Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
Darth Schneider
Beiträge: 8415

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Darth Schneider » Sa 25 Sep, 2021 07:58

@roki
Kaputt gegangen ist es nicht, aber wenn ein Stativ, vor allem der Kopf so gebaut ist dann sollte sich das nicht Einsteiger Broadcast Stativ nennen, sondern eben eher billiges China Stativ..
Und wenn ich dann sehe wie der Kopf von innen aussieht, und aus was für dünnem Alu die Beine sind, dann muss ich schon meinen Kopf schütteln…
Also ich würde dein Siuri Objektiv einfach nie auseinander nehmen, womöglich siehst du dann das die verbauten Gläser überspitzt formuliert Flaschenboden sind..;)
Aber das heisst natürlich nicht das die Objektive nicht sehr gut sind, aber auf der anderen Seite, irgendwo Geld einsparen müssen sie.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




Cinemator
Beiträge: 657

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Cinemator » Sa 25 Sep, 2021 10:33

@Darth: Die Sirui Anamorphics sind meiner Erfahrung nach sehr gut verarbeitet. Ein Sirui Stativ würde ich allerdings nicht kaufen.

@Rush: Finde das Chinesen Anamorphic-Teil preislich sehr interessant - auch wegen 1.33x/1.8x. Die Flares im Beispiel wirken aber sehr analytisch/mathematisch (wie bei Sirui). Mit dem Namen „Great Joy“ muss man sich auch erst mal anfreunden können :-)
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




rush
Beiträge: 11899

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von rush » Sa 25 Sep, 2021 10:40

Jepp das stimmt, der Name ist eher daneben und irgendwie nicht sonderlich seriös ;-)
keep ya head up




roki100
Beiträge: 8298

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Sa 25 Sep, 2021 12:34

also mir gefällt das Ding sehr. Nur gibt es leider keine EF oder MFT Version....schade!


Bild
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Cinemator
Beiträge: 657

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Cinemator » Sa 25 Sep, 2021 13:02

Der Hersteller sagt: "More Videos Shot with Spherical Lens and GREAT JOY Anamorphic Adapter 1.35x".

Da bin ich mal gespannt auf Beispiele. Dann könnte man vorhandenes Glas in diversen Brennweiten* nutzen (für laue 480 US$).

Da käme schon große Freude auf...

*Bei SLR Magic Adapt. geht es von ca. 25-85mm. Mit entsprechenden Dioptern kann man auf rund 20 cm rangehen.
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.

Zuletzt geändert von Cinemator am Di 28 Sep, 2021 17:43, insgesamt 1-mal geändert.




Cinemator
Beiträge: 657

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Cinemator » Mo 27 Sep, 2021 11:10

Anamorphic etwas teurer geht natürlich immer. Neues Atlas Orion 25mm

Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




Frank Glencairn
Beiträge: 14580

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 27 Sep, 2021 11:29

Ja, mit den Orions hab ich kürzlich auch gearbeitet, gar nicht übel für den Preis.




iasi
Beiträge: 17962

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von iasi » Mo 27 Sep, 2021 18:28

Cinemator hat geschrieben:
Mo 27 Sep, 2021 11:10
Anamorphic etwas teurer geht natürlich immer. Neues Atlas Orion 25mm

Da stimmt irgendwas nicht. Ich hab oben und unten schwarze Balken. :)




roki100
Beiträge: 8298

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Mo 27 Sep, 2021 19:07

die siehst Du im dunkel nicht
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




TheGadgetFilms
Beiträge: 1130

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 28 Sep, 2021 11:22

1.33 hat mit Anamorphot noch genau so viel zu tun wie zb. ein Fisheye ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 14580

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn » Di 28 Sep, 2021 11:40

Nicht auf einem rechteckigen Sensor.




TheGadgetFilms
Beiträge: 1130

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 28 Sep, 2021 11:50

Gerade da...




Frank Glencairn
Beiträge: 14580

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn » Di 28 Sep, 2021 12:09

Kannst du uns das mal vorrechnen?




TheGadgetFilms
Beiträge: 1130

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 28 Sep, 2021 12:22

Nö, dafür müsste ich Geld verlangen ;)
Einfach mal in die Geschichte der Anamorphgoten gucken, wie und warum (für welches Format) sie überhaupt erfunden worden sind. Dann wird das schnell klar.




