slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von slashCAM » Fr 07 Mai, 2021 12:54


Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen...



Hier geht es zu Artikel auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Test: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering




Helge Renner
Beiträge: 225

Re: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von Helge Renner » Fr 07 Mai, 2021 13:41

Hallo Rudi,
interessanter Test! Habt ihr auch die Aufnahme mit einem externen Monitor getestet? Laut Gerald Undone soll es diesbezüglich einen qualitativen Unterschied machen, ob man dabei die Kamera auf 8K oder 4K einstellt. Bei 8K Einstellung soll das extern aufgezeichnete 4K Bild besser sein. Angesichts der mikrigen LCD-Größe und Auflösung der Alpha 1 wäre ein externer Monitor ohnehin eine Hilfe. Um so besser, wenn man dadurch noch ein besseres Bild und einen besseren Codec bekäme. Schnödes ProRes HQ wäre ja bereits aufsreichend.
Viele Grüße
Helge




funkytown
Beiträge: 1057

Re: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von funkytown » Fr 07 Mai, 2021 13:53

@rob

Gibt es einen Bildvergleich zwischen Sony A1 4K60 und Panasonic S1 4K60?




dnalor
Beiträge: 445

Re: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von dnalor » Fr 07 Mai, 2021 14:20

Helge Renner hat geschrieben:
Fr 07 Mai, 2021 13:41
Hallo Rudi,
interessanter Test! Habt ihr auch die Aufnahme mit einem externen Monitor getestet? Laut Gerald Undone soll es diesbezüglich einen qualitativen Unterschied machen, ob man dabei die Kamera auf 8K oder 4K einstellt. Bei 8K Einstellung soll das extern aufgezeichnete 4K Bild besser sein. Angesichts der mikrigen LCD-Größe und Auflösung der Alpha 1 wäre ein externer Monitor ohnehin eine Hilfe. Um so besser, wenn man dadurch noch ein besseres Bild und einen besseren Codec bekäme. Schnödes ProRes HQ wäre ja bereits aufsreichend.
Viele Grüße
Helge
Ja, das Monitorbild ist besser in der 8K Einstellung, ich habs mal grad mit einem externen Monitor getestet. Sorry, ist nur mit dem Iphone abfotografiert, aber in der 8k einstellung sieht man mehr Details in der Vergrößerung (weiße Fläche).
IMG_1858.JPG
IMG_1859.JPG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




DeeZiD
Beiträge: 677

Re: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von DeeZiD » Fr 07 Mai, 2021 15:09

Wäre noch gut zu wissen wie die Kamera in eurem ETTR-Belichtungsstufen-Test abschneidet.
https://www.slashcam.de/artikel/Test/Ca ... oren-.html

Halte ich für wichtig und realistischer als IMATEST, da man hier sehr gut sieht, wie die A7sIII alles wegfiltert, was der Rauschunterdrückung in die Quere kommt. Ansonsten ist die Kamera bisher sehr interessant.




rush
Beiträge: 12418

Re: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von rush » Sa 08 Mai, 2021 22:47

Interessant wäre auch der 4K Vergleich zur a7sIII in den diversen Framerates...
keep ya head up




iasi
Beiträge: 19218

Re: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von iasi » Sa 08 Mai, 2021 23:22

4k aus 8k scheinen offensichtlich der Sweet-Point zu sein.
ein makelloses Debayering
Ähnliches hatte man ja auch beim R5-Test gelesen.

Der nächste Schritt ist nun 8k-Global-Shutter für ein perfektes 4k-Ergebnis.

Aber schon beeindruckend, wie weit wir jetzt schon gekommen sind:
Vollformat + 8k ... und dies für unter 5k€.




roki100
Beiträge: 10537

Re: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von roki100 » Sa 08 Mai, 2021 23:30

und dies für unter 5k€.
alles nur Schnäppchen in Zeiten wo Smartphones alles übernehmen und gerade solche preise den Kameramarkt vernichten...

