Gemischt Forum



Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 06 Feb, 2020 14:24

Ich bin auf der Suche nach einem Noisecanceling Kopfhörer, wobei ich da garkeine Erfahrung habe,
ausser das es on- & inear gibt und es Unterschiede in der Filterung gibt und die inear vielleicht besser filtern sollen.

Mir wäre wichtig so viel Fremdgeräusche wie möglich zu extrahieren, dabei auch Stimmen wenn es geht.
Die Audioquali ist dabei nicht die größte prio.

Falls also jemand einen Hörer kennt der daruch etwas günster ist,
weil er nicht so audiophil ist aber gut cancelt, wäre das eine super Hilfe!

Danke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 10277

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Frank Glencairn » Do 06 Feb, 2020 14:32

Ich hab nur nen ganz billigen vom Lidl, den ich vor zig Jahren mal für Flüge gekauft hab.
Funktioniert zwar irgendwie prinzipiell, aber daß da völlige Ruhe auf Knopfdruck herrscht ist bei dem Teil nicht der Fall.
Das Audio leidet auch, is mir aber egal, weil ich da nur Podcasts und Hörbücher höre.

Ich glaub da muß man dann schon in den über 100 Euro Bereich gehen, wenn man was anständiges will.

Alles was ich dir sagen kann, kauf dir einen over ear, der kapselt schon mal rein mechanisch ne Menge ab, und die Elekrtonik muß nicht so hart arbeiten.




Sammy D
Beiträge: 1486

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Sammy D » Do 06 Feb, 2020 14:45

Wenn Dir wirklich das NC am wichtigsten ist, solltest Du keine Kompromisse eingehen.

Ich habe einige in verschiedenen Situationen getestet, aber der mit Abstand beste Overear ist der Sony WH1000M3 (neben dem Bose; aber Bose mag ich generell nicht). Der kostet zwar ne Stange Geld, aber besser wirds im NC nicht.
In der U-Bahn/Bahn/Bus werden Geräusche zu 95% ausgeblendet (die 5% teilen sich hysterische Teenager und besoffene Schreihälse); im Flugzeug schwebt man auf einer Wolke.

Normalerweise gebe ich nicht viel für Kopfhörer aus, aber der hier ist es wirklich wert.




klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 06 Feb, 2020 15:05

Hallo Sammy, das ist genau die Art von Info/Erfahrung die ich gesucht habe und mit der Abneigung gegen Bose rennst Du bei mir auch offene Türen ein. ;-)

Ich habe Heute beim Kunden in der Agentur einen Bose onear ausprobiert, der war nicht schlecht, aber ich finde nicht das Geld wert.
Der Sony hört sich verlockend an und mit 270€ natürlich kein Schnäppchen, aber wenn er wirklich so gut ist wie fasst alle Berichten, dann werde ich den kaufen.

Bei Amazon hat er knapp 2000 Bewertungen, wahnsinn, ich sehe schon, der Wunsch nach Ruhe wird immer größer, ich sag ja, wir weden immer lauter. :-))

Danke für den guten Tipp! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Sammy D
Beiträge: 1486

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Sammy D » Do 06 Feb, 2020 15:20

Einziger Wermutstropfen beim Sony: wenn es draußen ganz kalt ist, kann es sein, dass er sich ausschaltet. Das zumindest habe ich nur gelesen.

Heute hatte es -3, aber es gab bei mir keine Probleme. Allerdings war ich nicht länger als 15 Minuten draußen.




klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 06 Feb, 2020 16:24

:-)
Ich sitze damit vorm Schnittrechner bei 20° und möchte nichts mehr von der never ending Baustelle nebenan hören. ;-))
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jost
Beiträge: 1324

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Jost » Do 06 Feb, 2020 18:16

Sammy D hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 15:20
Einziger Wermutstropfen beim Sony: wenn es draußen ganz kalt ist, kann es sein, dass er sich ausschaltet. Das zumindest habe ich nur gelesen.

