slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von slashCAM » Fr 30 Jul, 2021 18:07


Blackmagic hat neben der neuen Studio Camera 4K Plus/4K Pro und den HyperDeck Studio Rekordern mit dem Blackmagic Web Presenter 4K auch einen Neuzuwachs für seine Web P...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk




Valentino
Beiträge: 4795

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von Valentino » Fr 30 Jul, 2021 23:03

Die Lösung über Smartphone und USB ist auf den ersten Blick sehr clever, leider sind die meisten Geräte nicht ideal für dauerhaften Datenverker.
Dazu kann an Smartphones keine zusätzliche Antenne befestigt werden und durch das USB Teathering kann das Gerät nur schlecht oder gar nicht geladen werden.

Wer also wirklich eine verlässliche 4G/5G Verbindung benötigt, der greift besser zu einem die kleinen mobilen Hotspots von z.B. Netgear und schliest da den Streamer per Ethnet an. Da kann man Unterwegs auch mal einige Meter per Kabel bis zum nächsten Fenster überbrücken.

Dazu noch der Hinweis, das glaube ich außer Vodafone keiner der anderen Anbieter für den Upload aktiv 5G benutzt. Die fahren alle Non-stand+alone aka. im NSA Modus. Bei dem wird immer eine 4G Verbindung für den Upload benötigt und 5G ist nur ein Booster für den Download.
Vereinzelt gibt es auch Testläufe im SA Modus, hier hat man aber aktuell das Problem, das 5G an sich in DE noch keine Sprache übertragen kann, da hier der nachfolgenden Standard zu 4G VoLTE noch nicht final definiert ist. Der Standard wird als "Voice over new Radio" aka VoNR bezeichnet.
https://www.tarife.at/wissen/vonr-voice-over-new-radio




mash_gh4
Beiträge: 4437

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von mash_gh4 » Fr 30 Jul, 2021 23:29

mir ist die letzten tage ein neues kleines rechht erschwingliches gerät untergekommen, das evtl. für solche geschichten auch ganz nützlich sein könnte, weil es einerseits HDMI-input unterstützt, was man ja sonst kaum auf rechnern bzw. mainboards findet, aber auch in einer version mit LDE-funkmodul zu haben ist:

https://www.cnx-software.com/2021/07/27 ... lte-modem/

Bild




godehart
Beiträge: 152

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von godehart » Sa 31 Jul, 2021 12:37

Valentino hat geschrieben:
Fr 30 Jul, 2021 23:03
Die Lösung über Smartphone und USB ist auf den ersten Blick sehr clever, leider sind die meisten Geräte nicht ideal für dauerhaften Datenverker.
Dazu kann an Smartphones keine zusätzliche Antenne befestigt werden und durch das USB Teathering kann das Gerät nur schlecht oder gar nicht geladen werden.

Wer also wirklich eine verlässliche 4G/5G Verbindung benötigt, der greift besser zu einem die kleinen mobilen Hotspots von z.B. Netgear und schliest da den Streamer per Ethnet an. Da kann man Unterwegs auch mal einige Meter per Kabel bis zum nächsten Fenster überbrücken.

Dazu noch der Hinweis, das glaube ich außer Vodafone keiner der anderen Anbieter für den Upload aktiv 5G benutzt. Die fahren alle Non-stand+alone aka. im NSA Modus. Bei dem wird immer eine 4G Verbindung für den Upload benötigt und 5G ist nur ein Booster für den Download.
Vereinzelt gibt es auch Testläufe im SA Modus, hier hat man aber aktuell das Problem, das 5G an sich in DE noch keine Sprache übertragen kann, da hier der nachfolgenden Standard zu 4G VoLTE noch nicht final definiert ist. Der Standard wird als "Voice over new Radio" aka VoNR bezeichnet.
https://www.tarife.at/wissen/vonr-voice-over-new-radio
in Deutschland kommt dazu, dass 4 Balken LTE/4G auch nicht heissen muss, dass man einen ordentlichen Upload bekommt. Neulich hatte ich einen mobilen Hotspot von der Telekom dabei, 4 Balken aber nichtmal 2 Mbits upload. Vodaphone am selben Platz hingegen um ein vielfaches besser. Es ist schon ganz schön doll zu kotzen, wie CDU /CSU seit Jahrzehnten die digitale Infrastruktur verkacken. Ausserhalb der Ballungsgebiete ist man meisten am Arsch. Die Vergabe der Netzlizenzen nicht an Abdeckung im ländlichen Raum zu koppeln war politisches Versagen.




