Filmemachen Forum



Frage zu Instagram Stories...



Kreativität, Drehbuch schreiben, Filmideen, Regie, und ähnliches
Antworten
pillepalle
Beiträge: 2251

Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 13:03

Ich muss demnächst ein paar Sachen für Instagram filmen. Ist noch nicht ganz klar ob ich was für Instagram Stories oder IGTV machen muss. Aber die Erste Frage die sich mir stellt ist, direkt in der passenden Framerate filmen (29.97fps), oder wie gewohnt in 25fps und die Framerate dann in der Post zu ändern? Bei Tageslicht oder Videoleuchten ist es ja prinzipiell Schnuppe. Da wäre wohl 29.97 die richtige Framerate. Aber was wenn ich auch ein paar Practicals der Location mit rein nehme? Dann müsste ich doch wohl oder übel in 25fps filmen und ggf. Ruckler durch den Wechsel der Framerate in Kauf nehmen. Oder gibt es da einen Trick beim ändern der Framerate den ich nicht kenne?

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




dienstag_01
Beiträge: 10559

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von dienstag_01 » Mi 01 Jul, 2020 13:25

pillepalle hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 13:03
Ich muss demnächst ein paar Sachen für Instagram filmen. Ist noch nicht ganz klar ob ich was für Instagram Stories oder IGTV machen muss. Aber die Erste Frage die sich mir stellt ist, direkt in der passenden Framerate filmen (29.97fps), oder wie gewohnt in 25fps und die Framerate dann in der Post zu ändern? Bei Tageslicht oder Videoleuchten ist es ja prinzipiell Schnuppe. Da wäre wohl 29.97 die richtige Framerate. Aber was wenn ich auch ein paar Practicals der Location mit rein nehme? Dann müsste ich doch wohl oder übel in 25fps filmen und ggf. Ruckler durch den Wechsel der Framerate in Kauf nehmen. Oder gibt es da einen Trick beim ändern der Framerate den ich nicht kenne?

VG
Ich habe noch kein Video auf Instagram veröffentlicht, aber ich würde in 25p filmen. Erstmal gehören von der ganzen Ästhetik her doch sowieso Sprünge und Ruckeln und Flares und Unschärfe und Fehlbelichtungen dazu, sonst ist es doch gar nicht *echt* ;)
Außerdem gleichen das heutige Grafikkarten sowieso mehr oder weniger aus.

Anders gesagt, ich würde es erstmal testen.




pillepalle
Beiträge: 2251

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 13:35

Ok, danke.

Ja, einen Test werde ich ohnehin noch machen. Muss ja auch mein ganzes Equipment umriggen (auf's Hochformat). Prinzipiell hat der Ninja auch schon Frameguides für das 9:16 Insta Format eingebaut, aber dann habe ich keine Luft mehr nachträglich zu croppen. Würde am liebsten in UHD mit vertikal ausgerichteter Kamera arbeiten, auch wenn ich nur FHD im Hochformat abliefern muss. In jedem Fall entscheide ich mich vorher für eine Framerate. Nach Bedarf hin- und herschalten erhöht nur unnötig das Fehlerrisiko. Muss dann ja auch den Audiorecorder und die TC-Boxen mit umstellen. Mir scheint aber auch ein ggf. ruckeligeres 25fps die bessere Option.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Jott
Beiträge: 17893

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von Jott » Mi 01 Jul, 2020 13:37

Wie du unschwer direkt bei Facebook/Instagram nachschauen kannst (immer eine gute Idee), sind 25 fps völlig in Ordnung, du musst nichts konvertieren. Andere Vorgaben sind viel wichtiger, wie zum Beispiel unbedingt eine konstante Framerate. Und einiges mehr.




pillepalle
Beiträge: 2251

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 13:44

@ Jott

Ich dachte es sei gut den Film direkt ins 'richtige' Format zu bringen, damit Insta das nicht beim Hochladen machen muss. Also die Framerate selber in Resolve auf 29.97 zu bringen, auch wenn ich in 25fps filme... vielleicht auch selber schon auf erlaubte Größen komprimieren.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Jott
Beiträge: 17893

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von Jott » Mi 01 Jul, 2020 14:06

Die spielen das auch in 25p, keine Konvertierung. Wie bei YouTube auch.
In Europa fängt man sich mit 30p im Zweifel nur Probleme ein (Lichtquellen etc.).
29,97 ist so oder so kein Thema, es geht ja nicht um NTSC-TV.