Heute hatte es -3, aber es gab bei mir keine Probleme. Allerdings war ich nicht länger als 15 Minuten draußen.
Gibt einen großen Ratgeber bei Chip. https://www.chip.de/artikel/Die-besten- ... 13832.html
Wollte mir eigentlich auch einen holen, um während des Flugs etwas zu entspannen.
Sony wäre auch erste Wahl gewesen, wenn es nicht hieße, für Brillenträger sei er nicht so gut geeignet.
Außerdem schau ich noch nicht so richtig durch. Einfach aufsetzen reicht wohl nicht. Es muss offenbar etwa abgespielt werden. Waldgeräusche etc.
Der nächste Punkt ist: Eigentlich will ich kein Bluetooth, weil das Akku-Leistung zieht. Irgendwas ist dann entweder nicht voll, oder vorzeitig leer.
Stecker heißt wiederum: Wer weiß, ob Handys demnächst noch Stecker haben.




Sammy D
Beiträge: 1486

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Sammy D » Do 06 Feb, 2020 19:22

Jost hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 18:16
...

Sony wäre auch erste Wahl gewesen, wenn es nicht hieße, für Brillenträger sei er nicht so gut geeignet.
Ich habe zwar nur eine Lesebrille, konnte aber nichts nachteiliges speziell bei diesem Kopfhörers feststellen. Ein Overear ist mit Brille immer gewöhnungsbedürftig.
Jost hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 18:16
Außerdem schau ich noch nicht so richtig durch. Einfach aufsetzen reicht wohl nicht. Es muss offenbar etwa abgespielt werden. Waldgeräusche etc.
Sobald man den Kopfhörer einschaltet, wirkt das noise cancelling. Wenn man nichts abspielt, nimmt man lautere Umweltgeräusche natürlich wahr. Stells dir wie Ohropax vor.
Wie viel von der Umwelt durchdringt, lässt sich durch Ambient Control einstellen.
Volle Power, wenn du deine Ruhe haben willst. 30% wenn du als Fußgänger am öffentlichen Verkehr teilnehmen und den dicken, auf dich zu rollenden LKW hören willst. Ohne Spaß, das ist echt gefährlich!
Jost hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 18:16
Der nächste Punkt ist: Eigentlich will ich kein Bluetooth, weil das Akku-Leistung zieht. Irgendwas ist dann entweder nicht voll, oder vorzeitig leer.
Stecker heißt wiederum: Wer weiß, ob Handys demnächst noch Stecker haben.
Keine Ahnung, ich habe davon nichts gemerkt. Bluetooth ist kein GPS.

Der Sony kommt mit einer 3,5-Klinke fürs Handy und einem Flugzeug-Adapter.




klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » Do 06 Feb, 2020 20:04

Sammy, wie ist denn die Bluetooth Latenz, kann man den auch zum musizieren oder schneiden nutzen?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Sammy D
Beiträge: 1486

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Sammy D » Do 06 Feb, 2020 20:11

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 20:04
Sammy, wie ist denn die Bluetooth Latenz, kann man den auch zum musizieren oder schneiden nutzen?
Noch dafür genutzt, sorry.




anamorphic
Beiträge: 82

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von anamorphic » Sa 08 Feb, 2020 14:14

Unbedingt in den lokalen Media/Saturn/EP/etc. Markt gehen und probehören.
Bei mir und und vielen anderen führt ein zu starkes NC zu einem gefühlten Unterdruck im Ohr/Kopf.
Dies wird sehr unangenehm und läßt dich nach spätestens 10-15 Minuten den Kopfhörer vom Kopf reißen.
Hatte irgendwo mal in einem Bericht gelesen dass sich dies bei 20-30% der Menschen wohl so auswirke.
Bei mir war dies beim Sony WH-1000XM3 der Fall der wirklich extrem abschottet. Habe mich dann für einen Beats Studio 3 mit weniger NC entschieden.




klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 08 Feb, 2020 14:35

Aber einen Hörer den man im NC runterregeln kann, gegen einen für 100€ teureren der wenig NC kann tauschen, das ist doch keine so gute Idee oder?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




DeeZiD
Beiträge: 569

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von DeeZiD » Sa 08 Feb, 2020 15:33

Ganz ehrlich?
Der Sony WH-1000XM3 ist der mit Abstand beste NC-Kopfhörer, den ich kenne. Im Gegensatz zu Bose hat man auch nicht das Gefühl, dass einem das Gehirn aus den Ohren gezogen wird und NC funktioniert hier einfach besser.

