MrMeeseeks
Beiträge: 1556

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 04 Jun, 2022 11:46

iasi hat geschrieben:
Sa 04 Jun, 2022 11:12
Jott hat geschrieben:
Sa 04 Jun, 2022 11:05
Hauptsache, bei deinen Produktionen stimmt alles. Welche waren das noch mal? Unter welchem Pseudonym drehst Spielfilme, Serien oder Dokus?
Gehen dir die Argumente aus? ;) :)
Beantworte doch einfach die Frage. Kannst du deine Aussagen auch mit entsprechender Erfahrung decken oder bist du nur ein Scharlatan mit 20.000 Beiträgen der nie eine Kamera in der Hand hatte?




Jott
Beiträge: 20323

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von Jott » Sa 04 Jun, 2022 12:09

iasi hat geschrieben:
Sa 04 Jun, 2022 11:12
Gehen dir die Argumente aus? ;) :)
Ich argumentiere doch gar nicht. Ich amüsiere mich!




Paralkar
Beiträge: 1705

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von Paralkar » So 05 Jun, 2022 02:10

Dreh Haus innen, draußen sonniger Tag, schon kommt ne klassische Alexa an Ihre Grenzen, geschweige denn von allen anderen Kameras

Bei Rec 709 is das Fenster ausbrennen lassen garkein Problem, bei HDR is das ne andere Nummer, 1000 nits helles Weiß neben dem Darsteller, der am Fenster steht, lenkt massiv ab
Vielleicht kann mans mit nem Highlight Key, Highlights runterdrehen/ einfärben und gegebenenfalls bisserl Grain retten, aber wenn ne Kamera dieses Szenario vermeidet, Gold wert

Autofahrten, Kamera innen, draußen Sonne, schon ist es ein Trade-Off, wie weit kann ich innen runter, will ich ein so kontrastreiches Bild?

Gestern erst, seitlich durchs Fahrerfenster, Bösewicht steigt aus und steht bei offener Tür da, draußen knallt die Sonne, was is die Lösung, Blende ziehen/ drinnen vergleichsweise dunkel belichten....

Die Komodo hatte schon ein ausgebrannten Boden, während die Venice noch gezeichnet hat, harte Sonne 18 Uhr, längere Sequenz, ohne die Möglichkeit gegen zu leuchten oder ein Butterfly aufzustellen....

Tag täglich wird man damit konfrontiert, welchen Trade-Off geh ich ein. mal mehr mal weniger,
DIT/ digital Colorist/ Photographer




Frank Glencairn
Beiträge: 16583

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von Frank Glencairn » So 05 Jun, 2022 09:18





Axel
Beiträge: 15082

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von Axel » So 05 Jun, 2022 09:34

… 17 Blenden erlauben einen besseren Highlight-Rolloff als bei physischem Film …
aber:
… oder in zehn bis fünfzehn Jahren ein noch extremeres HDR-Grading!
Ist das Arris Einschätzung der Timeline?
Eingebackene Texturen sind wie eine Filmemulsion, für die man sich [aus ästhetischen Gründen] entschieden hat und die man in der Post nicht ändern kann!
Oha! Der DoP, an den sich diese Werbung richtet, denkt, na warte, du Koloristenfrettchen!
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Frank Glencairn
Beiträge: 16583

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von Frank Glencairn » So 05 Jun, 2022 11:45

Ja, die Koloristenfrettchen auf den einschlägigen Plattformen jammern auch bereits darüber, und daß sie die Log Kurven von Arri benutzen sollen, statt selbst was zu basteln.




DKPost
Beiträge: 130

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von DKPost » So 05 Jun, 2022 11:58

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 05 Jun, 2022 11:45
Ja, die Koloristenfrettchen auf den einschlägigen Plattformen jammern auch bereits darüber, und daß sie die Log Kurven von Arri benutzen sollen, statt selbst was zu basteln.
Ich glaube da wird aber mal wieder ein größeres Ding draus gemacht als es am Ende ist.
Die Texturen werden denke ich etwas bei Noise, Rolloff und vielleicht sowas wie Midtone Detail justieren, aber das Bild nicht so extrem verändern wie z.B. ein Teal & Orange LUT.
Und auf der anderen Seite schraubt ein Colorist ja nicht willkürlich an den Farben herum, sondern stimmt das meistens mit Regisseur und DOP ab. Ich bezweifle, dass die Texturen einen da so einschränken, dass man da wirklich Abstriche beim Grading machen muss.




