Forumsregeln
Hinweis: Hier kannst Du eigene Filmprojekte vorstellen und Feedback, Kritik und Anregungen von der slashCAM-Community bekommen. Bedenke jedoch, daß in diesem Fachforum ein gewisses Niveau erwartet wird -- überlege Dir daher vorher, ob Dein Film den prüfenden Blicken von zT. recht erfahrenen Filmleuten standhält... wenn ja, wirst Du sicher viele hilfreiche Tips bekommen.
An alle, die zu den vorgestellten Projekten etwas sagen möchten: bitte nur sachliche und konstruktive Kritik -- nicht persönlich werden...

Meine Projekte Forum



Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo



Eigene Filmprojekte könnt Ihr hier vorstellen, um Feedback, Kritik und Anregungen zu bekommen.
Antworten
3Dvideos
Beiträge: 694

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von 3Dvideos » Di 27 Okt, 2020 18:31

Bild

Mein Vorschlag zur Farbaussteuerung mit Luma Gain 0.90.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20748

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 06 Jan, 2021 21:48

Frohes Neues Dhira, ich hoffe Du bist gut rein gekommen und falls Du gerade unter langeweile leidest, hier wieder was für die Weiterbildung. ;-)

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Dhira
Beiträge: 114

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von Dhira » Do 07 Jan, 2021 02:02

Vielen Dank klusterdegenerierung! Ja, ich bin angenehm reingekommen ins neue Jahr, ich hoffe du auch :)

Das Video von Parker zu dem 10M Haus ist echt gut, habs jetzt zum dritten mal angesehen ^^

Hier ist übrigens mein letztes Video:



Teilweise sind noch ein paar Ruckler drin, oder die Bewegungsgeschwindigkeit ist nicht gleichmäßig und häufiger sieht man auch diese unschönen Effekte durch den Stabiliser von DaVinci.

Ich habe auch mal noch den Mercalli V5 SAL Stabiliser ausprobiert, aber ich fand ihn nicht besser als den von DaVinci.

Für das verpixelte Intro und Outro kann ich nichts ^^

Ich würde mich freuen, wenn ihr das Video wieder kritisieren könntet :)

Dem Besitzer der Immobilie hat das Video gefallen, für ihn darf ich jetzt noch ein Video von seinem 10.000m² Gewerbegrundstück machen. Mein ersten Gewerbeimmobilienvideo. Dafür kauf ich mir noch ein neues Mikrofon, vermutlich das Rode VideoMic NTG, ansonsten haben mir auch das Sennheiser MKE 600 und das Sennheiser MKH 416 sehr gut gefallen, aber das VideoMic NTG lässt sich auch auf die Kamera montieren, was ich wohl öfter gebrauchen könnte und es bietet einige weitere nützliche Funktionen, wie z.B. einen Safety Channel, also eine zweite Audiospur mit 20db weniger, falls der eigentlich Kanal clipped.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20748

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 07 Jan, 2021 09:18

Hallo Dhira,
Glückwunsch, man sieht Du hast Dir einiges gemerkt und mehr Sicherheit bekommen.

Aber wie immer gibt es was gutes und was weniger gutes.
Den Anfang mit dem Zuflug fand ich toll, allerdings waren da 2 Bremsen eingebaut, die man gut sah, es war also vom speed nicht kontinuierlich bzw 2 huckler drin.

Bei der Garage hatte ich gedacht da gehe ich jetzt rein, stattdessen geht die Haustür auf, öh?
Beim Aufmachen und reingehen war ein brake drin, beides in eins wäre schöner gewesen. Auch hier wieder meine übliche Kritik, ich muß ein Türenaufmachen nicht von Anfang bis Ende sehen, denn das ist nur eine Art Übergang, aber kein wirklicher Inhalt, ist aber vielleich Geschmack. ;-)

Diesmal habe ich öfter das Gefühl gehabt, das Du mit der Cam sehr hoch bist und man hatte viel Decke im Bild.
Laufgeschwindigkeit war mir ja sonst oft zu schnell, hier vielleicht etwas langsam, besonders wenn man von Anfang an eigentlich das Zimmer schon fasst komplette sieht, denn dann kommt ja nix neues mehr und man fragt sich warum es nicht voran geht. ;-)

Viel besser fand ich den WB, die Verzerrung, die Achsen und die Schwenks.
Gewünscht hätte ich mir allerdings mehr Vielfalt und so ist vielleicht ein langweiliges kleines Bad besser mit einem rauslaufen statt mit einem reinlaufen bedient.

