rush
Beiträge: 11603

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von rush » Di 23 Feb, 2021 22:05

Ich hab komplett die Alpha 1 vergessen - wahrscheinlich hat die sogar einen S35 Crop Mode @ 10bit 4k. Weiß da jemand was zu?
keep ya head up




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1292

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von rob » Di 23 Feb, 2021 22:25

Hi Rush,

du hast bei der Alpha 1 u.a einen 5.8K Oversampling Mode für S35 4K wenn ich es richtig verstanden habe ...

Allerdings weiss ich nicht, ob das dann 10 Bit 4:2:2 oder nur 4:2:0 sind - müssen wir demnächst mal bei Sony nachfragen.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM




radneuerfinder
Beiträge: 146

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von radneuerfinder » Di 23 Feb, 2021 22:27

Die FX-3 hat ja einen Sony Multi-Interface-Zubehörschuh. Von Sony gibt es einen, wenn auch leicht angestaubten, EVF für ihren Multi-Interface-Zubehörschuh:
https://www.sony.de/electronics/cyber-s ... /fda-ev1mk

Ob der passt?




Rick SSon
Beiträge: 996

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von Rick SSon » Di 23 Feb, 2021 22:33

Yo, schickes Teil für die Hochzeitsfilmer/Youtuber. Danke Sony.

Kommt leider immernoch nicht an das Bild der OG Pocket, oder der Digital Bolex ran. Schade.




iasi
Beiträge: 16919

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von iasi » Di 23 Feb, 2021 22:54

Rick SSon hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 22:33
Yo, schickes Teil für die Hochzeitsfilmer/Youtuber. Danke Sony.

Kommt leider immernoch nicht an das Bild der OG Pocket, oder der Digital Bolex ran. Schade.
Das ist in Verbindung mit einem externen Rekorder die Raw-Kamera mit den besten LowLight-Fähigkeiten (gepaart mit gutem AF und Sensor-Stabi).

Bei ISO 12.800 kommen die OG Pocket und Digital Bolex nicht annähernd an das Bild der FX3 ran. ;):)

Für jede Aufgabe das richtige Werkzeug.




Axel
Beiträge: 13782

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von Axel » Mi 24 Feb, 2021 04:59

radneuerfinder hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 22:27
Die FX-3 hat ja einen Sony Multi-Interface-Zubehörschuh. Von Sony gibt es einen, wenn auch leicht angestaubten, EVF für ihren Multi-Interface-Zubehörschuh:
https://www.sony.de/electronics/cyber-s ... /fda-ev1mk

Ob der passt?
500€ zusätzlich für einen wesentlich kleineren, wesentlich schlechter auflösenden EVF? Das wäre doof.

Sehr doof finde ich, dass eine angebliche Cinema Camera nicht wenigstens Shutter Angle hat.

Das Design ist schön. Für 500€ weniger als die A7Siii? Klar!

Der höhere Preis wird wohl nicht für viele potentielle Käufer einleuchten.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




Darth Schneider
Beiträge: 7327

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von Darth Schneider » Mi 24 Feb, 2021 06:47

Das ist schon wirklich eine tolle, kleine Sony. Aber dennoch, kaufen würde ich sie mir nicht. Da gibt es interessantere Modelle, die einiges mehr bieten.
Die Fx6 finde schon mal besser.
Schon alleine wegen dem grösseren Formfaktor, den vielen Schaltern, somit auch wegen der besseren Bedienbarkeit, wegen den internen NDs und den gleich schon internen XLR Abschlüssen.
Die Preis Leistung ist bei der grösseren Sony, für mich, schon viel besser, das obwohl sie teurer ist...
Auch die Canon C70 würde ich vor der Fx3 ins Auge fassen...
Die Beiden sind einfach viel kompletter ausgestattet und für mich zum filmen besser geeignet, weil grösser, stabiler, zum filmen sinnvolle Knöpfe befinden sich am richtigen Ort...
Und natürlich nicht zu vergessen, die BMD Pocket Pro, die kostet nur die Hälfte und bietet ganz schön viel Kamera, in einem relativ kleinen Body, das für wenig Geld...
Abgesehen davon, Sony hat auch schon Konkurrenz im eigenen Haus...
4000€ für einen hübschen Fotokisten Body wo Cine Line drauf steht, mit etwas Lowlight ??
Das was bei der FX 3 wichtig ist, können doch die A7s III, oder womöglich sogar eine A7III doch (fast) auch...
Und hey, falls ihr mal den Sucher brauchen sollet, er ist eingebaut.;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




iasi
Beiträge: 16919

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 08:57

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 06:47
Das ist schon wirklich eine tolle, kleine Sony. Aber dennoch, kaufen würde ich sie mir nicht. Da gibt es interessantere Modelle, die einiges mehr bieten.
Es kommt auf den einen Vorteil an, den die FX3 bietet, den man bei anderen Kameras nicht findet:
Die sehr hohe Lichtempfindlichkeit.

Die hat die S7III zwar auch, aber bei der FX3 kommt man eben zudem ohne Käfig aus.