Perfektes 4K gibt es jetzt schon. Filme mit perfekter Auflösung für die menschliche Auge gibt es schon länger. Ich kenne keinen Menschen der irgendeinen Film heutzutage wegen der Auflösung kritisiert hat. Anders bei Fotografen, die vll. Fotos für Fototapeten Druckerei machen... aber für Menschen, in Zeiten wo Kino fast vom aussterben bedroht ist und auf 8K 40 Zoll Fernsehen von 5m entfernte Sofa in 1080P oder 4K Netflix&Co. schauen, da spielt perfektes Bild nur soviel eine Rolle dass man es gut sieht und 4K oder 8K Fernsehen haben die nur deswegen, weil es 1080P nicht mehr zu kaufen gab... und der andere der den Film in 1080P geschaut hat, hat es nicht besser geschaut als der andere in 4K... wenn sich die beiden treffen, sprechen die beiden vll. über den gesehenen Film, aber bestimmt nicht darüber, ob der Film in 4K, 6K, 8K oder 1080P besser zu sehen war. Ich habe letztens voyagers auf Smartphone geschaut, mit schlechte Internetverbindung, war trotzdem gut zu sehen.
Jesus und das (zweite) Gebot: "Du sollst deinen Nächsten lieben wie dich selbst!’
SlashCam-User und das (erste) Gebot über alles: "Du sollst deine Kamera lieben wie dich selbst!"




pillepalle
Beiträge: 5437

Re: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von pillepalle » Mi 19 Mai, 2021 06:35

Jetzt ist es offiziell... der Chef-Youtuber vom Dienst hat den Befehl ausgegeben die A7SIII zu verkaufen und doch lieber die A1 für 7200,-€ zu nehmen, denn an der Auflösungsgrenze ist das von 8K downgesampelte 4k Bild der A1 etwas sauberer als das 4k der A7s3. Einziger Nachteil, das interne 8K läst sich selbst auf seinem leistungsstarken Rechner schlecht bearbeiten. Und da kommt der Atomos Ninja ins Spiel - nicht ganz so sauberes Bild, aber 4K ProRes ist natürlich leichter zu schneiden. Er macht wirklich alles richtig. Alle paar Monate die Kamera wechseln. Einzig ungelöstes Problem, das Kabel... was tun, wenn man sich mit dem HDMI Kabel irgendwo verfängt?? :)



VG
Kannst'e auch so machen, ist dann aber irgendwie kacke.




iasi
Beiträge: 19218

Re: Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Beitrag von iasi » Mi 19 Mai, 2021 08:04

4k-Bayer zu 4k ist eben suboptimal und liefert keine wirkliche 4k-Auflösung.

8k-Bayer zu 4k ist wiederum ideal und liefert hervorragende und sichtbar bessere Detailauflösung.
Egal, ob nun das Downsampling in der Kamera oder in der Post erfolgt.

8k Vollformat wiederum bringt eben optische Voraussetzungen, die dann auch hohe Detailauflösung liefern.
Beispiel:
Ein Objektiv - 50 megapixels vs 21 megapixels
https://www.opticallimits.com/canon_eos ... is?start=1