Frank Glencairn
Beiträge: 14580

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn » Di 28 Sep, 2021 12:28

Dachte ich mir schon, daß du das nicht kannst.




TheGadgetFilms
Beiträge: 1130

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von TheGadgetFilms » Di 28 Sep, 2021 13:02

Richtig, du bist hier anscheinend der einzige Experte.
Kommst du dir nicht peinlich vor? Ganz offensichtlich hast du überhaupt keine Ahnung von Anamorphoten, und maschst andere an, die es haben?
Sowas kennt man sonst nur von Leuten, die an Gott oder ähnlichen Schwachsinn glauben.
Du liegst leider falsch. Hättest du dich, wie von mir vorgeschlagen, auch nur 2 Minuten in das Thema eingelesen, würdest du hier nicht so überheblich deine Unwissenheit kaschieren wollen. Aber das scheint zu viel Arbeit zu sein, sich selbst mal zu informieren. Hätte es sogar fast erklärt, aber das lasse ich jetzt mal schön bleiben.. ;)




Frank Glencairn
Beiträge: 14580

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Frank Glencairn » Di 28 Sep, 2021 13:16

Ja genau, ich hab keine überhaupt Ahnung von Anamorphoten, deshalb dreh ich ja auch ganze Spielfilme damit.




roki100
Beiträge: 8298

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Di 28 Sep, 2021 22:30

TheGadgetFilms hat geschrieben:
Di 28 Sep, 2021 13:02
Sowas kennt man sonst nur von Leuten, die an Gott oder ähnlichen Schwachsinn glauben.
Uii, das liest sich aber ähnlich wie:
"Sowas kennt man sonst von Leuten, die nicht an Gott glauben..."

Lass die Leute glauben oder nicht-glauben, so lassen sie dich auch, zu glauben oder nicht zu glauben.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Funless
Beiträge: 4539

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Di 28 Sep, 2021 22:43

Hier ein bisschen Infos zum Great Joy Kit ..

MfG
Funless


"Wer sind Sie?"

(Musik) "Bond .. James Bond."




Darth Schneider
Beiträge: 8415

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Darth Schneider » Mi 29 Sep, 2021 05:44

Also dieser anamorph Adapter ist suspekt, nicht nur wegen dem bescheuertem Great Joy, Slogan, sondern ich weiss auch nicht wo hinten und vorne sein soll.
Zumal, man kann aus keiner sphärischen Linse anamorphes Glas zaubern….

@roki
Du schreibst, lass die Leute glauben oder nicht glauben.
Wie soll jemand, jemand anders Glauben oder nicht Glauben lassen ?

Ich denke jeder hat das recht nicht nur zu glauben was er will, sondern sollte auch das Recht haben von den Göttern zu halten was er will…
Das ist sinnlos.
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




cantsin
Beiträge: 9655

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von cantsin » Mi 29 Sep, 2021 08:55

[gelöscht, da auf falschen Annahmen basiert...]
Zuletzt geändert von cantsin am Mi 29 Sep, 2021 13:51, insgesamt 1-mal geändert.




Funless
Beiträge: 4539

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Mi 29 Sep, 2021 09:49

cantsin hat geschrieben:
Mi 29 Sep, 2021 08:55
Wie vermutet, muss man zweimal die Schärfe ziehen, erst am Objektiv, dann am Adapter - was eine ziemlich mühsame und frustrierende Angelegenheit ist
Also ich will ja jetzt nicht klugscheißen aber beim TC 4:37 sagt er doch explizit, dass es nicht so ist (Stelle getimed) ..

MfG
Funless


"Wer sind Sie?"

(Musik) "Bond .. James Bond."




cantsin
Beiträge: 9655

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von cantsin » Mi 29 Sep, 2021 10:16

Funless hat geschrieben:
Mi 29 Sep, 2021 09:49
cantsin hat geschrieben:
Mi 29 Sep, 2021 08:55
Wie vermutet, muss man zweimal die Schärfe ziehen, erst am Objektiv, dann am Adapter - was eine ziemlich mühsame und frustrierende Angelegenheit ist
Also ich will ja jetzt nicht klugscheißen aber beim TC 4:37 sagt er doch explizit, dass es nicht so ist (Stelle getimed) ..
Danke, hatte das übersehen!




