slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11260

RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von slashCAM » Di 12 Mär, 2019 12:12


Der Kamerahersteller Red hatte im Sommer 2017 seine Community mit einem modularen Smartphone Konzept überrascht, das letztlich erst im November 2018 in den USA auf den ...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?




cantsin
Beiträge: 7574

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von cantsin » Di 12 Mär, 2019 12:17

Tja, alle Skeptiker hier im Forum hatten Recht.




Frank Glencairn
Beiträge: 11585

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 12 Mär, 2019 12:24

Nein, die sind nur typisch deutsch-fortschritsfeindlich, haben an allem neuen was zu meckern und verstehen nicht, welche tollen neuen kreativen Möglichkeiten sowas bietet ;-)

Und überhaupt Augmented-3D-Blockchain-AI-VR und alles...




Peppermintpost
Beiträge: 2526

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von Peppermintpost » Di 12 Mär, 2019 13:04

jaja viel klappern wenig liefern, soll ja angeblich nicht nur bei Red vorkommen. Ich glaube da gibt es auch so eine Firma mit Obst und eine die sich nach einem Kroatischen Erfinder nennt bei denen gewisse Parallelen zu finden sind.
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Rick SSon
Beiträge: 937

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von Rick SSon » Di 12 Mär, 2019 13:47

Peppermintpost hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 13:04
jaja viel klappern wenig liefern, soll ja angeblich nicht nur bei Red vorkommen. Ich glaube da gibt es auch so eine Firma mit Obst und eine die sich nach einem Kroatischen Erfinder nennt bei denen gewisse Parallelen zu finden sind.
Letztere hat allerdings die gesamte Öl und Autoindustrie gegen sich. Widerum letztere verhindern klassisch die Zulieferung notwendiger Teile, klagen dann auf Grundlage von „Nicht-Lieferbarkeit“. Das ist nun wirklich der älteste Hut etablierter Machthaber in der Industrie.

Versuch doch mal so ein Produkt das sich gegen eine ganze Industrie stellt zu entwickeln und dann tatsächlich in Massproduktion alle Teile ranzukriegen. Am Ende gibts dann nämlich nicht soviele zuliefernde Produzenten und manchmal nur ganz genau einen auf der Welt, der aber entsprechend auch alle anderen beliefert.




iasi
Beiträge: 15164

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von iasi » Di 12 Mär, 2019 14:01

Neuausrichtung - ist doch gut - eben flexibel reagieren.

Nun wird also die Pro camera version von Red entwickelt.
Das ist konsequent und auch die bessere Variante.

Was soll auch dieses Andocken eines Kameramoduls an ein Telefon.
Besser Red entwickelt etwas eigenständiges auf Basis der Telefon-Hardware.
Man hängt schließlich auch keine Kamera an ein Display.

Die Rechenpower und das Display der H1 für eine kompakte Kamera zu verwenden, ist ein guter Ansatz.
(Auch wenn die Kalkulation mit den hohen H1-Stückzahlen und den damit geringeren Kosten für diese Komponenten, wohl nicht aufgegangen ist.)




cantsin
Beiträge: 7574

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von cantsin » Di 12 Mär, 2019 14:30

iasi hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 14:01
Nun wird also die Pro camera version von Red entwickelt.
Das ist konsequent und auch die bessere Variante.
Da bin ich sogar mit Dir einer Meinung. Die Idee, ein cinema camera-Smartphone zu entwickeln (und damit den entgegengesetzten Weg zu Blackmagics Vergrößerung der "Pocket" zu gehen), hat ja nach wie vor Charme - und niemand will fummelige und im Zweifelsfall instabile Andockmodule bei einem Taschengerät.

Hoffen wir also, dass im zweiten Anlauf etwas vernünftiges dabei 'rauskommt. Und dass die 3D-Spielereien und 16-Millionen-Stückzahl-Megalomanie verschwinden und stattdessen ein gutes Nischen-Kamera-Smartphone für die klassische Video-/Filmer-Zielgruppe entwickelt wird, mit REDs Codec und Imaging-Knowhow.




Jott
Beiträge: 18072

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von Jott » Di 12 Mär, 2019 14:39

Und das dann trotz kleiner Stückzahlen wieder für einen starken Tausender? Packen sie nicht, fürchte ich.

