Sammy D
Beiträge: 1988

Cheeseplate für Streamingkoffer gesucht!

Beitrag von Sammy D » Fr 23 Apr, 2021 13:53

Hallo zusammen,

In einem anderen Thread habe ich meinen Streamingkoffer vorgestellt.

Da der Monitor im Lid-Case sehr schwer ist, neigt der Koffer zum Kippen. Um dies zu verhindern habe ich Gegengewichte im Case (Auto-Wuchtingsgewichte) installiert. Ich finde das jedoch nur eine provisorische Lösung. Zudem nimmt das eine Menge Platz ein und die Kühlung leidet durch das verringerte Volumen darunter. Daher wollte ich am Kofferboden außen eine große, schwere Lochplatte hinzufügen; mit dem positiven Nebeneffekt, dass man den Koffer auch alternativ auf Stands installieren kann.
Sie sollte mind. ein Kilogramm wiegen und max 23x25cm groß sein; am besten aus Stahl. Alu ist zu leicht.

Bis auf einen amerikanischen Anbieter konnte ich aber keinen Hersteller ausmachen, der so große Platten anbietet.

Kennt da jemand was? Ein paar quarter Inch und 3/8-Gewinde würde schon reichen.

Danke!




Frank Glencairn
Beiträge: 13364

Re: Cheeseplate für Streamingkoffer gesucht!

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 23 Apr, 2021 14:35

Ein paar Löcher und Gewinde in eine Aluplatte schneiden - sollte doch jede Metallbude günstig machen können.
Schau mal da: https://laserschneiden-online.com/be-me ... online.htm
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




DAF
Beiträge: 656

Re: Cheeseplate für Streamingkoffer gesucht!

Beitrag von DAF » Fr 23 Apr, 2021 21:03

Sammy D hat geschrieben:
Fr 23 Apr, 2021 13:53
... Daher wollte ich am Kofferboden außen eine große, schwere Lochplatte ...

Danke!
Warum Loch-Platte. Die Löcher machen´s doch wieder leichter?
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




TomStg
Beiträge: 2383

Re: Cheeseplate für Streamingkoffer gesucht!

Beitrag von TomStg » Fr 23 Apr, 2021 21:39

So ein Stahlblech gibt es in fast jeder beliebigen Stärke und Größe bei jedem Stahlbauer oder Bauklempner für 10 Euro um die Ecke. Und wenn man ihn nett fragt, gibt‘s ein paar Innengewinde nach Wunsch dazu.




Sammy D
Beiträge: 1988

Re: Cheeseplate für Streamingkoffer gesucht!

Beitrag von Sammy D » Fr 23 Apr, 2021 23:25

Danke.

Da ich mir viel Mühe mit dem Koffer gemacht habe, soll die Platte nicht irgendein Stahlteil aus dem Restekorb sein. Eine (noch un-) bestimmte Form und Farbe sollte es schon haben. Bevor ich jetzt großartig Skizzen anfertige, wollte ich hier eben mal fragen, ob es sowas ähnliches schon fertig gibt. Vielleicht wäre ja was für mich dabei.

@DAF
Meinen Berechnungen zufolge wiegt eine Stahlplatte mit den mit angegebenen Maßen und einer Stärke von 5mm weit über zwei Kilo. Das wäre zu viel. Mit Löchern könnte man das auf etwa 1 - 1,5kg drücken und hat dadurch noch einige Mounting-Points. Alu hingegen etwa ein drei-Viertel Kilo (ohne Löcher) - zu wenig.




DAF
Beiträge: 656

Re: Cheeseplate für Streamingkoffer gesucht!

Beitrag von DAF » Sa 24 Apr, 2021 06:59

1. Ich glaube nicht, dass du da zufriedenstellend fündig wirst. Alle versuchen immer möglichst leichtes Zubehör zu bauen. Zumal es ja "Eine (noch un-) bestimmte Form und Farbe sollte es schon haben" soll. Stahl kannst du immer ja lackieren oder brünieren. Danach ist es eh egal ob es vorher in der Restekiste, auf´m Schrottplatz oder temperiert gelagert bei der ESA war. Die richtige Alu-Legierung anodisieren & färben. Außer du denkst an polierten u/o gebürsteten Edelstahl...

2. Für ein 3/8-16 brauchst du min. 8mm Tiefe des geschnittenen Gewindes. Plus ~2mm Zugabe = gesamt 10mm. Auch wenn du an der Stelle eine Ensat-Buchse einsetzt, um die volle, tragende Gewindetiefe zu bekommen bzw. in NE-Metal zu panzern.

3. "Nur" ein 3/8 Mutterngewinde in welcher Platte auch immer, um damit den ganzen Koffer auf das Ende (Spigot mit 3/8 Bolzengewinde) eines Statives zu schrauben, ist nicht ausreichend. Klar, das Gewinde an sich wird sogar ne Tonne tragen. Bei richtiger Vorspannkraft (= Drehmoment), linearer Belastung und ausreichend großer Auflage. Nichts davon hast du. Zudem wird die Bauform des Koffers (die Platte ist ja nicht im Schwerpunkt) & Nutzung starke Kippkräfte an der Schraubverbindung (und das bei nem Durchmesser der Auflage von gerade mal 16mm = Spigot) verursachen.

