Gemischt Forum



Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
Gysenberg
Beiträge: 228

Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von Gysenberg » Mo 24 Jan, 2022 11:04

Sabine Rollberg hat darum gebeten, diese Petition weiterzuleiten. Interessant für alle, die sich mit Gegenwart und Zukunft unserer öffentlich-rechtlichen Programme auseinandersetzen.
https://www.change.org/p/demokratie-bra ... seremedien




cantsin
Beiträge: 10799

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von cantsin » Mo 24 Jan, 2022 11:16

Sehr unterstützenswert, aber ich kann jetzt schon vorhersagen, was hier einige unserer einschlägigen Mitforisten posten werden...




Jörg
Beiträge: 9564

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von Jörg » Mo 24 Jan, 2022 11:28

vor allem ahne ich, was die ÖR dazu sagen werden...




7River
Beiträge: 2446

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von 7River » Mo 24 Jan, 2022 11:50

Kein Mensch schlachtet die Gans, die goldene Eier legt...
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




dienstag_01
Beiträge: 11583

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von dienstag_01 » Mo 24 Jan, 2022 12:31

Während die eine Seite klar und deutlich die Abschaffung des ÖRR fordert, kommt von der anderen Seite als Antwort auf die Medienkrise die Forderung nach *mehr Reinreden*. Von noch anderen Leuten, als bisher schon reingeredet haben.
Bin gespannt.




cantsin
Beiträge: 10799

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von cantsin » Mo 24 Jan, 2022 14:45

dienstag_01 hat geschrieben:
Mo 24 Jan, 2022 12:31
Während die eine Seite klar und deutlich die Abschaffung des ÖRR fordert, kommt von der anderen Seite als Antwort auf die Medienkrise die Forderung nach *mehr Reinreden*. Von noch anderen Leuten, als bisher schon reingeredet haben.
Das eine muss das andere nicht ausschließen; durch bessere Partizipation kann man die Anzahl derer senken, die die Abschaffung des ÖR fordern. Die Partizipationsmodelle des deutschen ÖR stammen noch aus der Nachkriegszeit, in der Parteien, Kirchen, Gewerkschaften und sonstige Verbände vielleicht wirklich noch die damalige Gesellschaft repräsentierten. Darauf, dass Partizipation heute komplexer ist und neue Lösungen erfordert, läuft ja die o.g. Petition hinaus.

Ich wiederhole mich an dieser Stelle immer wieder gerne und weise auf das niederländische Modell eines festen (sowohl zentral-nationalen, als auch dezentral-regionalen) Nachrichten- und Informationsprogramms + vieler kleiner Sender hin, die sich als gemeinnützige Vereine auf Mitgliederbasis konstituieren und ab einer bestimmten Anzahl Mitglieder sowohl Teile des Rundfunkgebühren-Kuchens, als auch Sendeplätze im ersten und zweiten ÖR-Programm erhalten.

Das ist zwar auch nicht perfekt (und Journalisten des Nachrichten-Kernsenders werden auch hierzulande von den Coronaleugnern mittlerweile handgreiflich auf der Straße angegriffen), scheint mir aber in der Summe sowohl interessanteres und qualitativ besseres Fernsehen, als auch mehr Rückhalt bei den Gebühren- (bzw. Steuer-) zahlern zu liefern.




Axel
Beiträge: 14873

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von Axel » Mo 24 Jan, 2022 14:58

Wir befinden uns im Krieg, bzw. in einem besetzten Land, denn der Krieg ist mehr oder weniger verloren. Unsere Feinde kommen aus allen möglichen Richtungen. Es ist einerseits das digitale Diktariat der Megakonzerne, das uns bereits kennt und programmiert wie CGI-Figuren, andererseits ist es Putin und andere (oder glaubt jemand, dadurch, dass Cambridge Analytica geschlossen wurden, benutzt auch keiner mehr deren Methoden?), die Zweifel sähen. Auch im Inneren lauern die Volksverhetzer.

