prime
Beiträge: 1101

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update?

Beitrag von prime » Mo 22 Mär, 2021 13:28

iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 11:38
Irgendwie willst du es nicht verstehen:
Du bist ja heute wieder in Höchstform.

Abgesehen von BMD hat auch Canon, RED, ARRI, Panasonic etc. keiner eine Kamera im Angebot mit elektronischen variablen motorisierten ND Filter. Das es aber auch ohne Sonys System geht, zeigt das Cinefade System und hab ich weiter oben auch schon geschrieben. Wenn du dir Mühe machen würdest den verlinkten Artikel (aus 2016) durchzulesen, dann würdest du hier nicht so ein Unfug schreiben.

Cinefade

iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 11:38
Also verbeiß dich nicht in deine Vorstellung, dass mit neu eine erst vor Stunden vorgestellte Technik gemeint sein muss. Dass es die FX6 schon seit geraumer Zeit gibt, kann man ja wohl als bekannt voraussetzen. Also hör doch bitte mal damit auf, darauf rumzureiten.
Sehr lustig, die FS5 (nicht FX6) hat variablen eND schon seit 2015. Natürlich völlig ausser Sicht für Leute mit RAW-Scheuklappen.




iasi
Beiträge: 17036

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update?

Beitrag von iasi » Mo 22 Mär, 2021 13:41

Frank Glencairn hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 12:51
iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 11:54

Der Vertigo-Effekt wird auch nicht als fürchterlich artifiziell und deplatziert angesehen.
Ähem...

doch eigentlich schon.

Bei Vertigo war es noch ein einmaliger Effekt, bei Jaws bereits ziemlich grenzwertig, und bei allem anderen mittlerweile
ein Studentenfilm-Running Gag, über den man sich eher lustig macht.

Die meisten diese Gimmick Shots sind one Trick Ponys, die nach dem ersten mal verbrannt sind.
Und selbst beim ersten Einsatz müssen die wirklich perfekt gemacht sein, und 100%ig die Story unterstützen,
wenn sie nicht zur Jahrmarktsattraktion verkommen sollen.

Nur weil es ein Ausdrucksmittel ist, ist es nicht automatisch gut,
Ausdrucksmittel können auch kontraproduktiv, oder einfach auch nur scheiße sein.
Natürlich reicht es nicht das Vokabular zu haben, man muss auch Sätze bilden können, die eine klare Aussage haben.

Zuletzt erinnerungswert genutzt, wurde der Vertigo-Effekt bei G.o.t.Galaxy 2 nach meinem Gefühl.

SnorriCam wurde schließlich auch nur bei wenigen Filmen so eingesetzt, dass sie die Aussage wirklich unterstützten und nicht reiner modischer Selbstzweck oder billiges Kopieren waren.

Aber um mal wieder auf die P6k Pro zurückzukommen: Man kann von einer 2500€-Filter nicht erwarten, dass so perfekte ND-Filter besitzt, wie ein teurer Profi-Satz.
Zumal der leichte Blaustich bei ND6 recht leicht zu korrigieren ist. Man kann sich in Resolve ja ein entsprechendes Node zurechtlegen.




iasi
Beiträge: 17036

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update?

Beitrag von iasi » Mo 22 Mär, 2021 13:51

prime hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 13:28
iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 11:38
Irgendwie willst du es nicht verstehen:
Du bist ja heute wieder in Höchstform.

Abgesehen von BMD hat auch Canon, RED, ARRI, Panasonic etc. keiner eine Kamera im Angebot mit elektronischen variablen motorisierten ND Filter. Das es aber auch ohne Sonys System geht, zeigt das Cinefade System und hab ich weiter oben auch schon geschrieben. Wenn du dir Mühe machen würdest den verlinkten Artikel (aus 2016) durchzulesen, dann würdest du hier nicht so ein Unfug schreiben.

Cinefade

iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 11:38
Also verbeiß dich nicht in deine Vorstellung, dass mit neu eine erst vor Stunden vorgestellte Technik gemeint sein muss. Dass es die FX6 schon seit geraumer Zeit gibt, kann man ja wohl als bekannt voraussetzen. Also hör doch bitte mal damit auf, darauf rumzureiten.
Sehr lustig, die FS5 (nicht FX6) hat variablen eND schon seit 2015. Natürlich völlig ausser Sicht für Leute mit RAW-Scheuklappen.
alt:
Feste ND-Filter
Variable ND-Filter mit Polarisation ohne Blendenausgleichsfunktion

neu:
eND mit einem Belichtungsausgleich bei Blendenvariation.

