Kamera Zubehör: Objektive, Gimbals, Stative, ... Forum



Festgerammter Step-down-Ring



Akkus, Stative, Optiken, Kabel, ... (für Licht und Ton gibt es jeweils ein eigenes Unterforum)
Antworten
eko

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von eko » Fr 27 Mär, 2020 08:08

srone hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 21:53
roki100 hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 21:48
der ganze vorgang, nennt sich kaltschweissen...:-)))

lg

srone
Beim cinemator ist momentan eher kaltschwitzen angesagt:-)
Aber viele Hammerschläge/Ratschläge später sollten wir eventuell andenken, dem Threadstarter ein paar kräftigende Hand-Workouts zu empfehlen...duck u.weg.....




Cinemator
Beiträge: 319

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Cinemator » Fr 27 Mär, 2020 08:55

pillepalle hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 06:21
Nennen sich Filterklemmen und gibt's in etlichen Ausführungen:

https://www.foto-koester.de/objektive/f ... nstiger.de

Hatte mir vor Jahren mal 2 gekauft, aber nie gebraucht. Ärger vermeidet man auch wenn man die teureren Messinggewinde verwendet, denn die fressen sich nicht so schnell fest, wie die preiswerten Filter und Adapterringe aus Alu... und sonst eben Elchleder *g*

VG
Starker Tipp. Bestell ich demnächst.




Cinemator
Beiträge: 319

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Cinemator » Fr 27 Mär, 2020 09:00

eko hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 08:08
srone hat geschrieben:
Do 26 Mär, 2020 21:53


der ganze vorgang, nennt sich kaltschweissen...:-)))

lg

srone
Beim cinemator ist momentan eher kaltschwitzen angesagt:-)
Aber viele Hammerschläge/Ratschläge später sollten wir eventuell andenken, dem Threadstarter ein paar kräftigende Hand-Workouts zu empfehlen...duck u.weg.....
Da ist sicher was dran. Deshalb läuft hier ja auch das Mehrhändeprinzip.

Das ganze birgt noch eine Verkomplizierung am Objektiv, die ich später noch mit einem Foto zeigen werde.




Frank Glencairn
Beiträge: 10710

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 27 Mär, 2020 09:03

pillepalle hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 06:21
Nennen sich Filterklemmen und gibt's in etlichen Ausführungen:

https://www.foto-koester.de/objektive/f ... nstiger.de

Hatte mir vor Jahren mal 2 gekauft, aber nie gebraucht. Ärger vermeidet man auch wenn man die teureren Messinggewinde verwendet, denn die fressen sich nicht so schnell fest, wie die preiswerten Filter und Adapterringe aus Alu... und sonst eben Elchleder *g*

VG
Alles was den Ring zusamen presst scheint mir eher kontraproduktiv.
Ich hab die meisten mit ner Spitzzange abbekommen - innen fassen.
Wenn alles nix hilft, Beißzange und den Ring vorsichtig aufknabbern.




Bluboy
Beiträge: 423

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Bluboy » Fr 27 Mär, 2020 09:31

Die Bonbenentschärfer wissen wie man 70 jahrelang angerostete Zünder entfernt






dosaris
Beiträge: 1120

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von dosaris » Fr 27 Mär, 2020 10:51

Wenn alles nix hilft, Beißzange und den Ring vorsichtig aufknabbern.
wenn nur noch Ring-opfern hilft könnte es so gehen:

V-förmige Nut in's vordere Gewinde "beißen" (scharfer Seitenschneider),
dann kleinen Meißel ( oder Schraubendreher mit Flachklinge) in die Nut setzen,
Meißel tangential flach halten ( < 30°) und mehrfach leicht drauf hämmern.

ohne Gewähr!




eko

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von eko » Fr 27 Mär, 2020 11:04

dosaris hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 10:51
Wenn alles nix hilft, Beißzange und den Ring vorsichtig aufknabbern.
wenn nur noch Ring-opfern hilft könnte es so gehen:

V-förmige Nut in's vordere Gewinde "beißen" (scharfer Seitenschneider),
dann kleinen Meißel ( oder Schraubendreher mit Flachklinge) in die Nut setzen,
Meißel tangential flach halten ( < 30°) und mehrfach leicht drauf hämmern.

ohne Gewähr!
bitte denk an das bedauernswerte Objektiv!




