News-Kommentare Forum



Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen



Kommentare / Diskussionen zu aktuellen Newsmeldungen auf slashCAM
Antworten
slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von slashCAM » Mi 08 Dez, 2021 12:39


Die Belgische Codec-Schmiede intoPIX hat gestern bekannt gegeben, dass Nikon ab dem nächsten Jahr mit einem Firmware-Update der Z9 TicoRAW unterstützen wird. Wir hatten b...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen




pillepalle
Beiträge: 4917

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von pillepalle » Mi 08 Dez, 2021 13:11

Das bedeutet quasi, daß Tico Raw nur in Kameras implementiert werden kann, die über die passenden ASIC Chips für die Verarbeitung von Tico Raw verfügen?

Da sie es in ihrer neuen Kamera ja auch für die stärker komprimierten RAWs im Still Bereich verwenden, könnten zukünftige Kameras dann tatsächlich bereits die nötige Hardware an Board haben.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




cantsin
Beiträge: 10216

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von cantsin » Mi 08 Dez, 2021 13:35

pillepalle hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 13:11
Das bedeutet quasi, daß Tico Raw nur in Kameras implementiert werden kann, die über die passenden ASIC Chips für die Verarbeitung von Tico Raw verfügen?
"Neben den üblichen Kompressionsraten bietet TicoRAW zudem einen sehr effizienten (und damit hochperformaten) Algorithmus sowie fertige IP-Blöcke für ASICS und FPGAs" - das heisst ja, dass auch FPGA-basierte Kameras wie Blackmagic und ZCam sowie Recorder wie der Atomos Ninja und der Blackmagic Video Assist das Format (theoretisch) unterstützen könnten, wahrscheinlich sogar per Firmware-Update. Nur dass das in der Praxis wegen der Patente, Lizenzen und Marketing-Überlegungen für die jeweiligen proprietären Video-Raw-Formate kaum passieren wird.




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Mi 08 Dez, 2021 13:42

Egal was für Raw, hauptsächlich Recording intern, weil da sollte der Trend definitiv hinführen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




MrMeeseeks
Beiträge: 1389

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von MrMeeseeks » Mi 08 Dez, 2021 14:25

Nein sollte er nicht. Einen guten Monitor nutzen die meisten ohnehin und es definitiv von Vorteil wenn man die anstehende Arbeit verlagert, allein schon wegen der Hitzeentwicklung. Ein bekanntes Beispiel wäre die Canon R5 die mit ihrer internen Aufnahme kaum zu gebrauchen ist.

Beide Möglichkeiten der Aufnahme wäre natürlich noch praktischer.




lensoperator
Beiträge: 126

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von lensoperator » Mi 08 Dez, 2021 19:01

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 14:25
Nein sollte er nicht. Einen guten Monitor nutzen die meisten ohnehin und es definitiv von Vorteil wenn man die anstehende Arbeit verlagert, allein schon wegen der Hitzeentwicklung. Ein bekanntes Beispiel wäre die Canon R5 die mit ihrer internen Aufnahme kaum zu gebrauchen ist.

Beide Möglichkeiten der Aufnahme wäre natürlich noch praktischer.
Doch sollte es. Die Pocket kann auch 4k und 6k ohne heiss zu werden.
Soll canon das dann auch mal Deichseln.

Zudem ist alles Kabel gebundene, vor allem HDMI, nicht zu vertrauen.

Alleine das Delay ist schon kacke.




pillepalle
Beiträge: 4917

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von pillepalle » Mi 08 Dez, 2021 19:15

lensoperator hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 19:01
Zudem ist alles Kabel gebundene, vor allem HDMI, nicht zu vertrauen.

Alleine das Delay ist schon kacke.
Wobei das Delay am HDMI Ausgang bei der Z9 halbiert worden sein soll. An der Z6/Z6II habe ich ca. 6 Frames bei 4K/25 in ProRes und 4 Frames in ProRes RAW. Wenn das jetzt noch kürzer wird kann man damit wunderbar auch den Focus ziehen.

Es wird ja auch interne und externe Aufnahmeoptionen geben. Nur nicht in jedem Format und in jeder Framerate. Ich bin ja auch ein großer Freund externer Recorder. Lediglich am Gimbal ist es etwas nervig.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




lensoperator
Beiträge: 126

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von lensoperator » Mi 08 Dez, 2021 19:32

Da sagst auch was. Am Gimbal find ich nen Kabel auch nervig.

Zumindest bei Einhand Gimbals.

Bei zweihand ist es OK.




