dnalor
Beiträge: 436

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von dnalor » Mi 08 Dez, 2021 11:37

Mediamind hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 11:00
dnalor hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 10:53


Das kommt mir doch sehr kurz vor und ich habe meine heute morgen auch mal getestet. Sie läuft bei 4k/25, 4:2:2, 140mbit komplett durch (1:24 Std) bis der Akku leer ist. Hab jetzt erst mal einen neuen Akku reingemacht und gehe in die nächste Runde. Natürlich ist der Temperatursensor auf High eingestellt. Kenne auch niemanden, der bei Sony den Temperatursensor auf normal lässt. Die Kamera ist warm, aber nicht heiß.
Da kann irgendwas mit deiner Kamera nicht stimmen, ich würde sie umtauschen.
IMG_4564.JPG
Auf "Hoch" eingestellt läuft die Kamera bei Raumtemperatur unbegrenzt. Welche Temperatur erreichst Du denn an der Rückseite?
Dann verstehe ich nicht, was das Problem sein soll? Daß die Kamera warm wird? Die Temperatur wird über das Gehäuse nach außen abgeleitet, ist bei der A1 auch so. Da mache ich mir überhaupt keinen Kopf.
So wie ich das verstanden habe, kann Abercrombie nur 43 Minuten filmen bevor sie sich abschaltet. Das kann ich so nicht bestätigen.




Mediamind
Beiträge: 1421

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von Mediamind » Mi 08 Dez, 2021 11:45

Eine Kamera, die über 50 Grad warm wird und (siehe weiter oben, der YTer berichtete aud Thailand) bei direkter Sonneneinstrahlung oder höheren Raumtemperaturen auch im Modus "Hoch" abschaltet ist ein Problem.
Ich habe viel im Außenbereich und im Sommer zu filmen. Die A7IV würde ich nicht als Option planen. Ich habe genug Alternativen, toll finde ich das aber nicht.




dnalor
Beiträge: 436

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von dnalor » Mi 08 Dez, 2021 11:55

dnalor hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 10:53
Abercrombie hat geschrieben:
Mo 06 Dez, 2021 17:09


Test wie oben, nur mit zur Seite geklappten Display und auf einem Stativ (Manfrotto 323 Schnellwechselplatte) und bei 19,2° Raumtemperatur läuft 43 Minuten und schaltet sich dann ab.
Das kommt mir doch sehr kurz vor und ich habe meine heute morgen auch mal getestet. Sie läuft bei 4k/25, 4:2:2, 140mbit komplett durch (1:24 Std) bis der Akku leer ist. Hab jetzt erst mal einen neuen Akku reingemacht und gehe in die nächste Runde. Natürlich ist der Temperatursensor auf High eingestellt. Kenne auch niemanden, der bei Sony den Temperatursensor auf normal lässt. Die Kamera ist warm, aber nicht heiß.
Da kann irgendwas mit deiner Kamera nicht stimmen, ich würde sie umtauschen.
IMG_4564.JPG
Ups, ich sehe gerade ich war im CropMode, ich werde nochmal testen:-).




cantsin
Beiträge: 10216

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von cantsin » Mi 08 Dez, 2021 12:05

rush hat geschrieben:
Di 07 Dez, 2021 17:17
Jott hat geschrieben:
Di 07 Dez, 2021 13:28
Die eigentliche „Panne“ dürfte ganz einfach sein, dass kleine Fotoapparate heute unbedingt hochwertig filmen können müssen. Nett, aber technische Gratwanderung halt.
Die eigentliche Verkopfung ist hier immer nur "Anti" schreien zu müssen anstatt dem technologischen Wandel auch Platz einzuräumen.
Die FX3 ist kaum größer als ein Fotoapparat und zeigt wie es geht. Die A7sIII ebenso. Und ein paar andere Modelle bis hinunter in den MFT Bereich bieten auch tadellose Videofunktionen ohne Struggle und Panne.

