slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100)

Beitrag von slashCAM » Mi 18 Jun, 2008 14:20

Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100) von heidi - 18 Jun 2008 14:16:00
Panasonic Japan hat heute zwei neue AVCHD-Modelle vorgestellt, die mit drei MOS-Sensoren ausgestattet sein werden -- ob es sich dabei um CMOS handelt, wie ua. Camcorderinfo berichtet, oder tatsächlich um einen neuen Sensortyp, konnte bislang nicht geklärt werden. Panasonic zumindest vergleicht das "3MOS" getaufte 3-Chip-System mit konventionellem "1MOS", und bislang wurde ja nur CMOS in Camcordern verbaut; wir werden jedenfalls versuchen, bei Panasonic mehr in Erfahrung zu bringen.
Bislang verfügen nur einige Sony HDV-/XDCAM-Camcorder aus dem oberen Preissegment über 3xCMOS, von denen die FX7 mit ihrem derzeit niedrigsten Straßenpreis von ca. 2500 Euro am günstigsten ist. Mit 1300 bzw. 1100 Dollar werden die ab September 08 erhältlichen HDC-SD100 und HDC-HS100 deutlich darunter liegen (Euro-Preise und Verfügbarkeit hierzulande sind noch nicht bekannt).
Panasonic verspricht sich von diesen Modellen neben einer verbesserten Farbwiedergabe ein sehr gutes Lowlight-Verhalten, sind CMOS-Sensoren doch allgemein lichtstärker als CCDs, und hier finden sich also gleich drei davon. Da jedoch die Chipfläche mit je 1/6" nicht sehr großzügig bemessen ist, dürfte dieser Vorteil wieder etwas zunichte gemacht werden.
Beide Camcorder zeichnen AVCHD ua. in FullHD-Auflösung auf (1920x1080 / max. 17Mbps), und zwar auf SD-/SDHC-Karten, in der HS100 ist zusätzlich noch eine 60GB-Festplatte verbaut, was ihre etwas größeren Abmessungen erklärt. Ansonsten sind die Modelle offenbar identisch von der Ausstattung: Leica Dicomar Objektiv mit 12-fachem opt. Zoom, optische Bildstabilisation, Fokusring, 2,7" LCD sowie Sucher, HDMI, Mikrofon-Eingang. Ein neuer "Intelligent Auto" (iA) Modus, bisher zumindest vom Namen her von den Lumix-Fotocams bekannt, wurde implementiert. In der japanischen Pressemeldung, nicht jedoch in der amerikanischen (Link unten), ist ferner von einem 24P Digital Cinema-Modus die Rede, sowie vom xvColor-Farbraum.

Hier zur Übersicht die zwei neuen Modelle im Vergleich mit den im März angekündigten SD9/HS9 in unserer Cam-Datenbank (soweit die Daten vorliegen, natürlich -- sobald die deutsche Pressemeldung vorliegt wird ggf. upgedatet)

Dies ist ein automatisch generierter Eintrag


Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten




WoWu
Beiträge: 14811

Re: Erstmals AVCHD-Cams mit 3xCMOS (HDC-SD100 und HDC-HS100)

Beitrag von WoWu » Mi 18 Jun, 2008 15:42

Panasonics Marketingsabteilung läßt übrigens in der Bezeichnung dieses 3-Chip-Systems das C für Complementary fallen, es handelt sich also offiziell um 3MOS-Kameras (was sich ja auch deutlich leichter aussprechen läßt..).
Vielleicht ist es der Redaktion ja nicht geläufig, dass sich MOS-Technologie im inneren Aufbau von CMOS sehr wohl unterscheidet und dass es sich um unterschiedliche Eigenschaften handelt, die mit Marketing sehr wenig zu tun haben.
Ganz im Gegenteil, durch die dadurch höheren Taktgeschwindigkeiten, die MOS zulässt, könnten einige Unzulänglichkeiten des CMOS (u.A. RS) durchaus kompensiert werden.

