Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
7River
Beiträge: 1527

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von 7River » Do 24 Sep, 2020 20:40

Benutzername hat geschrieben:
Do 24 Sep, 2020 19:40
ich will euch doch nur helfen.
Du kannst Dir selbst nicht mal helfen, aber willst uns helfen? Ich hoffe, das war ein Witz ;-)
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Do 24 Sep, 2020 20:44

7River hat geschrieben:
Do 24 Sep, 2020 20:40
Du kannst Dir selbst nicht mal helfen ...
beweise?
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




7River
Beiträge: 1527

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von 7River » Do 24 Sep, 2020 20:49

Benutzername hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 18:01
weil ich unter anderem nicht verstehe, warum mein leben so schei*e ist. ;)
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Do 24 Sep, 2020 20:50

7River hat geschrieben:
Do 24 Sep, 2020 20:49
Benutzername hat geschrieben:
Mi 23 Sep, 2020 18:01
weil ich unter anderem nicht verstehe, warum mein leben so schei*e ist. ;)
echt jetzt?
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




7River
Beiträge: 1527

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von 7River » Do 24 Sep, 2020 20:59

Was fragst Du mich das?! Hab ich das geschrieben oder Du?

Allmählich wissen wir dass Nolan ein Blender ist. Brauchst Dich nicht mehr zu wiederholen.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Mo 28 Sep, 2020 00:17

der ist auch noch gut:

"Even for Christopher Nolan this film makes no sense. The plot resembles something that someone very high on drugs might come up with right before passing out."

von nyshrink am 27 September 2020 auf imdb gepostet.

so lustig, das ganze.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




cantsin
Beiträge: 8043

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von cantsin » Mo 28 Sep, 2020 18:23

Der Film gilt jetzt endgültig als Kassenflop. Einspielergebnisse nur noch 3,4 Millionen Dollar letzte Woche in den USA, weltweiter Gesamt-Kassenumsatz tendiert gegen 300 Millionen, was bei 200 Millionen Produktionskosten zu wenig ist.




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Mo 28 Sep, 2020 18:52

cantsin hat geschrieben:
Mo 28 Sep, 2020 18:23
weltweiter Gesamt-Kassenumsatz tendiert gegen 300 Millionen, was bei 200 Millionen Produktionskosten zu wenig ist.
das stimmt allerdings. schade. die kohle sollte so ein projekt schon einspielen. hängen ja auch arbeitsplätze dran. ohne corona hätte ich den film auf 600 millionen einspielergebnis eingeschätz. immer noch zu wenig, aber besser als was jetzt abgeht. allerdings kommt ja noch die dvd-auswertung. da wird der film noch was rausholen.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




rdcl
Beiträge: 1233

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von rdcl » Mo 28 Sep, 2020 19:06

cantsin hat geschrieben:
Mo 28 Sep, 2020 18:23
Der Film gilt jetzt endgültig als Kassenflop. Einspielergebnisse nur noch 3,4 Millionen Dollar letzte Woche in den USA, weltweiter Gesamt-Kassenumsatz tendiert gegen 300 Millionen, was bei 200 Millionen Produktionskosten zu wenig ist.
Ist es nicht schon ein Erfolg, dass überhaupt 300 Millionen eingespielt wurden? Wir haben schließlich immernoch eine Pandemie, inklusive lokaler Shutdowns und Arbeitslosigkeit.
Ganz ehrlich, was hat man denn da für Umsätze erwartet?

Edit: Und zumindest bei uns in Europa war jetzt lange Zeit auch nicht das klassische Kinowetter.




cantsin
Beiträge: 8043

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von cantsin » Mo 28 Sep, 2020 19:16

rdcl hat geschrieben:
Mo 28 Sep, 2020 19:06
Ist es nicht schon ein Erfolg, dass überhaupt 300 Millionen eingespielt wurden? Wir haben schließlich immernoch eine Pandemie, inklusive lokaler Shutdowns und Arbeitslosigkeit.
Ganz ehrlich, was hat man denn da für Umsätze erwartet?
500 Millionen, um die Produktionskosten nach Abzug der Margen der Kinos zu amortisieren...




