Gemischt Forum



Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
MK
Beiträge: 1291

Re: Stirbt UltraHD Blu-ray?

Beitrag von MK » Do 21 Feb, 2019 15:03

gekkonier hat geschrieben:
Do 21 Feb, 2019 10:22
Was ist wenn die mal zumachen? Dann ist der Film futsch.
Die müssen nicht mal zumachen, mir sind bei Amazon schon zwei gekaufte Musikalben nach 10 Jahren auf wundersame Weise aus dem Account geflogen... gut, davon kann man sich wenigstens ein Backup anlegen indem man die Daten lokal synchronisiert, aber hätte ich das nicht gemacht wären die Teile für immer weg...




gekkonier
Beiträge: 477

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von gekkonier » Do 21 Feb, 2019 16:57

Na das ist ein "S#aß&"
Schöne neue Welt...




felix24
Beiträge: 66

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von felix24 » Fr 22 Feb, 2019 11:28

Hallo Fader8,

das mit den Synchronisationen bezog sich hauptsächlich auf die Filme von Woody Allen, die hier in Deutschland jahrzehntelang von Wolfgang Draeger synchronisiert wurden... so gut, dass sogar Woody Allen meinte, die Stimme wäre besser als seine eigene... was einfach stimmt.
Die Filme haben durch die geniale Sync tatsächlich was gewonnen. Für mich ein Grund darauf zu hoffen, dass die alten WA Filme irgendwann mal endlich rauskommen. "Der Stadtneurotiker" und "Manhattan" gibt es allerdings schon...immerhin. Ein Hochgenuss... diese Filme.

Aber immer die halbgaren Sachen hier in D. Warum nur die und die anderen nicht. Ich vermisse "Machs nochmal, Sam", "Der Schläfer", "Bananas", "Die letzte Nacht des Boris Gruschenko", "Stardust Memories" u.a. In USA oder GB gibt es die alle...auf BD.

Achso, ja bei Amazon Prime gibt es die Teilweise. Dann aber wieder auch nicht. Mir fehlt dabei auch die tolle Ausstattung, die so manche BD mitbringt. Weiß gar nicht, ich glaube ich hab mir sogar einen mal dort gekauft, weiß gar nicht mehr welchen. Denn den hab ich ja nicht wirklich. Ich kann ihn nicht einfach nehmen und anschauen. Immer erst einloggen und raussuchen. Der ist da irgendwo in einem Ordner und ich hab ihn noch nie geschaut und weiß gar nicht mehr, welchen ich habe. Ich habe aber über 300 BDs und kenne jede einzelne genau.

Aber mal grundsätzlich... macht es mir mehr Spaß, Filme synchronisiert zu sehen. Das ist für mich angenehmer, als wenn ich mich immer total drauf konzentrieren muss, was gesagt wird und jedes zweite Wort nicht verstehe. Kann zwar ganz gut Englisch, aber kein Französisch, Italienisch, Japanisch oder Chinesich.

Mich interessieren auch überwiegend ältere Filme, wie z.B. die Fernsehvierteiler aus den 60er und 70er Jahren. Das verrückte daran, ist nämlich, dass man die heute in einer Qualität sehen kann, die weit über der liegt von damals. Jedenfalls bei den zweien die es bisher gibt ist das so.

Und auch bei fremdsprachigen Filmen mit der Originalsyncro, die ja auch der Zeit entspricht, gibt es viele geniale Sprecher, die ich einfach unheimlich gern höre. Sowas gibt es heute gar nicht mehr, so ein Sprecher wie z.B. Wolfgang Hess. Das war der Sprecher von Bud Spencer. Ich bin mir sicher, dass der Erfolg von Bud hier in D auch mit seiner Synchronstimme zu tun hat.

Aber ist halt mein persönlicher Geschmack.