... Chipfläche mit je 1/6" ........ Beide Camcorder zeichnen AVCHD ua. in FullHD-Auflösung auf (1920x1080 / max. 17Mbps)...
Das wiederum ist Marketing poor !
Vielleicht hat die Redaktion ja ein anderes Verständnis von Marketing oder ist dieser irgendwie verpflichtet.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Markus
Beiträge: 15534

Re: Erstmals AVCHD-Cams mit 3xCMOS (HDC-SD100 und HDC-HS100)

Beitrag von Markus » Mi 18 Jun, 2008 16:31

WoWu hat geschrieben:Das wiederum ist Marketing poor !
Wenn noch kein Gerät zum Testen zur Verfügung steht, dann bleibt halt nichts anderes als die Pressemeldung. Und wer alles glaubt, was in so einer Meldung steht, der glaubt vermutlich auch, dass Zitronenfalter Zitronen falten. ;-)
Herzliche Grüße
Markus




WoWu
Beiträge: 14811

Re: Erstmals AVCHD-Cams mit 3xCMOS (HDC-SD100 und HDC-HS100)

Beitrag von WoWu » Mi 18 Jun, 2008 16:49

Da hast Du wohl Recht, ich bin nur der Meinung, gerade eine Redaktion sollte die Basis-Zusammenhänge der Materie verstanden haben, über die sie berichtet und nicht nur den verlängerten Marketingarm spielen.
Insofern lassen sich auch Pressemitteilungen relativieren. (Müssen sogar wie man sieht).
Immerhin informieren sich in einem solchen Forum doch zahlreiche Konsumenten und eine Redaktion sollte doch schon den Anspruch eines gewissen Grades an Korrektness und Unabhängigkeit haben.

Aber um es mit Goethe zu sagen:
"Man muss das Wahre immer wiederholen, weil auch der Irrtum um uns her immer wieder gepredigt wird, und zwar nicht von Einzelnen, sondern von der Masse."
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




blip
Administrator
Administrator
Beiträge: 312

Re: Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100

Beitrag von blip » Mi 18 Jun, 2008 17:36

WoWu hat geschrieben:Vielleicht ist es der Redaktion ja nicht geläufig, dass sich MOS-Technologie im inneren Aufbau von CMOS sehr wohl unterscheidet und dass es sich um unterschiedliche Eigenschaften handelt, die mit Marketing sehr wenig zu tun haben.
Ganz im Gegenteil, durch die dadurch höheren Taktgeschwindigkeiten, die MOS zulässt, könnten einige Unzulänglichkeiten des CMOS (u.A. RS) durchaus kompensiert werden.
Danke für den Hinweis Herr Wunderlich, auch wenn er hätte netter formuliert sein können. Aufgrund der Tatsache, daß in der Pressemitteilung die "3MOS"-Technologie der Camcorder mit konventionellem "1MOS" verglichen wurde, und bislang ja nur CMOS verbaut wurde, liegt die Vermutung nahe, daß es sich auch hier um CMOS handelt. Leider konnten wir heute niemand mehr bei Panasonic ereichen, um die Sache genau zu klären, daher haben wir die Meldung erstmal etwas relativiert, bis wir mehr wissen.

Viele Grüße,
Heidi /slashcam




WoWu
Beiträge: 14811

Re: Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100

Beitrag von WoWu » Mi 18 Jun, 2008 17:50

Es tut mir leid, dass die Formulierung den falschen Eindruck erweckt hat.
Mea culpa... Es war nicht so gemeint, wie es rübergekommen ist.
Ich sehe, das da Raum für Verbesserung besteht. Danke für den Hinweis.
Freuen würde ich mich wirklich, wenn die Informationslage im Forum bestmöglich wird, was bestimmt in unser aller Interesse ist. Ich versuche jedenfalls meinen kleinen Beitrag dazu zu leisten.
Grüße nach Berlin
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100

Beitrag von Frank B. » Mi 18 Jun, 2008 18:18

1/6 Zoll Chips ?

Wird wohl nichts werden mit den Teilen. Ich würde sie schon allein deshalb nicht kaufen.