TomStg
Beiträge: 2511

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von TomStg » Sa 31 Jul, 2021 13:30

godehart hat geschrieben:
Sa 31 Jul, 2021 12:37
Die Vergabe der Netzlizenzen nicht an Abdeckung im ländlichen Raum zu koppeln war politisches Versagen.
Das völlige politische Versagen besteht in den Frequenzversteigerungen, die in Deutschland den Netzbetreibern bisher rd 60 Millarden Euro kosteten, die für Investitionen nicht zur Verfügung standen. In Finnland kosteten die Netzfrequenzen im gleichen Zeitraum ganze 15 Millionen Euro.
Erster Totalversager in diesem Zusammenhang war übrigens der Finanzminister Hans Eichel (SPD), der sich für die erste Frequenzversteigerung in 2000 sogar noch feiern lies.




mash_gh4
Beiträge: 4437

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von mash_gh4 » Sa 31 Jul, 2021 17:31

godehart hat geschrieben:
Sa 31 Jul, 2021 12:37
Ausserhalb der Ballungsgebiete ist man meisten am Arsch.
ich kann nur für meine sehr begrenzten diesebezüglichen erfahrungen hier in österreich sprechen, aber zumindest in diesem rahmen würde ich genau das gegenteil behaupten:

in den städtischen ballungsräumen sind nämlich die zugangsknoten in der regel derart überbucht, dass man hier fast immer mit groben verbindungsproblemen od. zumindest kaum vorhersehbaren begleitsymptomen des staus zu kämpfen hat. in der peripherie und in ländlichen regionen dagegen, gibt es in der regel mit solchen funkanbindungen weit weniger probleme bzw. wesentlich befriedigendere durchsätze und latenzen.

über die politische dimension des ganzen lass ich mich lieber gar nicht erst aus, weil es ein völliger wahnsinn ist, welche summen an öffentlichen fördermitteln da gegenwärtig gerade wieder in den breitbandausbau bzw. ausgesprochen kurzlebige infrastruktur gepumpt werden -- vorzugsweise in ländlichen regionen...




rush
Beiträge: 11847

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von rush » Sa 31 Jul, 2021 23:09

In Deutschland sind nach meiner Erfahrung tatsächlich eher die ländlichen Räume problematisch - da hilft dann oft nur Bonding, sprich die Streuung über mehrere Provider in der Hoffnung das die Datenrate in der Summe ausreicht.

In den Städten klappt es dagegen deutlich besser - da rennt je nach Gebiet teilweise sogar das ein oder andere Mal o2 knapp vorne weg.

In der Fläche kommt man dagegen zumindest hier in der Region kaum um D1 oder D2 herum.

Bei extremen Großveranstaltungen kann die Sache aber tatsächlich anders aussehen wenn da 10.000e Nutzer parallel die Zellen belegen und große Datenmengen austauschen - da wird's dann auch irgendwann sehr dünn.

Was dem Presenter 4K in meinen Augen fehlt ist eigentlich ein HDMI Eingang um auch Quellen von kleineren Geräten streamen zu können.
keep ya head up




Christian Schmitt
Beiträge: 491

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von Christian Schmitt » So 01 Aug, 2021 17:09

Verstehe ich das richtig: Ich könnte damit das Bild einer Kamera über das Netz von einem anderen Standort aus in guter Qualität aufnehmen?
Könnt mir jemand von euch eventuell ein mögliches Set-Up aufzeigen?
Was mich interessiert: Einen Kamerafeed in Echtzeit über Netz schicken und in einer anderen Stadt zur Weiterbearbeitung in gleicher/visuell verlustfreier Qualität aufnehmen.
Luxus wäre, die Kamerafunktionen noch via Web von der andere Stadt aus kontrollieren zu können - hier käme dann wahrscheinlich eine ATEM ins Spiel?
Danke für eure Hilfe!




prime
Beiträge: 1172

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von prime » So 01 Aug, 2021 17:49

Der Web Presenter streamt dier das zu irgendeinen RTMP Endpunkt. Der gewöhnliche Endpunkt wäre YouTube/FaceBook/Vimeo. Wenn du es selber "empfangen" möchtest, ohne erneute Komprimierung dann musst du den RTMP Endpunkt/Server selber zur Verfügung stellen. Beachte aber die Latenz, je nach Konfiguration 3-30 Sekunden. ATEM (+ Software die auf Win/Mac läuft) nur wenn es eine BMD Kamera ist, dann kannst du damit Farbkorrektur/Blende etc. steuern. Je nach Anwendung wäre wohl eine PTZ Kamera sinnvoller.




mash_gh4
Beiträge: 4437

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von mash_gh4 » So 01 Aug, 2021 18:12

RTMP würde ich mittlerweile nur mehr verwenden, wenn die benutzten geräte od. plattformen nichts anderes erlauben. SRT ist eine deutlich besser geeignete alternative, die mittlerweile auch bereits von sehr vielen unterstützt wird, weniger latenz verursacht und auch mit verbindungsproblemen wesentlich intelligenter umzugehen vermag.

prinzipiell kann man aber natürlich beides in ganz ähnlicher weise wie einen direkten kamera-feed in live in produktionen einbinden.

die qualität ist dabei halt in der regel deutlich bescheidener als beim zuspielen vor ort, weil man sich in der praxis meist mit relativ geringen übertragungsbandbreiten begnügen muss bzw. die daten stark komprimieren muss.

welche bandbreiten man tatsächlich für die übertragung zur verfügung hat, misst man am besten mit werkzeugen, wie iperf, direkt vor ort bzw. zwischen den konkret genutzten verbindungsendstellen aus.




