klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Objekt tracking so schwer?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Aug, 2019 10:02

Ist das wirklich so schwer, oder gibt es einfach zu viele Wege und Anforderungen, welches es mir nicht leicht macht, oder klappt es einfach nicht immer bei jedem gleich gut?

Meine Anfordeung ist eigenlich ganz einfach, ich hätte gerne ein Foto auf einen bewegten Bildschirm, aber da geht der Stress schon los.
Ich habe natürlich zig tutos gefunden und alle schlagen einen anderen weg ein.

Bei mir endet es dann darin, das ich entweder das Foto perspektivisch nicht verzerren kann, oder der Bildschirm trotz kontinuirlicher Bewegung nicht vollständig korrekt getrackt kann.

Wenn ich über Fusion Tab gehe um mit dem Corner pining das Bild zu verzerren, bekomme ich dieses einfach nicht angezeigt, egal was ich mache.
Gehe ich den Weg über das einfache tracken im Color Tab, bekomme ich das Bild nicht verzerrt um es in den Moni einzufügen.

Zudem hatte ich es mir viel einfacher vorgestellt und da weiß ich eben nicht ob ich zu wenig Wissen mitbringe, oder Resolve hier die Bremese ist, denn vorgestellt habe ich mir, ich ziehe mir einen Rahmen, tracke diesen, passe das Foto ein und tracke dieses auch oder gebe die tackdaten weiter, aber wenn ich nicht mal ein Bild verzerren kann, oder ist so ein Programm grundsätzlich garnicht dafür gemacht?

Und warum kann das tracking keine normal raufrunter Bewegung vollständig folgen und geht im letzten 10% nicht mehr korrekt mit?
Hm, ich werde das gefühl nicht los, das ich hier kein gutes Händchen beweiße, aber sowas ist doch eigentlich erstes Lehrjahr, oder? ;-))

Danke! :-)
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Peppermintpost
Beiträge: 2527

Re: Objekt tracking so schwer?

Beitrag von Peppermintpost » So 25 Aug, 2019 10:57

naja erstes oder 3tes Lehrjahr gibt es im Comp eigentlich nicht. Jeder Shot ist anders und bei solchen Sachen sind es oft minimale Kleinigkeiten die die Aufgabe jetzt besonders schwierig machen.
Da ich den Shot ja nicht gesehen habe kann ich natürlich nicht punktgenau sagen wo das Problem ist, aber ein Monitor Tracking via Corner Pin ist einfach 90er ;-) Das geht zwar aber die Fehlertolleranz ist sehr niedrig. Sowas trackt man heute grundsätzlich planar und lässt sich dann Corner Pin Daten raus geben.
Wenn du das gemacht hast setzt du vor das Track Pinning ein weiteres Corner Pin für den Offset. Den kannst du ggf noch animieren wenn dein Tracking etwas schwimmt.

Keine Ahnung ob dir das hilft. Sonst einfach mal den Shot hochladen.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Objekt tracking so schwer?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Aug, 2019 12:11

Hallo & Danke Pepper,
tja das mit dem pinnen hat ja schon mal nicht geklappt, da ich ja mein eingefügtes Foto garnicht zu Gesicht bekam und es deswegen drangegeben habe.

Ungern würde ich hier & jetzt Kundendaten hochladen, aber es sind 2 Laptops auf einem Tisch, wo von unten zu ihnen hoch gejibt wird.
Da es aus der Hand geschehen ist, sind natürlich leichte Pan Bewegungen drin, halten sich aber in Grenzen.

Ich habe mit der Freihandauswahl dann den Bildschirmrahmen maskiert und getrackt, dann die Daten auf das Foto übertragen, aber da ist dann bei mir Feierabend, weil ich dieses nicht verzerrt und somit nicht in den Bildschirmrahmen bekomme.

Und die Fusion Variante funzte dann ja wie gesagt auch nicht.
Diese beiden Videos habe ich mir als Hilfe genommen.


"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Frank Glencairn
Beiträge: 11942

Re: Objekt tracking so schwer?