Die großen Smartphone-Hersteller haben inzwischen alle kapiert, dass die miniaturisierte Kameratechnik das wichtigste verkaufsfördernde Feature ist. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Red als Zwergfirma da in irgend einer Form auf ähnlichem Preisniveau mitspielen kann.

Zurücklehnen und schauen, was kommt. Vielleicht eine Kooperation? Irgend ein China-Smartphone mit RED-Sensortechnik drin? So was schon eher.




iasi
Beiträge: 15164

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von iasi » Di 12 Mär, 2019 14:46

Jott hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 14:39
Und das dann trotz kleiner Stückzahlen wieder für einen starken Tausender? Packen sie nicht, fürchte ich.
Davon war doch auch nie die Rede.
Schon das H1 kostet ja schon mehr als einen starken Tausender.

Das Kamera-Modul wäre sicherlich mindestens noch mal so teuer geworden wie das H1.




Jott
Beiträge: 18072

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von Jott » Di 12 Mär, 2019 14:57

iasi hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 14:46
Schon das H1 kostet ja schon mehr als einen starken Tausender.
Daher ja auch der Flop.




Frank Glencairn
Beiträge: 11585

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von Frank Glencairn » Di 12 Mär, 2019 15:00

Vielleicht hätten sie sich das nutzlose 3D Gimmick von Anfang an sparen sollen, und die Zeit/Energie/Geld lieber in die Entwicklung einer RedPocket - meinetwegen mit abnehmbaren Smartphone - stecken sollen.




Darth Schneider
Beiträge: 5350

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von Darth Schneider » Di 12 Mär, 2019 15:20

Eine Red Pocket wäre sicherlich kein so grosser Flop geworden, wie das Telefon, aber, jetzt ist es wohl zu spät. Der Pocket Zug ist jetzt mit der BM 4K Pocket wohl auch abgefahren, zumal so wie ich Red einschätze hätte so eine kleine Red wohl sicher 5000€ gekostet ( Brain only)
Da müssen dann die technischen Daten dann schon stimmen, sonst gibts günstigere Konkurenz, nicht nur von BM aber auch aus China.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




cantsin
Beiträge: 7574

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von cantsin » Di 12 Mär, 2019 15:30

Jott hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 14:39
Zurücklehnen und schauen, was kommt. Vielleicht eine Kooperation? Irgend ein China-Smartphone mit RED-Sensortechnik drin? So was schon eher.
Nicht einmal das wäre nötig. Eigentlich würde ja ein China-Smartphone mit RED-Codec und einer vernünftigen Glaslinse reichen. (Und da man mittlerweile 256GB-MicroSD-Karte mit 90MB/s-Schreibgeschwindigkeit für knapp über 50 Euro kriegt, sollte auch der Speicherdurchsatz kein Problem mehr sein.)

Und das Ding können sie dann für zwei Tausender verkaufen und fette Marge einstreichen.




Peppermintpost
Beiträge: 2526

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von Peppermintpost » Di 12 Mär, 2019 15:40

Rick SSon hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 13:47

Letztere hat allerdings die gesamte Öl und Autoindustrie gegen sich.
Ist es auch die böse Öl und Autoindustrie schuld das der Typ sich alle paar Wochen auf eine Bühne stellt und vollmundig neue Produkte ankündigt bei denen man schon mit einem Taschenrechner, Stift und Papier belegen kann das es sich um Spinnerei handelt? Wie z.B. beim Truck, oder der Unsinn mit dem Roadster mit 10.000Nm Drehmoment oder seine bescheuerten Solarzellen die das 5 fache von normalen Solarzellen kosten etc etc...

Ja alles die blöde Industrie schuld die nur sein Genie nicht erkennt - LOL
-------------------------------------------------------
leave the gun take the cannoli
-------------------------------------------------------
www.movie-grinder.com




Darth Schneider
Beiträge: 5350

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von Darth Schneider » Di 12 Mär, 2019 15:42

Ich denke nicht das Red ein Deal mit China machen wird und schon gar nicht das Red irgend welche Red Codecs den Chinesen schenkt.
Wenn, dann bauen die etwas eigenes.
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




RUKfilms
Beiträge: 984

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von RUKfilms » Di 12 Mär, 2019 17:06

Peppermintpost hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 15:40
Rick SSon hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 13:47

Letztere hat allerdings die gesamte Öl und Autoindustrie gegen sich.
Ist es auch die böse Öl und Autoindustrie schuld das der Typ sich alle paar Wochen auf eine Bühne stellt und vollmundig neue Produkte ankündigt bei denen man schon mit einem Taschenrechner, Stift und Papier belegen kann das es sich um Spinnerei handelt? Wie z.B. beim Truck, oder der Unsinn mit dem Roadster mit 10.000Nm Drehmoment oder seine bescheuerten Solarzellen die das 5 fache von normalen Solarzellen kosten etc etc...

