Gemischt Forum



Wieviel Aufträge durch SocialMedia?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Darth Schneider
Beiträge: 12331

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Darth Schneider » Do 11 Aug, 2022 11:26

Ja Natur das kann ich das.
Ich habe selbst schon mit iPhones gefilmt und früher auch mit einigen ganz grossen Kameras.
Von Sony Betacam SP/JvC M2, Digital Betas, über echt Super 16mm Cams bis hin zu mit mehreren ganz teure Ikegamis.;)

Und der Sondergergh hatte ganz bestimmt irgend einen Deal mit Apple.
Und man muss wirklich nicht alles glauben was an Interviews erzählt wird.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Do 11 Aug, 2022 11:32, insgesamt 1-mal geändert.




berlin123
Beiträge: 174

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von berlin123 » Do 11 Aug, 2022 11:30

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 11:26
Ja Natur das kann ich das.
Ich habe selbst schon mit iPhones gefilmt und früher auch mit einigen ganz grossen Kameras.
Von Sony Betacam SP/JvC M2, Digital Betas, über echt Super 16mm Cams bis hin zu mit mehreren ganz teure Ikegamis.;)
Gruss Boris
Bei soviel Erfahrung kann die Soderbergh Crew wirklich einpacken. Und nebenbei auch noch Bademeister?




Darth Schneider
Beiträge: 12331

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Darth Schneider » Do 11 Aug, 2022 11:33

Hast du den entsprechenden Film überhaupt gesehen ?
Der war wirklich eher sehr schlecht.
Der schlechteste Film von ihm, fand ich jetzt.

Bei allem Respekt, Hollywood gegenüber.
Ich will ja wirklich nicht angeben. Aber das hätte ich mit meiner Rx10 ohne viel Licht noch schöner hingekriegt.:))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Do 11 Aug, 2022 11:40, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 12086

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von roki100 » Do 11 Aug, 2022 11:36





Kann man denke ich machen, sieht aber eben aus wie Video mit nem iPhone6 in B&W...
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




berlin123
Beiträge: 174

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von berlin123 » Do 11 Aug, 2022 11:40

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 11:33
Hast du den entsprechenden Film überhaupt gesehen ?
Der war wirklich eher sehr schlecht.
Der schlechteste Film von ihm, fand ich jetzt.
Gruss Boris
Was hat das denn mit der Geschwindigkeit am Set zu tun?

Ich habe es noch nicht gesehen. Ich bin neulich überhaupt nur darauf aufmerksam geworden, als Eddie Hamilton (Cutter von Top Gun und Mission Impossible) meiste, das wäre aktuell (zum Zeitpunkt des Interviews) seine Lieblingsserie auf Netflix.

Aber mal so grundsätzlich: auch ein Oscar-gewinnender Regisseur ist nur ein Mensch und kann nicht alles wissen. Hat ggfls Eitelkeiten die seine Sicht eintrüben.

Aber dass Mitglieder in einem Internetforum grundsätzlich mehr Ahnung vom Filmen haben als er und sein Umfeld hinterlässt bei mir nur Kopfschütteln.




Darth Schneider
Beiträge: 12331

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Darth Schneider » Do 11 Aug, 2022 11:42

Ich würde ja nix schreiben wenn der Sonderbergh iPhone Film jetzt wenigstens gut gewesen wäre.
Er war hässlich und langweilig.
Also warum überhaupt mit dem iPhone ?
Das erzeugt bei mir dann Kopfschütteln.

Wenn dann ein kleiner Apple iPhone Werbespot so viel besser aussieht wie der Kinofilm, das dann auch.;)))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Frank Glencairn
Beiträge: 17025

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 11 Aug, 2022 12:08

Jetzt mal unabhängig davon ob einem persönlich solche Filme gefallen, aber Soderbegh ist schon ein ganz schöner Schwätzer.
With a normal size dolly, which weighs 350 pounds, that becomes dangerous, potentially. Like, somebody could get hurt.
Seriously? Wie oft wurde in der Geschichte des Filmes jemand von einem Dolly überfahren?
Aber anscheinend ist das ja plötzlich so ne große Gefahr, das Dollys vom Set verbannt werden müssen.
Instead, Soderbergh sat in a wheelchair, holding the iPhone..
Wurde ja auch noch nie vorher mit ner Kamera gemacht.

