auf 1.4. Die Wirkung aber tagsüber ist wirklich berauschend schön, auch die Farben, Kontrast, das Gewicht dazu und eben die Haptik des Objektives macht es zu etwas besonderem. Es ist wirklich ein Vergnügen hier manuell zu focusieren. Leider darf ich ein Video nicht zeigen, sonst könnt ich neues Material damit präsentieren.




babaluga
Beiträge: 17

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von babaluga » Fr 13 Mai, 2011 13:21

pailes hat geschrieben:
babaluga hat geschrieben:Mit Sicherheit eine super Linse. Würde mich nur freuen wenn endlich die angekündigten MFT Optiken von Schneider Kreuznach und Zeiss kommen würden - damit die elende Linsensituation an der 101er ein Ende findet.
Wieso? Du kannst doch alles adaptieren. Bei den angekündigten Optiken handelt es sich mit großer Wahrscheinlichkeit sowieso um manuelle Optiken.
Na klar kann man alles adaptieren - hab von Canon FD bis zu B4 Mount mit BW-Doppler schon vieles ausprobiert, und ganz erlich verglichen mit der optischen qualität zu z.B. B4 Fujinon oder Canon Linsen im Broadcastbereich sind da noch Welten... und was brauch ich ganz ehrlich an einer Videokamera einen Autofocus? manuelle Blende, manueller Focus - alles andere ist Spielzeug (oder hat ein CP von Zeiss eine Autoblende und einen Autofocus...)

Also auf meiner Wunschliste steht auf jeden Fall 1-2 halbwegs lichtstarke leistbare Zooms mit passendem Mount wo auch der Backfocus stimmt - was er z.B bei den Adaptieren FT-Optiken an MFT nicht tut...




Flax
Beiträge: 52

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von Flax » Fr 13 Mai, 2011 15:51

babaluga hat geschrieben: und was brauch ich ganz ehrlich an einer Videokamera einen Autofocus? manuelle Blende, manueller Focus - alles andere ist Spielzeug (oder hat ein CP von Zeiss eine Autoblende und einen Autofocus...)
Es gibt Situation in denen ein guter Autofokus durchaus von Vorteil ist. Je mehr Möglichkeiten ich habe, umso vielseitiger kann ich arbeiten. Für meine GH2 wünsche ich mir mehr Objektive mit der Option. Natürlich habe ich den Autofokus fast immer aus, aber es gab schon Situationen, in denen er klasse war. Auch in Kombi mit dem Touchscreen. Bei durch geplanten Szenen oder Dialogen sind Marker am Ring natürlich immer noch besser.




padio
Beiträge: 6

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von padio » Mo 27 Jun, 2011 19:07

Also ich bin da noch nicht ganz schlau geworden...braucht es nun für die Voigtländer 0.95 25mm einen Adapter für die AF101 oder geht das direkt...ist ja Four Thirds..




Filmo

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von Filmo » Mo 27 Jun, 2011 20:19

geht direkt,ohne Adapter,allerdings ist das Micro-FT (MFT),nicht FT!




padio
Beiträge: 6

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von padio » Mo 27 Jun, 2011 23:32

Danke!




crassmike
Beiträge: 325

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von crassmike » Di 28 Jun, 2011 02:05

babaluga hat geschrieben:Na klar kann man alles adaptieren - hab von Canon FD bis zu B4 Mount mit BW-Doppler schon vieles ausprobiert, und ganz erlich verglichen mit der optischen qualität zu z.B. B4 Fujinon oder Canon Linsen im Broadcastbereich sind da noch Welten...
Welchen "BW-Doppler" meinst du? Ich kenne nur den 2x Extender von Century...
Von der Haptik im "Reportage-einsatz" bin ich natürlich von den Broadcastlinsen begeistert - Aber das richtige Glas, bei dem der eingebaute Extender keine Randunschärfe produziert, zu finden, ist wahrscheinlich Glückssache..