Du hängst dich an der Frage auf, ob dies nun die FX6 als erste Kamera geboten hat, nur weil ich ein Video als Beispiel verlinkt hatte, bei der es an der FX6 demonstriert wurde.

Jedenfalls gab es noch keine eND-Filter inkl. dieser Funktion als ich meine ersten ND-Filter einsetzte.

Übrigens sind sich gerade Raw-Leute der Bedeutung von ND-Filtern bewußt, da sie eben nicht mal eben kurzerhand am ISO-Rädchen drehen, um die Belichtung einzustellen. ;-) :)

ND-Filter sind für Raw-Leute das zentrale Werkzeug zur Belichtungseinstellung.




prime
Beiträge: 1101

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update?

Beitrag von prime » Mo 22 Mär, 2021 14:07

iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 13:51
alt:
Feste ND-Filter
Variable ND-Filter mit Polarisation

neu:
eND mit einem Belichtungsausgleich bei Blendenvariation.
Du hast noch was vergessen:
Variable ND-Filter mit Polarisation mit Blendenvariation, kannst dir aussuchen ob es alt oder neu ist.
Ansonsten was genau möchtest du damit sagen? eND bei Sony gibt es seit 2015. Ist das jetzt neu oder alt? Sag es uns.
iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 13:51
Du hängst dich an der Frage auf, ob dies nun die FX6 als erste Kamera geboten hat, nur weil ich ein Video als Beispiel verlinkt hatte, bei der es an der FX6 demonstriert wurde.
Nein ich häng mich nicht an der Frage auf ob es an der FX6 zu erst geboten wurden, denn ich weiß das es seit der FS5 schon gibt, was ich inzwischen hier schon oft genug geschrieben habe. Das es für dich jetzt neu ist, zeigt ja eher das jemand der so sehr auf "Gestaltungsmöglichkeiten" rumreitet, quasi keine Ahnung hat was es schon längst gibt.
iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 13:51
Jedenfalls gab es noch keine eND-Filter inkl. dieser Funktion als ich meine ersten ND-Filter einsetzte.
Und? Sollen wir jetzt erraten wann das war? 1970? Letzte Woche?
iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 13:51
Übrigens sind sich gerade Raw-Leute der Bedeutung von ND-Filtern bewußt, da sie eben nicht mal eben kurzerhand am ISO-Rädchen drehen, um die Belichtung einzustellen. ;-) :)

ND-Filter sind für Raw-Leute das zentrale Werkzeug zur Belichtungseinstellung.
Genau deswegen kennen sie ausser RAW auch nix ;-P




roki100
Beiträge: 6835

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update?

Beitrag von roki100 » Mo 22 Mär, 2021 14:13

O Mann, immer wenn ich so tollen Look von der ARRI sehe, da bin ich sofort bezaubert... ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




iasi
Beiträge: 17036

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update?

Beitrag von iasi » Mo 22 Mär, 2021 14:30

prime hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 14:07

Ansonsten was genau möchtest du damit sagen? eND bei Sony gibt es seit 2015. Ist das jetzt neu oder alt? Sag es uns.
Ich sage:
Die Möglichkeit eND mit der Möglichkeit den Wechsel der Blenden auszugleichen ist im Vergleich zu festen ND-Filtern oder reinen Vari-NDs neu.
Denn: Es eröffnet neue Möglichkeiten.

Die aktuellen AF-System sind ebenso neu, denn sie eröffnen den Einsatz während des Drehs und damit ebenfalls neue Möglichkeiten.
Und richtig: AF gibt es schon lange. Aber neu ist eben, dass man erst die aktuellen AF-System auch einsetzen kann.




iasi
Beiträge: 17036

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update?

Beitrag von iasi » Mo 22 Mär, 2021 14:34

roki100 hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 14:13
O Mann, immer wenn ich so tollen Look von der ARRI sehe, da bin ich sofort bezaubert... ;)
Du denkst, mit einer anderen Kamera wäre dieser Look nicht möglich?




prime
Beiträge: 1101

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update?

Beitrag von prime » Mo 22 Mär, 2021 14:38

iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 14:30
Die Möglichkeit eND mit der Möglichkeit den Wechsel der Blenden auszugleichen ist im Vergleich zu festen ND-Filtern oder reinen Vari-NDs neu.
Denn: Es eröffnet neue Möglichkeiten.
Im Vergleich zu vari-ND plus Blendensteuerung (wie bei Cinefade) eröffnet es welche neue Möglichkeiten?
Neu = Stand 2015...?




roki100
Beiträge: 6835

Re: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro in der Praxis - lohnendes Update?