Aber wie oben schon gesagt: es gehört inzwischen zum guten Social Media-Ton, dass irgendwas vergurkt sein MUSS. Nachdenken, wie du es tust, ist old school! :-)




pillepalle
Beiträge: 2251

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 14:23

Haha... ja, stimmt vermutlich :)

Geht ja auch erstmal nur um die technischen Vorgaben und Details. Ich hab' zwar einen Insta-Account, aber selber noch nie was dort gepostet und folglich wenig Plan. Ich will dem Kunden aber möglichst schon mundgerechte Happen geben, die er dann nur noch posten muss. Gehört für mich irgendwie dazu, auch wenn das Old-School ist.

Zum Glück treffe ich mich heute Abend mit einem Influencer der etwas anderes von mir will (purer Zufall). Der muss mir dann erstmal einen Crash-Kurs für Insta geben und worauf man achten muss *lol* Ich kriege sowieso eine Art Storyboard und genaue Details zu was wo und wie mit wem geflimt werden soll. Die Herausforderung ist dann mehr die Komposition (wohin kommen die Grafiken), der Stil und eventuelle Effekte die man ggf. bereits in der Kamera macht (Whip-Pan z.B.). Möchte dann nur nicht wie ein Blödi da stehen, der von Tuten und Blasen keine Ahnung hat :)

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Lord Nick
Beiträge: 84

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von Lord Nick » Mi 01 Jul, 2020 16:39

Hi Pillepalle, wir haben schon einiges für Socialmedia produziert und ich kann dir sagen, dass die Framerate keine Rolle spielt. Ein 25p Video wird bei Instagram nicht umgewandelt, zumindest habe ich davon in unserer Recherche noch nie etwas gehört und Fehler gab es auch nie. Wie kommst du denn drauf, dass Instagram 29,97 Frames braucht? Nur weil es Amis sind? Geht bei Facebook und Youtube auch schon lange in jeglichen Framerates, also keine Sorge.

Wichtig ist nur das richtige Format (4:5 als Post, 9:16 als Story etc., immer mal gegenchecken, ändert sich hin und wieder) und schön viel Bitrate. Bei HD weichen wir inzwischen nicht mehr von 40-50mbit ab. Auch wenn lange gesagt wurde, man solle direkt in den jeweiligen "Youtubevorgaben" hochladen, haben wir trotzdem deutliche bessere Qualität gesehen, wenn wir auch höhere Qualität hochladen.




pillepalle
Beiträge: 2251

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 16:55

Super Tip. Danke. Ja, hatte das irgendwo als Empfehlung gelesen, aber vermutlich lag das daran, daß es ein Post aus Amiland war :)

Mittlerweile habe ich auch für die verschiedenen Formate die unterschiedlichen Vorgaben entdeckt. Also 9:16 (1080:1920) sind für Instagram Stories (max 15sek), oder IGTV (maximal 10 min) gut. Als Post im Feed selber hat man im Hochformat allerdings nur ein 4:5 Verhältnis (1080x1350px) oder ein Quadrat (1080x1080px) mit maximaler länge von einer Minute. Bei den Posts im Feed kann man auch nur Quadrate oder Querformate als Werbung schalten, keine Hochformate. Ich schätze aber mal die wollen das tatsächlich als Stories veröffentlichen. Da muss man aber drauf achten das die Clips nach 15 sek geschnitten werden, dass man die Schnitte auch an den richtigen Stellen hat. Außerdem braucht es, je nach Format oben und unten ca. 250px Luft wo keine Texte/Grafiken hin sollten, denn unten sind die 'call to action' Sachen und oben evnetuell das Profil eingeblendet...

