Video DSLR & Großsensor Kameras Allgemein Forum



Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt



Besonderheiten, Pro und Contra sowie Fragen zu digitalen (Spiegelreflex-)Kameras mit Videofunktion sowie Cine-Camcordern mit großem Sensor
Antworten
roki100
Beiträge: 6781

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von roki100 » Di 02 Feb, 2021 14:36

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 02 Feb, 2021 07:07
Lassen wir mal die Kameras. Ist ja schliesslich nicht die einzige massgebende technische Entwicklung.;)

Der technische Fortschritt wird mittels KI so schnell passieren das wir Menschen zu langsam sein werden um diesen überhaupt wirklich noch zu kontrollieren zu können.
Ausserdem, unsere Gehirne werden in naher Zukunft zu langsam sein, um mit den ständig neuen Technologien überhaupt noch schritt zu halten und das alles zu verarbeiten, erlernen, zu begreifen und im Kopf richtig einzuordnen.
Ab dann sitzen wir auf einer von KI selbst gebauten Bombe...;)
Der Mensch wird ganz bestimmt die Kontrolle verlieren über die ständig neuen und sich selbständig weiter entwickelnden Technologien. Das ist nur eine Frage der Zeit. Also geniessen wir das positive am Fortschritt noch, bis es dann so weit ist...
Gruss Boris
Klingt nach einem Sci-Fi Film ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Lorphos
Beiträge: 135

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von Lorphos » Di 02 Feb, 2021 14:53

Wenn man mal ehrlich ist dann war die GH2 doch bereits gut genug um preiswert einen gut aussehenden Spielfilm zu drehen. Und sie ist es immer noch.

Seitdem hat sich nichts Wesentliches (!) getan. Wer heutzutage einen Film drehen will und eine gute Story herüberbringen möchte kann sich sehr günstig eine gut erhaltene gebrauchte G70 kaufen und damit sogar eine schicke 4K Produktion abliefern.

Klar geht es immer noch besser. Aber wirklich "nötig" ist das alles nicht. Wir sind weit vorbei am Punkt, an dem "diminishing returns" (zu deutsch: Gesetz des sinkenden Grenzertrags) anfingen.
Zuletzt geändert von Lorphos am Mi 03 Feb, 2021 13:40, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 7279

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von Darth Schneider » Di 02 Feb, 2021 15:29

Er sagt ganz schön was wirklich wichtig ist und ja natürlich, eine Gh2 geht auch heute noch.;)

Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6781

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von roki100 » Di 02 Feb, 2021 16:13

Im Jahr 2030 wird OG. BMPCC, BMMCC oder BMCC zigfach teuerer sein...meine OG BMPCC könnt ihr dann bei Ebay "wie neu" mit extra fest eingelötetem HDMI Port und ganz viele kompatibel SD-Karten, Rig/Cage für nur ein paar Tausende von Euros kaufen. Wenn es soweit ist, einfach bei Ebay nach "Dual Gain Fairchild real Cinema Camera" suchen. Bis dann!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 7279

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von Darth Schneider » Mi 03 Feb, 2021 06:53

Genau so wie die gebrauchten Arris, die damals neu weit über 100 000€ gekostet haben, heute ab 5000€ zu kaufen sind ???
Vergiss es roki100. Eine Ur Pocket gibt es heute für 400 €, in zwei Jahren werden die wenigen die dann noch im Umlauf sind eher weniger als mehr kosten..
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




norbi
Beiträge: 65

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von norbi » Do 04 Feb, 2021 03:12

roki100 hat geschrieben:
Di 02 Feb, 2021 14:36
Darth Schneider hat geschrieben:
Di 02 Feb, 2021 07:07
Lassen wir mal die Kameras. Ist ja schliesslich nicht die einzige massgebende technische Entwicklung.;)

