Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Dune - in 2 Tagen $8.4 million



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
iasi
Beiträge: 17979

Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Sa 18 Sep, 2021 16:37

Zwar ist er in HBO-Max-Ländern noch nicht gestartet, aber das Einspielergebnis ist ebenso wie der Film selbst: schwach.

Freitag Abend in einem großen Saal waren zu viele Plätze frei, als dass man Dune einen Blockbuster nennen könnte.




cantsin
Beiträge: 9677

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von cantsin » Sa 18 Sep, 2021 16:44

Würde mich nicht wundern, wenn sich nach Corona Superheldenfilme endgültig als das letzte bzw. einzig übrige Blockbuster-Genre durchsetzen, und alles andere Streaming oder Arthouse wird.
Zuletzt geändert von cantsin am Sa 18 Sep, 2021 18:19, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Sa 18 Sep, 2021 17:49

cantsin hat geschrieben:
Sa 18 Sep, 2021 16:44
Würde mich nicht wundern, wenn sucg nach Corona Superheldenfilme endgültig als das letzte bzw. einzig übrige Blockbuster-Genre durchsetzen, und alles andere Streaming oder Arthouse wird.
Wobei Dune, ebenso wie z.B. The S.S. eben auch einfach so besonders gut sind.

Ich fand Dune letztlich schlicht langweilig und fantasielos.

Öde Messerkämpfe werden eben nicht unterhaltsamer, nur weil man viele davon zeigt.




nachtaktiv
Beiträge: 3110

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von nachtaktiv » Mo 20 Sep, 2021 06:54

bin gespannt. ich als passionierter dune fan werde ihn mir noch anschauen, bin leider noch nicht dazu gekommen.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Mo 20 Sep, 2021 07:46

nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 06:54
bin gespannt. ich als passionierter dune fan werde ihn mir noch anschauen, bin leider noch nicht dazu gekommen.
Wenn du die Bücher kennst und den Film nur als ergänzende Bebilderung betrachtest, dann kommst du vielleicht auf deine Kosten.




nachtaktiv
Beiträge: 3110

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von nachtaktiv » Mo 20 Sep, 2021 10:52

iasi hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 07:46
Wenn du die Bücher kennst und den Film nur als ergänzende Bebilderung betrachtest, dann kommst du vielleicht auf deine Kosten.
ich kenne sowohl die von herbert, als auch die neuen romane seines sohnes. und wenn man bedenkt, daß bis jetzt ein eher schlechter david lynch und ein billiger TV dreiteiler aus den frühen 2000ern existiert, kann es eigentlich nur noch besser werden. allein schon, weil für den alten kinofilm nicht mal im ansatz so gute effekte vorhanden waren. im gegensatz zu damals kann heute jeder film aussehen wie bladerunner oder star wars. wenn jetzt noch die schauspieler und die dialoge halbwegs brauchbar sind, haben dune fans auf jeden fall gewonnen.

und wenn dann noch ne serie kommt.... ein träumchen.
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




markusG
Beiträge: 2028

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von markusG » Mo 20 Sep, 2021 12:31

nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 10:52
und wenn dann noch ne serie kommt.... ein träumchen.
MMn hätten sie direkt den Film überspringen können und eine AAA Serie auf die Beine stellen können 😅

Über einen finanziellen Erfolg und damit gesicherte Fortsetzung bzw "Teil 2" würde ich mich dennoch sehr freuen.




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Mo 20 Sep, 2021 13:06

nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 10:52
iasi hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 07:46
Wenn du die Bücher kennst und den Film nur als ergänzende Bebilderung betrachtest, dann kommst du vielleicht auf deine Kosten.
ich kenne sowohl die von herbert, als auch die neuen romane seines sohnes. und wenn man bedenkt, daß bis jetzt ein eher schlechter david lynch und ein billiger TV dreiteiler aus den frühen 2000ern existiert, kann es eigentlich nur noch besser werden. allein schon, weil für den alten kinofilm nicht mal im ansatz so gute effekte vorhanden waren. im gegensatz zu damals kann heute jeder film aussehen wie bladerunner oder star wars. wenn jetzt noch die schauspieler und die dialoge halbwegs brauchbar sind, haben dune fans auf jeden fall gewonnen.

und wenn dann noch ne serie kommt.... ein träumchen.
Wenn du mit diesem Vorwissen und diesen Erwartungen hineingehst, dann wird dich der Film wohl nicht enttäuschen.

Als alleinstehender Film ist Dune aber schlicht nicht gut.




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Mo 20 Sep, 2021 13:09

markusG hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 12:31
nachtaktiv hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 10:52
und wenn dann noch ne serie kommt.... ein träumchen.
MMn hätten sie direkt den Film überspringen können und eine AAA Serie auf die Beine stellen können 😅

Über einen finanziellen Erfolg und damit gesicherte Fortsetzung bzw "Teil 2" würde ich mich dennoch sehr freuen.
Ein solcher Roman - geschweige denn Romanreihe - braucht ein Serienformat.
Jodorowsky's Dune hätte die passende Länge gehabt.

