Sony Forum



Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche



... was Sony-Modelle betrifft, die keine eigene Kategorie haben
Antworten
Magic94
Beiträge: 8

Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Do 21 Feb, 2019 12:00

Hallo Forum,

ich habe baue mir gerade ein kleines Betacam "Studio" auf und brauche dabei etwas Hilfe.
Vorab: Ja, Betacam SP ist ein altes Format, aber ich mag es irgendwie. Ich finde das Video daraus hat Charme und es sind auch schon ein paar Retro-Video Projekte in Planung. Ich kaufe also bewusst Betacam SP!
Bisher habe ich also eine Kamera, die BVW-300AP in wirklich top Zustand. Kaum Lack verloren bisher, war selten unterwegs, zuletzt als Modell in einer Ausbildungswerkstatt. Tapedeck kaum genutzt lt. Verkäufer.
Dazu einen Rekorder, den DVW-A500P um von den SP Bändern direkt Digital weiterzugehen und per SDI am Mac Pro mit einer Blackmagic-SDI Karte das direkt aufzunehmen.
Nun zum Problem: Obwohl ja anscheinend kaum genutzt macht das Tapedeck bandgeschwindigkeitsabhängige Geräusche. Beim Spulen wird das Geräusch also schneller. Ein klackern was mal lauter und mal leiser ist. Das Videoergebnis wird dadurch allerdings nicht beeinflusst. Kein Springen, Syncfehler oder sonstiges sichtbar.
Ich habe einfach mal ein bisschen meine Katze gefilmt und es hochgeladen.



Geräusch beim Spulen (hier sieht man auch mal die Kamera) :



Ich wäre euch für Hilfe sehr sehr dankbar, da ich mir diese Kamera wirklich gerne wieder so herrichten würde, dass man damit auch unterwegs filmen kann ohne jedem erkären zu müssen warum die Kamera solche Geräusche macht.




Magic94
Beiträge: 8

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Fr 22 Feb, 2019 18:47

Wie der Zufall so wollte ist das Tapedeck natürlich dann heute vollständig ausgefallen.
habe das Tapedeck also mal geöffnet und bisher herausgefunden, dass das Geräusch von den oberen Zahnrädern, dem Antrieb des Bandes selber, stammt.
An den roten Punkten ist ein Zahnrad an 2 Stellen gebrochen. Da dieses Zahnrad nur für den Vorlauf des Bandes zuständig ist, funktioniert zurückspulen noch, das klappern ist dennoch vorhanden, obwohl an dem gebrochenen Zahnrad dann selber nichts mehr anliegt, da das transparente Zahnrad die Seite wechselt.
Hinter dem gebrochenen Zahnrad befindet sich das gleiche Zahnrad noch einmal, welches aber nicht drehstarr mit dem oberen verbunden ist. Das untere ist dahingegen mit dem (Spulkopf?) verbunden.
Bild




Jott
Beiträge: 17220

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Jott » Fr 22 Feb, 2019 19:03

Nun, dir ist schon klar, dass alte Betacam-Geräte naturbedingt Schrott sind? Die werden abgestoßen, weil der Verkäufer ganz genau weiß, dass jede anstehende Reparatur - selbst ein Routineservice wie Kopfwechsel - den Gerätewert bei weitem übersteigt.

Ich kann alte Technik als Hobby durchaus nachvollziehen, aber es ist ein ruinöses Hobby.

Vielleicht findest du einen pensionierten Techniker, der die Sachen auch liebt, irgendwie Zugriff auf Sony-Ersatzteile halt und dir wohlwollend unter die Arme greift.

Good luck!
Magic94 hat geschrieben:
Do 21 Feb, 2019 12:00
Tapedeck kaum genutzt lt. Verkäufer.
Klar doch.




Magic94
Beiträge: 8

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Fr 22 Feb, 2019 19:13

Jott hat geschrieben:
Fr 22 Feb, 2019 19:03
Nun, dir ist schon klar, dass alte Betacam-Geräte naturbedingt Schrott sind? Die werden abgestoßen, weil der Verkäufer ganz genau weiß, dass jede anstehende Reparatur - selbst ein Routineservice wie Kopfwechsel - den Gerätewert bei weitem übersteigt.

Ich kann alte Technik als Hobby durchaus nachvollziehen, aber es ist ein ruinöses Hobby.

Vielleicht findest du einen pensionierten Techniker, der die Sachen auch liebt, irgendwie Zugriff auf Sony-Ersatzteile halt und dir wohlwollend unter die Arme greift.

