Sehenswert: Webvideo, Kino, TV und Film Tips Forum



Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?



Hinweise auf interessante Clips im Netz sowie Filme im Fernsehen und Kino (inkl. Dokus übers Filmemachen)
Antworten
Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Fr 18 Sep, 2020 22:08

matrix teil 1! so muss kluges kino sein. teil 2 war grauenhaft.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Fr 18 Sep, 2020 22:38

Funless hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 20:05
Dann tu‘ mir doch bitte den Gefallen und erkläre mir die Schlussszene des Films.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17821

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 18 Sep, 2020 23:25

Benutzername hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 00:07
das ist schon eine riesen Schweinerei vonseiten des Regisseurs, einen film so zu machen, dass man ihn mindestens zweimal sehen muss, um ihn zu kapieren.
Wie oft mußtest Du Donnie Darko schauen um ihn zu verstehen?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




cantsin
Beiträge: 8035

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von cantsin » Fr 18 Sep, 2020 23:32

Mal zurück zum Box Office:

Anscheinend ist Disneys Streaming-Strategie mit "Mulan" ein Erfolg und hat nur in den USA bereits mehr Geld eingespielt als "Tenet" international in den Kinos:

https://screenrant.com/mulan-tenet-box- ... l-release/

Damit dürften die Würfel für die Zukunft des Mainstreamfilms gefallen sein. Und schon ironisch, wenn sich ausgerechnet die 70mm-Produktion "Tenet" als Sargnagel des Massenmediums Filmtheater entpuppen sollte.




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Fr 18 Sep, 2020 23:38

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 23:25
Benutzername hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 00:07
das ist schon eine riesen Schweinerei vonseiten des Regisseurs, einen film so zu machen, dass man ihn mindestens zweimal sehen muss, um ihn zu kapieren.
Wie oft mußtest Du Donnie Darko schauen um ihn zu verstehen?
habe ich nicht gesehen. werde ich aber extra für dich nachholen. ;) okay, wenn man sich 2001 anschaut, versteht man ihn (beim erste mal anschauen - so war es bei mir) bis zum zimmer am schluss. aber zum glück hat kubrick das ja aufgelöst. ich hätte den 1000 mal ansehen können und hätte den schluss nie verstanden. aber das war nicht das thema, sondern, dass ein film, in dem fall tenet, schon mittdrin zu schwierig ist, um ihm weiter zu folgen.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




rdcl
Beiträge: 1219

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von rdcl » Fr 18 Sep, 2020 23:45

Benutzername hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 23:38
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 23:25

Wie oft mußtest Du Donnie Darko schauen um ihn zu verstehen?
habe ich nicht gesehen. werde ich aber extra für dich nachholen. ;) okay, wenn man sich 2001 anschaut, versteht man ihn (beim erste mal anschauen - so war es bei mir) bis zum zimmer am schluss. aber zum glück hat kubrick das ja aufgelöst. ich hätte den 1000 mal ansehen können und hätte den schluss nie verstanden. aber das war nicht das thema, sondern, dass ein film, in dem fall tenet, schon mittdrin zu schwierig ist, um ihm weiter zu folgen.
Dark schon gesehen? Da muss dir ja vollkommen die Hutschnur geplatzt sein wenn du dich über Tenet schon so aufregst.




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Fr 18 Sep, 2020 23:48

rdcl hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 23:45
Benutzername hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 23:38


habe ich nicht gesehen. werde ich aber extra für dich nachholen. ;) okay, wenn man sich 2001 anschaut, versteht man ihn (beim erste mal anschauen - so war es bei mir) bis zum zimmer am schluss. aber zum glück hat kubrick das ja aufgelöst. ich hätte den 1000 mal ansehen können und hätte den schluss nie verstanden. aber das war nicht das thema, sondern, dass ein film, in dem fall tenet, schon mittdrin zu schwierig ist, um ihm weiter zu folgen.
Dark schon gesehen? Da muss dir ja vollkommen die Hutschnur geplatzt sein wenn du dich über Tenet schon so aufregst.

den hat aber nolan nicht gemacht. ;)
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