Den Drohnenshot von überm Haus würde ich nochmal überdenken, denn der ist arg zum unteren Rand verschoben und passt auch sonst nicht gut an der Stelle rein.
Den letzten shot würde ich später einsetzen oder beschleunigen, man muß echt ewig warten bis man von der Rasenkante zum eigentlichen Haus kommt und da man ahnt das dies der letzte shot ist, ertwartet man eigentlich direkt die Szene, die eigentlich erst im letzten drittel erscheint.

Ansonsten finde ich kann man die Vortschritte schon erkennen, auch wenn dies aufgrund des mangelden Brauns sicherlich einfacher umzusetzen war. ;-)
Danke fürs teilen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Kevin Reimann
Beiträge: 110

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von Kevin Reimann » Do 07 Jan, 2021 10:53

Ich finde es schön, vor allem die Luftaufnahmen. Ist das Google Earth? Man bekommt einen guten Eindruck vom Gebäude und Gelände. Wie geht denn die Tür von alleine auf?




Dhira
Beiträge: 114

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von Dhira » Do 07 Jan, 2021 15:43

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 07 Jan, 2021 09:18
Glückwunsch, man sieht Du hast Dir einiges gemerkt und mehr Sicherheit bekommen.
Viel besser fand ich den WB, die Verzerrung, die Achsen und die Schwenks.
Vielen lieben Dank!
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 07 Jan, 2021 09:18
Den Anfang mit dem Zuflug fand ich toll, allerdings waren da 2 Bremsen eingebaut, die man gut sah, es war also vom speed nicht kontinuierlich bzw 2 huckler drin.
Die Ruckler habe ich mit Absicht in der Nachbearbeitung reingebaut, weil sich da die Musik ändert. Hast du es mit Musik angeschaut?
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 07 Jan, 2021 09:18
Diesmal habe ich öfter das Gefühl gehabt, das Du mit der Cam sehr hoch bist und man hatte viel Decke im Bild.
Vielleicht war hier mehr Decke im Bild weil die Decken evtl. etwas niedriger waren als sonst. Ich habe den Gimbal auf jeden Fall gleich gehalten. Ich habe ja diesen DF Z Axis Stabiliser. Ich habe gesehen, dass die meisten die Griffe nach oben ausgerichtet haben, vielleicht sollte ich das auch so machen, dann ist die Kamera eine Grifflänge weiter unten. Bei mir zeigen die Griffe nämlich bisher nach unten.
Bild
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 07 Jan, 2021 09:18
Den letzten shot würde ich später einsetzen oder beschleunigen, man muß echt ewig warten bis man von der Rasenkante zum eigentlichen Haus kommt und da man ahnt das dies der letzte shot ist, ertwartet man eigentlich direkt die Szene, die eigentlich erst im letzten drittel erscheint.
Ja, das dachte ich auch schon, dass ich den Shot sehr viel später einsetzen lassen könnte, ich habe es so gemacht, damit es zur Musik passt. Aber vielleicht sollte ich die Musik ändern.

Deine anderen Punkte schau ich mir auch noch genauer an, Danke!

