cantsin
Beiträge: 9845

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von cantsin » Do 09 Sep, 2021 12:55

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 08 Sep, 2021 23:50
Bei der FX6 sind es nicht mal 300MBit, das reicht wohl würde ich sagen.
Nutzt Du die 600Mbit-Modi der Kamera (XAVC I 4K DCI/UHD 60p sowie XAVC I 4K UHD 120p) nicht?




Jott
Beiträge: 19805

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Jott » Do 09 Sep, 2021 12:58

Teure Kamera kaufen wegen "großer" Intra-Codecs und hoher Framerates, und dann mit billigen und zu langsamen Karten zu zocken versuchen - das verstehe wer will. Ist aber kein neues Phänomen. Jeder findet hoffentlich sein Glück.




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 09 Sep, 2021 15:10

Jott hat geschrieben:
Do 09 Sep, 2021 12:58
Teure Kamera kaufen wegen "großer" Intra-Codecs und hoher Framerates, und dann mit billigen und zu langsamen Karten zu zocken versuchen - das verstehe wer will. Ist aber kein neues Phänomen. Jeder findet hoffentlich sein Glück.
Weder ist die Cam teuer, noch die Karten extraordinary billig, aber wer sich von Sony vor den CFast Karren spannen lassen will, kann das ja gerne machen!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 09 Sep, 2021 15:15

cantsin hat geschrieben:
Do 09 Sep, 2021 12:55
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Mi 08 Sep, 2021 23:50
Bei der FX6 sind es nicht mal 300MBit, das reicht wohl würde ich sagen.
Nutzt Du die 600Mbit-Modi der Kamera (XAVC I 4K DCI/UHD 60p sowie XAVC I 4K UHD 120p) nicht?
Hab ich vergessen, teste ich heut.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




cantsin
Beiträge: 9845

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von cantsin » Do 09 Sep, 2021 15:59

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 09 Sep, 2021 15:15
cantsin hat geschrieben:
Do 09 Sep, 2021 12:55


Nutzt Du die 600Mbit-Modi der Kamera (XAVC I 4K DCI/UHD 60p sowie XAVC I 4K UHD 120p) nicht?
Hab ich vergessen, teste ich heut.
Danke, bin gespannt!




Mediamind
Beiträge: 1377

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Mediamind » Fr 10 Sep, 2021 10:13

Ich habe da kein so gutes Gefühl. Alister Chapman hatte gezeigt, dass die FX6 alle Karten akzeptiert und somit auch langsamere Kartentypen bis zu 120 fps zulässt. Bei den Sandisk Extreme Pro habe ich auch ohne Probleme 100 fps im S&Q Modus verwendet. Testweise. Bei Chapman kam es dann aber ab einem Punkt X zur Beendigung der Aufnahme. Die Karte war nach dem Absturz nicht mehr lesbar und musste formatiert werden, falls man mit ihr weiter filmen wollte. Für meinen Geschmack hat das etwas von Glücksspiel.
Ich würde ohne Bedenken 4k 25p mit XAVCL auf eine Sandisk schreiben. Für alles darüber hinaus wäre mir das Risiko zu groß. Dann eben doch die teureren V90er...




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 10 Sep, 2021 20:25

Kenne diese Effekte selbst von meinen Diversen Karten, allerdings ist es am Ende kein Voodoo, sondern lediglich ein Rechenexempel und wenn die Werte tatsächlich zutreffen, die auf der Karte stehen, funktioniert das ganze auch.

@cantsin
So, ich habe während ich mit der rechten Hand gescrollt/gesurfed habe, 24min am Stück mit der linken die Cam dauerhaft hinundher geschwenkt, damit man keine Standaufnahme hat.
Die Cam hat eine 105GB große Einzeldatei erzeugt, da ich die Karte vergessen habe vorher zu formatieren. Der Rest war von vorher.

Sie hat kein mal gestoppt und keine Fehler erzeugt.
Ich bin zufrieden. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




groover
Beiträge: 651

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von groover » Sa 11 Sep, 2021 08:47

kurze off topic Frage........weiß jemand ob die FX6 HLG3 hat? so wie die A7S3......
LG Ali




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 11 Sep, 2021 09:17

@cantsin
Sag mal weißt Du warum das Kodierungsdatum in den Exif nicht dem Aufnahmedatum entspricht, so um fasst 2Std?
Kann es sein das es die Japanische Zeitone ist, mit der sie produziert wurde.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Mediamind
Beiträge: 1377

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Mediamind » Sa 11 Sep, 2021 09:33

... das kommt nicht hin. Japan ist GMT +9




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 11 Sep, 2021 21:35

Komisch, hab um ca 20:00 recorded und der Codec sagt 18.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




cantsin
Beiträge: 9845

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von cantsin » Sa 11 Sep, 2021 21:44

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 11 Sep, 2021 21:35
Komisch, hab um ca 20:00 recorded und der Codec sagt 18.
Das dürfte GMT ohne Sommerzeit sein...




