Hardware: Schnittrechner, Grafikkarten und mehr Forum



Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?



Die Hardware ist tot, es lebe die Hardware. Fragen zu Optimierung von Schnittsystemen, den idealen Komponenten sowie Verkabelungen, RAID...
Antworten
Riki1979
Beiträge: 437

Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Riki1979 » Do 02 Dez, 2021 12:07

Liebe Computerfreaks,

bisher hat sich mein PC immer während des Renderings längerer Filme überhitzt und dann abgeschaltet, wenn ich mit geschlossenem Gehäuse gearbeitet habe.

Jetzt habe ich meine HDD-Platte (die ich zuvor für die Filmbearbeitung genutzt habe) durch eine M.2-SSD ersetzt.
Was denkt Ihr: Wird er sich nun nicht mehr überhitzen oder sollte ich auch weiterhin mit offenem Gehäuse rendern?

Vielen Dank im Voraus!

Ricardo!
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Version!

Windows 10 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




rush
Beiträge: 12134

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von rush » Do 02 Dez, 2021 12:12

M.2 SSDs überhitzen unter Volllast weit schneller als eine rotierende HDD.

Dein Problem liegt bei Dir aber gewiss eher an einer schlecht gekühlten CPU oder GPU und weniger an der Festplatte. Klingt eher nach einem grundlegend schlechten thermischen Setup wenn die Kiste beim Rendern in die Todeszone kommt.
keep ya head up




Riki1979
Beiträge: 437

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Riki1979 » Do 02 Dez, 2021 13:02

So sieht mein Setup aus:
20211202_125700.jpg
20211202_125619.jpg
20211202_125609.jpg
20211202_125553.jpg
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Version!

Windows 10 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




srone
Beiträge: 10205

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von srone » Do 02 Dez, 2021 13:09

wie wärs denn mal, mit lüfter putzen?...;-)

desweiteren scheint der cpu-kühler ja wohl eher spielzeug zu sein.

lg

srone
ten thousand posts later...




Riki1979
Beiträge: 437

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Riki1979 » Do 02 Dez, 2021 13:18

srone hat geschrieben:
Do 02 Dez, 2021 13:09
wie wärs denn mal, mit lüfter putzen?...;-)

desweiteren scheint der cpu-kühler ja wohl eher spielzeug zu sein.

lg

srone
Putzen könnte ich den auch mal, da hast Du recht, srone!
Und das mache ich dieser Tage auch mal.
Könnte jemand von Euch mir eventuell einen guten PC-Sauger oder etwas Ähnliches empfehlen?

Und was den CPU-Kühler betrifft: Was für einer wäre denn für mich empfehlenswert?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Version!

Windows 10 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




rush
Beiträge: 12134

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von rush » Do 02 Dez, 2021 13:18

Der CPU Lüfter sieht in der Tat kaum leistungsfähiger als die Gehäuselüfter aus. Da dürfte das Problem liegen - lässt sich auch mit Tools relativ schnell auslesen - CPU z oder hwmonitor können in der Regel die CPU und entsprechenden Temperaturen auslesen und zeigen auf wo der Schuh drückt.
keep ya head up




Bluboy
Beiträge: 2444

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Bluboy » Do 02 Dez, 2021 13:23

https://www.techpowerup.com/realtemp/

Fürs Erste würde ich die CPU runtertakten
Zuletzt geändert von Bluboy am Do 02 Dez, 2021 13:28, insgesamt 1-mal geändert.




Riki1979
Beiträge: 437

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Riki1979 » Do 02 Dez, 2021 13:25

CPU z oder hwmonitor können in der Regel die CPU und entsprechenden Temperaturen auslesen und zeigen auf wo der Schuh drückt.
Kann man dies auch machen, wenn der PC nichts rendert?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Version!

Windows 10 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




freezer
Beiträge: 2635

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von freezer » Do 02 Dez, 2021 13:25

Ich würde eher das Netzteil wechseln, lies mal diese Analyse:
https://extreme.pcgameshardware.de/thre ... 0w.355636/
Hier bestätigt sich meine Vermutung, das Inter-Tech Energon 650W ist niemals in der Lage die versprochene Leistung auch wirklich zu liefern. Schon im Szenario 3, was ungefähr 250 Watt realer Last entsprechen sollte, liegen die Spannungswerte außerhalb der ATX-Norm. In Szenario 4 wurde beim Messen der Spannung irgendwann der Bildschirm schwarz, weswegen ich nicht alle Werte aufzeichnen konnte. Nicht im Diagramm der 12 Volt-Schiene zu sehen ist, dass die Spannung der CPU von Szenario 3 auf Szenario 4 von 11,35 Volt auf 11,07 Volt fiel.​
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




freezer
Beiträge: 2635

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von freezer » Do 02 Dez, 2021 13:50