Ab Freitag gibt es aber zuerst einmal Foundation zu sehen.




markusG
Beiträge: 2028

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von markusG » Mo 20 Sep, 2021 14:24

iasi hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 13:09
Jodorowsky's Dune hätte die passende Länge gehabt.
Wie kommst du darauf?




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Mo 20 Sep, 2021 15:03

markusG hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 14:24
iasi hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 13:09
Jodorowsky's Dune hätte die passende Länge gehabt.
Wie kommst du darauf?
Weil einem Kinofilm die Zeit fehlt, die komplexen Handlungsstränge zu erzählen und die vielen Figuren einzuführen und angemessen zu charakterisieren, die ein Roman nun einmal üblicherweise bietet.

Zumal, wenn er versucht, sich so nah an die Vorlage zu halten, wie die Dune-Verfilmungen.

Jodorowsky's Dune wäre wohl 12 Stunden lang geworden.

Mal sehen, was Apple aus Foundation gemacht hat.




markusG
Beiträge: 2028

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von markusG » Mo 20 Sep, 2021 15:28

iasi hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 15:03
Jodorowsky's Dune wäre wohl 12 Stunden lang geworden.
Nochmal: wie kommst du zu so einer These?

*edit:
Insgesamt 36,8 Mio. $ hat der Film in den zwölf Ländern an seinem ersten Wochenende eingespielt. Die drei lukrativsten waren dabei Russland, Frankreich und Deutschland.
&
Ganze 340.000 Besucher*innen strömten von Donnerstag bis Sonntag in die Kinos, wie Blickpunk:Film berichtet. Aus den ersten Vorführungen am Mittwoch kommen noch 50.000 verkaufte Tickets hinzu, womit der Sci-Fi-Film von Regisseur Denis Villeneuve hierzulande schon bei fast 400.000 Zuschauer*innen landet.
[...]
Damit lässt „Dune“ sogar spielendleicht große Marvel-Blockbuster hinter sich: „Black Widow“ startete gerade einmal mit 205.000 Besucher*innen, während „Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings“ zum Start 185.000 Karten in Deutschland verkaufen konnte
[...]
Der wichtigste Markt fehlt aber noch, denn in den USA startet „Dune“ erst am 22. Oktober.




BigT
Beiträge: 31

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von BigT » Mo 20 Sep, 2021 17:04

Als Kenner der Bücher und von der Lynch-Version (stylistisch) Enttäuschter hat mich der neue Film doch sehr beeindruckt. Man wird es wohl nie allen Dune-Fans recht machen können und sicher fehlt auch dieser Version gegenüber dem Buch die Tiefe im einen oder anderen Aspekt. Aber das audiovisuelle Spektakel ist sehr intensiv und definitiv ein Kinobesuch wert, weil die epischen Dimensionen hier wirklich voll zum tragen kommen. Auch die Schauspielerleistungen sind absolut erstklassig und einnehmend. Ich werde jedenfalls ein zweites mal ins Kino gehen.




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Mo 20 Sep, 2021 17:06

markusG hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 15:28
iasi hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 15:03
Jodorowsky's Dune wäre wohl 12 Stunden lang geworden.
Nochmal: wie kommst du zu so einer These?
Hatte ich erklärt.

Ein Film von 150 Min., der versucht, nah an einem Roman zu bleiben, scheitert schon allein deshalb, weil gar nicht die Zeit zur Verfügung steht, sofern der Roman nicht gerade zu 90% aus Naturbeschreibungen besteht.

Baron Harkonnen bleibt im Film eben deshalb nur ein schwebender Fettsack, weil gar keine Zeit blieb, um seine Hintergrundgeschichte zu erzählen. Ein typischer Blockbuster-Schurke eben. Seine Motivation? Er will den guten Herzog besiegen.
Auch der Imperator ist nur ein Abziehbild.
Die paar Sätze, die über die politischen Hintergründe geäußert werden, wirken belanglos, da sie noch irgendwie reingezwungen wurden.
Wenn ein Film notwendige Informationen über erklärende Dialoge transportieren muss, dann ist dies eine der knappen Zeit geschuldete Notlösung.

Wenn man die Zeit hat, dann kann man solche Szenen zeigen, die auch Nebenfiguren charakterisieren, ihre Motivation beleuchten und ihre Vielschichtigkeit zeigen:








markusG
Beiträge: 2028

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von markusG » Mo 20 Sep, 2021 17:11

iasi hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 17:06
Hatte ich erklärt.
Nö hast du nicht. Du hast die Notwendigkeit bzw die Vorteile erwähnt. Aber du hast nicht erwähnt, wie Jodorowski dazu gekommen wäre ein 12h Werk zu fabrizieren. Du weichst einfach nur aus.