Mediamind
Beiträge: 1377

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Mediamind » So 12 Sep, 2021 08:04

groover hat geschrieben:
Sa 11 Sep, 2021 08:47
kurze off topic Frage........weiß jemand ob die FX6 HLG3 hat? so wie die A7S3......
LG Ali
HLG3 steht über das Menü nicht zur Verfügung.




brendan
Beiträge: 362

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von brendan » So 12 Sep, 2021 19:51

Pianist hat geschrieben:
Mo 23 Aug, 2021 16:51
Das hatte ich auch zuerst in Verdacht, bis ich dann bemerkt habe, dass es sich dabei nicht um ein Vollformat-Objektiv handelt. Damit kann man also an einer FX6 nichts anfangen.
Wieso sollte man nicht.. im FullHD Modus tun APS-C Linsen hervorragend den Dienst.




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 12 Sep, 2021 20:12

Ebenso in 4K, man muß dann eben den Verschnitt mit einplanen. Gut geignet ist in dem Fall der echte 4K, also nich UHD Modus, denn dort wird eh etwas reingecroppt und zusätzlich ist die Auflösung etwas höher, wenn man dann die vignetierung wegcroppt, ist es zu ertragen. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Mediamind
Beiträge: 1377

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Mediamind » Sa 23 Okt, 2021 15:26

Auf der Rechnung meines Händlers stand, dass ich einen Code erhalte, mit dem ich am Cashback teilnehmen kann. Habt Ihr so etwas erhalten? Auf Nachfrage sagte man mir, das dies direkt über Sony läuft, nun habe ich die FX6 ja schon eine Weile und es tut sich nichts.




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 23 Okt, 2021 17:02

brendan hat geschrieben:
So 12 Sep, 2021 19:51
Pianist hat geschrieben:
Mo 23 Aug, 2021 16:51
Das hatte ich auch zuerst in Verdacht, bis ich dann bemerkt habe, dass es sich dabei nicht um ein Vollformat-Objektiv handelt. Damit kann man also an einer FX6 nichts anfangen.
Wieso sollte man nicht.. im FullHD Modus tun APS-C Linsen hervorragend den Dienst.
Schon mal mit der FX6 in FullHD aufgenommen?
Kannste besser die FS700 für nehmen, das Bild ist besser.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 23 Okt, 2021 17:04

Mediamind hat geschrieben:
Sa 23 Okt, 2021 15:26
Auf der Rechnung meines Händlers stand, dass ich einen Code erhalte, mit dem ich am Cashback teilnehmen kann. Habt Ihr so etwas erhalten? Auf Nachfrage sagte man mir, das dies direkt über Sony läuft, nun habe ich die FX6 ja schon eine Weile und es tut sich nichts.
Ich hatte Glück, bei mir war black Friday, da gabs noch mal ordentlich Rabatts. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




roki100
Beiträge: 8808

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von roki100 » Sa 23 Okt, 2021 17:26

Mediamind hat geschrieben:
Sa 23 Okt, 2021 15:26
Auf der Rechnung meines Händlers stand, dass ich einen Code erhalte, mit dem ich am Cashback teilnehmen kann. Habt Ihr so etwas erhalten? Auf Nachfrage sagte man mir, das dies direkt über Sony läuft, nun habe ich die FX6 ja schon eine Weile und es tut sich nichts.
auch direkt bei Sony registriert?
Pillepalle, die Z9 hat all das was Dir bei Z6II fehlt. Vergiss daher die Z9!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Mediamind
Beiträge: 1377

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Mediamind » Sa 23 Okt, 2021 17:28

Klaro. Ich werde einmal direkt bei Sony nachhaken. Ggf. sind die Cinecams ja gar nicht berechtigt für die Teilnahme am Cashback.




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 23 Okt, 2021 18:22

Da sie nicht wie andere unter Sony Broadcast gelistet sind, sondern ganz normal unter Sony, denke ich doch.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 26 Okt, 2021 21:00

Wenn mans kann, sieht man auch was die Cam kann!

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




pillepalle
Beiträge: 4563

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von pillepalle » Di 26 Okt, 2021 21:07

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Di 26 Okt, 2021 21:00
Wenn mans kann, sieht man auch was die Cam kann!