Funless
Beiträge: 4154

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Funless » Sa 19 Sep, 2020 00:13

Ich wusste es doch, Nolan hat dir deine Frau ausgespannt. Dann kann ich deine Wut auf ihn schon verstehen, fände ich auch nicht cool wenn er‘s bei mir gemacht hätte.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




Axel
Beiträge: 13351

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Axel » Sa 19 Sep, 2020 06:39

Edward Snowden würde betrübt den Kopf schütteln. Darüber, dass meine Vorschlagliste in Youtube heute morgen in aller Bescheidenheit diesen Clip listete - und vor allem darüber, dass ich das benutzerfreundlich finde:


Unter anderem wird darin Nolan ungünstig mit David Lean verglichen, den sein eigener Hang zum Bombast und zu inhaltsarmer Kalender-Kunst (Vincent Canby) das Alterswerk ruinierte. Man kann nur hoffen, dass der Autor dieses Youtube-Videos Recht behält: Nolan soll ruhig weiter Blockbuster machen, aber bitte mit Indie-Feingespür.

Weiter unten in der Liste, aber immerhin "related":


Der Clip lässt mich verstehen, was mich an Dunkirk überwältigte. Es war natürlich einerseits der IMAX-Bombast, noch weiter geschmacksverstärkt durch Zimmers Wummermucke. Es ist aber auch die sehr realistische bis hyperrealistische Darstellung menschlicher Affekte, die man sonst im Kino selten zu sehen kriegt.
Na und? Im Fernsehen wird ja auch alles wiederholt ...




DWUA y
Beiträge: 135

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von DWUA y » Sa 19 Sep, 2020 12:32

Axel hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 06:39
... Es ist aber auch die sehr realistische bis hyperrealistische Darstellung menschlicher Affekte, die man sonst im Kino selten zu sehen kriegt.
Eine sehr großzügige Definition, die dann aber (selten?) z.B. auch hierfür gilt (galt):
www.youtube.com/watch?v=uMnV_SMYy0A#t=0m40s

Bemitleidenswerte Mitleidbereitschaft vorausgesetzt. Sympathie vorhanden.

;))




jogol
Beiträge: 706

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von jogol » Sa 19 Sep, 2020 15:41

DWUA y hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 12:32
Eine sehr großzügige Definition, die dann aber (selten?) z.B. auch hierfür gilt (galt):
www.youtube.com/watch?v=uMnV_SMYy0A#t=0m40s

Bemitleidenswerte Mitleidbereitschaft vorausgesetzt. Sympathie vorhanden.

;))
Ein wundervoller Film!




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Sa 19 Sep, 2020 18:06

Funless hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 00:13
Ich wusste es doch, Nolan hat dir deine Frau ausgespannt. Dann kann ich deine Wut auf ihn schon verstehen, fände ich auch nicht cool wenn er‘s bei mir gemacht hätte.
warte mal gerade, ich schau eben in der küche nach ... ne, die frau ist noch da. ;)


Axel,

dunkirk ist auf jeden fall besser als inception, aber dennoch kein meisterwerk, wie es 2001 ist. seien wir doch mal ehrliche, ohne den nolan-hype hätte sich doch keine sau für dunkirk interessiert und er wäre an den kinokassen untergegangen. das gleiche gilt doch auch für interstellar. alles nur mittelmaß.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




ruessel
Beiträge: 6562

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von ruessel » Sa 19 Sep, 2020 18:33

Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




7River
Beiträge: 1525

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von 7River » Sa 19 Sep, 2020 18:55

