Tonaufnahme und -gestaltung Forum



Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender



Fragen zur Tonaufzeichnung, Ausrüstung (Mikros etc.), aber auch zu gestalterischen Aspekten.
Antworten
Kamerafreund
Beiträge: 399

Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von Kamerafreund » So 25 Aug, 2019 14:53

Wer kennt gute Funkstecken die einen Timecode und ein Audio Backup aufnehmen? Es wird ja immer schwieriger freie Frequenzen zu finden un hunder Prozent sicher ist wohl nur am Mikro aufnehmen.

Ich kenne nur Zaxcom, die wohl das Patent haben, und Audio Technika. Zaxcom scheint die universellere Lösung zu sein. Wie kangenläuft das Patent noch? Können bald andere Anbieter kommen? Wer hat Erfahrung mit diesen Geräten? Sind die Sendefrequenzen und den USA und Deutschland gleich? Kenn jemand eine gute Seite ähnlich Slashcam für Audio Field Recording? Vielleicht auch eine Deutsche um nach den Optionen in Deutschland zu fragen.




pillepalle
Beiträge: 1210

Re: Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von pillepalle » So 25 Aug, 2019 15:17

Der Audio Limited A10 kann das z.B. auch (Bakcup Aufnahme und Timecode im Sender) und ist vielleicht sogar die bessere Wahl. Eigentlich die eierlegende Wollmilchsau aber auch nicht gerade günstig.

https://audioltd.com/a10/

Kann Dir da aber mangels eigener Erfahrung wenig zu sagen. Normalerweise hast Du doch Timecode im Recorder. Von da her ist der Timecode im Sender schon ziemlicher Luxus. Klar, wenn man auf die Backup-Aufnahmen des Senders zurückgreifen möchte ist das praktisch dort auch den Timecode zu haben. Aber das kommt doch eher selten vor.

VG




carstenkurz
Beiträge: 4537

Re: Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von carstenkurz » So 25 Aug, 2019 15:56

Ich kann mir ja nicht vorstellen, dass Zaxcom ein Patent auf Timecode in einem abgesetzten Recorder hat. Wenn ich das richtig überflogen habe, deckt das mehr ein Produktions-Gesamtsystem aus Recorder, Sender mit integriertem Recorder, Timecode und mehr oder weniger automatischer Ausfallüberbrückung via Software ab. Da würde ich auch eine entsprechende Schöpfungshöhe drin sehen, die in der Kombination für finanziell gut ausgestattete Produktionen vielleicht auch Sinn macht. Aber ein reiner Recorder im Sender mit Timestamping...

Wenn man sich den geringen technischen Aufwand für das Aufnehmen auf Flashspeicher heutzutage vergegenwärtigt, dann wird die Bedeutung für die Funkstrecke vermutlich in der Tat deutlich zurückgehen und zunehmend nur noch in der Abhörkontrolle liegen. Auch DualLevel ist senderintern dann zu realisieren.

- Carsten
and now for something completely different...




pillepalle
Beiträge: 1210

Re: Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von pillepalle » So 25 Aug, 2019 16:07

Ich glaube die haben ein Patent auf Recorder/Aufnahmen in Funkstrecken. Aber das gilt meines Wissens nur für Amerika und Audio Limited ist z.B. eine englische Firma (gehört seit letztem Jahr zur gleichen Gruppe wie Sound Devices). Deshalb darf Tascam z.B. auch nicht deren Minirecorder DR-10C dort vertreiben. Der sitzt eigentlich vor einer Funkstrecke und macht eine Backup Aufnahme.

VG




Kamerafreund
Beiträge: 399

Re: Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von Kamerafreund » So 25 Aug, 2019 16:45

Danke euch. Genau Audio Limited meinte ich natürlich nicht audio Technica. Bislang habe ich vier Sony uwp-d mit zwei Tascam dr-10c Backup Recorder davor. Aber der Recorder ist eben ein Kabel mehr und auch eine weitere verschraubbare Miniklinke ist eben eine Fehlerquelle für Kabelknachser. Außerdem ist es mit Plural Eyes m Zweifelsfall doch immer etwas nervig, meinen Mischer mit dem Backup zu synchronisieren. Der Gedanke war tatsächlich ob ich mir die Aufnahme im Mischer nicht irgendwann ganz sparen kann und ob es dann einen einfachen Empfänger mit durchschaltbaren Kanälen nur zum abhören gibt.. solange die Protagonisten mit dem Sender nicht abhauen. ;) Aber eigentlich sollte ja jeder Sender heutzutage so eine Option haben zumindest ein Backup aufzunehmen, finde es unverschämt, dassan so etwas patentieren kann. Der Zaxcom scheint trotzdem die bessere Gesamtlösung zu haben mit Mischer der schon die Empfänger enthält. Ich sehe alles aber nur bei einem Laden in Deutschland mit Preis auf Anfrage und keine Ahnung ob die Frequenzbänder hier betrieben werden dürfen und können. Weiss das jemand?




