Jörg
Beiträge: 8695

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Jörg » Di 03 Nov, 2020 07:33

Also ich finde jetzt das eher sinnlos diese Kamera mit solchen Linsen zu bestücken.Schade um das hübsche Model, es wirkt irgendwie wie durch ein Damenstrumpf gefilmt...Ich meine das Bild der Original Pocket ist ja eh schon relativ weich, warum das noch mit Altglas verstärken ?
weil es als Stilmittel genauso gewollt ist?

btw
die beiden Objektive von Carl Zeiss und sein russischer Klon Helios machen an meinen Kameras
einen ganz anderen Eindruck, weit weg von Damenstrumpf ;-))




MrMeeseeks
Beiträge: 1119

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von MrMeeseeks » Di 03 Nov, 2020 10:16

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 03 Nov, 2020 07:07
Zu den Vintage Lenses Video.
Was soll daran jetzt gut sein ?
Also ich finde jetzt das eher sinnlos diese Kamera mit solchen Linsen zu bestücken.
Das Bild ist für meine Augen jetzt eindeutig zu weich, noch ein wenig weicher und das geht dann, überspitzt formuliert aber schon in Richtung Mini DV.
Schade um das hübsche Model, es wirkt irgendwie wie durch ein Damenstrumpf gefilmt...Ich meine das Bild der Original Pocket ist ja eh schon relativ weich, warum das noch mit Altglas verstärken ?
Gruss Boris
Also ich weiß ja nicht an welcher Möhre von Monitor du dir die Videos anschaust aber die letzten 3 Videos sind alle relativ scharf.
Die BMPCC 4k nutze ich auch nur fast im 2.6K Modus mit dem originalen BMPCC Speed Booster. Auflösung ist eben nicht alles.




Darth Schneider
Beiträge: 6524

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 03 Nov, 2020 10:45

Nun ja auf dem iMac, natürlich ist Auflösung nicht alles, aber gerade bei so Faishon Content zwar, denke ich eher schon schöner wenn’s Bild scharf ist und nicht aussieht wie aus dem Weichspüler.
Und ob man mit 4K aufnimmt oder mit HD, spielt finde ich keine Rolle, der softe Look kommt, denke ich, definitiv von der Linse.
Aber jedem das seine.
Ich sehe jetzt einfach für mich den Sinn hinter solchen Vintage Linsen auf einer modernen Kamera nicht so richtig.
Einerseits schreien viele nach noch mehr Ks, andererseits versuchen andere mit Altglas scheinbar den Mini Dv/hdv Look zu kopieren. Denn wie 16mm sieht es ja dann doch überhaupt nicht aus.
Früher wären die Filmer womöglich froh gewesen sie hätten die heutigen modernen Linsen gehabt zum filmen. ;D

Hier noch ein paar richtige analoge Filmschnippsel.
Und ich denke, nein das schafft kein Fairchild Sensor auch nicht mit einer antiken Linse nicht.



Hier noch ein moderner Versuch, gedreht mit einer Red. ( keine Ahnung was für Linsen) wobei ich das jetzt dann lieber gleich mit echtem Super 16mm Film drehen würde...und mir die pseudo 16mm Look Effekthascherei und die schnellen Schnitte sparen würde...
Wäre doch viel stilvoller und einfach echter.



Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




micha2305
Beiträge: 319

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von micha2305 » Di 03 Nov, 2020 11:11

..... wobei die Mini-DV Kameras, die ich kenne, eher sehr hart abbilden. Daher sehen sie auch typisch nach Video aus.

Gab's eigentlich in der Vergangenheit auch Mini-DV Kameras, die eher nach Film aussahen oder bzgl. Dynamikumfang etc. sich den aktuellen Kameras annäherten ?

