vobe49
Beiträge: 497

Käfighalterung für Hero 7 Black

Beitrag von vobe49 » Do 14 Feb, 2019 08:12

Hallo zusammen,
ich habe gerade - kurz vor einem Einsatz in der kommenden Woche - mit Erschrecken festgestellt, dass man bei der von Gopro Hero 7 Black bei dem mitgelieferten Käfig mit Stativhalterung nicht an die Schnittstellen heran kommt, weil der Deckel vom Käfig überdeckt wird. Ich will/muss die Hero 7 Black über eine Powerbank mit Strom versorgen. Wollte sie bei einem Multicamprojekt mit einsetzen.

Zwar ist da im Korb in Höhe der Schnittstellen eine Aussparung, aber wer das Ding konstruiert hat, muss was an der Waffel gehabt haben, denn man sieht zwar den Knopf zum Öffnen der Klappe, kann diese aber nicht öffnen weil das Chassis im Wege ist.

Ich kann mich erinnern, dass es bei einer älteren Gopro mal eine ziemlich offenen Klemmhalterung gab; so etwas kann ich aber leider für die Hero 7 nicht mehr finden.
Notfalls muss ich mir mit einer Smartphone-Klemmhalterung helfen, aber so richtig gefallen tut mir das nicht.

Hat jemand eine Idee ?




Auf Achse
Beiträge: 3277

Re: Käfighalterung für Hero 7 Black

Beitrag von Auf Achse » Do 14 Feb, 2019 08:33

Bei der H5 kann man den Deckel runterclipsen. Geht das bei der H7 nicht?

Auf Achse





vobe49
Beiträge: 497

Re: Käfighalterung für Hero 7 Black

Beitrag von vobe49 » Do 14 Feb, 2019 08:51

Hallo Auf Achse,
ich danke dir vielmals für den Tipp, der auch bei der Hero 7 Black funktioniert. Besonders begeistert bin ich davon zwar nicht - will im März auf den Malediven die Hero 7 beim Schnorcheln möglichst ohne das UW-Gehäuse einsetzen, weil man da keine Fog-Probleme hat und auch den Akku schneller wechseln kann. Ob die Klappe nach ein paar solcher Wechsel wirklich noch dicht ist, will ich doch stark hoffen.

Ich hatte noch das DigiPower Re-Fuel 9 Stunden Akkupack für GoPro bestellt. Das soll angeblich auch UW funktionieren. Leider hat Gopro Lieferschwierigkeiten. Über Wasser kann man sich ja mit einer Powerbank helfen. Ich will heute mal die Laufzeit bis zu einer möglichen Überhitzungsabschaltung testen; vielleicht hilft es auch hierbei etwas, wenn man den Akku herausnimmt
Gruß vobe49




Auf Achse
Beiträge: 3277

Re: Käfighalterung für Hero 7 Black

Beitrag von Auf Achse » Do 14 Feb, 2019 10:30

Servus!

Freut mich wenn ich helfen konnte :-)

Und fürs Beschlagen gibts auch was, hab ich selbst in Verwendung bei meinen GoPro H4.

Grüße + gutes Gelingen,
Auf Achse





vobe49
Beiträge: 497

Re: Käfighalterung für Hero 7 Black

Beitrag von vobe49 » Do 14 Feb, 2019 10:48

Was das Nichtbeschlagen angeht, gibt es eine sehr sichere, wenn auch nicht schnelle Lösung überall dort, wo es z.B. im Urlaubshotel in tropischen Ländern eine funktionierende Klimaanlage gibt:

Kamera fertig machen (vollen Akku einlegen, Speicherkarte frei machen), Kamera in das Gehäuse einlegen, Gehäuse aber aufgeklappt im Zimmer liegen lassen; Klimaanlage auf max. Kälte stellen und frühstücken gehen. Danach zuklappen und Schnorcheln gehen - da beschlägt nichts (wenn die AC funktioniert). Da ich auf den Malediven aber meist mehrmals und oft bis zu 2 h Stunden UW bin, kommt man zwischendurch nicht um das Öffnen des Gehäuses zwischendurch herum und dann reicht die Zeit nach obiger Methode oft nicht aus. Zumindest bis 10 m (beim Schnorcheln sowieso deutlich weniger) ist da die Variante ohne Gehäuse schon recht interessant. Ein Kumpel von mir macht das mit der Hero 6 schon lange so.

Was die Taucherbrille betrifft, sind die teuren Mittelchen nach meiner Erfahrung alle Schei…. . Bestes Anti-Fog-Mittel: ein paar Tropfen flüssiges Spülmittel (z. B. Fit) auf jedes Glas, richtig kräftig mit dem Finger verreiben und vorm Aufsetzen die Brille im Meer kurz ausspülen, ohne die Gläser dabei zu berühren. Muss man aber möglichst vor jedem Schnorchel-/Tauchgang machen.




