slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von slashCAM » Fr 16 Mär, 2007 18:50

Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500 von rob - 16 Mar 2007 18:48:00
Die NAB 2007 wirft ihre Schatten voraus und es scheinen in diesem Jahr eine Menge Überraschungen auf uns zu warten. Bereits angekündigt doch bislang noch nicht vor Ort zu sehen war Panasonics neue SchulterCAM AG-HPX500, die Gerüchten zufolge für 14.000 Dollar zu haben sein soll (wir vermuten ohne Objektiv). Sie beherrscht alle Videoformate und Frameraten der HVX200, speichert ebenfalls auf einem P2 Karten-System, verfügt jedoch Im Gegensatz zur HVX200 über eine 2/3 Zoll CCD und natürlich über einen Objektivanschluss (2/3). Gespannt sehen wir ersten Test-Aufnahmen entgegen ...

Dies ist ein automatisch generierter Eintrag


Hier geht es zur Newsmeldung mit Link und Bildern auf den slashCAM Magazin-Seiten




Pianist
Beiträge: 6640

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von Pianist » Fr 16 Mär, 2007 19:27

Tja - und wohin mit den ganzen Daten? Praktisches Beispiel: Ich bin in Kürze fast zwei Wochen am Stück unterwegs, jeden Abend in einem anderen Hotelzimmer und jeden Tag werde ich eine 36-Minuten-Betacassette verdrehen. Das bedeutet umgerechnet: Ich muss jeden Tag mindestens einmal mittels eines Laptops die Daten irgendwohin kopieren. Wenn der Laptop ausfällt oder die Festplatte ausfällt, bin ich geplatzt. Ich habe zu diesem Verfahren kein Vertrauen. Abgesehen davon kann ich die Bildqualität der Kamera natürlich nicht beurteilen, bevor ich eigene Probeaufnahmen gedreht habe, was ich bestimmt irgendwann mal anpeilen werde, um mir ein Urteil zu bilden.

Zunächst vermute ich aber mal, dass diese Kamera eher für den Einsatz in der tagesaktuellen Berichterstattung geeignet ist, wo man das Material sofort auf einen Server überspielt und danach der Auftrag erledigt ist. Das klappt also dort, wo man sich (wie im ARD-Hauptstadtstudio) nur so weit entfernt, dass man immer noch die Kirchturmspitze sieht.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




camworks
Beiträge: 1901

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von camworks » Fr 16 Mär, 2007 22:50

dann weicht man eben in so einem fall auf die hvx-2100 aus, die ist bandbasiert. aber das willst du ja auch nicht, wie ich gelesen habe.
die frage ist, WAS willst du eigentlich?
ciao, Arndt.




camworks
Beiträge: 1901

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von camworks » Fr 16 Mär, 2007 22:52

ich meinte natürlich die hpx-2100.

@slashcam:
doof, daß man seine artikelkommentare nicht editieren kann. wieso eigentlich nicht?
ciao, Arndt.




Pianist
Beiträge: 6640

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von Pianist » Fr 16 Mär, 2007 23:00

camworks hat geschrieben:ich meinte natürlich die hpx-2100.
Nein, die arbeitet auch mit (fünf) P2-Karten. Du meinst die HDX-900. Und die werde ich ebenfalls mal testen. Immerhin ist sie nicht vollkommen abwegig, zumal man sie ebenfalls direkt an ein Schnittsystem anschließen kann, auch wenn es sicher nicht so sehr praktisch ist, später dann auch immer Archivcassetten über den Camcorder einzuspielen. Ich habe mir aber sagen lassen, dass das Laufwerk mechanisch identisch mit dem der MAZen ist, und dass daher nichts gegen diese Verfahrensweise spricht.

Die wirksamen Pixel auf den Chips sind aber merklich weniger. Da ist auch nichts mit nativen 1920 mal 1080 Pixeln. Aber ich werde mal ergründen, ob in Berlin eine mietbar ist.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




camworks
Beiträge: 1901

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von camworks » Fr 16 Mär, 2007 23:02

Pianist hat geschrieben:
camworks hat geschrieben:ich meinte natürlich die hpx-2100.
Nein, die arbeitet auch mit (fünf) P2-Karten. Du meinst die HDX-900.
Matthias
stimmt, ich bin heute nicht ganz bei der sache. :-/
ciao, Arndt.




digital cinema

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von digital cinema » Sa 17 Mär, 2007 21:39

Ein schöner Oldtimer, zu einem stolzen Preis. Es lebe die RED ONE!