Frank




WoWu
Beiträge: 14811

Re: Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100

Beitrag von WoWu » Mi 18 Jun, 2008 18:33

Den Chip muss man einwenig anders sehen, weil er in 3 Lagen, das Bild abtastet und so natürlich in einer 3 -fach Anordnung faktisch auf 9 Sensorlagen kommt.
Wenn ich dann aus den 60 Mpix mein Binning gestalte, komme ich schon einen ganzen Schritt weiter.
Wie immer stellt sich aber die Frage nach der Optik.
Nun gibt es diese Art von Sensor ja bereits seit 2005 und in Kombination mit einem Linsensystem, das den optischen Weg wieder in Gruppen zusammenfasst scheint sich auch da einiges zu tun.
Hier scheint man das Gegenteil von dem zu tun, was in den bisherigen Ein-Chip Kameras geschieht, wo doppelbrechende Filter den optischen Weg aufspalten.
Leider gibt es so gut wie nichts genaues (und verlässliches) über das System zu erfahren. Daher ist hier noch Raum für Spekulationen.
Aber gespannt sein muss man schon ..... und wie gesagt, die 1/6" MOS darf man nicht mit 1/6" CMOS vergleichen, gerade deswegen kommt es ja manchmal sosehr auf das "schlichte" C an.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




blip
Administrator
Administrator
Beiträge: 312

Re: Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100

Beitrag von blip » Mi 18 Jun, 2008 19:07

WoWu hat geschrieben:Es tut mir leid, dass die Formulierung den falschen Eindruck erweckt hat. Mea culpa... Es war nicht so gemeint, wie es rübergekommen ist. Ich sehe, das da Raum für Verbesserung besteht. Danke für den Hinweis.
Freuen würde ich mich wirklich, wenn die Informationslage im Forum bestmöglich wird, was bestimmt in unser aller Interesse ist. Ich versuche jedenfalls meinen kleinen Beitrag dazu zu leisten.
Grüße nach Berlin
Danke, freut mich! uns liegt selbstverständlich auch viel daran, daß die Infos auf slashCAM vollständig, eindeutig und richtig sind, daher sind uns Hinweise auf etwaige Mißverständlichkeiten oder Fehlangaben immer willkommen (sowas läßt sich ja leider nie ganz vermeiden).

Viele Grüße nochmal, Heidi




Frank B.
Beiträge: 9318

Re: Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100

Beitrag von Frank B. » Mi 18 Jun, 2008 22:04

WoWu hat geschrieben:Den Chip muss man einwenig anders sehen...
Mir kommt es nicht unbedingt auf das letzte Quäntchen Lichtstärke an, sondern vielmehr auf die mangelnde Schärfentiefe und damit verbunden, in diesem Fall, mangelnde Möglichkeiten zur Bildkomposition.

Frank




WoWu
Beiträge: 14811

Re: Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100

Beitrag von WoWu » Mi 18 Jun, 2008 22:32

Jau, Frank, da bin ich völlig bei Dir.
Das sind mehr Teile für die Urlaubsfilmerei.
Meine Traumkamera hätte auch einige andere Parameter.
Aber was die Schärfentiefe angeht, so findet die vermutlich sehr bald ohnehin im Rechenprozess statt und läst sich damit sehr viel individueller gestalten, weil ich jedem Pixel einen Blur-Wert mitgeben kann.
Nur was sich nicht wirklich beeinflussen lässt ist die Beugung solange es noch mechanische Blenden gibt ... und das versaut einfach jedes Bild, denn manchmal braucht man ja auch wenig Schärfentiefe (wir z.B. in der Doku-Arbeit) und da hauen diese Bonsai-Chips wirklich nicht hin.
Daher kann ich Deinen Ansatz gut nachvollziehen.
Gute Grüße, Wolfgang

E-Book:
www.provideome.de




LarsProgressiv
Beiträge: 225

Re: Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100

Beitrag von LarsProgressiv » Do 19 Jun, 2008 11:25

Hallo Wolfgang,

kannst Du das:
WoWu hat geschrieben:Den Chip muss man einwenig anders sehen, weil er in 3 Lagen, das Bild abtastet und so natürlich in einer 3 -fach Anordnung faktisch auf 9 Sensorlagen kommt.
Wenn ich dann aus den 60 Mpix mein Binning gestalte, komme ich schon einen ganzen Schritt weiter.
mal für Normalsterbliche erklären?
Wenn das Forum etwas davon haben soll, braucht es eine Übersetzung, denke ich.