Kevin Reimann hat geschrieben:
Do 07 Jan, 2021 10:53
Ich finde es schön, vor allem die Luftaufnahmen. Ist das Google Earth? Man bekommt einen guten Eindruck vom Gebäude und Gelände. Wie geht denn die Tür von alleine auf?
Danke! Nein, es ist kein Google Earth, die Luftaufnahmen sind alle mit der Phantom 4 Pro+ aufgenommen. Jemand stand hinter der Tür und hat sie aufgemacht ;)
Zuletzt geändert von Dhira am Do 07 Jan, 2021 15:49, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 8046

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von roki100 » Do 07 Jan, 2021 15:47

Kevin dachte bestimmt (wie ich) "wooow, toll, Haustür mit Fernbedienung..." ;)
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




klusterdegenerierung
Beiträge: 20748

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 07 Jan, 2021 18:06

@Dhira, das ist lieb das Du Dich immer um die Musik kümmerst, aber die Musik sollte Dein Footage unterstützen und nicht das Footage die Musik.
Was nützt es wenn das footage besser auf der Musik liegt, es aber nervt oder langweilig wird? ;-)

Das mit dem Zugflug verstehe ich, aber sieht trotzdem wie ein Fehler und inkonsistent uas und auch hier wieder, Du bist der Musik nix schuldig und ich würde sagen das dem Klientel eh nicht auffällt das der Film aufwändig auf die Musik geschnitten wurde.

Persönlich hätte ich hier sogar auch später eingesetzt, wegen der anderen Häuser DVSGO und so weiter. ;-)
Beim kleinen Bad hat man stark das Gefühl das Du hoch bist, als Du das Waschbecken abschneidest, dafür aber die Decke drin hast.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




3Dvideos
Beiträge: 694

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von 3Dvideos » Sa 13 Feb, 2021 17:41

Dhira hat geschrieben:
Do 07 Jan, 2021 02:02
Vielen Dank klusterdegenerierung! Ja, ich bin angenehm reingekommen ins neue Jahr, ich hoffe du auch :)

Das Video von Parker zu dem 10M Haus ist echt gut, habs jetzt zum dritten mal angesehen ^^

Hier ist übrigens mein letztes Video:

Was für die Vermarktung zählt, ist die Kundenzufriedenheit. Diese hat sich in einem Folgeauftrag ja bereits bestätigt. Das relativiert alle subjektive Detailkritik. Deshalb beschränke ich mich möglichst auf das offen Sichtliche.

Kann man noch optimieren?

Da fallen zunächst die schwarzen Ränder auf. Zum Teil sind sie sehr fein. Um solche Ränder zu vermeiden, bedarf es einer eigenen Kontrolle. Diese Kontrolle wird einfacher, wenn man den Hintergrund für das Sichtfenster in Resolve auf grau stellt und das Video im Sichtfenster etwas herauszoomt, verkleinert. Ränder lassen sich dann durch Zoomen entfernen. Diese Methode ist dem Croppen vorzuziehen.

Die Farbkorrektur schwankt von Einstellung zu Einstellung. Das lässt sich per Vektorskop und Histogramm messen. Das Vektorskop dient vor allem zur Kontrolle des Weißabgleichs. Das Video tendiert zu einem kalten, strahlenden Weiß. Das Histogramm dient zur Kontrolle der Belichtung. Durch die Überblichtung vermittelt das Video eher ein Gefühl ( was für die Vermarktung gewünscht sein kann ), als eine Information über Farben im Raum. Marmorierte Strukturen - etwa im Bad - sind kaum zu erkennen. Farben in der Küche erscheinen in der Nahaufnahme zu hell. Insgesamt wirken durch die Überbelichtung die Räume heller, als sie tatsächlich sind.

Kunden können daraus lernen, dass Videos eine Objektbesichtigung nicht ersetzen.