rdcl
Beiträge: 1233

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von rdcl » Mo 28 Sep, 2020 19:19

cantsin hat geschrieben:
Mo 28 Sep, 2020 19:16
rdcl hat geschrieben:
Mo 28 Sep, 2020 19:06
Ist es nicht schon ein Erfolg, dass überhaupt 300 Millionen eingespielt wurden? Wir haben schließlich immernoch eine Pandemie, inklusive lokaler Shutdowns und Arbeitslosigkeit.
Ganz ehrlich, was hat man denn da für Umsätze erwartet?
500 Millionen, um die Produktionskosten nach Abzug der Margen der Kinos zu amortisieren...
Klar, insgesamt natürlich weit hinter den Erwartungen geblieben, aber die Umstände sind eben auch nicht normal. Der größte Teil der Kosten wird schon angefallen gewesen sein als Corona kam. Die einzige Möglichkeit wäre gewesen den Release zu verschieben.
Zuletzt geändert von rdcl am Mo 28 Sep, 2020 20:17, insgesamt 1-mal geändert.




Valentino
Beiträge: 4732

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Valentino » Mo 28 Sep, 2020 19:54

Ein genereller Flop wäre es wenn Sie nicht alle Kosten eingespielt hätten und am Ende wird in den nächsten Monaten, gerade wegen Corona, auch noch einiges durch die VoD Plattformen eingespielt werden.

Klar aus Sicht der Kinos ist es ein "Kassenflop", wobei die ohne "Tenet" eben auch nicht wirklich mehr verdient hätten.




iasi
Beiträge: 15621

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Mo 28 Sep, 2020 20:48

Das Problem für die Kinos ist nun, dass kein Studio seine Blockbuster riskieren wird und es zu weiteren Verschiebungen kommt.
007 holt normalerweise seine Einnahmen außerhalb der USA - und wenn dann selbst der neue Bond verschoben würde, geht den Kinos bald endgültig die Luft aus.

In China bleibt für die Studios ja nicht viel hängen - eben nur 1/4 der Einnahmen. Daher machen die 50 Mio. Warner eben auch nicht recht glücklich.




carstenkurz
Beiträge: 4713

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von carstenkurz » Mi 30 Sep, 2020 01:07

Tenet hat in Deutschland unter Coronabedingungen bisher schon fast doppekt so viele Besucher gemacht wie Dunkirk ohne solche Einschränkungen. Gegenwärtig steht er auf Platz 3 der Deutschlandstarts 2020 und ist nur noch einen Hauch vom nunmehr ausgelaufenen und sehr viel schlichteren Nightlife (vor Corona gestartet) entfernt, den er mit Sicherheit kassieren wird. Dass man unter diesen Umständen die Produktionskosten nicht ansatzweise reinkriegen würde, dürfte klar gewesen sein.
Wir deutschen Kinobetreiber sind mit Tenet zum ersten Mal seit Mitte März mal wieder etwas in der Gewinnzone. Ob man einen Film unter diesen Umständen als Flop bezeichnet, naja.
Man darf sich fragen, ob ein Film wie Tenet mit seinem komplizierten Plot und seiner im Vergleich zu Inception wesentlich harscheren Bildsprache überhaupt jemals das Potential für einen 'echten' Blockbuster hatte.
Der Film ist mangels anderer konkurrierender Starts im Übrigen noch voll in der Kino-Auswertung und wird jetzt beim aktuellen schlechteren Wetter und in den Herbstferien nochmal nachlegen.

Was da in USA los war, keine Ahnung. Vielleicht ist der Film den Amis zu kompliziert. Im Moment herrscht in den USA ohnehin Chaos. Die brauchen gegenwärtig möglicherweise ganz andere Filme und Umstände, um ins Kino zu gehen.

Für mich ist ein Film ein Flop, wenn ich nach der Vorführung in frustrierte Gesichter gucke. Frustriert, nicht irritiert.
and now for something completely different...




iasi
Beiträge: 15621

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Mi 30 Sep, 2020 07:02

carstenkurz hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 01:07
Dass man unter diesen Umständen die Produktionskosten nicht ansatzweise reinkriegen würde, dürfte klar gewesen sein.
... Ob man einen Film unter diesen Umständen als Flop bezeichnet, naja.
...
Für mich ist ein Film ein Flop, wenn ich nach der Vorführung in frustrierte Gesichter gucke. Frustriert, nicht irritiert.
In der Filmwirtschaft gilt aber nun einmal ein Film, der seine Produktionskosten nicht einspielt als Flop.