Benutzername hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 18:06
dunkirk ist auf jeden fall besser als inception, aber dennoch kein meisterwerk, wie es 2001 ist. seien wir doch mal ehrliche, ohne den nolan-hype hätte sich doch keine sau für dunkirk interessiert und er wäre an den kinokassen untergegangen. das gleiche gilt doch auch für interstellar. alles nur mittelmaß.
Das muss Dich aber ganz schön wurmen, hab ich den Eindruck. Oder?
„Wissen Sie, Ryback, aussehen tut's köstlich. Aber riechen tut's wie Schweinefraß. Ich hab' Ihren Scheiß lang genug geduldet. Nur weil der Captain die Art liebt, wie Sie kochen. Aber dieses eine Mal ist er nicht hier und wird Ihnen nicht helfen können.“




klusterdegenerierung
Beiträge: 17821

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Sep, 2020 19:12

Benutzername hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 18:06
dunkirk ist auf jeden fall besser als inception, aber dennoch kein meisterwerk, wie es 2001 ist. seien wir doch mal ehrliche, ohne den nolan-hype hätte sich doch keine sau für dunkirk interessiert
Ich wußte garnicht das Dunkirk von Nolan ist und finde ihn brilliant.
Scheint ja super Filme zu machen der Nolan und scheint so als hättest Du ein persönliches Ding mit dem am laufen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Sa 19 Sep, 2020 19:44

7,

mich wurmt hier gar nichts.

kd,

ja nee, is klar, kluster, als ob du das nicht wusstest.

ach, gute filme gehen anders. dunkirk war okay, aber nicht der reißer. mehr ein dokumentarfilm. und ne, da läuft nichts persönliches. ist halt nur so, dass ich den hype um durchschnittliche filme nicht nachvollziehen kann. so ein aufriss wegen durchschnitt.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17821

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Sep, 2020 20:15

Benutzername hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 19:44
ach, gute filme gehen anders.
Öh, war das nicht so das dies immer im Auge des Betrachters liegt und ansonsten sind ja die Zuschauerzahlen und Einnahmen ein gutes Barometer für den Erfolg eines Filmes, zwar nicht 100%, aber mal Hand aufs Herz, kennst Du eine Handvoll Leute die bei 10 Filmen bei allen die gleiche Meinung haben?

Ich finde zb Rolling Stones gruselig, aber deswegen würde ich doch nie auf die Idee kommen und sagen das die Stones eine schlechte Band sind.
Mit Nolan und seinen Filmen ist es genauso, sie gefallen Dir nicht und fallen durch Dein Raster, mich nerven die Beatles auch extrem an. ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




iasi
Beiträge: 15611

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Sa 19 Sep, 2020 20:17

ruessel hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 18:33
Bild
'Tenet' didn't save Hollywood
https://eu.detroitnews.com/story/entert ... 492298001/
$29,5 Mio domestic bei -66,8% in der 2.Woche ... das wird so kein Hit.
https://www.boxofficemojo.com/weekly/?r ... condarytab




ruessel
Beiträge: 6562

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von ruessel » Sa 19 Sep, 2020 20:24

So viel muss "Tenet" einspielen, um kein Flop zu werden
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18532519.html
Gruss vom Ruessel

Ohrenschmaus: www.ohrwurmaudio.eu




iasi
Beiträge: 15611

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Sa 19 Sep, 2020 20:25

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:15

Ich finde zb Rolling Stones gruselig, aber deswegen würde ich doch nie auf die Idee kommen und sagen das die Stones eine schlechte Band sind.
Mit Nolan und seinen Filmen ist es genauso, sie gefallen Dir nicht und fallen durch Dein Raster, mich nerven die Beatles auch extrem an. ;-)
Warum soll man nicht Maßstäbe anlegen können?

Die besten Startwochen
Nr. Besucher Film (Verleih)
1 3.434.809 (T)Raumschiff Surprise - Periode 1 (NCO)
2 2.895.338 Fack Ju Göhte 3 (NCO)
3 2.718.948 Fack Ju Göhte 2 (NCO)
...

Sagt das denn wirklich etwas über die Qualität eines Filmes aus?




cantsin
Beiträge: 8035

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von cantsin » Sa 19 Sep, 2020 20:26

iasi hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:17
$29,5 Mio domestic bei -66,8% in der 2.Woche ... das wird so kein Hit.
https://www.boxofficemojo.com/weekly/?r ... condarytab
Und, wie weiter oben gepostet, hat "Mulan" trotz ebenfalls gemischter Kritiken/Rezeption diese Zahlen allein durch die hochgerechneten Disney Plus-Pay-per-View-Einnahmen in den USA übertroffen.