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




j.t.jefferson
Beiträge: 838

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von j.t.jefferson » Mi 01 Jul, 2020 17:12

Instastory mit apple hochladen....Android wird absichtlich schlechter dargestellt...Apple hat da nen Deal mit denenn




SixFo
Beiträge: 159

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von SixFo » Mi 01 Jul, 2020 17:14

j.t.jefferson hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 17:12
Instastory mit apple hochladen....Android wird absichtlich schlechter dargestellt...Apple hat da nen Deal mit denenn
Gibt es da eine Quelle zu?




pillepalle
Beiträge: 2251

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 17:16

Danke. Ja, hochladen werden die das selber schätze ich... die wollten nur wissen ob der Kameramann (also ich) Ahnung von Instagram hat :)

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




SixFo
Beiträge: 159

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von SixFo » Mi 01 Jul, 2020 17:18

Also ich habe die letzten zwei Jahre für einen namhaften Tonic Hersteller für alles Social Media Kanäle produziert und immer in 16:9 gefilmt, weil das das Hauptformat für YT und FB war. Alle anderen Formate gecroppt und 4:5 z.B. in 864x1080 veröffentlicht. Den Unterschied zu FullHD/UHD sieht auf den kleinen Handydisplays eh keiner und auf dem Tablet gucken die wenigsten Instagram o.ä.
Die Sache mit der Auflösung ist zu vernachlässigen. Die Masse achtet eh nicht auf Qualität, sonst würde es Hochkantvideos nicht geben :-P


pillepalle hat geschrieben:
Mi 01 Jul, 2020 16:55
Super Tip. Danke. Ja, hatte das irgendwo als Empfehlung gelesen, aber vermutlich lag das daran, daß es ein Post aus Amiland war :)

Mittlerweile habe ich auch für die verschiedenen Formate die unterschiedlichen Vorgaben entdeckt. Also 9:16 (1080:1920) sind für Instagram Stories (max 15sek), oder IGTV (maximal 10 min) gut. Als Post im Feed selber hat man im Hochformat allerdings nur ein 4:5 Verhältnis (1080x1350px) oder ein Quadrat (1080x1080px) mit maximaler länge von einer Minute. Bei den Posts im Feed kann man auch nur Quadrate oder Querformate als Werbung schalten, keine Hochformate. Ich schätze aber mal die wollen das tatsächlich als Stories veröffentlichen. Da muss man aber drauf achten das die Clips nach 15 sek geschnitten werden, dass man die Schnitte auch an den richtigen Stellen hat. Außerdem braucht es, je nach Format oben und unten ca. 250px Luft wo keine Texte/Grafiken hin sollten, denn unten sind die 'call to action' Sachen und oben evnetuell das Profil eingeblendet...

VG




pillepalle
Beiträge: 2251

Re: Frage zu Instagram Stories...

Beitrag von pillepalle » Mi 01 Jul, 2020 17:22

Ja, vermutlich wird's auch 9:16 für 'ne Insta Story werden. Mir war nur nicht klar, was es da für eine Vielfalt im Detail gibt. Die bezahlen ganz gut dafür und da möchte ich eben ordentliche Qualität abliefern.

