slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von slashCAM » Do 28 Okt, 2021 14:15


Die Gerüchte haben sich ja schon in den letzten Tagen stark verdichtet, nun ist die Ankündigung offiziell: Für 5.999 Euro soll das neue spiegellose Nikon Vollformat-Flagg...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW




roki100
Beiträge: 8846

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von roki100 » Do 28 Okt, 2021 14:17

Für 5.999 Euro...
Mehr K bedeutet mehr K.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Do 28 Okt, 2021 14:18, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 14:18

Schaize... ist die geil :) Und das zum Preis der R3.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




roki100
Beiträge: 8846

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von roki100 » Do 28 Okt, 2021 14:22

pillepalle hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 14:18
Schaize... ist die geil :)
Ich sehe es, es wird nicht lange dauern, dann hast Du das Ding... ;) Guck guck: "Gefolgt von der Ankündigung, dass mit einer kommenden Firmware auch noch interne RAW-Aufzeichnung mit bis zu 8K60p möglich werden soll." boah eyyy ;)
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 14:28

@ roki

Ich glaube ich habe den Satz bald unter meinen Posts stehen:"Pille, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!" *lol*



VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1339

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von rudi » Do 28 Okt, 2021 14:38

aus den USA:
Firmware UPDATES 2022:
12-bit RAW 8K/60p in-camera.

N-RAW (Nikon’s original RAW video format), ProRes RAW HQ




MrMeeseeks
Beiträge: 1355

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von MrMeeseeks » Do 28 Okt, 2021 14:39

10bit, Prores, Raw, 8K 60fps, kein Überhitzen, hervorragender Sensor und kein dusseliger flip-out Screen.

Gab es einen Führungswechsel bei Nikon oder warum klingen die Specs so gut?




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 15:09

Bei der Ankündigung der Kamera sind die beiden neuen Zoomoptiken fast unter gegangen. Ein kompaktes NIKKOR Z 100-400 f/4.5-5.6 VR S für 2.999,-€ und ein NIKKOR Z 24–120 mm 1:4 S für 1249,-€.



VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




Jott
Beiträge: 19829

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von Jott » Do 28 Okt, 2021 15:14

Auch bei dieser Kamera wird ein bestimmter Jemand wieder ein Haar in der Suppe finden, das die Kamera für anspruchsvolle Filmprojekte unbrauchbar macht. Kein 8k 120p zum Beispiel. Geht ja gar nicht.




-paleface-
Beiträge: 3519

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von -paleface- » Do 28 Okt, 2021 15:33

Das Haar in der Suppe ist das Nikon JETZT mit sowas kommt und nicht vor Jahren schon mitgezogen ist.
Ich hab gar keine Lust jetzt meine ganzes System auf Nikon um zu stöpseln.

Für Bestandskunden von Nikon natürlich geil.

UND ich finde es gut das das die zwar 8k anbieten aber in 4K ohne Crop bekommt man auch alles was man will.
www.mse-film.de | Kurzfilme & Videoclips

www.daszeichen.de | Filmproduktion & Postproduktion




medienonkel
Beiträge: 318

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von medienonkel » Do 28 Okt, 2021 15:35

Das Haar in der Suppe ist sicherlich, dass die auch noch fotografieren kann.
Also keine reine Kinokamera ist...

Und wenn das nicht reicht, stört das fehlende Rattern und die Kurbel ;-)




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 15:42

@ Jott

Ja, ich persönlich finde die 4K/120 auch interessanter als die 8K. Die normalen 4K sind wohl auch von 8K downgesamplet. 4ms Readout Speed. 8bit, 10bit oder 12bit RAW intern (sogar bald in 2 verschiedenen RAW Formaten), vermutlich das meiste davon auch im Crop-Modus und alles in zuverläßig ohne Limitierungen. Mir fällt da nicht viel ein, was man sich als Filmer noch wünschen soll (von Features professioneller Filmkameras, wie Ports, ect. mal abgesehen).

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




rudi
Administrator
Administrator
Beiträge: 1339

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von rudi » Do 28 Okt, 2021 15:59

pillepalle hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 15:42
@ Jott

Ja, ich persönlich finde die 4K/120 auch interessanter als die 8K. Die normalen 4K sind wohl auch von 8K downgesamplet. 4ms Readout Speed. 8bit, 10bit oder 12bit RAW intern (sogar bald in 2 verschiedenen RAW Formaten), vermutlich das meiste davon auch im Crop-Modus und alles in zuverläßig ohne Limitierungen. Mir fällt da nicht viel ein, was man sich als Filmer noch wünschen soll (von Features professioneller Filmkameras, wie Ports, ect. mal abgesehen).

