Postproduktion allgemein Forum



Einführungen: Grundlagen der stereoskopischen 3D-Produktion



Fragen rund um die Nachbearbeitung, Videoschnitt, Export, etc. (div. Software)
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Einführungen: Grundlagen der stereoskopischen 3D-Produktion

Beitrag von slashCAM » Mo 27 Sep, 2010 21:17

Einfuehrungen: Einführungen: Grundlagen der stereoskopischen 3D-Produktion von heidi - 27 Sep 2010 21:14:00
>Seit einiger Zeit ist es wieder so weit: 3D ist in aller Munde, und ginge es nach den Herstellern auch bald in jedem Wohnzimmer. Dabei stehen die Chancen für einen Durchbruch in Sachen 3D-Kino diesmal tatsächlich besser als je zuvor, denn dank digitaler Technik ist sowohl die Aufnahme als auch die Distribution deutlich einfacher geworden. Dennoch bleibt die Tatsache bestehen, daß die stereoskopische Filmproduktion ein recht aufwändiges Unterfangen ist, bei der es vieles zu lernen und beachten gibt...
zum ganzen Artikel




Mac4ever1950
Beiträge: 50

Re: Einführungen: Grundlagen der stereoskopischen 3D-Produktion

Beitrag von Mac4ever1950 » Mi 29 Sep, 2010 23:25

Der Beitrag zeigt, wie schwierig es ist, überzeugendes 3D zu produzieren.

Es gelingt ja z.B. den Fernsehsendern nicht einmal, überzeugendes HD zu produzieren, denn sie machen einfach den alten Stiefel fürs Guckkastenkino, das sie von SD-Zeiten gewöhnt sind, weiter:

zu viele und schnelle Schnitte, zu schnelle Schwenks, zu viele optische Gimmicks/Einblendungen, alles im Turbo Modus - nichts im Kino-Look.

Alles wirkt aufgepeppt, künstlich, Albernheiten wie schnell "vorgespulte" Bewegungen, die sich epidemisch in den HD-Programmen verbreiten, tun ein Übriges.

Der Zuschauer gewöhnt sich natürlich dadurch eine sehr oberflächliche Sichtweise an, denn er kann nicht auf dem Bild umherschauen,das ja nun endlich groß genug dafür ist, er nimmt wieder nur noch das wahr, was ins Auge "knallt".
Letztlich wird es wieder das alte Trash-TV zum Reinziehen und Vergessen, wie schon bei SD. Inhaltlich und optisch eben auch.

Ich bin absolut enttäuscht von dieser Entwicklung. 3D fügt nur eine weitere Dimension hinzu - besser wird gar nichts.

Die Macher haben alle irgendwie Angst, der Zuschauer könnte sich langweilen und umschalten. Das tut er auch - weil der Overkill einfach nur nervt.




the_macianer
Beiträge: 3

Re: Einführungen: Grundlagen der stereoskopischen 3D-Produktion

Beitrag von the_macianer » So 24 Okt, 2010 13:10

Ich hab hier ein Beispiel für die Erstellung von stereoskopischer Filme.
Sogar mit CGI-material.

Link: http://www.youtube.com/watch?v=Z5t18HrSV_I

samt Making of: http://vimeo.com/9273431

schau es euch mal an!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» KI statt Greenscreen: Videohintergründe per Kommandozeile ändern
von carstenkurz - Di 2:35
» Bald für jedermann: Kostenlose Bildgenerierung per KI auf dem Heim-PC
von -paleface- - Di 0:27
» Wim Wenders: „Bei der Restaurierung besteht die Gefahr, dass man den Film verfälscht“
von MK - Di 0:21
» Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
von tommy823 - Mo 23:55
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - Mo 23:04
» Wie Effeksettings exportieren?
von klusterdegenerierung - Mo 21:40
» Wer hat Erfahrungen mit Resolve- Vorlagen... gelöst
von AndySeeon - Mo 21:10
» Seagate kündigt 30 TB Festplatten für 2023 an, 50 TB und mehr sollen 2026 kommen
von rush - Mo 20:31
» Xiaomi 12S Ultra: Leica-Kamera mit 1" Sensor und 10bit HDR-Aufnahme in Dolby Vision
von roki100 - Mo 20:12
» Same Color Space looks different in Photoshop & After Effects
von luftzugdackel - Mo 19:30
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von roki100 - Mo 18:55
» CONVERGET DESIGN - 7Q - SOFTWARE GESUCHT
von Bergspetzl - Mo 16:12
» Camcorder mit 4k und Dolby 5.1
von Jott - Mo 15:59
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Mo 15:12
» Welcher Gimbal für Redmi Note 8
von uli55234 - Mo 14:11
» Panasonic S5 - Pixelfehler, der vielleicht alle Modelle betrifft
von Bildlauf - Mo 9:32
» Total schnödes Statement pimpen?
von klusterdegenerierung - Mo 8:10
» Kinomann
von ruessel - Mo 7:59
» Was bastelst Du gerade?
von ruessel - Mo 7:38
» Die besten Video-DSLMs nach Preis-Leistung: Von M43 über APS-C/S35 bis Vollformat
von roki100 - Mo 1:47
» Drohnen Entscheidung
von ksingle - So 22:43
» Blackmagic erhöht seine Preise - und senkt einige
von iasi - So 19:03
» EOS R5 Überhitzung auch bei Full HD mit 100 fps möglich?
von fknobel - So 16:18
» Schnäppchenecke
von iasi - So 15:32
» Wieviel Aufträge durch SocialMedia?
von Darth Schneider - So 13:52
» Logo wird in Timeline gestretcht
von Jasper - So 10:54
» Ich und meine C70
von vladi - So 10:12
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Sa 19:59
» home of hope - Tanne goes africa
von nicecam - Sa 18:09
» Markierte Clips lassen sich nicht mehr verschieben
von nicecam - Sa 17:27
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Sa 17:26
» Neue Intel Arc Pro Desktop GPUs für Workstations - bahnt sich Konkurrenz für Nvidia und AMD an?
von j.t.jefferson - Sa 17:19
» Neue Firmware Viltrox
von klusterdegenerierung - Sa 11:13
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von ksingle - Sa 10:28
» Was hörst Du gerade?
von Funless - Sa 9:31
 
neuester Artikel
 
Beste Video-DSLMs nach Preis-Leistung

Nachdem wir in unserer letzten Bestenliste Video-DSLMs ausschließlich nach ihrer Funktion beurteilt haben, steht diesmal das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund. Hier unsere Preis-Leistungs-Favoriten im Micro Four Thirds, APS-C/S35 und Vollformatsegment weiterlesen>>

Dynamik ARRI LF vs. Pana S1H vs. Nikon Z9

Wenn schon, denn schon: Dank der wachsenden Zahl an Augen-Clips in unserer Redaktion können wir eine weitere Frage beantworten: Wie schlagen sich ARRI LF und Sony VENICE 2 in der Dynamik gegenüber den besten DSLMs aus unserem Testlabor? weiterlesen>>