Gemischt Forum



Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?



Der Joker unter den Foren -- für alles, was mehrere Kategorien gleichzeitig betrifft, oder in keine paßt
Antworten
MK
Beiträge: 1223

Re: Stirbt UltraHD Blu-ray?

Beitrag von MK » Do 21 Feb, 2019 15:03

gekkonier hat geschrieben:
Do 21 Feb, 2019 10:22
Was ist wenn die mal zumachen? Dann ist der Film futsch.
Die müssen nicht mal zumachen, mir sind bei Amazon schon zwei gekaufte Musikalben nach 10 Jahren auf wundersame Weise aus dem Account geflogen... gut, davon kann man sich wenigstens ein Backup anlegen indem man die Daten lokal synchronisiert, aber hätte ich das nicht gemacht wären die Teile für immer weg...




gekkonier
Beiträge: 446

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von gekkonier » Do 21 Feb, 2019 16:57

Na das ist ein "S#aß&"
Schöne neue Welt...




felix24
Beiträge: 58

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von felix24 » Fr 22 Feb, 2019 11:28

Hallo Fader8,

das mit den Synchronisationen bezog sich hauptsächlich auf die Filme von Woody Allen, die hier in Deutschland jahrzehntelang von Wolfgang Draeger synchronisiert wurden... so gut, dass sogar Woody Allen meinte, die Stimme wäre besser als seine eigene... was einfach stimmt.
Die Filme haben durch die geniale Sync tatsächlich was gewonnen. Für mich ein Grund darauf zu hoffen, dass die alten WA Filme irgendwann mal endlich rauskommen. "Der Stadtneurotiker" und "Manhattan" gibt es allerdings schon...immerhin. Ein Hochgenuss... diese Filme.

Aber immer die halbgaren Sachen hier in D. Warum nur die und die anderen nicht. Ich vermisse "Machs nochmal, Sam", "Der Schläfer", "Bananas", "Die letzte Nacht des Boris Gruschenko", "Stardust Memories" u.a. In USA oder GB gibt es die alle...auf BD.

Achso, ja bei Amazon Prime gibt es die Teilweise. Dann aber wieder auch nicht. Mir fehlt dabei auch die tolle Ausstattung, die so manche BD mitbringt. Weiß gar nicht, ich glaube ich hab mir sogar einen mal dort gekauft, weiß gar nicht mehr welchen. Denn den hab ich ja nicht wirklich. Ich kann ihn nicht einfach nehmen und anschauen. Immer erst einloggen und raussuchen. Der ist da irgendwo in einem Ordner und ich hab ihn noch nie geschaut und weiß gar nicht mehr, welchen ich habe. Ich habe aber über 300 BDs und kenne jede einzelne genau.

Aber mal grundsätzlich... macht es mir mehr Spaß, Filme synchronisiert zu sehen. Das ist für mich angenehmer, als wenn ich mich immer total drauf konzentrieren muss, was gesagt wird und jedes zweite Wort nicht verstehe. Kann zwar ganz gut Englisch, aber kein Französisch, Italienisch, Japanisch oder Chinesich.

Mich interessieren auch überwiegend ältere Filme, wie z.B. die Fernsehvierteiler aus den 60er und 70er Jahren. Das verrückte daran, ist nämlich, dass man die heute in einer Qualität sehen kann, die weit über der liegt von damals. Jedenfalls bei den zweien die es bisher gibt ist das so.

Und auch bei fremdsprachigen Filmen mit der Originalsyncro, die ja auch der Zeit entspricht, gibt es viele geniale Sprecher, die ich einfach unheimlich gern höre. Sowas gibt es heute gar nicht mehr, so ein Sprecher wie z.B. Wolfgang Hess. Das war der Sprecher von Bud Spencer. Ich bin mir sicher, dass der Erfolg von Bud hier in D auch mit seiner Synchronstimme zu tun hat.

Aber ist halt mein persönlicher Geschmack.




Onkel Danny
Beiträge: 216

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von Onkel Danny » Sa 23 Feb, 2019 12:38

Noch ist nichts ausgestorben und ich hoffe sehr, das es nicht passiert.
Denn die Qualität auf den Discs ist bisher ungebrochen. Da kommt leider kein einziger Streaminganbieter dran.
Egal ob wir von der Bild-/Tonqualität reden. Auch die Vielzahl von Ton-/Untertitelspuren, keine Chance.
Von etwaigen Extras mal abgesehen. Und nein, man muss auch kein 5000€ TV haben um das zu sehen...