Darth Schneider
Beiträge: 8197

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvid

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Feb, 2021 06:55

Von dem her erschliesst sich die Exestenz solcher Immobilien Videos für mich eigentlich eh nicht wirklich. Wer ein Haus oder eine Wohnung kaufen möchte, wird doch die Immobilie und alles drum herum, immer mit eigenen Augen anschauen und mit eigenen Beinen erkunden und Sinnen spüren wollen.;)
Wenn es um einen ersten Eindruck geht, für mich, persönlich bewirken ein paar gute kleine Fotos, gleich neben dem Inserat genau dasselbe.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




3Dvideos
Beiträge: 694

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von 3Dvideos » So 14 Feb, 2021 12:29

Ich will solche Videos nicht schlecht machen, Darth. Natürlich sind diese Bildangebote distinugiert. Man hebt sich ab, gibt sich mehr Mühe, ist technisch auf der Höhe der Zeit. Videos sind für alle, bei denen der Restaurantbesuch mit dem Blick in die Speisekarte beginnt.




Darth Schneider
Beiträge: 8197

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von Darth Schneider » So 14 Feb, 2021 13:47

Du hast ja recht. Schlecht machen wollte ich eigentlich gar nix. War einfach mal so in den Raum gestellt.
Mein Vater verkauft im Moment gerade auch sein Haus. Ich habe ihn auch darauf angesprochen ob er ein Video oder Fotos braucht.;)
Er hat nur abgewinkt und gesagt, Fotos hat der Immobilien Makler gleich selber gemacht, Video war gar nie irgend ein Thema, es gäbe jetzt schon mehr genug Interessenten, er brauche sich um gar nix zu kümmern....
Ist natürlich schon voll legitim und auch einfacher sich erst mal mit einem Film sich ein Bild zu machen zu können.
Das sind einfach voll verschiedene Immobilien Firmen die halt ganz andere Verkaufs und Werbe Konzepte und auch andere Kunden haben, denke ich.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Jan
Beiträge: 9773

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von Jan » So 14 Feb, 2021 17:10

Man muss leider auch sagen, dass die normale Laufkundschaft keine Qualität schätzt, oder gar erkennen kann. Da machen sich Fotografen oder Filmer viel Mühe und dann wird das von der Masse kaum wahrgenommen. Es kommt sicherlich mehr auf das Objekt an. Handyfotos von einem Top-Objekt sind begehrter als eine professionelle Arbeit mit der Kamera von einem x-beliebigen Haus. Scheint in Deutschland nicht so lukrativ zu sein, ein Objekt besser darzustellen mit guten Aufnahmen, es kostet ja auch Geld, was wieder keiner bezahlen will. Die Masse der Makler die ich kenne, machen einfache Fotos, sehr oft auch mit dem Handy, wo ja seit einigen Jahren auch gute Weitwinkel eingebaut sind.

In den Staaten ist das sicherlich anders bei schönen Objekten.




Darth Schneider
Beiträge: 8197

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von Darth Schneider » Mo 15 Feb, 2021 08:54

Nun ja mit meiner (nur wenigen ) Erfahrungen her, hier in der Schweiz, mit dem Haus (beiden Häusern) meines Vaters kann ich nur sagen das sich ab einer bestimmten Preisklasse von Immobilien keiner von den Kunden, mehr um schöne Videos oder Fotos schert, und mit, zu teure Videos und Fotos oder nicht, hat das gar nix zu tun.
Weil diese paar Franken mehr oder weniger, wären dann wirklich kein Thema.
Ich denke nicht wenige Leute, gerade gut betuchte, wollen doch gar nicht erst das ihre Inneneinrichtung vom Haus und alles darum herum irgendwo auf YouTube und Co. oder im Internet zu sehen ist...;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




3Dvideos
Beiträge: 694

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von 3Dvideos » Fr 19 Feb, 2021 08:34

Die Verkaufskunst des Immobilienfilmers liegt darin, die interessierten Kunden/Makler zu finden. Offenbar gibt es dafür einen Markt.




Dhira
Beiträge: 114

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von Dhira » Do 05 Aug, 2021 14:50

Hi, ich hab seit langem mal wieder ein Immobilienvideo gemacht.

Freue mich über Kritik und Verbesserungsvorschläge.

Es ist noch nicht ganz fertig, ich poste es trotzdem schon jetzt, weil ich es heute abgeben muss, vielleicht fällt euch ja noch was auf, was ich davor noch verbessern kann.

