Sony Forum



Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche



... was Sony-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Magic94
Beiträge: 5

Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Do 21 Feb, 2019 12:00

Hallo Forum,

ich habe baue mir gerade ein kleines Betacam "Studio" auf und brauche dabei etwas Hilfe.
Vorab: Ja, Betacam SP ist ein altes Format, aber ich mag es irgendwie. Ich finde das Video daraus hat Charme und es sind auch schon ein paar Retro-Video Projekte in Planung. Ich kaufe also bewusst Betacam SP!
Bisher habe ich also eine Kamera, die BVW-300AP in wirklich top Zustand. Kaum Lack verloren bisher, war selten unterwegs, zuletzt als Modell in einer Ausbildungswerkstatt. Tapedeck kaum genutzt lt. Verkäufer.
Dazu einen Rekorder, den DVW-A500P um von den SP Bändern direkt Digital weiterzugehen und per SDI am Mac Pro mit einer Blackmagic-SDI Karte das direkt aufzunehmen.
Nun zum Problem: Obwohl ja anscheinend kaum genutzt macht das Tapedeck bandgeschwindigkeitsabhängige Geräusche. Beim Spulen wird das Geräusch also schneller. Ein klackern was mal lauter und mal leiser ist. Das Videoergebnis wird dadurch allerdings nicht beeinflusst. Kein Springen, Syncfehler oder sonstiges sichtbar.
Ich habe einfach mal ein bisschen meine Katze gefilmt und es hochgeladen.



Geräusch beim Spulen (hier sieht man auch mal die Kamera) :



Ich wäre euch für Hilfe sehr sehr dankbar, da ich mir diese Kamera wirklich gerne wieder so herrichten würde, dass man damit auch unterwegs filmen kann ohne jedem erkären zu müssen warum die Kamera solche Geräusche macht.




Magic94
Beiträge: 5

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Fr 22 Feb, 2019 18:47

Wie der Zufall so wollte ist das Tapedeck natürlich dann heute vollständig ausgefallen.
habe das Tapedeck also mal geöffnet und bisher herausgefunden, dass das Geräusch von den oberen Zahnrädern, dem Antrieb des Bandes selber, stammt.
An den roten Punkten ist ein Zahnrad an 2 Stellen gebrochen. Da dieses Zahnrad nur für den Vorlauf des Bandes zuständig ist, funktioniert zurückspulen noch, das klappern ist dennoch vorhanden, obwohl an dem gebrochenen Zahnrad dann selber nichts mehr anliegt, da das transparente Zahnrad die Seite wechselt.
Hinter dem gebrochenen Zahnrad befindet sich das gleiche Zahnrad noch einmal, welches aber nicht drehstarr mit dem oberen verbunden ist. Das untere ist dahingegen mit dem (Spulkopf?) verbunden.
Bild




Jott
Beiträge: 15163

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Jott » Fr 22 Feb, 2019 19:03

Nun, dir ist schon klar, dass alte Betacam-Geräte naturbedingt Schrott sind? Die werden abgestoßen, weil der Verkäufer ganz genau weiß, dass jede anstehende Reparatur - selbst ein Routineservice wie Kopfwechsel - den Gerätewert bei weitem übersteigt.

Ich kann alte Technik als Hobby durchaus nachvollziehen, aber es ist ein ruinöses Hobby.

Vielleicht findest du einen pensionierten Techniker, der die Sachen auch liebt, irgendwie Zugriff auf Sony-Ersatzteile halt und dir wohlwollend unter die Arme greift.

Good luck!
Magic94 hat geschrieben:
Do 21 Feb, 2019 12:00
Tapedeck kaum genutzt lt. Verkäufer.
Klar doch.




Magic94
Beiträge: 5

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Fr 22 Feb, 2019 19:13

Jott hat geschrieben:
Fr 22 Feb, 2019 19:03
Nun, dir ist schon klar, dass alte Betacam-Geräte naturbedingt Schrott sind? Die werden abgestoßen, weil der Verkäufer ganz genau weiß, dass jede anstehende Reparatur - selbst ein Routineservice wie Kopfwechsel - den Gerätewert bei weitem übersteigt.

Ich kann alte Technik als Hobby durchaus nachvollziehen, aber es ist ein ruinöses Hobby.

Vielleicht findest du einen pensionierten Techniker, der die Sachen auch liebt, irgendwie Zugriff auf Sony-Ersatzteile halt und dir wohlwollend unter die Arme greift.