VG
Hagel und Granaten! Schwarzfüße! Hatschi-Bratschis! Söldnerseelen! Vegetarier! Duckmäuser! Hunderttausend heulende und jaulende Höllenhunde! - Archibald Haddock




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 1:07
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von DWUA y - Fr 23:50
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von fritz1 - Fr 23:21
» Unterwassergehäsue für die DJI Osmo Pocket
von Ahnungslos3 - Fr 23:18
» Falsches WB Preset korrigieren?
von klusterdegenerierung - Fr 23:02
» Camcorder oder sonstige Lösung für Urlaubsfilme
von vobe49 - Fr 22:06
» Suche das für mich perfekte Authoring Programm
von Bluboy - Fr 21:32
» Z Cam - Bild Eigenschaften
von -paleface- - Fr 20:16
» Step up live in New York
von 3Dvideos - Fr 19:37
» Revoring, variabler Filteradapter: drei Filter für viele Objektive
von Darth Schneider - Fr 19:05
» Heißer Herbst 2020 - Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon für die Videobearbeitung
von TheBubble - Fr 18:15
» Zoom H8 Handy Recorder vorgestellt mit bis zu 10 XLR-Mikrofon-Eingängen
von carstenkurz - Fr 17:54
» Wie haben die das gemacht?
von klusterdegenerierung - Fr 14:43
» Rode NTG5 Richtrohrmikrofon am Zoom F6 (inkl. Sennheiser MKH 416 Vergleich) - Teil 2
von pillepalle - Fr 13:39
» DIY - Mikrofonkapsel umbauen......
von srone - Fr 13:17
» Bestätigt: Sony Alpha 7S II Nachfolger kommt im Sommer
von TheGadgetFilms - Fr 11:19
» Z-RAW native support for premiere
von Jott - Fr 11:16
» Was hörst Du gerade?
von Saint.Manuel - Fr 8:18
» Canon kündigt Live-Event für eine Neuvorstellung an
von cantsin - Fr 0:04
» Neue Sony Camcorder in Sicht?
von msteini3 - Do 22:42
» "Kapitel" in Hauptfilm schneiden
von dienstag_01 - Do 22:33
» Erfahrungswerte Adjustment Clip
von srone - Do 22:07
» Postproduktion - Profiworkflow?
von Peppermintpost - Do 20:27
» Canon Canovision EX2 Video Kamera - Hi8 - Kasettenfach defekt!
von ben z. - Do 19:30
» Canon Objektiv CL 8-120mm EX-2 Video Lens - AF Macro Zoom
von ben z. - Do 19:27
» Canon CL 10-100 mm Video Objektiv (1:1.8-2.8) - Bildstabilisator!
von ben z. - Do 19:23
» Canon CL Reflex Lens / Objektiv (1:4 - 250 mm) - selten
von ben z. - Do 19:19
» Canon EOS Adapter VL - Video (für EX-1 und EX-2)
von ben z. - Do 19:16
» Canon CL Video Objektiv Lens 8x Zoom Lens CL (8,7 - 69,6 mm)
von ben z. - Do 19:12
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von markusG - Do 18:07
» Dish Pro: Universaler Timecode per Satellit
von Bergspetzl - Do 17:50
» Apple ersetzt Intel CPUs in Macs durch eigene ARM Prozessoren
von motiongroup - Do 15:53
» 460GB/s pro Chip: neuer Hochgeschwindigkeits-Speicher für GPUs (HBM2) in Produktion
von slashCAM - Do 13:12
» Linsenreinigung - wer's ganz genau wissen will
von klusterdegenerierung - Do 10:46
» Update für Skydio 2 Drohne bringt viele Verbesserungen
von Frank Glencairn - Do 9:57
 
neuester Artikel
 
Neue CPUs,GPUs und Apple Silicon

Diesen Herbst werden so viele Hardware-Neuerscheinungen den PC- und Mac-Markt aufrütteln wie schon lange nicht mehr - manche der kommenden Produkte werden sogar einen einen eher revolutionären Paradigmenwechsel einleiten. Wir wagen einen Ausblick... weiterlesen>>

Vergleich Videostabilisierung

Wir haben aktuelle spiegellose Wechselobjektivkameras, deren Videoperformance derzeit zu den besten am Markt zählt in einem Stabilisierungs-Vergleich gegeneinander antreten lassen. Hierbei durften sich alle mit unserer Stabilisierungs-Referenz - der Panasonic GH5 - messen. Mit überraschendem Ergebnis
weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...