Good luck!
Magic94 hat geschrieben:
Do 21 Feb, 2019 12:00
Tapedeck kaum genutzt lt. Verkäufer.
Klar doch.
Ja so könnte es laufen in dieser Welt, wirds aber nicht.
Das Gerät stammt von einer Betacam Auflösung eines Senders. Die Verkäuferin hatte etwa 10 Kameras mit Zubehör und Rekordern usw.. auf einmal auf eBay angeboten. Ich habe die Kamera persönlich abgeholt und noch nett mit ihr geplaudert. Im Endeffekt wurde das Gerät nicht verkauft weil es defekt war, sondern weil der Sender Platz im Schrank brauchte und den Kram nun wirklich kein Sender mehr nutzen sollte.
Man muss ja nicht direkt immer das schlechte im Menschen sehen. Außerdem war sie halt echt auch nicht teuer




Frank Glencairn
Beiträge: 10240

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Frank Glencairn » Fr 22 Feb, 2019 19:33

Ich hätte da was zum ausschlachten für dich.
IMG_20190222_192805.jpg

IMG_20190222_192814.jpg
IMG_20190222_192826.jpg

Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.




Magic94
Beiträge: 8

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Fr 22 Feb, 2019 23:38

Übeltäter gefunden, suche jetzt nach Ersatz:

T-Idler heißt dieses Doppelzahnrad

Bild




gizmotronic
Beiträge: 17

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von gizmotronic » Fr 15 Mär, 2019 15:54

Hallo Magic94,

interessant, daß es mehrere Leute gibt, die mit der alten Beta-Technik rumbasteln. Allerdings ist das SlashCam nicht der richtige Ort, um sich darüber zu unterhalten. Es gibt zum Beispiel auch noch das Vintage Video Forum.

Zu Deinem Zahnrad: Sämtliche mechanischen Ersatzteile sind ausverkauft. Für diese Kamera hat Sony gar nichts mehr. Vielleicht bekommt man die Augenmuschel noch, weil sie auch an einigen DigiBetas passte. Um dieses Zahnrad zu bekommen musst Du eine andere Kamera gleichen Typs besorgen und diese ausschlachten. Das Laufwerk der 300er ist ein modulares Bauteil dieser Kamera. das heißt, Du kannst es komplett tauschen. Das ist jedenfalls einfacher, als das Zahnrad aus dem laufwerk zu operieren. Wie das laufwerk rausgeht weiß ich nciht mehr. Drei oder vier Schrauben lösen und rausziehen, oder so ähnlich. Das Deine BVW300 überhaupt noch läuft und im großen und ganzen funktioniert ist eigentlich ein Wunder. In der Kamera sind bergeweise SMD-Elkos verbaut, die wahlweise austrocknen oder auslaufen. Besonders der Tonteil hat meist Macken. Wenn man löten kann oder lernen will, dann ist diese alte Technik ja ein abendfüllender Zeitvertreib. Aber ohne die Service Manuals (meist mindestens zwei Aktenordner pro Modell) kann man es eh vergessen. FIndet man aber als kostenpflichtigen Download (i.d.R. um 5 EUR) bei ominösen Anbietern wie Manualscenter.com etc. oder bei Schaltungsdienst Lange in Berlin (dort ca. 20 - 40 EUR)

Ich habe übrigens selten so gelacht, über den Einwand mit dem Kopfradtausch. Wer soll denn so etwas heutzutage machen? Kopfscheiben gibt es manchmal als Kellerfund bei Werkstatträumungen auf Ebay. Aber wer misst die ganze Sch... ein? Wer hat noch die Messuhren und die Adapter um die Kopfscheibe zu zentrieren? Wenn die Köpfe am Ende sind heißt es nur noch Vitrine oder Container.

Gruß rainer




Magic94
Beiträge: 8

Re: Sony Betacam BVW-300AP Tapedeck Geräusche

Beitrag von Magic94 » Fr 15 Mär, 2019 19:24

Hallo Rainer,

leider muss ich dir da zuerst etwas Widersprechen. Das Zahnrad ist bei Sony Deutschland auf Anfrage tatsächlich noch zu bekommen. Auch ist es in einem Broadcaststore nähe Chicago noch erhältlich, was ich mir aus Kostengründen dann dort bestellt habe. Es befindet sich aktuell im Versand zu mir. Auch hatte ich das Zahnrad bereits aus der Kamera herausgeholt. Man musste lediglich das Laufwerk weiter öffnen, die Sicherungsscheibe des Zahnrades entfernen und das Zahnrad abziehen.
Dein Hinweis mit den SMD Elkos werde ich berücksichtigen, hatte auch schon die Befürchtung weil die Qualität des Bilder doch nicht mehr so ganz den Erwartungen entspricht. Oder ich hab sie bisher völlig falsch bedient, auch gut möglich. Aber sonst macht sie bisher ihren Job. 2200 Betriebsstunden bei 700 Kopfstunden. Schleifkontakte des Kopfes sollte man mal überprüfen. Aber der Ton zeigt keinerlei Probleme. Lediglich im Bild driften die Farben etwas auseinander. Das Service Manual habe ich mir tatsächlich mal bei einem dieser doch etwas komisch wirkenden Anbietern gekauft und auch tatsächlich vollständig erhalten. Sind etwa 400 Seiten pdf, aber wirklich wahnsinnig hilfreich und wie du bereits sagtest ohne einfach nicht möglich an dieser Kamera irgendetwas zu machen.
Ich bin mal gespannt darauf wie lange sie noch läuft wenn das Zahnrad dann endlich da ist. Kopf tauschen könnte ich sicherlich noch selber, da ich in einer Elektromotorenfirma arbeite und da zufälligerweise das richtige Messwerkzeug vorhanden ist :D
Aber danke für die Tipps!