Der technische Fortschritt wird mittels KI so schnell passieren das wir Menschen zu langsam sein werden um diesen überhaupt wirklich noch zu kontrollieren zu können.
Ausserdem, unsere Gehirne werden in naher Zukunft zu langsam sein, um mit den ständig neuen Technologien überhaupt noch schritt zu halten und das alles zu verarbeiten, erlernen, zu begreifen und im Kopf richtig einzuordnen.
Ab dann sitzen wir auf einer von KI selbst gebauten Bombe...;)
Der Mensch wird ganz bestimmt die Kontrolle verlieren über die ständig neuen und sich selbständig weiter entwickelnden Technologien. Das ist nur eine Frage der Zeit. Also geniessen wir das positive am Fortschritt noch, bis es dann so weit ist...
Gruss Boris
Klingt nach einem Sci-Fi Film ;)
Jetzt ist mir aber etwas bewusst geworden..
Wir sind nur eine kurze Sequenz der Evolution. Hilfe!
..ich bin dafür ja sogar dagegen




roki100
Beiträge: 6781

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von roki100 » Do 04 Feb, 2021 05:01

Boris hat einfach (wie ich) viel zu viel SciFi Filme geschaut.... :)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 7279

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von Darth Schneider » Do 04 Feb, 2021 08:28

@roki
Jetzt im Ernst. Was denkst du als Programmierer über die Möglichkeiten und auch die Gefahren von Ki ?
Denkst du nicht der Mensch unterschätzt ein wenig die Gefahren, die vam Schluss von, zu selbst denkenden Maschinen, ausgehen, die wichtige Dinge ohne uns entscheiden ?
Theoretisch könnten die Maschinen auch auf die Idee kommen, das es der Erde, der Natur und somit auch den Maschinen, ohne uns Menschen eigentlich viel besser geht....womit wir wieder bei SF Filmen sind...
I be back...!
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 6781

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von roki100 » Do 04 Feb, 2021 08:40

Darth Schneider hat geschrieben:
Do 04 Feb, 2021 08:28
Jetzt im Ernst. Was denkst du als Programmierer über die Möglichkeiten und auch die Gefahren von Ki ?
Denkst du nicht der Mensch unterschätzt ein wenig die Gefahren, von am Schluss zu selbst denkenden Maschinen, die wichtige Dinge ohne uns entscheiden ?
Gruss Boris
Der Mensch ist doch sich selbst die größte Gefahr. Er wird wahrscheinlich bald Roboter wie Hunde auf andere loslassen. Siehe z.B. Drohnen, da sitzt jemand bequem hunderte von Kilometer weit und steuert auf Menschen (sogar auf unschuldige) wie Bestie...
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Darth Schneider
Beiträge: 7279

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von Darth Schneider » Do 04 Feb, 2021 08:43

Davon gehe ich auch immer aus. Der Mensch programmiert ja auch die Ki....
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




7River
Beiträge: 1742

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von 7River » Do 04 Feb, 2021 08:54

roki100 hat geschrieben:
Do 04 Feb, 2021 08:40
Der Mensch ist doch sich selbst die größte Gefahr. Er wird wahrscheinlich bald Roboter wie Hunde auf andere loslassen. Siehe z.B. Drohnen, da sitzt jemand bequem hunderte von Kilometer weit und steuert auf Menschen (sogar auf unschuldige) wie Bestie...
Du vergisst aber auch, wie viel Gutes damit erreicht werden kann. Behinderte Menschen, in der Pflege, in Gefahrenbereichen arbeiten, und und... Vieles entstammt nun mal Militärtechnik. Und man kann alles zum Negativen wenden.

