Blackmagic DaVinci Resolve / Fusion Forum



P2 MXF Metadaten Problem



... was die Arbeit mit dieser speziellen Software betrifft.
Antworten
RianLing
Beiträge: 4

P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von RianLing » Do 18 Jul, 2019 23:12

Hallo zusammen,

ich Arbeite schon über einen längeren Zeitraum an einem Projekt welches ich mit meiner Panasonic HVX200 Filme (P2 XMF).
Dabei habe ich mein Video Material mit dem Programm P2 Viewer Plus verwaltet und die Metadaten gepflegt. Wichtig ist mir dabei eigentlich nur der „UserClipName“. Die Metadaten sind in XML Dateien abgespeichert.

Nun habe ich das Problem, das beim Einladen in Davinci Resolve der UserClipName nicht als ClipName ankommt.

Ich habe leider im Netz hierzu nichts gefunden.

Gibt es hierzu einen Workflow wie ich aus den XML Dateien die UserClipNamen in Resolve importieren kann?


Beste Grüße
Florian




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von dienstag_01 » Fr 19 Jul, 2019 11:11

Was wird denn stattdessen angezeigt?




RianLing
Beiträge: 4

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von RianLing » Fr 19 Jul, 2019 18:48

Angezeigt wird in Resolve als “File Name“ der “(P2)ClipName“ von den P2 Dateien.
Der “ClipName“ in Resolve ist leer.

Die P2 Videodaten haben folgende Struktur:

(Hauptordner) Contents

(Unterordner) Audio: “(P2)ClipName“0X.MXF -->Audiospur X

(Unterordner) Clip: “(P2)ClipName“.XML --> Metadaten: enthält u.a. “(P2)UserClipName“

(Unterordner) ICON: “(P2)ClipName“.BMP --> Vorschaubild

(Unterordner) Video: “(P2)ClipName“ .MXF--> Videodatei

(Unterordner) VOICE: leer

(Unterordner) Proxy: leer


Der “(P2)ClipName" wird von der Camera vergeben und kann nicht mit dem P2 Viewer neu vergeben werden.
Zudem muss der “(P2)ClipName“ aus 6 Zeichen bestehen da ansonsten der P2 Viewer nicht mehr die Dateien Interpretieren kann.
Von Adobe Premiere weiß ich, dass hier der “(P2)UserClipName“ beim Einladen verwendet wird.

Mache ich beim Einladen vlt. etwas falsch oder gibt es eine Möglichkeit über ein Skript den "ClipNamen" in Resolve zu vergeben?




Lighthouse2611
Beiträge: 9

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von Lighthouse2611 » Mo 22 Jul, 2019 11:04

Den UserClipName vergebe ich vor dem Dreh in der Kamera einmal und dann heißen alle Clips von diesem Drehtag gleich. Unterscheiden tun sie sich nur anhand des TimeCodes und dem von der Kamera vergebenen ClipName.
Hast du im P2 Viewer neue User ClipName vergeben. Und das für jeden Clip?
Was für eine Fleißarbeit.
Ich habe das mal bei mir nachgestellt. Resolve greift wohl nur auf die MXF Dateien zu und die Frage ist, wenn du den UserClipName veränderst, ob dies im MXF mit gespeichert wird oder nur in der XML Datei?
Liest denn Premiere die XML Datei aus?
Vielleicht ist deine Idee mit dem Script der richtige Weg. Du müsstest dann aber den ClipName überschreiben und kannst dann nicht mehr zurück in den P2 Viewer.
Wie verhalten sich denn andere Schnittprogramme?
LH




dienstag_01
Beiträge: 9525

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von dienstag_01 » Mo 22 Jul, 2019 11:08

Also, am (originalen) Clip Namen würde ich nicht rumspielen, da gehen alle Zuordnungen (Audio, aber auch LastClip etc.) verloren und es wird womöglich gar nichts mehr gelesen.




RianLing
Beiträge: 4

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von RianLing » Mo 22 Jul, 2019 18:26

Das Umbenennen der Clips ist wirklich eine Fleißarbeit, da sich das Projekt aber schon über 4 Jahre zieht würde ich sonst den Überblick komplett verlieren.
Das ändern des UserClipNames im P2 Viewer wird lediglich im XML geändert.
Von Adobe Premiere weiß ich, das hier die UserClipNames ankommen.

Ich habe mir auch schon ein PhytonSkript geschrieben, welches den UserClipNamen aus der XML nimmt, und die MXF Dateien entsprechend umbenennt. Wenn ich dann alle MXF-Dateien in Resolve lade kommen die Namen Richtig an.

Das Problem ist jedoch, das der P2 Viewer die Dateien dann nicht mehr lesen kann.
-> Sehr unpraktisch und macht meinen ganzen Workflow kaputt.

Es gibt ja in Resolve die Möglichkeit Metadaten zu ex- und importieren:
File -> Import Metadata to
File -> Export Metadata to

Ich habe hier zu testzwecken einmal Metadaten in Resolve geändert exportiert, im Editor geändert und wieder Importiert.
Das hat leider schon nicht geklappt.
Mein Skript umzuschreiben und eine Exel-Tabelle mit den Metadaten zu generieren wäre kein Problem.

Hier ist meines Erachtens das Hauptproblem, die Metadaten anderweitig zu importieren.

Vlt. gibt’s aber auch eine andere Möglichkeit oder ich mache etwas falsch.