Pianist
Beiträge: 6640

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von Pianist » Sa 17 Mär, 2007 21:47

digital cinema hat geschrieben:Ein schöner Oldtimer, zu einem stolzen Preis. Es lebe die RED ONE!
Das können nur Leute sagen, die sich keine Gedanken darum machen müssen, wo sie mit den ganzen Daten hinsollen. Oder mal anders ausgedrückt: Diese Mühle ist eindeutig fürs digitale Kino gemacht, wo man jeden Tag nur wenige Szenen dreht, immer für ideale Bedingungen sorgen kann und dann auch einen Stab von Leuten hinter sich hat, der sich um die Sicherung der Daten kümmert. Für Reportagen, Dokumentationen, Informations- und Imagefilme ist diese Kamera nicht geeignet und ganz sicher auch nicht dafür gedacht. Behaupte ich jetzt einfach mal so ganz frech.

Davon mal abgesehen, machen die Aufnahmen (ich habe mir die beiden Schnecken mit der Milchflasche mal runtergeladen) natürlich einen sehr guten Eindruck.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




digital cinema

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von digital cinema » Sa 17 Mär, 2007 22:32

Pianist hat geschrieben:
digital cinema hat geschrieben:Ein schöner Oldtimer, zu einem stolzen Preis. Es lebe die RED ONE!
Das können nur Leute sagen, die sich keine Gedanken darum machen müssen, wo sie mit den ganzen Daten hinsollen. Oder mal anders ausgedrückt: Diese Mühle ist eindeutig fürs digitale Kino gemacht, wo man jeden Tag nur wenige Szenen dreht, immer für ideale Bedingungen sorgen kann und dann auch einen Stab von Leuten hinter sich hat, der sich um die Sicherung der Daten kümmert. Für Reportagen, Dokumentationen, Informations- und Imagefilme ist diese Kamera nicht geeignet und ganz sicher auch nicht dafür gedacht. Behaupte ich jetzt einfach mal so ganz frech.

Davon mal abgesehen, machen die Aufnahmen (ich habe mir die beiden Schnecken mit der Milchflasche mal runtergeladen) natürlich einen sehr guten Eindruck.

Matthias
Na, so gross ist die Datenmenge nun auch wieder nicht, 1 Stunde ca. 97 GB bei 24p. Und nicht zu vergesssen, dass die Aufnahmen in RAW (Workflow wie bei einer DSLR) aufgenommen werden können und ein s35 Sensor zum Einsatz kommt. Wir werden die RED ONE für Dokumentationen, Imagefilme und Digital Cinema einsetzen.

Die Milk Girls sind in der Tat vielversprechend.




Gast

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von Gast » So 18 Mär, 2007 09:42

Ich verstehe immer den Bezug zur Red nicht so wirklich:

http://red.com/pricelist.htm

Die spielt ja wohl in einer ganz anderen Preisklasse und btw: die Kamera gibt es noch gar nicht, sondern es ist im Moment nur eine Ankündigung.
Sicher, das Datenblatt und die Demos können absolut überzeugen und sollte das Teil tatsächlich ausgeliefert werden, wird es ohne Frage ein Erfolg (und wird den Preisdruck auf die Konkurrenz erhöhen), aber man darf auch nicht vergessen, dass die Kamere für den "Normalbürger" wohl lange Zeit nicht erhältlich sein dürfte (die haben ja massig Vorbestellungen) und ob es davon je eine Massenproduktion wie bei Panasonic geben wird, bleibt ebenfalls abzuwarten.




Pianist
Beiträge: 6640

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von Pianist » So 18 Mär, 2007 09:49

Anonymous hat geschrieben:Die spielt ja wohl in einer ganz anderen Preisklasse und btw: die Kamera gibt es noch gar nicht, sondern es ist im Moment nur eine Ankündigung.
Naja, die Preisklasse geht schon in Ordnung, nur meine ich eben, dass es sich dabei um ein Nischenprodukt handelt, also um ein sehr spezielles Konzept, welches eben nur für bestimmte Anwendungen passt.