JosefR
Beiträge: 42

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von JosefR » Mi 08 Dez, 2021 21:36

Also ich weiß nicht, eigentlich sollten die Kamerahersteller an einem offenen RAW-Codec interessiert sein, also patentfrei, öffentlich dokumentiert und mit einer Open-Source-Referenzimplementierung. Diese proprietären Lösungen führen dazu, dass man immer auf bestimmte Anbieter für Software und Hardware beschränkt ist und limitieren damit die Nutzung eines bestimmten Kameramodells. Man hätte CinemaDNG weiterentwickeln sollen, mit verlustbehafteter Kompression etc.




jonpais
Beiträge: 37

Re: Nikon Z9 will use TicoRAW in 2022

Beitrag von jonpais » Do 09 Dez, 2021 01:24

MrMeeseeks hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 14:25
Nein sollte er nicht. Einen guten Monitor nutzen die meisten ohnehin und es definitiv von Vorteil wenn man die anstehende Arbeit verlagert, allein schon wegen der Hitzeentwicklung. Ein bekanntes Beispiel wäre die Canon R5 die mit ihrer internen Aufnahme kaum zu gebrauchen ist.

Beide Möglichkeiten der Aufnahme wäre natürlich noch praktischer.
Aktuelle Kamera-LCDs sind für HDR, die wichtigste Entwicklung im Kino seit den Tonfilmen, nutzlos, was einen guten externen HDR-Monitor mit PQ-HDR-Modus und Zielfernrohren für ernsthaftes Filmen unentbehrlich macht.




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Do 09 Dez, 2021 05:58

Was soll die wichtigste Entwicklung nach dem Tonfilm sein, im Kino ? HDR ?
Das ist irgendwie aber voll an mir vorbei gerutscht.
Ich dachte immer HDR ist genau mal nicht viel mehr als ein unnötiges Gimmik, nur eine teure Spielerei, das fast niemand wirklich braucht, mehr doch eigentlich nicht.
Das geht für mich in die selbe Schublade wie 3D, so in etwa wie ein Modetrend der kommt und ein paar Jahre später wieder verschwindet.

@JosefR
Das sehe ich aber gar nicht so. Für mich sind BRaw und auch ProRes Raw ganz klar konsequente Weiterentwicklungen von Cdng..
Wenn es BRaw heute nicht gäbe, sondern nur C dng, dann hätte ich meine 4K Pocket schon längst wieder verkauft und somit RAW ganz den Rücken gekehrt und mir ne Gh5s gekauft und würde gar nie mehr etwas mit einem Raw Codec filmen.

Aber da es BRaw gibt, möchte ich es nun nicht mehr missen und meine nächste Kamera wird ganz bestimmt wieder eine BMD mit BRaw.

Und ehrlich gesagt ich bin froh das bei BMD alles aus einem Haus kommt, und eben genau mal keine Open source ist….Zu viele Köche verderben doch nur den Brei.
Software, der BRAW Codec und die Kameras, allesˋfür einander im gleichen Haus konzipiert.
Was ja alles stetig von BMD zusammen weiter entwickelt wird und, meiner Meinung nach, genau darum, weil eben NUR Black Magic Design ihre Finger drin haben auch so optimal miteinander zusammen harmoniert.

Schau dir doch mal Blender an. Open Source, eine eigentlich super Software. Die aber genau mal wegen einer Überdosis konzeptlosem Open Source inzwischen fast unbedienbar, kompliziert geworden ist…;)


Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Do 09 Dez, 2021 06:53, insgesamt 1-mal geändert.




JosefR
Beiträge: 42

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von JosefR » Do 09 Dez, 2021 06:51

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 05:58

@JosefR
Das sehe ich aber gar nicht so. Für mich sind BRaw und auch ProRes Raw ganz klar konsequente Weiterentwicklungen von Cdng..
Wenn es BRaw heute nicht gäbe, sondern nur C dng, dann hätte ich meine 4K Pocket schon längst wieder verkauft und somit RAW ganz den Rücken gekehrt und mir ne Gh5s gekauft und würde gar nie mehr etwas mit einem Raw Codec filmen.

Aber da es BRaw gibt, möchte ich es nun nicht mehr missen und meine nächste Kamera wird ganz bestimmt wieder eine BMD mit BRaw.

Und ehrlich gesagt ich bin froh das bei BMD alles aus einem Haus kommt, und eben genau mal keine Open source ist….Zu viele Köche verderben doch nur den Brei.
Software, der BRAW Codec und die Kameras, allesˋfür einander im gleichen Haus konzipiert.
Was ja alles stetig von BMD zusammen weiter entwickelt wird und, meiner Meinung nach, genau darum, weil eben NUR Black Magic Design ihre Finger drin haben auch so optimal miteinander zusammen harmoniert.