Würde mich nicht überraschen, wenn diese Zahlen in zukünftigen Geschichten der Filmindustrie und des Mediums Kinofilm stehen werden.




iasi
Beiträge: 15611

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Sa 19 Sep, 2020 20:30

ruessel hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:24
So viel muss "Tenet" einspielen, um kein Flop zu werden
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18532519.html
Das Problem liegt in diesen beiden Zahlen:
$7188
und
$2384

Die durchschnittlichen Einnahmen pro Kino in dern USA - 1. und 2.Woche.
Dies deutet nicht gerade an, dass Tenet legs hat.
Somit zieht der Film eben doch auch keinen Vorteil aus der fehlenden Konkurrenz.




iasi
Beiträge: 15611

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Sa 19 Sep, 2020 20:39

cantsin hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:26
iasi hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:17
$29,5 Mio domestic bei -66,8% in der 2.Woche ... das wird so kein Hit.
https://www.boxofficemojo.com/weekly/?r ... condarytab
Und, wie weiter oben gepostet, hat "Mulan" trotz ebenfalls gemischter Kritiken/Rezeption diese Zahlen allein durch die hochgerechneten Disney Plus-Pay-per-View-Einnahmen in den USA übertroffen.

Würde mich nicht überraschen, wenn diese Zahlen in zukünftigen Geschichten der Filmindustrie und des Mediums Kinofilm stehen werden.
Bzgl. Mulan habe ich aber sehr viel über Flop gelesen.

Mit dem Film "Mulan" erlebt Disney ein maximales Debakel
https://www.tagesschau.de/ausland/china ... n-101.html

Und online? Den scheinbaren Erfolg muss man wohl anzweifeln:
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18532562.html
Die echten Zahlen bekommt man wohl eher in den Pflichtberichten des Aktienkonzerns in ein paar Wochen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17821

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Sep, 2020 21:14

iasi hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:25
Sagt das denn wirklich etwas über die Qualität eines Filmes aus?
Ja, das Qualität ein weiter Begriff ist.
Dieses Beispiel würde doch sogar gut auf jenes von Benutzername passen, denn in diesen Filmen ist wenigstens was los, da geht was ab.

Bei Nolans soll es ja immer langweilig sein. Passt doch. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Funless
Beiträge: 4154

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Funless » Sa 19 Sep, 2020 21:15

cantsin hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:26
iasi hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:17
$29,5 Mio domestic bei -66,8% in der 2.Woche ... das wird so kein Hit.
https://www.boxofficemojo.com/weekly/?r ... condarytab
Und, wie weiter oben gepostet, hat "Mulan" trotz ebenfalls gemischter Kritiken/Rezeption diese Zahlen allein durch die hochgerechneten Disney Plus-Pay-per-View-Einnahmen in den USA übertroffen.
Wie kommst du denn auf diese Hochrechnung?

Mulan ist nicht im Flatrate Repertoire von Disney+ enthalten, sondern man muß sich als Disney+ Abo Kunde dieses VIP Ticket von (ich glaube) ca. 24,- Euro extra kaufen wenn man Mulan schauen will. Und AFAIK wurden seitens Disney noch keine Zahlen veröffentlicht wieviel bereits von diesen VIP Tickets erworben wurden was IMHO nicht auf einen Erfolg schließen lässt.
MfG
Funless

Sabine hat geschrieben:Ihr seid hier bei Frauentausch da kommt sowat schon mal vor!