Mit technischer Gradwanderung hat das also nicht unbedingt etwas zu tun, sondern mit dem Willen ein Hybridmodell auch wirklich vollhybride an den Start zu bringen oder eben nicht.
Naja, bei der FX3 und A7sIII werden halt deutliche Abstriche bei der Sensorauflösung gemacht, bei MFT bei der Sensorgröße. Beides vermindert die Hitzeentwicklung bzw. den Kühlungsbedarf. Kameras, die Foto-übliche Sensorauflösung, Full Frame-Sensorgröße und unbegrenzte Aufnahmezeit (bzw. keine Hitzelimits) kombinieren wie die Panasonic S1H sind aktiv (=mit Lüftern) gekühlt und haben größere Gehäuse.




dnalor
Beiträge: 436

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von dnalor » Mi 08 Dez, 2021 12:08

Mediamind hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 11:45
Eine Kamera, die über 50 Grad warm wird und (siehe weiter oben, der YTer berichtete aud Thailand) bei direkter Sonneneinstrahlung oder höheren Raumtemperaturen auch im Modus "Hoch" abschaltet ist ein Problem.
Ich habe viel im Außenbereich und im Sommer zu filmen. Die A7IV würde ich nicht als Option planen. Ich habe genug Alternativen, toll finde ich das aber nicht.
Welche Kleinbild SLR, die 10bit 4K filmt, wird in Thailand in der Sonne keine 50 Grad warm? Ich tippe mal, dafür muss man sie noch nicht mal einschalten. Das ist im Sommer bei 30 Grad hier nicht anders. In der Sonne ist es einfach viel heißer, das macht keine Kamera ohne aktive Lüftung lange mit.
Aber so hat halt jeder seine Ansprüche, für mich ist sie als Zweitkamera neben der A1 super.




Mediamind
Beiträge: 1421

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von Mediamind » Mi 08 Dez, 2021 12:24

dnalor hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 12:08
Mediamind hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 11:45
Eine Kamera, die über 50 Grad warm wird und (siehe weiter oben, der YTer berichtete aud Thailand) bei direkter Sonneneinstrahlung oder höheren Raumtemperaturen auch im Modus "Hoch" abschaltet ist ein Problem.
Ich habe viel im Außenbereich und im Sommer zu filmen. Die A7IV würde ich nicht als Option planen. Ich habe genug Alternativen, toll finde ich das aber nicht.
Welche Kleinbild SLR, die 10bit 4K filmt, wird in Thailand in der Sonne keine 50 Grad warm? Ich tippe mal, dafür muss man sie noch nicht mal einschalten. Das ist im Sommer bei 30 Grad hier nicht anders. In der Sonne ist es einfach viel heißer, das macht keine Kamera ohne aktive Lüftung lange mit.
Aber so hat halt jeder seine Ansprüche, für mich ist sie als Zweitkamera neben der A1 super.
Ich korrigiere nicht gerne schulmeisterhaft aber da geht etwas durcheinander. Meine Kamera wird im Wohnzimmer bei ca. 21 Grad Raumtemperatur über 50 Grad an der Rückseite warm. Steht alles weiter oben...
DerThailandbeitrag hat nur auf das vorbereitet, was im kommenden Sommer auch hier passieren wird. Sie wird sich bei höheren Umgebungstemperaturen erwartungsgemäß abschalten.




Abercrombie
Beiträge: 482

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von Abercrombie » Mi 08 Dez, 2021 19:29

dnalor hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 12:08
In der Sonne ist es einfach viel heißer, das macht keine Kamera ohne aktive Lüftung lange mit.
Unsere Panasonic GH5(s) liefen auch bei direkter Sonne, 35° im Schatten und Beton überall problemlos. In 3 Jahren hatte ich vielleicht eine Abschaltung durch Hitze. Bisher laufen auch unsere A7S III problemlos, aber so krasse Drehs wie bei den GH5en waren noch nicht dabei. Wir aber gehen davon aus, dass sie etwas früher abschalten werden.
dnalor hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 11:55
Ups, ich sehe gerade ich war im CropMode, ich werde nochmal testen:-).
Nein, mein Test war in FullFrame 4k 25p 140Mbit 4:2:2, also so wie bei dir. Unser Unterschied liegt in der Auto Power OFF Temp. Ich habe auf Standard getestet. So laufen auch unsere A7S III und haben keine Probleme bei Zimmertemperatur. Daher finde ich es schon legitim es so zu testen. Der Body ist ja quasi identisch.




