nova2004de
Beiträge: 8

Premiere Projekt zerstört nach Grafikkarten-Treiberwechsel

Beitrag von nova2004de » Do 21 Jan, 2021 18:37

Guten Tag,

ich habe folgendes Problem. Ich arbeite an einem Adobe Premiere Pro Projekt (Premiere Version 14.6, Betriebssystem Windows 10). Nun habe ich zuletzt immer wieder Probleme mit anderen Adobe Programmen gehabt, insbesondere mit Photoshop. Immer wieder gab es Abstürze, was wohl an meiner Grafikkarte liegt, die nicht kompatibel ist. (Premiere stürzte tatsächlich nie ab, ich bekam immer nur einen PopupHinweis beim starten, dass eine Inkompatibilität mit der Grafikkarte vorliegt, konnte das Programm aber dennoch öffnen und es lief gut.) Ich habe dann gelesen, dass es eine Besserung bringen könnte alte Treiber zu installieren. Das habe ich gemacht. Und wenn ich jetzt mein Premiere Projekt öffne ist alles dahin! Elemente in den Videospuren sind verschoben, verkürzt, Effekte nicht mehr so, wie sie sein sollen. Ein riesen Chaos. Ich kann mir nur vorstellen, dass dies am Treiberwechsel liegen muss, ich habe keine andere Erklärung dafür. Ich habe die alten Treiber wieder installiert, das brachte aber leider meine ursprüngliche Arbeit nicht wieder zurück. Hat jemand eine Idee was man tun könnte. Es geht um viele Stunden Arbeit.




Tscheckoff
Beiträge: 1116

Re: Premiere Projekt zerstört nach Grafikkarten-Treiberwechsel

Beitrag von Tscheckoff » Do 21 Jan, 2021 18:44

Hmm. Autosave Folder mal checken wann die letzte Version gespeichert wurde - Und von den Projekt-Files erst mal ein Backup wo hin kopieren bevor du´s aufmachst (auch vom Autosave-Folder von der letzten Version). Btw.: Alte Treiber haben noch nie was geholfen bei mir (lade die neuesten Studio Treiber runter - Wenn du NVidia verwendest). Btw.: Was meistens hilft bei Premiere Problemen ist den Media-Plugin Cache und die Settings zurück setzen (Umschalt halten + Premiere starten setzt den Cache zurück. Umschalt + ALT + Premiere starten setzt auch noch die Einstellungen zurück. Aufpassen mit letzterem - Die ganze Gui ist dann auch wieder zurück gesetzt. Daher eher mal nur mit Umschalt probieren.)
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




nova2004de
Beiträge: 8

Re: Premiere Projekt zerstört nach Grafikkarten-Treiberwechsel

Beitrag von nova2004de » Do 21 Jan, 2021 19:48

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe alle Ihre Vorschläge ausprobiert, leider brachte nichts die Lösung.

Ich könnte noch folgende Inforationen ergänzen: Wenn ich mir die Dateien, Keyframes, Blenden etc. in den Videospuren ansehe, sieht dort alles gut aus (soweit ich das sagen kann. Das heisst, das was im Fenster mit der Videovorschau angezeigt wird, passt überhaupt nicht zu dem was in den Videospuren angelegt ist. Ich habe mal einen Screenshot zum besseren Verständnis angehängt. Man sieht hier den Cursor in der Timeline und ausschliesslich Videospur 1 beeinhaltet Material, nämlich die Videosequenz welche oben im Vorschaubild im Hintergrund unscharf angezeigt wird. Wie man nun wiederum in den Effekteinstellungen sehen kann, dürfte dies noch gar nicht unscharf erscheinen, die Unschärfe sollte erst im nächsten Moment langsam eingeblendet werden. In der Videovorschau sind ausserdem das Logo unten rechts (1) und eine Karte (2) zu sehen, die befinden sich aber gar nicht an dieser Stelle in der Timeline ???!!!?!?! Es ist mir ein Rätsel. Komischerweise: ab einem bestimmten Zeitpunkt wird alles richtig angezeigt und läuft auch bis zum Ende normal. Auch das Format ist wieder korrekt. Wurde vorher alles irgendwie zu klein und mit schwarzem Rand angezeigt (Screenshot 1) werden nun die Inhalte wieder formatfüllend angezeigt (Screenshot 2). Keine Ahnung ob diese Informationen hilfreich sind, ich kann mir darauf gerade keinen Reim machen...

Vielen Dank jedenfalls!




nova2004de
Beiträge: 8

Re: Premiere Projekt zerstört nach Grafikkarten-Treiberwechsel

Beitrag von nova2004de » Do 21 Jan, 2021 20:10

Ok.....Ich habe den Fehler gefunden. Und es war auch noch ein ziemlich dummer! Ich habe wohl aus versehen das Projekt unter dem Namen der im Projekt selbst verwendeten Videosequenz exportiert. Ohne es zu merken. Ein bisschen peinlich, aber ich bin trotzdem froh, dass ich es lösen konnte.

Vielen Dank jedenfalls!




Tscheckoff
Beiträge: 1116

Re: Premiere Projekt zerstört nach Grafikkarten-Treiberwechsel

Beitrag von Tscheckoff » Do 21 Jan, 2021 20:23

Na dann - Gut dass du alles wieder gefunden hast ^^.