Die Petition kommt 20, 30 Jahre zu spät. Die Öffentlich-Rechtlichen sind doch längst eine Blechbüchsen-Armee, die die schlecht Gebildeten gar nicht mehr erreicht.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Frank Glencairn
Beiträge: 16031

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 24 Jan, 2022 15:10

...während die "Gebildeten" seit Jahren schon kein Fernsehen mehr schauen, egal ob öffentlich oder nicht ;-)




Darth Schneider
Beiträge: 11062

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von Darth Schneider » Mo 24 Jan, 2022 15:20

Was schauen die denn ?
Die Gebildeten schauen doch schon viel ARTE und Co, also eher Tv…;)
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




cantsin
Beiträge: 10799

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von cantsin » Mo 24 Jan, 2022 15:23

Sabine Rollberg, die Initiatorin der Petition, ist ehemalige Arte- Redaktionsleiterin...




dienstag_01
Beiträge: 11583

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von dienstag_01 » Mo 24 Jan, 2022 16:36

cantsin hat geschrieben:
Mo 24 Jan, 2022 15:23
Sabine Rollberg, die Initiatorin der Petition, ist ehemalige Arte- Redaktionsleiterin...
Aha.

Petition kann sie schon mal nicht. (Oder ihr ist daran gelegen, noch ein neues Expertengremium zu erschaffen.)




Darth Schneider
Beiträge: 11062

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von Darth Schneider » Mo 24 Jan, 2022 17:24

Bademeister Reim:
Ich hatte der Sabine doch schon mehrmals gesagt, man badet nicht neben der Turbine….
Ach ich lass es besser mit dem reimen…
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Frank Glencairn
Beiträge: 16031

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 24 Jan, 2022 20:57

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 24 Jan, 2022 15:20
Was schauen die denn ?
Jedenfalls kein Fernsehprogramm.
Viele die ich kenne haben seit Jahren (oft Jahrzehnten) schon keinen Fernseher mehr, wenigstens keinen der am Kabel hängt, so wie ich auch seit über 20 Jahren nicht - der TV dient nur noch als Abspielmonitor für Bluray, Netflix und Co.




Axel
Beiträge: 14873

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von Axel » Di 25 Jan, 2022 07:45

Ich sehe auch nicht mehr fern. Aber auf der Arbeit laufen Fernseher praktisch 24/7. Kürzlich ein Reality-TV-Polizeieinsatz. Das PolizistInnen-Pärchen (als intelligent und professionell gespielt) war von den Nachbarn gerufen worden. Ein rotes Backstein-Siedlungshaus, überall, äh, verkehrsberuhigt. In dieser Siedlung spielen viele Räuberpistolen. Oder in einer genau baugleichen, wer kann das schon wissen. Jedenfalls, die lauten Schreie lotsen den Beamten und die Beamtin zum Tatort. Ein Mann, eine Frau, ein Mädchen, ein Junge. Es liegt Gewalt in der Luft, aber der professionell beschwichtigende Bulle beschwichtigt. Nach und nach entfaltet sich so folgender Sachverhalt: der Junge kam zum Haus, um sich zu beschweren, dass die Eltern zulassen, dass seine Freundin - die Tochter des Hauses, die vorerst schweigt, weil sie mit Kaugummikauen beschäftigt ist, - mit einem älteren Mann Sex hat. Der Vater aber ist entsetzt, dass die Kleine schon einen Freund hat und schreit ihn an, er soll die Finger von ihr lassen. Er verlangt zu wissen: „Was geht hier eigentlich vor???“ Die Ehefrau und Mutter, stellt sich raus, wirbt als „reife Frau in Deiner Nähe“ für sich und finanziert so zum Beispiel die Echtleder-Sofaecke (hässlich nach meinem Geschmack). Natürlich hatte ihr Mann, der jeden Tag brav zur Arbeit fährt, keine Ahnung. Auch nicht, dass Sabine, geschäftstüchtig geworden, auch die Tochter mit in‘s Boot holte, freilich erst nach Erledigung der Hausaufgaben. „Ich kann nicht fassen, dass du unsere Tochter zur *** (im Original kein Piep) machst!“ Nun hilft selbst die Professionalität der PolizistInnen nicht, und der Streit eskaliert. Sabine weiß sich zu verteidigen: „Du kriegst ja sowieso keinen mehr hoch!“

Ich find‘s auch ein bisschen schade, dass solche ergiebigen Stoffe immer nur die Privaten kriegen.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 11062

