Digitalisierung & Restauration alter Film- und Videoaufnahmen Forum



Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse



Alles zum Thema Digitalisierung von Super 8, VHS und anderen analogen Videoformaten bis zum Grabbing von DV/MiniDV und zum Deinterlacing
Antworten
DezorianGuy
Beiträge: 248

Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse

Beitrag von DezorianGuy » So 23 Jan, 2022 23:09

Hallo zusammen,

ich wollte meine 8mm Tapes über einen (damals mal für VHS-Digitalisierung gekauften) USB-Converter ("EZ Grabber") auf den PC überspielen.
Doch gibt es an dem mir vorliegenden Camcorder ("Blaupunkt CCR-820") nicht diese üblichen Cinch (rot,weiss) Audio-Buchsen, sondern nur diese gelbe Video-Buchse (wohl für Video) und eine schwarze - und eine kleine Buchse in der Mitte.
Sollte ich mir einen anderen Camcorder kaufen? Oder gibt es Kabel oder Adapter, womit ich das ganze doch noch anschließen kann?
Und vor allem: Ist so ein (€12) Grabber überhaupt gut? Ich würde am liebsten die optimale Qualität der Videobänder erhalten (Datei-Größe spielt keine Rolle). S-Video sollte wohl das beste sein, oder?

Vielen Dank für jeden Tipo. :)

Beste Grüße
Chris
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




acrossthewire
Beiträge: 815

Re: Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse

Beitrag von acrossthewire » Mo 24 Jan, 2022 17:23

DezorianGuy hat geschrieben:
So 23 Jan, 2022 23:09
Hallo zusammen,

ich wollte meine 8mm Tapes über einen (damals mal für VHS-Digitalisierung gekauften) USB-Converter ("EZ Grabber") auf den PC überspielen.
Doch gibt es an dem mir vorliegenden Camcorder ("Blaupunkt CCR-820") nicht diese üblichen Cinch (rot,weiss) Audio-Buchsen, sondern nur diese gelbe Video-Buchse (wohl für Video) und eine schwarze - und eine kleine Buchse in der Mitte.
Sollte ich mir einen anderen Camcorder kaufen? Oder gibt es Kabel oder Adapter, womit ich das ganze doch noch anschließen kann?
Und vor allem: Ist so ein (€12) Grabber überhaupt gut? Ich würde am liebsten die optimale Qualität der Videobänder erhalten (Datei-Größe spielt keine Rolle). S-Video sollte wohl das beste sein, oder?

Vielen Dank für jeden Tipo. :)

Beste Grüße
Chris
Die Schwarze ist Audio (mono). Also einfach Gelb>Gelb und Schwarz>Rot mit Video Grabber verbinden und mal schauen wie die Qualität ist.
S-Video führt ein getrenntes Luma und Chromasignal was aber nicht notwendigerweise zu einem besseren Bild führt aber bei gutem Ausgangsmaterial schon Sinn macht.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




DezorianGuy
Beiträge: 248

Re: Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse

Beitrag von DezorianGuy » Mo 24 Jan, 2022 23:57

Vielen Dank für die Infos.

Der hier genannte Camcorder (Blaupunkt) ist nicht unbedingt das gleiche Gerät gewesen, mit dem ich die Kassetten aufgenommen habe.
Das heißt, dass die Kassetten evtl. mit einem Stereo-Gerät aufgenommen sein könnten, oder? Wenn ich ein anderes Gerät auftreiben würde (nicht nur mit schwarzer mono-Buchse), könnte ich evtl. ein besseres Audio bekommen, oder?
Mir geht es um optimalste Qualität um (fast) jeden Preis. Das heißt, dass ich eine neue Kamera kaufen würde, um die nötigen Anschlüsse zu erhalten. :)
Ich würde am liebsten per S-Video aufnehmen.

Besten Dank,
Chris




acrossthewire
Beiträge: 815

Re: Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse

Beitrag von acrossthewire » Di 25 Jan, 2022 14:00

Es gibt Digital8 Camcorder von Sony welche Video8 und Hi8 Tapes wiedergeben und auch digitalisieren können.
Voraussetzung für eine DV-Digitalisierung ist allerdings ein Rechner mit Firewire Anschluss.
Solch einen Camcorder kann man auch meist ohne Verlust nach erfolgreicher Digitalisierung verkaufen.
Hier findest du eine Liste der Digital8 Geräte welche auch analoge Kassetten lesen können.
https://wikigerman.edu.vn/wiki8/2020/11 ... wikipedia/
Falls Du in Berlin wohnst kannst du einen solchen Camcorder bei mir borgen.
Schreib mir einfach eine Privat Nachricht über das Forum.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




DezorianGuy
Beiträge: 248

Re: Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse

Beitrag von DezorianGuy » Mi 26 Jan, 2022 04:03

Diese digitalen Camcorder, die auch analoge Kassetten abspielen können, kosten bei ebay kleinanzeigen um die €280.
Ich habe vor 2 Wochen bereits einen Camcorder für €200 kaufen müssen, um meine HDV Kassetten zu überspielen (und bin momentan pleite).

Ich wohne leider nicht in Berlin (Köln), aber kannst du dir mal das Foto ansehen? Ich habe eins von einer Kassette gemacht. Es steht 8 drauf, aber ich weiss nicht, ob es Hi8 ist, bzw. ob mir eine reine analoge Kamera reichen würde (um die beste Qualität zu erzielen, bzw. alle dafür vorgesehenen Anschlüsse hat).

Und gibt es Empfehlungen bezüglich eines Grabbers? Oder ist jeder Grabber mit SVideo gut genug?