Beitrag von Frank Glencairn » So 25 Aug, 2019 13:00

Schau mal:







klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Objekt tracking so schwer?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Aug, 2019 13:44

Hallo & Danke Frank,
ja das sind genau die kleinen Bausteine die dazwischen fehlten! :-)

Das von Dugi passt ganz gut auf meins, wobei ich die andere Varinate auch ganz interessant fand.
Eines habe ich dabei nicht verstanden, nämlich wieso er den PlanarTracker nicht mit der oberen Ebene verknüpfen mußte und dabei das tracking des Textes aber trotzdem funktionierte!

Wie kann das wenn der zu allenSeiten keine Verknüpfung hat?
Danke nochmal, werde das Heute ausprobieren ob das bei mir auch klappt.

Frage noch, wenn ich ein 2. Objekt im selben Clip habe, kann ich das dann innerhalb dieses clips auch anwenden, also 2x tracker?
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Objekt tracking so schwer?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Aug, 2019 15:30

Hallo Zusammen,
bis zu dem Punkt wo Dave die 4 Corners verbunden hat, habe ich auch alles Erfolgreich hinbekommen,
wenn ich dann allerdings auf tracken klicke, passiert nichts.

Ich habe jetzt zigmal überall rum geklickt und nix passiert.
Dabei hat mir Resolve diesen Bericht geschrieben. Zwar verstehe ich was er mir sagt, aber ich sehe keine Grund dafür, da es sich hier um ein belangloses Viereck handelt.

Es sieht ja so aus, als wenn Resolve nur ein Frame, tracken will, oder soll?
Kann von Euch jemand was mit dem Bericht anfangen?


Render started at Sun 3:36PM (Range: 79.0 to 145.0)
BEGIN Process_TrackAdaptive time = 79.000000
END Process_TrackAdaptive time = 79.000000
BEGIN Process_TrackAdaptive time = 80.000000
fuPrevImgTM = m_Render->GetLastCurrImgTM();
m_Render->prev = 151587438, m_Render->curr = 1735549300
PlanarTracker1: Track Failed - too few point correspondences - 3 detected, 4 required
PlanarTracker1 failed at time 80
BEGIN Process_TrackAdaptive time = 81.000000
ERROR: Render failed at Sun 3:36PM! Last frame rendered: 81.0!
just before destroying m_Render = 000001EE2C6D7430
just before creating m_Render = 0000000000000000

Render started at Sun 3:42PM (Range: 79.0 to 137.0)
BEGIN Process_TrackAdaptive time = 79.000000
END Process_TrackAdaptive time = 79.000000
BEGIN Process_TrackAdaptive time = 80.000000
fuPrevImgTM = m_Render->GetLastCurrImgTM();
m_Render->prev = 151587438, m_Render->curr = 1735549300
PlanarTracker1: Track Failed - too few point correspondences - 1 detected, 4 required
PlanarTracker1 failed at time 80
BEGIN Process_TrackAdaptive time = 81.000000
ERROR: Render failed at Sun 3:42PM! Last frame rendered: 81.0!
just before destroying m_Render = 000001EE2C6D7430
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




klusterdegenerierung
Beiträge: 17648

Re: Objekt tracking so schwer?

Beitrag von klusterdegenerierung » So 25 Aug, 2019 15:56

Oh sorry, entschuldigt, Slog!
Zu wenig Kontrast zum Tracken, habe die Punkte wo anders hingesetzt, jetzt funktioniert es!