Und da es sich um eine Investition handelt, bei der Leute Geld riskieren, ist es eben für die kommenden Monate von sehr großer Bedeutung, ob Filme mit solch hohen Budgets ihre Produktionskosten wieder einspielen können.

TENET lief so ziemlich ohne echte Konkurrenz, daher durfte man eigentlich erwarten, dass er besser laufen würde.

Das Problem ist nun, dass die Studios ihre Blockbuster zurückhalten werden, um ihre Investitionen zu schützen. Daher wird es wohl 2020 keine Starts von Filmen mehr geben, die hohe Besucherzahlen versprechen.
TENET half den Kino,s ein wenig durchzuatmen, nun aber kommt wieder eine große Durststrecke.




Darth Schneider
Beiträge: 5692

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Darth Schneider » Mi 30 Sep, 2020 08:21

Warum kommt eigentlich jemand auf die glorreiche Idee in Corona Zeiten einen 200 Mio. Film zu produzieren um dann zu erwarten das er jetzt in solchen Zeiten besonders viel Geld bringen soll ?
Man hätte doch Tenet auch mit 50 Millionen machen können, dann wäre der Gewinn doch jetzt doch viel höher....
Das Konzept dahinter zeugt nicht gerade von besonders hoher Intelligenz...
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




7River
Beiträge: 1527

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von 7River » Mi 30 Sep, 2020 09:04

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 08:21
Warum kommt eigentlich jemand auf die glorreiche Idee in Corona Zeiten einen 200 Mio. Film zu produzieren um dann zu erwarten das er jetzt in solchen Zeiten besonders viel Geld bringen soll ?
Man hätte doch Tenet auch mit 50 Millionen machen können, dann wäre der Gewinn doch jetzt doch viel höher....
Das Konzept dahinter zeugt nicht gerade von besonders hoher Intelligenz...
Gruss Boris
Der Film wurde vor dem Coronavirus produziert. Ob der Film jetzt günstiger zu realisieren gewesen wäre, sei mal dahingestellt.
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




rdcl
Beiträge: 1233

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von rdcl » Mi 30 Sep, 2020 10:05

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 08:21
Warum kommt eigentlich jemand auf die glorreiche Idee in Corona Zeiten einen 200 Mio. Film zu produzieren um dann zu erwarten das er jetzt in solchen Zeiten besonders viel Geld bringen soll ?
Man hätte doch Tenet auch mit 50 Millionen machen können, dann wäre der Gewinn doch jetzt doch viel höher....
Das Konzept dahinter zeugt nicht gerade von besonders hoher Intelligenz...
Gruss Boris
Für den gleichen Film statt 200 Millionen einfach nur 50 Millionen ausgeben... dass da noch niemand drauf gekommen ist!




iasi
Beiträge: 15621

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Mi 30 Sep, 2020 10:19

Warum wohl bin ich eigentlich eher bereit Geld bei einem US-Blockbuster für einen Kinobesuch einen Schein hinzulegen, statt für eine deutsche geförderte Koproduktion?

Man bekommt nun einmal mehr geboten.

Kaum jemand will für einen Kleinwagen, den selben Preis bezahlen, wie für einen Auto aus dem Premiumsegment.




pillepalle
Beiträge: 2872

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von pillepalle » Mi 30 Sep, 2020 10:56

@ iasi

Ja, wenn man auf den Knalleffekt steht dann sind Hollywood Blockbuster natürlich genau das richtige. Aber es gäbe, neben den verpöhnten deutschen Produktionen, ja auch noch Filme aus anderen Ländern die man sich anschauen könnte. Bei Deiner Sichtweise gibt es eben oft nur Schwarz und Weiß 😜

VG
Eigene Gedanken müsste man haben...