MfG




silkeb
Beiträge: 3

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von silkeb » Sa 21 Jan, 2012 18:42

Ich habe heute die Voigtlander Nokton f0.95 vor meine Panasonic A101 gespannt, kann aber kein Bild sehen. Alles schwarz. Hat jemand eine Idee, woran dies liegen könnte?
Danke




Blancblue
Beiträge: 817

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von Blancblue » Sa 21 Jan, 2012 18:57

Bei der Panasonic GH2 gibts im Menü eine Option "Auslösen ohne Objektiv", die man aktivieren muss, damit das Nokton "erkannt" wird. Eventuell gibts bei der A101 eine ähnliche Funktion.

Ansonsten hilft es auch manchmal den Akku aufzuladen oder den Objektivdeckel abzunehmen ;)




krokymovie
Beiträge: 564

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von krokymovie » Sa 21 Jan, 2012 19:11

silkeb hat geschrieben:Ich habe heute die Voigtlander Nokton f0.95 vor meine Panasonic A101 gespannt, kann aber kein Bild sehen. Alles schwarz. Hat jemand eine Idee, woran dies liegen könnte?
Danke
in deinem user-manual vol.2 seite 62 kannst du es nachlesen.
lens check auf off stellen und es ward licht.

gruß krokymovie




der_kleine_techniker
Beiträge: 227

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von der_kleine_techniker » Sa 21 Jan, 2012 21:53

Und wir würden gerne Aufnahmen sehen. Bitte auch mal eine RAW auf irgendeinen Filehoster bereitstellen.




silkeb
Beiträge: 3

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von silkeb » Mo 23 Jan, 2012 15:43

Ihr seid ja alle super! Den herzlichsten Dank fuer die Tips!
Die genaue Seitenzahl im Menue war traumhaft! Und ja, es ward Licht!
Klasse. Die Rettung hier in Uganda auf Reisen. Danke!!!

Wir laden gerne mal was hoch mit der Kombination Panasonic 101 und Voigtlaender, die Anweisung wie hab ich nicht ganz verstanden. Also ein RAW file wo? Ansonsten werden wir vimeo links posten.

Liebe Gruesse!
Silke




der_kleine_techniker
Beiträge: 227

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von der_kleine_techniker » Mo 23 Jan, 2012 17:05

Mit RAW ist gemeint die Videodatei, so wie wie aus der Kamera kommt.

Wenn man die Videodatei auf Vimeo oder Youtube hochlädt, werden die ja vom Videohoster eigenen Codec neu kodiert.




silkeb
Beiträge: 3

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von silkeb » Mo 23 Jan, 2012 20:58

ok und wo kann man die raw hochladen? wird noch ein paar Wochen dauern bis wir Zeit haben dafuer . .

LG,
Silke




handiro
Beiträge: 3259

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von handiro » Mo 23 Jan, 2012 21:10

Ich träum grad....das Voigtländele an der neuen Canon C3 irgendwas.....die Vignettierung würde ich in Kauf nehmen...gilt die dann nicht schon als militärischer Restlichtverstärker? :-))
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von pilskopf » Mo 23 Jan, 2012 21:11

Du kannst die Datei bei Vimeo als MTS doch hochladen und stellst sie dann aber zum Download bereit, dabei wird erst mal nichts neu kodiert, bei Plus Mitgliedern eh nicht, bei normalen Accounts erst nach einer Woche. Als Plus Mitglied kann man sein Video, (glaube zumindest das ist ein Plus Feauture), kann man es auch in astreinem 1080p zeigen, muss aber so gekennzeichnet werden, das heißt, in irgendeinem Reiter gibt es einen Haken dafür den man setzen muss. Ansonsten zeigt Vimeo immer nur die 720p Version an.

Aber anderseits, was soll der Test schon zeigen außer dass das Voigtländer für jeden Filmer ein Traum ist. Bei Offenblende zeichnet es etwas unschärfer, bei f2 ist es schon ganz gut und bei f4 so scharf dass man sich schneidet. Aber auch mit Offenblende noch voll ok.


Das Voigländer ist auch an der GH2 ein Restlichtverstärker mit Iso 12800 und Shutter 1/25. Das ist so der Wahnsinn das in S/W zu benutzen. Ich und ein Kumpel waren im tiefsten Schnee auf dem Lande und wir konnten einfach nichts sehen bzw nahezu nichts, keinerlei Umgebungslicht nur etwas Schnee. GH2 rausgeholt und mal durchgeschaut, absolut awesome was man da im Gegensatz zum Augenlicht rausholt, wirklich eine sehr spaßige Combo, Iso 3200 ist bei der AF ja Sense soweit ich weiß.