Christian Schmitt
Beiträge: 491

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von Christian Schmitt » So 01 Aug, 2021 19:55

prime hat geschrieben:
So 01 Aug, 2021 17:49
Der Web Presenter streamt dier das zu irgendeinen RTMP Endpunkt. Der gewöhnliche Endpunkt wäre YouTube/FaceBook/Vimeo. Wenn du es selber "empfangen" möchtest, ohne erneute Komprimierung dann musst du den RTMP Endpunkt/Server selber zur Verfügung stellen. Beachte aber die Latenz, je nach Konfiguration 3-30 Sekunden. ATEM (+ Software die auf Win/Mac läuft) nur wenn es eine BMD Kamera ist, dann kannst du damit Farbkorrektur/Blende etc. steuern. Je nach Anwendung wäre wohl eine PTZ Kamera sinnvoller.
Da ich mich mit PTZ Kameras noch weniger auskenne, hatte ich gehofft von BMD hier eine einfache Lösung für einen sicherlich immer größer werdenden Markt zu erhalten.
Kann man an PTZ Kameras externe Mikros anschliessen und den Ton remote pegeln?
mash_gh4 hat geschrieben:
So 01 Aug, 2021 18:12

die qualität ist dabei halt in der regel deutlich bescheidener als beim zuspielen vor ort, weil man sich in der praxis meist mit relativ geringen übertragungsbandbreiten begnügen muss bzw. die daten stark komprimieren muss.

welche bandbreiten man tatsächlich für die übertragung zur verfügung hat, misst man am besten mit werkzeugen, wie iperf, direkt vor ort bzw. zwischen den konkret genutzten verbindungsendstellen aus.
Das wichtigste ist tatsächlich das Bedienen der Kamera vom anderen Standort aus. Es reicht also ein live Regie-Bild nach dem man Korrekturen übers Netz vornehmen kann. Dann wird lokal aufgezeichnet und die Files anschließend auf den gemeinsamen Server kopiert.




prime
Beiträge: 1172

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von prime » So 01 Aug, 2021 20:01

Der Web Presenter ist für einen gänzlich anderen Zweck gebaut. Reine Übertragung zwecks Remote Live Regie sollte man damit in der Tat lieber nicht machen, wie mash schon gesagt hat RTMP ist hierfür eher ungeeignet und man sollte auf eine SRT (o.ä.) Lösung aufbauen. PTZ daher, weil nur ein statisches Bild aus der Ferne reicht ja oft nicht, da will man doch etwas schwenken oder rein/rauszoomen etc. Je nach Anwendung/Aufbau kann man das Video-Signal der PTZ mit den Audiosignal eines 'fernbedienbaren' Audiomischer (X32-Serie z.B.) kombinieren und dann übertragen.

Kommt letztlich aber komplett darauf an was du genau machen willst.




Sammy D
Beiträge: 2109

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von Sammy D » So 01 Aug, 2021 20:28

Wurde für einen solche zweck nicht die „Streaming Bridge“ von BMD entwickelt?




Christian Schmitt
Beiträge: 491

Re: Blackmagic Web Presenter 4K: UltraHD-Live-Streaming von SDI über USB, Ethernet oder Mobilfunk

Beitrag von Christian Schmitt » So 01 Aug, 2021 23:01

Sammy D hat geschrieben:
So 01 Aug, 2021 20:28
Wurde für einen solche zweck nicht die „Streaming Bridge“ von BMD entwickelt?
Bin ich heute via Google drauf gestoßen und es sieht so aus :)
Das Video beschreibt, was ich - etwas kleiner - aufbauen will:




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von Axel - Di 22:50
» Finch - offizieller Trailer
von Funless - Di 22:42
» RODE Central nervt!
von wabu - Di 21:26
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 21:05
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 20:58
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 20:48
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - Di 20:35
» Hochformat Videoproduktion
von Jott - Di 20:34
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von DAF - Di 19:33
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von iasi - Di 18:59
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von Bluboy - Di 18:00
» Z CAM IPMAN Gemini -> Smartphone = Monitor
von Darth Schneider - Di 16:47
» Tilta Mirage Mattebox -- modular und mit motorgesteuertem Vario-ND
von slashCAM - Di 16:36
» JIBARM
von kledano - Di 14:17
» Verkaufe EX-3 mit viel Zubehör
von kledano - Di 13:57
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von ArchajA - Di 13:32
» Media Festplatte defekt
von Conger890 - Di 13:08
» Aputure stellt helles Nova P600c RGBWW LED Soft Panel mit 600W vor
von slashCAM - Di 11:33
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von Haper - Di 9:45
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Di 8:29
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von Darth Schneider - Di 5:45
» Tilta Mirage Mattebox
von Darth Schneider - Di 5:21
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...