Ja alles die blöde Industrie schuld die nur sein Genie nicht erkennt - LOL
zum glück liefert dieser typ trotzdem weitaus mehr als nur blabla. er hat mehrere raumfahrnationen in den schatten gestellt...aus der kalten heraus. er hat einen neuen bezahlweg etabliert, er hat den grossen weltkonzernen der Autoindustrie das fürchten gelehrt. natürlich wurde er zuerst als belächelt. und jetzt kommst du und suchst die dinge welche noch nicht so gut bei ihm geklaapt haben?! nicht dein ernst. wieso sind gerade die deutschen eigentlich immer nur am nörgeln, aber wirklich selber etwas auf die beine stellen können sie nicht. nein, da kauft der mittelständer lieber wieder einen wagen des VW-Konzerns, obwohl er masslos beschissen wurde und nichtmal klage eingereicht hat. so lob ich mir das......um was ging es eigentlich? achja..Kameras :)
lieber reich und gesund als arm und krank




j.t.jefferson
Beiträge: 843

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von j.t.jefferson » Di 12 Mär, 2019 19:39

Soviel wie für das H1 hätte ich auf für'n iPhone zahlen müssen...wo der Akku direkt immer leer ist und wo ich ne extra App kaufen muss um die kamera Manuell einstellen zu können...raffe nicht was so schlimm an dem Gerät ist. Hat denn einer der basher das Gerät?

Vorallem ist's Mal angenehm ein Handy zu haben das man sehen kann und das nicht ständig in eine Hülle gepackt werden muss damit es ja nicht kaputt geht wenn's Mal fällt.

Für mich das perfekte Dreh und Alltagshandy. geile Fotos, kann Bitrate beim filmen selber einstellen, externer Zusatz speicher, zum Glück wieder headphone jack blablabla.

In der Firma gibt's keinen mehr mit Apple...nicht aus hate oder fanboymisn...einfach so passiert.




iasi
Beiträge: 15164

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von iasi » Di 12 Mär, 2019 19:56

Jott hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 14:57
iasi hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 14:46
Schon das H1 kostet ja schon mehr als einen starken Tausender.
Daher ja auch der Flop.
Nein - eher ein Problem der Vermarktung.

Kaum jemand hat vom H1 überhaupt gehört - und eben auch nicht von einem 3d-Display.




iasi
Beiträge: 15164

Re: RED: Keine Module mehr für das modulare Smartphone Hydrogen?

Beitrag von iasi » Di 12 Mär, 2019 20:02

Darth Schneider hat geschrieben:
Di 12 Mär, 2019 15:20
Eine Red Pocket wäre sicherlich kein so grosser Flop geworden, wie das Telefon, aber, jetzt ist es wohl zu spät.
Das sind 2 ganz unterschiedliche Produktkategorien und Käufergruppen.

Dumm nur, dass Red dies bei der Vermarktung des H1 nicht bedacht hat.

Man muss doch nur den typischen jungen Smartphone-Käufer nach dem H1 fragen - Antwort: Nie davon gehört.

Wie die Pocket 4k ist das H1 in keinem Elektro-Markt zu finden.