VG
Wie es aussieht, wird der schnelle Rolling Shutter nur im Foto-Modus genutzt. Wahrscheinlich aus Hitzegründen soll die Kamera im Videomodus weitaus langsamer auslesen. Ich hoffe wir können das bald selbst mal testen...




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 16:06

@ rudi

Ja, gut möglich. Im Fotomodus ist 1/32.000 die kürzeste Belichtungszeit. Aber schlecht wird der trotzdem nicht sein. Eigentlich sollte die Kamera den DSLM-Markt etwas beleben. Die Features zu dem Preis, da muss sich der Mitbewerb jetzt ein wenig strecken, wenn sie da mithalten wollen. Aber Canons Flagschiff steht ja noch aus. Und mal sehen was davon an die kleineren Kameramodelle weiter vererbt wird. Bleibt jedenfalls spannend :)

VG

PS: Wie wär's mit einem slashCAM Lesertest zur Z9? *lol*
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




funkytown
Beiträge: 963

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von funkytown » Do 28 Okt, 2021 16:20

PRORES intern ist natürlich mega und ein echter Vorteil gegenüber den Mitbewerbern. Canon wird hier vielleicht mit Firmware Updates nachziehen (müssen). Bin gespannt auf die Dynmaikwerte, ob auch 16+ rauskommen wie bei Canon oder Panasonic.

Ich habe erst kürzlich die C70 angeschafft, was ich hier zu Schätzen gelernt habe ist die integrierte Audiosteuerung mit XLR und das hervorragende Fokuspeaking, welches viel deutlicher und heller ist, als bspw. bei Panasonic oder Nikon. Die 4K/120 habe ich bisher nicht vermisst, wohl aber ein interner PRORES Codec.




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 16:28

@ funkytown

Die C70 ist schon eine gute Wahl. Die ist eben speziell auf's Filmen ausgelegt und hat deshalb z.B. die von Dir genannten Vorteile beim Audio.
Nikon gibt eigentlich keine 'Marketingblenden' bei der Dynamik an, wie es die anderen tun. Die sagen 12 und es sind dann auch 12. Vielleicht sind es bei der Z9 ja mehr, who knows...

Es gab auch noch eine Entwicklungsankündigung eines neuen 2.8/400ers mit integriertem Telekonverter. Für Nikon User ist heute schon Weihnachten :)

Bild

https://www.nikon.de/de_DE/news-press/p ... e-lens.dcr

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




iasi
Beiträge: 18339

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von iasi » Do 28 Okt, 2021 16:58

rudi hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 15:59
pillepalle hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 15:42
@ Jott

Ja, ich persönlich finde die 4K/120 auch interessanter als die 8K. Die normalen 4K sind wohl auch von 8K downgesamplet. 4ms Readout Speed. 8bit, 10bit oder 12bit RAW intern (sogar bald in 2 verschiedenen RAW Formaten), vermutlich das meiste davon auch im Crop-Modus und alles in zuverläßig ohne Limitierungen. Mir fällt da nicht viel ein, was man sich als Filmer noch wünschen soll (von Features professioneller Filmkameras, wie Ports, ect. mal abgesehen).

VG
Wie es aussieht, wird der schnelle Rolling Shutter nur im Foto-Modus genutzt. Wahrscheinlich aus Hitzegründen soll die Kamera im Videomodus weitaus langsamer auslesen. Ich hoffe wir können das bald selbst mal testen...
Das wäre dann aber schade. 4ms schafft ja nicht mal ein Red V-Raptor und Nikon hätte somit fast schon einen Quasi-Global-Shutter.

1. Was weiß man denn von den 4k/120p? Wird dies dann mit vollem Sensor-Readout heruntergerechten? Oder Ist das dann wie z.B. bei der R5 nur mit Abstrichen zu erhalten?

2. Werden es dann auch 12bit-Raw-Formate sein oder doch nur so eine 10bit-Mogelpackung wie z.B. bei der R5-atomos-Kombi?

Wenn sich die tollen Specs wie beim 4ms-Sensor-Readout dann in Luft auflösen, war der Jubel verfrüht.




