slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11262

B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von slashCAM » Di 24 Mär, 2020 11:18

Wer im Bereich Dokumentarfilm, Reportage, Feature etc. unterwegs ist, kennt bestimmt die Diskussion: Nimmt man B-Roll vor oder nach dem Interview auf? Es gibt gute Gründe...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra




tehaix
Beiträge: 453

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von tehaix » Di 24 Mär, 2020 11:34

Psst: Es heißt B-RolL, nicht B-RolE ;)

Aber prinzipiell eine spannende Frage. Auch nicht zu vernachlässigen ist die zeitliche Komponente: Wenn ein Interviewpartner nur sehr wenig Zeit hat, ziehe ich das Interview schon aus inhaltlichen Erwägungen immer vor. Generell ist es immer situations- und typenabhängig - eine universelle Regel gibt es meiner Meinung nach nicht.




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1310

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von rob » Di 24 Mär, 2020 11:38

Hoppla - gut aufgepasst - wir spielen es gerade neu aus ...




rob
Administrator
Administrator
Beiträge: 1310

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von rob » Di 24 Mär, 2020 11:50

Ja,
das sehe ich auch so - wenn die Zeit knapp ist, dann Interview zuerst.

Viele Grüße

Rob/
slashCAM
tehaix hat geschrieben:
Di 24 Mär, 2020 11:34

Aber prinzipiell eine spannende Frage. Auch nicht zu vernachlässigen ist die zeitliche Komponente: Wenn ein Interviewpartner nur sehr wenig Zeit hat, ziehe ich das Interview schon aus inhaltlichen Erwägungen immer vor. Generell ist es immer situations- und typenabhängig - eine universelle Regel gibt es meiner Meinung nach nicht.




mediadesign
Beiträge: 882

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Di 24 Mär, 2020 13:27

Krass, wenn man seit 10 Jahren im Business ist und B-Roll erstmal googeln muss um dann festzustellen, dass es um Schnittbilder geht.




Mantas
Beiträge: 808

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von Mantas » Di 24 Mär, 2020 15:33

Nach dem Interview ist man auch im Thema drin und weiß genauer welche Schnibbis nötig sind.




sergejpepper
Beiträge: 143

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von sergejpepper » Di 24 Mär, 2020 23:39

Am besten davor und danach!
Und... Bitte!




mediadesign
Beiträge: 882

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Mi 25 Mär, 2020 08:41

Wenn das Projekt es erlaubt, mach ich es manchmal auch so, dass ich an einem Tag das Interview drehen, dieses grob schneide und mir die Top-Aussagen zurecht lege und dann an einem anderen Tag gezielt darauf die Schnittbilder drehe.




dosaris
Beiträge: 1484

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von dosaris » Mi 25 Mär, 2020 11:11

tehaix hat geschrieben:
Di 24 Mär, 2020 11:34
... Wenn ein Interviewpartner nur sehr wenig Zeit hat, ziehe ich das Interview schon aus inhaltlichen Erwägungen immer vor.
Generell ist es immer situations- und typenabhängig - eine universelle Regel gibt es meiner Meinung nach nicht.
genau,
deswegen ist das nicht wirklich 'ne Frage:

wenn wir bereits am "set" sind und die Protagonisten stecken noch im Verkehr fest, fangen wir natürlich
schonmal an, aufzubauen und SchniBis zu drehen. Oder auch nachher, wenn die Protagonisten schon wieder wech sind.

Man muss halt nur während des Drehs schon dran denken, genügend Antexter MIT Protagonisten zu drehen.
Vor, während oder nach dem Hauptevent. Einfach so, dass man möglichst selten Equipment rumschleppen muss.




mediadesign
Beiträge: 882

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Mi 25 Mär, 2020 12:38

dosaris hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 11:11
tehaix hat geschrieben:
Di 24 Mär, 2020 11:34
... Wenn ein Interviewpartner nur sehr wenig Zeit hat, ziehe ich das Interview schon aus inhaltlichen Erwägungen immer vor.
Generell ist es immer situations- und typenabhängig - eine universelle Regel gibt es meiner Meinung nach nicht.
genau,
deswegen ist das nicht wirklich 'ne Frage:

wenn wir bereits am "set" sind und die Protagonisten stecken noch im Verkehr fest, fangen wir natürlich
schonmal an, aufzubauen und SchniBis zu drehen. Oder auch nachher, wenn die Protagonisten schon wieder wech sind.