roki100
Beiträge: 8298

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Mi 29 Sep, 2021 19:06

Darth Schneider hat geschrieben:
Mi 29 Sep, 2021 05:44
Also dieser anamorph Adapter ist suspekt, nicht nur wegen dem bescheuertem Great Joy, Slogan, sondern ich weiss auch nicht wo hinten und vorne sein soll.
Zumal, man kann aus keiner sphärischen Linse anamorphes Glas zaubern….
Die meisten Anamoprphic Objektive sind doch von hinten bis vorne sowieso sphärisch, nur die vordere Linse ist Anamorphic.
@roki
Du schreibst, lass die Leute glauben oder nicht glauben.
Wie soll jemand, jemand anders Glauben oder nicht Glauben lassen ?

Ich denke jeder hat das recht nicht nur zu glauben was er will, sondern sollte auch das Recht haben von den Göttern zu halten was er will…
Das ist sinnlos.
Nur weil einer Atheist ist, bedeutet das nicht, dass er automatisch anders als die andere das Recht hat ähnlich so verwerflich über andere zu urteilen, wie manch sogenannte Gläubige:
"Sowas kennt man sonst nur von Kuffar - die nicht an Gott glauben...."
oder:
"Sowas kennt man sonst nur von Gottlosen, die nicht an Gott glauben..."
usw. usf.

Von den Göttern etwas halten, ist etwas anderes, als Respektlosigkeit gegenüber die (Menschen), die sie verehren....Man beleidigt nicht das, was einem heilig ist (sei es auch dann, wenn einem Atheismus heilig ist), sondern lässt sie in Ruhe. Ansonsten führt das (wie sooft) zur Streitigkeiten und Uneinigkeiten und letztendlich sogar zur kriegerische Einstellungen.

Daher, lass jeden glauben oder nicht glauben, schließlich ist das Privatsache und kein Spaltungswerkzeug...
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




roki100
Beiträge: 8298

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Mi 29 Sep, 2021 19:11

Funless hat geschrieben:
Mi 29 Sep, 2021 09:49
cantsin hat geschrieben:
Mi 29 Sep, 2021 08:55
Wie vermutet, muss man zweimal die Schärfe ziehen, erst am Objektiv, dann am Adapter - was eine ziemlich mühsame und frustrierende Angelegenheit ist
Also ich will ja jetzt nicht klugscheißen aber beim TC 4:37 sagt er doch explizit, dass es nicht so ist (Stelle getimed) ..

Was für tolle Linsen-Set! Hätten ich z.B. eine S1(H), da würde ich nicht lange zögern und mir das komplette Ding bestellen.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Funless
Beiträge: 4539

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » Sa 09 Okt, 2021 22:28



MfG
Funless


"Wer sind Sie?"

(Musik) "Bond .. James Bond."




roki100
Beiträge: 8298

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » Sa 09 Okt, 2021 22:41

Tolle Linse!
Funless hat geschrieben:
Sa 09 Okt, 2021 22:28
die Beispielbilder, die da gezeigt werden, sehen cinematisch aus.

Wenn ich das richtig sehe, kann man den Adapter wahrscheinlich auch an sirui (ebenso passend 67mm Filtergewinde) dran schrauben und hat dadurch noch mehr anamorphic (1.8x)? :) Falls ja, wird der Adapter natürlich bestellt! Das wäre immer noch tolle Kombination und viel günstiger als Vazen.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Funless
Beiträge: 4539

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » So 10 Okt, 2021 09:21

roki100 hat geschrieben:
Sa 09 Okt, 2021 22:41
Wenn ich das richtig sehe, kann man den Adapter wahrscheinlich auch an sirui (ebenso passend 67mm Filtergewinde) dran schrauben und hat dadurch noch mehr anamorphic (1.8x)? :) Falls ja, wird der Adapter natürlich bestellt! Das wäre immer noch tolle Kombination und viel günstiger als Vazen.
Ja den Adapter kann man auch ans SIRUI und alle anderen Objektive mit maximalen Filtergewinde von 67mm anschrauben. Das Objektiv wird dann auf infinity fokussiert und die Schärfe zieht man mit dem Adapter.
MfG
Funless


"Wer sind Sie?"

(Musik) "Bond .. James Bond."