Somit bekommt man mit der FX3 eine Kamera, auf die man einen Ninja V schrauben kann und dann 4,2k-12bit-Raw bei nativen ISO 12800 erhält. Welche andere Kamera bietet das?
Leider gehen die 120fps nicht über HDMI raus.




egmontbadini
Beiträge: 49

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von egmontbadini » Mi 24 Feb, 2021 10:48

Drushba hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 16:42
Christian Schmitt hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 16:32
Die Preispolitik ist interessant, man tauscht also Photofähigkeit und Wetterfstigkeit gegen XLR, Gehäuse, Kühlung(60p) und Cinetone?
Photofähigkeit gibts auch nicht? Hab den Text danach abgesucht, aber nichts gefunden. Dann bliebe nur noch höheres Gewicht, keine Wetterfestigkeit, dafür Lüfter. XLR geht bei der A7SIII mit dem Adapter auch, also eher wenig Punkte, die dafür sprechen. Eine gebrauchte S1 scheint mir da derzeit immer noch sinnvoller, die hat für den halben Preis mit Objektiv den besseren Stabi und kann auch fotografieren.))
Ich liebe meine S1, ein kleiner Panzer. Bildstabilisator, EVF, Akkuleistung, Robustheit und das saubere Bild waren für mich die Kaufargumente. An den L-Mount kann ich endlich meine ganzen alten Vintage-Linsen adaptieren, die nicht an meine Canon passten. Für mich stellte sie auch einen guten Kompromiss zwischen Leistung und Preis dar, der für die Überbrückung der crazy 5K, 6K, 8K, 12K- Entwicklungszeit ausreicht. Ich denke bis 2022 kann ich fast alle meine Jobs damit bewerkstelligen und dann hoffe ich auf eine erschwingliche Filmkamera, die den akuten Kaufdrang auslöst.
woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich gesagt habe?




iasi
Beiträge: 16919

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 11:01

egmontbadini hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 10:48
Drushba hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 16:42


Photofähigkeit gibts auch nicht? Hab den Text danach abgesucht, aber nichts gefunden. Dann bliebe nur noch höheres Gewicht, keine Wetterfestigkeit, dafür Lüfter. XLR geht bei der A7SIII mit dem Adapter auch, also eher wenig Punkte, die dafür sprechen. Eine gebrauchte S1 scheint mir da derzeit immer noch sinnvoller, die hat für den halben Preis mit Objektiv den besseren Stabi und kann auch fotografieren.))
Ich liebe meine S1, ein kleiner Panzer. Bildstabilisator, EVF, Akkuleistung, Robustheit und das saubere Bild waren für mich die Kaufargumente. An den L-Mount kann ich endlich meine ganzen alten Vintage-Linsen adaptieren, die nicht an meine Canon passten. Für mich stellte sie auch einen guten Kompromiss zwischen Leistung und Preis dar, der für die Überbrückung der crazy 5K, 6K, 8K, 12K- Entwicklungszeit ausreicht. Ich denke bis 2022 kann ich fast alle meine Jobs damit bewerkstelligen und dann hoffe ich auf eine erschwingliche Filmkamera, die den akuten Kaufdrang auslöst.
Kann deine S1 auch in gleichem Maße bei LowLight filmen, wie die FX3?

Hat sie Befestigungspunkte die es erlauben, einen externen Monitor-Rekorder dranzuschrauben?

Man sollte nicht immer nur an die Eine und sonst Keine denken.




rush
Beiträge: 11603

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von rush » Mi 24 Feb, 2021 11:11

iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:01
Man sollte nicht immer nur an die Eine und sonst Keine denken.
Tut er ja nicht - aber momentan passt für ihn die Panasonic Kamera noch sehr gut und das kann ich nachvollziehen.

Nicht jeder benötigt ständig Mounting-Points für irgendwelches Rigging-Gedöns - dieser vermeintliche Vorteil ist für einige eben überhaupt keiner. Gleiches gilt für externe Aufnahme. Ja RAW ist fein - aber wer darauf steht kann in der Tat auch in Richtung BMD schielen wo man RAW intern bekommt ohne Monitore dranflantschen zu müssen. Ansonsten sind 10bit intern doch aber gar kein schlechter Ausgangspunkt mehr im Vergleich zum bisherigen 8bit Sony Material.

Auch kann man sich natürlich für jeden Zweck die passende Kamera kaufen - aber das ist doch immer eine individuelle Frage und auch abhängig von den Aufträgen.