Noise Reduction kommt noch an alle Clips und Optical Flow an die, wo es ruckelt, diese beiden Effekte habe ich bei dieser Version ausgeschaltet, damit es schneller rendert.

Ich habe dieses Equipment verwendet:

BMPCC 6k
DJI Phantom 4 Pro
edelkrone Slider V2 mit HeadPlus
Moza Air 2 Gimbal mit gefedertem ares Z Axis Dual Handle
Walimex 10mm F2.8

Nicht verwendet aber gehabt hätte ich noch das Walimex 35mm F1.2, das Walimex 100mm F2.8 Makro und das Follow Focus Module von edelkrone, dazu hatte ich keine Zeit mehr.

Das Aputure C300D Mark 2 (300W LED) und ein paar andere LED Lichter hätte ich auch noch gehabt. Aber ich bin dieses Mal öfter in den höheren ISO Bereich (ab 1250 ISO) gewechselt und dann z.B. im Dachgeschosszimmer bei min 3:04 auf ISO 5000 mit Shadows (unter Primaries in DaVinci Resolve) auf 40, im Clip davor (Treppe) sogar ISO 6400 mit Shadows über 2 Nodes verteilt auf insgesamt 140. Die NR von DaVinci kommt damit aber finde ich gut zurecht.

Aufgenommen habe ich mit der BMPCC 6k mit 25 fps und 5:1 Kompression in 6k und wenn genug Licht vorhanden war, oder ich den Gimbal verwendet habe, mit 50 fps und 8:1 Kompression, auch in 6k.

Mit der Drohne habe ich bei den letzten Szenen abends mit 25 fps aufgenommen und tagsüber mit 50 fps (beides mit 100 mbit) und ND8 Filter, immer in 4k.

Bei einigen nicht verwendeten Aufnahmen bin ich mit dem Gimbal gegangen, dann habe ich immer mit 50 fps aufgenommen. Aber wenn ich dann die Geschwindigkeit in DaVinci nicht um 50% verlangsame, wankt mir das, trotz vielen Versuchen den Clip zu stabilisieren, zu stark. Und wenn ich verlangsame, kann ich in einem Clip nicht längere Strecken gehen, weil der Clip sonst zu lange dauert, das wäre dann langweilig.

Von dem her hätte ich mir die Zeit die Kamera auf den Gimbal zu packen beim Dreh sparen können. Auch die Zeit, die ich brauchte, um die Gimbalclips mit den verschiedenen Stabilisierungsarten möglichst gut zu stabilisieren, hätte ich gespart. Stattdessen hätte ich alles mit dem edelkrone Slider und HeadPlus filmen können und hätte dann noch ruhigere Fahrten.

Ich hatte dieses Mal beim Dreh anfangs aber auch vergessen, die unterste Schraube des Gimbals (die für Pan verantwortlich ist) festzuziehen, sicher waren die Clips deshalb auch wackliger als sonst...

Ich hatte anfangs auch vergessen bei der Drohne in Tripod Mode zu gehen, deshalb wackelt es beim ersten Clip.

Die optische Verzerrung vom Walimex 10mm und das sich Verbiegen des edelkrone Sliders, wenn die Kamera durch ihr Gewicht an einem Ende nach unten drückt (dadurch ist die Kamera teilweise leicht nach oben / unten geneigt), habe ich in DaVinci nicht verbessert. Würdet ihr das noch machen?

Das Video ist jetzt in 1080p mit 9mbit. Ich muss noch schauen, welche Bitrate ich später für das 4k Video verwende. Google empfiehlt für 4k eine Bitrate von 35-45 mbit, kA ob jetzt 40 am besten ist oder 45, ich werde das mal noch ausprobieren.

Den Weg bei min 1:19 wollte der Makler mit drin haben.

Ansonsten würde ich nächstes Mal wieder weniger Pans und dafür mehr Push Ins / Outs und vielleicht die Kamera auch mal in der vertikalen nach oben bewegen. Ein Clip mit dem 35mm F1.2, bei dem ich den (Schärfe-) Fokus vom Vorder- auf den Hintergrund wechsle wäre auch noch schön gewesen.