PS: Die Artikelnummer des Zahnrades: 372236901




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Welche Framerate
von meier14 - So 16:42
» Meine Tochter sieht das auch so
von Darth Schneider - So 16:41
» UFC / Boxing
von roki100 - So 16:37
» Miller CX2 75mm Fluidkopf und Sprinter II Carbon Stativ - Sachtler-Alternative?
von -paleface- - So 16:15
» Mein neues Reel
von klusterdegenerierung - So 16:08
» Benötige dringend Ersatz für Final Cut Pro X
von carstenkurz - So 15:32
» Vorschlag: In Zukunft öffentlich vollfinanzierte Dokumentarfilme lizenzfrei im Netz
von iasi - So 15:26
» DIY - Rüssel MEMS Mikrofon(e)
von ruessel - So 15:26
» Was schaust Du gerade?
von roki100 - So 15:07
» Cosina kündigt Voigtländer Nokton 60mm F0.95 für MFT an
von slashCAM - So 15:06
» Bademeister mal anders!
von klusterdegenerierung - So 14:59
» Panasonic LUMIX DMC-GX80 MFT-Kamera
von andersfernsehen - So 14:20
» 2 Meter programmierbarer Motorslider Heavy Duty
von andersfernsehen - So 14:16
» Sony FS700 und Atomos Shoghun Inferno kein SDI-Zugang
von ZacFilm - So 13:14
» Lösch Dich!
von cantsin - So 12:46
» Canon Legria Camcorder nimmt die Speicherkarte nicht an
von cantsin - So 12:44
» Fehler DCR-PC330 - C:32:11 Schlitten fährt nicht hoch!
von humanVTEC - So 12:31
» H.P. Lovecraft‘s „Die Farbe aus dem All“ - Trailer
von 7River - So 12:17
» Tascam HD-P2/Sennheiser ME66: Plötzlich nur noch rauschiges Piepen
von srone - So 12:07
» Red Komodo Konkurrent in Sicht?
von iasi - So 11:54
» Latenz bei HDMI Ausgängen
von prime - So 11:48
» 10 Millionen Dollar für Blockbuster-Produktion im Smartphone Hochkant-Format
von Darth Schneider - So 10:44
» Ägypten IPhone 11 pro
von Frank Glencairn - So 9:09
» BATTLE STAR WARS - Trailer
von cantsin - Sa 23:28
» Trailer LIMBO ("one take")
von Jörg - Sa 22:55
» Tascam DR-05 V2, wie neu + Windschutz, 2,5 Jahre Garantie
von Jörg - Sa 19:55
» Band gerissen - Kassetten reparieren
von klusterdegenerierung - Sa 19:14
» LEDs zum Filmen gesucht
von phreak - Sa 18:39
» PL- auf L-Mount Konverter Sigma MC-31 in Kürze verfügbar
von cantsin - Sa 18:20
» Spotlight Aufnahme mit Canon XF300 - wie?
von TomStg - Sa 18:07
» Ohrwurm 2020
von ruessel - Sa 15:13
» PTZ-Pult mit Schwenk-/Neigekopf verbinden (Panasonic AW-RP400 und AW-PH300)
von schroedingerskatze - Sa 14:35
» Review-Video: Zeapon Micro 2 & Zhiyun Weebill S: "Sliding Gimbal"
von GaToR-BN - Sa 14:18
» Interne Speedbooster für die Blackmagic Pocket Cinema 6K -- trotz EF-Mount
von cantsin - Sa 13:54
» Metabones Nikon G - BMPCC Speed Booster 0.58x
von Ledge - Sa 10:29
 
neuester Artikel
 
Unsere Empfehlungen für die 70. Berlinale

Das 70-jährige Jubiläum der Berlinale ist ein stürmisches: Das Filmfestival ist im Umbruch und dürfte gerade deshalb auch inhaltlich spannend wie selten zuvor werden. Und dann gibt es ja auch noch die Top-besetzten Berlinale Talents 2020 Hier unsere Film- und Veranstaltungs-Empfehlungen (inkl. Trailer!): weiterlesen>>

Von Making-OFs zu arte-Produktionen

Kameramann Chris Caliman hat mit Making-OFs für Fotografen angefangen und filmt mittlerweile beeindruckende Dokumentationen für arte. Außerdem ist er seit vielen Jahren aktiv im slashCAM-Forum unterwegs. Wir haben uns mit ihm über seinen Weg zum erfolgreichen Dokumentar-Kameramann unterhalten weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Succession Composer Breaks Down the Theme Song | Vanity Fair

Für alle, die sich auch für Musik interessieren, geht es hier um die Entstehung der -- wie wir finden extrem gelungenen -- Musik zur HBO-Serie Succession. Komponist Nicholas Britell führt am Klavier durch die verschiedenen tonalen Layer und reizenden Dissonanzen.