CPU-Lüfter wird auch gut sein.
Meine Empfehlung:

oder etwas günstiger von Noctua:


Netzteil:
Corsair CX750 PC-Netzteil (80 Plus Bronze, 750 Watt, EU)
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Riki1979
Beiträge: 437

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Riki1979 » Do 02 Dez, 2021 14:42

Also hier mein momentaner CPU-Kühler und das Netzteil:
20211202_143852.jpg
20211202_143756.jpg
20211202_143744.jpg
20211202_143736.jpg
Und hier der Steckplatz für meinen Kühler:
20211202_144552.jpg
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Version!

Windows 10 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Frank Glencairn
Beiträge: 15297

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 02 Dez, 2021 15:08

freezer hat geschrieben:
Do 02 Dez, 2021 13:25
Ich würde eher das Netzteil wechseln
+1 Netzteil war auch das erste was ich vermutet hatte.
Eine Rechner der abstürzt weil er heiß läuft - ich weiß gar nicht was man da alles anstellen müßte um das zu schaffen.




rush
Beiträge: 12134

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von rush » Do 02 Dez, 2021 15:26

Sein 7,50€ CPU Lüfter wäre weiterhin die erste Baustelle an die ich gehen würde - das Ding wirkt unterirdisch und klar unterdimensioniert für Dauerlast.

Allzuviel Last sollte sein System gar nicht aus der Leitung ziehen, die Graka bringt max 200W Peak und die CPU ist mit 65W spezifiziert... Sollte in der Summe also bei um die 300W liegen je nachdem was das Board und sonstigen Peripherie zieht - Peak kann natürlich immer Mal anders sein aber mhhh.

@Riki: klar kannst du die CPU Temps auch im idle auslesen oder alternativ Mal einen prime95 stresstest anwerfen - dann siehst Du wie die Temperaturen hochgehen und ob es ein CPU Hitzeproblem sein könnte.

Parallel falls vorhanden ein Strommessgerät zwischen Netzteil und Steckdose hängen und Mal gucken was da unter Volllast abgerufen wird.

Die AMDs konnte man seinerzeit ziemlich schnell an thermische Limits bringen und wenn im Bios entsprechende System-Warnungen ignoriert werden schaltet die Kiste einfach irgendwann hart ab zum Selbstschutz.
keep ya head up




Riki1979
Beiträge: 437

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Riki1979 » Do 02 Dez, 2021 15:40

Was haltet Ihr von diesem hier?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Version!

Windows 10 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




rush
Beiträge: 12134

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von rush » Do 02 Dez, 2021 15:51

Weiter oben im Thread wurden bereits wirklich gute Modelle von freezer genannt - ich hatte im leistungsstärken 3900x auch solide Erfahrungen mit einem mittelpreisgen Cooler Master H412R.

Alles was etwas mehr Luft ableiten kann ist vermutlich besser als der vorhandene.

Aber checke auch die anderen Komponenten wie das Netzteil, da gab es ja ebenfalls gute Tipps und Hinweise.
keep ya head up




freezer
Beiträge: 2635

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von freezer » Do 02 Dez, 2021 17:06

Frank Glencairn hat geschrieben:
Do 02 Dez, 2021 15:08
freezer hat geschrieben:
Do 02 Dez, 2021 13:25
Ich würde eher das Netzteil wechseln
+1 Netzteil war auch das erste was ich vermutet hatte.
Eine Rechner der abstürzt weil er heiß läuft - ich weiß gar nicht was man da alles anstellen müßte um das zu schaffen.
Die Symptome wären auch anders.
Überhitzte Grafikkarte: in der Regel äußert sich das mit Bildfehlern und anschließendem Einfrieren des Bildes.
Überhitzte CPU: in der Regel stürzt Windows dann mit Bluescreen und Fehlermeldung ab. Hatte ich bei meinem Schnittrechner, weil nach 7 Jahren die Wärmeleitpaste ausgetrocknet war. Neue Paste und alles lief wieder gut.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Jost
Beiträge: 1785

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Jost » Do 02 Dez, 2021 18:29

