Artikel-Fragen Forum



xvYCC oder x.v.Colour



Fragen zu aktuellen Artikeln auf slashCAM.
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

xvYCC oder x.v.Colour

Beitrag von slashCAM » So 29 Jul, 2007 23:00

Grundlagen: xvYCC oder x.v.Colour von rudi - 29 Jul 2007 22:57:00
>Mit den neuen Sony-Camcordern erhält auch ein neuer Farbraum Einzug in die Videografie. Während so mancher darin abgehalfterten Marketingzauber sieht, halten wir das ganze eigentlich für eine sehr sinnvolle Neuerung. Der Versuch eines kurzen Überblicks...
zum ganzen Artikel




elcutty

Re: xvYCC oder x.v.Colour

Beitrag von elcutty » Mo 30 Jul, 2007 07:46

Man darf die "Deep Color“ Möglichkeit bei der eine höhere Anzahl von Bits pro Farbe bei HDMI 1.3 genutzt werden nicht mit der xvYCC "Enhanced Colorimetry“ verwechseln oder gleich setzten. Mit xvYCC ist ein 'virtually unconstrained gamut' möglich, zu dessen Nutzung aber die Videoquelle 'gamut related metadata' an das Sichtgerät übertragen muß. Dieses transmission profile sowie die Nutzung dieser Metadaten ist in der HDM1.3 spezifiziert und sorgt so für die richtige Darstellung der Farben. Die Videodaten werden also entsprechend dieser Metadaten zur Ansteuerung umgesetzt, um die Originalfarben möglichst natürlich darstellen zu können.

Bisher kenne ich kein NLE, das bei der Ausgabe diese Metadaten erhält oder auch nur beim Editing berücksichtigt. Man kann also mit der x.v. Color der Sony Camcorder intensiverer Farben aber keine natürlichen erreichen, weil die 'gamut related metadata' unberücksichtigt bleiben.

Gruß
Peter




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1374

Re: xvYCC oder x.v.Colour

Beitrag von rudi » Mo 30 Jul, 2007 10:30

Man darf die "Deep Color“ Möglichkeit bei der eine höhere Anzahl von Bits pro Farbe bei HDMI 1.3 genutzt werden nicht mit der xvYCC "Enhanced Colorimetry“ verwechseln oder gleich setzten.
Ich hoffe, dass dies im Artikel ja auch deutlich rüberkommt.
Man kann also mit der x.v. Color der Sony Camcorder intensiverer Farben aber keine natürlichen erreichen, weil die 'gamut related metadata' unberücksichtigt bleiben.
Ja, aber scheinbar, zeichnet Sony bei x.v.Colour mit höherem "digitalen Pegel" (wenn man das so nennen darf) auf, was per se schon zu satteren Farben und einer größeren Farbdifferenzierung fürt, egal ob Metadaten im Fluss ausgewertet oder nicht. Da die xvYCC-Formel ja abwärtskompatibel ist und die digitalen Daten im Fluss ja ebefalls gleich bleiben, ist das xvYCC-Flag nicht soooo wichtig, wenn der Codec nicht clippt, oder begehe ich damit einen Denkfehler?

Viele Grüße

Rudi




elCutta

Re: xvYCC oder x.v.Colour

Beitrag von elCutta » Di 31 Jul, 2007 08:11

ist das xvYCC-Flag nicht soooo wichtig, wenn der Codec nicht clippt, oder begehe ich damit einen Denkfehler?
Es handelt sich ja nicht um ein Flag, sondern schlicht um anders skalierte Farben, die für ihre richtige Darstellung auch mit den in den Metadaten enthaltenen wieder skaliet werden müssen, um der original Farbe möglichst nahe zu kommen. xvYCC wurde eigentlich nicht zur Erzeugung satteren Farben entwickelt, sondern um ein erweitertes gamut (Farbspektrum) zu erhalten, also Farben, die sonst nicht darstellbar sind. Ohne die Anwendung der Metadaten werden schlicht nur andere als die eigentlich darzustellenden hervorgehoben. Wer's mag ....