Onkel Danny
Beiträge: 304

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von Onkel Danny » Sa 23 Feb, 2019 12:38

Noch ist nichts ausgestorben und ich hoffe sehr, das es nicht passiert.
Denn die Qualität auf den Discs ist bisher ungebrochen. Da kommt leider kein einziger Streaminganbieter dran.
Egal ob wir von der Bild-/Tonqualität reden. Auch die Vielzahl von Ton-/Untertitelspuren, keine Chance.
Von etwaigen Extras mal abgesehen. Und nein, man muss auch kein 5000€ TV haben um das zu sehen...

Die Preise sind, trotz bekannter Technik, viel zu hoch. Das hilft der Verbreitung leider gar nicht weiter.
Das etliche UHD-BD's nur ein 2K Master haben, tut der Schärfe keinen Abbruch. Und ist Qualimässig auch besser als irgendwelche Upscaled BD's. Von HDR mal ganz abgesehen. UHD Details bekommt man damit natürlich nicht zu sehen.
Bei einem gleichen Abstand wie bei HD TVs, macht das aber nichts.

Ich weiß auch nicht, was die Rumheulerei von wegen, endlich auf einen HDR Standard einigen soll.
Alle Discs könnten HDR10 haben(kleinster gemeinsamer Nenner), gefolgt vom neuen HDR10+, danach kommt Dolby Vision
welches voll abwärtskompatibel ist(genau wie HDR10+), passt also alles.

Leider gibt es trotz HD-TV und HD-/UHD-Streaming, leider viele Serien und auch Filme, bisher immer noch nicht auf
BD oder gar UHD-BD. Denn für oben genanntes(TV etc...), braucht man doch sowieso das passende Master.
Das ist für mich persönlich wirklich sehr schade. Da fragt man sich manchmal, wollen die Sender kein Geld verdienen.
Denn ich kaufe sicher in 2019 keine alten DVDs mehr, mit entsprechend altem Master.

Klar reicht DVD vielen noch aus, das liegt einer seits an der Gewohnheit und anderer seits an dem sehr kleinen Preis.
Ich meine, man bekommt fast jede reguläre DVD für 1-2€ in der Bucht, selbst, BD's gehen da für nicht viel mehr über die Ladentheke. Bis auf sehr neue und nachgefragte Filme mal abgesehen.

greetz




cantsin
Beiträge: 5884

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von cantsin » Sa 23 Feb, 2019 19:22

Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 23 Feb, 2019 12:38
Denn die Qualität auf den Discs ist bisher ungebrochen. Da kommt leider kein einziger Streaminganbieter dran.
Egal ob wir von der Bild-/Tonqualität reden. Auch die Vielzahl von Ton-/Untertitelspuren, keine Chance.
Von etwaigen Extras mal abgesehen. Und nein, man muss auch kein 5000€ TV haben um das zu sehen...
Was ich nicht verstehe: Warum wird Ultra HD Blu-ray hauptsächlich als Fastfood-Medium für aktuelle Blockbuster positioniert, und nicht als Sammler-/Liebhabermedium für Filmklassiker? Sowas wie die Criterion Collection auf UltraHD Blu-ray wäre doch passend. Und selbst wenn es keine 4K-Master gibt, sondern man 'nur' 2K-Filmscans hochskaliert, wären höhere Bitraten, Farbtiefen und höherer Kontrastumfang bereits Argument genug....