Mit passendem EQ (App-Intern) klingt dieser gar richtig gut - deutlich besser als der ganze Bose-Kram zumindest (QC35 und vor allem 700er Serie), deutlich mehr Details, weitere Soundstage und einfach smoother in den Höhen. Klingt aehnlich wie der Beyerdynamic DT250.

Latenz ist kein Problem am Kabel - die EQ-Einstellungen funktionieren auch hier, zumindest wenn der Kopfhörer eingeschaltet ist.

Screenshot_Headphones_20200208-153204.png

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von DeeZiD am Sa 08 Feb, 2020 15:42, insgesamt 3-mal geändert.




DeeZiD
Beiträge: 569

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von DeeZiD » Sa 08 Feb, 2020 15:38

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Do 06 Feb, 2020 20:04
Sammy, wie ist denn die Bluetooth Latenz, kann man den auch zum musizieren oder schneiden nutzen?
Am Kabel kein Problem beim Sony WH-1000MX3




anamorphic
Beiträge: 82

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von anamorphic » Sa 08 Feb, 2020 17:24

klusterdegenerierung hat geschrieben:
Sa 08 Feb, 2020 14:35
Aber einen Hörer den man im NC runterregeln kann, gegen einen für 100€ teureren der wenig NC kann tauschen, das ist doch keine so gute Idee oder?
Durch die Apple Aktion im letzten Sommer (Gratis Beats Kopfhörer bei Kauf von iMac, Macbook, etc) wurde Ebay mit den Kopfhörern überschwemmt und man konnte diese mit ein wenig Geduld für 120€ original verschweißt abgreifen.




acrossthewire
Beiträge: 585

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von acrossthewire » So 09 Feb, 2020 15:00

Ich habe auch den Sony 1000WHX-3 und finde die NC Funktion bisher unerreicht. Mir passt der lineare Sound bereits gut.
Die Touch-Bedienung am Hörer ist nicht so toll (Lautstärkeregelung und Skip taste werden häufig verwechselt und sorgen dadurch insbesondere bei langen Podcasts für Ärger) und die Telefoneinbindung finde ich auch nicht so toll - kann aber auch am iphone liegen.
Be Yourself. Everyone else is already taken
Oscar Wilde




Gysenberg
Beiträge: 199

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Gysenberg » So 09 Feb, 2020 15:30

Habe den WH-1000XM2, also eine Version älter, der Kopfhörer ist für meinen Geschmack hervorragend in Klang, Abschottung und Tragekomfort, ich habe entgegen irgendwelcher Gerüchte als Brillenträger 0 (Null!) Probleme beim Tragen, meine wärmste Empfehlung bekommt er also auch.




Jan
Beiträge: 9484

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Jan » So 09 Feb, 2020 19:28

Zur Verteidigung von Bose muss man sagen, der aktuelle 700er ist schon sehr nahe am XM3 dran, auch in Sachen Noise Canceling. Grundsätzlich ist es so, umso besser das ANC sein soll, umso teurer wird der Kopfhörer. Dass der 700er im Gegensatz zum XM3 oder dem 35 II nicht mehr richtig klappbar ist, wäre bei mir ein Grund ihn nicht zu kaufen. Meinen kleineren Marshall habe ich auch nur, weil der kaum Platz weg nimmt und schön zusammenklappbar ist, damit der in meine Jackentasche reinpasst. Ich bin kein Mensch, der dauernd mit Rucksack oder Tasche rumläuft, oder den Kopfhörer dauernd am Hals hängen lassen will.