Cinemator
Beiträge: 657

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Cinemator » So 10 Okt, 2021 15:15

Funless hat geschrieben:
So 10 Okt, 2021 09:21
roki100 hat geschrieben:
Sa 09 Okt, 2021 22:41
Wenn ich das richtig sehe, kann man den Adapter wahrscheinlich auch an sirui (ebenso passend 67mm Filtergewinde) dran schrauben und hat dadurch noch mehr anamorphic (1.8x)? :) Falls ja, wird der Adapter natürlich bestellt! Das wäre immer noch tolle Kombination und viel günstiger als Vazen.
Ja den Adapter kann man auch ans SIRUI und alle anderen Objektive mit maximalen Filtergewinde von 67mm anschrauben. Das Objektiv wird dann auf infinity fokussiert und die Schärfe zieht man mit dem Adapter.
Hab das gerade mal gemacht. Gerät: alte BMCC2.5 Sirui 50/1.33+SLRMagic Adpt.1.33, Sirui1.33 alone
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Darth Schneider
Beiträge: 8415

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Darth Schneider » So 10 Okt, 2021 15:18

@roki
Ist das dann nicht langsam etwas zu sperrig so auf der Original Pocket, diesen gefühlt 1kg Adapter und dann noch als Bonus das nicht leichte Siuri ?
Mir wäre der anamorph Adapter alleine schon zu gross…für einen puren Lens Adapter, für eine Pocket, oder eine G9.
Dann doch lieber gleich noch ne zweite und dritte, Siuri Linsen mit anderen Brennweiten.;)
Besser wird es bei unserem Budget bestimmt nicht.
Und was ist denn wirklich der Unterschied zu einer wirklich teuren Anamorph Linse ? Es muss doch Unterschiede geben, wenn das eine Produkt so viel kostet wie ein Luxus Auto und das andere ein nur ein oder zwei Tausender.

Das macht mich grundsätzlich immer misstrauisch, bei den günstigen Anamorphoten, oder solchen Adaptern.
Die Herstellung von solchem Glas ist doch grundsätzlich, sehr, sehr aufwendig und somit auch sehr teuer, viel aufwendiger als bei sphärischen Objektiven ?
Nicht zuletzt weil es werden auch weniger Stückzahlen davon hergestellt, oder etwa nicht ?
Wie macht Siuri das ?
Warum sind die Linsen so gut und trotzdem so günstig ?
Wie ist das heute möglich ?
Mit Kinderarbeit, mit viel zu tiefen Löhnen ?
Müssen wir das unterstützen, wenn es so wäre ?

Was man trotz grosser Kauflaune auch nicht vergessen sollte, ist das bei den Kinofilmen die teuren anamorphen Objektive eben überhaupt nicht auf MFT Consumer Kameras werkeln, sondern eben auf teuersten, hochwertigen Super 35 oder FullFrame Cinema Kameras.
Das ist wohl, visuell gesehen der massgebende Unterschied, was dann wohl den Film auch dementsprechend viel cinematischer macht.
Sonst könnte ja Frank gleich seine beiden Ursis verkaufen und alles nur noch mit den Pockets und mit Siuris drehen….Das macht er aber nicht.
So sehe ich das wenigstens..;)
Gruss Boris
Ich werde der dunklen Seite widerstehen und mir die Pocket Pro heute nicht kaufen !




roki100
Beiträge: 8298

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » So 10 Okt, 2021 16:11

Darth Schneider hat geschrieben:
So 10 Okt, 2021 15:18
@roki
Ist das dann nicht langsam etwas zu sperrig so auf der Original Pocket, diesen gefühlt 1kg Adapter und dann noch als Bonus das nicht leichte Siuri ?
Mir wäre der anamorph Adapter alleine schon zu gross…für einen puren Lens Adapter, für eine Pocket, oder eine G9.
Sirui benutze ich eigentlich nur mit G9. Da passt es besser, auch mit dem Bild. Und so schwer ist das auch nicht. Sirui ist klein und mit der Kamera nicht so schwer.