pillepalle
Beiträge: 1210

Re: Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von pillepalle » So 25 Aug, 2019 17:10

Normalerweise bieten sie die Geräte mit verschiedenen Frequenzbändern an, weil die Hersteller ja selber wissen das sie andernfalls nur in bestimmte Länder verkaufen könnten. Ich bin ab und zu bei Jeff Wexler im Forum unterwegs. Da gibt es auch einige Deutsche die Dir das bestimmt beantworten können:

https://jwsoundgroup.net/index.php

Ansonsten frag doch einfach den Händler wo Du es kaufen möchtest. Ich glaube Kortwich hat keine Zaxcom Funkstrecken mehr im Programm, aber die geben einem eigentlich immer schnell und kompetent Antwort auf Fragen zu Geräten. Billig sind die sicher auch nicht. Wie alle Anbieter von professionellen Systemen bist Du da vermutlich pro Funkstrecke ein paar tausend Euro los.

VG




FASN
Beiträge: 42

Re: Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von FASN » So 25 Aug, 2019 17:49

Hier kannst Du die EUR-Preise mal anschauen.

https://www.raycom.co.uk/category/wirel ... ms/zaxcom/

Der einzige Recorder, der mit Empfängern (2 x dual) ausgerüstet werden kann, ist glaube ich die NOVA.
Die ist allerdings nagelneu und nur schwer erhältlich. Ausserdem gilt, wenn BMD als schwierig gilt, was Lieferfristen und Verfügbarkeit angeht, ist ZAXCOM eine Katastrophe.




Kamerafreund
Beiträge: 399

Re: Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von Kamerafreund » So 25 Aug, 2019 22:06

Interessant wäre wann pas Patent endlich ausläuft. Dann wird bestimmt fast jede Funkstrecke auch aufnehmen können.




pillepalle
Beiträge: 1210

Re: Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von pillepalle » So 25 Aug, 2019 22:43

Wie gesagt. Außerhalb von Amerika könnten das eigentlich jetzt schon alle Hersteller. Es machen aber tatsächlich nur sehr wenige und die besseren Lösungen die angeboten werden sind recht hochpreisig. Vermutlich ist der Markt dafür auch recht klein. Manche sind auch eher unzuverlässig. Habe z.B. mal über den Lectrosonics PDR gelesen (so ähnlich wie die Tascam Recorder nur mit Timecode), das die Uhren darin auch nicht sonderlich genau sein sollen (vermutlich ein Oszillator ohne Temperatur-Kompensation).

Ich selber benutze keine Funkstrecken. Die guten ohne Compander-System und mit geringen Latenzen sind mir zu teuer und die billigen zu unzuverlässig. Außerdem denke ich auch das da in den nächsten Jahren noch einiges passieren wird und da ist eine größere Investition zumindest riskant.

Mir persönlich würde es schon reichen wenn mit dem Tascam DR-10C Stereo-Aufnahmen möglich wären. Dann könnte ich meine Tentacle-Syncs an einen Kanal anschließen und das Mikrofon an den anderen. So habe ich nur Timecode an der Kamera und am Field-Recorder und muss die Lavaliermikros immer von Hand synchronisieren. Der Time-Stamp der Tascam Recorder ist auch eher ungenau, aber wenn ich sie vor Gebrauch auf die Atomuhr im Netz stelle, dann weichen die im Laufe des Tages nur um wenige Sekunden ab und man findet die richtigen Stellen im Film auch ohne echten Timecode recht schnell. Alternativ kann ich auch alle Audiorecorder einfach durchlaufen lassen und brauche dann nur einmal den Anfang synchronisieren. Das ist einfacher als viele einzelne Tonschnipsel zu haben.

VG




Kamerafreund
Beiträge: 399

Re: Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender

Beitrag von Kamerafreund » Mo 26 Aug, 2019 16:31

Hast du dir mal den Zoom F1 angeschaut?
Der kann Stereo aufnehmen, müsste also mit Tentacle Sync und einem Lav gehen -
vorausgesetzt die Pegel lassen sich separat einstellen oder sind ähnlich -
und das Signal vom Sync streut nicht in den anderen Kanal.
Ich weiß aber nicht, ob das mit drei Komponenten (und eventuell Audio-Splitter-Kabel) nicht eine echt wackelige Lösung wird.

Außerdem bräuchte man zum Abhören mehrerer Funkstecken ja immer noch einen Mixer -
und man kann nicht erkennen, wann sich der Recorder von alleine abschaltet.

Der Tascam dr-10c macht das bei mir sehr lautlos.
Da die Phantomspeisung der Lavaliermikros bei meinen Sony-Funkstrecken nicht vom Tascam sondern von den Sendern kommen muss (die Pin-Belegung ist anders), kommt das Signal beim Ausfall des Recorders immer noch am Empfänger an, wird aber nicht mehr am Sender aufgenommen.