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 17:13

@ iasi

Das interne RAW wird auf jeden Fall 12bit sein. Und das schöne ist, alles geht auch im Fullframemodus. Sie hat ja auch genug Auflösung, um die 4K Formate alternativ auch als Crop anzubieten. Bei den 4K 120 kann ich mir nicht vorstellen, dass die von 8K herunter gesampelt werden. Das wäre schon etwas zu Phantastisch. Aber bei den niedrigeren Frameraten soll es laut DPReview wohl so sein.

Zum Rolling Shutter gibt es bisher unterschiedliche Aussagen. Matt Granger meinte er hätte keinen in seinem Videotest feststellen können, aber das halte ich eher für unglaubwürdig. Rudi hat schon recht, das die 4ms in Video auf Dauer schwer zu halten sein werden, denn die Kamera kann über 2 Stunden in 8K filmen. Ich glaube das wird auch stark von der gewählten Framerate und Auflösung abhängen. Vielleicht ist sie im Cropmodus auch nochmal schneller. Es wird aber auf jeden Fall Modi geben, wo der Rolling shutter extrem gering sein wird. Wenn man es also braucht, wird man ein Format mit kurzem Rolling Shutter wählen. Im Fotomodus schafft sie immerhin schon mal 120fps in mehr als 4K (11MP) bei über 1000 Bildern in Serie. Der Expeed 7 Prozessor soll 10 Mal Leistungsfähiger sein als der Expeed 6. Meine Z6II hat zwei Expeed 6 Prozessoren. Also ist die Z9 ungefähr 5 Mal leistungsfähiger. Da sollte schon was gehen.

Das es ein guter Fotoapparat wird, war mir vorher schon klar. Aber was sie bei Video drauf gelegt haben hätte ich nicht für möglich gehalten. Das ist für mich die eigentliche Überraschung.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




iasi
Beiträge: 18339

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von iasi » Do 28 Okt, 2021 17:46

pillepalle hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 17:13
@ iasi

Das interne RAW wird auf jeden Fall 12bit sein. Und das schöne ist, alles geht auch im Fullframemodus. Sie hat ja auch genug Auflösung, um die 4K Formate alternativ auch als Crop anzubieten. Bei den 4K 120 kann ich mir nicht vorstellen, dass die von 8K herunter gesampelt werden. Das wäre schon etwas zu Phantastisch. Aber bei den niedrigeren Frameraten soll es laut DPReview wohl so sein.

Zum Rolling Shutter gibt es bisher unterschiedliche Aussagen. Matt Granger meinte er hätte keinen in seinem Videotest feststellen können, aber das halte ich eher für unglaubwürdig. Rudi hat schon recht, das die 4ms in Video auf Dauer schwer zu halten sein werden, denn die Kamera kann über 2 Stunden in 8K filmen. Ich glaube das wird auch stark von der gewählten Framerate und Auflösung abhängen. Vielleicht ist sie im Cropmodus auch nochmal schneller. Es wird aber auf jeden Fall Modi geben, wo der Rolling shutter extrem gering sein wird. Wenn man es also braucht, wird man ein Format mit kurzem Rolling Shutter wählen. Im Fotomodus schafft sie immerhin schon mal 120fps in mehr als 4K (11MP) bei über 1000 Bildern in Serie. Der Expeed 7 Prozessor soll 10 Mal Leistungsfähiger sein als der Expeed 6. Meine Z6II hat zwei Expeed 6 Prozessoren. Also ist die Z9 ungefähr 5 Mal leistungsfähiger. Da sollte schon was gehen.

Das es ein guter Fotoapparat wird, war mir vorher schon klar. Aber was sie bei Video drauf gelegt haben hätte ich nicht für möglich gehalten. Das ist für mich die eigentliche Überraschung.

VG
Noch sind wir in der Phase mit reichlich Spekulationen.

Dass es sicher 12bit bei 8k/60p Raw sein werden, sehe ich nach der Sigma fp und den 8k/30p ProRes Raw der R5-Atomos-Kombi noch nicht in Stein gemeiselt.

Würde die Nikon wirklich 12bit-8k-60p-Raw mit 4ms-Sensor-Readout liefern, wäre sie ein echter Knüller.