Cinemator
Beiträge: 319

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Cinemator » Fr 27 Mär, 2020 11:24

Siehe Foto: Anamorphic Adapter mit drei Fixierschrauben. Obwohl schon fester angezogen als sonst, sind sie etwas ins Rutschen gekommen und würden sich bei Erhöhung des Drehmoments ins Gehäuse fräsen und letztlich wohl frei drehen. Vielleicht die Stifte sogar abbrechen.

Ich rufe mal bei Videodata oder Equiprent an, vielleicht erreiche ich da jemand.

Vorher mache ich allerdings noch @rokis Pobackenversuch mit meiner brasilianischen Freundin. Ggf. folgt noch ein weiteres Foto :-)))

Dank an alle. Vor mir aus kann´s hier enden.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




eko

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von eko » Fr 27 Mär, 2020 11:34

eine Freundin mit eigenem Brandzeichen würde ich auch gern haben,müßte gar nicht aus Brasilien sein:-)




klusterdegenerierung
Beiträge: 15152

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 11:42

Kannst Du denn dann nicht den Adapter mit den 3 fixier Schrauben von dem Objetiv abnehmen und dann versuchen den Ring davon zu trennen?
Ansonsten mit einem kleinen Dremelbohrer und mini Flexscheibe gegeüberliegend je einen Schlitz in den Ring schneiden und dann mit der Zange nach innen rausknicken.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




eko

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von eko » Fr 27 Mär, 2020 11:46

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 11:42
Kannst Du denn dann nicht den Adapter mit den 3 fixier Schrauben von dem Objetiv abnehmen und dann versuchen den Ring davon zu trennen?
hab ich mir auch gerade gedacht,aus dem Foto geht nicht klar hervor,wo nun der Step-down Ring sitzt..




klusterdegenerierung
Beiträge: 15152

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 11:50

Doch man sieht das der ne Ecke gößer ist als der Objektivadapter, unter dem blauen Kunststoff.
Da hätte man noch etwas Raum um da Schlitze einzuschneiden. Ok der Ring ist dann im Eimer, aber ist vielleicht zu verkraften.

Wenn ich gewußt hätte das da noch der 3 Punkt Adapter dran sitzt, hätte ich auch bedenken mit den Kräften gehabt, weil der bohrt sich dann ja dort rein oder bricht ab.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"

Zuletzt geändert von klusterdegenerierung am Fr 27 Mär, 2020 11:52, insgesamt 1-mal geändert.




Cinemator
Beiträge: 319

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Cinemator » Fr 27 Mär, 2020 11:52

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 11:42
Kannst Du denn dann nicht den Adapter mit den 3 fixier Schrauben von dem Objetiv abnehmen und dann versuchen den Ring davon zu trennen?
Ansonsten mit einem kleinen Dremelbohrer und mini Flexscheibe gegeüberliegend je einen Schlitz in den Ring schneiden und dann mit der Zange nach innen rausknicken.
Zusätzlich müßte noch eine größere Ringschraube am Glas, den Spezialschlüssel dafür habe ich nicht.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15152

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 11:53

Cinemator hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 11:52
klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 11:42
Kannst Du denn dann nicht den Adapter mit den 3 fixier Schrauben von dem Objetiv abnehmen und dann versuchen den Ring davon zu trennen?
Ansonsten mit einem kleinen Dremelbohrer und mini Flexscheibe gegeüberliegend je einen Schlitz in den Ring schneiden und dann mit der Zange nach innen rausknicken.
Zusätzlich müßte noch eine größere Ringschraube am Glas, den Spezialschlüssel dafür habe ich nicht.
Ah, ach so, der hängt da quasi oben drüber und die Schrauben sind zur fixierung der Position gedacht, hm blöd!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15152

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 11:56

Jo ich habs, Du lockerst alle 3 Schrauben, so das sie nicht mehr ins Material greifen, dann machst Du die selbe Strapsenkonfig an dem Adpater.
So kannst Du nun unabhängig vom Objektiv beide Ringe gegeneinager drehen und kannst nun auch Kraft aufwenden, weil das Objektiv abgekoppelt ist.