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Mo 20 Sep, 2021 17:31

markusG hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 17:11
iasi hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 17:06
Hatte ich erklärt.
Nö hast du nicht. Du hast die Notwendigkeit bzw die Vorteile erwähnt. Aber du hast nicht erwähnt, wie Jodorowski dazu gekommen wäre ein 12h Werk zu fabrizieren. Du weichst einfach nur aus.
Jodorowski´s Dune wurde gerade auch deshalb nicht realisiert, da es 12 Stunden lang gewesen wäre.
The project was ultimately scrapped for several reasons, largely because funding dried up when the project ballooned to a 10–14 hour epic. wikipedia

Auch Lynch ist an der Lauflänge gescheitert. Seine Version hätte 4 oder gar 5 Stunden lang werden sollen. Selbst Lynchs 3 Stunden-Version wurde weiter zusammengeschnitten - und mit einem Voice-Over versehen.

Man kann es auch gut an Watchmen erkennen: Die Kinoversion bleibt ziemlich hinter der Director´s Cut-Version zurück.

Umso mehr bin ich auf Foundation gespannt, denn hier steht nun die notwendige Zeit zur Verfügung, um auch Nebenhandlungen zu beleuchten.




Darth Schneider
Beiträge: 8471

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von Darth Schneider » Mo 20 Sep, 2021 18:21

Jetzt mal ohne Scheiss, wer kommt dann überhaupt auf die Idee einen 12 stündigen Spielfilm zu finanzieren ?
Kein Zuschauer bleibt freiwillig so lange im Kino…
Ich denke die haben doch einfach beim Schreiben der Story und bei der Planung viel zu viele Drogen konsumiert, und die Geldgeber haben das zum Glück noch früh genug realisiert…)
Watchmen fand ich übrigens ein sehr guter Film, der auch ziemlich nah an der Comicvorlage ist, und auch visuell genial umgesetzt.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Mo 20 Sep, 2021 18:52

Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 18:21
Jetzt mal ohne Scheiss, wer kommt dann überhaupt auf die Idee einen 12 stündigen Spielfilm zu finanzieren ?
Die Streamingkanäle.
Foundation ist das aktuelle Beispiel.
Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 18:21
Kein Zuschauer bleibt freiwillig so lange im Kino…
Heimat lief auch im Kino. Die Leute haben dort 16 Stunden freiwillig verbracht. :)
Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 18:21
Ich denke die haben doch einfach beim Schreiben der Story und bei der Planung viel zu viele Drogen konsumiert, und die Geldgeber haben das zum Glück noch früh genug realisiert…)
Heute hätte das Projekt durchaus Chancen gehabt. War eben zur falschen Zeit am Start.
Darth Schneider hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 18:21
Watchmen fand ich übrigens ein sehr guter Film, der auch ziemlich nah an der Comicvorlage ist, und auch visuell genial umgesetzt.
Gruss Boris
Comics sind eben auch vom Unfang her näher an Film, als Romane.

Die Dir.-Cut-Version von Watchmen entfaltet das volle Potential - die Kino-Version ist schon schwächer.




7River
Beiträge: 2016

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von 7River » Mo 20 Sep, 2021 19:15

iasi hat geschrieben:
Sa 18 Sep, 2021 16:37
Zwar ist er in HBO-Max-Ländern noch nicht gestartet, aber das Einspielergebnis ist ebenso wie der Film selbst: schwach.

Freitag Abend in einem großen Saal waren zu viele Plätze frei, als dass man Dune einen Blockbuster nennen könnte.
Entschuldigung, was erwartest Du denn nach der Corona-Krise? Das alles wieder normal ist und die Zuschauer in die Kinos strömen? Du warst jetzt im Kino und da war nicht viel los - und für Dich ist das jetzt DER Beleg dafür? Sorry. In anderen Branchen ist das auch so. Seit der Corona-Krise ist bei uns im Frei- und Hallenbad noch nie so wenig los gewesen. Selbst gewisse Stammgäste sieht man nicht mehr. Warum? Aus Angst und Vorsicht, keine Impfung, Hürden,...

Manche Leute die zuvor schwimmen waren, sehe ich heute joggen oder Radfahren. Auf Fitnessstudios und Schwimmbäder kann man auch eine Zeit lang verzichten, manche Leute sogar ganz.

Bis die Leute alle „zurückkehren“, wird noch Zeit vergehen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Mo 20 Sep, 2021 19:45

7River hat geschrieben:
Mo 20 Sep, 2021 19:15
iasi hat geschrieben:
Sa 18 Sep, 2021 16:37
Zwar ist er in HBO-Max-Ländern noch nicht gestartet, aber das Einspielergebnis ist ebenso wie der Film selbst: schwach.