Wie war die maximale Auflösung ? Bei den Mini-DV KAmeras kenn ich mich gar nicht aus.




micha2305
Beiträge: 319

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von micha2305 » Di 03 Nov, 2020 11:20

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 03 Nov, 2020 10:45

Einerseits schreien viele nach noch mehr Ks, andererseits versuchen andere mit Altglas scheinbar den Mini Dv/hdv Look zu kopieren. Denn wie 16mm sieht es ja dann doch überhaupt nicht aus.
Früher wären die Filmer womöglich froh gewesen sie hätten die heutigen modernen Linsen gehabt zum filmen. ;D


Gruss Boris
Ich kann mich noch daran erinnern, als alte Linsen wie Cooke Speed Panchro Ser II/III etc. oft als "alter Trödel" gesehen wurden und teilweise sogar entsorgt wurden, da sie nicht mehr zeitgemäß seien und die heutigen Qualitätsansprüchen nicht mehr genügen würden. Damals hörte ich oft, dass so etwas von Profis nicht mehr eingesetzt werd4en könnte und man heute schon Zeiss Master oder Ultra Primes etc bräuchte, um ein brauchbares Bild zu kriegen.

Dann auf einmal kam der sog "Vintage-Look" und die alten Objektive wurden wieder beliebt.


16mm-Look ? Hat mit alten Objektiven gar nichts zu tun. 16mm-Look nach aktuellem Stand ist für mich Kodak Vision3 hinter aktuellen Zeiss Linsen, wie den Ultras. das hat dann mit 'Vintage' überhaupt nichts mehr zu tun. :)


Was bitte soll 16mm-Look immer mit Vintage zu tun haben ?




Darth Schneider
Beiträge: 6524

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 03 Nov, 2020 12:16

Vintage an chemischem 16mm ? Vintage daran ist ganz sicher das immer weniger Leute effektiv damit drehen. Aber einige haben das Gefühl wenn sie alte Linsen an moderne kleine Kameras schrauben, den klassischen
16mm oder den 35mm Look wieder aufleben lassen zu können.
Was allerdings, finde ich in den meisten Fällen nicht wirklich gelingt.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams

Zuletzt geändert von Darth Schneider am Di 03 Nov, 2020 12:22, insgesamt 1-mal geändert.




Jörg
Beiträge: 8695

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Jörg » Di 03 Nov, 2020 12:22

andererseits versuchen andere mit Altglas scheinbar den Mini Dv/hdv Look zu kopieren.
hast du jemals DV gefilmt, gesehen?
Eher nicht?
Ich hätte gerne damals solche Sachen gemacht...
Heute morgen mit dem Damenstrumpfobjektiv Zenit Helios, OOC bis auf Resize...

ach ja, Schärfe ist bei der X-T3 auf -3 rediziert.


DSCF1731 resize.jpg
DSCF1732resize.jpg
DSCF1748 resize.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Jörg am Di 03 Nov, 2020 12:31, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 6524

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 03 Nov, 2020 12:25

Habe Jahrelang mit miniDv gefilmt, auch mit HDV, und früher noch mit Hi8 und Beta Sp.
Ich finde der Hi8 Sony Look kam dem Filmlook, von allen bezahlbaren Videoformaten am nächsten, auflösungsbedingt aber mehr der Super-8-Film Look, (jetzt mal abgesehen von den modernen Arris, den Reds und den Fairchild BMDs natürlich)
Die können den modernen 16/35mm Vintage Filmlook auch mit modernen Linsen.
;D
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




micha2305
Beiträge: 319

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von micha2305 » Di 03 Nov, 2020 13:26

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 03 Nov, 2020 12:16
Vintage an chemischem 16mm ? Vintage daran ist ganz sicher das immer weniger Leute effektiv damit drehen. Aber einige haben das Gefühl wenn sie alte Linsen an moderne kleine Kameras schrauben, den klassischen
16mm oder den 35mm Look wieder aufleben lassen zu können.
Was allerdings, finde ich in den meisten Fällen nicht wirklich gelingt.
Gruss Boris
finde ich auch.

ich selbst filme hin und wieder auch noch auf echtem 16mm Film, aber ich finde ihn nicht 'vintage', eher 16mm analog halt.

Filmst du nur rein digital ?




cantsin
Beiträge: 8359

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von cantsin » Di 03 Nov, 2020 14:45

Das weiter oben verlinkte Modevideo sieht deshalb übel nach MiniDV aus, weil da bei harten Motivkontrasten (südkalifornische Sonne) knallhart nach Rec709-Konventionen überbelichtet bzw. geclippt wurde, statt die Kamera ETTR zu belichten und in der Post die Schatten anzuheben - wofür sowohl der Sensor, also auch das CinemaDNG der alten Pocket genug Spielraum bieten.

