slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von slashCAM » So 01 Nov, 2020 09:18


Neue Cine-Primes aus China: DZOfilm stellt seine neue Vollformat-Objektiv-Serie Vespid vor. Sie umfasst die sieben Brennweiten 25mm, 35mm, 5mm, 75mm, 90mm Makro, 100mm un...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt




Frank Glencairn
Beiträge: 13077

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von Frank Glencairn » So 01 Nov, 2020 09:45

5mm
das sollte wahrscheinlich 50mm heißen.
http://frankglencairn.wordpress.com/

Finger weg von der PocketPro Boris!




pillepalle
Beiträge: 3770

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von pillepalle » So 01 Nov, 2020 09:51

So nett neue günstige Cine-Optiken auch sind, sind solche Ankündigungen ohne die optischen Eigenschaften zu erwähnen eigentlich recht nichtssagend. Über die Dinge die einen eigentlich bei solchen Optiken interessieren, wie z.B. Breathing, CAs, oder bei Zooms Parfokalität, erfährt man meist nichts von Herstellerseite.

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




tom
Administrator
Administrator
Beiträge: 1343

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von tom » So 01 Nov, 2020 10:07

Frank Glencairn hat geschrieben:
So 01 Nov, 2020 09:45
5mm
das sollte wahrscheinlich 50mm heißen.
Ja, klar, Danke! Wird verbessert....
slashCAM




RedWineMogul
Beiträge: 193

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von RedWineMogul » So 01 Nov, 2020 14:19

pillepalle hat geschrieben:
So 01 Nov, 2020 09:51
So nett neue günstige Cine-Optiken auch sind, sind solche Ankündigungen ohne die optischen Eigenschaften zu erwähnen eigentlich recht nichtssagend. Über die Dinge die einen eigentlich bei solchen Optiken interessieren, wie z.B. Breathing, CAs, oder bei Zooms Parfokalität, erfährt man meist nichts von Herstellerseite.

VG
Ich hatte bereits am Freitag ein Video dazu verlinkt:
viewtopic.php?f=35&t=150861&p=1067626#p1067626




iasi
Beiträge: 16900

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von iasi » So 01 Nov, 2020 14:39

ND-Filter in Kamera oder am Objektivbajonett + AF-Motor = Baugröße egal.

Es wird wirklich mal Zeit, dass Cine-Objektive mit internem AF-Motor und Stabi entwickelt werden.

Parfokal müsste ein Objektiv dann nicht mehr sein, wenn per AF-Motor automatisch korrigiert wird.
Focus Breathing würde sich zur Not in der Post (bei Raw) oder kameraintern ebenfalls korrigieren lassen - das Objektiv liefert die notwendigen Daten.

Eine durchgängige Lichtstärke von z.B. T2.1 erscheint mir bei einer Objektiv-Serie zudem auch nicht mehr nötig und macht gerade die Weitwinkel und Tele die Dinger teuer und schwer.
T2.8 sind völlig ausreichend.




Valentino
Beiträge: 4773

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von Valentino » So 01 Nov, 2020 17:29

iasi hat geschrieben:
So 01 Nov, 2020 14:39
Focus Breathing würde sich zur Not in der Post (bei Raw) oder kameraintern ebenfalls korrigieren lassen - das Objektiv liefert die notwendigen Daten.
Das "Focus Breathing" ist doch die leichte Veränderung der eigentlichen Brennweite, so was kann man mit einem leichtem "Gegenzoomen" versuchen zu vertuschen von einer echten Korrektur kann man da aber nicht sprechen.
Am Ende wird so eine Korrektur auf Basis einer RAW-Quelle auch nicht wirklich besser. Wenn die Quelle ein ProRes 4444 oder TIF-Seuquenz ist, wäre der Export auch nicht schlechter. Am Ende können die aktuellen RAW-Formate nicht Key-Frame-Basiert irgendwelchen digitalen Zoomfahrten abspeichern und deswegen kann das Rendering/Export eben nicht mehr im RAW-Format abgespeichert werden. Die Keyframes und Zooms können noch in der jeweiligen Projektdatei abgespeichert werden, aber die hat auch erst mal nichts mit der RAW-Quell-Datei zu tun.




