slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Die Alternative - VideoLinux für jeden mit Dynebolic

Beitrag von slashCAM » Mo 05 Dez, 2005 14:30

Die Alternative - VideoLinux für jeden mit Dynebolic von rudi - 5 Dec 2005 14:25:00
>Linux ist zwar schon eine echte Alternative im täglichen Office-Betrieb, aber zum Videoschnitt eignet sich das kostenlose Betriebssystem noch nicht, sagt man zumindest. Wir treten den Gegenbeweis an...
zum ganzen Artikel




Stefan
Beiträge: 1567

Re: Die Alternative - VideoLinux für jeden mit Dynebolic

Beitrag von Stefan » Mo 05 Dez, 2005 17:05

Muss das sein???

Mir gerade jetzt die Nase lang machen, um mal in Linux-Videoschnitt reinzuschnuppern, wo ich die nächsten 14 Tage ein fettes Projekt auf dem Windows-Rechner habe, der Linux-Rechner zu klein ist, und mir zeitlich sowieso keine Uminstallation und Spielereien leisten kann???

Aber danach... dann ist der Windows-Rechner fällig ;-)

CU
Der dicke Stefan




Pietro

Re: Die Alternative - VideoLinux für jeden mit Dynebolic

Beitrag von Pietro » Mo 05 Dez, 2005 23:48

Wie schaut es aus mit den Treibern? Ich habe eine aehnliche Image von http://garbure.org/pho/ heruntergeladen, gebrannt und auf mein HP Pavilion zd8000 Laptop ausprobiert, aber die Distribution hatte kein Treiber fuer meine Audiokarte. Kann man nachtraeglich ein fehlender Treiber installieren?

Pietro




Gast

Re: Die Alternative - VideoLinux für jeden mit Dynebolic

Beitrag von Gast » So 25 Dez, 2005 02:47

Pietro hat geschrieben:Wie schaut es aus mit den Treibern? Ich habe eine aehnliche Image von http://garbure.org/pho/ heruntergeladen, gebrannt und auf mein HP Pavilion zd8000 Laptop ausprobiert, aber die Distribution hatte kein Treiber fuer meine Audiokarte. Kann man nachtraeglich ein fehlender Treiber installieren?

Pietro
Schau mal hier, ob deine Soundkarte irgendwo gelistet ist und unterstützt wird.
http://www.alsa-project.org/alsa-doc/in ... All#matrix

Auf dieser Liste sind so alle möglichen bekannten Soundkarten vertreten die unter Linux laufen oder nicht laufen.

Sollte deine Karte (insbesondere der Chipname, der entscheidet nämlich!) dabei stehen und unterstützt werden, dürfte es kein Problem sein, das bei deiner Distribution nachzuinstallieren/nachzurüsten.


Wenn deine Karte oder dein Soundchip nicht dabei steht, dann hast du schlechte Karten.




pietro.pedrozzi
Beiträge: 1

Re: Die Alternative - VideoLinux für jeden mit Dynebolic

Beitrag von pietro.pedrozzi » So 01 Jan, 2006 15:41

Besten Dank! Im c't vom 27.12.'05 habe ich übrigens ein Artikel gefunden, der genau über den Umgang mit der Linux-Treiber-Roulette berichtet.

Pietro




Gast

Re: Die Alternative - VideoLinux für jeden mit Dynebolic

Beitrag von Gast » Di 14 Feb, 2006 19:20

Das Problem lag bei der Garbure Distribution, mit Dynebolic läuft alles bestens (hätte ich von Anfang an die Anweisungen vom Artikel genau gefolgt...)

Pietro




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Für Zielgruppe „Ar***l*cher über 45“: BMW präsentiert zweispurigen SUV
von Benutzername - Fr 22:16
» Welche Neat Video Lizenz ist für mich sinnvoll?
von Jörg - Fr 22:13
» Video-Kamera-Aufnahme mit Vorschau
von Jott - Fr 21:15
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von iasi - Fr 20:28
» LF Cine Objektive Superior Primes von Nitecore: Rebranded NISI, Bokehlux, Kinefinity Objektive?
von nic - Fr 19:06
» Nigerianische Teenager produzieren SF-Kurzfilm mit einfachsten Mitteln
von Jan - Fr 18:14
» Welche Grafikkarte
von maiurb - Fr 17:31
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K - ÖFFNEN
von roki100 - Fr 17:01
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von wabu - Fr 16:42
» Audiomoitoring mit Rode Wireless Go
von Mediamind - Fr 16:24
» Alte BM Pocket vs. Pocket 4K
von roki100 - Fr 15:36
» HP Z440 CPU ersetzen! Geht oder Geht nicht!?
von LIVEPIXEL - Fr 14:36
» z6 - solls wirklich meine neue cam werden?
von Mediamind - Fr 13:54
» Verkaufe HP Omen 4K Notebook (ideal für 4k Videoschnitt)
von jackson007 - Fr 13:39
» Verkaufe Canon C200 inkl. Zubehör!
von jackson007 - Fr 13:35
» Drei neue Monitore von Phillips, darunter ein großes 55 Zoll 4K Modell mit DisplayHDR1000
von slashCAM - Fr 13:30
» Final Cut Pro X importprobleme VHS Kassetten
von Jott - Fr 12:50
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K mit S35 Sensor und Canon EF Mount vorgestellt
von markusG - Fr 10:38
» !BIETE! GTX660 für 10€
von klusterdegenerierung - Fr 9:36
» !Verschenke! DELL 2411U
von klusterdegenerierung - Fr 9:34
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von rush - Fr 3:40
» Projekt fps vs. Timeline fps
von Jott - Do 22:46
» Ich will auch so aussehen!!!!!!
von Benutzername - Do 22:33
» VHS auf MPG2, DVD-Recorder o. Capturecard?
von Scour - Do 20:37
» Blackmagic Pocket Cinema 6K - Mehr Pixel, weniger Cinema?
von rush - Do 19:40
» Frage zu Monitore kalibrieren
von mash_gh4 - Do 18:14
» Monitor "kalibrieren", erschwerte Bedingungen?
von Bergspetzl - Do 17:42
» Mit Resolve und einer GeForce® GTX 1060 Turbo
von Bildstabilisator - Do 17:08
» Shortcut für Fullscreen Viewer on?
von klusterdegenerierung - Do 16:18
» motorola one action Smartphone -- filmt mit großem Weitwinkel, aber nicht vertikal
von Darth Schneider - Do 15:39
» Adobe After Effects und Nuke jetzt Teil der Netflix Post Technology Alliance
von mash_gh4 - Do 15:36
» Hobbyfilmer verzweifelt
von klusterdegenerierung - Do 14:36
» Zittern im Bild auch mit Ronin SC
von Jehudale - Do 13:10
» Der neue THX-Trailer Deep Note 2019 ist fertig - made by Andrew Kramer!
von R S K - Do 12:42
» DJI Ronin SC Pro Einhand-Gimbal - die neue Gimbal-Referenz für spiegellose Systemkameras?
von Funless - Do 12:33
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.