Außerdem hat das YouTube-Video extreme Glättungen und Makroblocking, die eigentlich nicht nötig wären. Vermutlich wurden da in der Post noch mal kräftig Rauschfilter draufgeknallt und dann noch schlecht nach h264 gerendert.




roki100
Beiträge: 5912

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 03 Nov, 2020 17:16

Es ging eigentlich um Vintage + schärfe und nicht um den gewählten Look oder nachträgliche Bearbeitung.... :) Das ist doch Geschmacksache. Man kann mit ProRes, RAW doch viel anstellen.

Ich finde manche Vintage-Looks (wie z.B. 4:3 und Grain und digitale simuliertes Filmschmutz, oder ähnliches ;) ) nicht so toll, Vintage Linsen aber schon. :)

Boris, hol dir z.B. Canon FD 24mm für die P4K (das Kombi ist nicht umsonst sehr beliebt), dann können wir uns unterhalten, wie z.B. warum die Farben bloß so sind wie sie sind und nicht wie mit moderne Linsen, Sigma & Co. ;) Ich habe spaßeshalber mit RAW versucht die Farben (Linse war Sigma) dahin zu bewegen, so dass man ungefähr die CanonFD Farben hat, ich habe es leider nicht ganz hinbekommen (da ist gewisses etwas)...es ist aber nicht unmöglich, nur zu aufwendig. Einfacher ist, CanonFD drauf und gut ist. :) Auch an schärfe mangelt es nicht, ganz im Gegenteil, mit meiner Lieblings Linse Canon FD 35-105 und DAS HIER habe ich keine oder kaum Aliasing und mit ProRes gar kein Aliasing, zumindest nicht so, dass Aliasing beim schauen auf große Bildschirme sichtbar sind...
CanonFD verleiht nicht nur der BMPCC einen besonderen/gewissen Look, ohne besondere colorgrading. Bei BMPCC reicht sowieso eigentlich nur CST bzw. Umwandlung nach Rec709, Tone Mapping....WB anpassen (ich mag es wärmer) und gut ist - Beispiel (ProRes):

Bildschirmfoto 2020-11-03 um 18.07.11.png
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




roki100
Beiträge: 5912

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 23 Nov, 2020 23:36




handiro
Beiträge: 3259

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von handiro » Di 24 Nov, 2020 09:47

Jörg hat geschrieben:
Sa 22 Aug, 2020 16:39
Hä ? Warum denn zuerst das Material auf 4K hochskalieren ?
das ist ja nur vorbereitung fürs traumsetup... 1921er Cayennepfeffer, frisch gepresste Knoblauchpaste,
das alles in cinelikeschüsseln 27 Wochen ziehen lassen, zusammen mit Huck Finn nachts bei Neumond
auf dem Friedhof....cinematisch unschlagbar.
Danke für den Lacher! Musste mich direkt auf den cinemastuhl setzen :-)
Good-Cheap-Fast....Pick Any 2




Jörg
Beiträge: 8695

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Jörg » Di 24 Nov, 2020 17:47

Diesen Beitrag ohne Humor bewerten? geht kaum.




roki100
Beiträge: 5912

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » So 20 Dez, 2020 03:01

Also die LUTs von Matteo Bertoli für BMPCC (aber auch für P4K/P6K) sind auf jeden Fall zu empfehlen.
Schaut auch unter Community nach, da zeigt er sehr schöne Looks mit den LUTs und Canon FD Linse. :)
Zuletzt geändert von roki100 am Mo 21 Dez, 2020 10:48, insgesamt 1-mal geändert.