Ich habe mich ja nach langen hin und her auch wieder von der Pocket 4k verabschiedet. Tolle Kamera gewesen mit der ich viel Spaß hatte. Aber sie passt jetzt aktuell nicht mehr zu meinen Bedürfnissen - ich brauche jetzt perspektivisch eine Kamera die auch mal einhändig und mit entsprechenden Automatiken sicher und zuverlässig funktioniert.
Und in der Hinsicht steht Sony neben Canon ziemlich gut dar. Da ich seit 5 Jahren im E Mount Universum unterwegs bin habe ich keine Ambitionen das Lager zu wechseln - schwanke aber halt noch aufgrund der bisher begrenzten Body-Auswahl Seitens Sony. Und ja - ich mag das DSLR/DSLM Body Design sehr gern und möchte keinen Kasten haben.
keep ya head up




iasi
Beiträge: 16919

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 11:21

rush hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:11
iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:01
Man sollte nicht immer nur an die Eine und sonst Keine denken.
Tut er ja nicht - aber momentan passt für ihn die Panasonic Kamera noch sehr gut und das kann ich nachvollziehen.

Nicht jeder benötigt ständig Mounting-Points für irgendwelches Rigging-Gedöns - dieser vermeintliche Vorteil ist für einige eben überhaupt keiner. Gleiches gilt für externe Aufnahme. Ja RAW ist fein - aber wer darauf steht kann in der Tat auch in Richtung BMD schielen wo man RAW intern bekommt ohne Monitore dranflantschen zu müssen. Ansonsten sind 10bit intern doch aber gar kein schlechter Ausgangspunkt mehr im Vergleich zum bisherigen 8bit Sony Material.

Auch kann man sich natürlich für jeden Zweck die passende Kamera kaufen - aber das ist doch immer eine individuelle Frage und auch abhängig von den Aufträgen.

Ich habe mich ja nach langen hin und her auch wieder von der Pocket 4k verabschiedet. Tolle Kamera gewesen mit der ich viel Spaß hatte. Aber sie passt jetzt aktuell nicht mehr zu meinen Bedürfnissen - ich brauche jetzt perspektivisch eine Kamera die auch mal einhändig und mit entsprechenden Automatiken sicher und zuverlässig funktioniert.
Und in der Hinsicht steht Sony neben Canon ziemlich gut dar. Da ich seit 5 Jahren im E Mount Universum unterwegs bin habe ich keine Ambitionen das Lager zu wechseln - schwanke aber halt noch in der bisher begrenzten Body-Auswahl.
Die S1 als die Alltagskamera zu kaufen, ist sicherlich kein Fehler.

Dennoch kann man doch andere Kameras im Auge behalten und bei Bedarf mieten. Dazu ist es eben gut zu wissen, dass z.B. die FX3 eine sehr gute Option ist, wenn es gilt bei LowLight zu filmen.

Eine Alexa ist auch keine eierlegende Wollmilchsau, die für jede Anforderung ideal ist.




markusG
Beiträge: 1663

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von markusG » Mi 24 Feb, 2021 11:30

iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:01
Hat sie Befestigungspunkte die es erlauben, einen externen Monitor-Rekorder dranzuschrauben?
Die FX3 hat nicht einmal vernünftige Gewinde im Boden für (Video)Stativplatten (also mehr als 1), nicht einmal einen Pin o.ä. als Verdrehschutz. Das hat Panasonic mit der S1H bissl besser gelöst, von der Canon C70 ganz zu schweigen.

Ich weiß allerdings auch nicht was diese Aversion gegen Cages soll, die kosten ja auch nicht die Welt. Wenn man die Kamera primär zum filmen benutzt bleibt der Cage einfach dran wie eine zweite Haut und gut ist's. Alleine schon wegen sowas wie Kabelschutz, was kaum eine Kamera ootb bietet.




Mantas
Beiträge: 789

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von Mantas » Mi 24 Feb, 2021 11:37

markusG hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:30

Die FX3 hat nicht einmal vernünftige Gewinde im Boden für (Video)Stativplatten (also mehr als 1), nicht einmal einen Pin o.ä. als Verdrehschutz.
Das ist echt ein Nogo, wie geht sowas nur durch...




cantsin
Beiträge: 8971

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von cantsin » Mi 24 Feb, 2021 11:41

markusG hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:30
Ich weiß allerdings auch nicht was diese Aversion gegen Cages soll, die kosten ja auch nicht die Welt. Wenn man die Kamera primär zum filmen benutzt bleibt der Cage einfach dran wie eine zweite Haut und gut ist's. Alleine schon wegen sowas wie Kabelschutz, was kaum eine Kamera ootb bietet.
Naja, gerade eine Kamera wie die FX3 verspricht mit ihrem Metallgehäuse, dass man keinen Cage braucht. Dann kann man eigentlich gleich zur A7S-III greifen...




iasi
Beiträge: 16919

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 11:46

markusG hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:30
iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:01
Hat sie Befestigungspunkte die es erlauben, einen externen Monitor-Rekorder dranzuschrauben?
Die FX3 hat nicht einmal vernünftige Gewinde im Boden für (Video)Stativplatten (also mehr als 1), nicht einmal einen Pin o.ä. als Verdrehschutz. Das hat Panasonic mit der S1H bissl besser gelöst, von der Canon C70 ganz zu schweigen.
Ja - das ist ein durchaus wichtiger Punkt. Das Problem hat ja auch die P4k.
markusG hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:30
Ich weiß allerdings auch nicht was diese Aversion gegen Cages soll, die kosten ja auch nicht die Welt. Wenn man die Kamera primär zum filmen benutzt bleibt der Cage einfach dran wie eine zweite Haut und gut ist's. Alleine schon wegen sowas wie Kabelschutz, was kaum eine Kamera ootb bietet.
Cages sind gerade bei Fotokameras eher Notbehelfe. Nur, um eine Erweiterung anbringen zu können, muss man gleich die Kamera neu verpacken. Die Blitzschuhlösung ist eben auch meist nicht überzeugend.