Die Preise sind, trotz bekannter Technik, viel zu hoch. Das hilft der Verbreitung leider gar nicht weiter.
Das etliche UHD-BD's nur ein 2K Master haben, tut der Schärfe keinen Abbruch. Und ist Qualimässig auch besser als irgendwelche Upscaled BD's. Von HDR mal ganz abgesehen. UHD Details bekommt man damit natürlich nicht zu sehen.
Bei einem gleichen Abstand wie bei HD TVs, macht das aber nichts.

Ich weiß auch nicht, was die Rumheulerei von wegen, endlich auf einen HDR Standard einigen soll.
Alle Discs könnten HDR10 haben(kleinster gemeinsamer Nenner), gefolgt vom neuen HDR10+, danach kommt Dolby Vision
welches voll abwärtskompatibel ist(genau wie HDR10+), passt also alles.

Leider gibt es trotz HD-TV und HD-/UHD-Streaming, leider viele Serien und auch Filme, bisher immer noch nicht auf
BD oder gar UHD-BD. Denn für oben genanntes(TV etc...), braucht man doch sowieso das passende Master.
Das ist für mich persönlich wirklich sehr schade. Da fragt man sich manchmal, wollen die Sender kein Geld verdienen.
Denn ich kaufe sicher in 2019 keine alten DVDs mehr, mit entsprechend altem Master.

Klar reicht DVD vielen noch aus, das liegt einer seits an der Gewohnheit und anderer seits an dem sehr kleinen Preis.
Ich meine, man bekommt fast jede reguläre DVD für 1-2€ in der Bucht, selbst, BD's gehen da für nicht viel mehr über die Ladentheke. Bis auf sehr neue und nachgefragte Filme mal abgesehen.

greetz




cantsin
Beiträge: 5449

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von cantsin » Sa 23 Feb, 2019 19:22

Onkel Danny hat geschrieben:
Sa 23 Feb, 2019 12:38
Denn die Qualität auf den Discs ist bisher ungebrochen. Da kommt leider kein einziger Streaminganbieter dran.
Egal ob wir von der Bild-/Tonqualität reden. Auch die Vielzahl von Ton-/Untertitelspuren, keine Chance.
Von etwaigen Extras mal abgesehen. Und nein, man muss auch kein 5000€ TV haben um das zu sehen...
Was ich nicht verstehe: Warum wird Ultra HD Blu-ray hauptsächlich als Fastfood-Medium für aktuelle Blockbuster positioniert, und nicht als Sammler-/Liebhabermedium für Filmklassiker? Sowas wie die Criterion Collection auf UltraHD Blu-ray wäre doch passend. Und selbst wenn es keine 4K-Master gibt, sondern man 'nur' 2K-Filmscans hochskaliert, wären höhere Bitraten, Farbtiefen und höherer Kontrastumfang bereits Argument genug....




Frank Glencairn
Beiträge: 8484

Re: Stirbt Ultra HD Blu-ray einen langsamen Tod?