EDIT: Hier ist das Video noch in 4k, es muss aber erst noch von YouTube verarbeitet werden:




Bluboy
Beiträge: 2143

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von Bluboy » Do 05 Aug, 2021 17:01

Meiner Meinung nach soltte die Drone einen Zahn zulegen
und die Musik auch




klusterdegenerierung
Beiträge: 20748

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 05 Aug, 2021 17:42

Servus Dhira,
schön wieder was von Dir zu sehen und ich hoffe es ist nicht schlimm wenn wir direkt zur Sache kommen? ;-)

Das Drohnenmaterial empfinde ich zu lang(sam) und Szenen sind irgendwie wahllos zusammen gewürfelt, zumindest empfindet man es nicht als eine Handlung die ihre Themen hat.

Was mich insgesamt auch dort stört sind unterschiedliche Geschwindigkeiten, das würde ich vermeiden und eine gleiche Geschwindigkeit präferieren, wenn dadurch Szenen zu lang sind, lieber kürzen.

Bei Schwenks fällt mir auf das es ein stottern gibt und irgendwas mit der framerate im footage oder Projekt nicht passt.
Viel besser gefällt mir der Weißabgleich und gewisse Bewegungen.

Schärfe vom Drohnenmaterial ist sichtbar viel schärfer als das der BMD, das sollte man angleichen.
LG
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Dhira
Beiträge: 114

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von Dhira » Sa 07 Aug, 2021 00:36

Hi klusterdegenerierung, vielen Dank für dein Feedback! Schön, dass du auch noch hier bist :)
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 05 Aug, 2021 17:42
Das Drohnenmaterial empfinde ich zu lang(sam) und Szenen sind irgendwie wahllos zusammen gewürfelt, zumindest empfindet man es nicht als eine Handlung die ihre Themen hat.
Mein jetziger Auftraggeber, aber auch schon vorherige, haben tendenziell lieber langsame Clips. Er hat mir jetzt auch wieder gesagt, dass ich ein paar Clips rausnehmen kann und die anderen dafür langsamer laufen lassen soll, die Geschwindigkeit konnte ich aber nicht reduzieren, da ich bereits fast alle 50 fps Clips 50% verlangsamt habe, deshalb habe ich einfach die Dauer von einigen wichtigen Clips (mit wichtigen Räumen) verlängert.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 05 Aug, 2021 17:42
Was mich insgesamt auch dort stört sind unterschiedliche Geschwindigkeiten, das würde ich vermeiden und eine gleiche Geschwindigkeit präferieren, wenn dadurch Szenen zu lang sind, lieber kürzen.
Danke, da werde ich versuchen in Zukunft noch mehr darauf zu achten.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 05 Aug, 2021 17:42
Bei Schwenks fällt mir auf das es ein stottern gibt und irgendwas mit der framerate im footage oder Projekt nicht passt.
Ich denke das liegt bei den Schwenks am Judder, hier ist ein Video, in dem das Phänomen erklärt wird.

Hier gibts einen Rechner von RED, um die perfekte Schwenkgeschwindigkeit zu berechnen.

Ich habe mal gelesen, dass man mit Retime & Scaling den Judder verbessern könne, ich habe hier mal einen Test gemacht zwischen keinem Effekt, Enhanced Better und Speed Warp, aber leider nichts feststellen können, was seht ihr?


Er nennt eine Software mit der man Judder fixen kann, in diesem Artikel steht was dazu. So wies aussieht wird die Software eher an Großkunden verkauft.


Der Judder hängt ja auch von der Framerate ab, bei höheren Framerates tritt weniger Judder auf. Wenn meine Timeline und das fertige Video aber in 25 fps sind, dann bringt es vermutlich nichts gegen den Judder, wenn ich Clips mit 50 fps aufnehme und diese dann mit 100% Geschwindigkeit laufen lasse, oder?