Frank Glencairn
Beiträge: 12620

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Frank Glencairn » Mo 21 Dez, 2020 08:28

..und um das jetzt mal maximal zu eskalieren :D

120014813_2613699315607649_5009255824465576836_o.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




rush
Beiträge: 11207

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von rush » Mo 21 Dez, 2020 08:42

roki100 hat geschrieben:
So 20 Dez, 2020 03:01
Also die LUTs von Matteo Bertoli für BMPCC (aber auch für P4K/P6K) sind auf jeden Fall zu empfehlen.
Schaut ehrlich gesagt ein bissl nach der ursprünglichen GH2 mit ihrem leichten Grünstich aus :D
keep ya head up




Darth Schneider
Beiträge: 6524

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Mo 21 Dez, 2020 08:44

@Frank
Und an der grossen Ursa Mini Pro gleichzeitig ein 200 Gramm Pancake...
Um die Kunden etwas zu verwirren.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jörg
Beiträge: 8695

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Jörg » Mo 21 Dez, 2020 08:47

hilf mir mal roki;
Also die LUTs von Matteo Bertoli für BMPCC (aber auch für P4K/P6K) sind auf jeden Fall zu empfehlen.
was in aller Welt ist an diesen ( für mich als Ausschuss geltenden ) Bildern denn empfehlenswert???
Wie mies muss dann das Original aussehen, wenn ein LUT diese Katastrophe hervorbringt?
Ich wills ja nur zu verstehen versuchen...mal ganz jenseits von cinematischem highliterecovering.




Darth Schneider
Beiträge: 6524

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Mo 21 Dez, 2020 08:52

Die Idee ist wirtschaftlich gesehen schon cool.
Ein paar hübsche Bilder machen, ein paar Luts kreieren, und dann mit einer noch hübscheren Hochglanz Webseite absahnen...
Aber ehrlich gesagt, mich hat jetzt das mit den Luts auch angesprochen, ich finde die Bilder sehen schon cool aus....
Es gibt sogar ein Avengers Lut, oder ein Michael Bay Lut....zum kaufen ;)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Jörg
Beiträge: 8695

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Jörg » Mo 21 Dez, 2020 10:42

rush schreibt
Schaut ehrlich gesagt ein bissl nach der ursprünglichen GH2 mit ihrem leichten
Grünstich aus :D
könnte man meinen, wenn ich nicht Leute hier kennen würde, die mit GH2 und FD Glas
gaaaanz andere Bilder zaubern...




roki100
Beiträge: 5912

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 21 Dez, 2020 10:44

Jörg hat geschrieben:
Mo 21 Dez, 2020 08:47
hilf mir mal roki;
Also die LUTs von Matteo Bertoli für BMPCC (aber auch für P4K/P6K) sind auf jeden Fall zu empfehlen.
was in aller Welt ist an diesen ( für mich als Ausschuss geltenden ) Bildern denn empfehlenswert???
Wie mies muss dann das Original aussehen, wenn ein LUT diese Katastrophe hervorbringt?
Ich wills ja nur zu verstehen versuchen...mal ganz jenseits von cinematischem highliterecovering.
mein Beispiel ist also nicht so toll (WB passt nicht... weil bei macOS Night Shift aktiviert war :( Ich entferne das einfach und gut ist... ), aber die LUTs von Matteo Bertoli ist schon m.M. zu empfehlen.
Zuletzt geändert von roki100 am Di 22 Dez, 2020 11:20, insgesamt 1-mal geändert.




roki100
Beiträge: 5912

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Mo 21 Dez, 2020 17:58

rush hat geschrieben:
Mo 21 Dez, 2020 08:42
roki100 hat geschrieben:
So 20 Dez, 2020 03:01
Also die LUTs von Matteo Bertoli für BMPCC (aber auch für P4K/P6K) sind auf jeden Fall zu empfehlen.
Schaut ehrlich gesagt ein bissl nach der ursprünglichen GH2 mit ihrem leichten Grünstich aus :D
ich mag das grüne (ist doch bei Arri auch so). :) Würde ich gerne auch bei G9 haben. :)




Darth Schneider
Beiträge: 6524

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 22 Dez, 2020 06:00

Warum denn, wo denn ? Haben die Arris jetzt ein Grünstich ?
Wenn ja, dann wären die Konstrukteure dieses Hollywood Industrie Standards doch alle farbenblind ?
Jetzt ohne scheiss, ich war sicher 500 mal im Kino. Aber ein Grünstich wirklich ? Das ist mir bisher nicht aufgefallen...Aber bei deinem Beispiel komischerweise sticht es mir gleich ins Auge, das ist ganz klar ein Grünstich....
Und erinnert mich jetzt eigentlich, nicht nur was das Grün anbelangt, überhaupt nicht an die Bilder irgend einer Arri, sondern eher an ein hübsches älteres Foto, das etwas zu lange an der Sonne lag...und einen leichten Grünstich hat.
Vielleicht bin aber auch ich farbenblind, oder erkenne, oder sehe einfach nicht was du darin siehst.