Bild

Wheelchair Dolly Shots sind seit Jahrzehnten ein absoluter Standard.

Also ganz ehrlich, ich werde das Gefühl nicht los, daß er hier versucht auf biegen und brechen irgendwas zu rechtfertigen.
Und ja - nur weil irgend ein Regisseur oder Cutter irgendwas sagt, heißt das noch lange nicht, das es das Wort Gottes ist.
Dieses völlig kritiklose und unreflektierte Anbeten (und nachplappern) irgendwelcher Berühmtheiten ist manchmal schon sehr strange.

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Do 11 Aug, 2022 12:13, insgesamt 1-mal geändert.




berlin123
Beiträge: 174

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von berlin123 » Do 11 Aug, 2022 12:13

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 11:33
Ich will ja wirklich nicht angeben. Aber das hätte ich mit meiner Rx10 ohne viel Licht noch schöner hingekriegt.:))
Nochmal der Soderbergh Trailer. Poste deine eigenen Produktionen darunter.




Darth Schneider
Beiträge: 12331

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Darth Schneider » Do 11 Aug, 2022 12:18

Tanzaufführungen mit 200 Kindern ?
Das darf ich nicht.
Schul Musicsals ?
Firmen interne Schulungs Videos ?
Darf ich alles auch nicht hochladen.
Aber komm mich besuchen, dann zeig ich sie dir.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 11512

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von cantsin » Do 11 Aug, 2022 12:40

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 12:08
Also ganz ehrlich, ich werde das Gefühl nicht los, daß er hier versucht auf biegen und brechen irgendwas zu rechtfertigen.
Und ja - nur weil irgend ein Regisseur oder Cutter irgendwas sagt, heißt das noch lange nicht, das es das Wort Gottes ist.
Dieses völlig kritiklose und unreflektierte Anbeten (und nachplappern) irgendwelcher Berühmtheiten ist manchmal schon sehr strange.
Man darf auch nicht vergessen, dass Soderbergh "Unsane" vor fünf Jahren drehte. Heute ist die Frage, in welchen Drehsituationen der Größen- und Gewichtsvorteil eines Smartphones wirklich noch eine Rolle spielt ggü. einer kompakten herkömmlichen Kamera. Um die Kamera an die Wand zu kleben, in Fahrstühlen oder Autos zu drehen etc. kann man heute auch eine Sigma fp nehmen, die für solche Zwecke schon zu einem Standardwerkzeug in Hollywood geworden ist.




berlin123
Beiträge: 174

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von berlin123 » Do 11 Aug, 2022 12:44

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 12:08

Dieses völlig kritiklose und unreflektierte Anbeten (und nachplappern) irgendwelcher Berühmtheiten ist manchmal schon sehr strange.
"Kritikloses und unreflektiertes Anbeten", weil ich dir nicht blind zustimme, dass du besser als der Soderbergh einschätzeh kannst, ob ihm das iPhone beim Dreh etwas bringt?

Den Rest (Schulmusicals > Hollywood Produktionen) würde ich mal unter Comedy einordnen.




Darth Schneider
Beiträge: 12331

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Darth Schneider » Do 11 Aug, 2022 13:16

Nur weil jemand das Glück hat in Hollywood Filme machen zu dürfen, heisst doch nicht das er die Weisheit mit Löffeln gefressen hat.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




berlin123
Beiträge: 174

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von berlin123 » Do 11 Aug, 2022 15:04

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 13:16
Nur weil jemand das Glück hat in Hollywood Filme machen zu dürfen, heisst doch nicht das er die Weisheit mit Löffeln gefressen hat.
Gruss Boris
Andersrum wird ein Schuh draus. Der soderbergh spricht nicht dir dein Verständnis beim Aufnehmen von Schulmusicals ab. Sondern du und Frank ihm pauschal sein Verständnis im Umgang mit Filmkameras.