Man muss halt nur während des Drehs schon dran denken, genügend Antexter MIT Protagonisten zu drehen.
Vor, während oder nach dem Hauptevent. Einfach so, dass man möglichst selten Equipment rumschleppen muss.
Was meinst du mit Antexter?




dosaris
Beiträge: 1484

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von dosaris » Mi 25 Mär, 2020 18:25

mediadesign hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 12:38
Was meinst du mit Antexter?
der shot (für's story telling), der den folgenden Protagonisten in's aktuelle/neue chapter einführt.
Er sagt hier selber noch nix (nur Atmo) und bietet so Raum für den einführenden OFF-Kommentar.
Gehört zur Standard-Reportage-Dramaturgie.
Vermutlich gips noch andere Begriffe dafür?!




Auf Achse
Beiträge: 4016

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von Auf Achse » Mi 25 Mär, 2020 18:35

Wo man den nächsten Protagonisten quasi einfach nur sieht, währenddessen der Off Text zu hören ist?

Auf Achse




dosaris
Beiträge: 1484

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von dosaris » Mi 25 Mär, 2020 18:46

Auf Achse hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 18:35
Wo man den nächsten Protagonisten quasi einfach nur sieht, währenddessen der Off Text zu hören ist?
nicht nur statisch sieht, sondern er/sie kommt aktiv in die neue Szene.

Typischer Chapter-Beginn:
1) Totale der neuen location, Atmo + OFFtext
2) halbtotale des "set" (Perspektivwechsel), OFFtext + Atmo
3) Antexter, Prot kommt rein, setzt sich an PC/greift zum Telefon/hantiert im Labor oä.
(Rest v OFFtext, dann ggf per J-Schnitt schon O-Ton)
4) Prot legt los (half close, O-Ton)




mediadesign
Beiträge: 882

Re: B-Role vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Mi 25 Mär, 2020 19:26

dosaris hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 18:25
mediadesign hat geschrieben:
Mi 25 Mär, 2020 12:38
Was meinst du mit Antexter?
der shot (für's story telling), der den folgenden Protagonisten in's aktuelle/neue chapter einführt.
Er sagt hier selber noch nix (nur Atmo) und bietet so Raum für den einführenden OFF-Kommentar.
Gehört zur Standard-Reportage-Dramaturgie.
Vermutlich gips noch andere Begriffe dafür?!
Ah ok, ich nennen das establisher




Auf Achse
Beiträge: 4016

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von Auf Achse » Mi 25 Mär, 2020 19:56

Ich würd das jetzt Verortung nennen. So hat eben jeder seine speziellen Ausdrücke.

Ich mag diesen kreativen Austausch, danke dafür!

Grüße,
Auf Achse




mediadesign
Beiträge: 882

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von mediadesign » Mi 25 Mär, 2020 20:25

Dito




klusterdegenerierung
Beiträge: 20233

Re: B-Roll vor oder nach dem Interview aufnehmen? Pro und Contra

Beitrag von klusterdegenerierung » Mi 25 Mär, 2020 21:01

Kommt immer drauf an und kann pauschal nicht gesagt werden.
Deswegen tendiere ich zu, wann immer es geht, soviel wie geht und machen was machbar ist und nicht vergessen, B-Roll kann man auch mal an einem andren Tag drehen , wo vielleicht sogar das Wetter besser ist als am Zwangtermin des Interviews. Wer nicht weit zu fahren brauch, kann auch schön noch mal vorbei schauen.