Mich nervt der Judder auch extrem, ich sollte wohl mal die Schwenkgeschwindigkeiten testen und schauen, wo am wenigsten Judder auftritt.
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 05 Aug, 2021 17:42
Viel besser gefällt mir der Weißabgleich und gewisse Bewegungen.
Vielen Dank! :)
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 05 Aug, 2021 17:42
Schärfe vom Drohnenmaterial ist sichtbar viel schärfer als das der BMD, das sollte man angleichen.
Bei allen Clips der BMD hatte ich die Schärfe (Radius) auf 0,47 gestellt, bei einigen bin ich jetzt auf 0,45. Durch zu viel Schärfe wurde in manchen Clips die Chromatische Aberration sehr gut sichtbar (z.B. bei Jalousien), oder Blätter sehen dadurch schnell unnatürlich aus find ich. Außerdem verwende ich auch MD (Midtone Detail), wodurch das Bild auch schärfer wird. Das Problem bei den etwas unscharfen Aufnahmen ist aber wohl auch das eher unscharfe Walimex 10mm, welches ich zumindest bei Innenaufnahmen meistens ganz offen habe (F2.8), wodurch es dann natürlich maximal unscharf ist.

Bild

Hier ist noch die aktuellste Version vom Video, viel verändert hat sich aber nicht, hab hauptsächlich ein paar Drohnenshots und langweilige Szenen von dem Weg vorm Haus rausgeschnitten.




nachtaktiv
Beiträge: 3085

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von nachtaktiv » Sa 07 Aug, 2021 01:15

ganz ehrlich? die bude is winzig. die reinste dackelgarage. wie groß is die hütte? 80m²? die aufnahmen wirken total eng und lösen platzangst aus. man hat jeden moment das gefühl, man reißt mit dem hintern ne vase um oder so. gibts echt leute, die in sowas wohnen? o.O ...
Die Ignore Funktion ist ein Segen <3




MrMeeseeks
Beiträge: 1299

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von MrMeeseeks » Sa 07 Aug, 2021 01:28

Lustig, sowas gerade von dem größten Billigheimer hier...Nachtaktiv.

Tja nicht jeder bekommt das Eigenheim von den Großeltern vererbt.




klusterdegenerierung
Beiträge: 20748

Re: Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 07 Aug, 2021 11:18

Hallo Dhira,
hatte mal wieder Spaß das Ding nach meinen Vorstellungen zu schneiden, da wir sowas ja schon mal gemacht haben, gehe ich davon aus dass das ok für Dich ist? :-)

Was ich gemacht habe:

- Weißabgleich versucht zu matchen
- Geschwindigkeiten versucht anzugleichen
- Längen geändert
- Ausschnitte variiert
- Szenen rausgenommen
- Logische Reihenfolge versucht zu erstellen
- Diverse Szenen zu Rückwerts geändert wegen logik
- Farbkorrektur / Kontrast / Helligkeit
- Stottern und Wackeln korrigiert

Was ich machen wollte aber nicht konnte:

- Flur Szenen oft ungeeignet durch Länge oder Schwenk
- Szenen einbauen die es nicht gab

Was mir aufgefallen ist:

- WB war doch nicht so konsistent wie ich Anfangs dachte
- Schwenk oft vom Mainfokus ins off, sollte umgekehrt sein
- Geschwindigkeiten variieren zu stark
- Langsame und damit lange Schwenks oder Zooms haben dadurch eigentlich kaum eine Raumveränderung
- Szenen liegen im Waveform fasst alle im oberen Ende oder spreitzen sich komplett drüber
- Diverse Szenen ohne Inhalt bzw Kontext

Ich hoffe Du bist mir nicht böse wenn ich so streng bin? ;-)
Hier mal ein Versuch von mir, aber wahrscheinlich wird er Dir nicht so gut gefallen, aber man bekommt einen Eindruck, dass das Original vielleicht etwas "dürnnehne" wirkt. :-)