Frank Glencairn
Beiträge: 12074

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 19 Sep, 2020 21:19

Benutzername hat geschrieben:
Fr 18 Sep, 2020 00:07

das ist schon eine riesen Schweinerei vonseiten des Regisseurs, einen film so zu machen, dass man ihn mindestens zweimal sehen muss, um ihn zu kapieren.
Dann schau dir Shutter Island an, da siehst du beim zweiten mal wenigstens einen anderen Film :D




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Sa 19 Sep, 2020 21:36

kluster,

nolan ist objektiv schlecht:

- spannungsbogen aufbauen und halten kann er nicht. kann man alles analysieren - dafür gibt es ja die filmanalyse. ;)
- er kann keine dialoge schreiben, weshalb er seinen figuren erklärdialoge in den mund legt. kann man alles nachschauen in seinen filmen.
- dann dreht er einige seiner dialoge so, dass man sie akustisch nicht richtig versteht. wieso dann erste dialoge drehen, wenn man sie eh nicht verstehen kann?
- dann ist tenet so kompliziert, dass einige ihn beim ersten mal nicht verstehen. was soll das für einen sinn ergeben? das ist keine genialer kunstgriss. das ist lächerlich.
- dann sind seinen actionszenen wirklich mager. dass ist mir schon bei batman begins aufgefallen. hat der film mich gelangweilt, aber nicht wegen mangelnder action. nolan kann nicht bombastisch. in tenet gibt es keine nenneswerten actionszenen. es gibt actionsezenen in dem film, aber die sind durchschnitt.

das sind jetzt nur einige punkte, und sie beruhen nicht auf meiner persönlichen meinung. das kannst du alles selbst nachmessen - du kannst dir einen film mit guten dialogen raussuchen und ihn dann mit nolans dialogen vergleichen. nolan-fans sollten seine film mal objektiv betrachten. hier wird ein regissuer auf ein podest gehoben, wo er nicht hingehört. aber dunkirk war ganz nett.

Frank Glencairn,

film shutter habe ich schon gesehen. fand den auch mager. vorallem der schluss. so etwas hatten wir doch schon bei angel heart, nur besser.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




klusterdegenerierung
Beiträge: 17821

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Sep, 2020 21:44

Warum konzentrierst Du Dich dann nicht auf die Filme die Du gut findest und lässt Nolans weg, dann brauchst Du Dich auch nicht so aufregen.
Nicht das Du uns hier noch einen Herzkasper bekommst.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Sa 19 Sep, 2020 21:53

weil mich das thema film, vorallem das drehbuchschreiben, sehr interessiert. und ich finde es abartig, dass so untalentierter rattenfänger und blender wie nolan, der nichts besonderes erschaffen hat, der kein revolutionär in sachen geschichtenerzählen ist und auch als regisseur nichts gerissen hat, diese aufmerksamkeit bekommt und als genie hingestellt wird. das ist so lächerlich. und die in sachen ungebildete gesellschaft, was ein genie ist und was nicht, applaudiert einem untalentierten geschichtenerzähler. ich halts einfach nicht aus!

und nein, ich bin nicht neidisch. worauf auch? erfolg ist nicht wichtig. zum glück verspüre ich neid nur bei einer sache: ich kann es nicht leiden, wenn ... aber das behalte ich für mich. ;)
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




cantsin
Beiträge: 8035

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von cantsin » Sa 19 Sep, 2020 21:58

Funless hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 21:15
cantsin hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:26


Und, wie weiter oben gepostet, hat "Mulan" trotz ebenfalls gemischter Kritiken/Rezeption diese Zahlen allein durch die hochgerechneten Disney Plus-Pay-per-View-Einnahmen in den USA übertroffen.
Wie kommst du denn auf diese Hochrechnung?

Mulan ist nicht im Flatrate Repertoire von Disney+ enthalten, sondern man muß sich als Disney+ Abo Kunde dieses VIP Ticket von (ich glaube) ca. 24,- Euro extra kaufen wenn man Mulan schauen will. Und AFAIK wurden seitens Disney noch keine Zahlen veröffentlicht wieviel bereits von diesen VIP Tickets erworben wurden was IMHO nicht auf einen Erfolg schließen lässt.
Quellen:
https://screenrant.com/mulan-tenet-box- ... l-release/
https://finance.yahoo.com/news/nearly-o ... 10961.html

Die Zahlen stammen von einer Datenanalyse-Firma, die berechnet hat, dass 29% aller Disney+ -Abonnenten in den USA "Mulan" per $30-Pay-per-View gesehen haben. Das allein hätte größere Einnahmen gebracht als bisher das gesamte weltweite Box Office von "Tenet".