Ausserdem ist es imer gut wenn der Kunde einen sieht, das sieht immer nach viel Arbeit aus und man freundet sich schneller an.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» ZRAW - Veränderungen
von mash_gh4 - So 1:36
» Urlaub ja/nein?
von roki100 - So 1:17
» Was hörst Du gerade?
von srone - So 0:17
» Dune - neuer Trailer
von Axel - Sa 22:51
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von nachtaktiv - Sa 19:30
» suchen Komponist für unsere Musikproduktionen
von thsbln - Sa 19:26
» Nach 7 Jahren mit der OG BMPCC finde ich das Bild noch immer schön.
von roki100 - Sa 19:23
» verkaufe Kamerakran 4,8m länge, für Kameras bis 18kg - sehr leicht
von stiffla123 - Sa 19:17
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - Sa 19:04
» Neuer High-End Notebook bei ALDI mit AMD Ryzen 9 5900HX, 64 GB RAM und GeForce RTX 3080
von TonBild - Sa 19:01
» The Suicide Squad und Red - "freedom of filmmaking"
von klusterdegenerierung - Sa 18:58
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Pro - Erweiterte Ausstattung, Rolling Shutter und Debayering
von mash_gh4 - Sa 17:32
» YouTube: Creators können mit neuem Super Thanks Feature Geld verdienen
von medienonkel - Sa 16:44
» Ansteckmikrofone Empfehlung
von sim - Sa 14:08
» Sound Devices A20-Mini: Professioneller drahtloser Audiosender mit 32-Bit Float Aufnahme
von rush - Sa 14:06
» Sportkamera für Zeitlupenaufnahmen
von klusterdegenerierung - Sa 13:51
» Funkstrecke unter 40,- EUR, Chinesemann
von ruessel - Sa 10:45
» Updates: Adobe Premiere Pro erhält ua. kostenlose, automatische Transkription, After Effecs neues Multi-Frame Rendering
von Jalue - Sa 0:25
» Laowa 14mm f/4 Zero-D Festbrennweite jetzt auch für DSLR (EF / F)
von roki100 - Fr 21:34
» DaVinci Resolve und neue Funktion "OOTF"
von roki100 - Fr 21:01
» Profi-Look für Interviews
von TomStg - Fr 17:40
» Video Pro X neueste Version ist da
von fubal147 - Fr 17:18
» Sonnet Echo 11 Thunderbolt 4 Dockingstation erweitert Notebooks
von slashCAM - Fr 16:30
» Mattebox unterschied
von lensoperator - Fr 16:27
» ZCam E-2 - Fokus Peaking Frage
von MrMeeseeks - Fr 14:30
» Kleine Fragen zu After Effects Grundlagen
von TomStg - Fr 14:30
» Warum bekommen die Forenthemen so viele Aufrufe?
von freezer - Fr 13:56
» Blackmagic 6k
von Peter Friesen - Fr 12:11
» Asus TUF Gaming VG32AQL1A 31.5" Monitor: 99% DCI-P3 und 170 Hz
von CameraRick - Fr 10:54
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 1: Zwischen LUT und Plugin
von Banana_Joe_2000 - Fr 10:49
» Neue Fieldrecorder Generation: Sound Devices MixPre-3, 6 und 10 II
von jakob123 - Do 22:13
» Tamron entwickelt 18-300mm F/3.5-6.3 APS-C Superzoom-Objektiv für E- und X-Mount
von rush - Do 21:40
» LG UltraFine OLED Pro 32" 4K Monitor mit 99% DCI-P3 und AdobeRGB
von Axel - Do 20:25
» Überlege mir die Blackmagic 6k zu holen, reicht die Leistung meines Macs aus?
von a7sb123 - Do 11:03
» Die bunte Welt der DCTLs in Resolve - Teil 2: DCTL-Scripting
von slashCAM - Do 10:54
 
neuester Artikel
 
DCTL-Scripting in Resolve

Wen es nach unserem ersten Teil schon in den Fingern juckt einmal eigene DCTLs zu erstellen, dem helfen vielleicht die folgenden ersten Schritte beim Einstieg... weiterlesen>>

Sucher vs LCD / Klappdisplay 2


Nachdem wir uns im ersten Teil mit den Vor- und Nachteilen von Suchersystemen befasst haben, ist nun die LCD/Klappdisplay-Variante an der Reihe. Ebenso wie der Sucher bringt das Monitoring via LCD eine ganze Reihe von Vorteilen aber auch Nachteilen mit sich. Im Folgenden die wichtigsten Argumente Pro und Contra externem Display sowie unser Fazit im Vergleich Sucher vs Display. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...