Re: Petition zur Reformierung der Ö-R von Sabine Rollberg

Beitrag von Darth Schneider » Di 25 Jan, 2022 08:02

Ist ja eigentlich schon grotesk. So viele öffentlich-rechtliche und private TV Sender und schauen tun das fast nur noch über 70 jährige. Habe ich zumindest das Gefühl. Aber wenn man bedenkt das bei uns der ganze SRF Apparat ja zirka 10 000 Leute beschäftigt und auch mit unzähligen Berufsausbildungen/Lehrstellen auch viele junge Leute ausbildet.
Gibt einem die Entwicklung schon zu denken.
Da werden in nicht zu ferner Zukunft deswegen sehr viele Leute ihre Jobs verlieren. Und die ganze öffentlich rechtliche TV Branche wird sich früher oder später in Luft auflösen…
Wenn dann ein Schweizer das Filmen dann mit Abschluss lernen will, müsste er dann zwingend auswandern, das wäre doch dann auch sehr doof…
Das traditionelle Fernsehen darf darum nicht zu schnell sterben.
Gruss Boris
Alles vor und rund herum um die Kamera ist für einen guten Film viel, viel wichtiger als die Kamera selber.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» In der Dunkelheit farbig sehen: KI gibt schwarz-weißen Infrarotbildern die Farbe zurück
von slashCAM - So 19:24
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - So 19:19
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von cantsin - So 19:18
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von kling - So 18:27
» Raw und Whitebalance
von cantsin - So 17:23
» Sony Catalyst Prepare
von gammanagel - So 16:33
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von DKPost - So 16:17
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - So 16:07
» IR Cut 4x4 Filter?
von -paleface- - So 15:47
» Heute hat es Netflix erwischt
von cantsin - So 14:00
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von dosaris - So 11:37
» Update für DJI Fly App schaltet alle Funktionen für DJI Mini 3 Pro frei
von patfish - So 11:21
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von Franky3000 - So 10:25
» AOC Agon Pro AG274QZM mit MiniLED, HDR1000 und 97% DCI-P3 Abdeckung angekündigt
von slashCAM - So 9:09
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von Alex - So 8:21
» Schnittrechner
von mircoscheurich - Sa 14:26
» Erfahrungsbericht: Montage und Betrieb AX700 auf Ronin RSC2
von FocusPIT - Sa 12:46
» GH6 ProRes
von -paleface- - Sa 9:57
» The Winchesters - Supernatural Prequel — Glen Winter/Robbie Thompson
von Map die Karte - Sa 9:42
» Video als Gemälde
von oove2 - Sa 9:36
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von MK - Sa 6:12
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 2:52
» Panasonic S5 - ein sechstel der rechten Bildhälfte bei Superzooms unscharf
von Brahmavata Smithee - Fr 23:57
» Magix Video Pro X14 mit neuer "Highspeed"-Timeline verfügbar
von slashCAM - Fr 14:51
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von andieymi - Fr 14:35
» Sony NEX FS100e USB-Kabel
von klusterdegenerierung - Fr 14:27
» Firmware-Update für DJI Mic bringt Verbesserungen
von Banolo - Fr 13:23
» Wie viele Objektive besitzt/benötigt Ihr?
von FocusPIT - Fr 13:05
» Viltrox Adapter EF-M2 0.71
von kmw - Fr 10:35
» Sony FE PZ 16–35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2?
von rush - Fr 10:25
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von klusterdegenerierung - Fr 9:12
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Axel - Fr 6:23
» Aktualisierter edelkrone Controller v2 - jetzt auch kabelbasierte Motion Control
von cantsin - Do 23:54
» Deity kommt mit Timecode-Generatoren
von cantsin - Do 23:14
» Neues Ultraweitwinkel-Objektiv für die GH6 - LEICA DG SUMMILUX 9mm F1.7
von Darth Schneider - Do 19:08
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>

Canon EOS R5 C - Sensortest

Nach längerer Wartezeit hat es schließlich auch mal ein Serienmodell der Canon R5 C in unsere Redaktion geschafft, mit dem wir unsere üblichen Messungen durchführen konnten... weiterlesen>>