Beitrag von Frank Glencairn » Sa 23 Feb, 2019 19:44

Das wäre zu wünschen, und ansatzweise gibt's das ja auch (ich war so happy, als Screen Archives Entertainment endlich Woody Allen's Radio Days mit ner vernünftigen Neuabtastung auf Bluray rausgebracht hatten), aber ich fürchte das ist einfach ein zu kleiner Markt.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Einfallslos? Quentin Tarantinos „Once Upon a Time in Hollywood“ Film-Poster (hochkant)
von Frank Glencairn - Fr 2:12
» verlinktes Originalmaterial ausspielen
von dienstag_01 - Fr 0:56
» John Wick: Chapter 3 - Parabellum - offizieller Trailer
von Funless - Fr 0:09
» Rauschzeit
von Bildlauf - Do 22:56
» Hochkant Video: Lena Meyer-Landrut Dont Lie to Me - clever selbstreferentiell und mit perfekter Zielgruppenadressierung
von ffm - Do 22:53
» Wo Sachtler System FSB 8 T FT MS als Endkunde bestellen ?
von Jott - Do 22:11
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von Moik - Do 22:00
» Suche: Freefly Movi
von PanaTo - Do 21:19
» Welchen Fernseher habt ihr?
von -paleface- - Do 20:36
» Erfahrungen mit der Pocket 4k - der "after RTFM!"- Thread
von srone - Do 20:09
» Ton übersteuert, obwohl Pegel ok
von Blackbox - Do 19:57
» NEAT Projects Professional
von dosaris - Do 18:17
» VR-Headsets bekommen höhere Auflösung -- HP Reverb und Oculus Rift S
von Frank Glencairn - Do 17:20
» "Babystativ"
von Jack43 - Do 16:23
» Suche µController Programmierer/In (Arduino, Raspberry o.ä.)
von prime - Do 15:02
» Blackmagic Fusion. Zeig deine Kunst! :)
von roki100 - Do 14:57
» Abstimmung EU Parlament/Uploadfilter/"Wer das Internet kaputt macht"
von Frank Glencairn - Do 14:57
» Bin ich farbenblind?
von speven stielberg - Do 14:49
» Neue Treiberklasse von NVidia?: Geforce Creator Ready Treiber
von srone - Do 14:27
» GH5s / Brennweite auslesen?
von -paleface- - Do 14:15
» Panasonic Blu-Ray Software HD Writer AE 4.1
von fubal147 - Do 13:49
» Neue iMacs mit bis zu 8 Kernen und AMD Vega-Grafik
von Jott - Do 13:27
» Der brillante Monsieur Attal
von 3Dvideos - Do 12:46
» c't Bauvorschlag - welche Grafikkarte?
von speven stielberg - Do 12:36
» Wie Premiere richtig am Macbook mit eGPU betreiben?
von dernapfkuchen - Do 11:11
» Kompakte, leise und leistungsstarke (Gaming-)Workstation: Corsair One i160
von slashCAM - Do 10:00
» Besserer Ton: Mikrofon-Adapter für DJI Osmo Pocket ist verfügbar
von DAF - Do 8:37
» Small HD, Steadicam, Peli Case, Slider, Blimp, Evoc
von Fabock - Do 8:19
» Video und Audio passen nicht zusammen
von TomStg - Do 6:59
» Panasonic-, Nikon-, Canon-, Fuji- und Sony-Metadaten-Import für Resolve
von motiongroup - Do 5:32
» Iron Sky - The Coming Race - offizieller Trailer
von Funless - Do 0:05
» 70mm Roadshow Fassung von Tarantinos "The Hateful Eight" bald auf Netflix??
von iasi - Mi 22:37
» High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast
von beiti - Mi 19:18
» Chrosziel 201-19 Zahnkranz für Canon EF 24 -105 mm
von mfu - Mi 17:41
» Chrosziel Follow Focus 206-05 + 2x Zahnkranz Chrosziel 206-30
von mfu - Mi 17:32
 
neuester Artikel
 
High-End Gitzo Systematic 3 Stativ für Video umrüsten: Modulares Leichtgewicht mit 25kg (!) Traglast

Gitzo dürfte den meisten vor allem als Premium-Hersteller von hochwertigen Foto-Stativen vertraut sein. Weniger bekannt ist, dass sich die Gitzo Systematic Stative auch mit 75/100mm Halbschalen für Videoköpfe umbauen lassen - wir haben das Gitzo Systematic 3 auf Video umgebaut - hier unsere Eindrücke vom ersten Hands-On mit dem leichten Video-Gitzo mit 25 kg Traglast weiterlesen>>

2,5K Auflösungstest der Canon EOS-M mit Magic Lantern

Mittlerweile läuft Magic Lantern mit der EOS-M hinreichend stabil, um damit 2,5K RAW-Clips zu erstellen. Daher haben wir mal einen ersten Auflösungstest in 2,5K gewagt... weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
YGT - Sinking Ship

Computergenerierte Visuals mit ziemlich analog anmutendem Reiz, was sicher auch an der gezeigten Welt liegt, die sehr an Fantasy-Vorstellungen mit surrealen Einschlägen erinnert -- ein paar Infos zur Entstehung hier.