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» DJI Pocket 2 Active Tracking
von Jörg - Mo 19:01
» Fast wie selber gedreht: Ijon Tichy
von jogol - Mo 17:53
» Zoom F1: neuer kleiner Audio-Fieldrecorder mit Lavalier oder Richtmikrofon
von Blackbox - Mo 17:14
» >Der LED Licht Thread<
von Darth Schneider - Mo 17:13
» Nach dem Trailer zu urteilen, könnte der doch was werden
von pillepalle - Mo 17:01
» ARRI S35-4K Kamera wird (hoffentlich) nächste Woche vorgestellt
von Darth Schneider - Mo 16:58
» SSD Speed - muß ich das verstehen?
von dienstag_01 - Mo 16:47
» Marlene Dietrich - Wenn Ich Mir Was Wünschen Dürfte
von jogol - Mo 15:49
» AMD Ryzen 7000 und Mendocino - neue Prozessoren für Herbst angekündigt
von cantsin - Mo 15:42
» Welches lichtstarke Autofokus EF-Objektiv für GH5 / Gh6?
von Darth Schneider - Mo 15:32
» Panasonics S Kameras: "Nasse" Sensorreinigung - womit?
von MK - Mo 15:19
» Sigma 24-70mm F2,8 Art Sonty EMount Verkauf oder Tausch gegen EF-Mount
von nanook - Mo 14:58
» Selbstgebaut: Die 35mm Filmkamera aus dem 3D-Drucker
von Jörg - Mo 14:44
» Offener Brief an Tim Cook wegen Final Cut Pro
von DKPost - Mo 11:48
» KI hilft mit - Die Magic Mask in Davinci Resolve 18
von TheGadgetFilms - Mo 11:44
» Junior-Cutter/Mediengestalter Bild/Ton (m/w/d) Berlin fest
von FilmproduktionBerlin - Mo 10:30
» Panasonic GH6 - Sensorqualität, Rolling Shutter und ein leise Vermutung...
von r.p.television - Mo 9:57
» Was schaust Du gerade?
von ruessel - Mo 9:48
» Confess, Fletch — Greg Mottola/Zev Borow
von Map die Karte - Mo 9:38
» In der Dunkelheit farbig sehen: KI gibt schwarz-weißen Infrarotbildern die Farbe zurück
von Darth Schneider - Mo 9:37
» Raw und Whitebalance
von klusterdegenerierung - Mo 8:14
» GH6 ProRes
von Darth Schneider - Mo 8:01
» Meine Erfahrungen mit Fiverr
von Tobias Claren - Mo 0:57
» RRR - das größte Kino-Spektakel des Jahres
von iasi - So 21:45
» Sony Catalyst Prepare
von gammanagel - So 16:33
» IR Cut 4x4 Filter?
von -paleface- - So 15:47
» Heute hat es Netflix erwischt
von cantsin - So 14:00
» Update für DJI Fly App schaltet alle Funktionen für DJI Mini 3 Pro frei
von patfish - So 11:21
» Suche gutes Lavalier für Rode Wireless Go II
von Franky3000 - So 10:25
» AOC Agon Pro AG274QZM mit MiniLED, HDR1000 und 97% DCI-P3 Abdeckung angekündigt
von slashCAM - So 9:09
» Schnittrechner
von mircoscheurich - Sa 14:26
» Erfahrungsbericht: Montage und Betrieb AX700 auf Ronin RSC2
von FocusPIT - Sa 12:46
» The Winchesters - Supernatural Prequel — Glen Winter/Robbie Thompson
von Map die Karte - Sa 9:42
» Video als Gemälde
von oove2 - Sa 9:36
» DJI Mini 3 Pro: Führerscheinfreie Drohne (C0-Specs) mit 4K 60p Aufnahme – Pro unter 250g?
von MK - Sa 6:12
 
neuester Artikel
 
Magic Mask in Resolve 18

Hinter der "Magic Mask" versteckt sich ein neuronales Netz, welches nahezu vollautomatisch Masken erstellen kann. Diese Masken erlauben es Menschen sowie Objekte im Bild zur weiteren Bearbeitung vom Hintergrund freizustellen... weiterlesen>>

Sony FX3 + Powerzoom 16-35: Traumkombo?

Wir haben uns das neue, speziell für Video entwickelte Sony Weitwinkel-Zoom FE PZ 16-35 mm F4 G an der Sony FX3 im Gimbalsetup mit dem DJI R2 angeschaut. Hier unsere Praxiserfahrungen mit dem kompakten, motorisierten Sony Weitwinkel-Zoom, das wir sowohl für Architektur- und Establishing-Shots (Fake-Jib-Shot) als auch für Portrait- und Follow-Shots im Gimbalbetrieb genutzt haben. weiterlesen>>