Beitrag von roki100 » Mo 22 Mär, 2021 14:53

iasi hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 14:34
roki100 hat geschrieben:
Mo 22 Mär, 2021 14:13
O Mann, immer wenn ich so tollen Look von der ARRI sehe, da bin ich sofort bezaubert... ;)
Du denkst, mit einer anderen Kamera wäre dieser Look nicht möglich?
Ich denke, es kommt auf den Workflow an und von Kamera zu Kamera anders - bei der einen leichter bei der anderen schwieriger. Würde mich aber sehr freuen ähnliches von dir (mit deiner RAW Kamera) zu sehen...Mit deine BMCC wirst Du es wahrscheinlich leichter haben. ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Angelbird AtomX CFast Adapter
von pillepalle - Sa 9:58
» LUTs in Lumetri unter Premiere Pro CC richtig anwenden
von sehmoment - Sa 9:06
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 8:35
» Leica SL2-S mit verbessertem Video-AF und interner 4K 10 Bit 60p Aufnahme (H.265)
von chackl - Sa 8:17
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von ruessel - Sa 8:12
» Was schaust Du gerade?
von pillepalle - Sa 5:25
» Impfung für Medienschaffende?
von carstenkurz - Sa 3:51
» BMPCC: RAWLITE OLPF vorher / nachher
von roki100 - Sa 0:40
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 0:05
» Neuer Tilta Camera Cage für Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro
von pillepalle - Fr 21:32
» Sennheiser verkauft seine Kopfhörersparte an das Schweizer Hörgeräteunternehmen Sonova
von Jan - Fr 20:29
» Re: Fujifilm X T-4 ableger X s-10
von Jörg - Fr 17:49
» LG kündigt professionelle Colorgrading Monitore an
von TomStg - Fr 17:33
» Atomos bringt neue Ninja-Optionen mit 4K120p, 8Kp30 und HEVC /H.265
von Jott - Fr 17:01
» AK 4500 FeiyuTech - Bedienrad lässt Gimbal stocken
von WolleP - Fr 16:33
» Der Sensor der Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering
von DeeZiD - Fr 15:09
» Sony Xperia Pro mit 5G und HDMI Input - jetzt auch in Deutschland für 2500 Euro
von Gabriel_Natas - Fr 13:09
» [LEIDER VORBEI] Blackmagic Pocket 6k Pro um 1824€ bei Saturn (lieferbar) (!)
von Tscheckoff - Fr 13:02
» Meine FS5ii wird vergesslich...
von Pianist - Fr 11:36
» Mein allererster Film
von Kevin Reimann - Fr 11:33
» HDMI Input Probleme mit Blackmagic Video Assist 7 12 G
von roki100 - Fr 10:38
» Monitor auf SRGB oder Rec.709 einstellen
von mash_gh4 - Fr 10:35
» Teltec und BPM fusionieren
von Cinemator - Fr 9:54
» Was ist ein Sennheiser EW Stecker?
von pillepalle - Fr 8:42
» Sand für (billige) Sandsäcke
von ruessel - Fr 5:49
» CinePI - CDNG RAW Kamera auf Raspberry Pi 4 Basis
von mash_gh4 - Fr 0:07
» [Verkaufe] Sachtler Flowtech Bodenspinne für 75mm / 100mm
von rush - Do 20:53
» Adobe April Update ist da
von klusterdegenerierung - Do 18:18
» RED Hydrogen gesichtet
von RUKfilms - Do 17:37
» Kaufberatung Kamera Vorlesung
von markusG - Do 16:02
» Ronin S + Focus Wheel Sony A6400
von Axel - Do 14:14
» Laowa Argus - Lichtstarke APS-C Objektive
von Frank Glencairn - Do 11:33
» Canon XF305 Profi-Camcorder inkl. viel Zubehör
von redi78 - Do 10:19
» Sony PMW-EX1 Firmware
von Noppsche - Mi 20:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von cantsin - Mi 20:15
 
neuester Artikel
 
Sony A1 - Rolling Shutter und Debayering

Nach Canon mit der R5 versucht nun auch Sony 8K-Video im DSLM-Format interessierten Nutzern schmackhaft zu machen. Wir haben schon mal einen Blick auf die Fähigkeiten des A1-Sensors geworfen... weiterlesen>>

LUTs in Lumetri unter Premiere Pro

Wer eine LUT unter Lumetri in Premiere Pro benutzt, sollte sich nicht wundern, wenn der volle Dynamikumfang des Ursprungmaterials danach nicht mehr zur Verfügung steht. Denn die Reihenfolge der Bearbeitungsschritte ist nicht egal, wie Gastautor Steffen Hacker im folgenden näher ausführt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...