Frank Glencairn
Beiträge: 8981

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 23 Feb, 2019 19:44

Das wäre zu wünschen, und ansatzweise gibt's das ja auch (ich war so happy, als Screen Archives Entertainment endlich Woody Allen's Radio Days mit ner vernünftigen Neuabtastung auf Bluray rausgebracht hatten), aber ich fürchte das ist einfach ein zu kleiner Markt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Ob es bald HDR Cinema Cameras von BM gibt?
von carstenkurz - Do 23:17
» P2 MXF Metadaten Problem
von RianLing - Do 23:12
» Feedback please
von carstenkurz - Do 23:04
» Fujinon XF 16-80mm F4 R OIS WR von Fujifilm ab September für 849,- Euro UVP. verfügbar
von Jörg - Do 22:45
» Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann
von Jan - Do 22:34
» Steadycam Neewer
von hellcow - Do 22:15
» Dokumentarfilmer ergreifen Verfassungsbeschwerde gegen DSGVO
von Alf302 - Do 21:35
» SmallHD Ultrabright 503 + Sony L-Kit
von rideck - Do 20:50
» IT - Chapter Two - offizieller Teaser Trailer
von Funless - Do 20:00
» AI simuliert menschliche Stimmen täuschend echt
von Talker Gott - Do 18:38
» DJI teasert neuen Gimbal als leichter und smarter - für spiegellose Systemkameras?
von Axel - Do 17:41
» warum ist meine curve rot?
von roki100 - Do 17:28
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Do 16:25
» Magix Video Pro X 11 mit "Infusion Engine"
von mash_gh4 - Do 14:56
» DJI stellt leichten Ronin-SC (Compact) Einhand-Gimbal für spiegellose Kameras bis 2 kg vor
von Axel - Do 14:39
» Neu: Weltweit schnellster USB-C Hub Sony MRW-S3 und robuste Sony SF-M TOUGH SD-Karten
von slashCAM - Do 13:45
» Welche Einstellungen verwenden? Cine1 etc.. (Sony A7II)
von Forchi - Do 13:18
» Verkaufe Miktek ProCast SST USB Mikrofon/Audio Interface
von hock jürgen - Do 10:29
» Sony stellt Sony Alpha 7R IV mit 61 MP, Eye-AF für Video und 4K 8 Bit Video vor
von Kamerafreund - Do 9:55
» [BIETE] ANDYCINE Kontrollmonitor A6 PLUS
von ksingle - Do 9:40
» Fragen zur FZ2000
von Fabia - Do 9:22
» Meinung zur GoPro TradeUp-Aktion
von Auf Achse - Do 8:08
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Rick SSon - Mi 23:22
» Tilta stellt Gravity G2 und G2X Einhand-Gimbal mit 3,6 kg Traglast vor
von Rick SSon - Mi 23:21
» Premiere Pro ruckelt extrem
von mweitmann - Mi 20:25
» Framerates "nachträglich" ändern
von ChristophMZ - Mi 19:52
» Final Cut benötigt plötzlich enorm viel Arbeitsspeicher
von R S K - Mi 19:52
» 2 Stunden Gratis Resolve Training
von nedag - Mi 19:29
» Kamerawagen (Track)
von Framerate25 - Mi 19:27
» Vorschaubilder der Videospur flackern
von Framerate25 - Mi 19:21
» Adobe Premiere Pro Update 13.1.3 bringt Verbesserungen und Bugfixes
von Alf302 - Mi 18:59
» Fahraufnahmen
von Auf Achse - Mi 17:09
» Austausch von TV Aufnahmen in DaVinci Resolve 16
von Fassbrause - Mi 16:38
» Ein sehr kritischer Blick auf RED MINI Mags
von nic - Mi 14:02
» Vergleich: DJI Osmo Action vs GoPro Hero 7 Black - wer baut die beste Action Camera? Teil 1
von Tobias Claren - Mi 13:08
 
neuester Artikel
 
Sensor 1x1 oder warum ein Smartphone niemals eine sehr gute Kamera sein kann

Neben dem Smartphone noch eine Kamera im Urlaub mitschleppen? Diese Frage wollen wir einmal wieder zum Anlass nehmen, etwas Grundwissen zu Sensoren zu vermitteln... weiterlesen>>

Sachtler Flowtech vs Gitzo Systematic - High-End Stative im Praxis-Vergleich - Teil 2

Im zweiten Teil unseres Stativ-Shootouts dreht sich alles um die Themen: Torsionssteiffigkeit, Arbeitshöhen (oder besser: Tiefen!), Traglast, Gewicht, Preis und natürlich präsentieren wir auch unser Fazit inkl. Endstand. weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Ed Sheerans Motion Capturing Madness

Ed Sheerans neues Video "Ed Sheeran - Cross Me (feat. Chance The Rapper & PnB Rock)" als Motion Capturing Showcase.