Mit dieser Kamera könnte man wohl kaum auf irgendwelche Baustellen gehen und Reportagen drehen, dafür ist sie aber auch ganz sicher nicht gedacht.

Übrigens: Wer sagt uns eigentlich, dass die beiden Milchfrauen wirklich mit dieser Kamera aufgenommen wurden und es sich nicht um eine mit dieser (oder einer anderen) Kamera abgetastete 35mm-Aufnahme handelt? Soweit ich weiß, ist die Filmabtastung auch eine der möglichen Anwendungsfälle dieser Kamera.

Matthias
Filme über Menschen, Politik und Technik.




Vidiot

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von Vidiot » Mo 19 Mär, 2007 20:28

Täusch ich mich oder hat die oben vorgestellte Pana keinen 1080p Modus? Dann wär sie ja eher keine aufgepumpte HVX200, sondern ein bereits massig auf dem Markt vorhandenes 720p bzw. 1080i Produkt.




Bernd E.
Beiträge: 8825

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von Bernd E. » Mo 19 Mär, 2007 21:01

Vidiot hat geschrieben:...hat die oben vorgestellte Pana keinen 1080p Modus?
Die HPX500 besitzt progressive CCDs, die intern ein 1080/50p- bzw. 60p-Signal liefern. Dieses wird allerdings von der Kamera so nicht aufgezeichnet, sondern je nach Einstellung umgewandelt in ein SD- bzw. HD-Format inklusive 1080/24p, 1080/25p und 1080/30p.

Gruß Bernd E.




Jürgen F.
Beiträge: 148

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von Jürgen F. » Mo 19 Mär, 2007 21:59

Hallo Bernd E.
das wäre ja genial und für den Preis noch 1080/50p zu bekommen.
Also nichts verwechseln:

Panasonic stellt auf seiner Web-Seite die Kamera wie folgt vor:
Auf der NAB 2007 präsentiert Panasonic den neuen P2 HD-Camcorder AG-HPX500. Er vereint auf ideale Weise Wirtschaftlichkeit, Qualität und Flexibilität zur Produktion von IT/HD-Inhalten.
Die innovative P2-Technologie bietet eine schnelle und zuverlässige Performance in einer modernen IT-Welt. Der AG-HPX500 versteht sich als großer Bruder des äußerst erfolgreichen P2 HD-Camcorders
AG-HVX200. Mit umfangreichen Funktionen für die HD-Produktion und drei hochempfindlichen CCDs unterstützt er DVCPROHD mit einer Datenrate von 100 Mbps sowie alle SD-Formate. Er verfügt über 4:2:2-Sampling und eine unabhängige Bildkodierung. Das äußerst flexible
Kamerasystem hat ein Wechselbajonett für 2/3“-Objektive und ist multiformattauglich (1080i, 720p, 480i, and 576i). Der Camcorder beherrscht die Aufnahme von 32 verschiedenen Formaten mit den Datenraten 50 Mbps (DVCPRO50) und 25 Mbps (DVCPRO, DV).
Wie bei der kleinen HVX200 steht auch bei der AG-HPX500 die variable Frame Rate zur Verfügung: 24p für einen Filmlook, 60p für beeindruckende Zeitlupenaufnahmen im Sport sowie weitere elf Stufen zwischen 12 fps und 60 fps. In Kombination mit geeigneten HD-Objektiven ist der Preis dieses Camcorders in dieser Klasse unschlagbar.
Der neue Camcorder AG-HPX500 zeichnet ausschließlich auf die P2-Speicherkarten von Panasonic auf. Dieses System arbeitet aufgrund fehlender mechanischer Teile nahezu verschleißfrei und bleibt in jeder Umgebung absolute zuverlässig. Dropouts oder verlorene Timecode-Daten sind Vergangenheit.
Die Kamera bietet vier Steckplätze für P2-Speicherkarten. Mit den bald verfügbaren 16-GBKarten liegen die Aufnahmezeiten von 64 Minuten (DVCPROHD bei 60p) bis 256 Minuten (DVCPRO). Zu den wesentlichen Interfaces zählen IEEE1394 (“Firewire”), USB 2.0, HD SDI/SDI, Komponenten und vier Audio-Eingänge mit XLR.
Die aufgezeichneten Daten sind mit allen namhaften nonlinearen Schnitt- und Workflow-Systemen kompatibel und ermöglichen die hochwertige HD-Produktion in allen Bereichen von Corporate, Industrie, Wissenschaft und Broadcast. Der Camcorder AG-HPX500 wird ab Mai 2007 erhältlich sein. Der empfohlene Verkaufspreis liegt bei unter 14.000 €.