egmontbadini
Beiträge: 49

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von egmontbadini » Mi 24 Feb, 2021 12:23

iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:01
egmontbadini hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 10:48


Ich liebe meine S1, ein kleiner Panzer. Bildstabilisator, EVF, Akkuleistung, Robustheit und das saubere Bild waren für mich die Kaufargumente. An den L-Mount kann ich endlich meine ganzen alten Vintage-Linsen adaptieren, die nicht an meine Canon passten. Für mich stellte sie auch einen guten Kompromiss zwischen Leistung und Preis dar, der für die Überbrückung der crazy 5K, 6K, 8K, 12K- Entwicklungszeit ausreicht. Ich denke bis 2022 kann ich fast alle meine Jobs damit bewerkstelligen und dann hoffe ich auf eine erschwingliche Filmkamera, die den akuten Kaufdrang auslöst.
Kann deine S1 auch in gleichem Maße bei LowLight filmen, wie die FX3?

Hat sie Befestigungspunkte die es erlauben, einen externen Monitor-Rekorder dranzuschrauben?

Man sollte nicht immer nur an die Eine und sonst Keine denken.
Du hast recht, ich kann natürlich auch nur für meine persönliche Verwendung sprechen. Die S1 stellt auch nur meine "Hauskamera" dar, die immer griffbereit sein muss. Für komplexe Projekte miete ich dann lieber Kameras und deshalb freue ich mich auch über die großen Fortschritte, die in der Entwicklung von Kameras gerade gemacht werden. Die neuen Sony-Kameras, die nach Der Lumix S1 rausgekommen sind, sind alle sehr gute Kameras. Für meine S1 habe ich bei einer Aktion neu mit zwei Akkus und Sigma-EF-Adapter 1699 incl. MwSt. bezahlt. Für den Preis liebe ich diesen schweren Klotz;) Da ich nicht so viel investieren kann und angesichts der rasanten Entwicklung, die derzeit auf dem Kameramarkt stattfindet, auch nicht möchte, kann ich auch mit den Kompromissen, die eine S1 mit sich bringt, gut leben. Ich brauche die Kamera nicht ständig und sie wird bei mir bei Bedarf als Filmkamera (mit XLR-Adapter und Cage), Trickkamera (auf Motion Control) und Fotoapparat eingesetzt. Im Bereich Kinderfernsehen, Imagefilm und (kleine) Filme. Es ist nicht die einzige und beste, aber eine mit der ich, mit Hinsicht auf mein Einsatzgebiet, relativ gelassen auf die derzeitige spannende Entwicklung schauen kann und mit der ich 90% aller meiner Projekte z.Zt. sehr zufrieden bewerkstellige.
woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich gehört habe, was ich gesagt habe?




markusG
Beiträge: 1663

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von markusG » Mi 24 Feb, 2021 12:45

cantsin hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:41
Naja, gerade eine Kamera wie die FX3 verspricht mit ihrem Metallgehäuse, dass man keinen Cage braucht.
Selbst eine Komodo oder Zcam wird in ein Cage gesteckt, trotz vorhandener mounting points und Metallgehäuse. Sehe da nicht wirklich einen Vorteil in der Hinsicht.
cantsin hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:41
Dann kann man eigentlich gleich zur A7S-III greifen...
Genau das wollte ich damit sagen : Die paar Gewinde machen mMn die FX3 nicht plötzlich zum Modular-Monster. Da würde du lieber den A7S3 + Cage weg gehen. Außerdem ist so ein zerkratzter Cage (für die Rowdies unter uns) leichter zu ersetzen is ein zerkratztes Kameragehäuse...

Würde mich nicht wundern wenn auch für die FX3 cages angeboten werden.




r.p.television
Beiträge: 3279

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von r.p.television » Mi 24 Feb, 2021 12:58

Es ist sowieso klüger auf einen externen Cage zu setzen um die Kamera zu schützen. Der Smallrig hat 129 Euo gekostet. Der schützt die Kamera und wenn ich die Kamera wieder verkaufe sieht sie im Idealfall aus wie neu ohne Macken. Den Cage kann man dann kostenlos dazugeben.
Ich will jedenfalls die Macken nicht direkt im Gehäuse der Kamera haben. Das wäre für den Wiederverkauf nur dumm.




r.p.television
Beiträge: 3279

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von r.p.television » Mi 24 Feb, 2021 13:16

iasi hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:46

Cages sind gerade bei Fotokameras eher Notbehelfe. Nur, um eine Erweiterung anbringen zu können, muss man gleich die Kamera neu verpacken. Die Blitzschuhlösung ist eben auch meist nicht überzeugend.
Ich bin da grundsätzlich schon bei Dir, wenn Cages und andere Anbauten albern expandieren. Aber der Smallrig Cage für die A7s iii wiegt gefühlt NICHTS und fügt sich so perfekt an die Kamera. Er sitzt auch durch die obere Verschraubung bombenfest (ohne sich drehen zu können). Und mit dem Tophandle sind auch viele Handheld-Sachen besser zu filmen. Wenn die Kamera mal runterfällt oder im Eifer des Gefechts wo gegenschlägt ist es sehr wahrscheinlich dass die Macken nur im Cage oder im Objektiv sind. Von daher eine sehr gute Versicherung.