Axel
Beiträge: 15082

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von Axel » So 05 Jun, 2022 12:40

Von weitem, wo man die Details aus den Augen verliert und den Blick auf‘s Große Ganze hat, sehe ich den Anfang eines Trends. Digitale Tools werden benutzt, aber es scheint eine allmähliche Hinwendung zur Beschränkung auf das Physische, Physikalische zu geben, weil das unterschwellig mit Höherwertigkeit assoziiert wird. So, wie das Kino gegenüber dem Fernsehen einst sein T-Rex-Brüllen anwenden musste, um zu zeigen, wo der Hammer hängt, müssen Kino und Konsorten sich jetzt gegenüber der Game-Welt abgrenzen. Avengers sind fast armselige Spielpüppchen für unsere Game-Avatare, und Avatar 2 kommt mit seiner VR-Ästhetik etwa 8-10 Jahre zu spät und wird wohl floppen. Genau zu der Zeit, als das Uncanny Valley endlich durchquert war, sagten die Gamer-Kids: kranke Animation, Alter: Kunst! Um Fotorealismus geht‘s nicht mehr, sondern um Surrealismus.


Mit einer Arri35 gibt es also jetzt „Kreativstile“. Bestimmt sind diese dezent, etwa eben, als würde man einen Kodak Vision Dingenskirchen Negativfilm wählen. Aber sie grenzen die Beliebigkeit des digitalen Prozesses schon im weltanschaulichen Ansatz ein. Kino wird amtlich, arri-zertifiziert, wieder Film, quasi.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Frank Glencairn
Beiträge: 16583

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von Frank Glencairn » So 05 Jun, 2022 14:09

DKPost hat geschrieben:
So 05 Jun, 2022 11:58


Ich glaube da wird aber mal wieder ein größeres Ding draus gemacht als es am Ende ist.
Die Texturen werden denke ich etwas bei Noise, Rolloff und vielleicht sowas wie Midtone Detail justieren, aber das Bild nicht so extrem verändern wie z.B. ein Teal & Orange LUT.
Und auf der anderen Seite schraubt ein Colorist ja nicht willkürlich an den Farben herum, sondern stimmt das meistens mit Regisseur und DOP ab. Ich bezweifle, dass die Texturen einen da so einschränken, dass man da wirklich Abstriche beim Grading machen muss.
Ja, sehe ich genau so.
Wenn man sich mal ansieht, was diese "Texturen" tatsächlich machen, beschränkt es sich wirklich auf das was du sagst.




JosefR
Beiträge: 56

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von JosefR » Mo 06 Jun, 2022 19:17

Mit den "Texturen" scheint man ja nur die Parameter der Bildverarbeitung bis zum Erstellen der RAW-Daten beeinflussen zu können. Also das, was Hersteller wohl sonst für einen bestimmten Marken-Look nutzen. Echtes RAW, also reine Rohdaten von den AD-Wandlern der Bildsensoren, bekommt man ja sowieso vermutlich nirgendwo mehr - was wohl auch an der Komplexität moderner Sensoren liegt.




iasi
Beiträge: 19540

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von iasi » Mo 06 Jun, 2022 21:05

JosefR hat geschrieben:
Mo 06 Jun, 2022 19:17
Mit den "Texturen" scheint man ja nur die Parameter der Bildverarbeitung bis zum Erstellen der RAW-Daten beeinflussen zu können. Also das, was Hersteller wohl sonst für einen bestimmten Marken-Look nutzen. Echtes RAW, also reine Rohdaten von den AD-Wandlern der Bildsensoren, bekommt man ja sowieso vermutlich nirgendwo mehr - was wohl auch an der Komplexität moderner Sensoren liegt.
Was meinst du denn mit "reinen Rohdaten"?