Vielleicht war es wirklich ein Brand Deal mit Apple und er verarscht alle, denen er etwas anderes erzählt. Das können wir nicht wissen.

Aber ohne mal einen Tag bei ihm am Set zu verbringen und auch die Kostenkalkulatuonsverhandlungen mit dem Produzenten zu kennen, erscheint es mir als Außenstehender eine reine Stammtischdiskussion zu sein, ob das für ihn Sinn machte oder nicht.


Aber ich bin relativ neu hier und kenne die Gepflogenheiten nicht wirklich. Vielleicht ist es auch eine Art Spiel, sich als grundsätzlich kompetenter als andere darzustellen, unabhängig davon wer es ist und wieviel mehr Erfahrung der in seinem Bereich hat.




roki100
Beiträge: 12086

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von roki100 » Do 11 Aug, 2022 15:11

berlin123 hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 15:04
Aber ich bin relativ neu hier und kenne die Gepflogenheiten nicht wirklich. Vielleicht ist es auch eine Art Spiel, sich als grundsätzlich kompetenter als andere darzustellen, unabhängig davon wer es ist und wieviel mehr Erfahrung der in seinem eigenen Bereich hat?
Frank ist ein echter Profi mit praktische Erfahrung, wenn er etwas sagt/schreibt, dann hat er höchstwahrscheinlich immer recht...Die meist anderen sind keine Profis, schreiben etwas und streiten sich über die Kameras....Einige andere versuchen Frank zu kopieren^^
So, jetzt kennst Du quasi alle hier&da. ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Jott
Beiträge: 20484

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Jott » Do 11 Aug, 2022 15:17

berlin123 hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 15:04
Aber ohne mal einen Tag bei ihm am Set zu verbringen und auch die Kostenkalkulationsverhandlungen mit dem Produzenten zu kennen, erscheint es mir als Außenstehender eine reine Stammtischdiskussion zu sein, ob das für ihn Sinn machte oder nicht.
Ich denke, da ging es nicht um Kostenkalkulation, sondern schlicht um den Spaß mit einer völlig befreiten Kamera. Vielleicht ein wenig inspiriert von Tangerine. Als Soderbergh kann man das bringen. Er hatte es dann ja gleich noch mal gebracht.




Jott
Beiträge: 20484

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Jott » Do 11 Aug, 2022 15:32

berlin123 hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 11:15
Erst lesen, dann besser wissen:

https://www.indiewire.com/2019/02/high- ... 202043102/
Da steht nichts von nicht abschaltbarer Belichtungsautomatik, im Gegenteil. FilmicPro war dafür schon damals Pflicht. Sondern er meint, dass der Sensor selbst bei einem Schwenk in Teilen des Bildes irgendwie reagiere. So was würde ich gerne mal sehen, bzw. hätte ich gern mal gesehen. Was war das: iPhone 7? 8?

Ernsthaft verwenden, gemischt mit "richtigen" Cams, kann man iPhones aus meiner Sicht sowieso erst seit 2021 (Kinomodus, Fokuspunkt und DoF-Stärke nachträglich in der Timeline einstellbar und somit an anderes Material anpassbar).




klusterdegenerierung
Beiträge: 23938

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 11 Aug, 2022 20:31

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 11 Aug, 2022 06:09
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 10 Aug, 2022 23:00

Du stehst an Deiner gerigten Ursa oder Alexa und bums steht der Personaler hinter Dir, Smartphone in der Hand, lass uns mal eben kurz ein reel drehen.

Sagst Du ihm dann warte eben, ich hole mal eben eine DSLM aus dem Koffer, oder nimmst die 15KG Ursula vom Stativ, oder nimmst sein oder Dein Handy?
Ja, wie schon gesagt gibt's sowas bei mir nicht, daß einfach irgendwelche Angestellten während dem Dreh daherkommen und ungeplant und unabgesprochen zwischendrin fordern irgendwelche Reels auf Eigenregie drehen zu wollen.