klusterdegenerierung
Beiträge: 17821

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Sep, 2020 22:25

Benutzername hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 21:53
erfolg ist nicht wichtig.
Kenne ich, ehemaliger Freund von mir Grafik Design studiert mit "1" abgeschlossen, der hat das auch gesagt und ist nie ans arbeiten gekommen und sitzt seit Jahren zu Hause und lässt seine Freundin malochen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Benutzername
Beiträge: 2451

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von Benutzername » Sa 19 Sep, 2020 22:33

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 22:25
Benutzername hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 21:53
erfolg ist nicht wichtig.
Kenne ich, ehemaliger Freund von mir Grafik Design studiert mit "1" abgeschlossen, der hat das auch gesagt und ist nie ans arbeiten gekommen und sitzt seit Jahren zu Hause und lässt seine Freundin malochen.
ich habe nicht von arbeiten gesprochen, sondern von erfolg mit seiner arbeit haben. das ist was anderes.
Ihr seht mich vielleicht, ´nen toten Rottweiler Gassi führen, im Park, ohne Kopf, aber mit Nietenhalsband, wie ich ihn anschreie, weil das Mistvieh nicht zu bellen aufhören will.




iasi
Beiträge: 15611

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Sa 19 Sep, 2020 22:44

Funless hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 21:15
cantsin hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 20:26


Und, wie weiter oben gepostet, hat "Mulan" trotz ebenfalls gemischter Kritiken/Rezeption diese Zahlen allein durch die hochgerechneten Disney Plus-Pay-per-View-Einnahmen in den USA übertroffen.
Wie kommst du denn auf diese Hochrechnung?

Mulan ist nicht im Flatrate Repertoire von Disney+ enthalten, sondern man muß sich als Disney+ Abo Kunde dieses VIP Ticket von (ich glaube) ca. 24,- Euro extra kaufen wenn man Mulan schauen will. Und AFAIK wurden seitens Disney noch keine Zahlen veröffentlicht wieviel bereits von diesen VIP Tickets erworben wurden was IMHO nicht auf einen Erfolg schließen lässt.
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18532562.html




iasi
Beiträge: 15611

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von iasi » Sa 19 Sep, 2020 22:46

cantsin hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 21:58
Funless hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 21:15


Wie kommst du denn auf diese Hochrechnung?

Mulan ist nicht im Flatrate Repertoire von Disney+ enthalten, sondern man muß sich als Disney+ Abo Kunde dieses VIP Ticket von (ich glaube) ca. 24,- Euro extra kaufen wenn man Mulan schauen will. Und AFAIK wurden seitens Disney noch keine Zahlen veröffentlicht wieviel bereits von diesen VIP Tickets erworben wurden was IMHO nicht auf einen Erfolg schließen lässt.
Quellen:
https://screenrant.com/mulan-tenet-box- ... l-release/
https://finance.yahoo.com/news/nearly-o ... 10961.html

Die Zahlen stammen von einer Datenanalyse-Firma, die berechnet hat, dass 29% aller Disney+ -Abonnenten in den USA "Mulan" per $30-Pay-per-View gesehen haben. Das allein hätte größere Einnahmen gebracht als bisher das gesamte weltweite Box Office von "Tenet".
http://www.filmstarts.de/nachrichten/18532562.html




klusterdegenerierung
Beiträge: 17821

Re: Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 19 Sep, 2020 23:13

Benutzername hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 22:33
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 19 Sep, 2020 22:25

