Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Jalue
Beiträge: 1079

DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?

Beitrag von Jalue » Fr 03 Dez, 2021 00:52

Moin liebe Kollegen,

habe mir recht spontan ein DJI RS2-Gimbal angeschafft, weil ein Kunde entspr. Bilder wünscht und meine bisherige Mini-Lösung (Gopro Hero 6 + Karma Grip) qualitativ dafür nicht mehr ausreicht.

Bis auf Weiteres werde ich den RS2 mit meiner Panasonic CX 350 betreiben. Erste Tests haben gezeigt, dass das Gimbal diesen "Klopper" inklusive Funkstrecke, Sonnenblende, etc. durchaus stemmen kann, wobei eine wirklich saubere Kalibrierung nur eingeschränkt möglich ist, aufgrund der Maße der Kamera und der Gewichtsverteilung. Auch eine direkte Verbindung/Steuerung der CX 350 über das Gimbal, bzw. die App funktionieren nicht.

However, damit kann ich leben, das Gimbal "gimbalt" und darum geht's ja primär ;-) Rein massemäßig ist das allerdings schon eine Herausforderung, insbesondere bei längeren Drehs. Meine Frage: Welches Zubehör würdet ihr empfehlen, um die Last zu erleichtern? Der mitgelieferte "Aktentaschen-Griff" (was für ein Wort ...) hilft jedenfalls nur bedingt. Beidseitige Griffe? Schulterstütze?

Merci vorab!




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 03 Dez, 2021 05:35

Ev ein oder zwei seitliche Handgriffe von Smallrig so das du das Gewicht besser auf zwei Hände nebeneinander verteilen kannst. ( Es gibt verschiedene Modelle, mir gefällt der da unten am besten.)

https://www.fotichaestli.ch/smallrig-fl ... c-2-3028b/

Wobei ja alles was du zusätzlich an den Gimbal hängst, ihn ja auch wieder zusätzlich schwerer macht.;)
Mein Setup ist auch nicht leicht, (Pocket 4K im Cage) mit Olympus 12-100.
Ich persönlich mag lieber möglichst wenig zusätzliches Zeugs am Gimbal.
Ans Gewicht habe ich mich inzwischen gewöhnt.
Und längere Drehs fahren nun mal so oder so in die Arme, regelmässig ein paar Liegestütze schaden diesbezüglich auch nix…;)

Den mitgelieferten Aktentaschen Griff finde ich übrigens gerade bei langen Drehs schon sehr praktisch. Dann ich den Griff dazwischen mal wechseln, und muss den Gimbal nicht immer genau gleich in den Händen halten.
Das ist dann viel weniger ermüdend , man kann abwechseln.
Ausserdem schraub ich da seitlich so auch den Shinobi direkt mit einem kleinen Smallrig Magic Arm an den RS2.
Also eigentlich brauch ich sonst gar kein Zubehör für den RS2.

Immer wenn ich das Gefühl habe mein Setup ist zu schwer schaue ich mal wieder diesen Arri Webespot da unten an.


Ich denke unsere beiden RS2 Setups sind im Vergleich dazu eher federleicht….

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Mediamind
Beiträge: 1421

Re: DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?

Beitrag von Mediamind » Fr 03 Dez, 2021 06:49

2 Griffe sind strapaziös. Du musst hierbei den Gimbal in einer den Rücken sehr belastenden Art und Weise mit angewinkelten Armen halten. Vor dem Hintergrund habe ich den Ronin M seinerzeit abgegeben. Ich empfand das als Tortur.




Frank Glencairn
Beiträge: 15297

Re: DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 03 Dez, 2021 08:03

Die Tilta Float war für mich die Lösung aller Gimbal Probleme, kann ich nur wärmstens empfehlen.





Jalue
Beiträge: 1079

Re: DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?

Beitrag von Jalue » Fr 03 Dez, 2021 10:42

Danke für die praxisbasierten Antworten und Tipps. In der Summe bestätigen sie das „There is no free lunch“-Theorem, da jeder Anbau den RS 2 vielleicht ergonomischer, aber eben auch schwerer und komplexer macht – dabei verstehe ich das Ding und all seine Möglichkeiten ohnehin noch nicht wirklich, mit Raven Eye habe ich mich z.B. noch gar nicht beschäftigt.

Werde also vorerst mit dem Tipp von Darth gehen – und meine Hanteln entstauben (Liegestütze sind nicht so meins ;-) Nach den ersten Produktionen schaue ich dann weiter …




Darth Schneider
Beiträge: 9908

Re: DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?

Beitrag von Darth Schneider » Fr 03 Dez, 2021 12:34

Wobei das sehr coole Tilta Ding das Frank vorgeschlagen hat ist für Vielfilmer (mit dem Gimbal) schon mit Abstand die gesündeste Lösung.
Das Gewicht ist sehr nah beim Körper, die Arme und das arme Kreuz (Lendenwirbel) werden so entlastet.
Gerade für Profis kann sich so eine Investition schon auszahlen, mit den Jahren….
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Jalue
Beiträge: 1079

Re: DJI RS 2 und Henkelmann - welches Zubehör?

