slashCAM
Administrator
Administrator
Beiträge: 11259

Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding

Beitrag von slashCAM » Mi 13 Feb, 2019 11:06


Das neueste Update 15.2.4 für Blackmagics DaVinci Resolve bringt eine verbesserte Leistung der Videowiedergabe im Edit-Arbeitsraum, einschließlich Multicam-Playback; bess...
Bild
Hier geht es zur Newsmeldung auf den slashCAM Magazin-Seiten:
Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding




roki100
Beiträge: 1431

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding

Beitrag von roki100 » Mi 13 Feb, 2019 17:17

Keiner fragt danach, was mit Fusion passiert?
Krokodove Plugin bekommt immer noch keine Unterstützung. Was das ist? https://vimeo.com/channels/krokodove also ein mächtiges Werkzeug. Außerdem ist "DaVinci Fusion" instabiler. Wer Grafikbeschleunigung nutzt, der sollte wissen, dass Fusion nur OpenCL kann und keine Cuda wie z.B. DaVinci Timeline. Warum also die Integration in DaVinci Resolve?
Wenn Fusion 9.0.2> von Blackmagic Design aufgegeben wird und nur noch "DaVinci Fusion" weiterentwickelt, dann Bye Bye BMD Fusion. Ich persönlich werde dann auf AfterEffects umsteigen, wobei ich auch Apple Motion sehr gut finde und auch sehr oft nutze.




Kamerafreund
Beiträge: 204

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding

Beitrag von Kamerafreund » Do 14 Feb, 2019 12:37

Keiner fragt was mit Fairlight passiert. Ist immer noch viel zu langsam mit mehreren hochauflösenden Monitoren. einfach schlecht implementiert.




Darth Schneider
Beiträge: 3110

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding

Beitrag von Darth Schneider » Do 14 Feb, 2019 13:32

An roki 100
Warum Fuison in Resolve intrigieren ?
Weil das doch genial ist mit einem Klick vom Editing zu Fuison und wieder zurück zu wechseln, viel bequemer als das Adobe gelöst hat.
Ausserdem denke ich Apple Motion mit Fuison und After Effects zu vergleichen ist wie wenn man I Movie mit Final Cut X vergleichen würde.
Motion ist vorallem ein Tool für bewegte Grafiken und vorgefertigte 3D Titel mit ein paar Partikelemitern und gätschigen Lensflaires, die anderen beiden sind hochkomplexe Tools für Compositing und Spezial Effekte.
Zu Adobe werde ich nie wechseln, nicht mit diesem bescheuertem Abo System und warum auch, Resolve kann doch inzwischen ganz locker mit Final Cut X und Premiere mithalten...auch die Gratis Version.
Jeder der keine eigene Firma hat und/ oder aus irgendeinem triftigen Grund an Adobe oder Apple gebunden ist, ist doch wirklich selber schuld wenn er heute nicht zu Resolve wechselt.
Man kann das Geld auch zum Fenster hinaus werfen....
Gruss Boris
„Nothing travels faster than the speed of light, with the possible exception of bad news, which obeys its own special laws.“
Douglas Adams




roki100
Beiträge: 1431

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding

Beitrag von roki100 » Do 14 Feb, 2019 21:55

Weil das doch genial ist mit einem Klick vom Editing zu Fuison und wieder zurück zu wechseln
Ja natürlich ist das gut. Anderseits, wenn quasi beide Programme (Resolve und BMD Fusion) gleichzeitig gestartet werden, dann verbraucht das zusätzlich unnötig Ressourcen. Zwar nicht viel, dennoch. Gut ist auch, das man alles in einem Preis hat. Schlecht ist, dass Krokodove nicht unterstützt wird.
Ausserdem denke ich Apple Motion mit Fuison und After Effects zu vergleichen ist wie wenn man I Movie mit Final Cut X vergleichen würde.
Du wärst nicht der einzige der Apple Motion unterschätzt. Schau dir die Videotutorial genauer mal an und zwar von "Simon Ubsdell" auf YouTube. Und schau dir das Plugin mO2 von motionvfx mal an.

Ich werde mit Apple Motion demnächst etwas zaubern , vielleicht 3D Camera Projection (also aus 2D Bild mit einem Raum, wird 3D mit lichter und alles drum und dran) und Du wirst begeistert sein. ;)
Zu Adobe werde ich nie wechseln, nicht mit diesem bescheuertem Abo System
So schlecht ist das nun auch nicht. Ich finde aftereffects nur etwas umständlich.

Gruss, Roki




Jott
Beiträge: 15622

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding

Beitrag von Jott » Fr 15 Feb, 2019 07:26

Motion wird unterschätzt, weil es zu billig ist, zu einfach, zu realtime und überhaupt igitt, da von Apple. Aber das stört Motion ja nicht, und mit dem Thema hat‘s auch nichts zu tun.




dosaris
Beiträge: 781

Re: Blackmagic DaVinci Resolve Update 15.2.4 bringt u.a. besseres H.264/H.265 Encoding

Beitrag von dosaris » Fr 15 Feb, 2019 17:17

mit dem neuen Rel Habe ich derbe Probleme beim flüssigen Abspielen in der
Timeline, und das bei einfachem 1080p25.