Riki1979 hat geschrieben:
Do 02 Dez, 2021 12:07
Jetzt habe ich meine HDD-Platte (die ich zuvor für die Filmbearbeitung genutzt habe) durch eine M.2-SSD ersetzt.
Was denkt Ihr: Wird er sich nun nicht mehr überhitzen oder sollte ich auch weiterhin mit offenem Gehäuse rendern?
Ricardo!
Du solltest weiterhin mit offenem Gehäuse rendern. Wenn es geschlossen nicht läuft, offen aber schon, spricht alles dafür, dass Du einen Hitzestau im Gehäuse hast.
Woher weißt Du, dass der BeQuiet-Gehäuselüfter noch ordnungsgemäß funktioniert?
Das wäre mein erster Kandidat, dem ich auf den Zahn fühlen würde.
Seine Drehzahl wird Dir normalerweise im Bios/UEFI angezeigt. Wie und wo, steht im Mainboard-Handbuch.




mash_gh4
Beiträge: 4716

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von mash_gh4 » Do 02 Dez, 2021 22:31

heutige rechner haben haben dich ohnehin unzählige temparatursensoren, die im normalfall bzw. bei richtiger konfiguration des systems auch genutzt werden, um die leistung ggf. einzubremsen, noch bevor es probleme gibt.

man sollte das mit geeignet monitoring tools auch ganz gut nachvollziehen und debuggen können.

für das monitoring verwende ich unter linux mittlerweile gerne netdata, weil das praktisch keine konfiguration benötigt, eine unmenge an sehr genauen überwachungsdaten über das eingebauten webinterface zur verfügung stellt und trotzdem das system nicht übermäßig belastet. unter windows gibt's bestimmt ähnliches.




Riki1979
Beiträge: 437

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Riki1979 » Do 02 Dez, 2021 22:33

Du solltest weiterhin mit offenem Gehäuse rendern.
Das werde ich dann wohl machen!

Aber was haltet Ihr denn von diesem Lüfter hier?
Ich bedanke mich im Voraus für Eure Antworten!

Videosoftware: Vegas Pro 15 / DaVinci Resolve: Jeweils aktuelle Version!

Windows 10 Pro 64 bit
Prozessor: AMD Ryzen 5 2600 Six-Core Prozessor
Speicher: 32 GB DDR4-RAM,
Graka: Radeon RX580




Jost
Beiträge: 1785

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Jost » Fr 03 Dez, 2021 07:51

Riki1979 hat geschrieben:
Do 02 Dez, 2021 22:33
Du solltest weiterhin mit offenem Gehäuse rendern.
Das werde ich dann wohl machen!

Aber was haltet Ihr denn von diesem Lüfter hier?
Eher die


Hier gibt es ein How-To:
https://hardware-helden.de/der-perfekte-airflow/

Grundproblem ist halt: Wo liegt der Auslöser für den Hitzestau? Defekter Gehäuselüfter? Zu schwach? Dreht zu langsam?
Wie es oben schon mehrfach hieß: Du solltest Dir erste einen Überblick verschaffen, welche Temperaturen und Lüfter-Drehzahlen im PC herrschen. Versuch mal die Freeware Speedfan.
https://www.netzwelt.de/anleitung/17101 ... euern.html

Dazu kommt noch, dass der CPU-Kühler ein Top-Blower ist. Heißt: Der CPU-Kühler liegt nicht im kühlenden Luftstrom des Gehäuses. Der Top-Blower verteilt die Abwärme der CPU im Gehäuse und fördert sie nicht gezielt in Richtung Gehäuse-Lüfter auf der PC-Rückseite. Der Top-Blower sorgt außerdem dafür, dass die CPU-Abwärme von den Lüftern der Grafikkarte angesaugt wird.

Stellt sich heraus, dass der BeQuiet ordnungsgemäß arbeitet, würde ich auf einen Tower-Kühler wechseln, der die CPU-Abwärme gezielt Richtung Gehäuselüfter bläst. Das wäre dann nach dem Gehäuselüfter-Test der zweite Schritt.
Zuletzt geändert von Jost am Fr 03 Dez, 2021 09:34, insgesamt 1-mal geändert.




MK
Beiträge: 1636

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von MK » Fr 03 Dez, 2021 09:02

Der Minikühler ist für CPUs bis 95 Watt... wenn nicht gerade der Lüfter darauf defekt ist, sollte der für die 65 Watt CPU unter Volllast noch reichen.