iasi
Beiträge: 15621

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Mi 30 Sep, 2020 13:04

pillepalle hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 10:56
@ iasi

Ja, wenn man auf den Knalleffekt steht dann sind Hollywood Blockbuster natürlich genau das richtige. Aber es gäbe, neben den verpöhnten deutschen Produktionen, ja auch noch Filme aus anderen Ländern die man sich anschauen könnte. Bei Deiner Sichtweise gibt es eben oft nur Schwarz und Weiß 😜

VG
Aus Sicht einer Filmindustrie gibt es nun einmal die Rentabilität. Unabhängig von Hollywood stellt sich für Investoren immer die Frage, ob eine Produktion Ertrag oder eben Verlust verspricht. Sehr viele andere Länder, in denen Filme produziert werden, die dann auch die Kinos füllen, gibt es nicht.
Die Blockbuster aus Indien oder China, nehmen die deutschen Kinos zudem gar nicht wahr.
TV-Koproduktionen und Filmförderungen werden die wegfallendenen Gagen und Einnahmen, der Beschäftigten nicht ausgleichen können.
Und all die Filme, deren Trailer gerade du auf Slashcam immer verlinkst, wird es nicht mehr geben, wenn sie nicht Gewinne versprechen.




carstenkurz
Beiträge: 4713

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von carstenkurz » Mi 30 Sep, 2020 14:33

iasi hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 07:02
In der Filmwirtschaft gilt aber nun einmal ein Film, der seine Produktionskosten nicht einspielt als Flop.
Diese Flop-Definition gibt es nicht in der Filmwirtschaft, die hast Du dir ausgedacht.

Etwas differenzierter: https://de.wikipedia.org/wiki/Flop_(Film)

Die wenigsten Filme haben ihre Produktionskosten und Vermarktungskosten 5 Wochen nach dem Start eingespielt. Nach der Logik wären also fast alle Filme Flops und hätten nie produziert werden dürfen.

Tenet steht im Moment auf Platz 4 der weltweit finanziell erfolgreichsten Filme 2020. Die anderen sind längst durch und es dürfte Tenet angesichts der aktuellen Startsituation leicht fallen, den 3. Platz zu erreichen.Der nächste Konkurrent international ist erst wieder Bond Mitte November. Dass es für den Rest des Jahres keine umsatzstarken Starts gibt, stimmt im Übrigen also auch nicht. WW 1984, Dune, Tod auf dem Nil kommen auch noch, um nur mal die internationalen Kandidaten auf weitere Flops nach deiner Definition zu benennen. Für die deutsche oder europäische Kinowirtschaft sind hiesige Produktionen wirtschaftlich aber auch relevant.
and now for something completely different...




iasi
Beiträge: 15621

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Mi 30 Sep, 2020 15:37

"... die Kosten für Produktion (Filmbudget) sowie Verleih und Marketing (Prints and Advertising) nicht ausgleicht."

Aktuell sind wir bei
Worldwide
$284,900,000

Davon $64,600,000 in China, wovon das Studio gerade mal 1/4 sieht.

Tenet is both a commercial disappointment and a halfway decent result for a big-budget Hollywood original.
... we’re probably looking at a global total of between $325 million and $350 million worldwide.
Tenet was projected to earn somewhere between $650 million and $825 million worldwide ...

https://www.forbes.com/sites/scottmende ... 0db2671801

WW1984 startet erst am 23. Dezember 2020.
Dune am 17. Dezember 2020.
Im Oktober sehe ich gerade mal Jim Knopf und dann erst am 12.Nov. den neuen 007.
... und selbst diese Termine sind nicht sicher.
Das wird eine ziemliche Durststrecke.
Zuletzt geändert von iasi am Mi 30 Sep, 2020 15:53, insgesamt 1-mal geändert.




cantsin
Beiträge: 8043

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von cantsin » Mi 30 Sep, 2020 15:50

Die IMHO absehbaren Folgen: Dass Hollywood bei allen in der Warteschleife hängenden Blockbustern die Gewinnerwartungen auf Null korrigiert und probiert, durch eine Kombination von begrenzten Kinostarts und VoD zumindest die Produktionskosten zu amortisieren. Und dass es danach erst einmal keine Blockbuster-Produktionen mehr geben wird, sondern sich die gesamte Filmindustrie auf preiswertere Produktionen für Streamingplattformen umstellt.