Wobei ja schon ein S35-Crop mit 60p und dann 5,5k-12bit-Raw eine tolle Nummer wäre.

DR und Empfindlichkeit haben eh ein Niveau bei solchen Vollformatsensoren erreicht, das für den normalen Einsatz völlig ausreicht.
Nur noch in ganz bestimmten Spezial- und Extremfällen braucht man wirklich mehr.

Eigentlich kommt es mittlerweile nur noch auf die "Verpackung" an.




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 17:53

12bit sind sicher ;) Aber die Readoutzeiten sind langsamer. Hab' gerade nochmal bei DPreview nachgeschaut. Laut deren Messung hat sie im 8K-Modus bzw. in 4K bis 30 fps 14.3ms (dann nutzt sie tatsächlich die 8K bzw die 4K von 8K downgesampelt). In 4k/120 hat sie nur 5ms readout Speed und das schafft sie wohl nur mit Lineskipping. Mit den 14 ms kann man im Normalfall jedenfalls wunderbar leben und wenn man dann wirklich die 5ms braucht, dann verliert man eben ein paar Details bzw fängt sich eher Artefakte. Betrifft aber alles erstmal nur den FF-Modus.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




Drushba
Beiträge: 2215

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von Drushba » Do 28 Okt, 2021 18:09

Jetzt noch ein Canon/Panasonicbild im Nikonbody und die Welt wär schön.)) Warum wirken die Skintones immer so ... flächig orange und leicht überpudert?
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




roki100
Beiträge: 8846

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von roki100 » Do 28 Okt, 2021 18:10

Drushba hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 18:09
Warum wirken die Skintones immer so ... flächig orange und leicht überpudert?
ich denke weil kein orig. NLOG_to_Rec709?
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 18:13

Die neue Kamera soll auch ein neues N-Log haben, was die Tester noch nicht hatten. Bei DP Review haben sie, glaube ich, einfach mit dem kamerainternen Flat Profil gefilmt. Aber ein neues N-Log könnte auch eine andere Dynamik bedeuten. Wirklich gespannt bin ich vor allem auf N-RAW. Da gäbe es für Blackmagic wenig Gründe es nicht in Resolve zu integrieren... außer vielleicht der Mangel an Nutzern und Nachfrage :)

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




roki100
Beiträge: 8846

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von roki100 » Do 28 Okt, 2021 18:25

es wäre gut wenn Nikon NRAW auch bei Z6, Z6II per Firmware Update nachrüstet. Dann wärst Du mit der Z6II zufriedener. ;) Aber so, da musst Du ständig daran denken wie toll die Z9 ist, was sie auch ist. :D
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 18:29

@ roki

Klar. Aber das geht wohl erst im Frühjahr, wenn die Z9 die Upgrades bekommt. Auch ein paar AF Features, werden die älteren Kameras erben. Gab gerade erst ein Upgrade mit Voice Memo und Portrait-Farbkorrektur für die Z-Kameras.

VG

PS: Heute ist auch mein 2/40mm gekommen. Echt schnuckelig :) Nikon gibt sogar auf die Billo-Optik eine 5 Jahres-Garantieverlängerung.
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




iasi
Beiträge: 18339

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von iasi » Do 28 Okt, 2021 20:45

pillepalle hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 17:53
12bit sind sicher ;) Aber die Readoutzeiten sind langsamer. Hab' gerade nochmal bei DPreview nachgeschaut. Laut deren Messung hat sie im 8K-Modus bzw. in 4K bis 30 fps 14.3ms (dann nutzt sie tatsächlich die 8K bzw die 4K von 8K downgesampelt). In 4k/120 hat sie nur 5ms readout Speed und das schafft sie wohl nur mit Lineskipping. Mit den 14 ms kann man im Normalfall jedenfalls wunderbar leben und wenn man dann wirklich die 5ms braucht, dann verliert man eben ein paar Details bzw fängt sich eher Artefakte. Betrifft aber alles erstmal nur den FF-Modus.

VG
Vielleicht wird es bei Raw dann doch noch besser, denn die Verarbeitung der Sensordaten braucht Zeit und schließlich sollen in Raw dann eben sogar 8k/60p möglich sein.

Am Sensor liegt es schließlich nicht.
Da schreibt Nikon immerhin:
Mit einer ProGrade Digital Cobalt CFexpress-Karte (Stand Oktober 2021) lassen sich 1000 Bilder in voller Auflösung mit 20 Bildern/s (RAW und JPEG) im FX- oder DX-Format in einer Serie aufnehmen.