Urtona
Beiträge: 99

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von Urtona » Mi 24 Feb, 2021 13:18

markusG hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 12:45
Die paar Gewinde machen mMn die FX3 nicht plötzlich zum Modular-Monster.
Volle Zustimmung. Wie will man ohne Cage an der Kamera bspw. einen Side-Handle vernünftig und schnell nutzen?

Und wer will da dauernd schrauben? Ich habe bei den Sony A7x Cages an allen Seiten (rechts, links, oben) kleine Nato-Rails verbaut, und baue die Kameras so in Sekunden von Nackt (für den Gimbal) auf Handheld mit Woodden-Grip, Top-Handle und Monitor hin und her. Anders würde ich das nie mehr haben wollen.

An der A7III ist so bspw. ein HDMI Adapter von Micro auf Fullsize über eine Klemme fest fixiert verbaut, so dass die Kamera eben im Prinzip auch einen Fullsize-HDMI-Port hat. Es gibt eben viele Szenarien, wo ein Cage sinnvoll ist. Und wie oben auch erwähnt, auch allein der Schutz ist einer davon. Insofern käme auch an eine FX3 an Tag 1 selbstverständlich ein Cage.




Darth Schneider
Beiträge: 7327

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von Darth Schneider » Mi 24 Feb, 2021 13:28

Ohne die die wirklich praktischen NATO Rails würden meine zwei NATO Handgriffe wohl Staub ansetzen.
Der dritte Handgriff, den ich als erstes gekauft hatte und der nur Löcher für 2 Schrauben hat, tut genau das, Staub ansetzen.;)
Die ständige Schrauberei ist doch sehr mühsam, und belastet auf die Dauer auch das Gewinde...Am Smallrig Cage ist das egal, das ist günstig.
Also, wie viele Löcher die kleine Sony auch immer hat, ich würde auch sagen, her mit dem Cage.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6788

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von roki100 » Mi 24 Feb, 2021 15:20

rush hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 11:11
Ich habe mich ja nach langen hin und her auch wieder von der Pocket 4k verabschiedet. Tolle Kamera gewesen mit der ich viel Spaß hatte. Aber sie passt jetzt aktuell nicht mehr zu meinen Bedürfnissen...
Das war aber irgendwie ein kurzfristiger spaß mit der P4K ;)
ich brauche jetzt perspektivisch eine Kamera die auch mal einhändig und mit entsprechenden Automatiken sicher und zuverlässig funktioniert.
Da wirst Du mit FX3 (oder besser FX6) ganz sicher zufriedener. Ich meine, wenn ich das beruflich wie Du machen würde, würde ich auch nicht die Pocket 4K oder 6K(pro) wählen (BRAW hin und her, aber ansonsten? Ne...), wenn, dann entweder eine A7S3/FX3, FX6 oder noch besser, die Canon C70 (ja, C70 finde ich besser DGO/DualGain usw.). Auch Panasonic S1H ist eine tolle Kamera, doch da ist AF leider nicht so toll.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Mi 24 Feb, 2021 15:33, insgesamt 1-mal geändert.




rush
Beiträge: 11603

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von rush » Mi 24 Feb, 2021 15:32

Die Pocket wurde von mir fast ausschließlich für private Projekte genutzt.
Und ja die Zeit war begrenzt ( immerhin 2 Jahre ) - aber durchaus intensiv und belebend.

Es wird aber künftig weder eine FX3 und auch keine FX6 werden.

Entweder die A7s III - oder eine A7 IV bzw. entsprechendes Crop Äquivalent. Das hängt ein bisschen davon ab wie Sony sich in den nächsten Monaten aufstellt.

Bis dahin muss es die A7rII weiterhin richten - vielleicht bleibt sie auch weil das noch immer 'ne richtig solide Fotomaschine ist sofern das Licht nicht in der Dämmerung verschwindet...
keep ya head up




roki100
Beiträge: 6788

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von roki100 » Mi 24 Feb, 2021 15:36

Meinte ich, die A7S3/FX3.
Ich verstehe irgendwie die Preise von Sony nicht... aber das verstehen scheinbar so einige nicht. Bei der FX3 ist der Sucher weg, dafür aber Tophandle, und Lüfter für bessere Kühlung. Und da fragt man sich eben, ob A7SIII doch nicht schnell überhitzt... :/
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!