Good luck!
Magic94 hat geschrieben:
Do 21 Feb, 2019 12:00
Tapedeck kaum genutzt lt. Verkäufer.
Klar doch.
Ja so könnte es laufen in dieser Welt, wirds aber nicht.
Das Gerät stammt von einer Betacam Auflösung eines Senders. Die Verkäuferin hatte etwa 10 Kameras mit Zubehör und Rekordern usw.. auf einmal auf eBay angeboten. Ich habe die Kamera persönlich abgeholt und noch nett mit ihr geplaudert. Im Endeffekt wurde das Gerät nicht verkauft weil es defekt war, sondern weil der Sender Platz im Schrank brauchte und den Kram nun wirklich kein Sender mehr nutzen sollte.
Man muss ja nicht direkt immer das schlechte im Menschen sehen. Außerdem war sie halt echt auch nicht teuer




Frank Glencairn
Beiträge: 8504

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 22 Feb, 2019 19:33

Ich hätte da was zum ausschlachten für dich.
IMG_20190222_192805.jpg

IMG_20190222_192814.jpg
IMG_20190222_192826.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Magic94
Beiträge: 5

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Fr 22 Feb, 2019 23:38

Übeltäter gefunden, suche jetzt nach Ersatz:

T-Idler heißt dieses Doppelzahnrad

Bild




gizmotronic
Beiträge: 15

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von gizmotronic » Fr 15 Mär, 2019 15:54

Hallo Magic94,

interessant, daß es mehrere Leute gibt, die mit der alten Beta-Technik rumbasteln. Allerdings ist das SlashCam nicht der richtige Ort, um sich darüber zu unterhalten. Es gibt zum Beispiel auch noch das Vintage Video Forum.

Zu Deinem Zahnrad: Sämtliche mechanischen Ersatzteile sind ausverkauft. Für diese Kamera hat Sony gar nichts mehr. Vielleicht bekommt man die Augenmuschel noch, weil sie auch an einigen DigiBetas passte. Um dieses Zahnrad zu bekommen musst Du eine andere Kamera gleichen Typs besorgen und diese ausschlachten. Das Laufwerk der 300er ist ein modulares Bauteil dieser Kamera. das heißt, Du kannst es komplett tauschen. Das ist jedenfalls einfacher, als das Zahnrad aus dem laufwerk zu operieren. Wie das laufwerk rausgeht weiß ich nciht mehr. Drei oder vier Schrauben lösen und rausziehen, oder so ähnlich. Das Deine BVW300 überhaupt noch läuft und im großen und ganzen funktioniert ist eigentlich ein Wunder. In der Kamera sind bergeweise SMD-Elkos verbaut, die wahlweise austrocknen oder auslaufen. Besonders der Tonteil hat meist Macken. Wenn man löten kann oder lernen will, dann ist diese alte Technik ja ein abendfüllender Zeitvertreib. Aber ohne die Service Manuals (meist mindestens zwei Aktenordner pro Modell) kann man es eh vergessen. FIndet man aber als kostenpflichtigen Download (i.d.R. um 5 EUR) bei ominösen Anbietern wie Manualscenter.com etc. oder bei Schaltungsdienst Lange in Berlin (dort ca. 20 - 40 EUR)

Ich habe übrigens selten so gelacht, über den Einwand mit dem Kopfradtausch. Wer soll denn so etwas heutzutage machen? Kopfscheiben gibt es manchmal als Kellerfund bei Werkstatträumungen auf Ebay. Aber wer misst die ganze Sch... ein? Wer hat noch die Messuhren und die Adapter um die Kopfscheibe zu zentrieren? Wenn die Köpfe am Ende sind heißt es nur noch Vitrine oder Container.