Aber selbst wenn - warum sollte ich das dann nicht mit der Kamera drehen, die sowieso drehfertig vor mir steht, und warum sollte ich sie dazu vom Stativ nehmen?
Kann Deine Uras direkt auf Insta hochladen?
Ich vermute Du weißt garnicht was ein "Reel" in Zusammenhang mit Insta ist.

Aber wenn das alles eh nict Deine Welt ist, dann verstehe ich die Beteildigung an dieser spezifischen Diskussion nicht. ;-)
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




Frank Glencairn
Beiträge: 17025

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 11 Aug, 2022 21:27

Sofortiger Upload ist hier eigentlich kein Thema - das hat immer ein paar Tage, wenn nicht länger Zeit.

Wenn wir sowas machen (meistens quasi als Ergänzung/Abfall-/Neben-Produkt zu einer größeren Produktion), geht das sowieso erst noch durch die Post weil z.B. Irgend ein Look, Motion Graphics, Logo usw. mit drauf soll (entsprechend hochkant zuschneiden sowieso) und Audio muß auch ja noch gemacht werden. Wenigstens in meinem Bereich und mit den Agenturen mit denen ich zu tun habe, sind die Ansprüche da recht hoch.




andieymi
Beiträge: 1050

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von andieymi » Fr 12 Aug, 2022 09:32

Ich glaube ein Problem bei der Diskussion ist, dass Soderbergh als Beispiel herangezogen wird, wo iPhone nicht mal für den die Regel ist. Also quasi die Ausnahmeerscheinung und dann die Ausnahmeerscheinung der Ausnahmeerscheinung zur allgemein gültigen Regel erklärt wird, wie nicht etwas auch geht.

@Berlin123 Du erhebst einzelne Aussagen von Soderbergh quasi zu etwas, was 99% aller anderen in Hollywood anders sehen, sprichst Leuten hier aber Erfahrungen mittels Zitieren der Ausnahme der Ausnahme ab.

Soderbergh hat nach den Apple Spots und nach High Flying Bird - ich nehm jetzt nur seine Regiearbeiten, nicht Producercredits - auf Red Monstro und Red Komodo gedreht. Vista Vision und S35.

Ich unterstelle ihm nicht einmal, dass er sich von iPhone-Filmemachen wieder abgekehrt hat. Aber wenn man überhaupt den Versuch unternehmen kann sowas wie eine relativ breit greifende These aufzustellen, dann gilt wohl immer noch nur Folgendes: Jede/r soll das Werkzeug, welches dieser Person am geeignetsten erscheint, verwenden - um seine/ihre Geschichte zu erzählen. Ob das ein iPhone ist oder IMAX-Film spielt dann eigentlich keine Rolle.




berlin123
Beiträge: 174

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von berlin123 » Fr 12 Aug, 2022 11:09

andieymi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 09:32
Ich glaube ein Problem bei der Diskussion ist, dass Soderbergh als Beispiel herangezogen wird, wo iPhone nicht mal für den die Regel ist. Also quasi die Ausnahmeerscheinung und dann die Ausnahmeerscheinung der Ausnahmeerscheinung zur allgemein gültigen Regel erklärt wird, wie nicht etwas auch geht.

@Berlin123 Du erhebst einzelne Aussagen von Soderbergh quasi zu etwas, was 99% aller anderen in Hollywood anders sehen, sprichst Leuten hier aber Erfahrungen mittels Zitieren der Ausnahme der Ausnahme ab.

Soderbergh hat nach den Apple Spots und nach High Flying Bird - ich nehm jetzt nur seine Regiearbeiten, nicht Producercredits - auf Red Monstro und Red Komodo gedreht. Vista Vision und S35.

Ich unterstelle ihm nicht einmal, dass er sich von iPhone-Filmemachen wieder abgekehrt hat. Aber wenn man überhaupt den Versuch unternehmen kann sowas wie eine relativ breit greifende These aufzustellen, dann gilt wohl immer noch nur Folgendes: Jede/r soll das Werkzeug, welches dieser Person am geeignetsten erscheint, verwenden - um seine/ihre Geschichte zu erzählen. Ob das ein iPhone ist oder IMAX-Film spielt dann eigentlich keine Rolle.
Wo liest du was von "Regel"? Bei Soderbergh ging es darum zu zeigen: "da ist einer der mit dem iPhone filmt, er sagt es habe bei den genannten Produktionen bestimmte Vorteile gehabt." Er behauptet in den Interviews nicht, dass das für jeden und für alle Situationen gilt.