Zuletzt geändert von roki100 am Mi 24 Feb, 2021 15:39, insgesamt 1-mal geändert.




pillepalle
Beiträge: 3805

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von pillepalle » Mi 24 Feb, 2021 15:38

Phillip Bloom sinniert auch über den Begriff Cinema Camera bei den ILME Kameras :)



VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Rick SSon
Beiträge: 996

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von Rick SSon » Mi 24 Feb, 2021 16:57

iasi hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 22:54
Rick SSon hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 22:33
Yo, schickes Teil für die Hochzeitsfilmer/Youtuber. Danke Sony.

Kommt leider immernoch nicht an das Bild der OG Pocket, oder der Digital Bolex ran. Schade.
Das ist in Verbindung mit einem externen Rekorder die Raw-Kamera mit den besten LowLight-Fähigkeiten (gepaart mit gutem AF und Sensor-Stabi).

Bei ISO 12.800 kommen die OG Pocket und Digital Bolex nicht annähernd an das Bild der FX3 ran. ;):)

Für jede Aufgabe das richtige Werkzeug.
vollkommen korrekt. Hochzeitsfilmer und Youtuber eben.




iasi
Beiträge: 16919

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 17:31

Rick SSon hat geschrieben:
Mi 24 Feb, 2021 16:57
iasi hat geschrieben:
Di 23 Feb, 2021 22:54


Das ist in Verbindung mit einem externen Rekorder die Raw-Kamera mit den besten LowLight-Fähigkeiten (gepaart mit gutem AF und Sensor-Stabi).

Bei ISO 12.800 kommen die OG Pocket und Digital Bolex nicht annähernd an das Bild der FX3 ran. ;):)

Für jede Aufgabe das richtige Werkzeug.
vollkommen korrekt. Hochzeitsfilmer und Youtuber eben.
Lass die Schubladen zu! :)
Es gab schon Hochzeiten, die wurden mit einem halben Dutzend Reds, Kran etc. gefilmt. ;)

Zusammen mit einem exterenen Raw-Rekorder kann man die FX3 auch für bestimmte Filmeinsätze nutzen.




roki100
Beiträge: 6788

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von roki100 » Mi 24 Feb, 2021 17:56

Also wenn ich mir manche Hochzeitsvideos ansehe die mit GH5 gedreht wurden, da frage ich mich was da noch besser sein kann....
- Dank AF wird fukussieren einfacher. Doch 100% Zuverlässigkeit geht nicht...
- Lichtstärker

Und was noch?
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Tscheckoff
Beiträge: 1124

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von Tscheckoff » Mi 24 Feb, 2021 18:11

@roki100: Hmm. 4K120 vielleicht noch (für ein paar Shots mit noch mehr Slowdown-Möglichkeiten bei gleicher 4K Auflösung).
Und wie du schon sagst der (Tracking) AF - Besonders auf nem Gimbal ist der schon oft Gold wert - Solange man etwas tracken kann, was genügend Kontrast hat ^^.
Ganz darauf verlassen kann man sich aber natürlich auch nicht. Kann auch schief gehen (bei ner Hochzeit ist das natürlich fatal bei einer wichtigen Szene) ...
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)

Zuletzt geändert von Tscheckoff am Mi 24 Feb, 2021 18:22, insgesamt 1-mal geändert.




iasi
Beiträge: 16919

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von iasi » Mi 24 Feb, 2021 18:20

FX3 oder 7SIII - scheinbar macht es bildmäßig also keinen Unterschied - zumal, wenn man Raw nutzt.
Für mich ist das sehr interessant. Leider ist ProRes Raw für Resolve-Nutzer keine Freunde.

Aber Raw bringt eben Kontrolle:



Was mich interessieren würde, sind Resultate von Raw bei ISO12.800 mit NR in der Post.




godehart
Beiträge: 140

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von godehart » Mi 24 Feb, 2021 22:32

[/quote]


A7S III und FX3 sind dagegen technisch gesehen quasi eineiige Zwillinge - bei der die Mutter versucht durch unterschiedliche Kleidung ein Kind vom anderen unterscheidbar zu machen.


[/quote]

Man kann aber auch argumentieren, dass Sony mit der fx3 nun den Einstieg in die Cinema Line leichter gemacht hat. Nun kann man eine daueraufnahmetagliche kompakte Cam mit Cinelog und den Vorteilen des Sony AFs günstiger haben. Wegen Daueraufnahme hab ich eine PXW-x70 neben A7iii. Damit man eine Cam hat, die mühelos und ohne Überhitzung stundenlang arbeiteten kann. Für Streaming jobs oder Dokumentationsgeschichten. Der fehlende ND ist aber echt ein Bummer.




rush
Beiträge: 11603

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von rush » Mi 24 Feb, 2021 23:50