Gruss Boris
Damit ist man aber eben an ein Unternehmen gebunden. Ein offener Standard heißt ja nicht, dass das nicht anständig funktioniert. Bei Nicht-RAW-Codecs wie VP9 scheint das ja auch zu gehen, da ist meines Wissens mittlerweile in fast allen neuen Abspielgeräten eine Hardwarebeschleunigung verbaut. Aber es ist vielleicht nötig, dass da ein größeres Unternehmen hinter steht, wie eben auch bei VP9.




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Do 09 Dez, 2021 07:02

Dann bin ich halt an ein Unternehmen gebunden und jetzt ?
Das ist doch mehr oder weniger bei allen führenden Kamera Hersteller und auch bei Computer Hersteller so.
Ein Sony Käufer nimmt doch auch eher kein Canon Glas..
Arri RAW und Red RAW läuft doch schliesslich auch nicht auf fremden Kisten.
Die Leute von Arri und Red wissen schon wieso.
Mac OS läuft nicht gescheit auf einem PC, Wndows auch nicht optimal auf einem Mac.
Ein Steuerrad von einem Tessla willst du doch
auch nicht in deinem BMW…
Und von klassischen Open Source Cng Raw Modell kommen doch je länger je immer mehr Hersteller weg, und kochen viel lieber ihr ganz eigenes RAW Süppchen. Das dann eben ausschliesslich speziell auf die eigene Hardware abgestimmt ist.
Und ich denke das ist eigentlich auch gut so, wenn man mal wirklich darüber etwas genauer nachdenkt.

Magic Lantern war doch auch Open Source, das haben sie auch zu Tode bis zur absoluten Unbedienbarkeit entwickelt.
Nein, ich denke es ist gar nicht selbstverständlich das Open Source Dinge wirklich gut mit Allem funktionieren können….

Von dem her fände ich es jetzt viel konsequenter, auch viel attraktiver und sinnvoller wenn gerade der visuelle Riese Nikon auch sein eigenes Nikon RAW hätte, das eben speziell nur auf die Nikons abgestimmt ist.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




patfish
Beiträge: 179

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von patfish » Do 09 Dez, 2021 10:34

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 05:58
Was soll die wichtigste Entwicklung nach dem Tonfilm sein, im Kino ? HDR ?
Das ist irgendwie aber voll an mir vorbei gerutscht.
Ich dachte immer HDR ist genau mal nicht viel mehr als ein unnötiges Gimmik, nur eine teure Spielerei, das fast niemand wirklich braucht, mehr doch eigentlich nicht.
Das geht für mich in die selbe Schublade wie 3D, so in etwa wie ein Modetrend der kommt und ein paar Jahre später wieder verschwindet.

@JosefR
Das sehe ich aber gar nicht so. Für mich sind BRaw und auch ProRes Raw ganz klar konsequente Weiterentwicklungen von Cdng..
1) HDR ist sicher kein Gimmik, dessen Auswirkung/Mehrwert wird sich aber erst in zukünftigen Display-Technologien beim Verbraucher wirklich zeigen.
2) CDNG ist eben echtes RAW und bei z.B. Greenscreen Aufnahmen BRaw und ProRes Raw (die beide Farbe komprimieren) weit überlegen. Ich bin gerade ernsthaft am überlegen meine URSA Mini Pro wieder auf die Ursprungsfirmware zu flashen um CDNG nützen zu können :-/ ...find es echt traurig, dass dies in den aktuellen Firmware Versionen einfach entfernt wurde.

LG,




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Do 09 Dez, 2021 11:00

So viel ich weiss komprimiert aber BRaw QO so gut wie gar nicht…..
Und Green Screen geht schon mit BRaw.
Dabei hat in meinem Fall, der relativ kleine Sensor meiner 4K Pocket denke ich einen viel grösseren negativen Einfluss als der BRaw Codec.
Aber mit einer (BRaw) Ursa MiniPro dürfte Green Screen doch sicher genau so problemlos möglich sein, wie mit jeder anderen vergleichbaren Kamera mit CDng auch..Oder etwa wirklich nicht ?
Es gibt ja hier schliesslich auf SlashCAM auch Leute die Kinofilme mit den Ursas und mit BRaw machen….
Aber für manche reicht dann die Qualität halt doch nicht….
Das ist fast wie Religion, jeder glaubt was anderes. ;)

Und doch für mich ist HDR bis jetzt, heute, gar nicht mehr als ein High End Spielzeug Tool, das eigentlich fast niemand wirklich braucht…
99% der Leute wissen ja nicht mal was HDR wirklich ist…
Gar nicht zu vergleichen mit der Erfindung des Tonfilms….
Das war revolutionär, da wollte dann wirklich jeder ins Kino.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




patfish
Beiträge: 179

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von patfish » Do 09 Dez, 2021 11:33