Gute Brennweite :)

VG
Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden. Ich bin mit der Z6II zufrieden... :)




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 26 Okt, 2021 21:28

pillepalle hat geschrieben:
Di 26 Okt, 2021 21:07
Gute Brennweite :)
;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Mediamind
Beiträge: 1377

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Mediamind » Di 26 Okt, 2021 21:45

Ein wenig deprimierend, die Bilder sind aber in der Tat gut. Ich habe mich bisher mit meinem 40er von Sigma im wahrsten Sinne schwer getan. Das Biest wiegt ca. 1,2 Kg. Dabei ist das eine perfekte Brennweite an einem fast perfekten Objektiv. Auf Norderney habe ich es für einen Abendspaziergang verwendet. Die Möglichkeit mit f:1,4 freizustellen und trotzdem einen natürlichen Blickwinkel zu erhalten, sind nicht zu unterschätzen. Ich werde künftig mehr mit dem 40er machen, es lohnt sich....




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Di 26 Okt, 2021 21:47

Vielleicht solltest Du es Pille gleich tun, dann bleibt auch noch etwas für ein lecker Abendessen zu Zweit übrig! :-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Zizi
Beiträge: 1336

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Zizi » Mi 03 Nov, 2021 05:40

Wie ist eure erfahrung mit HDR ?
Filmt ihr bei Sonne auch mit BaseISO 12800 ?
Sollte bei den Highlights besser sein .. aber rauscht halt dann mehr ..

Das die FX6 keinen 50i Modus mehr hat finde ich sehr bewchissen. Für die meisten TV Produktionen nicht zu brauchen. :(
Wär maine Rechdschreipfeler vintet tarv ßi pehallden !




Darth Schneider
Beiträge: 8968

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 03 Nov, 2021 07:09

Base Iso 12800 ? Ich glaub mich beisst ein Affe…
Jetzt mal ohne Scheiss, ist das denn nicht einfach grundsätzlich zu hoch, für eine Base Iso ?
Oder sind die Sonys inzwischen wirklich so gut geworden ?
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Jalue
Beiträge: 1069

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Jalue » Mi 03 Nov, 2021 08:41

Zizi hat geschrieben:
Mi 03 Nov, 2021 05:40
Das die FX6 keinen 50i Modus mehr hat finde ich sehr bewchissen. Für die meisten TV Produktionen nicht zu brauchen. :(
Vor ein paar Jahren hätte ich dir noch Recht gegeben, aber inzwischen, so mein Eindruck, wird das alles nicht mehr so eng gesehen. So zählen zu meinen Kunden ein Regional- und ein bundesweiter Privatsender. Beiden ist völlig wumpe, ob du p oder i anlieferst, die Konvertierung auf "Sendenorm" erledigt das MAM (Media Asset Management System) automatisch nach dem Ingest. Der bundesweite Sender hat selbst einen Sack voll FX6er angeschafft und täglich im Einsatz, Probleme ergeben sich höchstens daraus, dass FF-Kameras für manche EB-Einsatzformen nur mäßig geeignet sind.

Realistisch betrachtet ist die reine "Sendenorm-Lehre" nur noch ein Papiertiger in Zeiten, wo man selbst bei stinknormalen News-Beiträgen oft mehrere Kameras einsetzt, ob nun Camcorder, DSM, Actioncam oder Drohne, von denen viele interlaced-Formate gar nicht mehr an Bord haben.
Zuletzt geändert von Jalue am Mi 03 Nov, 2021 08:49, insgesamt 1-mal geändert.




Zizi
Beiträge: 1336

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Zizi » Mi 03 Nov, 2021 08:47

25p ist bei vielen Projekten nicht akzeptabel ! 50i ist quasi 50p mit halb soviel Mbit. Für viele professionelle Broadcast Projekte unabdingbar !
Darum akzeptiert ZDF zbs eine FX9 oder FS5 aber keine FX6.. :(
Wär maine Rechdschreipfeler vintet tarv ßi pehallden !




Zizi
Beiträge: 1336

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Zizi » Mi 03 Nov, 2021 08:50

Oder sind die Sonys inzwischen wirklich so gut geworden ?
Die Sind so gut geworden .. aber es ist für mich eher ein Nachteil - wenn es stimmt das Highlight Recovery bei 800 Base Iso schlechter sein soll.. :(
Wär maine Rechdschreipfeler vintet tarv ßi pehallden !