Ich hab den Eindruck hier prallen zwei verschiedene Diskssionsstile aufeinander. Der eine ist Ideen, Erfarhungen und Meinungen zu vergleichen und für sich etwas rauszuziehen oder nicht.

Der andere ist: "es kann nur eine korrekte Meinung geben, und wir müssen das auskämpfen. Ich hab schliesslich einen Ruf zu verlieren."




vaio
Beiträge: 852

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von vaio » Sa 13 Aug, 2022 13:48

berlin123 hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 11:09
andieymi hat geschrieben:
Fr 12 Aug, 2022 09:32
Ich glaube ein Problem bei der Diskussion ist, dass Soderbergh als Beispiel herangezogen wird, wo iPhone nicht mal für den die Regel ist. Also quasi die Ausnahmeerscheinung und dann die Ausnahmeerscheinung der Ausnahmeerscheinung zur allgemein gültigen Regel erklärt wird, wie nicht etwas auch geht.

@Berlin123 Du erhebst einzelne Aussagen von Soderbergh quasi zu etwas, was 99% aller anderen in Hollywood anders sehen, sprichst Leuten hier aber Erfahrungen mittels Zitieren der Ausnahme der Ausnahme ab.

Soderbergh hat nach den Apple Spots und nach High Flying Bird - ich nehm jetzt nur seine Regiearbeiten, nicht Producercredits - auf Red Monstro und Red Komodo gedreht. Vista Vision und S35.

Ich unterstelle ihm nicht einmal, dass er sich von iPhone-Filmemachen wieder abgekehrt hat. Aber wenn man überhaupt den Versuch unternehmen kann sowas wie eine relativ breit greifende These aufzustellen, dann gilt wohl immer noch nur Folgendes: Jede/r soll das Werkzeug, welches dieser Person am geeignetsten erscheint, verwenden - um seine/ihre Geschichte zu erzählen. Ob das ein iPhone ist oder IMAX-Film spielt dann eigentlich keine Rolle.
Wo liest du was von "Regel"? Bei Soderbergh ging es darum zu zeigen: "da ist einer der mit dem iPhone filmt, er sagt es habe bei den genannten Produktionen bestimmte Vorteile gehabt." Er behauptet in den Interviews nicht, dass das für jeden und für alle Situationen gilt.

Ich hab den Eindruck hier prallen zwei verschiedene Diskssionsstile aufeinander. Der eine ist Ideen, Erfarhungen und Meinungen zu vergleichen und für sich etwas rauszuziehen oder nicht.

Der andere ist: "es kann nur eine korrekte Meinung geben, und wir müssen das auskämpfen. Ich hab schliesslich einen Ruf zu verlieren."
Ich denke vielmehr, dass hier von verschiedenen Dingen geschrieben wird. Von ebenso unterschiedlichen Zielgruppen. Außerdem zeigt sich, dass es eher polarisierend wirkt, ein Beispiel eines "Prominenten" - quasi als Referenz - in einem Fachforum zu posten. :-)

Unabhängig davon hat m.M. nach alles seine Berechtigung. Wenn dem nicht so wäre, würde es es das "Andere" eben gar nicht geben... Hier mein Beispiel-Clip von einem iPhone. Mit einer konventionellen Kamera hätte es diesen Clip so nicht gegeben. 😉

https://www.icloud.com/sharedalbum/de-d ... 6XBubT6xrb

Zum eigentlichen Thema:
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 09 Aug, 2022 18:00
Andersrum aber auch, machmal bin ich richtig neidisch was für geile Sachen die da mit dem eierfone zaubern und ich stehe da mit fünfstelliger full gerigter Cam rum, da wirds mir dann manchmal etwas peinlich. ;-)
Mit diesen Beitrag disqualifiziert sich der User selbst ins Abseits.
Zurück in die Zukunft




klusterdegenerierung
Beiträge: 23938

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 13 Aug, 2022 20:01

vaio hat geschrieben:
Sa 13 Aug, 2022 13:48
Mit diesen Beitrag disqualifiziert sich der User selbst ins Abseits.
Weil?
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