Und dies sind schließlich 14bit-Raw-Bilder.

Gerade lese ich auch:
Für 8K-Raw hat Nikon das eigene Format N-Raw entwickelt, 4K-Raw lässt sich auch mit Apples ProRes Raw HQ aufzeichnen.
Insgesamt stehen drei verschieden 8K-Auflösungen zur Verfügung:
8256 x 4644 (N-Raw),
8192 x 4320 (DCI-8K)
und 7680 x 4320 (8K-UHD).

https://www.fotomagazin.de/technik/news ... megapixeln

Und nochmal Nikon in den Fußnoten der Specs:
4K/UHD-Film mit Oversampling aus 8K ist bei Aufnahmen mit 30p/25p/24p möglich. Ein Firmware-Update (verfügbar ab Frühjahr 2022) ist erforderlich, um beim Aufnehmen von 50p/60p-Filmmaterial ein Oversampling aus 8K vorzunehmen.

4k von einem 8k-Vollformat-Bayer-Sensor in 60p.
Damit bekommt man also bestmögliche 4k HFR.

Es scheint, dass bei den Kameras nun neue Techniken abseits von Bayer angesagt sind - wie z.B. die der BMD 12k.




srone
Beiträge: 10095

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von srone » Do 28 Okt, 2021 20:56

iasi hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 20:45
4k von einem 8k-Vollformat-Bayer-Sensor in 60p.
Damit bekommt man also bestmögliche 4k HFR.

Es scheint, dass bei den Kameras nun neue Techniken abseits von Bayer angesagt sind - wie z.B. die der BMD 12k.
was nun? der sonnenuntergang ist vorbei, die güldnen sternlein prangen am himmel hell und klar und du warst immer noch nicht drehen - what are you waiting for?

lg

srone
ten thousand posts later...




Borke
Beiträge: 614

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von Borke » Do 28 Okt, 2021 21:03

Für mich das beste Video zum Thema:



Der Switch zwischen 4k und 8k ist interessant. Das sieht ziemlich gut aus :-)




roki100
Beiträge: 8846

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von roki100 » Do 28 Okt, 2021 21:29

hm, also irgendwie sehen die gezeigten 4K Bilder nicht nach 4K aus und 8K sieht dann nach 4K aus. Oder?

Mit Youtube Qualität hat das m.M. nichts zu tun, Hier ein Beispiel:
Bildschirmfoto 2021-10-28 um 21.24.44.png
das sieht doch nicht nach 4K aus?

und das ist 8K:
Bildschirmfoto 2021-10-28 um 21.25.48.png
das sieht viel mehr nach 4K aus.

Oder ist da ein OLPF verbaut, der das bild quasi verschwommener macht und nicht wirklich sauber wie echtes OLPF (ja da gibt es tatsächlich unterschiede), wie z.B. das von S1H?

Ansonsten wirklich schöne Bilder. :)
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 21:34

@ roki

Keine Ahnung. Auf meinem Smartphone sieht's gut aus :) Für's Pixelpeepen werden schon noch passende Videos kommen.

Aber der hat scheinbar auch einen ziemlich guten 30 minütigen Review auf seinem Kanal. Leider auf Chinesisch :) Jedenfalls hat er wohl auch in RAW gefilmt. In 10bit 4K/60 ProRes HQ soll die Kamera wohl mit 1825 Mbps aufzeichnen (ca 230 MB/s). Und er macht Vergleiche zwischen dem 10bit 4:2:0 H.265 Material (400 Mbps) und 10bit ProRes.

Haha... den schaue ich mir jetzt doch mal an. Es gibt eine Auto-Translate-Funktion auf Youtube. Kommt zwar sicher öfter mal Quatsch raus, aber vielleicht auch ein paar neue Erkenntnisse :) Scheinbar hatte er die Z9 einen Monat lang. Keine Ahnung ob das stimmt.



VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




iasi
Beiträge: 18339

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von iasi » Do 28 Okt, 2021 21:47

roki100 hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 21:29
hm, also irgendwie sehen die gezeigten 4K Bilder nicht nach 4K aus und 8K sieht dann nach 4K aus. Oder?