iasi
Beiträge: 15621

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Mi 30 Sep, 2020 15:57

cantsin hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 15:50
Die IMHO absehbaren Folgen: Dass Hollywood bei allen in der Warteschleife hängenden Blockbustern die Gewinnerwartungen auf Null korrigiert und probiert, durch eine Kombination von begrenzten Kinostarts und VoD zumindest die Produktionskosten zu amortisieren. Und dass es danach erst einmal keine Blockbuster-Produktionen mehr geben wird, sondern sich die gesamte Filmindustrie auf preiswertere Produktionen für Streamingplattformen umstellt.
Da kann man aber eben nicht viel umstellen.
Der Umsatz im Streamingbereich lässt sich nicht mal eben hochschrauben.




cantsin
Beiträge: 8043

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von cantsin » Mi 30 Sep, 2020 16:05

iasi hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 15:57
Da kann man aber eben nicht viel umstellen.
Der Umsatz im Streamingbereich lässt sich nicht mal eben hochschrauben.
Deshalb wird's, so wie in anderen Industrien auch, bald Firmen- bzw. Studiopleiten geben. Von Kinos sowieso.

Angesichts der gerade rollenden neue Corona-Welle werden jetzt wohl diverse Hoffnungen begraben werden, dass die Krise vorbei ist.




iasi
Beiträge: 15621

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Mi 30 Sep, 2020 16:12

cantsin hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 16:05
iasi hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 15:57
Da kann man aber eben nicht viel umstellen.
Der Umsatz im Streamingbereich lässt sich nicht mal eben hochschrauben.
Deshalb wird's, so wie in anderen Industrieen auch, bald Firmen- bzw. Studiopleiten geben.

Angesichts der gerade rollenden neue Corona-Welle werden jetzt wohl diverse Hoffnungen begraben werden, dass die Krise vorbei ist.
So schwarz sehe ich nicht. Auf den Impfstoffen basiert die Hoffnung. Wer so lange überlebt, bis ausreichend Dosen produziert sind, hat anschließend gute Karten.
Die Kinokassen werden nach Corona wieder klingeln, wie auch die Kreuzfahrtschiffe wieder ausgebucht sein werden.
Selbst die Luftfahrtbranche übertreibt die Schwarzseherei. Es wird nicht Jahre brauchen, bis wir wieder bei den Flugzahlen der Vorkrisenzeiten sind.




ruessel
Beiträge: 6579

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von ruessel » Mi 30 Sep, 2020 16:29

Es wird nicht Jahre brauchen, bis wir wieder bei den Flugzahlen der Vorkrisenzeiten sind.
Das sieht hier in Bremen ganz anders aus, aktuelle Meldung:
Gebeutelte Lufthansa bittet Piloten, ihre Ausbildung abzubrechen. Der Lufthansa-Konzern will noch mehr Stellen als bisher geplant streichen. Außerdem sollen alle Großraumflugzeuge vom Typ Airbus A380 ausgemustert werden.
https://www.welt.de/wirtschaft/article2 ... echen.html

Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




Funless
Beiträge: 4156

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Funless » Mi 30 Sep, 2020 16:36

Und dass Disney beispielsweise beschlossen hat 28.000 Leute zu entlassen passt ja auch nicht gerade zu iasis optimistischer Vorhersage.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




cantsin
Beiträge: 8043

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von cantsin » Mi 30 Sep, 2020 16:49

Vor allem, da Impfstoffe bei Coronaviren (wie von Grippe-Impfungen bekannt) kein Allheilmittel sind und den Virus nicht aus der Welt schaffen.




ruessel
Beiträge: 6579

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von ruessel » Mi 30 Sep, 2020 16:56

...und mal abwarten, wenn Insolvenzen wieder gemeldet werden müssen.... ich sehe schwarz.

Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




Funless
Beiträge: 4156

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Funless » Mi 30 Sep, 2020 17:10

Ob nun in Hollywood oder hierzulande, imho wird es in der Kultur- und Unterhaltungsbranche generell zu einer weitreichenden Zäsur kommen und dass es jemals wieder so wird wie früher wage ich persönlich zu bezweifeln.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




Bluboy
Beiträge: 1140

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Bluboy » Mi 30 Sep, 2020 17:44

Funless hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 17:10
Ob nun in Hollywood oder hierzulande, imho wird es in der Kultur- und Unterhaltungsbranche generell zu einer weitreichenden Zäsur kommen und dass es jemals wieder so wird wie früher wage ich persönlich zu bezweifeln.
Das klingt ja so als könnte man Raffahren verlernen.




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Mi 30 Sep, 2020 23:36

Funless hat geschrieben:
Mi 30 Sep, 2020 17:10
Ob nun in Hollywood oder hierzulande, imho wird es in der Kultur- und Unterhaltungsbranche generell zu einer weitreichenden Zäsur kommen und dass es jemals wieder so wird wie früher wage ich persönlich zu bezweifeln.
https://www.tagesschau.de/ausland/holly ... e-101.html
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Fr 02 Okt, 2020 20:53

bester kommentar ever zu tenet auf imdb:

pablobiedma schreibt unter anderem: "Christopher Nolan became famous for making dumb people think they are smart."
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von fth - So 12:00
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 11:41
» Kennt sich jemand mit Brother Laserdrucker aus?
von klusterdegenerierung - So 11:18
» Neuer Bürostuhl
von klusterdegenerierung - So 11:09
» Adobe Bridge bekommt Integration in Premiere Pro und Media Encoder
von klusterdegenerierung - So 11:06
» Kann das sein - TV mit 12Bit?
von klusterdegenerierung - So 10:58
» Barszene ausleuchten
von Darth Schneider - So 10:58
» Adobe Premiere Pro: Kein Audio nach Video-Export
von srone - So 10:48
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 2, 500 bis 1000 Euro)
von pillepalle - So 9:56
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von Kanaloa - So 8:33
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von klusterdegenerierung - So 8:19
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von klusterdegenerierung - So 7:51
» Welche 360 Grad Kamera?
von klusterdegenerierung - So 7:45
» 5G – nur ein Marketingbluff?
von iasi - So 6:40
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - So 1:32
» !!Biete!! DJI RONIN SC COMBO
von klusterdegenerierung - Sa 23:24
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von klusterdegenerierung - Sa 21:24
» Min Spannung bei NP-F970
von klusterdegenerierung - Sa 21:04
» Was ist das für eine Bauchbinde?
von pillepalle - Sa 19:46
» Bumper für Hybrid Notebooks?
von klusterdegenerierung - Sa 19:18
» "Blinder Himmel" - Kurzfilm
von -paleface- - Sa 18:57
» Kamera kauf,
von leobaby - Sa 18:35
» Künstliche Intelligenz morpht Bilder besser mit semantischer Interpolation
von cantsin - Sa 18:29
» Biete sehr wenig gebrauchte X-T3 mit Zusatzakkus etc. an
von Jörg - Sa 18:20
» Erfahrung mit Discogs gesucht
von ruessel - Sa 18:19
» Schriften werden bei neustart immer wieder neu gerendert
von zoomart - Sa 17:48
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von hexeric - Sa 17:04
» Wer von euch arbeitet mit alten Fernsehsender Material?
von aus Buchstaben - Sa 15:51
» Sony Alpha 6400 S-Log
von Darth Schneider - Sa 15:38
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von ziege grün - Sa 15:07
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von ziege grün - Sa 14:55
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Sa 14:32
» Fujifilm: Firmware Update für X-T3 verbessert u.a. Autofokusperformance und Face Tracking
von Franky3000 - Sa 13:57
» Canon EOS R6 im Praxistest - die bessere Alternative für 4K 10 Bit LOG 50p? - Teil1
von Franky3000 - Sa 13:42
» Apple Mac Book Pro- Reicht das Teil den Schnitt
von Cinemator - Sa 13:01
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Willkommen zu Teil 2 unserer kleinen Mikrofon-Übersicht nach Preisklassen: Weiter geht es mit der 500,- Euro Preisklasse, für die man bereits recht viel für sein Geld bekommt ... weiterlesen>>

Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...