Gruß
Peter




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Lexar Professional Typ A Gold: schnellste CFexpress Karten mit 800 MB/s Schreibgeschwindigkeit
von iasi - Di 23:44
» Was hörst Du gerade?
von Bluboy - Di 23:14
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - Di 23:13
» Viertes Vollformat Prime für L-Mount - Panasonic LUMIX S 35mm F1.8
von rush - Di 22:56
» Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
von Jörg - Di 22:41
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Di 22:36
» Camcorder mit 4k und Dolby 5.1
von anfaengerulli - Di 22:24
» Camcorder multiple Perspektiven
von Jott - Di 22:13
» Regisseur Wolfgang Petersen gestorben
von Jan - Di 22:02
» Wim Wenders: „Bei der Restaurierung besteht die Gefahr, dass man den Film verfälscht“
von iasi - Di 20:42
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Di 20:33
» Die Tribute von Panem X - Das Lied von Vogel und Schlange (The Hunger Games: The Ballad of Songbirds and Snakes) — FL/MA
von Map die Karte - Di 19:20
» Basecamp Matte Box System von Polar Pro inkl. Vari ND
von panalone - Di 18:31
» Logo wird in Timeline gestretcht
von RUKfilms - Di 17:40
» Blackmagic Cloud Pod und Cloud Store Mini 8TB - Netzspeicher einfach für Alle
von CameraRick - Di 16:11
» DJI Avata: Bald kommt eine neue FPV Drohne von DJI
von slashCAM - Di 14:33
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von Map die Karte - Di 13:46
» >Der LED Licht Thread<
von Frank Glencairn - Di 13:13
» $100 Licht Setup für einen $100 Millionen Film?
von iasi - Di 11:47
» Xiaomi 12S Ultra: Leica-Kamera mit 1" Sensor und 10bit HDR-Aufnahme in Dolby Vision
von iasi - Di 8:49
» Wer filmt noch mit der Panasonic HDC SD 707 und kennt sich gut damit aus ?
von FilmFun - Di 7:59
» KI statt Greenscreen: Videohintergründe per Kommandozeile ändern
von carstenkurz - Di 2:35
» Bald für jedermann: Kostenlose Bildgenerierung per KI auf dem Heim-PC
von -paleface- - Di 0:27
» Wie Effeksettings exportieren?
von klusterdegenerierung - Mo 21:40
» Wer hat Erfahrungen mit Resolve- Vorlagen... gelöst
von AndySeeon - Mo 21:10
» Seagate kündigt 30 TB Festplatten für 2023 an, 50 TB und mehr sollen 2026 kommen
von rush - Mo 20:31
» Same Color Space looks different in Photoshop & After Effects
von luftzugdackel - Mo 19:30
» CONVERGET DESIGN - 7Q - SOFTWARE GESUCHT
von Bergspetzl - Mo 16:12
» Welcher Gimbal für Redmi Note 8
von uli55234 - Mo 14:11
» Panasonic S5 - Pixelfehler, der vielleicht alle Modelle betrifft
von Bildlauf - Mo 9:32
» Total schnödes Statement pimpen?
von klusterdegenerierung - Mo 8:10
» Kinomann
von ruessel - Mo 7:59
» Was bastelst Du gerade?
von ruessel - Mo 7:38
» Die besten Video-DSLMs nach Preis-Leistung: Von M43 über APS-C/S35 bis Vollformat
von roki100 - Mo 1:47
» Drohnen Entscheidung
von ksingle - So 22:43
 
neuester Artikel
 
Blackmagic Cloud Pod und Store Mini 8TB

Wir hatten die Möglichkeit, einmal die neuen Cloud Storage Hardware Produkte von Blackmagic näher auszuprobieren. Vor allem die unterschiedlichen Anschlussmöglichkeiten der verschiedenen Modelle bestimmen dabei ihre Einsatzszenarien. weiterlesen>>

Beste Video-DSLMs nach Preis-Leistung

Nachdem wir in unserer letzten Bestenliste Video-DSLMs ausschließlich nach ihrer Funktion beurteilt haben, steht diesmal das Preis-Leistungsverhältnis im Vordergrund. Hier unsere Preis-Leistungs-Favoriten im Micro Four Thirds, APS-C/S35 und Vollformatsegment weiterlesen>>