Die Wärmeleitpaste sieht unsachgemäß aufgetragen aus, wie eine Mischung aus alter und neuer... die Paste soll keinen dicken Film zwischen CPU und Kühler bilden sondern nur hauchdünn minimale Unebenheiten zwischen den Oberflächen ausgleichen. Nach dem Abnehmen des Kühlkörpers muss die Oberfläche von CPU und Kühlkörper stets gereinigt und neue Wärmeleitpaste aufgetragen werden... auf den Bilden sieht das so aus als wären da einige Hohlräume in der Paste... mal von der unvollständigen und ungleichmäßigen Verteilung ganz zu schweigen...

Besser wäre gewesen erstmal die Kerntemperaturen der CPU unter Last auszulesen (z.B. mit Core Temp) um den Fehler vorab einzugrenzen. Der Ryzen taktet sich normalerweise ab 95 Grad runter.

Wenn die Temperaturen dann in Ordnung sind und der Rechner unter Volllast immer noch abschmiert wäre das Netzteil der nächste Kandidat für einen Austausch, das scheint nämlich eher dem billigeren Segment entsprungen zu sein und könnte durchaus durch Alterung der Bauteile auch nicht mehr die aufgedruckte Leistung bringen.

Ist der Lüfter an der Rückseite der einzige der die warme Luft aus dem Gehäuse saugt?

Hast Du die Kiste selber zusammengebaut oder so gekauft?




freezer
Beiträge: 2635

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von freezer » Fr 03 Dez, 2021 09:39

MK hat geschrieben:
Fr 03 Dez, 2021 09:02
Der Minikühler ist für CPUs bis 95 Watt... wenn nicht gerade der Lüfter darauf defekt ist, sollte der für die 65 Watt CPU unter Volllast noch reichen.
Der Ryzen 5 2600 zieht unter Vollast ~78 Watt, bei korrekten Settings und nicht übertaktet. Wer weiß, was bei diesem Rechner im Bios eingestellt ist...
MK hat geschrieben:
Fr 03 Dez, 2021 09:02
Die Wärmeleitpaste sieht unsachgemäß aufgetragen aus, wie eine Mischung aus alter und neuer... die Paste soll keinen dicken Film zwischen CPU und Kühler bilden sondern nur hauchdünn minimale Unebenheiten zwischen den Oberflächen ausgleichen.
Die Wärmeleitpaste ist diagonal über die CPU verteilt, was darauf schließen lässt, dass die Befestigung zuerst überkreuz angezogen wurde und damit ungleichmäßig Druck ausübte. Zuviel Paste ist auch möglich, aber nur anhand der Fotos finde ich das schwer zu beurteilen.
MK hat geschrieben:
Fr 03 Dez, 2021 09:02
auf den Bilden sieht das so aus als wären da einige Hohlräume in der Paste...
So sieht das nun mal aus, wenn man den Kühlkörper wieder herunter nimmt. Ein Teil der Paste klebt am Kühlkörper, ein Teil am Heatspreader der CPU.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




MK
Beiträge: 1636

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von MK » Fr 03 Dez, 2021 10:07

freezer hat geschrieben:
Fr 03 Dez, 2021 09:39

Die Wärmeleitpaste ist diagonal über die CPU verteilt, was darauf schließen lässt, dass die Befestigung zuerst überkreuz angezogen wurde und damit ungleichmäßig Druck ausübte. Zuviel Paste ist auch möglich, aber nur anhand der Fotos finde ich das schwer zu beurteilen.
Die Befestigung erfolgt bei dem Modell durch eine Klammer die mittig durchgeht...

Jedenfalls fangen bei dem Murks die potentiellen Probleme schon an.




freezer
Beiträge: 2635

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von freezer » Fr 03 Dez, 2021 10:52

MK hat geschrieben:
Fr 03 Dez, 2021 10:07

Die Befestigung erfolgt bei dem Modell durch eine Klammer die mittig durchgeht...