Kenne ich, ehemaliger Freund von mir Grafik Design studiert mit "1" abgeschlossen, der hat das auch gesagt und ist nie ans arbeiten gekommen und sitzt seit Jahren zu Hause und lässt seine Freundin malochen.
ich habe nicht von arbeiten gesprochen, sondern von erfolg mit seiner arbeit haben. das ist was anderes.
Nicht ganz, denn wer keinen Erfolg will oder braucht, hat auch oft keinen Antrieb und Bock überhaupt was zu machen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Schriftzug von Wand entfernen - aber im RGB Flackerlicht?
von mash_gh4 - Mi 0:25
» DJI Pocket 2: Größerer Sensor mit 64 MP, mehr Weitwinkel und 240 fps Zeitlupe
von Valentino - Mi 0:10
» RED KOMODO 6K - jetzt bestellbar
von iasi - Di 23:29
» Ford Bronco (2021) - Preview
von Funless - Di 23:24
» „Deutschland im Winter“/Uwe Boll/Comeback
von cantsin - Di 23:17
» Tonqualität vs. Preis - 5 Mikros im DSLM-Setup Vergleich (Teil 1, 0 bis 250 Euro)
von Jörg - Di 23:12
» Freue mich über Kritik zu meinem Immobilienvideo
von Dhira - Di 22:53
» Sony bestätigt eine FX6 Cinema-Kamera für diesen Herbst
von Jörg - Di 22:40
» Sony Memnon Dars.Media: Neuer Marktplatz für Stock Videos
von AndySeeon - Di 20:02
» Adobe CC Update: Audio Transkription per KI und neue GPU-Beschleunigung für Premiere Pro
von srone - Di 19:47
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von pkirschke - Di 18:36
» Nikon Z6II und Z7II mit Dual Card Slots und erstmalig externem Blackmagic Raw Support
von pillepalle - Di 17:26
» Sony A7S III erste Erfahrungen, Bugs, Problemlösungen,...
von Mediamind - Di 17:24
» Adobe Stock Free Collection: 70.000 Stock Medien kostenlos
von slashCAM - Di 17:24
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von cantsin - Di 16:03
» Fazit: 1 Jahr Osmo Pocket
von groover - Di 15:58
» Live: Osiris Rex
von ruessel - Di 15:20
» Verzweifelte Suche nach Mini Dv Aufnahmenalternative
von joerg-emil - Di 15:15
» Sonys kostenloses Imaging Edge Webcam Tool macht Kameras zu Webcams - jetzt auch für macOS
von Funless - Di 14:55
» Kleines Streaming-Rack mit ATEM Mini
von Sammy D - Di 14:03
» Apple iPhone 12 Pro mit Dolby Vision Videoaufnahme, 1.200 nits Display und LiDAR
von Darth Schneider - Di 12:28
» Clip im Schnittfenster beim Ziehen überlagern - gleichzeitig auch Tonspur überlagern – klappt nicht
von HubertusausBerlin - Di 12:19
» CX900 mit Touchproblem
von Scallywag - Di 11:48
» Spielfilme vor und nach Corona?
von ruessel - Di 10:33
» Was hörst Du gerade?
von Cinemator - Mo 23:56
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 21:56
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 20:56
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Alex T - Mo 20:50
» Verkauf von Profi Equipment
von K.-D. Schmidt - Mo 19:49
» *Biete* SONY A7III + Zubehör
von ksingle - Mo 18:54
» Schnittprogramm mit Menüerstellung
von SHIELD Agency - Mo 18:32
» Davinci Resolve 4K Multikameraschnitt
von klusterdegenerierung - Mo 17:16
» Weit- und Ultraweitwinkel für BMMCC
von cantsin - Mo 16:11
» Intensity Pro Treiber?
von Bruno Peter - Mo 15:39
» Star Trek: Discovery - 3.Staffel
von Darth Schneider - Mo 15:27
 
neuester Artikel
 
Mikros im Vergleich: Welche Tonqualität für welches Geld?

Wir haben uns die topaktuellen Mikros Sennheiser MKE 200, Rode VideoMic NTG, Rode NTG5 sowie als Referenz unser Sennheiser MKH-416 angehört und wollten wissen, welche Tonqualität man in den Preisklassen 0, 100, 250, 500 und 1.000 Euro erhält, wenn man die Mikros an hochwertigen DSLM-Setups betreibt. weiterlesen>>

Lieferschwierigkeiten bei Nvidia

Nvidias neue RTX30X0 Grafikkarten klingen auf dem Papier sehr gut und sind sogar relativ vernünftig bepreist. Allerdings sind sie auch fast nicht zu bekommen. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...