Freitag Abend in einem großen Saal waren zu viele Plätze frei, als dass man Dune einen Blockbuster nennen könnte.
Entschuldigung, was erwartest Du denn nach der Corona-Krise? Das alles wieder normal ist und die Zuschauer in die Kinos strömen? Du warst jetzt im Kino und da war nicht viel los - und für Dich ist das jetzt DER Beleg dafür? Sorry. In anderen Branchen ist das auch so. Seit der Corona-Krise ist bei uns im Frei- und Hallenbad noch nie so wenig los gewesen. Selbst gewisse Stammgäste sieht man nicht mehr. Warum? Aus Angst und Vorsicht, keine Impfung, Hürden,...

Manche Leute die zuvor schwimmen waren, sehe ich heute joggen oder Radfahren. Auf Fitnessstudios und Schwimmbäder kann man auch eine Zeit lang verzichten, manche Leute sogar ganz.

Bis die Leute alle „zurückkehren“, wird noch Zeit vergehen.
Ich erwarte nichts.
Ich stelle nur fest, dass die Einspielergebnisse bisher noch nicht berauschend sind.
Es müssen 350 bis 400 Mio.$ werden, damit Dune 2 auch sicher kommt.
AT&T puscht im Moment Warner und HBO-Max im Hinblick auf die Abspaltung in nächsten Jahr.
Dabei wird Dune 2 dann aber keine Rolle mehr spielen und die Rentabilität wird wieder bedeutender.
Wobei ich vermute, dass schon vieles für den 2.Teil gedreht wurde.




Funless
Beiträge: 4542

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von Funless » Mo 20 Sep, 2021 23:07

Es wurde noch kein einziger Take vom 2. Teil gedreht, bis auf die Rohfassung des Drehbuchs und einiger Konzept Artworks sowie VFX Templates existiert noch rein gar nichts vom 2. Teil.

Warner geht hier den selben Weg wie bereits 2017 bei der Neuverfilmung von Kings ES: Zuerst einen ersten Teil produzieren und releasen (und zwar so inszeniert, dass er zur Not auch allein für sich stehen kann) und wenn die Einspielergebnisse passen wird der 2. Teil produziert.
MfG
Funless


"Wer sind Sie?"

(Musik) "Bond .. James Bond."




Benutzername
Beiträge: 2508

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von Benutzername » Di 21 Sep, 2021 01:33

habe ich jetzt schon öfters gelesen, dass dune langweilig sein soll.
würde bud spencer noch leben, könnte man ihn und terence in dune einbauen.
die beiden würden dann schon für ein angemessenes tempo in dune sorgen.
ich hätte auch schon eine story: bud und terence müssen einen planeten gegen einen bösewicht verteidigen.
titel: vier fäuste gegen thanos.

immer wieder geil. ;)
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Di 21 Sep, 2021 07:16

Benutzername hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 01:33
habe ich jetzt schon öfters gelesen, dass dune langweilig sein soll.
würde bud spencer noch leben, könnte man ihn und terence in dune einbauen.
die beiden würden dann schon für ein angemessenes tempo in dune sorgen.
ich hätte auch schon eine story: bud und terence müssen einen planeten gegen einen bösewicht verteidigen.
titel: vier fäuste gegen thanos.

immer wieder geil. ;)
Eigentlich müsste es dann eher heißen:
vier fäuste gegen harko
oder
vier fäuste gegen impo
oder
vier fäuste für ein paulchen




7River
Beiträge: 2016

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von 7River » Di 21 Sep, 2021 07:31

iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 07:16
Eigentlich müsste es dann eher heißen:
vier fäuste gegen harko
oder
vier fäuste gegen impo
oder
vier fäuste für ein paulchen
Schön, wie der iasi auf die Schreibweise von Benutzername achtet... Dasselbe hat BN über Tenet gesagt... Ach, was soll‘s...

Bis jetzt habe ich nur positives von Dune gehört. Selbst auf YouTube und den einschlägigen Kanälen ist man voll des Lobes. Wie auch immer, heute Abend werde ich schlauer sein.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Di 21 Sep, 2021 07:55

7River hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 07:31
iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 07:16
Eigentlich müsste es dann eher heißen:
vier fäuste gegen harko
oder
vier fäuste gegen impo
oder
vier fäuste für ein paulchen
Schön, wie der iasi auf die Schreibweise von Benutzername achtet... Dasselbe hat BN über Tenet gesagt... Ach, was soll‘s...
Ja - da bei diesem Kommentar fragt man sich wirklich: was soll‘s?

7River hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 07:31
Bis jetzt habe ich nur positives von Dune gehört. Selbst auf YouTube und den einschlägigen Kanälen ist man voll des Lobes. Wie auch immer, heute Abend werde ich schlauer sein.
Offensichtlich selektive Wahrnehmung. :)

Es gibt auch Leute, die auch etwas von der Erzählweise der Handlung erwarten und sich nicht nur durch Bombast blenden lassen wollen.




markusG
Beiträge: 2028

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von markusG » Di 21 Sep, 2021 08:04

iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 07:55
Offensichtlich selektive Wahrnehmung. :)
Hab ja super oben Zahlen gepostet. Nur F&F9 hat Dune überholt. Black Widow und Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings dagegen sund zurückgefallen. Wahrscheinlich von Erzählweise und Handlung aus gesehen eher Nieten :P im Gegensatz zu F&F 9.

