Digitalisierung & Restauration alter Film- und Videoaufnahmen Forum



Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)



Alles zum Thema Digitalisierung von Super 8, VHS und anderen analogen Videoformaten bis zum Grabbing von DV/MiniDV und zum Deinterlacing
Antworten
DezorianGuy
Beiträge: 248

Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von DezorianGuy » Mi 26 Jan, 2022 05:39

Hallo zusammen,

ich habe leider ein neues Problem. Diesmal mit meiner Canon HV20 (ntsc). Ich habe gemerkt, dass die überspielten Videos auf dem PC ruckeln, bzw. frames fehlen. Das Bild setzt einfach mal für Sekunden aus und geht dann flüssig weiter, bis es wieder stockt. Ich dachte, dass es sich um ein Software Problem handeln würde (HDVSplit), aber selbst wenn der Camcorder getrennt vom Firewire Kabel ist, und ich Kassetten auf dem Camcorder-Display abspiele, spielt das Bild verrückt. Das war mir bislang garnicht aufgefallen.
Es scheint auf manchen Kassetten zu passieren, evtl. nicht auf allen. Ich bin dabei das zu checken.


Aber es passiert bislang auf ca. 13 der getesteten Kassetten.



Was kann ich tun? Ich habe auf manchen alten DV-Tapes diese bunten Artefakte oder schwarzen Linien durchs Bild, ... dagegen kann man wohl nichts mehr machen. Aber bei den eher neuen HDV-Tapes...?

Ich hoffe mir kann jemand weiterhelfen.

Christian

Edit: Ich habe ein gleiches Tape nochmal überspielt und gemerkt, dass die Ruckler an verschiedenen Stellen auftraten, bzw. es weniger Ruckler gab.




Jott
Beiträge: 20158

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von Jott » Mi 26 Jan, 2022 06:07

Erst mal 10 Sekunden lang eine Reinigungscassette laufen lassen.

Natürlich können auch die Tapes kaputt sein (meistens wegen falscher Lagerung), aber dann wären es nicht immer wieder andere Stellen.

HDV war prinzipbedingt deutlich empfindlicher als das robuste DV.




Darth Schneider
Beiträge: 11077

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von Darth Schneider » Mi 26 Jan, 2022 06:09

Sieht nach Verschmutzter Kopftrommel aus.
Besser nix mehr mit der Kamera abspielen bis die nicht gereinigt sind.
Ich würde das mit fusselfreien (medizinische) Wattestäbchen und 97 prozentigem Alkohol sehr vorsichtig putzen, inklusive alle kleinen schwarzen kleinen Rollen wo das Band durch läuft.
PS: Wenn du das noch nie vorher gemacht hast frag nach Möglichkeit besser vor dem ersten Mal einen Fachmann.

Falls du viele Bänder zum überspielen hast kann es durchaus auch sein das du die Kopftrommel mehrmals reinigen musst.
Von den alten Bänder löst sich die oberste Schicht des Bandes beim abspielen, mit der Zeit.

Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




TheBubble
Beiträge: 1754

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von TheBubble » Mi 26 Jan, 2022 07:07

Entweder ist das Laufwerk verschmutzt/defekt oder die Tapes sind entmagnetisiert oder kaputt und können nur noch gerade so gelesen werden.

Ggf. mehrfach einlesen und hoffen, dass die Aussetzer an unterschiedlichen Stellen sind.

Vorher aber das Laufwerk überprüfen.




DezorianGuy
Beiträge: 248

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von DezorianGuy » Mi 26 Jan, 2022 07:09

Ja, ich habe ein Tape nun paarmal getestet (mit einer 1 minütigen Test-Aufnahme). Die Aussetzer sind auf einer Aufnahme zu 90% komplett weg, dann aber auf den anderen jeweils an anderen Stellen oder extrem häufig.

Eine Reinigungskassette habe ich grade auch benutzt, 3 sekunden abgespielt, dann schnell zurück und schnell vorwärts gespult, dann nochmal 10 sekunden abgespielt (sah eine solche Anleitung im Netz).

Gibt es evtl. eine Anleitung wie genau ich vorgehen sollte bei der Reinigung? Kopftrommel, das ist doch diese große Trommel unten im Schacht, richtig?
Die einfach oberflächlich säubern? Und die Stäbchen drumherum ebenso? Auch den Lesekopf?