Aus unternehmerischer Sicht kann ich das komplett nachvollziehen einen entwickelten "Motor" möglichst breit im Portfolio unterzubringen.
Sony wird es letzten Endes egal sein ob Nutzer zur A7sIII oder eben FX3 greifen - denn so gesehen sind beides ja auch gute Kameras. Etwas mehr Abgrenzung hätte es für mein Empfinden zwischen den beiden aber durchaus geben dürfen. Andererseits kann jetzt jeder abwägen was ihm wichtig ist.
Wer keine Fußballspiele oder Veranstaltungen in epischer Länge aufzeichnen muss wird vermutlich auch nie an entsprechend thermische Belastungsgrenzen kommen. Eher sind wahrscheinlich mal die Akkus durch ;-)

Bloom hat es ja in seinem Video nebst nicht repräsentativer Erhebung in Social Media auf den Punkt gebracht... Offenbar nutzen viele Anwender tatsächlich keinen Sucher mehr sondern wie vom Smartphone gewohnt direkt und ausschließlich das rückwertige LCD Display... Ein paar dann noch externe größere Monitore mit erhöhter Helligkeit und/oder Aufnahmemöglichkeit - aber die EVF Fraktion war in seiner "Befragung" durchaus in der Minderheit.

Ich persönlich möchte ungern auf einen Sucher verzichten - kann aber auch verstehen wenn manch einer da nie durchsieht und lieber etwas weniger Geld ausgibt für ein Feature das er nicht benötigt... was am Beispiel der FX3 nur leider nicht so ganz aufgeht. Bisher muss man zwar den EVF nicht mitbezahlen - aber ein XLR Modul.

"Cine" als Brand muss dann marketingtechnisch vermutlich einfach nochmal etwas höher eingepreist werden um einen gewissen Status zu behalten.

Modular ist für viele ja scheinbar sehr spannend und wichtig - da markiert die FX3 die unterschwellige Einstiegsdroge mit Luft nach oben. Vielleicht überlegt der ein oder andere ambitionierte SemiPro/Hobbyist dann doch direkt auf die FX6 zu gehen weil er sich nicht zwischen der sehr ähnlichen FX3 und A7sIII entscheiden kann.

Und....es bleibt aufgrund der Namensgebung perspektivisch Platz für weitere FX Modelle ;-)
keep ya head up




pillepalle
Beiträge: 3805

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von pillepalle » Do 25 Feb, 2021 03:01

Je genauer man sich die Kamera anschaut, desto klarer wird, dass es tatsächlich einfach um eine A7SIII in einem anderen Gehäuse ist. Eine 'Cine' Cam die keine 24P aufnehmen kann (es gehen nur 23.98) und an der man keinen Shutter-Angle einstellen kann, lässt die Einordnung der Kamera bei Sony tatsächlich eher wie reines Marketing erscheinen. Sony weiß eben, wie man Verwirrung beim Kunden stiftet :)

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




Tscheckoff
Beiträge: 1124

Re: Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer

Beitrag von Tscheckoff » Do 25 Feb, 2021 07:42

Puh. Es bleibt zu hoffen, dass Sony zumindest die Noise-Reduction ausstellbar bzw. einstellbar macht (wie bei der FX6). Und dass die FX3 vielleicht auch "body only" - Also ohne Griff und XLR Modul angeboten werden wird. Dann würde sie sich sicher sehr gut verkaufen. (Das Modul braucht nämlich definitiv nicht jeder. Und einen Griff kann man sicher auch bald mal kostengünstig nachrüsten -> Stichwort SmallRIG und Co. Eine kleine angepasste Adapter-Platte mit 1/4" und Blitzschuh z.B. wäre so oder so auch ganz nett und kommt sicherlich auch bald mal von Zubehör-Herstellern. Der Punkt ist nämlich: Direkt an die FX3 alles dran zu schrauben ist ja auch nicht immer optimal bezüglich dem Abplatzen der Lackierung / Beschichtung direkt am Body z.B. - Und wenn man will, dass es wirklich sehr gut hält, nimmt man ne flüssige Schraubensicherung - Die Adapterplatte könnte man dann inkl. Magic Arm z.B. abschrauben der dann immer an der Platte montiert bleiben kann.)

Das wären aber wohl mal die zwei wichtigsten bzw. die beiden "minimalen" Punkte die sie bringen sollten (Body Only Kaufoption + Noise Reduction Option der FX6 verbauen).