Wenns rutscht, vielleicht mit Gummi, dann müßte es gehen. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Cinemator
Beiträge: 319

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Cinemator » Fr 27 Mär, 2020 12:01

Guck mal
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 15152

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 12:29

Ööh, jetzt stehe ich auf dem Schlauch!
Was hat der Linsen Spannring mit dem Stepring zu tun?

Wenn Du den öffnest fällt die das Linsensystem vorne raus?
Ich bin total verwirrt ;-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15152

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 12:33

Auf dem 2. Foto hinter dem Stepring, wo das kleine Schräubchen saß, da mußt Du auch noch den Sprapsenring drum machen und um den Stepring selbst.
So kannst Du quasi den Ring von den kleinen Schräubchen fest halten ohn ihn kaputt zu machen und kann nun mit Kraft den Stepring abdrehen.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Cinemator
Beiträge: 319

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Cinemator » Fr 27 Mär, 2020 17:11

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 12:33
Auf dem 2. Foto hinter dem Stepring, wo das kleine Schräubchen saß, da mußt Du auch noch den Sprapsenring drum machen und um den Stepring selbst.
So kannst Du quasi den Ring von den kleinen Schräubchen fest halten ohn ihn kaputt zu machen und kann nun mit Kraft den Stepring abdrehen.
Ich krieg da kein Grip. Lass mal gut sein, Kluster, das Teil kommt in die Werkstatt.




dosaris
Beiträge: 1120

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von dosaris » Fr 27 Mär, 2020 17:28

Cinemator hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 17:11
Ich krieg da kein Grip. Lass mal gut sein, Kluster, das Teil kommt in die Werkstatt.
gerade jetzt, wo Du den Ehrgeiz hier angestachelt hattest?

Hier ist noch eine schräge Idee:

Schlauchschelle aus dem Baumarkt drum schrauben. Die gips für Durchmesser von 8mm bis > 150mm
Das sollte reichlich Grip geben




Cinemator
Beiträge: 319

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Cinemator » Fr 27 Mär, 2020 17:42

dosaris hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 17:28
Cinemator hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 17:11
Ich krieg da kein Grip. Lass mal gut sein, Kluster, das Teil kommt in die Werkstatt.
gerade jetzt, wo Du den Ehrgeiz hier angestachelt hattest?Hier ist noch eine schräge Idee:
Schlauchschelle aus dem Baumarkt drum schrauben. Die gips für Durchmesser von 8mm bis > 150mm
Das sollte reichlich Grip geben
Vor der Idee ziehe ich den Hut, Dosaris. Mit Weckglasgummi unterfüttert. Leider, leider haben die Baumärkte dicht. Bis die öffnen schaue ich mal unter die Haube von meinem Auto in Richtung Wasserkühlung. Fahre momentan sowieso nicht.




srone
Beiträge: 8533

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von srone » Fr 27 Mär, 2020 17:45

da kannst du es ja gleich mit ner rohrzange plus gummi versuchen...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




klusterdegenerierung
Beiträge: 15152

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 27 Mär, 2020 18:06

EIgentlich würde es ja schon reichen wenn eine weitere Person das Objetiv festhält und man mit einer Art Gummiriemen der zwischen Objektiv und Stepring festgehalten wird, so das er stramm in den Händen ist und dann mit der anderen Hand mit etwas rutschfestem den Ring gegen den Adapter den man mit dem Gummiring festhält verdreht.

Dann müßte sich das Teil lösen ohne das man was beschädigt.
Aufgeben ist ja wohl jetzt echt nicht angesagt, wir nerven Dich eh bis Du das Teil ab hast. Einer für Alle, Alle für Einen! :-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Cinemator
Beiträge: 319

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Cinemator » Fr 27 Mär, 2020 18:41

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 18:06
EIgentlich würde es ja schon reichen wenn eine weitere Person das Objetiv festhält und man mit einer Art Gummiriemen der zwischen Objektiv und Stepring festgehalten wird, so das er stramm in den Händen ist und dann mit der anderen Hand mit etwas rutschfestem den Ring gegen den Adapter den man mit dem Gummiring festhält verdreht.