Darth Schneider
Beiträge: 12331

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 13 Aug, 2022 21:02

Ich persönlich denke der Sonderbergh wollte mit dem iPhone wahrscheinlich ganz bewusst einen sehr einengenden, relativ monotonen Look erzeugen.
Was ja auch zur Story passt.
Also ist die Idee mit dem iPhone künstlerisch gesehen eigentlich legitim..

Was ihm aber meiner Meinung nach leider nicht wirklich, oder nur teilweise gelungen ist.
Weil speziell im Kino auch der grossen Leinwand wirkte der Film für mich einfach viel zu videomässig, (für heutige Zeiten) fast schon schmerzhaft monoton.
Und sehr schlecht bis gar nicht ausgeleuchtet, fast schon hässlich…
Somit einfach gar nicht fürs Kino geeignet (für mein Geschmack und meine Augen)…
Aber was soll’s, ich will den Filmemacher keinesfalls schlecht reden.
Soderbergh hat einige sehr gute Filme gemacht, und probiert halt womöglich gerne mal was aussergewöhnliches das halt nicht immer sooo hinhaut.

Das machen alle echten Künstler so, 90% Schrott, 10% Genial..;)
Nun gut das mit den Prozenten ist natürlich sehr relativ…

Aber so zurückdenkend an meine Zeit als Tänzer Tanzlehrer und Choreograf,
ich war schon immer sehr hart zu mir selber…;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23938

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 13 Aug, 2022 21:33

Wie noch noch gleich die Eingangsfrage?
Und wer wurde noch gleich gefragt?
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




vaio
Beiträge: 852

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von vaio » Sa 13 Aug, 2022 21:42

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 13 Aug, 2022 20:01
vaio hat geschrieben:
Sa 13 Aug, 2022 13:48
Mit diesen Beitrag disqualifiziert sich der User selbst ins Abseits.
Weil?
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 09 Aug, 2022 18:00
...machmal bin ich richtig neidisch was für geile Sachen die da mit dem eierfone zaubern und ich stehe da mit fünfstelliger full gerigter Cam rum, da wirds mir dann manchmal etwas peinlich. ;-)
Ganz einfach. Ich find das nicht gerade professionell. Unabhängig vom Auftrag, würde ich als Auftraggeber nie so jemanden buchen. Egal ob es da ein Insta-, FB-, YT- oder sonstigen Account gibt.
Zurück in die Zukunft




Darth Schneider
Beiträge: 12331

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Darth Schneider » Sa 13 Aug, 2022 22:32

@Kluster
Zu den Fragen 1 und 2:
Ich habe keinen blassen Schimmer.;)))
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




klusterdegenerierung
Beiträge: 23938

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 13 Aug, 2022 22:48

vaio hat geschrieben:
Sa 13 Aug, 2022 21:42
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 13 Aug, 2022 20:01

Weil?
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 09 Aug, 2022 18:00
...machmal bin ich richtig neidisch was für geile Sachen die da mit dem eierfone zaubern und ich stehe da mit fünfstelliger full gerigter Cam rum, da wirds mir dann manchmal etwas peinlich. ;-)
Ganz einfach. Ich find das nicht gerade professionell. Unabhängig vom Auftrag, würde ich als Auftraggeber nie so jemanden buchen. Egal ob es da ein Insta-, FB-, YT- oder sonstigen Account gibt.
Kann es sein das Du die Frage nicht gelesen hast?
Wen würdest Du nicht buchen und warum?

Ich weiß wirklich nicht auf was Du Dich in meinem Text beziehst.
Wenn Du mit einer teuren Cinema Cam am Set stehst und ein Mitarbeiter kommt und macht mit einem Handy ein paar coole Aufnahmen vom Dreh für Insta etc. und Du selbst kannst Das vielleicht nicht, weil Deine Dicke Cam auf dem Stativ ausgerichtet und eingestellt ist und Du kannst die da nicht ohne weiteres runter nehmen um ein paar Stimmungsshots einzufangen und eine DSLM hast Du nicht dabei und bist nicht so der Handy Typ, aber der macht dann am Ende ein nettes Insta Reel, dann ist einem as doch schnell mal unangenehm, oder?