Kann ich auch Druckluft benutzen, habe noch eine Dose für Tastaturen da.

Besten Dank wie immer für jede Hilfe. :)
Christian




TheBubble
Beiträge: 1754

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von TheBubble » Mi 26 Jan, 2022 07:13

Wenn Du eine derartige Reparatur noch nie gemacht hast, dann lass es lieber. Es sei denn, Du kannst einen Totalschaden verschmerzen.




Darth Schneider
Beiträge: 11077

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von Darth Schneider » Mi 26 Jan, 2022 07:19

Du musst ganz vorsichtig ohne Druck das mit Alkohol getränkte Stäbchen an die Trommel halten und diese langsam und vorsichtig drehen.
In der Trommel hat es kleine Einbuchtungen, dort wird das Band quasi gelesen, also dort besonders vorsichtig.
Auch die schwarzen kleinen Rollen ( überall wo das Band durch läuft) alle Berührungspunkte so vorsichtig mit dem fusselfreien Stäbchen reinigen.
Ich würde dafür ausschliesslich Isopropyl-Alkohol verwenden.

PS:
Aber eigentlich hat The Bubble da oben schon recht…
Frag nach Möglichkeit jemanden der das schon gemacht hat.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




dienstag_01
Beiträge: 11584

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von dienstag_01 » Mi 26 Jan, 2022 11:56

Regel Nummer 1 bei HDV Tapes: Aufnehmen, dannach ohne Verzögerung auf den Computer überspielen. Jedes Abspielen des Bandes kann zu Verschlechterungen führen.

Mal so als Erfahrung.

In meiner Erinnerung hat HDVsplit auch eine auswählbare Funktion, bei Dropouts die Aufnahme abzubrechen (oder eben nicht).




DezorianGuy
Beiträge: 248

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von DezorianGuy » Mi 26 Jan, 2022 16:33

Ich habe grade auch gesehen, dass eine gesplittete Überspielung rund zu laufen scheint, wenn die Aufnahme als Einzelaufnahme überspielt wird, dann kracht alles zusammen...Im Video sieht man wie der gleiche Inhalt eines Tapes abgespielt wird, nur überspringt das Komplett-Video mehrere Sekunden bei jedem Ruckler, was bei der gesplitteten Version rechts nicht passiert. Wie kann das bloß sein?


Ich habe noch ein weiteres Beispielvideo, in dem zuerst alles gut und flüssig abgespielt wird, dann aber ab der mitte des Videos es pixelig wird, und nach und nach alles grau, grüne Streifen, verzerrter Ton, usw. Aber alles langsam fallend in Qualität. Sowas habe ich noch nie gesehen.

Ich habe verschiedene Canon HV20 ausprobiert und bei jeder bekomme ich andere Ergebnisse.

Die 1. HV20 habe ich damals neu gekauft und hatte nie Probleme gemacht bei der Überspielung. Dann fiel sie mir runter und seitdem konnte ich keine Aufnahmen mehr überspielen (das Kassetten-Fach zog nicht mehr voll ein). Daher brauchte ich Ersatz. Sie hat aber alle Aufnahmen ohne Ruckler, oder Fehler überspielt damals.
Die 2. und 3. HV20 habe ich über ebay gekauft. Bei einer war das LCD-defekt, sollte ansonsten rund laufen. Bei der anderen gab es ausser Gebrauchspuren nichts auszusetzen (laut ebay Text). Ich wollte sicher gehen, dass die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass zumindest eine funktionieren würde zum Überspielen.



Die linke Aufnahme ist die beste mit den wenigsten Rucklern. Ich habe dafür die 2., statt der 3. Kamera benutzt. Anscheinend ist da etwas noch nicht ganz abgenutzt oder verschmutzt...

Ich werde noch wahnsinnig.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




DezorianGuy
Beiträge: 248

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von DezorianGuy » Mi 26 Jan, 2022 16:37

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 26 Jan, 2022 07:19
Du musst ganz vorsichtig ohne Druck das mit Alkohol getränkte Stäbchen an die Trommel halten und diese langsam und vorsichtig drehen.
In der Trommel hat es kleine Einbuchtungen, dort wird das Band quasi gelesen, also dort besonders vorsichtig.
Auch die schwarzen kleinen Rollen ( überall wo das Band durch läuft) alle Berührungspunkte so vorsichtig mit dem fusselfreien Stäbchen reinigen.
Ich würde dafür ausschliesslich Isopropyl-Alkohol verwenden.