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 11:00
So viel ich weiss komprimiert aber BRaw QO so gut wie gar nicht…..
Und Green Screen geht schon mit BRaw.
Dabei hat in meinem Fall, der relativ kleine Sensor meiner 4K Pocket denke ich einen viel grösseren negativen Einfluss als der BRaw Codec.
Aber mit einer (BRaw) Ursa MiniPro dürfte Green Screen doch sicher genau so problemlos möglich sein, wie mit jeder anderen vergleichbaren Kamera mit CDng auch..;)

Und doch für mich ist HDR bis jetzt, heute, gar nicht mehr als ein High End Spielzeug Tool, das eigentlich fast niemand wirklich braucht…
99% der Leute wissen ja nicht mal was HDR wirklich ist…
Gar nicht zu vergleichen mit der Erfindung des Tonfilms….
Gruss Boris
Leider nicht! Ich muss zwar noch mehr Vergleiche machen, aber das Greenscreen CDNG Material aus meiner alten Sony FS700 + Odysee Q7 (4K) lässt sich wesentlich (nicht nur etwas) sauber/leichter keyen (kenn mich mit Keying sehr gut aus) als das gleiche Material aus der Ursa Mini Pro mit BRAW 1:3 4,6K.

Ich werde in den nächsten Wochen auch noch Tests mit Q0 machen (welches aber ebenfalls die Farbe komprimiert) und dann meine URSA auf die alte Firmware flashen um direkte Vergleiche zwischen BRAW und CDNG in derselben Kamera machen zu können.

Mein Plan wäre, falls der Unterschied merklich auffällt, die Ursa auf CNDG zurück zu flashen und hauptsächlich für VFX/Greenscreen zu nutzen und die Pockets 6K mit BRAW für rein filmische Szenen/Projekte zu nutzen.




prime
Beiträge: 1246

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von prime » Do 09 Dez, 2021 11:40

patfish hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 10:34
2) CDNG ist eben echtes RAW und bei z.B. Greenscreen Aufnahmen BRaw und ProRes Raw (die beide Farbe komprimieren) weit überlegen. Ich bin gerade ernsthaft am überlegen meine URSA Mini Pro wieder auf die Ursprungsfirmware zu flashen um CDNG nützen zu können :-/ ...find es echt traurig, dass dies in den aktuellen Firmware Versionen einfach entfernt wurde.
Könntest du uns mal aufklären was du mit Farbkompression meinst? Redest du von Unterabtastung oder verlustbehaftete Kompression? Ansonsten für Greenscreen: du weißt schon das die Kamera ProRes4444 kann? Also aufzeichnen mit der vollen Farbauflösung.




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Do 09 Dez, 2021 11:41

Ich kann mir nicht vorstellen das da ein grosser Unterschied bei QO zu CDng sein wird. Wobei ProRes 4x4 könnte schon ein Unterschied machen….
Das kann meine Kiste leider nicht.

Oder sonst probiere auf jeden Fall noch BRaw 3:1. und ev. vergleiche noch intern und externes Recording über SDI…
Oder muss man bei BRaw etwas anders bei Green Screen die Szene ausleuchten ??
Wüsste ich nicht..
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




cantsin
Beiträge: 10216

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von cantsin » Do 09 Dez, 2021 13:20

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 11:41
Ich kann mir nicht vorstellen das da ein grosser Unterschied bei QO zu CDng sein wird.
Braw ist kein echtes Raw-Format, sondern größtenteils ein debayertes und rauschgefiltertes 12bit-Log-Format - plus wahrscheinlich noch den oberen Bits der Spitzlichter in undebayerter Speicherung, so dass highlight reconstruction möglich bleibt. Das Format wurde so gebaut (und CinemaDNG aus den BM-Kameras entfernt), um das RED-Patent auf komprimierte Raw Video-Aufnahme zu umschiffen.

Durch das Teil-Debayering, die Rauschfilterung und ggfs. verlustbehaftete Kompression geht zwangsläufig Farbinformation verloren.




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetze

Beitrag von Darth Schneider » Fr 10 Dez, 2021 06:14

Aber so wie Frank doch schreibt, spielt das aber beim Endprodukt nämlich dem Film überhaupt keine Rolle. Weil es absolut niemand sieht (höchstens Pixelpeeper)
Und ehrlich, ich hab auch schon mit einen cdng Standbild aus der 4K Pocket ein Greenscreen Test gemacht, das ging eigentlich überhaupt nicht besser als mit BRaw QO…Sorry !
Wie schon weiter oben geschrieben.
Ich denke eh das bei meiner Cam der Flaschenhals (neben mir) eher der MFT Bildwandler ist und überhaupt nicht nicht das BRaw…
In keiner Hinsicht, das BRaw finde ich ist toll.