iasi
Beiträge: 16900

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von iasi » So 01 Nov, 2020 18:00

Valentino hat geschrieben:
So 01 Nov, 2020 17:29
iasi hat geschrieben:
So 01 Nov, 2020 14:39
Focus Breathing würde sich zur Not in der Post (bei Raw) oder kameraintern ebenfalls korrigieren lassen - das Objektiv liefert die notwendigen Daten.
Das "Focus Breathing" ist doch die leichte Veränderung der eigentlichen Brennweite, so was kann man mit einem leichtem "Gegenzoomen" versuchen zu vertuschen von einer echten Korrektur kann man da aber nicht sprechen.
Am Ende wird so eine Korrektur auf Basis einer RAW-Quelle auch nicht wirklich besser. Wenn die Quelle ein ProRes 4444 oder TIF-Seuquenz ist, wäre der Export auch nicht schlechter, den am Ende können die aktuellen RAW-Formate nicht Key-Frame-Basiert irgendwelchen digitalen Zoomfahrten abspeichern und deswegen kann das Rendering/Export eben nicht mehr im RAW-Format abgespeichert werden.
Nun - das könnte wie bei Verzeichnung und Randabschattung anhand der genauen Objektivdaten ja auch korrigiert werden. Bei Raw geht es eben nur in der Post, während es bei anderen Format schon in der Kamera erfolgen könnte.
Die AF-Elektronik könnte die notwendigen Daten liefern.
Es sollte dann aber eben nicht solche Auswüchse annehmen, wie bei MFT-Objektiven.




Valentino
Beiträge: 4773

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von Valentino » So 01 Nov, 2020 18:16

Jetzt weichst du aus, es ging um "Focus Breathing" und nicht um Abschattung oder Verzeichnung.




bennik88
Beiträge: 58

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von bennik88 » Mo 02 Nov, 2020 12:46

pillepalle hat geschrieben:
So 01 Nov, 2020 09:51
So nett neue günstige Cine-Optiken auch sind, sind solche Ankündigungen ohne die optischen Eigenschaften zu erwähnen eigentlich recht nichtssagend. Über die Dinge die einen eigentlich bei solchen Optiken interessieren, wie z.B. Breathing, CAs, oder bei Zooms Parfokalität, erfährt man meist nichts von Herstellerseite.

VG
Bin auch sehr gespannt auf einen ersten Cameratest und Eigenschaften der Objektive. Ob sie mehr auf scharfe präzise Bilder ausgelegt sind oder weiche analoge mit auffälligen Flare.




lensoperator
Beiträge: 51

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von lensoperator » Mo 02 Nov, 2020 15:24

Klingt sehr spannend. Samyangs sind allerdings nur halt so teuer und auch noch leichter!

Daher bin ich gespannt ob die DZO Bildtechnisch einen echten Mehrwert bieten.




DV_Chris
Beiträge: 3213

Re: DZOfilm Vespid -- Cine-Prime Objektiv-Serie mit 7 Brennweiten vorgestellt

Beitrag von DV_Chris » Mi 04 Nov, 2020 18:56

Der UVP für einzelne Objektive (25/35/50/75/100/125mm) ist jeweils EUR 1.120,00 zzgl. MwSt.

Das Macro liegt bei EUR 1.340,00 zzgl. MwSt.