nachtaktiv
Beiträge: 3127

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von nachtaktiv » Do 09 Dez, 2021 04:58

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 07 Dez, 2021 05:37

Aber wir sind scheinbar nur einfach sehr verwöhnt, und solche Fehler überhaupt nicht mehr gewöhnt, aber sie passieren, auch den sehr grossen Herstellern, wie auch Sony und Canon.
nee, "WIR" sind einfach nur sehr sehr sauer, wenn bei premium preisen eben keine premiumfertige kamera rauskommt, die man ohne kinderkrankheiten benutzen kann. wenn ich mir ne rolex an den arm schnallen will, bin ich ja auch null kompromißbereit in sachen qualität, als wenn ich mir ne casio ans handgelenk pappe.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 07 Dez, 2021 08:57
Dafür erinnere ich mich noch gerne an den Bockmist der ca. 1,5 jährigen Lieferzeit nach Ankündigung der Cinema 4K, inkl. Codec Probleme!
Ach was war das schön das Sony in dem Zeitraum da schon pünktlich 2 neue "fertige" Cams rausgebracht hat.

Schön wenn man die Vergangenheit so naiv ausblenden kann. :-)
na da haste ja mal wieder nen gehörigen schluck aus der lackwanne gesoffen. herzlichen glückwunsch.

sony: 7 mrd. $ umsatz, 111.700 mitarbeiter, gründung 1946
BM: 300 mio. $ umsatz, 950 mitarbeiter, gründung 2002

die pocket4K, die du erwähnst, kostet mit 1400€ halb so viel wie die A7IV mit 2800€.

so. wer bei der kleinen rebellenbude aus australien bestellt, muß mit kinderkrankheiten rechnen. wer bei BM premium für low budget preise erwartet, verfügt offenbar nicht über ein funktionsfähiges großhirn. bei nem weltkonzern wie sony darf man zu recht eine 100% funktionierende kamera erwarten, die komplett WIRKLICH fertig is.

ich kapier nicht, wie man als konsument so dumm sein kann, ständig höhere preise zu akzeptieren, dabei aber immer wieder diese verdammten bugs hinnehmen soll. was is das? fanboyverblendung oder was? unfassbar, diese grenzdebile untertanenmentalität...
Jalue hat geschrieben:
Di 07 Dez, 2021 11:48
Na ja, gefühlt hat das schon zugenommen, und zwar in vielen Bereichen. M.E. Folge der "agilen Philosophie", bei der das Produkt "beim Kunden reifen" darf, Hauptsache man knallt die Sachen schnell in den Markt. Nun habe ich keinen Bock, den Beta-Tester zu spielen und kaufe deshalb nie aus der ersten Batch. Lieber ein paar Monate warten - gilt dann eben auch für die A7 IV :-)
genau das isses. das sind unsere hart verdienten kröten, die wir da ins gear rein stecken. und wir können es uns in unseren jobs auch nicht leisten, scheisse zu bauen.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




klusterdegenerierung
Beiträge: 22014

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 09 Dez, 2021 07:55

nachtaktiv hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 04:58
na da haste ja mal wieder nen gehörigen schluck aus der lackwanne gesoffen. herzlichen glückwunsch.

sony: 7 mrd. $ umsatz, 111.700 mitarbeiter, gründung 1946
BM: 300 mio. $ umsatz, 950 mitarbeiter, gründung 2002

die pocket4K, die du erwähnst, kostet mit 1400€ halb so viel wie die A7IV mit 2800€.

so. wer bei der kleinen rebellenbude aus australien bestellt, muß mit kinderkrankheiten rechnen. wer bei BM premium für low budget preise erwartet, verfügt offenbar nicht über ein funktionsfähiges großhirn. bei nem weltkonzern wie sony darf man zu recht eine 100% funktionierende kamera erwarten, die komplett WIRKLICH fertig is.

ich kapier nicht, wie man als konsument so dumm sein kann, ständig höhere preise zu akzeptieren, dabei aber immer wieder diese verdammten bugs hinnehmen soll. was is das? fanboyverblendung oder was? unfassbar, diese grenzdebile untertanenmentalität...
zu bauen.
Weder habe ich die Pocket erwähnt, noch möchte ich so einen Umgangston!
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




Frank Glencairn
Beiträge: 15297

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von Frank Glencairn » Do 09 Dez, 2021 09:01

nachtaktiv hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 04:58


sony: 7 mrd. $ umsatz, 111.700 mitarbeiter, gründung 1946
BM: 300 mio. $ umsatz, 950 mitarbeiter, gründung 2002
Red: 86,9 mio. Umsatz, 424 Mitarbeiter
Arri: 420 mio. Umsatz, 1397 Mitarbeiter - und jetzt?