Ich wäre Dir jedenfalls dankbar.
Speziell für die Erklärung von:
- 3 Lagen (ist das ähnlich Foveon?)
- Binning

Grüße
Lars




schorsemoppel
Beiträge: 24

Re: Erstmals 3-Chip AVCHD-Cams mit MOS-Technologie (HDC-SD100 und HDC-HS100

Beitrag von schorsemoppel » Do 19 Jun, 2008 16:36

Typisch, kaum habe ich mir eine Canon HF100 bestellt, kommt Panasonic mit der Meldung über eine kompakte AVCHD Flash Cam mit Sucher und Fokusring - zwei Dingen die ich bei Canon stark vermisst habe...




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Xiaomi Mi 11 Ultra - erstes Smartphone mit Samsungs neuem 1/1.12 Zoll Sensor angekündigt
von motiongroup - So 14:51
» Sekonic 608 / 758 (oder die cine version)
von Fader8 - So 14:41
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - So 14:15
» Neue Dual Receiver Funkstrecke "WE10 Pro" mit Record Funktion von Mirfak Audio (Gudsen)
von pillepalle - So 13:46
» Da muss sich Hollywood aber warm anziehen
von 7River - So 13:09
» >Der LED Licht Thread<
von Dhira - So 12:10
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von MrMeeseeks - So 11:19
» Fernsehen kaputt...? Meine Erfahrung
von Darth Schneider - So 10:55
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - So 10:11
» Frage zu Super8 Aufnahmen
von Bruno Peter - So 9:27
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 6:21
» Filmkameras vs. Videokameras
von Jalue - Sa 13:55
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von slashCAM - Sa 13:06
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von klusterdegenerierung - Sa 9:44
» Sennheiser: Neues Ansteckmikrofon XS Lav für Smartphones und Computer
von TonBild - Sa 9:43
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von rush - Sa 9:19
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:55
» Was ne Butze!
von Gore - Sa 0:31
» Fringer EF-FX Pro II, Tamron 15-30/2.8, Angelbird Matched Pair etc.
von DAF - Fr 22:48
» Speed Rail Größen
von pillepalle - Fr 21:57
» Premiere Pro export nur halben Clip, keine Fehlermeldung
von TomStg - Fr 19:38
» Ovale Maske in After Effects 18.0.1
von TomStg - Fr 19:30
» Canon LOG 3, RAW Light und IPB Light für EOS R5, 1-D X III sind da - für EOS R6 auch bald LOG 3
von iasi - Fr 19:23
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von klusterdegenerierung - Fr 18:05
» Feldrekorder Beratung
von Jost - Fr 17:11
» Zhiyun Crane 2 - Gimbal für DSLR - DLSM Kameras
von highklaas - Fr 15:30
» Premiere Pro CC - Problem mit Spurmaske-Key
von greenlightvision - Fr 14:09
» Clean HDMI Out G91 - Einblendungen geht nicht weg =(
von roki100 - Fr 13:31
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Fr 11:14
» Sony: Stilles Hardware Update Alpha 7R III und Alpha 7R IV Kameras
von slashCAM - Fr 10:36
» Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...
von iasi - Fr 10:24
» Neues Richtrohrmikrofon für Smartphones und DSLMs - Sennheiser MKE 400
von Jominator - Fr 9:34
» Motion Control Baukasten für Product Shots
von Darth Schneider - Fr 7:16
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von StanleyK2 - Do 21:51
» rollei funkstrecke
von carstenkurz - Do 20:09
 
neuester Artikel
 
Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

Canon EOS R5 + Canon Log 3

Wir hatten bereits Gelegenheit, das neue Firmwareupdate 1.3.0 für die Canon EOS R5 in der Praxis zu testen. Mit diesem 1.3.0 Update erhält die Canon EOS R5 gewichtige neue Videofunktionen wie Canon LOG 3, RAW Light und IPB Light. Hier unser dazugehöriger Test inkl. Hauttönen in Canon Log3 in RAW, RAW Light, IPB Light sowie Belichtungs- und Postproduktionstips ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...