Die Smartphone-Kamera wird Red über seine Kanäle vertreiben und somit dann auch die potentiellen Käufer ansprechen. Das wird dann natürlich kein 1500$-Produkt.
Red verkauft seine Kameras schließlich auch weiterhin, obwohl BMD günstigere Kameras bietet.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Sirui kündigt anamorphotisches Weitwinkel-Objektiv 35mm F/1.8 1.33x an
von Funless - Sa 14:22
» Neue Sony A7S III filmt intern in 4K 10 Bit 4:2:2 bis 120fps - mit 15+ Dynamikumfang
von cantsin - Sa 14:02
» HDMI Transmitter für 120€
von klusterdegenerierung - Sa 13:51
» Bildbesprechungen und Gedanken zu Licht
von klusterdegenerierung - Sa 13:49
» Tips für Intercom-Funke?
von dosaris - Sa 13:28
» Die Rolling Shutter Werte der Canon EOS R5
von MarcusG - Sa 12:56
» bebop Micro Akkus jetzt auch mit 200 Wh Leistung erhältlich
von pillepalle - Sa 11:15
» Was schaust Du gerade?
von klusterdegenerierung - Sa 10:35
» Welcher Adapter bei SONY CX900 für ext. Mikro?
von Tscheckoff - Sa 10:20
» Onlineseminar - Hands-on Sony VENICE (Deutsch)
von ruessel - Sa 9:59
» Helles preiswertes Smartphone?
von klusterdegenerierung - Sa 9:43
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Sa 9:26
» Stativ für den Anfang A7III + 70-200 2.8
von Tscheckoff - Sa 7:20
» RED Komodo: Erste Modelle sind ausgeliefert und erste Footage im Netz
von iasi - Sa 0:44
» MOONWALK Sony A7SIII
von nachtaktiv - Fr 22:10
» Festgerammter Step-down-Ring
von Sammy D - Fr 21:38
» Fs5 Mark2 keine Firmware verfügbar?
von SixFo - Fr 21:09
» Manhattan: Sights People Sounds
von 7River - Fr 20:57
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von Noah - Fr 20:00
» Habt ihr mich schon vermisst?
von roki100 - Fr 19:52
» Sigma 85mm F1.4 DG DN | Art Objektiv vorgestellt für L-Mount und Sony E
von rush - Fr 19:45
» Neue Kamera und keinen Plan Sony A7 III
von musikseele - Fr 19:35
» Wie stark trifft Euch Corona? Neuer Thread
von Bruno Peter - Fr 19:18
» Für Panasonic-S1H (RAW) Filmer: AtomOS Firmware 10.52 für Atomos Ninja V ist offiziell
von slashCAM - Fr 14:54
» PP2020 - h.264 Export
von Als-Digital - Fr 12:05
» Canon R5 und R6: hitzebedingte Aufnahmelimits bestätigt
von cantsin - Fr 11:43
» >Der LED Licht Thread<
von klusterdegenerierung - Fr 11:37
» SAE-Diploma VFX & 3D-Animation
von freierwind - Fr 10:58
» Nikons Webcam Utility für spiegellose und DSLR Kameras ist da
von slashCAM - Fr 9:40
» Ronin SC & Nucleus Nano
von klusterdegenerierung - Fr 8:56
» Suche Vorlage für Einverständniserklärung / Rechteabtretung für Film
von Bluboy - Fr 8:53
» Camcorder für Livestream von Fußballspielen gesucht
von Frank Glencairn - Fr 7:57
» Sind bei euch auch einige Websites "kaputt"?
von freezer - Do 23:13
» Konzertvideos - Lizenz an das Fernsehen verkaufen ?
von uchris - Do 21:43
» Gimbal Zhiyun Schnellwechselplatte Arca Swiss
von andiM - Do 21:43
 
neuester Artikel
 
Canon EOS R5 Rolling Shutter

Es gibt aktuell bei uns viel zu testen und wir fangen einfach mal häppchenweise an: Hier das Rolling Shutter Verhalten der neuen Canon EOS R5, das bereits Interessantes über den neuen 8K-Sensor verrät. weiterlesen>>

Dreherfahrungen mit der Sony A7S II

Zwar dreht sich bei slashCAM vieles um die Filmtechnik, doch noch spannender ist ja eigentlich, was man damit anstellen kann. Diesmal sprechen wir mit Alessandro Rovere, dessen Film From North to South aktuell im Rahmen einer Ausstellung zu sehen ist -- über das Drehen mit der Sony Alpha 7S II, über Drohnenaufnahmen, Software-Abomodelle, Sound Design, und vieles mehr. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
concatenation 2 OLYMPIC GAME

Die olympischen Spiele als großes bewegtes Puzzle, bei dem man sich die Teilchen passend zuschneiden kann -- genug Geduld vorausgesetzt...