kellyamk
Beiträge: 4

Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren

Beitrag von kellyamk » Sa 08 Aug, 2020 15:54

Hallo zusammen,
ich habe mittlerweile 24 Mini DV Kassetten die auf verschiedenen Camcordern zwischen 1999 und 2011 aufgenommen wurden erfolgreich über iMovie archiviert. Nun habe ich eine Serie Kassetten aus dem Jahr 2003-2004 die auf einer XM2 aufgenommen wurden, ich weis das es nicht richtig war verschiedene Hersteller zu benutzen, damals war mir das aber nicht bewusst. Es waren Canon, Panasonic, Sony und Fuji Kassen also alles was ging. Alle Kassetten die auf XM2 aufgenommen wurden haben Drop Out Probleme, das Videomaterial ist noch zu sehen, Audio Spur nicht immer, Stereo blinkt immer wieder.
Meine Frage ist, kann es sein das es material was in SP auf einem 3CCD Camcorder aufgenommen wurde andere Spur Einstellung wie mein aktueller Cannon HV30 hat, so das Stereo Spur immer wieder unterbricht ?
Zweite Frage ,bringt es was das Material auf einem XM2 abzuspielen?
Ich bin ein Mac user und die Dritte frage ist, kann ich an der Imovie was einstellen so das auch beschädigtes Videomaterial trotz den Fehler weiter aufgenommen wird ohne das es Automatisch von Imovie rausgeschnitten wird.Es waren 19 min Original Video Material, nach automatischer Aufnahme mit Imovie hat mir das Programm nur 14 Min aufgenommen. Wie kann ich alles aufnehmen mit dem Mac?
Vielen Dank für Unterstützung
Gruß
Andy




Jott
Beiträge: 18282

Re: Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren

Beitrag von Jott » Sa 08 Aug, 2020 16:43

Anderes Gerät probieren.

Kann gut sein, dass die Spurlage des damals aufnehmenden Gerätes verstellt war.

Einstellen kannst du nichts in iMovie. Es gibt bei DV nie etwas einzustellen, ist eine digitale 1:1-Übertragung.




TheBubble
Beiträge: 1494

Re: Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren

Beitrag von TheBubble » Sa 08 Aug, 2020 16:45

Solange kein LP-Modus o.ä. genutzt wurde, sollten die DV-Aufnahmen auf allen DV-Geräten abspielbar sein. Was nicht geht: HDV, aber auch DVCAM oder DVCPRO Material, mit einem reinen DV-Gerät abspielen.

Es kann trotzdem Sinn machen, es mit einem anderen Zuspieler zu versuchen, z.B. mit einem neueren HDV-Gerät im DV-Modus.

Wenn das Band nicht mehr richtig gelesen werden kann, dann liegt es am Abspieler (d.h. in der Praxis dem Camcorder), die fehlenden Informationen zu ergänzen, bevor die Daten an den PC übermittelt werden. Kaputte bzw. ergänzte Bereiche werden allerdings als solche markiert. Wenn ein Programm diese Daten nun deswegen verwirft, dann kann man es nur mit einer anderen Software versuchen.




Jan
Beiträge: 9612

Re: Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren

Beitrag von Jan » Sa 08 Aug, 2020 17:07

Grundsätzlich ist es so, dass Sony Camcorder für alle Bänder am kompatibelsten sind, Sony macht die wenigsten Probleme, wenn nicht bekannt ist, was für ein Camcorder das war, ganz besonders wenn man in einer PAL-Kamera NTSC-Bänder abspielen möchte. Obwohl es nicht so klug war, Sony (weiche Mischung) und Panasonic Bänder (hart) in einer Kamera zu mischen.




Framerate25
Beiträge: 1396

Re: Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren

Beitrag von Framerate25 » Sa 08 Aug, 2020 17:41

Ich lese die ollen Kamellen mit meiner heiß geliebten XH A1 ein. Die frisst alles ohne zu zicken - bisher.
Falls ich Dir helfen kann, PN genügt. ;)
Grüßle
FR25 👩‍🎨




kellyamk
Beiträge: 4

Re: Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren

Beitrag von kellyamk » Sa 08 Aug, 2020 19:44

In diesem Fall schau ich doch mal nach einem gebrauchtem Sony Camcorder XH A1 !!!