Auf Achse
Beiträge: 3277

Re: Käfighalterung für Hero 7 Black

Beitrag von Auf Achse » Do 14 Feb, 2019 11:32

Sehr schöne Aufnahmen!

Also bei meiner Tauchermaske funktioniert der alte Trick mit der Spucke :-)

Die Drypads haben den Vorteil daß man zum Akku wechseln das Gehäuse problemlos kurz öffnen kann. Die funktionieren auch beim zweiten Tauchgang noch. Wichtig ist die luftdichte Lagerung, ich geb sie in eine alte Filmdose :-)

Auf Achse




vobe49
Beiträge: 497

Re: Käfighalterung für Hero 7 Black

Beitrag von vobe49 » Do 14 Feb, 2019 12:06

Noch was anderes, ich hatte ja geschrieben, dass ich die Hero7 bei einem Multicam-Projekt (Aufzeichnung einer Karnevals-Veranstaltung) nächste Woche einsetzten will (insgesamt sind es dann 5 Kameras - zwei Canon Legria HFG40 (laufen ohne Bedienung mit fester Einstellung durch, eine Sony RX10M3, eine Sony Alpha 6300 und eben die Gopro Hero 7. Habe soeben mal einen Test gemacht und die kleine Kamera mit herausgenommenen Akku und Stromversorgung über eine Powerbank 1h 40 min durchlaufen lassen und sie lief tatsächlich durch: keine Beendigung der Aufnahme nach 30 min (sie schreibt bei 4k 25p fortlaufend 8,50 min-Blöcke) und vor allem keine Abschaltung wegen Sensorüberhitzung ! Ich bin begeistert weil man gerade bei einem Multicam-Projekt hier schöne Überblicke ins Publikum machen kann.

Teste jetzt gerade die Alpha 6300. Die war bisher immer sehr temperaturempfindlich. Angeblich soll das mit dem aktuellen Firmware-Update deutlich besser geworden sein und außerdem habe ich den Akku durch einen Akku-Dummy ausgetauscht. Über den wird die Kamera aus einer Powerbank mit Strom versorgt, was auch weniger Hitze im Kamera-Inneren erzeugt. Mal sehen was jetzt passiert. Die aus Zollgründen bescheuerte Laufzeitbegrenzung von ca. 30 min wird's zwar immer noch geben, aber die Kamera hat einen Bediener.




Auf Achse
Beiträge: 3277

Re: Käfighalterung für Hero 7 Black

Beitrag von Auf Achse » Do 14 Feb, 2019 12:20

Lass bei allen starionären extern versorgten Kameras immer einen (vollen) Akku drinnen! Sollte aus irgend einem Grund die externe Versorgung zusammenbrechen läuft sie mit Akku weiter.

Voller Akku deswegen weil viele Consumer / Prosumer - Kameras nicht gleichzeitig aufnehmen UND laden können.

Auf Achse




vobe49
Beiträge: 497

Re: Käfighalterung für Hero 7 Black

Beitrag von vobe49 » Do 14 Feb, 2019 18:15

Was die Temperaturfestigkeit der Gopro betrifft, hatte ich sehr unterschiedliche Aussagen gelesen. Ich vermute mal, dass die Hero 7 bei meinem Test nur deshalb so lange durchgehalten hat, weil der Akku nicht drinnen war und daher ein besserer Wärmeaustausch stattfindet.

Was die Alpha 6300 betrifft bin ich ziemlich enttäuscht; auch wegen der Aussagen zum Firmware-Update. Eigentlich ist das eine gute Kamera, auch mit guten Lowlight-Eigenschaften, aber die Temperaturempfindlichkeit ist schon recht krass. Ich könnte die Kamera ja auch in Full HD aufzeichnen lassen - da wird der Sensor deutlich geringer belastet und es soll deutlich weniger Wärme entstehen aber: die FhD-Qualität ist bei beiden Sony-Kameras deutlich schlechter als die von 4k, auch wenn man am Ende nur in FhD encodiert. Muss ich trotzdem noch mal nachdenken und ggf. einen Kompromiss akzeptieren.