Natürlich wird mit ANC auch viel Werbung gemacht. Ein geschlossener Kopfhörer wie die hier genannten schirmen schon ohne ANC eine Menge ab. Ein Kunde meinte zuletzt zu mir, geiles ANC beim XM3. Ich sagte, das hast du in dem Fall noch gar nicht eingeschalten. Ab einer gewissen noch gar nicht so lauten Lautstärkeeinstellung mit Musik hört man eh nichts mehr. ANC ist auch nur richtig effektiv bei gleichmäßigen Geräuschen, die sich in tiefen Frequenzen abspielen. Dieses eklige Gefühl bei voller ANC-Einstellung beim XM3 kann ich bestätigen, dass ist beim 700er mit ANC Stufe 10 nicht so. Daher sollte man unbedingt Probe hören. Dieses Unterdruckgefühl bei vollem ANC nimmt nicht jeder so wahr, bei mir ist es schwierig. Wo Bose bei einigen Usern durchfällt ist, dass es keine Möglichkeit bei ihnen gibt, den Akku zu wechseln. Beim Normalhörer wohl kein Problem, beim Vielbenutzer ein Auschlusskriterium. Das steht komischerweise fast in keinem Test der Fachmagazine. Günstige ANC-Kopfhörer wie der Senheiser 4.50 BTNC sind nicht schlecht, aber besonders beim NC nicht vergleichbar mit den Topmodellen. Diese Serie läuft aber bei Sennheiser aus, der neue nennt sich 450 BT. Dort kann man auch in der Preisklasse per App seine Soundeinstellungen anpassen.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 09 Feb, 2020 20:02

Also ich muß hier erstmal was zum abschotten durch on ear sagen, denn das hört sich hier immer so an als würde das schon irgendwas bringen.
Bei mir reicht es nicht mal wenn ich mir Ohropax in die Ohren stecke, dann meinen HD25-1II aufsetze und irgendeine Serie gucke.

Ich möchte einfach mal garnix hören. :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jan
Beiträge: 9484

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Jan » So 09 Feb, 2020 21:31

Das bringt in der Tat schon etwas, wenn man einen geschlossenen Kopfhörer einfach nur aufsetzt (kein ANC aktivieren oder Musik hören), wie beispielsweise dem WH-XM3. Bei offenen Kopfhörern wie bei meinem Marshall bringt das natürlich nicht so viel.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » Fr 14 Feb, 2020 20:45

War Heute bei Saturn und habe mir den Sony mal angehört und war schon baff was der so kann, aber auf der andern Seite hat er auch seinen Preis.
Es gab dort auch noch einen Saturn OEM Hörer für 79, der war garnicht soo übel, deswegen wollte ich mich dann doch noch etwas in der Günstigfraktion umsehen.



Ich habe dieses echt tolle Video endeckt und fand es ganz toll wie er das getestet hat und was dabei raus gekommen ist.
Deswegen habe ich mir mal den neuen Taotronics von Amazon bestellt, denn wenn er das hält was er verspricht, dann finde ich es von der Preisleistung voll in Ordnung und zur Not kann ich ja zusätzlich noch Ohropax benutzen.

Werde auf jeden Fall berichten wie er so ist und ob es für die meißten Alltagsgeräusche reicht.
"https"://www.amazon.de/gp/product/B07R4LSR1G/ref ... UTF8&psc=1
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Starshine Pictures
Beiträge: 2395

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Starshine Pictures » Sa 15 Feb, 2020 12:00

Na wenn du schon einen Kopfhörer kaufen willst dann gleich richtig! 😂




Den würd ich tatsächlich mal gern hören!
www.stephanlist.com
*Aktuell in Vaterschaftspause*




Jan
Beiträge: 9484

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Jan » Sa 15 Feb, 2020 14:24

Im Bezug auf Preis/Leistung ist der Taotronics sicherlich nicht schlecht. Bei Amazon findet man aber auch noch andere Günstig-Kandidaten, die vergleichbar sind in Sachen Preis und Austattung mit dem Taotronics. Der Taotronics ist übrigens nicht gleich gut in Sachen ANC, was auch mehrere Magazine getestet haben. Es ist Quatsch, dass diese Billigheimer in Sachen Klang und ANC gleich gut sind wie ein Bose 35II/700 oder Sony XM3. Vergleichbar mit den Gopro-Nachbauten für 50-100€, wo einige YT-User oder die Amazon-Kunden auch meinten, die seine gleich gut wie eine Hero7 Black. Später waren sie im Test bei Chip oder VAD und sie sind eben nicht gleich gut.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » Sa 15 Feb, 2020 16:47