Setpreise:

25/35/50/75/100/125mm mit Koffer EUR 5.730,00 zzgl. MwSt.
25/35/50/75/100/125mm + Macro und Koffer: EUR 6.880,00 zzgl. MwSt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» War mein BenQ XL2411K eine schlechte wahl?
von cantsin - Di 13:32
» Lebensdauer Sony PXW X200
von MarSch - Di 13:27
» APS-C an Vollformat?
von TomStg - Di 12:37
» Panasonic und die L-Mount - Vergangenheit, Gegenwart und eine mögliche Zukunft
von pillepalle - Di 12:26
» Blender 2.93.0 Alpha für Apple M1 verfügbar
von motiongroup - Di 11:35
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von cantsin - Di 11:28
» Neue Methode zur Videostabilisierung per KI: Besser als alle bisherigen?
von Jörg - Di 10:16
» Handhabung der Pause
von Jörg - Di 9:53
» Tasten mechanisch "umleiten"
von DAF - Di 8:20
» Sony HVR-Z7E Pufferakku defekt
von msteini3 - Di 8:00
» Mirfak Audio WE10 Pro: Neue kompakte Dual Receiver Funkstrecke mit Aufnahme auf SD-Karte
von rush - Di 7:51
» Video spielt zu schnell ab?! HILLFE!
von Jott - Di 7:50
» Und bei uns am Bahnhof bekommen sie nicht mal ein Verkaufsdisplay aufgestellt!
von dienstag_01 - Di 1:22
» Arbeitet ihr komplett alleine oder im Team?
von Gore - Mo 23:51
» Wann kommet der erste MacBook Pro mit M2 Apple Silicon?
von Tscheckoff - Mo 20:53
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von markusG - Mo 20:23
» Ronin Slider Activtrack Erfahrungswerte?
von TheGadgetFilms - Mo 18:19
» Mikroskop-Videos: Warum Kleinstwesen immer anders aussehen (aber nie wie in echt)
von StanleyK2 - Mo 17:35
» Was hörst Du gerade?
von picturesofmylife - Mo 17:28
» Drohne bei EB-Einsätzen
von Pianist - Mo 13:37
» Videowiedergabe unnatürlich - BITTE um Hilfe - !
von carstenkurz - Mo 11:09
» Brauche dringend Hilfe bzgl. BMPCC 4K
von mash_gh4 - Mo 5:30
» Die ersten 100 Jahre: Die Entwicklung von Autoverfolgungsjagden im Film
von Funless - So 23:11
» Was schaust Du gerade?
von rush - So 22:25
» Camcorder gesucht
von cantsin - So 21:52
» Fernsehen kaputt...? Meine Erfahrung
von markusG - So 20:26
» Sekonic 608 / 758 (oder die cine version)
von Fader8 - So 16:26
» Xiaomi Mi 11 Ultra - erstes Smartphone mit Samsungs neuem 1/1.12 Zoll Sensor angekündigt
von motiongroup - So 14:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von ruessel - So 14:15
» Da muss sich Hollywood aber warm anziehen
von 7River - So 13:09
» >Der LED Licht Thread<
von Dhira - So 12:10
» Panasonic G9 - Allgemeine Fragen, Tipps und Tricks, Zeig deine Bilder/Videos usw.
von roki100 - So 10:11
» Frage zu Super8 Aufnahmen
von Bruno Peter - So 9:27
» Filmkameras vs. Videokameras
von Jalue - Sa 13:55
» Sennheiser: Neues Ansteckmikrofon XS Lav für Smartphones und Computer
von TonBild - Sa 9:43
 
neuester Artikel
 
L-Mount Betrachtungen

Angeregt durch einen Forenthread zur neuen Sigma fp L wollten wir auch einmal ein paar Gedanken zur L-Mount zusammenführen. Besonders über deren Positionierung im Umfeld der Filmer. weiterlesen>>

Die beste Webcam? Teil 2

DSLMs als Webcam? Was erst einmal nach einer guten Idee klingt, zeigt in der Praxis noch ein paar Tücken. Wir haben uns aktuelle Lösungen von Canon, Panasonic und Sigma etwas näher angesehen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...