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Tukur-Tatort am nä So: "Murot und das Murmeltier"
von klusterdegenerierung - Sa 1:41
» Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On
von rush - Sa 1:20
» Atomos stellt 5“ HDR 1920x1080 HDMI Kameramonitor Shinobi mit 1000 Nits vor
von -paleface- - Fr 21:18
» Farbfehler bei Vortragsaufzeichnung mit Hardware Recorder
von freezer - Fr 21:14
» FUJI X-T30 kann F-log und 10 Bit 4:2:2 über HDMI
von Funless - Fr 19:43
» Eazy Dolly Kamera Wagen
von fxk - Fr 19:06
» Atlas 2-Rod Camera Support
von fxk - Fr 19:06
» Lanparte Schulter Support Rig
von fxk - Fr 19:05
» Kamerar Triangle Cinema Skater Kamerawagen - Dolly für Video-DSLR
von fxk - Fr 19:05
» Kamera Kamerakran aus Carbon / Jib Traveller
von fxk - Fr 19:04
» DJI Ronin M Tuning Stand
von fxk - Fr 19:03
» 100 kostenlose Musiktitel gema frei
von Jalue - Fr 18:31
» Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding
von dosaris - Fr 17:17
» Erste Aufnahmen von der Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K
von cantsin - Fr 17:13
» Sony Alpha 6000 - blaues LED-Licht wird nicht richtig abgebildet
von cantsin - Fr 17:12
» Gesucht: Induro LFB75S Tripod Set
von Jörg - Fr 16:48
» Polaroid mal anders.....
von ruessel - Fr 16:43
» Ärger um die Oscarverleihung: Scorsese, Tarantino, Wenders, Robert De Niro u.a. protestieren
von Frank B. - Fr 15:50
» faire Schauspielgage 14 Tage Dreh (je. 6-7 Std.)
von Lapaloma - Fr 14:07
» Canon stellt spiegellose Vollformat EOS RP mit 4K Video für 1.499,- Euro vor
von Skeptiker - Fr 13:54
» Mega Time Squad - offizieller Trailer
von klusterdegenerierung - Fr 13:21
» Tipps zu Tutorial Video Setup
von BastiM - Fr 12:58
» Bestätigt: Lumix S1 gibt 422 10-bit im HLG-Modus aus -- ohne Upgrade
von Frank B. - Fr 12:56
» Alita: Battle Angel - Offizieller Trailer
von Funless - Fr 12:27
» Panasonic gh5 oder Fuji xt3 für HLG Filmen?
von HolmS - Fr 12:02
» Sechs neue Canon EOS RF-Objektive für 2019 angekündigt
von TonBild - Fr 10:47
» ERGO Kurzfilm
von manuelk - Fr 10:24
» Künstliche Intelligenz erschafft realistische Gesichter
von tom - Fr 10:09
» Passion für Lost Places
von Auf Achse - Fr 9:01
» DV-AVI nicht mehr Unterstütze Formate FCPX
von Jott - Fr 8:20
» DJI Osmo Pocket ist verfügbar und bekommt neuen Zeitlupen-Modus (Firmware-Update)
von r.p.television - Do 23:21
» Buchgroßhändler Koch, Neff und Volckmar (KNV) meldet Insolvenz an
von Benutzername - Do 22:53
» Erfahrungen mit 7artisans o.ä. Objektiven?
von Jörg - Do 22:26
» NIKKOR Z 24-70mm f/2.8 S
von rush - Do 21:46
» Lichtsetzung in der Postproduktion
von 3Dvideos - Do 20:39
 
neuester Artikel
 
Atomos 5 Zoll HDR Monitor (only) Shinobi im ersten Hands-On

Wir hatten bereits Gelegenheit zu einem ersten kurzen Hands-On mit dem heute offiziell vorgestellten 5 HDR Monitor SHINOBI von Atomos. Der 1000 Nit-fähige HDR-Kameramonitor wiegt lediglich 200g und bietet alle Monitoring-Funktionen des NinjaV (und noch etwas mehr). Durch das fehlende Aufnahmemodul ergeben sich deutlich längere Akkulaufzeiten im lüfterlosen Betrieb. Hier unsere ersten Eindrücke zum 5 Atomos Shinobi Kameramonitor weiterlesen>>

Canon XF705 - Teil 2: Sensor-Bildqualität und Bewertung

Im ersten Teil unseres Tests haben wir uns ja schon mit dem gesamten Drumherum der XF705 befasst, doch nun gehts Buchstäblich ans Eingemachte. Wie schlägt sich der neue 4K-Bolide von Canon in der Bildqualität? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
mini landscapes

Epische Landschaftsimpressionen -- gefilmt im Studio, in Miniatur... Zu erkennen ist dies teilweise nur an der Größe der Sandkörner und Schneeflocken. Wie im Abspann zu sehen ist, wurde anscheinend mit der Blackmagic Pocket CC 4K und dem sondenähnlichen Laowa Makro-Objektiv gedreht.