Aber warum solltest Du denn deswegen nicht professionell sein, denn Du bist doch nicht für Instafilmchen, sondern für einen Imagefilm gebucht worden und zwar vom Geschäftsführer und nicht von einem Marketingassistenten?
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




vaio
Beiträge: 852

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von vaio » So 14 Aug, 2022 04:09

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 13 Aug, 2022 22:48
vaio hat geschrieben:
Sa 13 Aug, 2022 21:42
Ganz einfach. Ich find das nicht gerade professionell. Unabhängig vom Auftrag, würde ich als Auftraggeber nie so jemanden buchen. Egal ob es da ein Insta-, FB-, YT- oder sonstigen Account gibt.
Kann es sein das Du die Frage nicht gelesen hast?
Wen würdest Du nicht buchen und warum?
Also, ich habe deine Frage(n) schon gelesen.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 08 Aug, 2022 22:17
Könnt ihr sagen wie viel Prozent Eurer Aufträge/Umsatz ihr durch SocialMedia generiert?
Mich würde interessieren ob und wie viel unsere Sparte überhaupt davon profitiert.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 13 Aug, 2022 22:48
Ich weiß wirklich nicht auf was Du Dich in meinem Text beziehst...
siehe unten
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mo 08 Aug, 2022 22:17
Seit ihr ebenso der Meinung das SM wichtiger ist denn je, oder meint ihr das es überbewertet oder gar Nonsens ist?
Danke! :-)
Aber lass gut sein.
Zurück in die Zukunft




klusterdegenerierung
Beiträge: 23938

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 14 Aug, 2022 13:07

vaio hat geschrieben:
So 14 Aug, 2022 04:09
Aber lass gut sein.
Mehr hatte ich auch nicht erwartet, Inhaltslos und nichtssagend wie immer!
Weiß wohl warum ich Dich schon nach Deinem 2. Post vor Jahren blockiert hab.
"Niveau sieht nur von unten aus wie Arroganz!"




vaio
Beiträge: 852

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von vaio » So 14 Aug, 2022 13:15

klusterdegenerierung hat geschrieben:
So 14 Aug, 2022 13:07
vaio hat geschrieben:
So 14 Aug, 2022 04:09
Aber lass gut sein.
Mehr hatte ich auch nicht erwartet, Inhaltslos und nichtssagend wie immer!
Weiß wohl warum ich Dich schon nach Deinem 2. Post vor Jahren blockiert hab.
Gehe doch einfach auf meine Antwort deines Einwands ein. Aber ich habe nichts anderes erwartet.
Mit der Blockierung scheinst du auch Probleme zu haben. Wie mit allen anderen Dingen auch.
Unglaublich...
Zurück in die Zukunft




roki100
Beiträge: 12086

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von roki100 » So 14 Aug, 2022 13:40

Heute ist Sonntag. Man geht in die Kirche und es wird Dankbarkeit und Liebe gepredigt und daran erinnert. Seid geduldig miteinander, freundlich und friedlich und damit gute Vorbilder dem Nächsten.... ;)
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




Darth Schneider
Beiträge: 12331

Re: Wieviel Aufträge durch SocialMedia?