Jalue
Beiträge: 1069

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Jalue » Mi 03 Nov, 2021 08:55

Zizi hat geschrieben:
Mi 03 Nov, 2021 08:47
25p ist bei vielen Projekten nicht akzeptabel ! 50i ist quasi 50p mit halb soviel Mbit. Für viele professionelle Broadcast Projekte unabdingbar !
Darum akzeptiert ZDF zbs eine FX9 oder FS5 aber keine FX6.. :(
Okay, das ist interessant! Das heißt, man kann für die mit einer senilen EB-Mühle aus der digitalen Steinzeit antreten, aber nicht mit einer top-aktuellen Kamera. Würde mich interessieren, welche Erfahrungen andere aktuell in Sachen "Sendenorm" machen ...




Zizi
Beiträge: 1336

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von Zizi » Mi 03 Nov, 2021 09:09

Ja richtig .. wobei auch Rollingshutter und bewegungsdarstellung bestimmt auch eine Rolle spielt. Archivierung wenn alle mit 50p daherkommen bedeuten doppelt so langes Rendern und doppelte Serverkapazitäten .. wer will das schon ?

Bei 4K umstellung müssten die dan das vervierfachen oder die Codecs müssen massiv entgegenwirken. weil dort gibt es dann auch keine 50i mehr.
Wär maine Rechdschreipfeler vintet tarv ßi pehallden !




klusterdegenerierung
Beiträge: 21382

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 03 Nov, 2021 09:23

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 03 Nov, 2021 07:09
Base Iso 12800 ? Ich glaub mich beisst ein Affe…
Jetzt mal ohne Scheiss, ist das denn nicht einfach grundsätzlich zu hoch, für eine Base Iso ?
Oder sind die Sonys inzwischen wirklich so gut geworden ?
Gruss Boris
Hallo Boris,
im Grunde sind es im Fall der FX6 nur wie ca 4000, höchstens 5000.
Die FX braucht für das Slog3 und einer wirklich guten Belichtung bei der noch viel Raum zum spielen und wenig Rauschen in den Tiefen bleibt, unheimlich viel Licht.

Ausserdem mußt Du es ja auch ein bisschen anders sehen, Profis arbeiten ja fasst nur in den Base Iso und da ist 800 bei wenig Licht und ein bisschen Blende ein Furz und bei 12.8 kommt dann noch ein ND dazu wenn es zu viel ist, aber wenn man in einer dunklen Schweißerbude filmen muß und wohlmöglich noch ohne Beleuchtung, wird es selbst mit den 12.8 schnell eng, denn man belichtet für das Log ja schon fasst 2 Blende drüber, was heißt das wenn man es rechnerisch ernst nimmt ja gerade mal bei 3200 Iso ist und das entspricht bei vielen anderen Cams der 2.Base Iso.

Meine FS700 hatte ein Base Iso von 2000, kam dann letztlich auch wieder auf 800 raus, was dann echt nicht viel war. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




rush
Beiträge: 12001

Re: Erfahrung Sony FX6?

Beitrag von rush » Mi 03 Nov, 2021 09:28

Jalue hat geschrieben:
Mi 03 Nov, 2021 08:55
Würde mich interessieren, welche Erfahrungen andere aktuell in Sachen "Sendenorm" machen ...
Nach meiner Erfahrung hat sich das in den letzten 1-2 Jahren nochmal extrem gelockert was es Sendenormen angeht... Leider.

Fürs ZDF kann ich es nicht beurteilen aber auch da sind etwa DJI Minis im Einsatz und diese werden selbstverständlich "geschnitten".

Ansonsten gilt in letzter Zeit eher: Hauptsache überhaupt Material, die Bild-Quelle ist faktisch gal. Das können 8bit Fotoapparate genau wie Smartphones sein.
Überspielt via Live-U als Beispiel weiß am Ende sowieso niemand mehr was da dran hing. Gesendet wird was angeliefert wird. Zumindest im aktuellen Bereich.
Wo vor einigen Jahren noch gemurrt und wild gewandelt werden musste geschiet das heute beinahe im Hintergrund um es in die jeweiligen Sendestandards zu konformen.
Ich habe jedenfalls lange niemanden mehr hörensagen: "oh, das ist aber 25p - schwierig."