Ach ja... Genau wie Citizen Kane. War ja auch ein Kinoflop. War wohl ein ziemlich schlechter Film.




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Di 21 Sep, 2021 08:44

markusG hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 08:04
iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 07:55
Offensichtlich selektive Wahrnehmung. :)
Hab ja super oben Zahlen gepostet. Nur F&F9 hat Dune überholt. Black Widow und Shang-Chi and the Legend of the Ten Rings dagegen sund zurückgefallen. Wahrscheinlich von Erzählweise und Handlung aus gesehen eher Nieten :P im Gegensatz zu F&F 9.

Ach ja... Genau wie Citizen Kane. War ja auch ein Kinoflop. War wohl ein ziemlich schlechter Film.
Man muss die Qualität und die Einspielergebnisse eines Filmes wohl voneinander trennen.

Bezeichnend sind bei Dune die Zuschauer-Rezensionen, die extrem weit auseinanderliegen.
Da sind die Fans mit Vorwissen und die Leute, die Überwältigungskino schätzen, die höchste Punktzahlen vergeben.
Und dann sind da eben diejenigen, die ohne Vorwissen in den Film gehen und aufgrund der Handlung, die der Film in löchriger und oberflächlicher Weise transportiert, gelangweilt sind und niedrigste Punktzahlen vergeben.




markusG
Beiträge: 2028

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von markusG » Di 21 Sep, 2021 10:27

iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 08:44
Man muss die Qualität und die Einspielergebnisse eines Filmes wohl voneinander trennen.


Tja nur dass du weiter oben noch folgendes geschrieben hast :
Zwar ist er in HBO-Max-Ländern noch nicht gestartet, aber das Einspielergebnis ist ebenso wie der Film selbst: schwach.
Da scheinen für dich die Einspielergebnisse ja schon ein Qualitätsmerkmal zu sein ;) bzw. damit verknüpft. Jetzt ist es die Frage, ob man einen Film als gut bezeichnen kann, den keiner sehen will.

Die Rezensionen sind jedenfalls größtenteils positiv, mit dem großen Kritikpunkt dass der Film zweigeteilt wurde.




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Di 21 Sep, 2021 10:44

markusG hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 10:27
iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 08:44
Man muss die Qualität und die Einspielergebnisse eines Filmes wohl voneinander trennen.


Tja nur dass du weiter oben noch folgendes geschrieben hast :
Zwar ist er in HBO-Max-Ländern noch nicht gestartet, aber das Einspielergebnis ist ebenso wie der Film selbst: schwach.
Da scheinen für dich die Einspielergebnisse ja schon ein Qualitätsmerkmal zu sein ;) bzw. damit verknüpft. Jetzt ist es die Frage, ob man einen Film als gut bezeichnen kann, den keiner sehen will.
Ich muss doch nun hoffentlich nicht über Semantik reden. :)
markusG hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 10:27
Die Rezensionen sind jedenfalls größtenteils positiv, mit dem großen Kritikpunkt dass der Film zweigeteilt wurde.
Der Hauptkritikpunkt in den negativen Rezensionen ist die "langweilige" Handlung, die ohne das Vorwissen aus den Büchern nicht funktioniert.
Und daher ist Dune eben auch als alleinstehender Film schlecht.




markusG
Beiträge: 2028

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von markusG » Di 21 Sep, 2021 10:58

iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 10:44
Ich muss doch nun hoffentlich nicht über Semantik reden. :)
Und ich hoffentlich nicht über Subtext ;)
iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 10:44
Der Hauptkritikpunkt in den negativen Rezensionen ist die "langweilige" Handlung, die ohne das Vorwissen aus den Büchern nicht funktioniert.
Ich habe mir ein paar der negativen Rezensionen durchgelesen, die ähnlich wie du argumentieren (hast du abgeschrieben? Hast du den Film überhaupt selber gesehen???). Die Rezensionen sind selber total unlogisch: da wird auf der einen Seite bemängelt, dass trotz Schilde mit Schwertern gekämpft wird, aber gegen die Schilde keine Laser eingesetzt werden - und im gleichen Atemzug aber hinterfragt, ob es daran liegt dass diese zu schnell (ja halt Lichtgeschwindigkeit...) wären. Also die Erklärung gleich geliefert, die ja vorher bereits filmisch etabliert wurden (und bei Lynch noch über Dialog...). Es geht ja nicht um Realismus, sondern um innere Logik. Die wurde ja etabliert und anscheinend auch erkannt - traf nur nicht dem Geschmack des Rezensenten. Also mehr eine aufgesetzte Kritik, um halt einfach nur zu trollen^^

iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 10:44
Und daher ist Dune eben auch als alleinstehender Film schlecht.
Ach nur weil ein paar wenige den Film nicht verstanden haben, alle anderen aber schon? Alles nur Fans? 400.000 (in DE) die das Buch gelesen haben? Ich glaube du üerschätzt die Reichweite des Buchs - das ist schließlich kein Harry Potter. Die überwiegende Mehrheit hat jedenfalls den Film kapiert und für gut befunden. Der Film ist deiner Logik nach also gut.