Jedenfalls fangen bei dem Murks die potentiellen Probleme schon an.
Allerdings. Den Lüfter würde ich auf jeden Fall tauschen, der bringt ja nicht mal eine gleichmäßige Flächenpressung zustande.
LAUFBILDkommission
Robert Niessner - Graz - Austria
Blackmagic Cinema Blog
www.laufbildkommission.wordpress.com




Jost
Beiträge: 1785

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von Jost » Fr 03 Dez, 2021 18:41

freezer hat geschrieben:
Fr 03 Dez, 2021 09:39
Der Minikühler ist für CPUs bis 95 Watt... wenn nicht gerade der Lüfter darauf defekt ist, sollte der für die 65 Watt CPU unter Volllast noch reichen.
Der Xilence-Kühler wird für eine Leistung bis 89 Watt angeboten. Der zum 2600 gehörende AMD-Boxed-Kühler Stealth ist bis zu 95 Watt spezifiziert. Selbst wenn endlos lange gerendert wird, sollte es keine Rolle spielen, ob der PC geschlossen ist oder nicht. Zumal es keinen Hinweis auf einen Montagefehler des CPU-Kühlers gibt.
Darum tippe ich ja, dass etwa mit der Gehäuse-Belüftung im Argen liegt.




MK
Beiträge: 1636

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von MK » Fr 03 Dez, 2021 19:39

Jost hat geschrieben:
Fr 03 Dez, 2021 18:41
Der Xilence-Kühler wird für eine Leistung bis 89 Watt angeboten. Der zum 2600 gehörende AMD-Boxed-Kühler Stealth ist bis zu 95 Watt spezifiziert. Selbst wenn endlos lange gerendert wird, sollte es keine Rolle spielen, ob der PC geschlossen ist oder nicht. Zumal es keinen Hinweis auf einen Montagefehler des CPU-Kühlers gibt.
Darum tippe ich ja, dass etwa mit der Gehäuse-Belüftung im Argen liegt.
Kannste Dir raussuchen... auf der Xilence-Seite zu dem Kühler ist die TDP mit 89 Watt angegeben, im Datenblatt auf selbiger Webseite mit 95 Watt.

Kostet bei Mindfactory 5,21 EUR... da kann man schon was erwarten ;-)

Wenn die CPU nicht übertaktet ist sollte es aber prinzipiell für die laut offizieller Angabe 65 Watt reichen.

Der Ryzen hat jedenfalls ein rechteckiges Die unter dem Heatspreader, und die Wärmeleitpaste ist diagonal aufgetragen.

Hartes Ausschalten bei Überhitzung gibt es bei den CPUs der letzten 10 Jahre eigentlich nur wenn die Temperatur schneller ansteigt als die CPU durch Drosselung gegensteuern kann, selbst mit Prime 95 geht das normal nicht so rasant hoch.

Daher wäre es besser gewesen erstmal die reale Temperatur der CPU-Kerne unter Last zu ermitteln und ob das mit dem Ausschalten zusammenpasst bevor der CPU-Kühler abgenommen wird.


Das harte Ausschalten sehe ich eigentlich fast nur noch bei (Billig-)-Netzteilen die nach ein paar Jahren ihre Werte kaum noch erreichen und dann unter Last die Grätsche machen. Das reicht für die Sicherheitsschaltungen schon wenn auf einer Schiene die Spannung unter das Soll einbricht, oder wenn die Thermosicherung des Netzteils anschlägt.

Ich habe hier eine 3 Jahre alte Workstation mit einem 1100 Watt Netzteil wo damals niemand daran gedacht hat dass eine Grafikkarte mal mehr als 275 Watt ziehen könnte... die ging Unter Volllast beim GPU-Rendering auch hart aus mit dem originalen 2x 8-poligen PCI-E Stromkabel auf einer 12v Schiene weil die maximal zulässige Stromstärke für diese Schiene überschritten wurde, mit zwei separaten Kabeln auf zwei unabhängigen 12 Volt schienen läuft es problemlos.




TomStg
Beiträge: 2608

Re: Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?