Und roki100, es liegt am jeweiligen Menschen, wie er handelt. Nur weil jemand auf Unschuldige feuert, heißt es nicht, dass das alle Soldaten tun. Sogar meine Oma hat mir von einer Situation im Krieg berichtet, wo ein Jagdflieger auf unbewaffnete Zivilisten geschossen hat. In jedem Krieg gibt es solche Fälle.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Darth Schneider
Beiträge: 7279

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von Darth Schneider » Do 04 Feb, 2021 09:09

Blöd und gefährlich wird es dann nur wenn ein einziger Soldat dann gleich hunderte Bestien gleichzeitig cm genau auf verschiedenste Ziele lenken kann. Oder einer Stadt einfach den Strom oder die Frischwasser Versorgung ausschalten könnte...
Das geht heute, und daran erkenne ich jetzt gar nichts positives.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Do 04 Feb, 2021 09:16, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 6781

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von roki100 » Do 04 Feb, 2021 09:13

7River hat geschrieben:
Do 04 Feb, 2021 08:54
Du vergisst aber auch, wie viel Gutes damit erreicht werden kann. Behinderte Menschen, in der Pflege, in Gefahrenbereichen arbeiten, und und... Vieles entstammt nun mal Militärtechnik. Und man kann alles zum Negativen wenden.
ich bezog mich auf "Gefahren" und meinte damit, dass die Maschinen sich nicht selbständig zu einer Gefahr entwickeln können, sondern der Mensch ist es ... Die eine besondere natürliche Eigenschaft "böse" zu sein, kann nur der Mensch in das KI einpflanzen und das für seine böse Zwecke ausnutzen.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




norbi
Beiträge: 65

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von norbi » Do 04 Feb, 2021 16:12

Jetzt von Gefahren zu sprechen, ist natürlich verfrüht :) Trotzdem..es ist aber ein hochspannendes Thema das auch einige interessante Fragen aufwirft. Schon längst kann KI bei einfachen Aufgabenstellungen Strukturen erschaffen die wir nicht mehr nachvollziehen können. Es ist effizient und es funktioniert aber niemand weiss wie es funktioniert.

und wenn die Entwicklung so weiter geht, dann fragt man sich zwangsläufig ab welcher Komplexität dieser Kipppunkt erreicht wird, da wo die KI so etwas wie ein Bewusstsein entwickelt. Langt die Kapazität und Komplexität alleine oder bracht es einen kleinen "Schubser". Aber was ist dieser Schubser, das Bewusstsein, wir können es uns doch selber nicht erklären. Vielleicht wird es ein anderes Bewusstsein, nicht so wie wir Menschen es wahrnehmen. Es wird aber auch keine Rolle spielen, den von Aussen gesehen, werden wir den Unterschied (Turing-Test) womöglich gar nicht merken.

Ganz krass wirds erst, wenn die KI eine eigene KI erschafft und so das Ganze eine Eigendynamik entwickelt. In Verbindung mit nem Quantencomputer wir das augenblicklich geschehen "im jetzt"
Ob wir dann die Zeit haben eine Notausknopf zu drücken, wage ich zu bezweifeln. und jetzt noch das Horrorszenario: Nichtmal isolieren wird was nützen, weil es "im jetzt" wissen wird sich unserer Naturgesetze und darüber hinaus zu bedienen "Godlike"

Wir sind voll lost muhhahaha
..ich bin dafür ja sogar dagegen




Drushba
Beiträge: 2102

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von Drushba » Do 04 Feb, 2021 23:30

norbi hat geschrieben:
Do 04 Feb, 2021 16:12
Ganz krass wirds erst, wenn die KI eine eigene KI erschafft und so das Ganze eine Eigendynamik entwickelt. In Verbindung mit nem Quantencomputer wir das augenblicklich geschehen "im jetzt"
Ob wir dann die Zeit haben eine Notausknopf zu drücken, wage ich zu bezweifeln.

