News-Kommentare Forum



MacOS X auf PCs mit Spezial-Dongle



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

MacOS X auf PCs mit Spezial-Dongle

Beitrag von slashCAM » Di 17 Jun, 2008 11:45

MacOS X auf PCs mit Spezial-Dongle von rudi - 17 Jun 2008 11:43:00
Wie Golem.de berichtet, soll es einer Hackercrew nun gelungen sein, einen USB-Dongle zu entwickeln, mit dem sich unmodifizierte Versionen von OS X auf jedem PC installieren lassen, der halbwegs Apple-ähnliche Hardware besitzt. Da ein Patchen der Original-DVD hiermit nicht mehr nötig ist und sich die auf dem USB-Stick befindlichen Funktionen ausschließlich aus dem Open-Source-Zweig von Apples Darwin bedienen, betonen die Entwickler, hierbei auch keinen illegalen Weg eingeschlagen zu haben. Dass Apple dies genauso sieht, ist jedoch zweifelhaft. So verbietet die Firma in ihrer EULA den Einsatz von OSX auf Nicht-Apple Hardware. Allerdings bezweifeln viele Juristen die allgemeine Gültigkeit der EULA (zumindest in Europa). Noch ist der Stick nicht erhältlich und ein Preis wurde ebenfalls noch nicht verlautbart, jedoch scheint das Gerät laut EFI-Hacker Netkas prinzipiell zu funktionieren.


Dies ist ein automatisch generierter Eintrag


Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten




PowerMac
Beiträge: 7488

Re: MacOS X auf PCs mit Spezial-Dongle

Beitrag von PowerMac » Di 17 Jun, 2008 12:11

Ich habe auch schonmal überlegt, ob ich das machen soll.
Aber es bringt meinen Überlegungen und Recherchen nach zu viel Ärger.

1. Es geht momentan immer nur eine Grafikkarte pro Hackintosh. Zu wenig für mich.
2. Wird es unsicher mit Hack-Rechnern bei Apple-Updates. Ich bin halbwegs auf Updates angewiesen, möchte ich fehlerfrei arbeiten und mich mit Kollegen austauschen. Updates bringen bei FCP meistens auch neue Features, setzen wiederum die neueste OS X-Version voraus und da haben wir den Salat. FCP bedingt Quicktime, Quicktime bedingt OS X, Hardware bedingt OS X.
3. Da nur eine Grafikkarte läuft, habe ich Bauchweh, eine Decklink-Karte einzubauen. U. a. da die Treiber von BMD oder Aja teilweise sehr heikel sind, was Hardware angeht, ist es sehr problematisch, eine Videokarte unter OS X mit einem Hack-PC zu verwenden.
4. Funktionieren einige Soundkarten nicht. Ich will aber Sound.
5. Es gibt diverse Forumsberichte, aus denen hervorgeht, dass FCP auf Hackintosh-Rechner teilweise nicht läuft, u. a. mit Firewire-Problemen oder dass FCP ganz abstürzt. Kurzes Googlen führt zu den Foren.
6. Kriege ich an einen Standard-PC schwierig Firewire 800-Equipment dran.




02VideoFaBI
Beiträge: 173

Re: MacOS X auf PCs mit Spezial-Dongle

Beitrag von 02VideoFaBI » Di 17 Jun, 2008 14:57

Mit Iatkos oder JasOS gibt es ja schon ein paar funktionierende MacOs für normal PCs, nur ist es halt ziemlich schwer, passende Treiber zu bekommen. Also in der VMWare Station läuft es..... Aber für den Video-Einsatz ist das natürlich unbrauchbar!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Mi 4:22
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Mi 3:34
» "HILFE"Wie in Adobe Encore CS6 verlustfrei eine bluray image transkodieren?
von Bluboy - Mi 2:35
» MP4 Framerate verlustfrei verdoppeln?
von carstenkurz - Mi 2:15
» Alte Zöpfe TV-Standard und Verschlusszeitendogma
von srone - Mi 2:02
» Drohnenführerschein
von carstenkurz - Di 23:27
» Sony Firmware 2.1 für Sony FX9 bringt 4K 120p RAW Ausgabe
von KallePeng - Di 22:51
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Di 22:27
» gopro hero 9 black
von Jan - Di 20:40
» Premiere Pro bringt sogar WIN10 zum Absturz...
von soulbrother - Di 19:44
» Arbeits-PC trotz Hardware-Krise
von dienstag_01 - Di 18:58
» Chip-Knappheit
von Cinemator - Di 18:26
» SUCHE Blackmagic Ursa mini PRO
von Lizzy - Di 18:24
» Trickfilm "Die Sache mit dem Biber"
von 7River - Di 18:12
» Biete Matte Box LanParte Carbon
von Kinobastler - Di 17:54
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Di 17:50
» Festplattenboom bei Cryptomining...steigende Preise?
von iasi - Di 17:46
» Empfehlung Filmkamera
von rush - Di 16:58
» Sony FX3 vs Canon EOS R5 im Vergleich - welche Kamera wofür? Hauttöne, Autofokus, Auflösung, uvm..
von iasi - Di 14:18
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Di 14:01
» Biete Sony FX1e HDV Camcorder 3CCD 330,-VHB
von acrossthewire - Di 13:48
» Suche Sony PXW X70 oder JVC GY-HM180
von VUSschneider - Di 12:31
» Biete Glidecam X-10 mit HD4000 Stabilisierungssystem inkl. Monitor und viel Zubehör
von Kinobastler - Di 12:23
» 3.588 Seiten: umfangreiches Benutzerhandbuch für Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist da
von rob - Di 12:01
» Neue mobile Tiger Lake-H45 CPUs von Intel mit bis zu 8 Kernen und 5 GHz Turbo
von teichomad - Di 12:00
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 0:30
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von Axel - Mo 16:54
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Mo 16:36
» Sharp präsentiert Aquos R6 Smartphone mit 1-Zoll-Kamera und 240Hz Display
von slashCAM - Mo 15:00
» smartphone mit 1zoll sensor
von iasi - Mo 14:17
» WINDOWS 10 für 10 Euro?
von rob - Mo 13:40
» R5: Focus-Tracking bei High Frame Rate?
von BenjoHH - Mo 12:05
» YouTube Editorr - ein png. Bild nachträglich einfügen
von Chiara - Mo 11:43
» Die Zeit der Mauerbiene
von 7River - Mo 11:33
» Wooden Camera mit umfangreichem BMPCC 6K Pro Zubehör
von slashCAM - Mo 10:12
 
neuester Artikel
 
Nikon Z6II und Blackmagic RAW

Mit der Nikon Z6 II stellt Nikon seine bislang beste, videoaffine Vollformat DLSM vor. Im Vergleich zum Vorgänger bietet das IIer Update jetzt u.a. interne 4K 50p Aufnahme (exklusive N-Log), einen verbesserten Video Eye-AF und Blackmagic RAW Unterstützung via Video Assist 12G. Wir haben uns die Nikon Z6II in Kombination mit dem Blackmagic Video Assist 12G in der Praxis angeschaut. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...