PS:
Aber eigentlich hat The Bubble da oben schon recht…
Frag nach Möglichkeit jemanden der das schon gemacht hat.
Gruss Boris
Hm, ja, ich sollte wohl anfangen mit dem reinigen...
Eine Idee an wen man sich wenden könnte bei sowas? Läden machen sowas glaube ich nicht, oder? Diese Stäbchen, welche sind das genau, die fusselfrei sind?




Darth Schneider
Beiträge: 11077

Re: Canon HV20 - Ruckler beim abspielen (und übertragen)

Beitrag von Darth Schneider » Mi 26 Jan, 2022 16:57

Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» AMD Ryzen 7000 und Mendocino - neue Prozessoren für Herbst angekündigt
von Jörg - Mo 22:35
» The Northman - offizieller Trailer
von Axel - Mo 22:13
» ARRI S35-4K Kamera wird (hoffentlich) nächste Woche vorgestellt
von j.t.jefferson - Mo 20:05
» SSD Speed - muß ich das verstehen?
von klusterdegenerierung - Mo 19:16
» DJI Pocket 2 Active Tracking
von Jörg - Mo 19:01
» Fast wie selber gedreht: Ijon Tichy
von jogol - Mo 17:53
» Zoom F1: neuer kleiner Audio-Fieldrecorder mit Lavalier oder Richtmikrofon
von Blackbox - Mo 17:14
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 17:13
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von pillepalle - Mo 17:01
» Marlene Dietrich - Wenn Ich Mir Was Wünschen Dürfte
von jogol - Mo 15:49
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von Darth Schneider - Mo 15:32
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von MK - Mo 15:19
» Sigma 24-70mm F2,8 Art Sonty EMount Verkauf oder Tausch gegen EF-Mount
von nanook - Mo 14:58
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von Jörg - Mo 14:44
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von DKPost - Mo 11:48
» KI hilft mit - Die Magic Mask in Davinci Resolve 18
von TheGadgetFilms - Mo 11:44
» Junior-Cutter/Mediengestalter Bild/Ton (m/w/d) Berlin fest
von FilmproduktionBerlin - Mo 10:30
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von r.p.television - Mo 9:57
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 9:48
» Confess, Fletch — Greg Mottola/Zev Borow
von Map die Karte - Mo 9:38
» In der Dunkelheit farbig sehen: KI gibt schwarz-weißen Infrarotbildern die Farbe zurück
von Darth Schneider - Mo 9:37
» Raw und Whitebalance
von klusterdegenerierung - Mo 8:14
» GH6 ProRes
von Darth Schneider - Mo 8:01
» Meine Erfahrungen mit Fiverr
von Tobias Claren - Mo 0:57
» RRR - das größte Kino-Spektakel des Jahres
von iasi - So 21:45
» Sony Catalyst Prepare
von gammanagel - So 16:33
» IR Cut 4x4 Filter?
von -paleface- - So 15:47
» Heute hat es Netflix erwischt
von cantsin - So 14:00
» Update für DJI Fly App schaltet alle Funktionen für DJI Mini 3 Pro frei
von patfish - So 11:21
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von Franky3000 - So 10:25
» AOC Agon Pro AG274QZM mit MiniLED, HDR1000 und 97% DCI-P3 Abdeckung angekündigt
von slashCAM - So 9:09
» Schnittrechner
von mircoscheurich - Sa 14:26
» Erfahrungsbericht: Montage und Betrieb AX700 auf Ronin RSC2
von FocusPIT - Sa 12:46
» The Winchesters - Supernatural Prequel — Glen Winter/Robbie Thompson
von Map die Karte - Sa 9:42
» Video als Gemälde
von oove2 - Sa 9:36
 
neuester Artikel
 
Magic Mask in Resolve 18

Hinter der "Magic Mask" versteckt sich ein neuronales Netz, welches nahezu vollautomatisch Masken erstellen kann. Diese Masken erlauben es Menschen sowie Objekte im Bild zur weiteren Bearbeitung vom Hintergrund freizustellen... weiterlesen>>

Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>