Vielen dank Leute für zahlreiche Antworte,

Gruß
Andy




Asjaman
Beiträge: 197

Re: Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren

Beitrag von Asjaman » So 09 Aug, 2020 15:18

kellyamk hat geschrieben:
Sa 08 Aug, 2020 19:44
In diesem Fall schau ich doch mal nach einem gebrauchtem Sony Camcorder XH A1 !!!
Der wird schwer zu finden sein, denn FR25 meint ein Gerät von Canon :-)




kellyamk
Beiträge: 4

Re: Video Material Mini Dv trotz Drop Out archevieren

Beitrag von kellyamk » Mo 10 Aug, 2020 22:02

Das habe ich auch schon festgestellt . Das ist die Unwissenheit. Man lernt nie aus.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» URSA Mini Pro 12K mit erweiterten Frameraten
von -paleface- - Mo 19:59
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von Benutzername - Mo 19:55
» Kinotechnik XXL Führung
von nicecam - Mo 19:47
» Zcam E2 - Batterie Anzeige
von micha2305 - Mo 19:43
» Drehen mit Minderjährigen - Ohne Bewilligigunsbescheid?
von dosaris - Mo 19:26
» Was schaust Du gerade?
von Bluboy - Mo 19:23
» WQHD Monitor mit 144hz, 10bit und gutem Farbraum
von Frank Glencairn - Mo 18:36
» Neues Sony Xperia 5 II bietet 4K HDR Zeitlupen mit bis zu 120fps
von Frank Glencairn - Mo 18:09
» GH5 mit V-Log, Metabones Speedbooster und Sigma ART 18-35
von gordonparks - Mo 17:31
» Der Dynamikumfang von Canon EOS R5 / R6, Panasonic S5 und Sony A7SIII im Vergleich
von pillepalle - Mo 17:18
» Die GoPro Hero 9 ist offiziell mit 5K-Sensor, kräftigerem Akku und neuem Lens Mod
von Schleichmichel - Mo 16:51
» Umfangreiches Equipment flexibel verwalten
von Paula93 - Mo 16:50
» Beste Vintage Objektiv-Mounts für Canon EF?
von Frank Glencairn - Mo 16:44
» Kaufberatung Livestream
von zid - Mo 15:36
» Sony A7S III im Praxistest: Ergonomie, Bedienung, AF-System, Fazit … Teil 2
von Jott - Mo 15:32
» Adobe Premiere Rush - jetzt auch als Mobile Only Abo für 4,99 US-Dollar
von slashCAM - Mo 15:02
» Qualität im Quell- und Programmmonitor abweichend
von MICHEL1990 - Mo 14:39
» Kostenloses Canon EOS Webcam Utility ist jetzt final
von Bergspetzl - Mo 10:46
» KI synchronisiert Lippen und Audio in Echtzeit
von ruessel - Mo 10:34
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von micha2305 - Mo 10:13
» Atom One SSM 500: 500 fps in HDR
von ruessel - Mo 10:08
» [Drehbuch] Wo immer du auch hingehst
von 7River - Mo 9:24
» Slider zu lang oder zu kurz?
von Paula93 - Mo 8:18
» Kameraempfehlungen
von Paula93 - Mo 8:12
» Was hörst Du gerade?
von Paula93 - Mo 8:04
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von Frank Glencairn - Mo 5:20
» Gute Kinoflo-Clones?
von Frank Glencairn - Mo 4:45
» Rode Videomic Pro Einsatz
von sim - So 20:03
» Digitalisierte Super 8 Filme qualitativ verbessern möglich?
von mg666 - So 19:32
» Wiedereinsteiger, welches System für Schnitt?
von Jott - So 18:58
» Rode Videomic Pro Einsatz
von Frank Glencairn - So 17:45
» Editshare stößt Lightworks ab
von motiongroup - So 16:47
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von fth - So 16:00
» Neuronale Kompression zum Ausprobieren HiFiC- High-Fidelity Generative Image Compression
von -paleface- - So 15:59
» Online Waveform-Editor ohne Installation - AudioMass
von roki100 - So 15:34
 
neuester Artikel
 
Dynamik Canon R5, R6 Panasonic S5 und Sony A7S III

Nachdem wir sowohl die Canon EOS R5 und R6, die Panasonic S5 sowie das Vorserienmodell der A7SIII in unserem Testlabor hatten, wollten wir auch einmal wissen, wie es um deren Dynamik im Videomodus bestellt ist. weiterlesen>>

Sony A7S III im Praxistest - Teil2


Im zweiten Teil unseres Praxistests mit der Sony Alpha 7S III beschäftigen wir uns mit der Ergonomie sowie mit der Bedienung/Ausstattung von Sonys neuer Spiegellosen. Im Zentrum stehen zudem unsere Erfahrungen mit dem Autofokussystem der Sony A7SIII und schließlich kommen wir auch zu unserem vorläufigen Fazit zur Sony A7S III. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...