Mit Youtube Qualität hat das m.M. nichts zu tun, Hier ein Beispiel:

Bildschirmfoto 2021-10-28 um 21.24.44.png

das sieht doch nicht nach 4K aus?

und das ist 8K:

Bildschirmfoto 2021-10-28 um 21.25.48.png

das sieht viel mehr nach 4K aus.

Oder ist da ein OLPF verbaut, der das bild quasi verschwommener macht und nicht wirklich sauber wie echtes OLPF (ja da gibt es tatsächlich unterschiede), wie z.B. das von S1H?

Ansonsten wirklich schöne Bilder. :)
4k/120p bekommt man nicht von der vollen Sensorauflösung runtergerechnet.
Und weil´s ein Bayer-Sensor ist, genügen 4k-Bayer-Auflösung eben nicht für echtes 4k.

8k kann ich leider nicht anschauen, denn ich hab keinen 8k-Monitor. :)
Aber aus 8k-Bayer lässt sich eben ein sehr gutes 4k-Ergebnis erzeugen.

Wir werden aber wohl eh bis zum F.-Update 2022 warten müssen, bis wir das Filmpotential der Z9 wirklich beurteilen können.

Jedenfalls spannende Zeiten, denn nun bekommt man immer mehr Kameras in einem solchen Preisbereich angeboten, die die notwendige Qualität für eine 4k-Leinwand liefern können.




cantsin
Beiträge: 9879

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von cantsin » Do 28 Okt, 2021 21:53

iasi hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 21:47
4k/120p bekommt man nicht von der vollen Sensorauflösung runtergerechnet.
Und weil´s ein Bayer-Sensor ist, genügen 4k-Bayer-Auflösung eben nicht für echtes 4k.
Das sieht eher nach Lineskipping aus, als nach 1:1-Sensorauflösung. Nicht mal auf meinem HD-Monitor war das 120p-Material richtig scharf.




roki100
Beiträge: 8846

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von roki100 » Do 28 Okt, 2021 21:54

iasi hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 21:47
4k/120p bekommt man nicht von der vollen Sensorauflösung runtergerechnet.
Und weil´s ein Bayer-Sensor ist, genügen 4k-Bayer-Auflösung eben nicht für echtes 4k.
nicht diese andere unechte 4K die Du meinst, sondern im vergleich zu andere 4K Bilder/Kameras.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




roki100
Beiträge: 8846

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von roki100 » Do 28 Okt, 2021 21:55

cantsin hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 21:53
iasi hat geschrieben:
Do 28 Okt, 2021 21:47
4k/120p bekommt man nicht von der vollen Sensorauflösung runtergerechnet.
Und weil´s ein Bayer-Sensor ist, genügen 4k-Bayer-Auflösung eben nicht für echtes 4k.
Das sieht eher nach Lineskipping aus, als nach 1:1-Sensorauflösung. Nicht mal auf meinem HD-Monitor war das 120p-Material richtig scharf.
das kann natürlich auch sein.
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




pillepalle
Beiträge: 4593

Re: Nikon Z9 - bis zu 8K60p, ProRes HQ und später internes RAW

Beitrag von pillepalle » Do 28 Okt, 2021 21:57

Erste neue Erkenntnis vom Chinesen: Auch die Zukünftigen Filmformate in ProRes RAW und N-RAW sollen alle auch im Fullframe-Modus möglich sein. Und ja, auch Kameras mit internem ProRes gibt es nicht viele. Das schneidet sich selbst auf alten Rechnern wie Butter. Nachteil des internen Recordings. In 4k/60 ProRes HQ passen wohl ca. 30 Minuten Material auf eine 512GB CFexpress Karte.

@ iasi

Die genauen Details werden sicher mit der Zeit klarer werden, wenn ein paar Modelle mehr in Umlauf sind. Aber der Preis ist schon eine Kampfansage... und nicht vergessen, Canon, Sony und Panasonic dürfen ihre Videosparte auch nicht kanibalisieren. Diesbezüglich hat Nikon quasi Narrenfreiheit :)

@ catsin

Ja, das 4k/120 wird wohl nur mit Lineskipping zustande kommen. Aber abwarten, noch ist das eine Vermutung.