Der Rest: DCI 4K, 24P, Shuter Angle, Vectorscope / Waveform etc. wäre aber natürlich auch "ganz nett". Und solche Funktionen definieren ja eigentlich erst ein Cinema Modell. Mal sehen was sie nachliefern werden (vielleicht war es auch mal ein Versuch um zu sehen, wie die Leute darauf reagieren). Vermutlich wird so oder so noch was kommen "müssen" - Die Berichte zur FX3 sind ja doch alles in allem eher "mau" aktuell und fast jeder tendiert eher zur A7s III wegen dem Sucher. Was auch noch wichtig ist (Bloom hat es irgendwo textuell im Video auch eingebaut): Flicker Reduction ist bei der FX3 nicht verbaut (FX6, FX9, A1 etc. haben die aber scheinbar drinnen). Wäre auch so ein wichtiges (Software-) Feature, das die FX3 von der A7s III abheben und sie optimal zwischen A7s III und FX6 positionieren würde. Der FX6 bleibt dann immer noch das viel bessere Handling (bez. mehr Buttons, verstellbarer Seitengriff, größere optionale Akkus, frei justierbares und verstellbares LCD, eND / VariND, bessere Temperatur-Stabilität, DC Port für Netzbetrieb etc.). Bleibt zumindest zu hoffen, dass Sony was bringen wird (aber wenn sie schon S-Cinetone für die A7s III bringen, können sie auch was bei der FX3 nachliefern ^^.)
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Apple Event Frühling 2021
von Frank Glencairn - Di 21:20
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von pillepalle - Di 21:17
» Sony 14mm f1.8 GM
von rush - Di 21:12
» MS-Teams Stream mit 2 x RØDE Wireless Go (1) & Sony A6400
von gekkonier - Di 20:24
» Canon G7XIII jetzt mit Atomos Connect 4K HDMI/USB Streaming Konverter im offziellen Kit
von Jan - Di 20:00
» Was schaust Du gerade?
von Darth Schneider - Di 19:56
» Festplattenboom bei Cryptomining...steigende Preise?
von markusG - Di 18:33
» Ein CORONA UNKOMFORMER Film
von Frank Glencairn - Di 17:29
» Hollyland veröffentlicht Solo-Kit der Lark 150 Audio-Funkstrecke für Vlogger
von medienonkel - Di 17:21
» Warum man Camcorder/Kameras nicht einfach als Webcams nutzen kann
von markusG - Di 16:04
» Junge Generation meidet Fernsehen und Kino
von markusG - Di 15:59
» Mit 30 fps auf 25 fps Timeline umgehen
von cantsin - Di 14:54
» Epic Games MetaHuman Creator: Realisitsche 3D-Modelle von Menschen per Klick
von chackl - Di 14:48
» Blackmagic RAW für Nikon Z6 II und Panasonic S1H mit dem Video Assist 12G HDR
von iasi - Di 13:23
» Fujifilm stellt lichtstarkes Fujinon XF 18mm F1.4 R LM WR für 999,- Euro vor
von funkytown - Di 11:32
» Die besten DSLMs für Video: Sony, Canon, Panasonic, Nikon, Blackmagic, Fujifilm - welche Kamera wofür?
von TheGadgetFilms - Di 10:58
» MSI Optix MAG342CQ: Gekrümmter 34" Monitor mit 3.440 x 1.440 und 90% DCI-P3
von Frank Glencairn - Di 10:26
» DJI Air 2s Drohne: Großes Upgrade der Mavic Air 2 mit 1
von Frank Glencairn - Di 10:22
» LANC Adapter für nicht LANC fähige Kameras
von prime - Di 9:29
» Biete https://www.ebay-kleinanzeigen.de/s-anzeige/wooden-camera-uvf-mount-sony-fx9-fs7-fs7-mkii-panasonic-eva1-/17400044
von rideck - Di 9:14
» Sony A6100 Strom via USB
von Tscheckoff - Di 7:17
» Nach einem Jahr mit der OG BMPCC finde ich das Bild nicht mehr schön.
von roki100 - Di 2:55
» Ist Canon C200 eine gute Wahl für narratives Filmmalking?
von Tscheckoff - Mo 21:04
» Handbrake > MP4 Videos sind ausgewaschen...
von hexeric - Mo 19:16
» Video ohne Audio
von Bluboy - Mo 19:06
» Wie Atmo-Aufzeichnung bei Interviews vermeiden?
von pillepalle - Mo 17:19
» SRT-Untertitel
von VanessaundMarkus - Mo 16:21
» DIY Trekpak Pelican Case Divider System
von Sammy D - Mo 13:03
» Bildfehler bei Digitalisierung von VHS-C
von MLJ - Mo 12:50
» Wie richtet man einen DaVinci Resolve 17 Project Server ein?
von KunstKnecht - Mo 11:30
» Dynascore Musik-Engine -- KI passt Musikstücke an Videoprojekte an
von slashCAM - Mo 11:30
» Wenn du als Regisseur not amused bist.
von iasi - Mo 10:41
» Verkauf Sony EX 3
von Pianist - Mo 9:48
» Was hörst Du gerade?
von 7River - Mo 9:17
» Sennheiser MD 21 N
von Monty_13 - Mo 8:07
 
neuester Artikel
 
BRAW für Z6 II und S1H

Mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR können geeignete Kameras neuerdings (B)RAW über HDMI aufzeichnen. Wir haben das Zusammenspiel mit Nikons Z6 II sowie mit Panasonics S1H ausprobiert... weiterlesen>>

Die besten DSLMs für Video

Noch nie gab es so viele hochperformante Video-DSLMs wie aktuell - es fällt nicht leicht, den Überblick zu behalten. Hier unser großer Überblick über die unserer Meinung nach besten Video DSLMs 2021 und wofür sich welche Kamera am besten eignet. Mit übersichtlichen Infos zu jeder Kamera ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...