@Cinemator, Danke für zeigen! Sieht doch gut aus!
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




cantsin
Beiträge: 9655

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von cantsin » So 10 Okt, 2021 16:23

Funless hat geschrieben:
So 10 Okt, 2021 09:21
roki100 hat geschrieben:
Sa 09 Okt, 2021 22:41
Wenn ich das richtig sehe, kann man den Adapter wahrscheinlich auch an sirui (ebenso passend 67mm Filtergewinde) dran schrauben und hat dadurch noch mehr anamorphic (1.8x)? :) Falls ja, wird der Adapter natürlich bestellt! Das wäre immer noch tolle Kombination und viel günstiger als Vazen.
Ja den Adapter kann man auch ans SIRUI und alle anderen Objektive mit maximalen Filtergewinde von 67mm anschrauben.
Die Frage wäre nur, ob es dann immer noch funktioniert, dass man das Erst-Objektiv auf unendlich stellt und die Schärfe nur am Adapter zieht; oder, ob man wie bei bisher allen anderen anamorphischen Adaptern (AFAIK inkl. SLR Magic) dann doch an beiden Optiken hintereinander scharfstellen muss...




roki100
Beiträge: 8298

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von roki100 » So 10 Okt, 2021 16:32

cantsin hat geschrieben:
So 10 Okt, 2021 16:23
Funless hat geschrieben:
So 10 Okt, 2021 09:21


Ja den Adapter kann man auch ans SIRUI und alle anderen Objektive mit maximalen Filtergewinde von 67mm anschrauben.
Die Frage wäre nur, ob es dann immer noch funktioniert, dass man das Erst-Objektiv auf unendlich stellt und die Schärfe nur am Adapter zieht; oder, ob man wie bei bisher allen anderen anamorphischen Adaptern (AFAIK inkl. SLR Magic) dann doch an beiden Optiken hintereinander scharfstellen muss...
genau das ist es was ich mich seit gestern frage.
Boris, die P6KPro hat all das was Dir bei P4K fehlt. Vergiss daher die P6KPro!




Funless
Beiträge: 4539

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Funless » So 10 Okt, 2021 17:34

cantsin hat geschrieben:
So 10 Okt, 2021 16:23
Die Frage wäre nur, ob es dann immer noch funktioniert, dass man das Erst-Objektiv auf unendlich stellt und die Schärfe nur am Adapter zieht; oder, ob man wie bei bisher allen anderen anamorphischen Adaptern (AFAIK inkl. SLR Magic) dann doch an beiden Optiken hintereinander scharfstellen muss...
Ich vermute (denn wissen tu ich es natürlich nicht), dass dieser anamorphe Adapter ähnlich aufgebaut ist wie die Mattscheiben-35mm Adapter damals für DV Kameras. Da stellte man das Objektiv der Kamera auch manuell auf unendlich und zog die Schärfe dann mit dem Objektiv das vorne angebracht war.

Und wenn ich das Genuschel von dem Typen im zweiten Video (der mit der RED Komodo) nicht komplett falsch verstanden habe, scheint das ja wohl auch genauso mit anderen Objektiven zu gehen mit denen er den Adapter benutzt haben soll.

Für mich persönlich kommt dieser Adapter allerdings nicht in Frage, da bin ich mit meinem SLR-Magic 40‘er Anamorphoten besser bedient, da ich mit ihm als Focus-through Adapter mit dem Autofokus des angebrachten Objektivs filmen kann. Und hab mit dem SLR-Magic zudem ohne Diopter einen viel geringeren MOD (ca. 25-30 cm) als bei den Siruis (80 cm) oder diesem Great Joy (70 cm).
MfG
Funless


"Wer sind Sie?"

(Musik) "Bond .. James Bond."




Cinemator
Beiträge: 657

Re: Linsen (Vintage, Anamorphic & Co.)