Letztlich geht es doch nur um die Werte für jeden einzelnen Sensel ohne dass schon ein Debayer erfolgte.
Diese Werte werden heute meist komprimiert, was meist nicht lossless erfolgt - Arri bildet hier die Ausnahme.
Ich ziehe die Grenze so:
Bevor ein Debayer-Algorithmus drüber läuft, hat man ein digitales Negativ. Danach hat man ein digitales Positiv.




JosefR
Beiträge: 56

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von JosefR » Mo 06 Jun, 2022 22:12

iasi hat geschrieben:
Mo 06 Jun, 2022 21:05
JosefR hat geschrieben:
Mo 06 Jun, 2022 19:17
Mit den "Texturen" scheint man ja nur die Parameter der Bildverarbeitung bis zum Erstellen der RAW-Daten beeinflussen zu können. Also das, was Hersteller wohl sonst für einen bestimmten Marken-Look nutzen. Echtes RAW, also reine Rohdaten von den AD-Wandlern der Bildsensoren, bekommt man ja sowieso vermutlich nirgendwo mehr - was wohl auch an der Komplexität moderner Sensoren liegt.
Was meinst du denn mit "reinen Rohdaten"?

Letztlich geht es doch nur um die Werte für jeden einzelnen Sensel ohne dass schon ein Debayer erfolgte.
Diese Werte werden heute meist komprimiert, was meist nicht lossless erfolgt - Arri bildet hier die Ausnahme.
Ich ziehe die Grenze so:
Bevor ein Debayer-Algorithmus drüber läuft, hat man ein digitales Negativ. Danach hat man ein digitales Positiv.
Ja, ist wohl eine Frage der Definition. Möglich wäre ja theoretisch auch alle digitalen Rohinformationen von der AD-Wandung zu liefen. Aber z.B. bei einem Dual-Gain-Sensor wären das schon zwei separate Werte pro Sensel, was die Datenrate mal eben verdoppeln würde. Tatsächlich werden die Daten aber scheinbar zusätzlich noch digital weiterverarbeitet, inklusive Rauschfilter oder Kontrastverstärkung. Andernfalls könnte man das was diese "Texturen" tun ja auch offline anwenden - mal angenomen zumindest, dass das keinen Einfluss auf die analogen Schaltungen des Sensors nimmt.




Frank Glencairn
Beiträge: 16583

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von Frank Glencairn » Di 07 Jun, 2022 07:28

Ich hab natürlich keine wirkliche Ahnung, wie Arri das tatsächlich realisiert hat, aber im Prinzip gibt es nur zwei Möglichkeiten:
Die "Texturen" werden entweder vor dem AD-Wandler analog eingebacken, oder bei/nach der AD Wandlung.

Aus dem Bauch raus würde ich sagen, das die das nicht analog machen, weil es digital einfacher ist, optisch wahrscheinlich keinen Unterschied macht, und außerdem bessere Möglichkeiten für Updates läßt.

Warum machen sie es dann überhaupt, wenn man es auch in der Post machen könnte?
Erstens, Konsistenz. Eine out of the camera Textur wird immer genau gleich aussehen, unabhängig von dem nachfolgendem Postprozess.
Zweitens, ich denke viele DPs schätzen es, wieder etwas mehr Kontrolle über ihr Material zu bekommen, immerhin können sie jetzt sowas wie den Filmstock als Grundcharakteristika auswählen.

Bin schon gespannt, wann die ersten Arri-Textur-Emulatiion LUTs kommen ;-)




Mantas
Beiträge: 1038

Re: ARRI ALEXA 35 ist jetzt offiziell: 4,6K, 17 Blendenstufen und neue Color Science