Wir sind voll lost muhhahaha
Nur eine KI kann uns noch retten. Das denke ich nicht nur, wenn ich die Krimis auf den Öffis und die Privaten anschaue. Besser also jetzt schon eine Geheimgesellschaft zur Vorbereitung der Ankunft und Huldigung der KI gründen als nie. :-)
Lieber glaub ich Wissenschaftlern, die sich mal irren, als Irren, die glauben, sie seien Wissenschaftler.




norbi
Beiträge: 65

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von norbi » Fr 05 Feb, 2021 13:34

Vielleicht ist das die Lösung..mal abseits von SciFi und diesen Horrorszenarien die man aus den Filmen so kennt, ich glaube, dass uns diese Technologie einen richtigen Entwicklungsschub sorgen wird. Es werden Dinge möglich die wir und so nicht vorstellen konnten. und wer weiss, vielleicht sogar noch innerhalb unserer Lebenspanne.

Hallo joshua

Grüsse Professor Falken
Wie wärs mit einer netter Partie Schach? :)
..ich bin dafür ja sogar dagegen




iasi
Beiträge: 16899

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von iasi » Fr 05 Feb, 2021 17:17

norbi hat geschrieben:
Fr 05 Feb, 2021 13:34
Vielleicht ist das die Lösung..mal abseits von SciFi und diesen Horrorszenarien die man aus den Filmen so kennt, ich glaube, dass uns diese Technologie einen richtigen Entwicklungsschub sorgen wird. Es werden Dinge möglich die wir und so nicht vorstellen konnten. und wer weiss, vielleicht sogar noch innerhalb unserer Lebenspanne.

Hallo joshua

Grüsse Professor Falken
Wie wärs mit einer netter Partie Schach? :)
Wir sind doch mittendrin. Der Kamera-AF verfolgt Augen. Die Software maskiert Personen. ...

Schon heute werden Welten erzeugt ... und handelnde Figuren.




norbi
Beiträge: 65

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von norbi » Sa 06 Feb, 2021 01:10

ja Musterkennung gibts ja schon ne weile..

Man unterscheidet auch zwischen schwachen und starken KI. Das erste ist begrenzt auf einen abgesteckten Bereich und für eine bestimmte Aufgabe wie z.B eben der AF einer Kamera.
Die starke KI hingegen sollte aus sich heraus autonom agieren und lernen. Nach unseren Ebenbild erschaffen d.h sie sollte auch mit entsprechenden Hardware und Sensoren ausgestattet sein um die Umgebung zu erfassen und ja auch zu "begreifen"

Das erste ist ja schon da und dringt zunehmend in Bereiche unseres Lebens. An der Starken KI wird ja natürlich auch geforscht..aber niemand wird dir sagen können ob da jemals möglich sein wird. Für das müssten wir über uns hinauswachsen
..aber wie es vielfach in der Forschung so üblich ist, der Zufall spielt immer mit. Irgend ein Praktikant lässt mal was vom Tisch Fallen und schon passierts ;)

wie es auch kommt.. bis dahin, bietet jedenfalls dieses Thema einen wunderbaren Stoff für grossartige Filme :)
..ich bin dafür ja sogar dagegen




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1343

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von tom » So 07 Feb, 2021 18:55

Die Diskussion über Politik findet sich hier wieder:
viewtopic.php?f=17&t=151839
slashCAM




patfish
Beiträge: 143

Re: Kamera-Trends 2030 - oder die Filmproduktion im nächsten Jahrzehnt

Beitrag von patfish » Fr 19 Feb, 2021 16:31

1)Echtes HDR Video z.B. durch höher aufgelöster Sensoren mit unterschiedlich lange belichtenden Pixel-Gruppen.
2) RGB+Z Kanal. Also einen zusätzlichen Kanal für die Tiefeninformation pro Pixel für die Postproduktion. (darauf warte ich schon seit 20 Jahren :D)
3)AF und Belichtungsmesser, welche durch AI auf ein ganz neues Level gebracht werden:
a) Inhaltliche Erkennung der kompletten Szene (nicht nur Augen).
b) Erkennung/Wiedererkennung von einzelnen Personen und Objeken (ID) --> z.B. der Focus beleibt auf Person X auch wenn andere Personen in der Szene sind, welche vielleicht besser sichtbar wären, jene kurze verdecken und Person X sofort wieder erkennt/fokussiert falls jene kurz einmal das Frame verlassen hat.
c) Komposition Assistent für Anfänger z.B. bei Portraits, Landschaftsbildern usw.
4) Eye-Tracking im Viewfinder als AF-Unterstützung.