Passwort: dhira
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von Axel - Di 22:50
» Finch - offizieller Trailer
von Funless - Di 22:42
» RODE Central nervt!
von wabu - Di 21:26
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 21:05
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von klusterdegenerierung - Di 20:58
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Di 20:48
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - Di 20:35
» Hochformat Videoproduktion
von Jott - Di 20:34
» Bitte um Hilfe bei Kaufberatung bzw. eure Empfehlungen zur Videoaufnahmegerät
von DAF - Di 19:33
» Apple iPhone 13 Pro ist offiziell mit ProRes-Aufnahme auf bis zu 1 TB Speicher
von iasi - Di 18:59
» KI trennt Musik in separate Gesangs- und Begleitmusik-Tonspuren
von Bluboy - Di 18:00
» Z CAM IPMAN Gemini -> Smartphone = Monitor
von Darth Schneider - Di 16:47
» Tilta Mirage Mattebox -- modular und mit motorgesteuertem Vario-ND
von slashCAM - Di 16:36
» JIBARM
von kledano - Di 14:17
» Verkaufe EX-3 mit viel Zubehör
von kledano - Di 13:57
» Zeitraffer Aufnahme von Mondaufgang (timelapse)
von ArchajA - Di 13:32
» Media Festplatte defekt
von Conger890 - Di 13:08
» Aputure stellt helles Nova P600c RGBWW LED Soft Panel mit 600W vor
von slashCAM - Di 11:33
» Haftung für Urheberrechtsverstöße
von Haper - Di 9:45
» Erste Unterwasser Aufnahmen Insel Rab Kroatien 2021
von grasak77 - Di 8:29
» Surf Cinematography With the Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K
von Darth Schneider - Di 5:45
» Tilta Mirage Mattebox
von Darth Schneider - Di 5:21
» Olympus M.Zuiko Digital ED 7-14mm F2.8 PRO -400.- Euro - seriös?
von klusterdegenerierung - Mo 21:39
» Steadicam und DJI RS2 kombiniert
von freezer - Mo 20:58
» Funkstrecke für den Sony MI Shoe, Hilfestellung
von Mediamind - Mo 20:43
» Updates für Maxon One Compositing Tools - ua. Trapcode Suite 17, VFX Suite 2
von Syndikat - Mo 13:17
» DUNE !
von iasi - Mo 13:01
» Netflix eröffnet Büro in Berlin und investiert 500 Millionen Euro in deutsche Produktionen
von markusG - Mo 12:40
» Verkaufe Xeen 16 und 50 mm E-Mount
von FocusPIT - Mo 12:28
» Suche: Cage für orig. BMPCC
von roki100 - Mo 11:14
» ACES in Theorie und Praxis Teil 2: Der ACES Workflow in Blackmagic DaVinci Resolve
von roki100 - Mo 10:53
» Kostenlose Roland AeroCaster Switcher App für iPads mixt 5 kabellose Videpoinputs
von slashCAM - Mo 10:03
» SMPTE ehrt Arri-Alexa-Kamerafamilie mit einer Medaille.
von ruessel - Mo 9:34
» Die letzten Sommertage
von manfred52 - Mo 8:45
» Trauriges Deutschland!
von Bluboy - Mo 7:55
 
neuester Artikel
 
Test: Canon EOS R3 - Hitzelimits


Die Canon EOS R3 ist bei uns eingetroffen und wir konnten bereits erste Tests und soeben den ersten erfolgreichen Praxisdreh durchführen. Hier ganz frisch unsere ersten Erfahrungen mit Canons neuem Flaggschiff-Modell, wo wir uns zunöchst die interne 6K 12 Bit 25p, 50p RAW sowie die 4K 50p All-I Aufnahme mit Hinblick auf das Hitzemanagement der Canon EOS R3 anschauen - mit ersten Überraschungen ... weiterlesen>>

ACES in Resolve

ACES ist für viele nur ein theoretischer Begriff. Wir wollen zeigen, wie man in DaVinci Resolve einen ACES Workflow korrekt einstellen kann... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...