Zu den Isos: bei der A7S III etwa gibt es ja auch diese zweite ISO Base... In Log ist die ähnlich hoch wie bei der FX6.
Nutzt man die Kamera dagegen ganz klassisch ohne Log, kickt die zweite ISO Stufe bereits bei 2000 ein - was dann quasi Äquivalent zu den 12800 @ SLog gesehen werden kann da die untere Base ja nur "verschoben" ist.
keep ya head up




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Panasonic präsentiert organischen 8K Sensor im S35-Format - näher an Serie?
von Darth Schneider - Sa 6:58
» Aktuelle Black Friday, Cyber Monday und andere Rabatt-Angebote für Filmer 2021
von Darth Schneider - Sa 6:43
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Sa 6:19
» 4 neue Premium-Cine-Objektive von Samyang - XEEN Meister mit T1.3 und ein Anamorphot
von Frank Glencairn - Sa 6:17
» "Crystal F - Rote Augen" Musikvideo
von Darth Schneider - Sa 5:46
» Der MONSTER PC kann EINPACKEN! M1 Max vs. RTX 3090
von mash_gh4 - Fr 23:48
» Hellbound - Die Koreaner haben´s drauf
von iasi - Fr 22:53
» Kleine Optik für spiegellose Nikon-Kameras -- NIKKOR Z 40 mm 1:2
von pillepalle - Fr 20:49
» Schnäppchenecke
von Franky3000 - Fr 20:22
» Canon XF605 vs. Sony RX100VII
von Funless - Fr 20:22
» Hat Canon eine „Cinema“ EOS R5 mit aktiver Kühlung in der Pipeline?
von iasi - Fr 18:53
» Panasonic HC-X1500
von Mediamind - Fr 17:28
» Neue Audiorecorder für einfache Tonaufnahmen -- Mikme und Instamic
von Mediamind - Fr 16:32
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von markusG - Fr 15:34
» Telemetriedaten einer GoPro nutzen
von Leon_MSK - Fr 14:18
» Macbook Pro M1 Max und Pro erlauben individuelle Display-Kalibrierung
von mash_gh4 - Fr 13:00
» Slider 2021
von Kuraz - Fr 11:16
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 10:14
» RØDE: Neues Ansteckmikrofon Lavalier II vorgestellt
von Mediamind - Fr 9:11
» Komodo - C70 - ZCam F6 - BMPCC 6K Pro - FX6
von roki100 - Fr 9:03
» Verbindung zum Monitor
von TomStg - Fr 8:40
» Neonschwarz "Hitzefrei"
von AndySeeon - Do 19:44
» Neue Vergütungsregeln mit dem Berufsverband Kinematographie BVK
von Frank Glencairn - Do 19:04
» Petition von 150 Filmemachern an Hersteller: Baut Verschlüsselung in K
von mash_gh4 - Do 18:39
» wieder ein patch
von wabu - Do 18:30
» Camecorder kein Bild (Simens FA 124)?
von Freaky2003 - Do 16:52
» Gute und schlechte Aussichten für den PC- und Grafikkartenmarkt
von GaToR-BN - Do 16:07
» Neue Firmware für Panasonic S1H, S1R, S1, S5 bringt Support für BRAW und DJIs Active Track mit Ronin Gimbals
von roki100 - Do 14:38
» In 80 Tagen um die Welt (Around the World in 80 Days) — Caleb Ranson
von Map die Karte - Do 14:15
» 2 Videokameras in einen Bild zusammenführen
von Puggler23 - Do 10:32
» Crane 3s external power source
von Sammy D - Do 9:04
» AtomOS 10.71 bringt ProRes RAW für Sony FS-Cams, Canon EOS R5 und Panasonic BS1H
von Fader8 - Do 8:53
» Panasonic GH5s - Die neue Königin der Nacht? Unser Testlabor-Fazit zur Kamera
von funkytown - Do 8:52
» MacOS 12 Monterey seit ca. 19 Uhr verfügbar
von Jott - Do 5:17
» Welche Geschwindigkeit für 5.4K 30p?
von r.p.television - Mi 21:14
 
neuester Artikel
 
Route 4 - Doku über Seenot-Rettung

Am 24.11 feiert Route 4 in ausgewählten deutschen Kinos seine Premiere. Für diesen Film wurde ein Seenotrettungsschiff von einem Mediateam 15 Monate lang begleitet. Wir konnten den Machern von Boxfish hierzu im Vorfeld schon ein paar Fragen stellen... weiterlesen>>

Black Friday Deals für Filmer 2021

Jetzt ist wieder die Zeit der Schnäppchen in Tradition des amerikanischen "Black Fridays" gestartet, die auch schon Wochen davor und danach um das eigentliche Datum - dieses Mal der 26. November 2021 - andauert. Deswegen haben wir - wie schon wie die letzten Jahre - wieder unsere Übersicht attraktiver "Black Friday" bzw "Cyber Monday" Deals plus aktuelle andere Rabatt- bzw. Cashback-Aktionen für Euch zusammengestellt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...