So sieht dann so ein Nachtsichtgerät aus, und es war dort wirklich keinerlei Beleuchtung, das ist dann nur Mondlicht und Schnee.





handiro
Beiträge: 3259

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von handiro » Mo 23 Jan, 2012 22:05

:-)

genau das meine ich...
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




der_kleine_techniker
Beiträge: 227

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von der_kleine_techniker » Mo 23 Jan, 2012 23:52

silkeb hat geschrieben:ok und wo kann man die raw hochladen? wird noch ein paar Wochen dauern bis wir Zeit haben dafuer . .

LG,
Silke
Macht nichts. Lasst euch so Zeit, wie ihr sie braucht.

Hochladen koennt ihr die Datei dann später bei jeden one klick filehoster.




crassmike
Beiträge: 325

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von crassmike » Mo 23 Jan, 2012 23:57

@pilskopf:

Wurde das Bild mit der GH2 mit ausgebautem Infrarotsperrfilter gemacht?

MfG




pilskopf
Beiträge: 4397

Re: Voigtländer Nokton 25mm F0.95 an Panasonic AG AF 101 im Test

Beitrag von pilskopf » Di 24 Jan, 2012 00:53

Neee, das ist einfach Iso 12800 mit shutter 1/25 und dem Voigtländer. Das ist aber wirklich geil, überhaupt hat Iso 12800 einen verflucht schönes Korn in S/W. In Farbe geht das aber auch sofern man weiß wie man mit neat Video nur das Farbrauschen enfernt und nicht das Rauschen generell. Das ist echt nicht schlecht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» War mein BenQ XL2411K eine schlechte wahl?
von cantsin - Di 13:32
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Di 13:27
» APS-C an Vollformat?
von TomStg - Di 12:37
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von pillepalle - Di 12:26
» Blender 2.93.0 Alpha für Apple M1 verfügbar
von motiongroup - Di 11:35
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von cantsin - Di 11:28
» Neue Methode zur Videostabilisierung per KI: Besser als alle bisherigen?
von Jörg - Di 10:16
» Handhabung der Pause
von Jörg - Di 9:53
» Tasten mechanisch "umleiten"
von DAF - Di 8:20
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Di 8:00
» Mirfak Audio WE10 Pro: Neue kompakte Dual Receiver Funkstrecke mit Aufnahme auf SD-Karte
von rush - Di 7:51
» Video spielt zu schnell ab?! HILLFE!
von Jott - Di 7:50
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von dienstag_01 - Di 1:22
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Gore - Mo 23:51
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von Tscheckoff - Mo 20:53
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von markusG - Mo 20:23
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von TheGadgetFilms - Mo 18:19
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von StanleyK2 - Mo 17:35
» Was hörst Du gerade?
von picturesofmylife - Mo 17:28
» Drohne bei EB-Einsätzen
von Pianist - Mo 13:37
» Videowiedergabe unnatürlich - BITTE um Hilfe - !
von carstenkurz - Mo 11:09
» Brauche dringend Hilfe bzgl. BMPCC 4K
von mash_gh4 - Mo 5:30
» Die ersten 100 Jahre: Die Entwicklung von Autoverfolgungsjagden im Film
von Funless - So 23:11
» Was schaust Du gerade?
von rush - So 22:25
» Camcorder gesucht
von cantsin - So 21:52
» Fernsehen kaputt...? Meine Erfahrung
von markusG - So 20:26
» Sekonic 608 / 758 (oder die cine version)
von Fader8 - So 16:26
» Xiaomi Mi 11 Ultra - erstes Smartphone mit Samsungs neuem 1/1.12 Zoll Sensor angekündigt
von motiongroup - So 14:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - So 14:15
» Da muss sich Hollywood aber warm anziehen
von 7River - So 13:09
» >Der LED Licht Thread<
von Dhira - So 12:10
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - So 10:11
» Frage zu Super8 Aufnahmen
von Bruno Peter - So 9:27
» Filmkameras vs. Videokameras
von Jalue - Sa 13:55
» Sennheiser: Neues Ansteckmikrofon XS Lav für Smartphones und Computer
von TonBild - Sa 9:43
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...