Axel
Beiträge: 14301

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von Axel » Di 21 Sep, 2021 16:03

markusG hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 10:58
Ich habe mir ein paar der negativen Rezensionen durchgelesen (...) Die Rezensionen sind selber total unlogisch: da wird auf der einen Seite bemängelt, dass trotz Schilde mit Schwertern gekämpft wird, aber gegen die Schilde keine Laser eingesetzt werden - und im gleichen Atemzug aber hinterfragt, ob es daran liegt dass diese zu schnell (ja halt Lichtgeschwindigkeit...) wären. Also die Erklärung gleich geliefert, die ja vorher bereits filmisch etabliert wurden (und bei Lynch noch über Dialog...).
Oder: hey, die kämpfen in, was weiß ich?, 20.000 Jahren noch / wieder mit Schwertern, haben aber intergalaktische Raumschiffe? WTF?

Tja, und wir haben Atombomben, aber ermorden uns maximal mit Schießpulver, wie im 18. Jahrhundert, und in D sind die meisten Mordwerkzeuge stumpfe Gegenstände, wie vor 20.000 Jahren schon. Vor 52 Jahren betraten wir unseren Mond, aber immer noch verpesten wir unser klägliches Restchen Atemluft mit Antrieb aus Dinosaurierkacke.

Und warum das? Weil wir Menschen sind und zu rationalem Handeln nicht fähig. Auch das Dune-Universum ist von Menschen bevölkert.
markusG hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 10:58
Es geht ja nicht um Realismus, sondern um innere Logik. Die wurde ja etabliert und anscheinend auch erkannt - traf nur nicht dem Geschmack des Rezensenten. Also mehr eine aufgesetzte Kritik, um halt einfach nur zu trollen^
Nein, diese Kritiker sind echt tumb.

Jack Parsons, ohne den (und, leider, den Naziforscher Wernher von Braun) es keinen Mondflug und schon gar keine bemannte Mondlandung gegeben hätte, vielleicht jemals, starb 1952 vor der Mondlandung und auch vor der Veröffentlichung von Dune. Aber er las SF- und Fantasyromane und glaubte an Magie. Er glaubte, dass der Flug ins All die Menschen mutiger, edler und klüger machen würde, aus heutiger Sicht wie Engel. Daher der Titel der Serie Strange Angel, über die ich schon schrieb.

Es geht immer um Macht, die durch physische Gewalt, Monopole auf Rohstoffe und Unterjochung durch Aberglauben gehalten oder herausgefordert wird. Diese Dystopie erkennt man ja (als nicht völlig verkalkter Dogmatiker) leicht in Dune. Aber auch Ansätze einer Utopie. Das ist es, was Science Fiction gut leisten kann.

Was nun die rein filmische Bewertung betrifft, so behaupten iasi und andere, Villeneuves Stil sei unoriginell. Das ist eine Behauptung, die sie nicht beweisen können. Viele der Bilder habe zumindest ich so noch nie gesehen. Aber was heißt das schon?

"Nothing is as terrible as a pretentious movie!" sagte Coppola zu Zeiten von Apocalypse Now. In diese Falle wollte er nicht tappen. Ist Dune prätentiös? Was meint ihr? Ich finde nein. Er deutet viel an, aber mehr als das säht er Zweifel an dem, was man sieht. Dune ist seinem Wesen nach eher surreal als expressiv, eher Fata Morgana als Heilige Schrift, zum Glück! Volldeppen behaupten, Dune sei "woke" (Frauenpower, Diversität in der Besetzung), andere sagen, ja pfui, ein "white saviour", canceln bitte!
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




iasi
Beiträge: 17979

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von iasi » Di 21 Sep, 2021 16:42

markusG hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 10:58

iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 10:44
Und daher ist Dune eben auch als alleinstehender Film schlecht.
Ach nur weil ein paar wenige den Film nicht verstanden haben, alle anderen aber schon? Alles nur Fans? 400.000 (in DE) die das Buch gelesen haben? Ich glaube du üerschätzt die Reichweite des Buchs - das ist schließlich kein Harry Potter. Die überwiegende Mehrheit hat jedenfalls den Film kapiert und für gut befunden. Der Film ist deiner Logik nach also gut.
Dir ist aber schon bewußt, dass das Citizen Kane-Beispiel ursprünglich von mir stammte. ;)

Übrigens:
Bis zu seinem Tod 1986 wurde das Buch mehr als zwölf Millionen Mal verkauft.