Alberner Vergleich. Was hat der Umsatz eines Multikonzernes wie Sony mit dem einzelnen Produkt zu tun?
Zumal der Umsatz von X-Boxen, Filmen, Music, Broadcast Equipment, Video Kameras und weißgottwasnoch für andere Sparten, den Löwenanteil ausmacht. Der Anteil von Fotoapparaten ist da eher im unteren Bereich.


nachtaktiv hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 04:58

bei nem weltkonzern wie sony darf man zu recht eine 100% funktionierende kamera erwarten, die komplett WIRKLICH fertig is.
Ja, eine 100% funktionierende Videokamera, davon hat Sony jede Menge, und die funktionieren auch.
Wenn du aber einen Fotoapparat kaufst, aber dabei ne 100% funktionierende Videokamera erwartest, bist du selbst schuld.




dnalor
Beiträge: 436

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von dnalor » Do 09 Dez, 2021 13:21

Abercrombie hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 19:29
dnalor hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 12:08
In der Sonne ist es einfach viel heißer, das macht keine Kamera ohne aktive Lüftung lange mit.
Unsere Panasonic GH5(s) liefen auch bei direkter Sonne, 35° im Schatten und Beton überall problemlos. In 3 Jahren hatte ich vielleicht eine Abschaltung durch Hitze. Bisher laufen auch unsere A7S III problemlos, aber so krasse Drehs wie bei den GH5en waren noch nicht dabei. Wir aber gehen davon aus, dass sie etwas früher abschalten werden.
dnalor hat geschrieben:
Mi 08 Dez, 2021 11:55
Ups, ich sehe gerade ich war im CropMode, ich werde nochmal testen:-).
Nein, mein Test war in FullFrame 4k 25p 140Mbit 4:2:2, also so wie bei dir. Unser Unterschied liegt in der Auto Power OFF Temp. Ich habe auf Standard getestet. So laufen auch unsere A7S III und haben keine Probleme bei Zimmertemperatur. Daher finde ich es schon legitim es so zu testen. Der Body ist ja quasi identisch.
Die GH5s hat einen Minisensor mit 4K Auflösung und die A7SIII hat ebenfalls einen 4K Sensor. Die A7IV muss erst mal intern auf 4K umrechnen. Da entsteht sicher mehr Hitze. Trotzdem kann man die Kameras locker im High-Modus nutzen, das hat keinen spürbaren Nachteil, außer wärmeren Händen.
Aber bei der Anforderung 35 Grad in der Sonne, solltest du tatsächlich ein anderes Modell nehmen. Nimm aber nicht die A1, damit wirst du dann auch nicht glücklich.




klusterdegenerierung
Beiträge: 22014

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 09 Dez, 2021 13:55

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 09 Dez, 2021 09:01
Alberner Vergleich.....
Dicke Hose ist immer wichter als Faktencheck.
"Video ohne Ton ist auch nur Licht!"




Rod
Beiträge: 20

Re: A7 IV Überhitzung: 15 Minuten 19 Sekunden

Beitrag von Rod » Do 09 Dez, 2021 15:39

Noch ein Erfahrungswert, ich wollte die zuvor gemessene 15-Minuten-Grenze an meine IVer testen.

Einstellungen: XAVC S 4K, 25p, 4:2:2, 10bit, 140m, Kamera auf hohe Temp eingestellt, Display aufgeklappt, Zimmertemperatur 22 Grad.

Die Kamera lief eine Stunde und 26 Minuten. Ich habe sie dann abgeschaltet, da der Anfangs nicht volle Akku nur noch 3 % anzeigte. Die Kamera war warm, aber nicht heiß und es blinkte keine Überhitzungswarnung.