Ich finde das eh faszinierend, bei dir.
Ich selber habe noch nie irgendwas gefilmt, oder fotografiert und mir dann gedacht: Das sieht aus wie mit einer Arri gefilmt...Ich denke höchstens, das sieht cool aus, oder, es sieht scheisse aus.
Vergleiche mit Arris, das käme mir gar nie in den Sinn...

Ich sitze auch nicht in mein Auto und denke mir, heute fühlt er sich an wie ein Ferrari.;)
PS: Dein Wallimex Follow Focus sieht doch gut aus ? Bist du zufrieden damit ?
Leg mir ev auch einen zu ? Was soll denn an dem anderen besser sein ?

Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 5912

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 22 Dez, 2020 09:50

Kein Grünstich im Sinne von "alles ist grün", sondern, da ist irgendetwas grünes dabei (Mojo?). Ein wenig im schatten, oder z.B. auch auf gespiegelte Autoscheiben usw. Das internet ist voll mit Beispiele wo das so zu sehen ist. Hier z.B. sieht man das auch:


PS: Dein Wallimex Follow Focus sieht doch gut aus ? Bist du zufrieden damit ?
Ja. Ist auch voll aus Metall. Es gibt aber verschiedene " Walimex Pro" Follow Focus. Wenn Du dich dafür entscheidest, dann achte darauf den richtigen zu kaufen, also diesen: viewtopic.php?f=5&t=148642&p=1075618#p1074991
Zuletzt geändert von roki100 am Di 22 Dez, 2020 11:17, insgesamt 1-mal geändert.




rush
Beiträge: 11207

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von rush » Di 22 Dez, 2020 10:01

Grading ist ja glücklicherweise auch immer ein wenig Geschmackssache sofern man nicht versucht einen möglichst neutralen Look zu erzielen. Alles darüber hinaus ist "Geschmäckle" und da können bereits Nuancen in leichten Offsets in Farbkanälen zu unterschiedlicher Wahrnehmung führen. Der eine empfindet einen leicht grünen "Mojo-Look" sehr angenehm - anderen wiederum passt das überhaupt nicht in den Kragen. Und das ist ja auch gut so :)
keep ya head up




roki100
Beiträge: 5912

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 22 Dez, 2020 10:09

hier z.B. auch gut zu sehen:

h**ps://www.youtube.com/watch?v=RwgkXcUX984

Bildschirmfoto 2020-12-22 um 10.06.25.png

Übrigens, bei RED Giant "Magic Bullet" ist Filter "Mojo" dabei.
rush hat geschrieben:
Di 22 Dez, 2020 10:01
Grading ist ja glücklicherweise auch immer ein wenig Geschmackssache sofern man nicht versucht einen möglichst neutralen Look zu erzielen. Alles darüber hinaus ist "Geschmäckle" und da können bereits Nuancen in leichten Offsets in Farbkanälen zu unterschiedlicher Wahrnehmung führen. Der eine empfindet einen leicht grünen "Mojo-Look" sehr angenehm - anderen wiederum passt das überhaupt nicht in den Kragen. Und das ist ja auch gut so :)
sehe ich genau so... ich bin ja Neuling und bekomme immer wieder mit, dass einige unter "Colorgrading" das verstehen, was bei andere nichts weiter ist als "Color Correction" bzw. WB / Farben muss am Besten 1zu1 passen und das wars. Und wenn die einen dann etwas anderes machen, finden die anderen das gar nicht schön, weil die Farbkorrektur überhaupt nicht passt usw. usf. Alles nur "Geschmäckle"... :)