Dann müßte sich das Teil lösen ohne das man was beschädigt.
Aufgeben ist ja wohl jetzt echt nicht angesagt, wir nerven Dich eh bis Du das Teil ab hast. Einer für Alle, Alle für Einen! :-))
Das motiviert. Zwei Personen dürfen sich in Hamburg ja versammeln. Die Hände meiner Partnerin eignen sich zwar für Massagen, aber nicht so gut für Technik. Sie möchte auch mit meinen Step-up-Problem nichts zu tun haben. Ich hätte sowieso zu viel Zeit damit verbracht.
Ich habe in meinem Bastelstudio tatsächlich eine Dosaris-Schlauchschelle gefunden, werde sie mal vermessen, weiß nicht, ob heute noch.




Jörg
Beiträge: 7931

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Jörg » Fr 27 Mär, 2020 18:43

weiß nicht, ob heute noch
lass dir Zeit, ist spannend...




srone
Beiträge: 8533

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von srone » Fr 27 Mär, 2020 22:46

Jörg hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 18:43
weiß nicht, ob heute noch
lass dir Zeit, ist spannend...
ja, der kampf mit dem step-down ring staffel eins, was uns jetzt noch fehlt ist der passende cliffhanger als übergang für staffel zwei.

ich würde den nur ton von knirschendem/bröselndem glas vorschlagen...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 7931

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Jörg » Fr 27 Mär, 2020 23:18

ich würde den nur ton von knirschendem/bröselndem glas vorschlagen...:-)
danach einen Kraftausdruck




srone
Beiträge: 8533

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von srone » Fr 27 Mär, 2020 23:25

Jörg hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 23:18
ich würde den nur ton von knirschendem/bröselndem glas vorschlagen...:-)
danach einen Kraftausdruck
oder eben auch nicht, das käme drauf an, wie es weitergehen soll.

lg

srone
"x-log is the new raw"




Jörg
Beiträge: 7931

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Jörg » Fr 27 Mär, 2020 23:25

Zeit fürn Drehbuch




srone
Beiträge: 8533

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von srone » Fr 27 Mär, 2020 23:29

ja, die gibt es gerade zuhauf, aber schön, dieser und der telethread, haben mir die letzten tage viel vergnügen bereitet, erstaunlich was so ein virus bewirkt...:-)

lg

srone
"x-log is the new raw"




Auf Achse
Beiträge: 3909

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Auf Achse » Sa 28 Mär, 2020 07:38

Jörg hat geschrieben:
Fr 27 Mär, 2020 23:18
ich würde den nur ton von knirschendem/bröselndem glas vorschlagen...:-)
danach einen Kraftausdruck


Und zum Abschluss ein dreioktaviger Furz der Erleichterung 😂😂

Auf Achse




Cinemator
Beiträge: 319

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Cinemator » Sa 28 Mär, 2020 08:16

Tag 3 (in der Morgendämmerung)
Dank des Zuspruchs aus der Expertenrunde setzt der TO den „Ringzyklus“ nunmehr fort. Bevor im letzten Akt eine hydraulische Rettungsschere zum Einsatz kommt, soll noch der Versuch mit der Dosaris’ Schlauchschelle eingebaut werden. Das Set wird derzeit unter Hochdruck umgebaut. „Drehbeginn“ am Ring noch offen.




eko

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von eko » Sa 28 Mär, 2020 08:24

ich bitte nun doch um etwas mehr Ernsthaftigkeit in dieser für den TO prikären Situation!
Es scheint sich bei dem abgebildeten ganzen Teil um einen SLR-Magic Anamorphic-Adapter oder Artverwandten zu handeln.
Auch wenn sich hier einige in den Vordergrund stellen wollen,die Filmrechte gehören einzig und allein dem TO!!!




Jörg
Beiträge: 7931

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Jörg » Sa 28 Mär, 2020 09:00

Und zum Abschluss ein dreioktaviger Furz der Erleichterung 😂😂
lasst uns mit den Proben beginnen...




Auf Achse
Beiträge: 3909

Re: Festgerammter Step-down-Ring

Beitrag von Auf Achse » Sa 28 Mär, 2020 09:20

Jörg hat geschrieben:
Sa 28 Mär, 2020 09:00
Und zum Abschluss ein dreioktaviger Furz der Erleichterung 😂😂
lasst uns mit den Proben beginnen...