und und und ... da geht schon noch einiges :D




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Da muss sich Hollywood aber warm anziehen
von Darth Schneider - So 12:51
» >Der LED Licht Thread<
von Dhira - So 12:10
» Neue Dual Receiver Funkstrecke "WE10 Pro" mit Record Funktion von Mirfak Audio (Gudsen)
von rush - So 11:38
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ksingle - So 11:25
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von MrMeeseeks - So 11:19
» Fernsehen kaputt...? Meine Erfahrung
von Darth Schneider - So 10:55
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - So 10:11
» Frage zu Super8 Aufnahmen
von Bruno Peter - So 9:27
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 6:21
» Filmkameras vs. Videokameras
von Jalue - Sa 13:55
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von slashCAM - Sa 13:06
» Xiaomi Mi 11 Ultra - erstes Smartphone mit Samsungs neuem 1/1.12 Zoll Sensor angekündigt
von mash_gh4 - Sa 10:10
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von klusterdegenerierung - Sa 9:44
» Sennheiser: Neues Ansteckmikrofon XS Lav für Smartphones und Computer
von TonBild - Sa 9:43
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von rush - Sa 9:19
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:55
» Was ne Butze!
von Gore - Sa 0:31
» Fringer EF-FX Pro II, Tamron 15-30/2.8, Angelbird Matched Pair etc.
von DAF - Fr 22:48
» Speed Rail Größen
von pillepalle - Fr 21:57
» Premiere Pro export nur halben Clip, keine Fehlermeldung
von TomStg - Fr 19:38
» Ovale Maske in After Effects 18.0.1
von TomStg - Fr 19:30
» Canon LOG 3, RAW Light und IPB Light für EOS R5, 1-D X III sind da - für EOS R6 auch bald LOG 3
von iasi - Fr 19:23
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von klusterdegenerierung - Fr 18:05
» Feldrekorder Beratung
von Jost - Fr 17:11
» Zhiyun Crane 2 - Gimbal für DSLR - DLSM Kameras
von highklaas - Fr 15:30
» Premiere Pro CC - Problem mit Spurmaske-Key
von greenlightvision - Fr 14:09
» Clean HDMI Out G91 - Einblendungen geht nicht weg =(
von roki100 - Fr 13:31
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Fr 11:14
» Sony: Stilles Hardware Update Alpha 7R III und Alpha 7R IV Kameras
von slashCAM - Fr 10:36
» Red DSMC 3, Arri 4k-S35 ...
von iasi - Fr 10:24
» Neues Richtrohrmikrofon für Smartphones und DSLMs - Sennheiser MKE 400
von Jominator - Fr 9:34
» Motion Control Baukasten für Product Shots
von Darth Schneider - Fr 7:16
» Kann die HDC-SD707 auch mit 256-GB-Karten arbeiten?
von StanleyK2 - Do 21:51
» rollei funkstrecke
von carstenkurz - Do 20:09
» Sony a7R III: 4K HLG, Slog 3, Dual Card Slots, besserer Akku - kein 10 Bit Video
von Jan - Do 19:52
 
neuester Artikel
 
Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

Canon EOS R5 + Canon Log 3

Wir hatten bereits Gelegenheit, das neue Firmwareupdate 1.3.0 für die Canon EOS R5 in der Praxis zu testen. Mit diesem 1.3.0 Update erhält die Canon EOS R5 gewichtige neue Videofunktionen wie Canon LOG 3, RAW Light und IPB Light. Hier unser dazugehöriger Test inkl. Hauttönen in Canon Log3 in RAW, RAW Light, IPB Light sowie Belichtungs- und Postproduktionstips ... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...