Aber behalte die Lösung mit dem Plugin-Cache clearen im Hinterkopf.
(Oft ist das die Lösung wenn z.B. Teile von Timelines nicht mehr abspielen wollen.
Oder wenn vor-gerenderte Teile Fehler auswerfen oder die Ausgabe bzw.
die Vorschau nicht mehr funktioniert. Alles schon gehabt.) LG
Falls sich wer für zu lange Technik-Videos interessiert ^^: https://www.youtube.com/user/AustrianGeek
Zur Info: Mit (*) markierte bzw. "amzn.to"-Links sind Affiliate- bzw. Werbelinks (!)




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» FInalCut als Mietsoftware
von Jott - Do 12:22
» Sony FX3 vorgestellt - die bessere Sony Alpha 7S III für Filmer
von Funless - Do 12:19
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 ist final
von lensoperator - Do 11:44
» wie kann ich ein verwackeltes Zeitraffervideo aufbereiten?
von mash_gh4 - Do 11:39
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - mit integriertem ND-Filter und optionalem Sucher
von roki100 - Do 11:33
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Do 10:13
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von rush - Do 10:08
» Wie unbedeutend...
von Frank Glencairn - Do 10:07
» Cyberpunk 2077 Phoenix Program -- Actionkamera ist eine Kunst für sich
von lensoperator - Do 9:55
» Pocket 4K Dual ISO Artefakte bei ISO 1250
von Darth Schneider - Do 9:27
» Resolve 17.0
von Bruno Peter - Do 8:31
» Focal Clear Mg Professional: Neuer Referenz-Kopfhörer mit verbesserter Membran
von ruessel - Do 8:25
» Aldi-PC: i7 10700, 32GB, RTX3070 - sinnvoll?
von markusG - Do 8:14
» Rode Wireless Go II
von pillepalle - Do 3:22
» Was schaust Du gerade?
von Frank Glencairn - Mi 18:48
» Neu: Blackmagic Web Presenter HD - Live-Streaming per USB, Ethernet oder Mobilfunk für SDI-Kameras
von prime - Mi 17:38
» Neuer Patch Video deluxe 20.0.1.80 / Video Pro X 18.0.1.95
von wabu - Mi 17:22
» BenQ Mobiuz EX3415R: gekrümmter 34" Monitor mit 98% DCI-P3
von cantsin - Mi 16:49
» Lenovo ThinkVision P40w: 39.7" 5K-Monitor mit Thunderbolt 4 Dock
von slashCAM - Mi 15:21
» Blackmagic DaVinci Speed Editor: Kompakte Tastatur für Resolve inklusive Studio Lizenz für 299 Euro!
von Jasper - Mi 14:48
» ATEM Mini Pro Streaming via Ethernet
von tillsen - Mi 14:11
» Staub im Sigma Art 24-70 f:2.8 DGDN
von rush - Mi 13:55
» Größter Smartphone Sensor - bis jetzt: Samsung ISOCELL GN2
von WWJD - Mi 13:50
» Z6 oder Z6 II für überwiegend FullHD - Frage eines Newbies
von pillepalle - Mi 13:29
» Multikamera/Synchron mit 7 Kameras ca. 5 Std. am Stück aufzeichnen mit 50fps
von Jott - Mi 12:34
» Umfrage: In RAW filmen, Deine Meinung?
von slashCAM - Mi 12:18
» Problem mit Stream - bunte Linien/flackern in dunklen Stellen
von Jott - Mi 12:08
» Retusche einer Lippe (PR/AE)
von Frank Glencairn - Mi 6:45
» Grundrauschen von Mikrofone
von videofreund23 - Di 23:34
» Neue On Semi XGS 45000 S35-Sensoren - Vorboten auf ARRIs neue Kamera(s)?
von Valentino - Di 20:36
» Adobe Engineering Hours: Was wünscht Du dir für Premiere Pro? Klartext mit Adobe reden und CC-Abo gewinnen
von blip - Di 18:51
» GTX 1070: nach 10 Minuten kein Bild mehr in Premiere
von gutentag3000 - Di 14:07
» HEVC vs. H.264 Dateigröße
von Jott - Di 14:01
» Probleme mit der Verbindung zwischen Camcorder und PC
von karl-m - Di 13:45
» Asynchron nach Export
von TomStg - Di 12:06
 
neuester Artikel
 
Sony FX3 - Praxistest

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ausführlichen Test der neuen Sony FX3 in der Praxis und haben uns vor allem die Ergonomie, den Autofokusbetrieb bei 200mm f2.8 (!), die Hauttonreproduktion inkl. LOG/LUT, Cinetone und allen Farbprofilen, die starke Zeitlupenfunktion, den Akkuverbrauch, die Stabilisierungsleistung uvm. angeschaut: Ist die Sony FX3 die bessere A7S III? weiterlesen>>

Sony FX3 - Rolling Shutter und Debayering

Die Nähe der Sony FX3 zur Alpha 7SIII ist ja kein Geheimnis. Dennoch wollten wir natürlich wissen, ob sich an der Bildqualität gegenüber der Consumer-Schwester Unterschiede entdecken lassen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...