Bei der Sennheiser-Belegung fällt der Ton am Empfänger komplett aus, wenn die Phantomspeisung wegfällt sobald der dr-10c ausfällt.
Aber es scheint einfach noch kein rundes System zu geben, was komplett auf lokale Aufnahme setzt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Die neuesten Infos zu REDs neuer Komodo Kamera: 6K mit 40 fps und ein Global Shutter Modus
von iasi - Fr 11:16
» Canon EOS C500 Mark II - die beste Doku-Kamera? Ergonomie, Stabilisierung, Sensorreadouts und Fazit - Teil 2
von Drushba - Fr 11:14
» Gimbal-Steuerung via Gaming Controller nach Firmware-Update für DJI Ronin-S / -SC
von jakob123 - Fr 11:05
» Rundfunkbeitragsreform gescheitert
von Frank B. - Fr 10:33
» Samsung T5 ./. Crucial X8 - Ein Vergleich
von rush - Fr 10:31
» RED Komodo Sensor - Größer als S35 mit 1,9:1 Seitenverhältnis
von slashCAM - Fr 10:27
» Achtung: die Youtube Sound Bibliothek schützt nicht vor Copyright-Beanstandungen
von handiro - Fr 10:19
» Projekt versehentlich überschrieben?
von Frank Glencairn - Fr 8:50
» Premiere Pro. Timeline. automatische Clipauswahl
von Jörg - Do 22:20
» Sony Vegas und XAVC-Long Import Z190 und Z280
von Marco - Do 21:20
» Zacuto: Neuer 1080P Micro-OLED EVF Kameleon mit SDI + HDMI In (inkl. 4K HDMI Downscaling)
von Sammy D - Do 19:36
» 12 Bit ProRes RAW mit der Nikon Z 6 / Z 7 und Atomos Ninja V
von Ledge - Do 17:41
» Wie konvertiert ihr 4K Footage?
von Pianist - Do 16:12
» Vergiss das Aussteuern: Zoom F6 Recorder mit 32 Bit FP RAW-Dynamik // NAB 2019
von Optiker - Do 14:17
» Neues Rode VideoMic NTG: Kompaktes Hybrid-Mikro für DSLMs, Smartphones, Tonangel, USB uvm.
von Bildstabilisator - Do 13:43
» Der Look von Mindhunter
von Axel - Do 13:07
» Welche Sony Vollformat-APSC-Kombo / Zuerst APSC oder Vollformat?
von leobaby - Do 12:24
» Firmware-Update 1.0.2: Moza Air 2 Gimbal bekommt zahlreiche neue Funktionen
von slashCAM - Do 11:33
» DJI Osmo Action / Mikrofonadapter
von Auf Achse - Do 10:09
» Probleme bei der Videowiedergabe in Premiere Pro
von allKHemy - Do 9:55
» Allrounder bietet Mitarbeit für lau für Produktionen in Hessen
von TheZock - Do 9:51
» Black Friday und Cyber Monday Angebote
von TooMuchCoffeeMan - Mi 22:37
» Verkaufe Sony Alpha 6300 Kit mit 2 Akkus
von gönner - Mi 20:17
» Was hörst Du gerade?
von Framerate25 - Mi 19:23
» The Expanse - Season 4 - offizieller Teaser Trailer
von ksingle - Mi 19:10
» Follow Focus Ikan PD3-P2 Neu&Unbenutzt mit Rechnung
von RushPictures - Mi 18:58
» Kein Ton beim Einfügen von MTS-Dateien
von Fizbi - Mi 18:08
» DaVinci Resolve Studio - Software Lizenz
von FAndreas - Mi 18:00
» 24p zu 23,976
von Framerate25 - Mi 17:31
» Monitor zur Videovorschau - welche Voraussetzungen?
von Balulilu - Mi 17:27
» Zhiyun Weebill Lab 3 für nur 199,00 €
von thsbln - Mi 17:15
» Vollformat RAW für 2000 Euro? Die Sensor-Bildqualität der Sigma fp in 4K und FullHD
von cantsin - Mi 17:09
» Drohne mit unglaublicher Kinoqualität | DJI Mavic Pro 2 DLOG 10Bit 4K | Norwegen
von Jörg - Mi 14:37
» GH5(S) - Firmware Update ist da
von Sammy D - Mi 14:33
» Starten von Aufnahme, Ninja V mit Panasonic S1
von Mediamind - Mi 14:33
 
neuester Artikel
 
Die neuesten Infos zu REDs neuer Komodo 6K Kamera

Jarred Land von RED teasert immer wieder mal neue technische Details und Photos zur neuen RED Komodo. Anstatt jedes dieser Informationsbröcken einzeln zu servieren und das PR Spielchen von RED mitzumachen, hier nun ein großes Update mit allen inzwischen bekannten Infos. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Deep in the Guatemalan Jungle with my FPV Drones

Hals- oder vielleicht besser gesagt rotorbrecherische Flugaufnahmen gibt es hier zu bestaunen -- extrem gekonnt lässt der offensichtlich Racing-geschulte Pilot seine kleine Drohne durch die Luft wirbeln (Danke ans Forum für den Hinsweis).