Vielleicht ist das der Grund warum Menschen wie iasi keine Bilder posten, er dreht gerne die Rädchen über 10Bit hinaus... und wurde deswegen schon öfter angemeckert, so dass er irgendwann damit aufgehört hat...? ;)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Mantas
Beiträge: 730

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Mantas » Di 22 Dez, 2020 14:11

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 22 Dez, 2020 06:00
...
Ich selber habe noch nie irgendwas gefilmt, oder fotografiert und mir dann gedacht: Das sieht aus wie mit einer Arri gefilmt...Ich denke höchstens, das sieht cool aus, oder, es sieht scheisse aus.
Vergleiche mit Arris, das käme mir gar nie in den Sinn...
...
Dann machst du was falsch, erste Regel beim Filmen sollte alles, aber wirklich alles "cinematic" sein und wenn nicht, wenigsten wie eine arri aussehen.

und ohne raw lieber nichts uploaden.

Zuletzt geändert von Mantas am Di 22 Dez, 2020 14:20, insgesamt 1-mal geändert.




Darth Schneider
Beiträge: 6524

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 22 Dez, 2020 14:18

Was ohne RAW ?
SlashCAM sollte mit einem Filter dafür sorgen das hier nur Material hochgeladen werden kann das mit Arri, Red, Fairchild Sensoren, oder auf echten Filmrollen belichtet wurde.
Anders gibt es doch gar kein cinematisches Irgenwas.;)
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




Mantas
Beiträge: 730

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Mantas » Di 22 Dez, 2020 14:21

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 22 Dez, 2020 14:18
Was ohne RAW ?
SlashCAM sollte mit einem Filter dafür sorgen das hier nur Material hochgeladen werden kann das mit Arri, Red, Fairchild Sensoren, oder auf echten Filmrollen belichtet wurde.
Anders gibt es doch gar kein cinematisches Irgenwas.;)
Gruss Boris
highlight recovery macht 5 blenden zusätzlich.




roki100
Beiträge: 5912

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 22 Dez, 2020 14:29

5? Mindestens +2 saubere DR Stops.




Darth Schneider
Beiträge: 6524

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Darth Schneider » Di 22 Dez, 2020 14:35

Dann sieht man dann alles in den Ecken und Schatten was absolut niemanden interessiert.
Ich wurde bisher immer noch nicht, wirklich schlau aus der Logik dieser HR Funktions Logik in Resolve.
Wie kann man etwas zurückholen das eigentlich ja schon immer da war ?
Und warum, ein paar mehr Stops, die machen ja das Bild nicht wirklich sichtbar schöner ?

Und wenn das Bild das dann ja auch nötig hat, wurde beim Dreh doch eher schlecht geleuchtet...?
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 5912

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von roki100 » Di 22 Dez, 2020 14:40

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 22 Dez, 2020 14:35
Dann sieht man dann alles in den Ecken und Schatten was absolut niemanden interessiert.
Uninteressantes wird doch nicht zurückgeholt, sondern Details...
Ich wurde bisher immer noch nicht, wirklich schlau aus der Logik dieser HR Funktions Logik in Resolve.
Das ist nicht umsonst da...
Und warum, ein paar mehr Stops, die machen ja das Bild nicht wirklich sichtbar schöner ?
wenn Details zufällig bei ETTR ausgebrannt sind...dann hilft das schon und ist schöner als ausgebrannt zu lassen.




Mantas
Beiträge: 730

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von Mantas » Di 22 Dez, 2020 14:45

its magic, wie raw.




srone
Beiträge: 9586

Re: Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.