Frank hat doch auch schon Fotos von einem riesigen Green Screen Set hier hochgeladen und mitten drin standen seine BRaw Ursas, eine davon auf einem Kran…;)
Also gross problematisch wird das BRaw in den Ursas betreffend Greenscreen nicht sein, sonst wären da definitiv ganz andere Cams auf dem Foto gewesen.

Ich denke hier auf SlashCAM werden wenn es um BRaw geht, vor allem wieder mal Probleme mit der Lupe gesucht und in der Realität gar nicht erst gefunden.;)

Dazu kommt die Ursas können auch ProRes 4444, also wenn das dann auch nicht geht, dann wissen wir, es liegt es definitiv nicht an der Kamera und auch nicht am Codec.
Bei Millionen teuren TV Serien geht das doch auch , schon vor 10 Jahren, Komprimiert hin oder her.

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 10 Dez, 2021 06:30, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 15297

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 10 Dez, 2021 06:30

cantsin hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 13:20

Durch das Teil-Debayering, die Rauschfilterung und ggfs. verlustbehaftete Kompression geht zwangsläufig Farbinformation verloren.
Wie durch Teil-Debayering Farbinformationen verloren gehen sollen, kann ich eigentlich nicht sehen.
Und was die Kompression betrifft, bleibt aktuell eigentlich nur Arri, wenn man unkomprimiert (visual lossless) aufzeichnen möchte - oder eine der älteren BM Kameras. Wobei ich bisher auch noch keinen gehört habe, der sagt man könne RED Material nur schlecht keyen, weil es so hoch komprimiert ist.
Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 10 Dez, 2021 06:14

Bei einer Ursa sieht das schon anders aus, aber ich dachte Frank hat auch schon Fotos von einem riesigen Green Screen Set hier hochgeladen und mitten drin standen seine BRaw Ursas, eine davon auf einem Kran…;)
Also gross problematisch wird das BRaw in den Ursas betreffend Greenscreen nicht sein, sonst wären da definitiv ganz andere Cams auf dem Foto gewesen.
Ja, und das war echtzeit Keying in der Virtual Production, also nicht nix mit stundenlang per Hand in der Post hin fummeln und finetunen.


BRAW ist das letzte, was jemanden von einem guten Key abhält, warum auch?
Dem Keyer ist es völlig wurscht ob in der Kamera oder in der Post debayert wird.

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Fr 10 Dez, 2021 06:45, insgesamt 2-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Fr 10 Dez, 2021 06:33

Echtzeit !
Was Keyng noch viel problematischer macht…

@cantsin und roki
Aber da habt ihrs.
Also hört endlich mal auf das BRaw schlecht zu machen, weil es das einfach überhaupt nicht ist…

Und bei Problemen beim Keynig mit professionellen Kameras, mit ganz egal was für einem mindestens 10 Bit Codec, liegt es doch genau mal zu 99% am Licht oder an der Fehl Bedienung des Keyers, oder am Mann hinter der Kamera, und so gut wie nie an der Technik selber.
Weil Keynig ging schon vor über 30 Jahren mit nach heutigen Masstäben grottigsten Hi8 Kameras, und etwas besser mit Betacam SP Camcordern.
Nicht schön war beides, aber es ging..;)

Und hier, fettes VFX mit BRaw 8:1: ( Also nicht mal QO braucht es scheinbar für sowas wirklich…)



Es geht doch, und besser wird das mit CDng oder mit Arri RAW bestimmt auch nicht.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 9593

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von roki100 » Fr 10 Dez, 2021 12:52

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 10 Dez, 2021 06:33
Echtzeit !
Was Keyng noch viel problematischer macht…

@cantsin und roki
Aber da habt ihrs.
Also hört endlich mal auf das BRaw schlecht zu machen, weil es das einfach überhaupt nicht ist…
ich mache BRAW doch nicht schlecht, sondern beziehe mich auf Erfahrung/Berichte mancher User, die in dem Bereich VFX tätig sind (warum sollen die lügen, wobei von verschiedene Personen das selbe berichtet wird...?)... Wie bereits HIER erwähnt, scheint ein gewisse unterschied zwischen P4K/6K+BRAW und Ursula+BRAW zu geben...bin mir aber nicht sicher.