Beitrag von Cinemator » Mo 11 Okt, 2021 06:37

@cantsin + roki100 + Funless
In meinem Fall mußte ich an beiden Optiken drehen. Den Mindestabstand - ohne und mit Diopter - probiere ich bei Gelegenheit noch mal aus.
Generell würde ich sagen, dass dies eine sehr preiswerte Möglichkeit ist, um anamorphmäßig von 1.33x auf 1.8x zu kommen.
Ein guter Schuss zur rechten Zeit schafft Ruhe und Behaglichkeit.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Professionelles 4-Achsen Gimbalkamerasystem: DJI Ronin 4D Gimbal und Zenmuse X9 Vollformat 6K/8K Kamera
von Rick SSon - Do 0:05
» Sony teasert Alpha 7 IV und verrät vorab mehr Specs
von MarcusG - Mi 23:29
» Dune - in 2 Tagen $8.4 million
von iasi - Mi 23:22
» Olympus stellt am 27.Oktober ihre neue "Wow"Systemkamera vor
von klusterdegenerierung - Mi 23:10
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mi 22:05
» *BIETE* Panasonic S5 und Objektive
von cantsin - Mi 22:01
» Canon Legria GX10
von Herbie - Mi 19:07
» biete: davinci resolve key
von thsbln - Mi 19:07
» Apple: Final Cut Pro 10.6 und Logic Pro 10.7 mit neuen Funktionen und M1 Pro, M1 Max Update
von R S K - Mi 18:41
» Nikon Z9 mit 8K 30p Video ohne Aufnahmelimit im Anflug - inkl. unserer Wunsch-Specs
von pillepalle - Mi 18:22
» Wie werden Analoge Filme Digitalisiert?
von Bruno Peter - Mi 17:55
» DJI: Neues professionelles Ronin 4D und Zenmuse X9 Gimbalkamerasystem kommt am 20. Oktober
von roki100 - Mi 17:29
» Tontechniker gesucht - Österreich - NÖ Süd
von Peter222 - Mi 17:01
» Adobe Max 2021: Über 400 kostenlose Workshops zu Adobe Programmen
von klusterdegenerierung - Mi 15:54
» DUNE !
von Darth Schneider - Mi 15:41
» SIGMA STAGE ONLINE ー New Products Presentations on September 9th
von roki100 - Mi 15:07
» Foundation — First Look
von iasi - Mi 14:35
» Meike 12 mm 2.8 für Fujifilm
von Jörg - Mi 9:41
» HDR-CX550VE Mikrofon und Kopfhörer
von Mike-Molto - Mi 9:26
» Bestes Monitor Focus Peaking
von Darth Schneider - Mi 9:26
» Neue Apple MacBooks Pro 14/16: schneller, heller, mehr Speicher, längere Laufzeit,
von dnalor - Di 21:33
» Superheldenfilm gedreht mit Technovision-Objektiven
von Frank Glencairn - Di 20:38
» >Der LED Licht Thread<
von pillepalle - Di 19:46
» RODE Wireless GO 2 übersprechen verhindern
von krodelin - Di 16:42
» Apple M1 Pro / Max Chips in neuen MacBook Pros - bis zu 4x schneller als M1
von Jott - Di 16:37
» E-Mail-Konto gehackt: Was Sie jetzt tun müssen
von ksingle - Di 15:38
» Neuer MFT-Sensor MST4323 von Fairchild - evtl. für Blackmagic Kameras?
von Rick SSon - Di 13:17
» fylm.ai: Professionelles KI-gestütztes Color Grading im Browser
von roki100 - Di 12:20
» Panasonics Vollformat BS1H in der Praxis - die aktuell beste Box-Kamera?
von acrossthewire - Di 10:32
» Edelkrone stellt kompakten FlexTILT Head Pro für bis zu 6.8kg Traglast vor
von Darth Schneider - Di 6:40
» iPhone 13 ProRes Greenscreen Test
von matze22 - Di 0:49
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von klusterdegenerierung - Mo 23:57
» Blackmagic 6K Pro RAW Material in Premiere Pro importieren
von Videopower - Mo 23:42
» Canon 4 K Spiegelreflexkamera mit mindestens 30fps?
von Videopower - Mo 23:06
» Biete Nikon Nikkor Ai 85mm 2.0
von thsbln - Mo 21:38
 
neuester Artikel
 
Cashbacks von Panasonic, Canon, Olympus und Sirui

Wir haben für Euch aktuell laufende Rabatt-Aktionen und Cashbacks der Kamera- und Objektivhersteller Panasonic, Canon, Olympus und Sirui zusammengestellt -- wo läßt sich gerade wie viel bei einem Kauf sparen? weiterlesen>>

BMD ATEM Mini Pro ISO

Die aktuelle Blackmagic Studio Camera 4K Plus und der ATEM Mini Pro ISO Mischer (aka Streaming-Box) sind in der slashCAM Redaktion eingetroffen und wir erkunden hier die erweiterten Möglichkeiten des funktionsreichen Blackmagic ATEM Streaming-/Mischers sowie die grundsätzlichen Optionen einer Studio Kamera mit Blick auf Live Streaming Anwendungen nach YouTube und Co. Also was macht eigentlich eine Studio Kamera aus? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...