Also 50P natürlich nur bei 720.
Wohin auch sonst mit den Daten. 1080/50p wäre ja die doppelte Menge von 1080/25p.

Grüße Jürgen F.

P.S. Ich weiß nicht, ob man hier in "blau" schreiben darf.




Bernd E.
Beiträge: 8825

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von Bernd E. » Mo 19 Mär, 2007 23:33

Jürgen F. hat geschrieben:das wäre ja genial und für den Preis noch 1080/50p zu bekommen.
Genial wäre es vielleicht, aber ich hatte ja deutlich geschrieben, dass die HPX500 dieses Format weder aufzeichnet noch ausgibt. Mir persönlich würden allerdings die anderen gut 20 Formate auch voll und ganz ausreichen, die diese Kamera aufzeichnen kann. Wenn bloß das P2-System nicht wäre!

Gruß Bernd E.




PowerMac
Beiträge: 7488

Re: Professionelle Panasonic HVX200 für die Schulter: AG-HPX 500

Beitrag von PowerMac » Mo 19 Mär, 2007 23:50

Alter Schwede, das wird ein fettes Gerät!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was ist beim Kauf eines Fluid Heads zu beachten?
von pillepalle - Di 15:46
» Wegen Coronakrise: Der legendäre Kinotempel Cinerama Dome in Hollywood muss schließen
von ruessel - Di 15:45
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von pillepalle - Di 15:39
» APS-C an Vollformat?
von Kuraz - Di 15:36
» Metadata Tool ( Panasonic G series, Nikon, Canon and Fuji) für Resolve
von antoine - Di 15:26
» Ich bin neu
von slashCAM - Di 15:13
» Welche großen Festplatten hatten 2020 die wenigsten Ausfälle?
von slashCAM - Di 14:00
» War mein BenQ XL2411K eine schlechte wahl?
von cantsin - Di 13:32
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Di 13:27
» Blender 2.93.0 Alpha für Apple M1 verfügbar
von motiongroup - Di 11:35
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von cantsin - Di 11:28
» Neue Methode zur Videostabilisierung per KI: Besser als alle bisherigen?
von Jörg - Di 10:16
» Handhabung der Pause
von Jörg - Di 9:53
» Tasten mechanisch "umleiten"
von DAF - Di 8:20
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Di 8:00
» Mirfak Audio WE10 Pro: Neue kompakte Dual Receiver Funkstrecke mit Aufnahme auf SD-Karte
von rush - Di 7:51
» Video spielt zu schnell ab?! HILLFE!
von Jott - Di 7:50
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von dienstag_01 - Di 1:22
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Gore - Mo 23:51
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von Tscheckoff - Mo 20:53
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von markusG - Mo 20:23
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von TheGadgetFilms - Mo 18:19
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von StanleyK2 - Mo 17:35
» Was hörst Du gerade?
von picturesofmylife - Mo 17:28
» Drohne bei EB-Einsätzen
von Pianist - Mo 13:37
» Videowiedergabe unnatürlich - BITTE um Hilfe - !
von carstenkurz - Mo 11:09
» Brauche dringend Hilfe bzgl. BMPCC 4K
von mash_gh4 - Mo 5:30
» Die ersten 100 Jahre: Die Entwicklung von Autoverfolgungsjagden im Film
von Funless - So 23:11
» Was schaust Du gerade?
von rush - So 22:25
» Camcorder gesucht
von cantsin - So 21:52
» Fernsehen kaputt...? Meine Erfahrung
von markusG - So 20:26
» Sekonic 608 / 758 (oder die cine version)
von Fader8 - So 16:26
» Xiaomi Mi 11 Ultra - erstes Smartphone mit Samsungs neuem 1/1.12 Zoll Sensor angekündigt
von motiongroup - So 14:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - So 14:15
» Da muss sich Hollywood aber warm anziehen
von 7River - So 13:09
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...