Recherche in forum.blackmagicdesign.com ergab, dass mehrere andere denselben Fehler meldeten
und auf das vorige Release zurück gegangen sind.

Wen's hier also auch getroffen haben könnte:
dies Problem ist bekannt und "normal"




Social Media

       
 Aktuelle Beiträge [alle Foren]
 
» Z Cam E2G, E2C, E2-6F, E2-S6, E2-F8
von roki100 - Mi 23:42
» BM Pocket 4k - Lie­fer­ter­min un­be­kannt
von iasi - Mi 23:38
» Update DJI Phantom
von Auf Achse - Mi 23:33
» Verkaufe Miktek ProCast SST USB Mikrofon/Audio Interface
von hock jürgen - Mi 23:21
» Alter Macbook Final Cut Pro
von xoxo - Mi 23:18
» Avid Media Composer 2019 ist da mit neuer Media Engine und Workspaces, 16K Finishing und mehr
von Drushba - Mi 22:29
» BMPCC immer noch unschlagbar?
von Jott - Mi 22:21
» Nikon N-Log LUT
von Schorse18 - Mi 22:13
» DSLM-Doku im TV?
von boxvalue - Mi 20:47
» 10 Bit 420 vs 8Bit 422
von dienstag_01 - Mi 16:28
» Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?
von motiongroup - Mi 16:25
» Algorithmus entzerrt Gesichter in Weitwinkel-Porträtphotos automatisch // Siggraph 2019
von slashCAM - Mi 16:03
» Kleines XLR Kamera-Richtmikrofon?
von pixelschubser2006 - Mi 12:40
» Firmware 3.0 für Olympus OM-D E-M1 Mark II bringt viele Verbesserungen
von slashCAM - Mi 11:39
» Rohclips kürzen um Datenmenge zu reduzieren
von Easyriderzz - Mi 11:14
» Rundgang bei ARRI Media
von rainermann - Mi 10:37
» Smartphone auf Moza Air 2
von Jack43 - Mi 10:26
» GH5 - diverse Anliegen
von Bildlauf - Mi 9:27
» Droht DJI auch ein Handelsverbot à la Huawei?
von Frank Glencairn - Di 21:58
» Schnittrechner HP Z440 OK so, oder?
von LIVEPIXEL - Di 19:03
» Sony A7III Video ruckelt
von Jott - Di 18:40
» JVC Everio GZ-HD620 Daten retten bei kaputten Display
von ThomasPeterSn - Di 18:20
» Test: Kopfhörer Monitoring Referenzen: Sennheiser HD 25-1 II & Sony MDR
von speven stielberg - Di 14:37
» Tasche für Hochzeiten, Empfehlungen?
von bkhwlt - Di 13:55
» Verkaufe Canon c300 mit Autofocus Update und viel Zacuto Zubehör
von Pianist - Di 13:00
» Ist HDR10+ eine reine Luftnummer?
von Starshine Pictures - Di 10:56
» Marker suchen
von Sn0west - Di 9:32
» Warum will hier jeder die Blackmagic Pocket Cinema Camera 4K?
von roki100 - Di 3:23
» Verzerrung bei schnellen Bewegungen
von cantsin - Di 2:07
» Per Texteditor die Worte eines Sprechers in einem Video verändern // Siggraph 2019
von balkanesel - Mo 21:50
» Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten
von roki100 - Mo 20:31
» Atomos Shogun Flame 4K recorder mit Accessory Kit
von schasdn - Mo 20:30
» Large Format Anamorphic with Cooke & Kinefinity | Mavo LF
von roki100 - Mo 20:17
» Century Precision Optics .7X/.5X Wide Angle Adapter Set
von Frobber - Mo 19:54
» Century Pro Series HD 0.6X Wide Angle Adapter für Sony Ex1/Ex3
von Frobber - Mo 19:40
 
neuester Artikel
 
Nvidia RTX 2080 Ti - Geschaffen für DaVinci Resolve?

Die AMD Radeon VII kann unter DaVinci Resolve mit viel Leistung für relativ wenig Geld überzeugen. Doch wo steht im direkten Vergleich das aktuelle Consumer Top-Modell von Nvidia? weiterlesen>>

Octopus Camera - Eine Kamera aus Standard-Komponenten

Die Octopus Camera soll eine Kamera aus frei verfügbaren Komponenten werden. Sie verspricht dadurch einfache, zukünftige Erweiterbarkeit im einmal gekauften Gehäuse. Doch zu welchem Preis? Und wer kann eine solche Flexibilität überhaupt gebrauchen? weiterlesen>>

neuestes Video
 

Aktuelles Video:
Said The Whale - "Record Shop" [Official Video]

Schon 1833 gab es mit dem Phenakistiskop ein erstes "Animationsgerät" (ähnlich dem bekannteren Zoetrope). Die Idee war, diesen Effekt zu nutzen, um ein komplettes Musikvideo auf einem Plattenspieler mit einer Reihe von sich drehenden Vintage-Platten abzufilmen. Mit 129 runden Aufklebern ist dieses außergewöhnliche Musikvideo dann Wirklichkeit geworden...