Gruß rainer




Magic94
Beiträge: 5

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Fr 15 Mär, 2019 19:24

Hallo Rainer,

leider muss ich dir da zuerst etwas Widersprechen. Das Zahnrad ist bei Sony Deutschland auf Anfrage tatsächlich noch zu bekommen. Auch ist es in einem Broadcaststore nähe Chicago noch erhältlich, was ich mir aus Kostengründen dann dort bestellt habe. Es befindet sich aktuell im Versand zu mir. Auch hatte ich das Zahnrad bereits aus der Kamera herausgeholt. Man musste lediglich das Laufwerk weiter öffnen, die Sicherungsscheibe des Zahnrades entfernen und das Zahnrad abziehen.
Dein Hinweis mit den SMD Elkos werde ich berücksichtigen, hatte auch schon die Befürchtung weil die Qualität des Bilder doch nicht mehr so ganz den Erwartungen entspricht. Oder ich hab sie bisher völlig falsch bedient, auch gut möglich. Aber sonst macht sie bisher ihren Job. 2200 Betriebsstunden bei 700 Kopfstunden. Schleifkontakte des Kopfes sollte man mal überprüfen. Aber der Ton zeigt keinerlei Probleme. Lediglich im Bild driften die Farben etwas auseinander. Das Service Manual habe ich mir tatsächlich mal bei einem dieser doch etwas komisch wirkenden Anbietern gekauft und auch tatsächlich vollständig erhalten. Sind etwa 400 Seiten pdf, aber wirklich wahnsinnig hilfreich und wie du bereits sagtest ohne einfach nicht möglich an dieser Kamera irgendetwas zu machen.
Ich bin mal gespannt darauf wie lange sie noch läuft wenn das Zahnrad dann endlich da ist. Kopf tauschen könnte ich sicherlich noch selber, da ich in einer Elektromotorenfirma arbeite und da zufälligerweise das richtige Messwerkzeug vorhanden ist :D
Aber danke für die Tipps!

PS: Die Artikelnummer des Zahnrades: 372236901




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Bildgewaltig: Apollo 11 Mission in 8K - unveröffentlichtes 65mm Filmmaterial von 1969
von iasi - So 21:59
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von freezer - So 21:04
» Final Cut Pro X Update 10.4.6 bringt automatische Konvertierung alter Formate
von Frank Glencairn - So 20:33
» Portraitfilme - Oldtimer und ihre Fahrer
von blacktopfieber - So 19:49
» Canon Cinema RAW light "Streifen"
von greenscream - So 18:55
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Alf_300 - So 18:34
» SmallHD FOCUS 7 Bolt: 1.000 nits heller 7" Funkmonitor
von filmkamera.ch - So 18:07
» Einfallslos? Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ Film-Poster (hochkant)
von iasi - So 15:54
» Kaufberatung 4K Camcorder für Natur- und Tieraufnahmen
von DAF - So 15:18
» Digitale Medien als Sicherheit und Möglichkeit - Regie
von ZacFilm - So 15:03
» Neuer Metabones Speedbooster speziell für die Pocket 4k
von Moik - So 12:26
» Microfon für Naturaufnahmen?
von bArtMan - So 11:56
» Samplingrate Problem 48kHz > 44kHz
von Flashlight - So 10:59
» Interlaced Ausgabe auf EIZO CG247X
von Lenny123 - So 9:19
» GH5s / Brennweite auslesen?
von rkm82 - So 9:06
» PINA in 3D
von Darth Schneider - So 6:52
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - So 2:34
» Kabelloses Audio an MKH8060
von pillepalle - So 2:08
» Diverse Ebay Verkäufe
von klusterdegenerierung - Sa 21:41
» David Lynch Masterclass ist online - was lange währt, wird endlich gut?
von CandyNinjas - Sa 19:54
» Zacuto Axis Mini neuwertig
von martin8425 - Sa 17:32
» Zacuto VCT Universal Baseplate + Arri Rosette + Stativplatte
von martin8425 - Sa 17:31
» Canon EOS R im 4K Video Test: 10 Bit LOG, Dual Pixel AF, Hauttöne. Bedienung, inkl. Nikon Z6 Vergleich
von Drushba - Sa 16:28
» Tangent Wave2 - Erfahrungsbericht?
von Fader8 - Sa 14:43
» Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
von motiongroup - Sa 13:45
» Wo Sachtler System FSB 8 T FT MS als Endkunde bestellen ?
von Bischofsheimer - Sa 8:51
» Suche µController Programmierer/In (Arduino, Raspberry o.ä.)
von DAF - Sa 8:08
» GOT (bts)
von DWUA b - Sa 7:33
» Nikon Z6 und Ninja V - wie UHD/60?
von Milesurfer - Sa 7:12
» Welchen Fernseher habt ihr?
von emu - Sa 7:11
» Panasonic Lumix S1 - Sensor-Bildqualität der Vorabversion
von kmw - Sa 6:54
» Video und Audio passen nicht zusammen
von carstenkurz - Sa 0:51
» Erfahrungen mit der Pocket 4k - der "after RTFM!"- Thread
von freezer - Fr 23:28
» Meike 25mm T2.2 = tatsächlich baugleich mit Veydra?!
von Sammy D - Fr 14:45
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von domain - Fr 14:19
 
neuester Artikel
 
High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut - hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten Video-Gitzo mit 25 kg Traglast weiterlesen>>

2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.