Beitrag von Mantas » Di 07 Jun, 2022 08:11

Frank Glencairn hat geschrieben:
Di 07 Jun, 2022 07:28

Bin schon gespannt, wann die ersten Arri-Textur-Emulatiion LUTs kommen ;-)
Klick unten auf den Link! Mit dem Code "Juni10“ gibt's 10% für den Texturepack für die BMPCC 6K! Gleichzeitig habe ich 1,5 Stops mehr DR rausgeholt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» ACHTUNG_Equipment gestohlen
von Prospect - So 17:36
» Engere Kooperation Panasonic und Leica angekündigt
von rush - So 17:33
» Panasonic S5 - Pixelfehler, der vielleicht alle Modelle betrifft
von Brahmavata Smithee - So 17:11
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 16:47
» GPU Phänomen mit Resolve (und anderer CUDA Software)
von klusterdegenerierung - So 16:39
» Canon EOS R7 in der Praxis - die neue Preis-Leistungsreferenz im S35-Segment?
von Darth Schneider - So 16:22
» H265 420 oder Prores422 - Praxis
von micha2305 - So 15:57
» Welche Effekte sind in Blackmagic DaVinci Resolve 18 GPU-beschleunigt?
von roki100 - So 13:39
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Bluboy - So 12:37
» Biete: AF Nikkor 180mm 1:2.8 ED
von beiti - So 12:35
» Erste Erfahrungen Sony A1
von cantsin - So 11:35
» Biete Workstation HP Z4 G4
von stiffla123 - So 11:30
» Biete Kamerakran
von stiffla123 - So 11:26
» Allzweck Gimbal gesucht
von meier14 - So 11:25
» Canon GX-10 Störung Farben Sucher
von Surfy - So 11:12
» Neue KI stellt Objekte aus Photos automatisch perfekt frei
von slashCAM - So 11:09
» Fisherman`s Friend mit Marteria
von klusterdegenerierung - So 9:41
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - So 9:21
» Szenische Lanschafts-Takes: Ohne NDs (und mit 60fps)??
von Darth Schneider - So 5:50
» Was schaust Du gerade?
von Map die Karte - Sa 20:49
» Kurzfilm: Das Vermächtnis
von AndySeeon - Sa 20:20
» Walimex/Samyang Objektiv Set Canon EF(16, 20, 35, 50, 85)
von FrischeKuhmilch - Sa 19:36
» Meg Loeks (faszinierende Bilder)
von roki100 - Sa 18:57
» Insidious 5 — Patrick Wilson/Scott Teems
von Map die Karte - Sa 14:19
» Camcorder gebraucht mit Mini-DV
von ksingle - Sa 13:22
» Accsoon Cineview SE: SDI und HDMI Videofunkstrecke mit Monitoring und Streaming per App
von slashCAM - Sa 11:27
» Original Blackmagic Pocket Cinema Camera
von roki100 - Sa 10:25
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von markusG - Fr 22:11
» MT Pro - erste RGBWW Mini-Leuchtröhre von Aputure angekündigt
von slashCAM - Fr 16:39
» Filmsimulationstool Dehancer Film Pro ab sofort auch als Beta für Final Cut Pro
von rush - Fr 13:32
» 3D funktioniert nicht, wenn auch die "Sonne" aktiviert ist
von AfterDrecks - Fr 13:18
» Neue Art-Objektive von Sigma für E-Mount und L-Mount
von cantsin - Fr 12:34
» Warner Bros. legt "Batgirl" auf Eis - Regisseure sind schockiert
von iasi - Fr 11:37
» Neue Firmware: Linearer Fokus für drei Nikkor Z Objektive
von rush - Fr 10:50
» Canon legt Quartalszahlen vor - EOS R5/R6 Verkäufe übertreffen Erwartungen
von iasi - Do 23:25
 
neuester Artikel
 
Wie wird man Unterwasserfilmer?

Lennart Rossenfeld ist Unterwasser-Kameramann und gerade auf gutem Weg, sich in dem kleinen aber feinen Kreis international angesagter Tauch-DOP zu etablieren. Wir hatten Gelegenheit, mit ihm über das Filmen unter Wasser, seine Beziehung zu Haien und Walen, seine Kameratechnik, BBC Naturdoku-Produktionen und vieles mehr zu sprechen ... weiterlesen>>

Dynamik - ALEXA LF vs. VENICE 2

Endlich konnten wir die Frage klären, ob Sony mit der neuen VENICE 2 in der Dynamik an die bislang bei uns unbestätigte Cine-Referenz von ARRIs ALEXA Modellen heranreicht... weiterlesen>>