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» MacOS 12 Monterey seit ca. 19 Uhr verfügbar
von Axel - Do 16:16
» Film Grain in Resolve mit eigenen Fotoemulsionen simulieren
von andieymi - Do 16:12
» 2 Videokameras in einen Bild zusammenführen
von Puggler23 - Do 15:59
» Wird sich mein Computer bei M.2-SSD-Benutzung nicht mehr überhitzen?
von rush - Do 15:51
» Neural Nano Optics -Mit Metamaterial-Optik und KI zur Salzkorn-Kamera
von slashCAM - Do 15:27
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von Darth Schneider - Do 15:12
» Doku von Simbabwe nach D / Premiere zu FCPX - wie machen wir das?
von PrincipeAzzurro - Do 14:13
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 13:09
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Do 12:43
» DJI Ronin 4D mit ProRes RAW und 3D LiDAR in der Praxis: Die Robotik-Film-Zukunft?
von klusterdegenerierung - Do 12:11
» Zoom H4nPro mit Sennheiser XS Wireless Digital Lavalier Set verbinden
von srone - Do 12:08
» Warum wirken Deutsche Filme wie Deutsche Filme? :P
von Darth Schneider - Do 11:58
» Sonys professionelle "Alpha"-Drohne Airpeak S1 wird ab 24. Dezember ausgeliefert
von slashCAM - Do 11:45
» Rode Wirelesss Go II - die beste 2-Kanal-Funkstrecke für Indies inkl. Pro-Funktionen?
von holger_1 - Do 11:15
» The Matrix Ressurrections - offizieller Trailer 1
von Darth Schneider - Do 9:51
» Bidirektionalität bei hybriden Live-Veranstaltungen
von Franz86 - Do 8:31
» Crane 3s external power source
von mick1114 - Mi 19:42
» Videomasken einfach per Beschreibung definieren durch neuen KI-Algorithmus
von lensoperator - Mi 19:16
» Bild jittert nach DVD Authoring // DVD Styler
von Bluboy - Mi 18:20
» HASSELBLAD Masters 2021
von iasi - Mi 15:58
» Tonaufnahme in einer Halle?
von klusterdegenerierung - Mi 14:45
» Wie bringe ich eine Doku von Simbabwe nach D / Premiere zu FCPX?
von PrincipeAzzurro - Mi 13:49
» DJI Mini2 Fly More Combo wie Neu! 1 Monat alt, 1 Stunde Flugzeit
von Bilderbeweger - Mi 13:04
» Apple Macbook Air M1 entäuscht (vs. Windows i7-8700k & GTX1070Ti)
von Schwermetall - Mi 10:46
» Sony stellt wegen Chipmangel die Produktion von Sony Alpha 7 II, Alpha 6100/6400 und PXW-Z190 ein
von slashCAM - Mi 10:36
» Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)
von Funless - Mi 9:42
» So funktioniert der iPhone 13 Cinematic Mode
von Jott - Mi 8:29
» Premiere Pro - generiertes JPG anders als Clip
von cantsin - Mi 7:06
» Versteht den jemand?
von klusterdegenerierung - Mi 6:59
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von klusterdegenerierung - Di 21:51
» Vikings: Valhalla — Jeb Stuart
von iasi - Di 21:02
» Was isst Du gerade? (Kochrezepte)
von klusterdegenerierung - Di 20:52
» MPAA - Der Filmproduktionscode
von tom - Di 19:30
» 23.976 zu 25 fps konvertieren. Wie macht man das am besten?
von Fassbrause - Di 17:26
» KI berechnet Videoclip aus Bildsequenz - ADOP
von slashCAM - Di 12:00
 
neuester Artikel
 
Film Grain in Resolve simulieren

Realistischer Film Grain hat immer wieder Saison. Allerdings muss man für eine Simulation nicht gleich mehrere hundert Euro ausgeben. Mit etwas Handarbeit kann man in Resolve auch kostenlos ein virtuelles Filmentwicklungslabor einrichten... weiterlesen>>

Rode Wirelesss Go II

Mit der digitalen Wireless Go II Funkstrecke hat Rode seiner Einsteiger-Funkstrecke eine 2-Kanal Option an die Seite gestellt, die neben der bekannten Nutzung als drahtloses Clip-On Mikro oder Lavalier-System jetzt auch über eine interne (Backup) Aufnahmefunktion, einen erweiterten Funktionsradius und die Option den Empfänger via USB-C auch an mobilen Geräten als Audio-Streaming-Lösung zu betreiben
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...