slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Alle bereit für Multicore?

Beitrag von slashCAM » Fr 15 Sep, 2006 12:25

Alle bereit für Multicore? von rudi - 15 Sep 2006 10:20:00
>Nachdem die Webseite Anadtech gezeigt hat, dass die neuen Mac Pro Modelle auch schon zum Oktal-System taugen, kommt eine neue Herausforderung an die Softwareproduzenten zu.
zum ganzen Artikel




Alpinist
Beiträge: 309

Re: Alle bereit für Multicore?

Beitrag von Alpinist » Fr 15 Sep, 2006 12:29

slashCAM hat geschrieben:Alle bereit für Multicore?
Alles andere als das :(
Die meisten Programme kommen leider nicht mal mit Dualcore klar...

Grüße

--
http://www.alpinisten.info/
http://www.gipfelsammler.de/




Dj Dino

Re: Alle bereit für Multicore?

Beitrag von Dj Dino » Fr 15 Sep, 2006 15:47

Ja das alles ist nicht so einfach.Schon die jetzigen Athlon 64 X2 und Pentium D-Prozessoren,etc. haben hier Probleme und so gibt es ja schon jetzt bereits einen inoffiziellen "DualCore-Patch" für WindowsXP-SP2 :

http://support.microsoft.com/kb/896256/de
Download : http://download.gameswelt.de/detail/nfs ... 86-ENU.exe

Das der Patch mitlerweile schon 3mal überarbeitet wurde b.z.w. schon in der 3ten Version vorliegt (KB896256-v3) beweist wie stark sich MS der Problematik in Wahrheit durchaus bewusst ist und daran rumdokert.Öffentlich war & ist kaum etwas davon zu hören, wohl aber weniger wegen fehlendem Bedarf da eine zu geringen Betroffenheit mancher User sondern wohl mehr weil MS wohl ein Problem damit hat so einen Fehler einzugestehen wo es doch immer hies WindowsXP sei u.a. auch ein vollwertiges Multiprozessorsystem.

Es ist also schon jetzt mit DualCore möglicherweise problematisch.

Wenn ein Code-Thread zwischen 2 Prozessorkernen wechselt und dieser sich aber möglicherweise gerade im falschen Energiezustand befindet weil die P-States (Taktfrequenz-Abstufungen) aufeinmal noch wärend der Codeausführung aggieren...somit laufen - wenn auch nur extrem kurzzeitig - Anwendungen auf Kernen mit leicht unterschiedlicher Taktfrequenz.Merkt man besonders bei Computerspielen was sich dann in "Rucklern" äussert.Auch der Read Time Time Stamp Counter (RDTSC) (wenn Anwendungen auf unterschiedliche WindowsTimer-APIs oder System-Timer zugreifen) kann Probleme machen, bedingt wiederum durch unterschiedliche Kernauslastung kann es dann asynchron werden.Klar kann man als einfache Abhilfe einfach die Stromspar-Funktionen der CPU im BIOS abschalten (Cool and Quiet bei AMD oder EIST bei Intel) oder im BIOS bei PowerManagment "Dauerbetrieb" wählt - aber wer will schon darauf verzichten (leiserer CPU-Lüfter und weniger Stromverbrauch)
Zum Glück gibt es da diesen Patch welcher aber nicht zu 100% eine Lösung der Probleme darstellt (beispielsweise laufen nicht alle Computerspiele danach perfekt) denn der Patch macht im Prinzip nur in der boot.ini den Eintrag ""/usepmtimer" womit der ACPI-Timer anstatt Timestamp-Counter(TSC) verwendet wird, deswegen wird dann auch gleich die Halmacpi.dll aktuallisiert (aha, arbeitet anscheinend sonst auch nicht wirklich astrein...) und sogar kernelspezifische Datein (ntkr*.*. u.s.w) - zu deutsch : Eine tiefgreifendes rumflicken an einem OS welches aber wohl an sich das Problem ist ;-(

Da kann auch der DualCore-Patch (AMD Dual-Core Optimizer ) seitens AMD nichts helfen :
http://www.amd.com/us-en/Processors/Tec ... 06,00.html
(niemals beide Patches von MS und AMD gleichzeitig verwenden!)

So wie es aussieht : Eine wirkliche Lösung kommt (bei MS) erst mit dem auf Dual/Multi-Core so richtig optimierten WindowsVista welcher disbezüglich vorallem einen besseren Multiprozessorkernel samt natürlich verbesserten Scheduler (u.a. für Corezuweisungen verantwortlich) mitbringt und auch sonst drumherum ganz auf Dual und Multicore eingeschossen ist, jener von WindowsXP ist nicht gerade sonderlich intelligent.Es liegt also nicht nur an der Anpassung der Software sondern auch jener des OS, Linux und OSX ist da schon seit jeher weiter wie ja auch im Artikel steht.Ist das OS aber eine wirklich solide und ausgereifte MultiCore-Basis sind auch MultiCore-Anwendungen sicher nicht mehr so das Problem, man muss ja immer bedenken das bisherige MultiCore-Anwendungen für bei MS für ein OS geschrieben werden welches ansich für sowas schon mal nicht wirklich das gelbe vom Ei ist.XP benutzt bezüglich MultiCore-Unterstützung nochimmer jenen "mitgeschleppten", uralten Support von WindowsNT/2000 und damals gab es nur "echte" Multiprozessorsysteme, also mit physikalisch getrennten CPUs (auf Serverboards vorallem) nicht aber mehrere Kerne in einer CPU.Allein von daher ist und wurde XP auch nie wirklich für MultiCore auf einer CPU ausgelegt, zwar betrifft das auch einige andere Betriebssysteme mit MultiCore-Support aber bei Windows ist dieser einfach uralt.Mit Vista wird da alles besser.