Beste Grüße, Uli




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon EOS C70 filmt bald auch in Cinema RAW Light
von cantsin - Fr 0:14
» Canon EOS R5 versus R5 C versus C70 versus R3 - welche Kamera wofür?
von iasi - Do 21:59
» Umfrage: Was verwendest du fürs Grading?
von cantsin - Do 21:39
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 21:17
» Ronin S "nur" mit den Original Netzteil ladbar?
von Sammy D - Do 21:14
» Canon schließt Kamerawerk in China
von Jan - Do 20:21
» Zoom F2 Field Recorder - Audio-Zwerg mit 32-Bit-Float-Technologie
von benderclyde - Do 18:54
» Was lernst Du gerade?
von pillepalle - Do 18:49
» Canon R5 C - 8K Cinema EOS Kamera mit Vollformat-Sensor ist offiziell
von iasi - Do 17:47
» Ossola Guitar Festival: Noche flamenca
von 3Dvideos - Do 17:39
» Sicherheit auf Reisen?
von aus Buchstaben - Do 17:14
» Zoom F3 - professioneller Mini Field Recorder mit XLR und 32-Bit-Float
von macaw - Do 16:25
» Neonschwarz "Features" Musikvideo
von Magnetic - Do 16:16
» Sony FS700 + Sony sel 18 105 G
von acrossthewire - Do 16:03
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 15:48
» Was hörst Du gerade?
von Darth Schneider - Do 14:53
» Blackmagic URSA Broadcast G2 - Bildqualität, Debayering und Rolling Shutter
von phili2p - Do 14:23
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von Map die Karte - Do 14:15
» Magix veröffentlicht neuen Patch für VPX und VDL
von fubal147 - Do 12:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 12:43
» Mein erster Langfilm als Kameramann
von Frank Glencairn - Do 12:02
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Funless - Do 10:18
» Sachtler stellt aktiv10T, aktiv12T und aktiv14T Fluidköpfe für schwere Kamera-Setups vor
von slashCAM - Do 9:54
» DJI Ronin-S (gebraucht) jetzt kaufen?
von aus Buchstaben - Mi 23:43
» ARTE: Das Seil. 3 teilige Miniserie.
von Axel - Mi 22:09
» Mehr Freiheiten für Drohnenpiloten ? - Der NEUE BMVI Erlass
von Frank Glencairn - Mi 20:05
» Edelkrone FocusONE v2 - überarbeitete Schärfeziehvorrichtung
von klusterdegenerierung - Mi 20:04
» Leica M11 mit 60 MP Sensor vorgestellt: Ohne Video besser?
von fth - Mi 19:40
» BRAW vs ProresRAW - welches hierfür Vorteilhafter
von Frank Glencairn - Mi 18:15
» Verkaufe Canon EOS C100 in sehr gutem Zustand
von galloscar - Mi 17:37
» Sony A7 IV Sensor-Test - heimlicher S35-Spezialist?
von Magnetic - Mi 17:28
» Biete: Scheinwerfer - Weeylite Ninja 400 mit 150W, BiColor
von ksingle - Mi 15:19
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von aus Buchstaben - Mi 14:56
» Aputure Light Storm 300x Bi-Color LED Leuchte
von IvanRoblesM - Mi 14:28
» Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?
von Starshine Pictures - Mi 13:44
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 vs R5 C vs C70 vs R3


Noch nie gab es so viele hochwertige Bewegtbild-Werkzeuge für videoaffine User / Filmer im aktuellen Canon RF-Portfolio. Alle haben 12 Bit Cinema RAW-Aufnahmen sowie LOG im Angebot und verfügen über Canons Dual Pixel AF. Doch was sind die wichtigsten Unterschiede und für wen macht welche EOS am meisten Sinn? Hier ein Beitrag zur Klärung ... weiterlesen>>

Blackmagic URSA Broadcast G2 Sensor Test

Wir hatten ja bereits in einem Artikel die unterschiedlichen Gesichter der Blackmagic URSA Broadcast G2 näher betrachtet, jedoch steht noch eine grundsätzliche Frage zur Klärung im Raum: Wie verhält sich der Sensor - auch im Vergleich zu den anderen URSA-Modellen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...