Ich bin der Meinung, dass es von Fähigkeiten des VFXler abhängig ist, denn schließlich gibt es welche, die sogar aus 8Bit (jedoch 422) sehr gute Ergebnisse realisieren. Wie z.B. (soweit ich mich erinnere) Simon Ubsdell mit BMD Fusion (da gibt es spezielle Tricks)...
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Fr 10 Dez, 2021 13:03

@roki
Und was ist mit den zahlreichen BRaw Usern die einfach damit VFX machen und Kinofilme mit Ursas drehen, und Echtzeit Keying so wie Frank, ohne im Netz über BRaw herum zu nörgeln ?
Beispiel, z.B. Siehe das Video oben…
Diese Leute/Meinugen, ignoriert man einfach konsequent, und denkt sich, (womöglich):
Nein, die anderen Fanboys im Netz müssen recht haben weil sie CDng schliesslich auch viel toller finden als BRaw…

Das ist doch alles reiner Quatsch mit Sauce.

Und die Person die am Computer die Effekte oder das Editing am PC realisiert kann doch oftmals logischerweise gar nicht selber entscheiden womit der Kameramann das Material schon vorher gedreht hat…
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 10 Dez, 2021 13:17, insgesamt 2-mal geändert.




roki100
Beiträge: 9593

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von roki100 » Fr 10 Dez, 2021 13:13

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 10 Dez, 2021 13:03
@roki
Und was ist mit den zahlreichen BRaw Usern die einfach damit VFX machen und Kinofilme mit Ursas drehen, so wie Frank, ohne im Netz herum zu nörgeln ?
Beispiel, z.B. Siehe das Video oben…
Das Problem scheint öfter in Verbindung mit andere BMD Kameras (P4K, P6K) aufzutreten, da, so wie es aussieht, immer wieder von Pocket Besitzer darüber gemeckert wird... wie aber bereits erwähnt, bin mir da nicht sicher.
Nein, die anderen Fanboys im Netz müssen recht haben weil sie CDng schliesslich auch viel toller finden als BRaw…
Das hat nichts mit Fanboys zu tun, sondern mit BRAW Kompression....
das mit Fanboys ist auch so eine Sache, da hat z.B. BMD Mitarbeiter behauptet, bei CDNG handelt es sich um falsche Details etc. dann hat irgendjemand Vergleiche gezeigt, wo bei CDNG Details sichtbar waren, bei BRAW in bester Qualität aber nicht... Es ist zwar Pixelpeeping, dennoch scheinen sich manche daran zu ärgern.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Fr 10 Dez, 2021 13:35, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Fr 10 Dez, 2021 13:19

Klar, von Leuten die zwar eine Pocket haben aber, eben scheinbar nicht zwangsläufig auch das Know How…
Und die Pocket schreibt kein anderes BRaw als die grossen Ursas…
Aber für aufwendiges VFX, oder für Kino/TV und für HighEnd Werbung sind die Pockets auch nicht die richtigen Kameras, dafür gibt es ja die Ursas…

Ich denke eher nicht das dabei der verwendete Codec irgend einen Unterschied macht, viel, viel eher die Bedienung der Kamera und von Resolve.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 10 Dez, 2021 13:30, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 9593

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von roki100 » Fr 10 Dez, 2021 13:29

Darth Schneider hat geschrieben:
Fr 10 Dez, 2021 13:19
Klar, von Leuten die zwar eine Pocket haben aber, eben scheinbar nicht zwangsläufig auch das Know How…
Gruss Boris
Know How = bei P4K/P6K starke Komprimierung vermeiden?
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Fr 10 Dez, 2021 13:33

Wie schon geschrieben, ich sehe beim normalen abspielen, unter normalen Licht Bedingungen, ohne ins Bild zu zoomen überhaupt keinen Unterschied zwischen BRaw Q0 und 12:1..
Einer der Gründe warum ich BRaw so cool, weil effizient finde…

Gerade auch für uns Hobbyfimer, durch Kompression ( und natürlich durch BMD) ist doch die RAW Filmerei erst wirklich erschwinglich und attraktiv geworden.

Und Hey, ich rattere 4K BRaw Q1 mit 25FpS mal locker auf meine 20€ Kingstons SD Karten…
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 10 Dez, 2021 13:41, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 9593

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von roki100 » Fr 10 Dez, 2021 13:39

Hier ein Video von jemanden der das ganze genauer Untersucht hat bzw. Pixelpeeping

Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Fr 10 Dez, 2021 13:46

@roki
Das Video ist 2 Jahre alt.
Erschienen als BRaw praktisch noch im Embryo Stadium war, sicher auf der 4K Pocket…;)
Alle aktuellen BMD Kameras von BMD (und auch BRaw) haben in der Zwischenzeit mehrere Updates bekommen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 10 Dez, 2021 13:53, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 9593

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von roki100 » Fr 10 Dez, 2021 13:49