Lighthouse2611
Beiträge: 9

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von Lighthouse2611 » Mo 22 Jul, 2019 19:04

dienstag_01 hat natürlich recht. Am Original rum zu basteln ist keine gute Idee.
Warum brauchst du denn den Weg zurück in den P2 Viewer? Wie groß sind denn die Datenmengen?
Festplattenplatz ist nicht mehr so teuer. Wenn du deine Daten spiegelst, die einen umbenennst für Resolve und die anderen im Original lässt für den P2 Viewer, hättest du sogar noch eine zusätzliche Datensicherung. Das mit dem PhytonScript hört sich doch gut an.
P2 ist halt kein weit verbreitetes Format. Von daher glaube ich nicht, dass Blackmagic noch nachbessert.




RianLing
Beiträge: 4

Re: P2 MXF Metadaten Problem

Beitrag von RianLing » Mo 22 Jul, 2019 22:37

Es geht momentan um ca. 250 GB.
Der P2 Viewer ist gut um auch auf anderen Rechnern das Videomaterial zu sichten.
Teilweise verteile ich auch das Videomaterial.

Hm, alles doppelt zu speichern ist die eine Notlösung. Alternativ kann ich mir aber auch für den Monat in dem ich schneiden will eine Adobe Premiere Lizenz hohlen.

Also Notlösungen gibt es, nur glücklich bin ich damit nicht wirklich.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Externe HDD für Videoschnitt?
von vaio - Mo 4:28
» Geht sowas auch in groß?
von MrMeeseeks - Mo 4:22
» Was hörst Du gerade?
von klusterdegenerierung - Mo 1:42
» Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K Erfahrung
von Huitzilopochtli - So 23:28
» Biete Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K + Tilta Cage + 1TB Samsung T5 + 4 Akkus und 2 Ladegeräte
von Sebastian Hoyer - So 23:15
» Neuer EVF und 1000 Nits Monitor von Kinefinety
von rush - So 23:02
» Audio Funkstrecken mit Timecode und Backup im Sender
von pillepalle - So 22:43
» Welche Grafikkarte
von Frank Glencairn - So 20:38
» Netflix als Innovations-Motor in der Filmtechnik
von wolfgang - So 17:47
» Objekt tracking so schwer?
von klusterdegenerierung - So 15:56
» Fernseher: Kopfhörerausgang zum Verstärker - nix passiert
von vaio - So 15:54
» Neuer riesiger Dell Alienware 55" OLED Monitor
von MK - So 15:40
» Tiffen variabler ND Filter 67mm
von Jörg - So 13:38
» **Biete** Motorsierter Kamera-Slider
von ksingle - So 13:19
» *BIETE* Voigtländer Nokton MFT 25mm f0,95
von ksingle - So 13:06
» Sony FE 50mm 1,8f (Vollformat, in Originalverpackung)
von klusterdegenerierung - So 12:44
» Tiffen variabler ND Filter 77mm
von Jörg - So 11:52
» [BIETE] V-Mount Akku V-Lock 190WH Split-Akku flugtauglich
von rush - So 10:22
» ZACUTO Zamerican V3 small Magic Arm (15,24cm / 6 inch)
von wkonrad - So 9:52
» 4 * Sony NP-FW50 Akkus (2*Original, 2*Fremdhersteller)
von wkonrad - So 9:52
» SmallRig Top Handle 1720
von wkonrad - So 9:49
» PAL Video als NTSC DVD und BD rendern
von chaosstudio - So 9:48
» INTEL i9-9900k vs AMD Ryzen 9 3900x
von rush - So 9:14
» Für Zielgruppe „Ar***l*cher über 45“: BMW präsentiert zweispurigen SUV
von motiongroup - So 9:09
» Welche Neat Video Lizenz ist für mich sinnvoll?
von Onkel Danny - So 8:15
» Blindvergleich: Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K versus 4K - Wer erkennt den Unterschied?
von roki100 - Sa 16:38
» Alte BM Pocket vs. Pocket 4K
von roki100 - Sa 16:09
» Werden REDs RAW Patente für ungültig erklärt?
von iasi - Sa 14:58
» The Mandalorian - offizieller Trailer
von 7River - Sa 12:48
» LF Cine Objektive Superior Primes von Nitecore: Rebranded NISI, Bokehlux, Kinefinity Objektive?
von nic - Sa 11:24
» JOKER - Teaser Trailer
von Frank Glencairn - Sa 11:18
» Video-Kamera-Aufnahme mit Vorschau
von K.-D. Schmidt - Sa 9:09
» Rot ist eigentlich nicht meine Farbe
von Alf302 - Sa 3:49
» Mal runterkommen
von klusterdegenerierung - Sa 1:06
» Wem der "4 Experten" sollte ich glauben?
von gutentag3000 - Fr 23:47
 
neuester Artikel
 
Blindvergleich: BMD PCC6K versus 4K

Heute mal ein kleines Quiz: Für den slashCAM Praxistest zur neuen Blackmagic Pocket Cinema Camera 6K haben wir auch Vergleichsshots mit der Pocket 4K aufgenommen. Vorab hier also mal ein kleines Kamera-Quiz in Form eines Blindvergleichs. Wer kann die Pocket 6K von der 4K unterscheiden? Und welches Bild gefällt euch besser? Viel Spaß beim Knobeln! weiterlesen>>

Large Format Preisbrecher? Kinefinity MAVO LF

Eine RAW Kamera mit 6K Vollformat Sensor und hohen Frameraten unter 20.000 Euro ist auch im Jahre 2019 noch keine Selbstverständlichkeit. Von dieser Tatsache will die MAVO LF profitieren, die all dies ab ca. 16.000 Euro bietet. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
The 7 Habits of Highly Effective Artists

Wir hatten den Vortrag von Andrew Price auf der Blender Conference 2016 schon wieder vergessen, finden ihn aber derart gelungen, dass wir ihn an dieser Stelle noch einmal jedem/r ans Herz legen wollen, der/die beim Filmemachen etwas erreichen will.