Na ja, wer sich das Video richtig anschaut kann die Unterschiede ganz klar hören und realisieren das der Sony min 3x so gut ist, aber dafür ist er aber auch 5x so teuer und der Bose hörte sich zumindest dort nicht wirklich gut an.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Jan
Beiträge: 9484

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von Jan » Sa 15 Feb, 2020 18:52

Auf irgendeinen Youtube-Test gebe ich gar nichts, eher auf einen Test von einem bekannten Magazin. Einen Hörtest mache ich nur mit beiden Kopfhörern, wenn sie bei mir nebeneinander liegen. Sie sind nicht gleich gut, auch nicht in etwa. Dafür ist der Billiganbieter recht günstig und sicher ein Preis-Leistung-Tipp. Wer wirklich gutes ANC möchte, wird ihn aber nicht kaufen.
Der Westen gewann die Welt nicht durch die Überlegenheit seiner Ideen, Werte oder Religion, sondern eher durch die Anwendung organisierter Gewalt. Westliche Menschen vergessen das oft - die Anderen nicht.

Oliver Stone - Regisseur, Produzent und Autor




klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 16 Feb, 2020 09:35

Jan hat geschrieben:
Sa 15 Feb, 2020 18:52
Sie sind nicht gleich gut
Ähh, kann es sein das Du nicht so gut lesen kannst und Dir vielleicht auch das Video garnicht angesehen hast?
Denn der Dude hat die 3 ganz toll getestet und dabei ist raus gekommen, das der Sony mit großem Abstand,
also sehr großem, der beste ist, danach kommt der Bose und zum Schluß der billige, genauso wie es in echt auch ist!

Wenn einem das NC des Tao reicht, verstehe ich nicht warum Du so insistierst? Der Sony ist mir zu teuer, deshalb probiere ich den Tao.

Ich habs Dir mal an die passende Stelle gespult. Was in diesem tollen Test auch ganz fantastiisch zu hören ist,
ist das man auch prima hören kann wie sehr schon die Muschel den Schall dämmt, das hatte ich persönlich immer in Frage gestellt.

"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 14661

Re: Preisleistung, welcher Noisecanceling Hörer?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 23 Feb, 2020 22:06

Da war doch noch was!
Ja der ist dann auch schon 2 Tage später dagewesen ud seit dem ist hier auf der Baustellen kein Mensch mehr, ist nicht zu fassen!

Die Verarbeitung ist ordentlich, der Druck durch die Schalen mir etwas zu fest, aber es schmerzt nicht.
Der Klang ist gut und verzehrt nicht, allerdings geht die Dynamik etwas flöten wenn das NC eingeschaltet wird.

Dazu bekommt man ein nettes und stabiles Reisecase und ein paar Kabel, eine App leider nicht.
Das NC ist ok, wenn natürlich nicht wie beim Sony, aber es funzt merklch und und hat leider etwas von eine´m Vakuum, was der Sony auch nicht macht.

Auch rauscht er merklich, wobei ich dies, wenn man ihn nur zum canceln benutzt, sogar angenehm finde, weil es dann nicht so tot klingt.
Der Preis von 59 ist realistisch und nicht zu teuer, denn er klingt wirklich gut.

Gerne hätte ich noch mal den sehr ähnlichen Hama für 49€ probiert, denn der soll ähnlich sein, sieht aber schicker aus.
Auch gefiel mir der OEM Hörer für 79 von MM, der hatte den Vorteil, das die Muscheln überm Ohr passten, das fand ich noch angenehmer als auf dem Ohr.

Trotzdem, wer nicht der stärkste NC braucht und erstmal einen Einstieg in die Technik möchte und vielleicht wie ich jemanden hat, an den man ihn zur Not weiter verschenken kann, wenn es doch der Sony werden soll und besonders wenn man bedenkt das man für den Preis kaum einen gescheiten BT ohne NC bekommt, dann ist der sogar sehr gut.