Ich gründe meine Einschätzung des Films auch nicht auf Rezensionen von anderen, sondern hatte mir mein Urteil selbst gebildet.

Wir könnte hier auch die Szenen einzeln durchgehen, um zu beleuchten, wo ich die Probleme des Filmes sehe.
Einige kleine Beispiele hatte ich ja schon erwähnt, auch wenn sie die Grundstruktur nicht umfassen.
Aber als Ansatz kannst du ja mal reflektieren, was, von dem Gesagten der Film denn auch in Bildern zeigt.
Wie wird z.B. die große Bedeutung des Spice visualisiert?
Wo ist denn der Imperator, von dem oft die Rede ist und der vor allem handlungsbestimmend ist?
usw.




markusG
Beiträge: 2028

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von markusG » Di 21 Sep, 2021 17:08

iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 16:42
Dir ist aber schon bewußt, dass das Citizen Kane-Beispiel ursprünglich von mir stammte. ;)
Wasmeinst du warum ich das aufgegriffen habe :D
iasi hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 16:42
Übrigens:
Bis zu seinem Tod 1986 wurde das Buch mehr als zwölf Millionen Mal verkauft.
Tja, und Harry Potter 500 MIllionen mal. Jetzt darfst du mal raten wo sich mehr "Kenner" tummeln. Ich hab jedenfalls noch niemanden getroffen der mit der Neufassung nix anfangen konnte, trotz nicht vorhandener Vorkenntnisse (egal ob Roman oder Lynchs Version). Es waren allesamt geflasht; insbesondere die, die mit dem Thema (oder auch Genre!) null Anknüpfungspunkte hatten.

Ich glaube du willst in den Film etwas sehen, was er nicht ist. Er hat nie Anstalten gemacht ein Arthouse Film zu sein. Er ist für das Kino gemacht, so ein bisschen wie die Western vergangener Tage. Was du an Exposition verlangst hätte die Mehrheit der Zuschauer vermutlich gelangweilt; es wurde nur das gezeigt, was gezeigt werden musste (für einen Teil des Buches halt). Die wahre Bedeutung bzw. "Funktion" von Spice wurde ja eigentlich erst am Ende deutlich, in dem Zelt mit Jessica. Lass es den Handlungsbogen geschuldet sein - es soll ja kein Erklärvideo sein.




Funless
Beiträge: 4542

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von Funless » Di 21 Sep, 2021 17:28

Axel hat geschrieben:
Di 21 Sep, 2021 16:03
Was nun die rein filmische Bewertung betrifft, so behaupten iasi und andere, Villeneuves Stil sei unoriginell. Das ist eine Behauptung, die sie nicht beweisen können. Viele der Bilder habe zumindest ich so noch nie gesehen. Aber was heißt das schon?
Das heißt schon was, wenn man sich z.B. diese Review durchliest auf einer Webseite in der sich fast ausschließlich Cineasten tummeln ..
User NECRON auf schnittberichte.com hat geschrieben: [..] Villeneuve bannt jede einzelne Szene, wie man es von ihm gewohnt ist, als ein wunderschönes Gemälde auf die große Leinwand. Sein Kameramann Greig Fraser (Rogue One) dabei wie gewohnt eine sichere Bank. Obendrauf noch ein Bombast Soundgewand von Altmeister Hans Zimmer und fertig ist eine Mischung, die man in einer solchen Konzentration noch nicht erleben durfte. Manchmal schon etwas zu over the top, aber das lasse ich als Abzug in der B-Note mal durchgehen. Villeneuve baut auf das was er zuletzt mit Blade Runner 2049 gezeigt hatte auf und verdoppelt einfach nochmal die Dosis. Der Zuschauer wird von Minute 1 bis zum Ende der 2 ½ Stunden förmlich in den Sitz gedrückt. [..]
Und weiter unten antwortet jemand in den Kommentaren ..
User Cinema(rkus) auf schnittberichte.com hat geschrieben: [..] Zurück zu Dune. Mann, dagegen verblasst Star Wars zu.....Ja, zu was eigentlich ? Zur Nichtigkeit ?
Seltenst solch bombastische Bilder gesehen, alles jedoch eingebettet in eine intelligente Erzählweise, mit Darstellern garniert, die teilweise zur Höchstform ihrer Karriere auflaufen. David Lynch ? Mann, ich verehre ihn, aber sein `84-er Dune ist....hüstel...hüstel.....gegen diese Neuverfilmung Schüler-Theater. Ja, mag hart klingen, aber schaut es euch selbst an. Wenn ein Film für ein Kino-Comeback würdig ist, dann ist es dieses Mammut-Werk. Hoffentlich,,,,,lechz, lechz, wird es auch ein finanzieller Erfolg und wir dürfen irgendwann dann auch Teil 2 genießen.
MfG
Funless


"Wer sind Sie?"