@Jörg: Dazu sollten wir eine Audiokonferenz ins Leben rufen !!!!


".... ich kann die Titelmelodie vom Weissen Hai furzen ...." --->>> Zitat aus dem Kinofilm 9 1/2 Wochen :-) :-) :-)


Auf Achse




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» ND Filter Look
von andieymi - Mo 10:45
» G9 gut oder doch lieber die GH5?
von roki100 - Mo 10:38
» Intels Comet Lake Prozessoren für Notebooks - Core i9-10980HK
von slashCAM - Mo 10:27
» Wie stark trifft Euch Corona?
von Frank Glencairn - Mo 9:55
» Videospur auf Solo schalten
von Asjaman - Mo 9:20
» Der Nächste: Nikon sagt die NAB 2020 wegen Coronavirus ab
von Bruno Peter - Mo 9:06
» Premiere CS 6 Mit Blu-Ray Brenner
von Bischofsheimer - Mo 8:45
» Arca-Swiss-Klemme für Schnellwechselplatte des DJI Ronin SC
von Kamerafreund - Mo 8:34
» Bestes Drum Solo ever!
von ruessel - Mo 8:26
» Was hörst Du gerade?
von roki100 - Mo 2:11
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 23:09
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von Jott - So 22:24
» Speichern von Einstellungen Premiere CS6
von Jörg - So 22:19
» Heute Abend Blackmagic Ankündigungen per Live Stream - auch bei uns
von acrossthewire - So 22:08
» Mit GH5 skypen
von mash_gh4 - So 21:54
» Warum hackt keiner eine Sony?
von roki100 - So 21:44
» Fujifilm X-T4 manual
von fth - So 19:59
» FCP X Bitrate MP4 einstellen
von hexeric - So 18:15
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Valentino - So 16:57
» Ein neues Audiostudio einrichten
von pillepalle - So 16:40
» NEU Rode NTG3B
von HerrVonundZuWolf - So 15:48
» MSI: Laptop Update bringt Nvidia GeForce RTX Super GPUs und neue Intel CPUs
von slashCAM - So 15:42
» GC-PX100BE: kann nicht auf SD-Karte aufnehmen
von Jott - So 14:34
» Die Andere Seite - ein Kurzfilm (Crime/Drama) - Ein Mann begegnet einer mysteriösen, jungen Frau am Ufer eines Flusses.
von Chromium - So 14:27
» Alles scharf: Forscher entwickeln extrem dünne Diffraktionslinse
von slashCAM - So 12:54
» Der Penny auf der Reeperbahn
von MK - So 12:37
» >Der LED Licht Thread<
von Tscheckoff - So 11:33
» Fujifilm Service
von Jörg - So 10:57
» Heimcomputerszene in der DDR
von 7River - So 10:26
» Neues Marketing neues Glück?
von klusterdegenerierung - So 9:52
» Panasonic EVA1 5,7K RAW mit dem Blackmagic Video Assist 12G HDR
von rideck - So 9:42
» Tales From The Loop vs Das Blaue Palais
von iasi - So 8:45
» Sehr interessanter YT Kanal
von roki100 - So 8:20
» Haltet euch fit
von Asjaman - So 8:06
» Lumix GH4 mit Ninja V
von micha2305 - So 1:01
 
neuester Artikel
 
Blackmagic RAW mit der Panasonic EVA1

Der Blackmagic Video Assist 12G HDR kann einer Panasonic EVA1 5,7K (B)RAW entlocken. Kann diese Kombination der kleinen Varicam noch einmal neues Leben einhauchen? weiterlesen>>

Canon EOS-1D X Mark III

Mit der Flaggschiff Canon EOS 1-D X Mark III zeigt Canon, was derzeit bei Video-DSLRs möglich ist: Interne 12 Bit 5.5K RAW Log Aufnahme mit max. 60p (!), 5-Achsen Stabilisierung, internes 4K 10 Bit H.265 Log Recording uvm. Wir haben uns die Canon EOS -1D X Mark III in der Praxis angeschaut - teils mit überraschenden Ergebnissen weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.