Vorteil noch, das Akku hält ewig und es gibt eine schnell Ladefunktion für wenn man mal ne Stunde Power braucht.
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Apple: iPhone Verbot für Film-Bösewichter - Adé Krimisspannung? (Spoiler-Warnung!)
von Syndikat - Fr 13:23
» [VERKAUFE] Sigma 120-300 2.8 APO DG HSM OS - Canon f/2.8 Telezoom EF
von rush - Fr 13:11
» Filmt in 8K: Neues LG V60 ThinQ 5G Smartphone mit Dual Screen vorgestellt
von Jörg - Fr 13:10
» PC für 4K-8K Videoschnitt zusammenstellen 2020: Das Zusammenspiel von CPU, GPU und HDD/SSD
von rush - Fr 12:24
» Menschen beim Freitod mit der Kamera begleitet
von Drushba - Fr 11:46
» Mac Pro 2020
von DV_Chris - Fr 10:25
» Nach 20 Jahren Avid auf FCPX wechseln
von Jott - Fr 9:45
» Trotz externem Mikrofon: Das Zoomgeräusch ist in der Aufnahme hörbar
von dosaris - Fr 9:09
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von Auf Achse - Fr 8:55
» Lass uns gemeinsam lachen!
von Darth Schneider - Fr 6:32
» You have to make it work with whatever you have...
von pillepalle - Fr 3:51
» FUJIFILM X-T4 - Video-DSLM mit vielen Stabilierungsoptionen und internem F-Log
von roki100 - Fr 0:33
» Resolve Projekt nach Crash weg
von rkunstmann - Fr 0:22
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 23:28
» LEDs zum Filmen gesucht
von Tscheckoff - Do 22:35
» HLG beim Fernseher nur bei HD nicht bei 4K?
von joney - Do 21:28
» Altes Final Cut X Projekt wieder öffnen
von R S K - Do 17:32
» AOC AGON AG353UCG: 35" Monitor mit DisplayHDR 1000 und 200 Hz
von CameraRick - Do 17:13
» Kurzfilm Idee
von Funless - Do 17:05
» Framerate ändern
von srone - Do 16:42
» Canon Cinema RAW Light zu 422 10 Bit konvertieren, aber ohne Media Encoder
von Fassbrause - Do 15:33
» Clips übereinander, aber nur eine Audio-Spur!
von Stephan82 - Do 14:37
» UHD TV
von Bluboy - Do 14:03
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Funless - Do 13:07
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von prime - Do 12:47
» Eizo FlexScan EV2760: 27" WQHD-Monitor
von slashCAM - Do 11:39
» kein Sound wenn man frame für frame springt
von dustdancer - Do 11:34
» Fujifilm XT 4 Gerüchteküche
von Jörg - Do 10:30
» Welches Leuchtmittel ist am umweltfreundlichsten?
von pillepalle - Do 6:35
» Sony Xperia Pro 5G als Display und Live-Streaming Modem für Kameras per HDMI-Eingang
von mash_gh4 - Do 2:01
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Do 0:15
» Sony stellt FE 20mm F1.8G Vollformat-Weitwinkel für E-Mount vor
von klusterdegenerierung - Mi 23:37
» Ich bin Steve McQueen | Doku | ARTE
von Funless - Mi 20:03
» Drum Meter Sony DVW a500p
von Dupfel - Mi 19:37
» Fujifilm X T3 Nachfolger
von 11dd5a85e1 - Mi 15:41
 
neuester Artikel
 
4K-8K Videoschnitt-PC 2020: Welche CPU, GPU und HDD/SSD?

Was ist bei der Hardware-Auswahl eines Schnittrechners zu beachten, wenn man 6K oder 8K in Echtzeit bearbeiten will? Unser erster Teil dieses Ratgebers klärt hierfür das Zusammenspiel der wichtigsten Komponenten. weiterlesen>>

ProRes RAW vs Nikon N-Log Hauttöne im Vergleich - Nikon Z6 und Atomos Ninja V in der Praxis

Die Nikon Z6 stellt die erste und bislang einzige Vollformat DSLM dar, die in der Lage ist, ProRes RAW im Verbund mit dem Atomos Ninja V aufzuzeichnen. Wir wollten wissen, wie sich die Aufnahme- und die Postproduktionspraxis mit ProRes Raw darstellt und ob sich überzeugende Hauttöne aus dem ProRes Raw Material herausholen lassen. Als Vergleich haben wir auch in Nikon-N-Log aufgenommen - mit Teils überraschenden Ergebnissen... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.