PowerMac
Beiträge: 7488

Re: Alle bereit für Multicore?

Beitrag von PowerMac » Fr 15 Sep, 2006 16:18

Gerade Final Cut Pro, Motion, DVD Studio Pro, Shake, Maya oder Cinema 4D würden da ziemlich gut drauf laufen. Ich plane bereits nächstes Jahr einen 8x Core PowerMac als Hauptrechner einzusetzen. Zusätzliche kaufe ich fünf Mac mini mit insgesamt 10 Kernen, die via Gigabit Ethernet total einfach mitrendern. Für um die 10.000 Euro hätte man dann die zehnfache Rechenleistung heutiger Rechner!




Gast

Re: Alle bereit für Multicore?

Beitrag von Gast » Fr 15 Sep, 2006 17:48

@Power Mac:

Können denn die Apple-Programme wie Motion oder FCP auf den Minis verteilt rechnen? Bliebt da nicht die Performance im Netzwerk stecken?
Hast du das schon mal ausprobiert?




Christian Schmitt
Beiträge: 478

Re: Alle bereit für Multicore?

Beitrag von Christian Schmitt » Sa 16 Sep, 2006 11:37

Die Renderfarm dürfte er wohl hauptsächlich für die 3D Programme und vl Shake brauchen...
Und mit Gigabit Lan bleibt da auch nix stecken.
Längere komplexere 3D Szenen oder Compositings würden auf einem einzelnem System viel zu lange rendern und den kostbaren Arbeitsplatz blockieren...




mdb
Beiträge: 313

Re: Alle bereit für Multicore?

Beitrag von mdb » Sa 16 Sep, 2006 21:09

slashCAM hat geschrieben:Alle bereit für Multicore? von rudi - 15 Sep 2006 10:20:00
>Nachdem die Webseite Anadtech gezeigt hat, dass die neuen Mac Pro Modelle auch schon zum Oktal-System taugen, kommt eine neue Herausforderung an die Softwareproduzenten zu.
zum ganzen Artikel
Und ich hab geglaubt, wir reden von Kabel. Bei Kameras ist Triax in.




Markus
Beiträge: 15534

Re: Alle bereit für Multicore?

Beitrag von Markus » So 17 Sep, 2006 18:18

mdb hat geschrieben:Und ich hab geglaubt, wir reden von Kabel.
Du bist da draußen nicht allein. ;-)

Siehe hier:
Alle bereit für Multicore? (Kabel)
Herzliche Grüße
Markus




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» PP - Clip anordnen/ausrichten
von Jörg - Do 10:14
» Verschenke 7 Zoll DVB-T Moni
von klusterdegenerierung - Do 10:01
» videoeinstellung bei der lumix dmc fz2000eg
von neuanfänger 1950 - Do 9:07
» AnkerWork PowerConf C300 - Smarte HD-Webcam mit integrierter KI-Unterstützung
von medienonkel - Do 8:55
» Die ersten 100 Jahre: Die Entwicklung von Autoverfolgungsjagden im Film
von Axel - Do 8:54
» Dynascore - dynamischer Musik Generator
von Frank Glencairn - Do 8:02
» Was Sie schon immer über den FCPXML-Resolve Roundtrip wissen wollten ...
von Axel - Do 7:07
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Do 6:55
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von mash_gh4 - Do 5:45
» Redshift für m1 kommt
von mash_gh4 - Do 4:37
» After Effects: Vorschau-Abspielknopf soll am Arbeitsbereich-Ende stehenbleiben
von HeinDaddel1 - Mi 21:16
» Biete Davinci Resolve Studio (17) Lizenz
von AndySeeon - Mi 20:45
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mi 20:22
» Paralles für m1 verfügbar
von motiongroup - Mi 19:33
» Chrome-Browser jetzt mit AV1-Encoder
von mash_gh4 - Mi 19:15
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Mi 19:12
» Sony Xperia 1 und 5 III - Kamera mit Prisma und variabler Brennweiten-Linse
von VanDFilm - Mi 18:33
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von rush - Mi 18:16
» Welche Teleprompter Software für den Mac ist besser?
von R S K - Mi 17:09
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Mi 16:53
» Mac Mini M1 16GB + Canon EOS R5 4K / Beste Software
von Mediamind - Mi 16:40
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Cinemator - Mi 15:51
» Gestohlen - 2x GH5 / drei Objektive / Atomos Ninja V
von GaToR-BN - Mi 14:48
» Drei neue Canon RF-Objektive sowie R3 Ankündigung
von Jörg - Mi 13:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Jörg - Mi 13:44
» Zack Snyders "Army Of The Dead" - offizieller Teaser
von pillepalle - Mi 13:16
» MOZA MOIN CAMERA
von ruessel - Mi 10:25
» Handhabung der Pause
von wabu - Mi 9:41
» RØDE Wireless Go II: kompakte Lösung für drahtlosen 2-Kanal Videoton mit zwei Sendern
von lape - Mi 8:50
» APS-C an Vollformat?
von Kuraz - Mi 5:25
» >Der LED Licht Thread<
von freezer - Di 22:49
» Wie unbedeutend...
von markusG - Di 20:42
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Axel - Di 20:20
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 19:49
» Wegen Coronakrise: Der legendäre Kinotempel Cinerama Dome in Hollywood muss schließen
von Frank Glencairn - Di 18:34
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...