BRAW Blockartige Artefakte usw. aktuell nicht mehr vorhanden?
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




prime
Beiträge: 1246

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von prime » Fr 10 Dez, 2021 13:57

roki100 hat geschrieben:
Fr 10 Dez, 2021 12:52
warum sollen die lügen, wobei von verschiedene Personen das selbe berichtet wird...?
Impfgegner lügen (bestimmt) auch nicht... ;-)




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Darth Schneider » Fr 10 Dez, 2021 14:01

@roki
Da fragst du definitiv den falschen.;)
Und natürlich wird’s bei den kleinen Pockets womöglich irgend welches unperfektes Makro Störungen Zeugs haben wenn man im Standbild rein zoomt.
Womöglich bei BRaw und bei Cdng, sind ja auch keine teuren Kameras.
Bei den Ursas und der Pocket Pro ?
Keine Ahnung.
Aber was stört es mich wenn man am Schluss im Film nix davon sehen kann.

Also mit dem Netzteil rauscht schon mal der Miniklinken Anschluss, aber nur in Verwendung mit dem Rode Video MIC Pro, bei meiner 4K Pocket…
(Ohne Netzteil) und/oder einfach mit einem anderen Rode MIC oder dem Zoom H1 angeschlossen rauscht das Netzteil (Ich denke es liegt am dünnen Kabel) komischerweise nicht..;))
Also solche kleinen, schnell unterschätze Probleme beschäftigen mich eigentlich viel, viel mehr…

Aber ich mach jetzt trotzdem kein Büro auf deswegen, ich löse es einfach.
Weil jede Kamera hat ihre Tücken.

Und mit Lügen oder nix hat das nichts zu tun. Es gibt genug Leute die mit BRaw täglich arbeiten und halt auch solche die nur darüber stänkern, oder nach verborgenen Problemen suchen.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Fr 10 Dez, 2021 15:03, insgesamt 1-mal geändert.




patfish
Beiträge: 179

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von patfish » Fr 10 Dez, 2021 14:28

prime hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 11:40
patfish hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 10:34
2) CDNG ist eben echtes RAW und bei z.B. Greenscreen Aufnahmen BRaw und ProRes Raw (die beide Farbe komprimieren) weit überlegen. Ich bin gerade ernsthaft am überlegen meine URSA Mini Pro wieder auf die Ursprungsfirmware zu flashen um CDNG nützen zu können :-/ ...find es echt traurig, dass dies in den aktuellen Firmware Versionen einfach entfernt wurde.
Könntest du uns mal aufklären was du mit Farbkompression meinst? Redest du von Unterabtastung oder verlustbehaftete Kompression? Ansonsten für Greenscreen: du weißt schon das die Kamera ProRes4444 kann? Also aufzeichnen mit der vollen Farbauflösung.
Kurz: Es treten Blockartefakte und leichte Unschärfe in den Kanälen auf. Die Blockartefakte deuten auf eine Farbkomprimierung hin, die Unschärfe auf ein Entrauschen. Beides führt speziell in feinem Detail (Haare, Halbtransparenzen usw.) zu Problemen, die bei CDNG nicht auftreten. Was es genau ist, kann ich leider nicht (oder noch nicht) sagen, weil Blackmagic hier auch keine genaue Auskunft gibt.

LG
Patrick




Frank Glencairn
Beiträge: 15297

Re: Nikon Z9 wird 2022 TicoRAW einsetzen

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 10 Dez, 2021 15:07

roki100 hat geschrieben:
Fr 10 Dez, 2021 13:39
Hier ein Video von jemanden der das ganze genauer Untersucht hat bzw. Pixelpeeping
Das ist nicht pixelpeeping, das ist pixelfucking.

Geht schon damit los, das es sich um 12:1 komprimiertes Material handelt.
Das würde ich nicht mal für ne Hochzeit verwenden, geschweige denn für Greenscreen.
Niemand der halbwegs bei Verstand ist, würde irgendwas anderes als die beste Qualitätsstufe für VFX benutzen.

Und eigentlich könnte man hier schon aufhören.

Das nächste ist, daß er das ganze in einem selbstgebastelten (weiß Gott wie das alles implementiert ist) Player abspielt, und mit einer selbst gebastelten YCCr viewing LUT, aber selbst das reicht nicht um irgendwas zu sehen.

Er ist dann gezwungen das Gamma bis zum Anschlag runter zu ziehen, bis das Bild fast schwarz ist, und dann das Gain wieder entsprechend aufzureißen, daß man überhaupt was sieht, und dann noch 800% rein zoomen.

Aussage von so einer Materialvergewaltigung = nullkommanix.
Mit der Methode bekommst du auch jedes Red, Sony, uns wahrscheinlich sogar Arri Material genauso kaputt - selbst CDNG.