Beitrag von Jalue » Fr 03 Dez, 2021 18:42

Noch eine Ergänzung, die vielleicht interessant ist für Leute mit einem ähnlichen (Veejay-)Setup wie ich:

Nach weiteren Tests bin ich zu dem Schluss gekommen, dass der RS2 für die Panasonic CX 350 (und wohl auch für vergleichbare Henkelmänner) nur bedingt geeignet ist. Zwar krieg man die Kombi irgendwie zum Laufen, aber die Kamera lässt sich nicht wirklich sauber ausbalancieren, was vermutlich an der Bauform liegt. Anfänglich hat es heute gar nicht geklappt, das Gimbal hat sich ständig ausgeschaltet, wobei der Touchscreen eine grob falsche Balancierung bei den Tilt-Anzeigen (also beiden) meldete.

Irgendwann, nachdem ich alles zerlegt und neu zusammengebaut hatte, ging's dann plötzlich wieder, aber es scheint, dass der RS2 hier an eine Grenze kommt, wobei mit der schweren/klobigen Kamera wirklich elegante Moves auch kaum möglich sind.

Ganz anders dann der Eindruck mit meiner angejahrten Nikon DSLR, die ich danach montierte: Ausbalancieren geht problemlos und plötzlich wird der RS2 "kunstflugtauglich", sind doch nun in Verbindung mit dem Joystick wirklich coole Moves möglich. Der mitgelieferte Schärfenziehvorichtung funktioniert super und natürlich trägt sich bei dem geringen Gewicht auch alles viel angenehmer.

Ich werde den RS2 also überwiegend mit der HD-Knipse nutzen, bis die Anfang kommenden Jahres gegen eine aktuelle DSM ersetzt wird.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon EOS C70 filmt bald auch in Cinema RAW Light
von cantsin - Fr 0:14
» Canon EOS R5 versus R5 C versus C70 versus R3 - welche Kamera wofür?
von iasi - Do 21:59
» Umfrage: Was verwendest du fürs Grading?
von cantsin - Do 21:39
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 21:17
» Ronin S "nur" mit den Original Netzteil ladbar?
von Sammy D - Do 21:14
» Canon schließt Kamerawerk in China
von Jan - Do 20:21
» Zoom F2 Field Recorder - Audio-Zwerg mit 32-Bit-Float-Technologie
von benderclyde - Do 18:54
» Was lernst Du gerade?
von pillepalle - Do 18:49
» Canon R5 C - 8K Cinema EOS Kamera mit Vollformat-Sensor ist offiziell
von iasi - Do 17:47
» Ossola Guitar Festival: Noche flamenca
von 3Dvideos - Do 17:39
» Sicherheit auf Reisen?
von aus Buchstaben - Do 17:14
» Zoom F3 - professioneller Mini Field Recorder mit XLR und 32-Bit-Float
von macaw - Do 16:25
» Neonschwarz "Features" Musikvideo
von Magnetic - Do 16:16
» Sony FS700 + Sony sel 18 105 G
von acrossthewire - Do 16:03
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 15:48
» Was hörst Du gerade?
von Darth Schneider - Do 14:53
» Blackmagic URSA Broadcast G2 - Bildqualität, Debayering und Rolling Shutter
von phili2p - Do 14:23
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von Map die Karte - Do 14:15
» Magix veröffentlicht neuen Patch für VPX und VDL
von fubal147 - Do 12:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 12:43
» Mein erster Langfilm als Kameramann
von Frank Glencairn - Do 12:02
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Funless - Do 10:18
» Sachtler stellt aktiv10T, aktiv12T und aktiv14T Fluidköpfe für schwere Kamera-Setups vor
von slashCAM - Do 9:54
» DJI Ronin-S (gebraucht) jetzt kaufen?
von aus Buchstaben - Mi 23:43
» ARTE: Das Seil. 3 teilige Miniserie.
von Axel - Mi 22:09
» Mehr Freiheiten für Drohnenpiloten ? - Der NEUE BMVI Erlass
von Frank Glencairn - Mi 20:05
» Edelkrone FocusONE v2 - überarbeitete Schärfeziehvorrichtung
von klusterdegenerierung - Mi 20:04
» Leica M11 mit 60 MP Sensor vorgestellt: Ohne Video besser?
von fth - Mi 19:40
» BRAW vs ProresRAW - welches hierfür Vorteilhafter
von Frank Glencairn - Mi 18:15
» Verkaufe Canon EOS C100 in sehr gutem Zustand
von galloscar - Mi 17:37
» Sony A7 IV Sensor-Test - heimlicher S35-Spezialist?
von Magnetic - Mi 17:28
» Biete: Scheinwerfer - Weeylite Ninja 400 mit 150W, BiColor
von ksingle - Mi 15:19
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von aus Buchstaben - Mi 14:56
» Aputure Light Storm 300x Bi-Color LED Leuchte
von IvanRoblesM - Mi 14:28
» Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?
von Starshine Pictures - Mi 13:44
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 vs R5 C vs C70 vs R3


Noch nie gab es so viele hochwertige Bewegtbild-Werkzeuge für videoaffine User / Filmer im aktuellen Canon RF-Portfolio. Alle haben 12 Bit Cinema RAW-Aufnahmen sowie LOG im Angebot und verfügen über Canons Dual Pixel AF. Doch was sind die wichtigsten Unterschiede und für wen macht welche EOS am meisten Sinn? Hier ein Beitrag zur Klärung ... weiterlesen>>

Blackmagic URSA Broadcast G2 Sensor Test

Wir hatten ja bereits in einem Artikel die unterschiedlichen Gesichter der Blackmagic URSA Broadcast G2 näher betrachtet, jedoch steht noch eine grundsätzliche Frage zur Klärung im Raum: Wie verhält sich der Sensor - auch im Vergleich zu den anderen URSA-Modellen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...