(Musik) "Bond .. James Bond."




Sammy D
Beiträge: 2133

Re: Dune - in 2 Tagen $8.4 million

Beitrag von Sammy D » Di 21 Sep, 2021 18:29

Ich habe mich unterhalten gefühlt - tolle Bilder, fesselnd - also war der Film für mich sehr gut. :D Alles andere interessiert mich nicht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tragischer Unfall am Set trotz Filmwaffe: Kamerafrau stirbt nach Schuß von Alec Baldwin
von Darth Schneider - Sa 17:06
» Erfahrung Sony FX6?
von klusterdegenerierung - Sa 17:04
» Blackmagic DaVinci Resolve 17.4 bringt 5fache Beschleunigung für neue MacBook Pros, Dropbox Replay Support und mehr
von Darth Schneider - Sa 16:59
» Trimming / PreCut - welche Software eignet sich zum trimming?
von Cuddlingcutter - Sa 16:07
» Ambulance - Official Trailer - Bay-Kracher
von 7River - Sa 15:33
» Nikon Z9 mit 8K 30p Video ohne Aufnahmelimit im Anflug - inkl. unserer Wunsch-Specs
von pillepalle - Sa 14:57
» Samyang AF 24-70mm F2.8 FE für spiegellose Kameras mit Sony E-Mount
von rush - Sa 12:55
» biete: davinci resolve key
von srone - Sa 12:00
» Im Test: Sirui 50mm Fullframe | Anamorphische Schweiz Cinematic
von roki100 - Sa 10:40
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Fr 23:47
» Nikon stellt hochlichtstarkes NIKKOR Z 58mm 1:0,95 S Noct für 8.999,- Euro und neue Objektiv-Roadmap vor
von pillepalle - Fr 22:32
» Neue Aktivboxen von PreSonus für rund 300 und 400 Euro
von soulbrother - Fr 22:15
» Für Analog Fans
von klusterdegenerierung - Fr 22:03
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Fr 22:00
» FX6 im Cine EI Mode 12800 ASA Slog3
von klusterdegenerierung - Fr 21:59
» Olympus stellt am 27.Oktober ihre neue "Wow"Systemkamera vor
von Jan - Fr 21:15
» GH6: Mehr Daten auf Händlerseiten aufgetaucht
von lensoperator - Fr 20:56
» RF Cine Linsen
von lensoperator - Fr 19:25
» * Biete * Panasonic S5 Akku-Dummy + Smallrig Cage
von ksingle - Fr 19:07
» Aufnahmen im Gegenlicht mit frontaler Sonne
von Thoma - Fr 18:59
» ACR Tonkurve - ich dreh durch!
von klusterdegenerierung - Fr 18:33
» *BIETE* Panasonic S5 und Objektive
von ksingle - Fr 18:17
» *Biete* Weebill S + Transmount Funkstrecke
von ksingle - Fr 18:15
» Foundation — First Look
von Darth Schneider - Fr 17:29
» Sony A7 IV jetzt offiziell: 33MP Vollformat-Sensor mit 50/60p 10 Bit 4:2:2, S-Log 3
von klusterdegenerierung - Fr 15:53
» DJI: Neues professionelles Ronin 4D und Zenmuse X9 Gimbalkamerasystem kommt am 20. Oktober
von roki100 - Fr 15:17
» Professionelles 4-Achsen Gimbalkamerasystem: DJI Ronin 4D Gimbal und Zenmuse X9 Vollformat 6K/8K Kamera
von roki100 - Fr 15:04
» Panasonic LUMIX BS1H - Sensorverhalten, Auflösung und Dynamik
von medienonkel - Fr 14:46
» RODE Wireless GO 2 übersprechen verhindern
von sneibu - Fr 12:33
» Eierlegende Wollmilchsau
von rush - Fr 12:33
» Suche Audiokabel, 2x 3,5mm Mono auf 3,5mm Stereo
von soulbrother - Fr 9:32
» DUNE !
von 7River - Fr 7:47
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von Darth Schneider - Fr 6:41
» Welche Cam ist das?
von Sammy D - Fr 0:26
» Zahl laufen lassen
von Newbie_AE - Do 23:20
 
neuester Artikel
 
Panasonic BS1H - Auflösung und Dynamik

Die BS1H erbt fast die komplette Technik der LUMIX S1H und verstaut diese in einem kompakten und sehr leichten Würfel. Wir haben einmal deinen kurzen Gegencheck gemacht, ob sich bei der Bildqualität wirklich nichts ändert... weiterlesen>>

Cashbacks von Fujifilm, Samyang, Sigma und Sony

Im zweiten Teil unseres Cashback-Specials haben wir für Euch aktuell laufende Rabatt-Aktionen und Cashbacks der Kamera- und Objektivhersteller Fujifilm, Samyang, Sigma und Sony zusammengestellt -- wo läßt sich gerade wie viel bei einem Kauf sparen?
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...