Erneut danke für jeden Tipp. :)
Christian
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




DoBBy
Beiträge: 280

Re: Merkwürdige 8mm-Camcorder-Anschlüsse

Beitrag von DoBBy » Fr 28 Jan, 2022 09:01

DezorianGuy hat geschrieben:
Mo 24 Jan, 2022 23:57

Mir geht es um optimalste Qualität um (fast) jeden Preis. Das heißt, dass ich eine neue Kamera kaufen würde, um die nötigen Anschlüsse zu erhalten. :)
In diesem Fall solltest du dann aber keine billigen USB-Grabber wie oben im Bild verwenden. Dass die meist nix taugen, ist ja bekannt. Für maximale Qualitöt um jeden Preis sollte zuerst mal ein hochwertiges Abspielgerät her, danach ein hochwertiger Analog-Digital-Wandler, kein billiger USB-Grabber für 10 Euro.

Ob es die Canopus A/D-Wandler noch gibt, weiß ich nicht. Damals, so vor 15 Jahren oder so, waren die schon gehobene Klasse für den Privatanwender, sofern er keine Studio-Ausrüstung hatte, um zu Digitalisieren.

Du sprichst einerseits davon, bestmögliche Qualität um "fast" jeden Preis haben zu wollen, willst dann aber nicht den oben empfohlenen Camcorder zum Abspielen nutzen, welcher dir das Matieral direkt schon digitalisiert per FireWire ausgeben würde. Das wäre eigentlich noch die schnellste und bequemste Variante, bevor man da jetzt groß mit Analog-Digital-Wandlern etc PP rummacht. Verkauf dein analoges Camcorder-Ding und leihe dir die oben genannte Cam (du musst die nicht mal kaufen, es gibt auch Video-Verleihe, die dir die Geräte auf Tagespreis-Basis ausleihen). Wenn du nur wenige Bänder hast zum Digitalisieren, dann kannst du die auch mal 2, 3 Tage ausleihen und dann halt an den Tagen non-stop Capturen und gut ist.

PS: Und deine Kassette scheint mir eine stinknormale Video8-Kassette zu sein, kein Hi8. Das heißt aber NICHT, dass du nicht trotzdem einen Digital8-Camcorder verwenden solltest. Je besser, das Abspielgerät, desto besser die Wiedergabe. Die Digital8 spielen selbstverständlich auch Hi8 und Video8 ab. Nicht alle, aber die oben genannten tun es.
Liebe Grüße,
DoBBy




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von kling - So 18:27
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von Brahmavata Smithee - So 18:10
» Raw und Whitebalance
von cantsin - So 17:23
» Sony Catalyst Prepare
von gammanagel - So 16:33
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von DKPost - So 16:17
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - So 16:07
» IR Cut 4x4 Filter?
von -paleface- - So 15:47
» Heute hat es Netflix erwischt
von cantsin - So 14:00
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von dosaris - So 11:37
» Update für DJI Fly App schaltet alle Funktionen für DJI Mini 3 Pro frei
von patfish - So 11:21
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von Franky3000 - So 10:25
» AOC Agon Pro AG274QZM mit MiniLED, HDR1000 und 97% DCI-P3 Abdeckung angekündigt
von slashCAM - So 9:09
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von Alex - So 8:21
» Was schaust Du gerade?
von iasi - Sa 21:47
» Schnittrechner
von mircoscheurich - Sa 14:26
» Erfahrungsbericht: Montage und Betrieb AX700 auf Ronin RSC2
von FocusPIT - Sa 12:46
» GH6 ProRes
von -paleface- - Sa 9:57
» The Winchesters - Supernatural Prequel — Glen Winter/Robbie Thompson
von Map die Karte - Sa 9:42
» Video als Gemälde
von oove2 - Sa 9:36
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von MK - Sa 6:12
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 2:52
» Panasonic S5 - ein sechstel der rechten Bildhälfte bei Superzooms unscharf
von Brahmavata Smithee - Fr 23:57
» Magix Video Pro X14 mit neuer "Highspeed"-Timeline verfügbar
von slashCAM - Fr 14:51
» Laowa Nanomorph 1,5x - drei Cine-Anamorphoten für Super35 demnächst im Crowdfunding
von andieymi - Fr 14:35
» Sony NEX FS100e USB-Kabel
von klusterdegenerierung - Fr 14:27
» Firmware-Update für DJI Mic bringt Verbesserungen
von Banolo - Fr 13:23
» Wie viele Objektive besitzt/benötigt Ihr?
von FocusPIT - Fr 13:05
» Viltrox Adapter EF-M2 0.71
von kmw - Fr 10:35
» Sony FE PZ 16–35 mm F4 G Zoom an der FX3: Traumkombo für Gimbalsetups / DJI RS2?
von rush - Fr 10:25
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von klusterdegenerierung - Fr 9:12
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Axel - Fr 6:23
» Aktualisierter edelkrone Controller v2 - jetzt auch kabelbasierte Motion Control
von cantsin - Do 23:54
» Deity kommt mit Timecode-Generatoren
von cantsin - Do 23:14
» Neues Ultraweitwinkel-Objektiv für die GH6 - LEICA DG SUMMILUX 9mm F1.7
von Darth Schneider - Do 19:08
» Für Videoschnitt geeignet ?
von Sebasco - Do 18:24
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>

Canon EOS R5 C - Sensortest

Nach längerer Wartezeit hat es schließlich auch mal ein Serienmodell der Canon R5 C in unsere Redaktion geschafft, mit dem wir unsere üblichen Messungen durchführen konnten... weiterlesen>>