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Aug, 2022 13:52

Kirche ?
Ich gehe nur in die Kirche für Hochzeiten oder für Beerdigungen.
Wobei ich finde natürlich auch, seit möglichst nett zueinander.
Das Leben ist schon hart genug..
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Blonde
von Funless - Fr 13:22
» FUJI X-H2 Sensor-Test - Dynamik, Rolling Shutter und Debayering
von dienstag_01 - Fr 13:14
» Blackmagic senkt Preis für ATEM Mini Pro Livemixer und -streamer drastisch
von MK - Fr 12:52
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Fr 12:23
» DJI Osmo Mobile 6: Neuer Smartphone-Gimbal mit verbesserter Objektverfolgung
von MIIIK - Fr 12:06
» Kinefinity: Neue Firmware KineOS 7.1 bringt MAVO Edge Kameras neuen ProRes4444-Effizienzmodus und SDI-Funktionen
von slashCAM - Fr 11:15
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von ksingle - Fr 10:46
» Als Filmemacher nach Malaysia, China oder Indien
von Darth Schneider - Fr 10:40
» Vintage Tube EQ für Final Cut
von rush - Fr 7:46
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von iasi - Fr 7:03
» Panasonic S5 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von Darth Schneider - Fr 6:06
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Fr 5:12
» Sony stellt FX30 vor - Cinema Line goes Super35
von roki100 - Do 23:50
» Kann jemand Werkzeug gebrauchen?
von MK - Do 22:03
» Warum sieht bei Netflix alles gleich aus?
von DKPost - Do 21:38
» Apple iPhone 14 und iPhone 14 Pro: Bessere Low-Light Aufnahmen, Actioncam-Modus und Notruf per Satellit
von R S K - Do 17:43
» Text-zu-Video KI jetzt auch von Google: Imagen Video
von slashCAM - Do 16:51
» Ultrawide (21:9) Fernseher?
von MK - Do 16:25
» AI Photo Colorizer - wow
von SamSuffy - Do 15:20
» Ton fehlt bei Multicam-Clips im Projekt
von Mediamind - Do 15:12
» 13 Nächte Lagun Blou Curacao
von SamSuffy - Do 14:36
» DXO Photolab 6 erschienen - Neue Version der Bildbearbeitungssoftware (Fotoecke)
von cantsin - Do 11:38
» SanDisk Professional PRO-G40 SSD: Externe SSD mit Thunderbolt 3, USB 3.2 Gen 2 und 2.700 MB/s
von slashCAM - Do 10:33
» Panasonic Lumix S PRO 16-35mm 4.0
von Mediamind - Do 10:19
» Waldspaziergang mit Anamorphic Siuri 24mm und Sony A6300
von Darth Schneider - Do 7:58
» Atomos AtomOS 10.83: ProRes RAW für Sony FX30, Sony FR7 und Fujifilm X-H2
von Darth Schneider - Mi 21:42
» !!BIETE!! DJI Action 2 Display Combo
von klusterdegenerierung - Mi 21:27
» Grafikkartenpreise fallen immer weiter - jetzt zuschlagen oder auf neue Nvidia RTX 4000 GPUs warten?
von Dr.Matzinger - Mi 20:24
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Mediamind - Mi 18:42
» Interview bei Panasonic: wie gehts weiter?
von cantsin - Mi 17:59
» FCPX/Motion vs. BMD DaVinci/Fusion
von roki100 - Mi 17:15
» Stock Video wo am besten Verkaufen
von j.t.jefferson - Mi 15:55
» Doppelte Dateien bei FCPX
von fernando_schnorres - Mi 15:53
» Blackmagic Video Assist 3.8 Update mit verbessertem RGB-Histogramm
von Darth Schneider - Mi 15:05
» Wie Hollywood in den Norden kam - 75 Jahre TV-Geschichte: Made in Hamburg-Tonndorf
von ruessel - Mi 14:10
 
neuester Artikel
 
FUJI X-H2 Dynamik, Rolling Shutter und Debayering

Ähnliche technische Daten, sogar 8K Aufzeichnung und auch noch günstiger als die überraschend gute X-H2s aus dem gleichen Hause. Ist die X-H2 vielleicht sogar die bessere Kamera für Filmer? Wir betrachten diese Frage einmal aus der Sensor-Perspektive... weiterlesen>>

Apple iPhone 14 Pro Sensor Test

Das neue iPhone 14 Pro wirbt unter anderem mit noch cinematischeren Aufzeichnungsmöglichkeiten. Dies wird natürlich primär durch nachträgliche, digitale Eingriffe in das Bild erzielt. Doch auch der neue Sensor selbst bietet erweiterte Möglichkeiten... weiterlesen>>