Also entweder auf das 3/8 verzichten (bzw. egal ob es da ist) und nen Stutzen mit weiterer Grundplatte (abnehmbar) zum drunter schrauben bauen, wenn "Stativ-Betrieb" angesagt ist.
Oder das erst mal ganz vernachlässigen, und den Deckel mit nem (klappbaren) Bügel abstützen, irgendetwas vorsehen (z.B. Einnietmuttern) an was du seitlich-horizontal Stäbe/L-Profile o.ä. anschrauben kannst, die hinten bis hinter den Deckel überstehen, und so alles stützen usw. usf..
Bzw. den Koffer vorne am Tisch/Unterlage fixieren. Irgendwas mit Saugnäpfen...?

Dann kannst du selbst möglichst leicht bauen, und brauchst auch keinen Physio wenn du das Teil rumgetragen hast ;)
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




Sammy D
Beiträge: 1988

Re: Cheeseplate für Streamingkoffer gesucht!

Beitrag von Sammy D » Sa 24 Apr, 2021 14:47

Danke für die ausführlichen Informationen!

Ich ging nicht vom Spigot aus, sondern entweder von einer Quick-Release für Stative oder einem Halfbowl-Adapter vom Stativ, die eine große Auflagefläche haben.

Ehrlichgesagt habe ich mir über diese Optionen noch keine großartigen Gedanken gemacht, weil es bisher eben nur Optionen sind, die ich wahrscheinlich nicht brauche, aber nice-to-have sind.

Erst einmal Brainstoming. Deine Hinweise befügeln mich. :)

Und danke für die PN!




DAF
Beiträge: 656

Re: Cheeseplate für Streamingkoffer gesucht!

Beitrag von DAF » Sa 24 Apr, 2021 17:24

Sammy D hat geschrieben:
Sa 24 Apr, 2021 14:47
...
Erst einmal Brainstoming...
Kannst ja ganz elegant bauen:
Dann schraubst an die Kofferschale (Unterteil) rechts und links knapp über den Boden mit nem minimalen Winkel (abfallend nach hinten) kurze, rastende Schubladenauszüge hin.
Koffer auf den Tisch stellen, Schienen nach hinten schieben, Deckel auf - ferdisch ;)))
Grüße DAF

Konfuzius sagt:
Wenn irgendwas nicht klappt, versuch was anderes >>> vielleicht klappt das ja auch nicht.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von iasi - Mo 10:26
» Sony A7S III - Fragen zu Picture Profiles und der Bearbeitung in Final Cut
von Axel - Mo 10:25
» RCM Input Colorspace Arri-C vs SGamut3
von klusterdegenerierung - Mo 10:02
» Coronian Harmonists
von joerg-emil - Mo 9:25
» Intel relativiert Apples M1 Benchmarks
von markusG - Mo 8:30
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von mediadesign - Mo 8:27
» Hype-Alarm: Filme als NFTs mit Blockchain-Technologie verkaufen und reich werden?
von MK - Mo 8:25
» Zhiyun Image Transmitter
von Axel - Mo 8:18
» Was schaust Du gerade?
von 7River - Mo 8:08
» LG UltraFine Display OLED Pro 65EP5G: Professioneller 65" 4K OLED Grading Monitor
von norbi - Mo 3:02
» Ich brauche mal Hilfe.
von rdcl - So 19:00
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - So 18:08
» Die Österreicher sind wieder da
von klusterdegenerierung - So 16:36
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von medienonkel - So 15:29
» Sony A-Mount EOL? Keine Sony Alpha SLTs mehr auf Sony.com Seiten
von slashCAM - So 11:09
» Mit HLG filmen
von Kuraz - So 7:55
» Unser neuer Kinofilm "Marlene" - Trailer und Kinostart
von Bluboy - So 1:52
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 0:50
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von roki100 - Sa 23:30
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 22:32
» From micro to space with the Pocket 6K Pro
von ruessel - Sa 15:39
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von cantsin - Sa 13:36
» BIETE sennheiser md421-n
von srone - Sa 13:33
» >Der LED Licht Thread<
von soulbrother - Sa 12:52
» Darsteller für kleines Filmprojekt geuscht
von TwoBeers - Sa 12:15
» Blackmagic RAW - Qualität im Vergleich zu CinemaDNG // IBC 2018
von soulbrother - Sa 11:48
» Impfung für Medienschaffende?
von carstenkurz - Sa 3:51
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von pillepalle - Fr 21:32
» Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an das Schweizer Hörgeräteunternehmen Sonova
von Jan - Fr 20:29
» Re: Fujifilm X T-4 ableger X s-10
von Jörg - Fr 17:49
» Atomos bringt neue Ninja-Optionen mit 4K120p, 8Kp30 und HEVC /H.265
von Jott - Fr 17:01
» AK 4500 FeiyuTech - Bedienrad lässt Gimbal stocken
von WolleP - Fr 16:33
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
von Gabriel_Natas - Fr 13:09
» [LEIDER VORBEI] Blackmagic Pocket 6k Pro um 1824€ bei Saturn (lieferbar) (!)
von Tscheckoff - Fr 13:02
» Meine FS5ii wird vergesslich...
von Pianist - Fr 11:36
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...