Beitrag von TomStg » Fr 03 Dez, 2021 19:52

MK hat geschrieben:
Fr 03 Dez, 2021 19:39
Ich habe hier eine 3 Jahre alte Workstation mit einem 1100 Watt Netzteil wo damals niemand daran gedacht hat dass eine Grafikkarte mal mehr als 275 Watt ziehen könnte... die ging Unter Volllast beim GPU-Rendering auch hart aus mit dem originalen 2x 8-poligen PCI-E Stromkabel auf einer 12v Schiene weil die maximal zulässige Stromstärke für diese Schiene überschritten wurde, mit zwei separaten Kabeln auf zwei unabhängigen 12 Volt schienen läuft es problemlos.
+1
Zu schwache Netzteile sind für min. 75% der „unerklärlichen“ Hardware-Probleme verantwortlich.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Canon EOS C70 filmt bald auch in Cinema RAW Light
von cantsin - Fr 0:14
» Canon EOS R5 versus R5 C versus C70 versus R3 - welche Kamera wofür?
von iasi - Do 21:59
» Umfrage: Was verwendest du fürs Grading?
von cantsin - Do 21:39
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 21:17
» Ronin S "nur" mit den Original Netzteil ladbar?
von Sammy D - Do 21:14
» Canon schließt Kamerawerk in China
von Jan - Do 20:21
» Zoom F2 Field Recorder - Audio-Zwerg mit 32-Bit-Float-Technologie
von benderclyde - Do 18:54
» Was lernst Du gerade?
von pillepalle - Do 18:49
» Canon R5 C - 8K Cinema EOS Kamera mit Vollformat-Sensor ist offiziell
von iasi - Do 17:47
» Ossola Guitar Festival: Noche flamenca
von 3Dvideos - Do 17:39
» Sicherheit auf Reisen?
von aus Buchstaben - Do 17:14
» Zoom F3 - professioneller Mini Field Recorder mit XLR und 32-Bit-Float
von macaw - Do 16:25
» Neonschwarz "Features" Musikvideo
von Magnetic - Do 16:16
» Sony FS700 + Sony sel 18 105 G
von acrossthewire - Do 16:03
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Map die Karte - Do 15:48
» Was hörst Du gerade?
von Darth Schneider - Do 14:53
» Blackmagic URSA Broadcast G2 - Bildqualität, Debayering und Rolling Shutter
von phili2p - Do 14:23
» Der Herr der Ringe: Die Ringe der Macht (The Lord of the Rings: The Rings of Power) — Patrick McKay/John D. Payne
von Map die Karte - Do 14:15
» Magix veröffentlicht neuen Patch für VPX und VDL
von fubal147 - Do 12:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - Do 12:43
» Mein erster Langfilm als Kameramann
von Frank Glencairn - Do 12:02
» Ein paar FCP / MacOS - Tricks
von Funless - Do 10:18
» Sachtler stellt aktiv10T, aktiv12T und aktiv14T Fluidköpfe für schwere Kamera-Setups vor
von slashCAM - Do 9:54
» DJI Ronin-S (gebraucht) jetzt kaufen?
von aus Buchstaben - Mi 23:43
» ARTE: Das Seil. 3 teilige Miniserie.
von Axel - Mi 22:09
» Mehr Freiheiten für Drohnenpiloten ? - Der NEUE BMVI Erlass
von Frank Glencairn - Mi 20:05
» Edelkrone FocusONE v2 - überarbeitete Schärfeziehvorrichtung
von klusterdegenerierung - Mi 20:04
» Leica M11 mit 60 MP Sensor vorgestellt: Ohne Video besser?
von fth - Mi 19:40
» BRAW vs ProresRAW - welches hierfür Vorteilhafter
von Frank Glencairn - Mi 18:15
» Verkaufe Canon EOS C100 in sehr gutem Zustand
von galloscar - Mi 17:37
» Sony A7 IV Sensor-Test - heimlicher S35-Spezialist?
von Magnetic - Mi 17:28
» Biete: Scheinwerfer - Weeylite Ninja 400 mit 150W, BiColor
von ksingle - Mi 15:19
» Kostenlose Motion Cam App ermöglicht erstmals CinemaDNG RAW-Videoaufnahme auf Smartphones
von aus Buchstaben - Mi 14:56
» Aputure Light Storm 300x Bi-Color LED Leuchte
von IvanRoblesM - Mi 14:28
» Canon stellt am 19. Januar neue Cinema EOS Kamera vor - kommt die EOS R5C?
von Starshine Pictures - Mi 13:44
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 vs R5 C vs C70 vs R3


Noch nie gab es so viele hochwertige Bewegtbild-Werkzeuge für videoaffine User / Filmer im aktuellen Canon RF-Portfolio. Alle haben 12 Bit Cinema RAW-Aufnahmen sowie LOG im Angebot und verfügen über Canons Dual Pixel AF. Doch was sind die wichtigsten Unterschiede und für wen macht welche EOS am meisten Sinn? Hier ein Beitrag zur Klärung ... weiterlesen>>

Blackmagic URSA Broadcast G2 Sensor Test

Wir hatten ja bereits in einem Artikel die unterschiedlichen Gesichter der Blackmagic URSA Broadcast G2 näher betrachtet, jedoch steht noch eine grundsätzliche Frage zur Klärung im Raum: Wie verhält sich der Sensor - auch im Vergleich zu den anderen URSA-Modellen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...