Auch ein blindes Huhn findet mal ein Korn! ;-)
DANKE!
"Faulheit ist der Tod der Fantasie!"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» ARTE Mi.20:15 Gundermann
von radneuerfinder - Di 23:08
» Objektiv wackelt - Problem beim Ziehen der Schärfe
von funkytown - Di 22:57
» Passion für Lost Places
von r.p.television - Di 22:35
» Kauf Desktop PC - Welche SSD HDD Kombination
von Jost - Di 22:20
» Canon Cinema EOS C70 - S35 RF-Mount mit optionalem EF-Speedbooster
von Mantas - Di 22:07
» Atomos Connect: HDMI nach USB Konverter fürs Streaming
von Jan - Di 22:03
» BRAW in Premiere CC 2020/After Effects CC 2020
von srone - Di 21:39
» Weitere Prores RAW Parameter in Assimilate Scratch einstellbar
von Axel - Di 19:48
» OBSBOT Tail KI-Kamera
von ruessel - Di 19:43
» Erfahrungen mit Viltrox-Objektiven an Fuji X?
von Jörg - Di 18:53
» Nikon Z6II und Z7II Online Launch Event
von Drushba - Di 18:35
» Was hast Du zuletzt gekauft?
von AndySeeon - Di 18:34
» Nahtlos: Adobe Premiere Pro bekommt ein Avid MediaCentral Panel
von ruessel - Di 17:25
» 2D Animation
von Schleichmichel - Di 17:00
» Cine-Optik speziell für S35: Meike Prime 35mm T2.1
von rush - Di 16:33
» Steve Huff: "Fotografie wird zum Wegwerfartikel"
von cantsin - Di 16:13
» Win(7) Software um einen Ton 24/7 Aufzunehmen und in X Minuten Blöcke speichern?
von freezer - Di 14:39
» Erfahrungen mit Kiloview Encodern?
von elephantastic - Di 14:26
» Dropbox bekommt Kollaborationsfunktionen für Video
von slashCAM - Di 13:09
» An Impossible Project 2020 – trailer
von ruessel - Di 12:28
» Blackmagic Design: Atem Mini Pro Switcher mit integriertem H.264-Encoding für Live-Streaming
von Tom Tom - Di 11:53
» Authoring Programm für PP 2020
von pkirschke - Di 11:00
» Festplatten-Gehäuse mit Lüfter?
von cantsin - Di 10:48
» Tiffen Black Pro Mist vs Schneider Hollywood Blackmagic
von sascha_kvfs - Di 9:41
» Probleme mit Sennheiser ew 100 G3
von rush - Di 7:18
» Die ersten Kritiken zu Tenet. Eure Meinung zum Film?
von iasi - Mo 20:48
» Spielfilme vor und nach Corona?
von Frank Glencairn - Mo 20:14
» BR Menü unter PP 2020
von TomStg - Mo 19:22
» Neuer Schnittrechner: Adobe Premiere und 4K Clips
von Jost - Mo 18:21
» AJA bringt neue Modelle und Firmware-Updates
von slashCAM - Mo 16:45
» Vom Mini DV Camcorder auf PC
von MLJ - Mo 14:39
» ARRI ergänzt Signature Large Format Objektiv-Serie um vier Zooms mit konstanter T2.8
von andieymi - Mo 13:28
» Workflow Überblendung in Premiere nach Wechsel von Vegas
von Jörg - Mo 10:51
» 70D startet nur ohne SD Karte
von fantasiename - Mo 7:51
» Was hörst Du gerade?
von Benutzername - So 23:56
 
neuester Artikel
 
Hands On mit der Canon EOS C70


Wir hatten Gelegenheit zu einem ersten Hands-On inkl. erster Probeaufnahmen mit der neuen Canon EOS C70. Hier unsere Eindrücke zum neuen Einstiegsmodell in die Cinema EOS Linie, das mit einem völlig neuem Formfaktor aufwartet und tatsächlich viel mehr Pro ist, als man auf den ersten Blick meinen könnte. weiterlesen>>

Canon EOS R6 im Praxistest

Die Canon EOS R6 steht ein wenig im Schatten der Canon EOS R5 - allerdings zu unrecht, da sie für Filmer, die hochwertige 10 Bit Log 50/60p Formate benötigen die qualitativ bessere und zudem auch noch deutlich günstigere Alternative darstellt. Hier unsere Erfahrungen mit der Canon EOS R6, bei denen es um Hauttöne, Gimbal-Shots, LOG/LUT Workflows, 50p und vieles mehr geht. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...