Beitrag von srone » Di 22 Dez, 2020 14:47

@boris

stell dir vor du hättest den adventstisch am so mit der familie gefilmt, belichtet hättest du sauber auf tisch und die gesichter, damit clippten die kerzen, hauptsächlich im rotkanal, der blaue und der grüne haben aber noch zeichnung.

hr versucht nun aus den informationen des blauen unnd grünen kanals, den roten zu rekonstruieren, um dessen clippen abzumildern.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Frage zu YRGB Color Managed
von rdcl - Fr 12:49
» Nikons Transformation von der DSLR zu DSLM zu träge
von Mediamind - Fr 12:48
» Blackmagic Desktop Video 12.0 - jetzt auch für M1-Macs
von SonyTony - Fr 12:46
» Computer, Zubehör und Software ab sofort im Anschaffungsjahr steuerlich absetzbar
von SonyTony - Fr 12:39
» VERKAUFE: Benro-Stativ, Nitrotech Neiger, Fieldmonitor, Flycam/Weste, Ringlicht, Zoom-Remote, Mikros, ZOOM H4n, VILTROX
von cantsin - Fr 12:31
» Moleküle & Mindmap - Bewegung "erzeugen"
von AfterDrecks - Fr 12:03
» Umfrage: Welche neue Kamera findest Du am interessantesten?
von ksingle - Fr 11:55
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von Darth Schneider - Fr 11:48
» >Der LED Licht Thread<
von srone - Fr 11:46
» Wie finde ich diesen Lut?
von sim - Fr 11:40
» Spielfilme vor und nach Corona?
von cantsin - Fr 11:23
» Wie nennt man diese Funktion?
von klusterdegenerierung - Fr 10:56
» K-Tek stellt neue Tonangel Serie „Mighty Boom Pole“ vor
von Darth Schneider - Fr 10:55
» BMPCC (original, 4K, 6K) und externe Steuerung?
von Darth Schneider - Fr 9:58
» Sony FE 24-105 f4 G OSS / wie neu - 830,00€
von Fabock - Fr 9:41
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - Fr 9:29
» Asus: Drei erste 4K Monitore 120Hz per HDMI 2.1!
von rush - Fr 8:31
» USB-C Stick zur Aufnahme mit Pocket 4k
von Darth Schneider - Fr 8:07
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Fr 0:32
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von vladi - Do 22:03
» Vazen 2.8/85mm 1.8x Anamorphic
von rush - Do 21:48
» Z Cam: E2 bald Live-Streaming-fähig, Preissenkungen und neue E2-M4 vorgestellt
von klusterdegenerierung - Do 20:24
» Premiere Projekt zerstört nach Grafikkarten-Treiberwechsel
von Tscheckoff - Do 20:23
» Neue Vereinbarung: TV-Dokumentarfilmer erhalten höhere Honorare
von Gysenberg - Do 19:56
» Sony Alpha 6600 - hat schon jemand Langzeiterfahrungen
von Tscheckoff - Do 19:43
» The one never seen - Neue Alpha Kamera am 26.01.2021
von iasi - Do 19:41
» Festplatten mieten
von elephantastic - Do 19:14
» Blackmagic Poket 6K mit PC Monitor verbinden möglich?
von cantsin - Do 19:08
» Blackmagic DaVinci Resolve 17 Beta 7
von srone - Do 18:29
» Günstige Grafikkarten? Vergesst es!
von StanleyK2 - Do 17:29
» Ist Vegas Pro 18 deutlich schneller geworden? (Upgrade von V15?)
von Marco - Do 16:07
» Preiswerter Teleprompter?
von ksingle - Do 16:01
» Erfahrungen mit NP-F zu V-Mount-Adaptern?
von Tscheckoff - Do 15:36
» Welche Kopfhörer?
von markusG - Do 14:35
» Ausrüstung für Webinar über Zoom
von Oberleuchte - Do 13:57
 
neuester Artikel
 
Mobile CPU- und GPUs 2021

Wir versuchen uns an einem knappen CES 2021 Überblick, was man von der Technik in den kommenden Laptops der nächsten Monate erwarten darf... weiterlesen>>

Canon EOS C70 und EF-EOS R 0.71x

Mit dem hauseigenen Speedbooster der auf den Namen Bayonettadapter EF-EOS R 0.71x hört, hat Canon eine sehr spannende Erweiterung für die EOS C70 im Programm: Schließlich lassen sich mit dem 0,71-fach Canon Focal Reducer EF-Vollformatoptiken unter Beibehaltung des Vollformat-Bildwinkels am S35-Sensor der C70 betreiben. Wie gut dies funktioniert, haben wir in unserem Praxistest geklärt (inkl. Videoclip) weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...