So ne Vorgehensweise ist so typisch für diese selbstwichtigen Hobbyfilmer, die davon überzeugt sind, daß das was selbst für Hollywood-Blockbuster seit zig Jahren ganz wunderbar funktioniert, für ihre eigenen Homevideos nicht gut genug ist.

Wer auf sowas rein fällt, dem ist nicht mehr zu helfen.

Zuletzt geändert von Frank Glencairn am Fr 10 Dez, 2021 15:20, insgesamt 1-mal geändert.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 7:01
» Canon EOS C70 filmt bald auch in Cinema RAW Light
von cantsin - Fr 0:14
» Canon EOS R5 versus R5 C versus C70 versus R3 - welche Kamera wofür?
von iasi - Do 21:59
» Umfrage: Was verwendest du fürs Grading?
von cantsin - Do 21:39
» Ronin S "nur" mit den Original Netzteil ladbar?
von Sammy D - Do 21:14
» Canon schließt Kamerawerk in China
von Jan - Do 20:21
» Zoom F2 Field Recorder - Audio-Zwerg mit 32-Bit-Float-Technologie
von benderclyde - Do 18:54
» Was lernst Du gerade?
von pillepalle - Do 18:49
» Canon R5 C - 8K Cinema EOS Kamera mit Vollformat-Sensor ist offiziell
von iasi - Do 17:47
» Ossola Guitar Festival: Noche flamenca
von 3Dvideos - Do 17:39
» Sicherheit auf Reisen?
von aus Buchstaben - Do 17:14
» Zoom F3 - professioneller Mini Field Recorder mit XLR und 32-Bit-Float
von macaw - Do 16:25
» Neonschwarz "Features" Musikvideo
von Magnetic - Do 16:16
» Sony FS700 + Sony sel 18 105 G
von acrossthewire - Do 16:03
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 15:48
» Was hörst Du gerade?
von Darth Schneider - Do 14:53
» Blackmagic URSA Broadcast G2 - Bildqualität, Debayering und Rolling Shutter
von phili2p - Do 14:23
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von Map die Karte - Do 14:15
» Magix veröffentlicht neuen Patch für VPX und VDL
von fubal147 - Do 12:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 12:43
» Mein erster Langfilm als Kameramann
von Frank Glencairn - Do 12:02
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Funless - Do 10:18
» Sachtler stellt aktiv10T, aktiv12T und aktiv14T Fluidköpfe für schwere Kamera-Setups vor
von slashCAM - Do 9:54
» DJI Ronin-S (gebraucht) jetzt kaufen?
von aus Buchstaben - Mi 23:43
» ARTE: Das Seil. 3 teilige Miniserie.
von Axel - Mi 22:09
» Mehr Freiheiten für Drohnenpiloten ? - Der NEUE BMVI Erlass
von Frank Glencairn - Mi 20:05
» Edelkrone FocusONE v2 - überarbeitete Schärfeziehvorrichtung
von klusterdegenerierung - Mi 20:04
» Leica M11 mit 60 MP Sensor vorgestellt: Ohne Video besser?
von fth - Mi 19:40
» BRAW vs ProresRAW - welches hierfür Vorteilhafter
von Frank Glencairn - Mi 18:15
» Verkaufe Canon EOS C100 in sehr gutem Zustand
von galloscar - Mi 17:37
» Sony A7 IV Sensor-Test - heimlicher S35-Spezialist?
von Magnetic - Mi 17:28
» Biete: Scheinwerfer - Weeylite Ninja 400 mit 150W, BiColor
von ksingle - Mi 15:19
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von aus Buchstaben - Mi 14:56
» Aputure Light Storm 300x Bi-Color LED Leuchte
von IvanRoblesM - Mi 14:28
» Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?
von Starshine Pictures - Mi 13:44
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 vs R5 C vs C70 vs R3


Noch nie gab es so viele hochwertige Bewegtbild-Werkzeuge für videoaffine User / Filmer im aktuellen Canon RF-Portfolio. Alle haben 12 Bit Cinema RAW-Aufnahmen sowie LOG im Angebot und verfügen über Canons Dual Pixel AF. Doch was sind die wichtigsten Unterschiede und für wen macht welche EOS am meisten Sinn? Hier ein Beitrag zur Klärung ... weiterlesen>>

Blackmagic URSA Broadcast G2 Sensor Test

Wir hatten ja bereits in einem Artikel die unterschiedlichen Gesichter der Blackmagic URSA Broadcast G2 näher betrachtet, jedoch steht noch eine grundsätzliche Frage zur Klärung im Raum: Wie verhält sich der Sensor - auch im Vergleich zu den anderen URSA-Modellen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...